Anzeichen, Symptome und Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen, wie jetzt entfernt

Adenoide sind eine pathologische Vergrößerung und Proliferation der Gewebe der Nasopharynx-Tonsillen, die als Folge der Fehlfunktion des Immunsystems auftritt. Die Krankheit tritt häufiger bei Kindern unter 12 Jahren auf. Adenoide bei Erwachsenen, Symptome und Behandlung hängen vom Stadium der Pathologie, der Liste der Kontraindikationen und den individuellen Merkmalen der Struktur ab.

Was sind Adenoide?

Adenoide sind überwachsene Nasopharynx-Mandeln. Normalerweise schützt der Körper das bronchopulmonale System vor dem Eindringen von Bakterien mit Luft aus der äußeren Umgebung. Mit der Entwicklung der Krankheit verlieren die Tonsillen ihre ursprünglichen Funktionen, blockieren das Lumen des Nasopharynx und verursachen Atemwegserkrankungen.

Die Gründe für ihr Auftreten

Nasopharynx-Mandeln nehmen aufgrund von Störungen des Immunsystems und häufigen Entzündungen zu. Normalerweise sind Regenerationsprozesse nach dem Verschwinden von Erregern und der Gewebereparatur ausgesetzt. Wenn sich die Tonsillen häufig entzünden, wird das Immunsystem seine Funktionen nicht mehr verkraften und synthetisiert auch nach der Zerstörung von Bakterien neue Zellen.

Die häufigste Ursache für Adenoide sind akute Erkältungen. Infektionen betreffen das Gewebe des Nasopharynx, verletzen die Integrität des Integuments und verursachen Durchblutung. Dies erhöht die Empfindlichkeit und Permeabilität der Gewebe, was zu starken Reizungen führt.

Das Immunsystem muss mit übermäßigen Belastungen fertig werden, da nicht nur Krankheitserreger zerstört werden müssen, sondern auch mikroskopische Schäden.

Auf die Frage, ob chronische Krankheiten das Wachstum von Adenoiden verursachen können, kann man eine positive Antwort geben. Während der Remission bleiben verborgene Herde erhalten. Bakterien sind inaktiv, können aber das in der Nähe befindliche Gewebe beschädigen. Mit der Schaffung günstiger Bedingungen und der Schwächung des Immunsystems treten die Erreger in die aktive Phase ein. Es gibt Symptome, die für die akute Form der Krankheit charakteristisch sind.

Durch das ständige Einwirken auf das Gewebe und die Notwendigkeit, die verborgenen Herde zu unterdrücken, wird das Immunsystem beeinträchtigt. Bei tiefen Verletzungen werden Funktionsmembranen durch innere Narben ersetzt. Dies erschwert die Arbeit aller Organe und Systeme weiter. Der Schutz vor Krankheitserregern wird schwächer, es treten Atemwegserkrankungen auf und das Risiko für die Entwicklung anderer chronischer Erkrankungen steigt.

In den meisten Fällen bewältigt das Immunsystem einzelne Erreger selbständig. Für die Infektion und gleichzeitige Vermehrung der Mandeln sind zusätzliche Risikofaktoren erforderlich.

Dazu gehören folgende Bedingungen:

  1. Schwerer Immundefekt. Die Erkrankung ist durch eine direkte Verletzung der Gewebereparatur, das Auftreten von Entzündungen ohne äußere Einflüsse und eine verringerte Resistenz gekennzeichnet. Bei Autoimmunerkrankungen können Adenoide auch ohne vorherige Infektionen auftreten.
  2. Altersmerkmale. Nach 40 Jahren nimmt der Schweregrad der degenerativen Prozesse zu, was das Risiko erhöht, Autoimmun- und Infektionskrankheiten zu entwickeln.
  3. Anatomische Merkmale. Eine kongenitale Verengung oder Erweiterung des Lumens der Pfade, eine unzureichende Anzahl von Flimmerhärchen, eine uncharakteristische Krümmung der Kanäle und andere Abnormalitäten können die Entwicklung akuter und chronischer Pathologien verursachen. Das Infektionsrisiko steigt.
  4. Häufige Allergien. Das Auftreten einer individuellen Intoleranz weist auf eine Fehlfunktion des Immunsystems hin. Bei regelmäßiger Exposition mit Stimuli funktionieren die betroffenen Organe aufgrund pathologischer Veränderungen nicht mehr richtig. Bei den Nasopharynx-Mandeln führt dies zum Auftreten von Bindegewebe und zum Verlust der Schutzeigenschaften. Erhöht das Infektionsrisiko des Körpers.
  5. Ungünstige Umgebung. Das Auftreten von Adenoiden kann zu einer niedrigen Luftfeuchtigkeit (weniger als 40%), einer hohen Konzentration von Krankheitserregern und Staub in der Luft, dem Vorhandensein chemischer Reizstoffe und Strahlung führen.

Grade von Adenoiden

Je nach Wachstumsgrad gibt es drei Krankheitsstadien. Die Größe der Adenoide hängt vom Behandlungsplan und der Prognose ab.

Zuerst

Pathologische Gewebe überlappen das Lumen um 1/3. In diesem Stadium suchen Patienten selten Hilfe, weil sie die Symptome nicht bemerken. Aufgrund der relativ geringen Größe der Mandeln stört das Unbehagen die Patienten tagsüber nicht, so dass sich die Lebensqualität nicht verschlechtert. Symptome treten nachts auf, wenn Sie sich in einer horizontalen Position befinden.

Die zweite

Überwachsene Tonsillen blockieren das Lumen um 2/3. Dies führt zu einer starken Verschlechterung der Lebensqualität. Im Stadium 2 stellt die Krankheit keine Bedrohung dar, daher werden konservative Methoden bevorzugt. Es besteht jedoch weiterhin die Gefahr einer Erhöhung des Gewebes.

Drittens

Tonsillen blockieren das Lumen um 70% oder mehr. Symptomatologie ausgeprägt, Pathologie wird von Asthmaanfällen begleitet. Die letzte Phase ist lebensbedrohlich. Bei der Auswahl eines Behandlungsschemas werden chirurgische Methoden bevorzugt.

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen

Die Symptome hängen vom Stadium der Erkrankung ab. Die häufigsten Anzeichen von Unwohlsein sind:

  1. Atemwegserkrankungen. Vergrößerte Mandeln blockieren die Nasengänge. Der Patient muss durch den Mund atmen. Allmählich wird es zur Gewohnheit. In der letzten Phase kann der Patient Erstickungsattacken erleben. Meistens erscheinen sie im Schlaf.
  2. Anhaltende laufende Nase. Das Symptom kann aufgrund einer Infektion des Nasopharynx, einer begleitenden Entzündung, einer erhöhten Durchblutung oder infolge einer Blockade von Wegen auftreten.
  3. Schnarchen und Schnarchen im Schlaf. Die Schwere der Symptome kann je nach Körperposition variieren.
  4. Beschwerden im Hals. Die betroffenen Mandeln schmerzen, wenn sich eine Koinfektion entwickelt. Relativ schwaches Unbehagen ist mit einer erhöhten Empfindlichkeit des Integuments infolge entzündlicher Prozesse verbunden.
  5. Übelkeit und Erbrechen. Die Symptome können durch eine systemische Beeinträchtigung, ein Abfließen der Schleimsekrete im Rachenraum oder durch eine Reizung des Halses verursacht werden.
  6. Husten Durch das Wachstum der Nasopharynx-Tonsillen wird die natürliche Befeuchtung der Gewebe gestört. Der Hals trocknet teilweise aus, es bilden sich mikroskopische Schäden. Risse, Überempfindlichkeit und Schleimabfluss führen zum Husten.
  7. Kopfschmerzen. In den meisten Fällen werden Anfälle durch Atemprobleme verursacht. Das Symptom steigt mit der Entwicklung einer begleitenden Infektionskrankheit aufgrund einer allgemeinen Vergiftung.
  8. Ändern Sie die Klangfarbe. Normalerweise werden die Wellen in den Nasenhöhlen verstärkt. Bei der Entwicklung von Adenoiden fehlt die Resonanz aufgrund der Blockade von Durchgängen. Als Ergebnis erscheint Nasalismus.
  9. Hörbehinderung Überwuchertes Gewebe kann die Eustachischen Röhren blockieren. In den meisten Fällen verursacht dies Fremdgeräusche, das Geräusch von Spritzwasser und eine verringerte Empfindlichkeit.

Bei einem langen Krankheitsverlauf wird der Schädel bei einer Person deformiert. Es kommt zu einer Verengung des Oberkiefers und der Nasengänge. Selbst nach einer Operation und Entfernung der Mandeln bleiben Atemprobleme bestehen.

Das Auftreten von Adenoiden wird von wiederkehrenden Infektionskrankheiten des Nasopharynx und des Bronchopulmonalsystems begleitet. Dies ist auf die Verschlechterung der lokalen Immunität und Atemwegserkrankungen zurückzuführen. Darüber hinaus können die betroffenen Mandeln zu einem zusätzlichen chronischen Infektionsherd werden.

Diagnosemethoden

In den meisten Fällen können Adenoide während der Inspektion erkannt werden. Um die Diagnose zu klären, kann eine digitale Untersuchung, Rhinoskopie oder Endoskopie durchgeführt werden. Das informativste ist das letzte Verfahren. Mit Hilfe einer Kamera kann ein Spezialist den Allgemeinzustand des Nasopharynx beurteilen und pathologische Veränderungen feststellen.

Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

In frühen Stadien werden Wirkstoffe eingesetzt, um Entzündungen und Gewebevergrößerung zu begegnen. Bei einer starken Verengung des Lumens werden die Vorgänge in der Nase und im Hals entfernt.

Medikamente

Entzündungshemmende Medikamente werden verwendet, um vergrößerte Mandeln zu verhindern. Sprays für die lokale Verarbeitung werden bevorzugt. Sie reduzieren die Empfindlichkeit des Gewebes und verhindern den Übergang der Krankheit in die nächste Stufe.

Adenoide Entfernung bei Erwachsenen

Grüße an alle! Mit dir wieder Ekaterina Ivanova. Wissen Sie, wie man Adenoide bei Erwachsenen entfernt? Denn eine Entzündung der Rachentonsillen ist nicht nur in der Kindheit, sondern auch im Erwachsenenalter möglich.

Ich schlage daher vor, herauszufinden, wie dieser Prozess abläuft und welche Adenotomie-Methoden in diesem Fall verwendet werden.

Ein Erwachsener ist ebenso wie ein Kind sehr schwer in der Lage, diese Pathologie zu tolerieren. Symptome, Komplikationen und Folgen sind die gleichen. Ich möchte Sie nicht erschrecken, aber ich empfehle Ihnen dringend, diesen Artikel zu lesen.

Indikationen für die Operation

Hier ist alles sehr einfach, da die Hinweise zum Entfernen des entzündeten Lymphgewebes die gleichen sind wie in der Kindheit:

• Mangel an Nasenatmung;

• starker Austritt aus der Nase;

• pathologische Komplikationen - Otitis, Sinusitis, Anthropose;

• häufige Erkältungen, Grippe, akute Infektionen der Atemwege und ARVI.

Je nach Lage und Größe des entzündeten lymphatischen Gewebes verwenden Ärzte zwei Methoden, um adenoide Vegetationen bei Erwachsenen zu entfernen.

Teilweise Entfernung

Eine unvollständige Exzision des entzündeten lymphatischen Gewebes wird im klinischen Umfeld mit Hilfe spezieller Ausrüstung durchgeführt:

Bei kleinen Adenoiden wird die Koagulationsmethode verwendet.

Unter dem Einfluss eines fokussierten Lasers tritt der Exzision der Rachentonsillen mit minimalem Blutverlust und Schmerzlosigkeit auf.

Diese Methode wird in Adenoiden 1 Grad gezeigt.

Die Valorisierungsmethode wird für adenoide Vegetationen von 2 und 3 Grad sowie für atypische Neoplasmen verwendet.

In diesem Fall erfolgt der Vorgang der schichtweisen Verdampfung von entzündetem Gewebe. Die Lasertherapie eliminiert das Risiko eines erneuten Auftretens und einer Infektion während der Operation.

Die Essenz der Kryotherapie ist wie folgt: Entzündete Gewebe der Rachentonsillen werden mit flüssigem Stickstoff gespült, der durch ein spezielles Applikatorrohr zugeführt wird. Der Tubulus wird abwechselnd in die Nasengänge eingeführt.

Mit der Einführung von flüssigem Stickstoff bei einer Person aus Mund und Nase kommt kalter Dampf. Das Verfahren dauert nur wenige Sekunden und die Wirkung dieser Behandlung ist ziemlich lang.

Darüber hinaus eliminiert die Kryodestruktion das Risiko einer Schädigung von gesundem Gewebe, minimiert Schmerzen und Blutverlust. Die Anzahl der Gefriervorgänge von adenoiden Vegetationen hängt von ihrer Größe ab.

Keine Panik, wenn Ihr Kind mehrere solcher Sitzungen erhalten hat. In dem Video können Sie sehen, wie Adenoide von Erwachsenen durch Kryotherapie entfernt werden.

Lassen Sie uns nun nach Wegen suchen, um die wunde pharyngeale Mandel vollständig auszuschließen.

Vollständige Entfernung der adenoiden Vegetation

In der modernen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gibt es mehrere Möglichkeiten, die Nasopharynx-Tonsillen vollständig auszuschneiden:

Diese Manipulation wird unter der Wirkung eines allgemeinen oder lokalen Betäubungsmittels durchgeführt. Die Wahl der Schmerzmittel, die Sie wählen. Überwachsenes Gewebe entfernt der Chirurg mit einem speziellen ringförmigen Skalpell.

Dieses Verfahren hat mehrere Nachteile: hohe Rezidivwahrscheinlichkeit, starke Blutungen, psychisches Trauma und Schmerzen in der postoperativen Phase.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, wodurch der Chirurg das entzündete Gewebe mit der höchsten Qualität entfernen kann. Dadurch wird das Risiko eines erneuten Wachstums von entzündetem Gewebe vermieden. Die Endoskopie ist absolut schmerzlos.

Dies ist eine der effektivsten und sichersten Adenotomieverfahren. Unter dem Einfluss eines Lasers erfolgt die Entfernung der betroffenen und vergrößerten Teile der Pharynx-Mandel.

Gleichzeitig bleibt gesundes Gewebe unberührt und das Risiko eines Blutverlusts ist minimal. Die Operation ist recht schnell und schmerzlos. Der Operationsbereich heilt schnell ohne starke Narben.

Die Exzision des Wachstums erfolgt in örtlicher Betäubung. Nach der Operation darf der Patient sofort nach Hause gehen und muss nicht im Krankenhaus sein.

Die Entfernung von entzündetem Lymphgewebe erfolgt unter dem Einfluss einer speziellen Vorrichtung - eines Coblators, dessen Temperatur 60 Grad nicht überschreitet.

Daher fühlt der Patient während und nach der Operation keine Schmerzen und Beschwerden. Diese Methode ist eine der fortschrittlichsten. Daher ist der Preis für den Betrieb mit kaltem Plasma ziemlich hoch.

Wie Adenoide bei Erwachsenen mit Ultraschall entfernen?

Das Prinzip der Ultraschall-Exzision lautet wie folgt: Entzündete lymphoide Gewebe werden unter dem Einfluss hochfrequenter Schallschwingungen geschnitten. Gleichzeitig bleiben die dicht beieinander liegenden gesunden Gewebe und Gefäße unbeschädigt.

Wie Sie sehen, gibt es mehrere Methoden, um diese recht häufige Pathologie zu beseitigen, und jede von ihnen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Wiederholte Adenotomie

In Anbetracht der Tatsache, dass das Risiko eines erneuten Auftretens nach einer solchen Operation hoch ist, wird häufig eine wiederholte Resektion des entzündeten und beschädigten Nasopharynx-Tonsillengewebes sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen durchgeführt.

In diesem Fall wird die Exzisionsmethode vom behandelnden Arzt ausgewählt, der das Stadium der Pathologie, die Größe und den Ort der adenoiden Vegetationen bestimmt.

Um eine erneute Operation zu vermeiden, sollten Sie gut auf Ihre Gesundheit achten und regelmäßig einen HNO-Arzt aufsuchen.

Rehabilitationsphase

In der postoperativen Phase müssen sowohl ein Erwachsener als auch ein Kind einige einfache und leicht zugängliche Regeln beachten. In der Zukunft wird dadurch das Rückfallrisiko beseitigt und es wird möglich sein, rasch zu einem vollwertigen Lebensstil zurückzukehren:

• Es wird nicht empfohlen, am ersten Tag nach der Beseitigung der Pathologie heiße, feste Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die eine Wunde beschädigen können, die noch nicht verlängert wurde.

• Eiscreme kann und sollte gegessen werden - ein hervorragendes Anästhetikum, das gut anästhesiert und zur Gefäßkontraktion beiträgt, wodurch das Blutungsrisiko verhindert wird;

• lange an der frischen Luft bleiben;

• Vermeiden Sie öffentliche Plätze, bis die Wunde verheilt ist.

• Zur Stärkung der Immunität wird empfohlen, Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen.

• einen gesunden Lebensstil führen.

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie man Adenoide bei Erwachsenen entfernt, und dieses Verfahren ist nicht angenehm, obwohl es nur wenige Minuten dauert.

Denken Sie jedoch daran, dass ein chirurgischer Eingriff nicht spurlos vorübergeht! Achten Sie deshalb auf Ihre Gesundheit und vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen von Ärzten!

Ich hoffe, dieser Artikel war für Sie nützlich und interessant! Auf Wiedersehen!

Vor einem Dutzend Jahren glaubte man, dass Adenoiditis eine Krankheit ist, die nur Kinder im Grund- und Schulalter betrifft, aber die Anzahl der in der Bevölkerung zwischen 20 und 50 Jahren festgestellten Krankheiten steigt von Jahr zu Jahr. Diese Informationen geben Anlass zu der Annahme, dass die Antwort auf die Frage "Gibt es Adenoide bei Erwachsenen" positiv ist. Krankheit "alt" oder neue Untersuchungsmethoden? Wie wird Adenoiditis bei erwachsenen Patienten behandelt?

Verschiedenartigkeiten der Diagnose

Der Grund für die "Reifung" der Adenoiditis liegt in den medizinischen Möglichkeiten. Anatomisch unterscheidet sich die Struktur des Nasopharynx des Kindes sehr von der ähnlichen Struktur eines Erwachsenen. Die Pharynx-Mandeln von erwachsenen Patienten befinden sich viel höher und "weiter" in der Nase, daher war es nicht möglich, die Anomalie mit den üblichen HNO-Instrumenten vorher zu identifizieren. Dem Arzt stand oft nur ein spezieller Spiegel zur Verfügung, mit dem das vergrößerte Gewebe nur bei Säuglingen gesehen werden konnte.

Dank der Endoskopie lassen sich Adenoide in der Nase bei Erwachsenen leicht erkennen (Fotos des pathologischen Prozesses in der Galerie der Website). Die Diagnose erfolgt in örtlicher Betäubung mittels einer dünnen und flexiblen Röhre, an deren Ende eine Videokamera befestigt ist. Mit seiner Hilfe untersucht der Arzt den Nasopharynx ausführlich und langsam, buchstäblich im Millimeter, bestimmt die Merkmale und bewertet das Gesamtbild der Pathologie.

Dank der Entwicklung der endoskopischen Diagnostik in der HNO-Praxis wurde deutlich, dass Erwachsene bei Kindern gleichermaßen an Adenoiditis leiden. Buchstäblich alle 3-4 Personen in irgendeiner Form unterliegen einem Wachstum der Rachenmandelille.

Symptome der Krankheit

Störungen in der Struktur und Funktionsweise der Amygdala verursachen offensichtliche Probleme:

ständige verstopfte Nase; Kurzatmigkeit; Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase; wiederkehrende Sinusitis; häufige Inzidenz von akuten respiratorischen Virusinfektionen, Erkältungen; Kopfschmerzen; Stimmveränderung, Nasalerscheinung, Aussprache, "in der Nase"; lautes Atmen, intensives Schnarchen im Traum; Schlafapnoe.

Schnarchen im Traum ist eines der Anzeichen von Adenoiden

Wenn diese Symptome früher auf andere Pathologien zurückgeführt wurden, wurde nach der Erfindung der Endoskopie und der Verbreitung dieser Technologie auf der ganzen Welt klar, wer der eigentliche "Täter" des Problems ist.

Was ist eine gefährliche Adenoiditis bei erwachsenen Patienten?

Ohne medizinische Versorgung und Behandlung werden die Symptome der Adenoide bei Erwachsenen verschlimmert und durch neue Manifestationen ergänzt, und die Erkrankung selbst geht in ein schwerwiegenderes Stadium über. Die Folge dieser Transformation ist eine starke Verschlechterung der Hörwahrnehmung, da das lymphoide Gewebe den Gehörgang ausdehnt und sich ausdehnt. Der Patient fühlt sich gleichzeitig stickig an, wie es in den Menschen heißt - "Ohren werden mit Baumwolle gelegt".

Dauerhaftes Schnarchen in Kombination mit Apnoe kann einen Blutdruckanstieg auslösen, der für Menschen mit Herz- und Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck, sehr gefährlich ist. Bei Patienten mit allergischen Erkrankungen, insbesondere dauerhafter oder saisonaler Natur, mit Adenoiditis verschlechtert sich der Gesundheitszustand stark.

Adenoiditis kann zu Hörverlust führen.

Ein ständig geöffneter Mund kann eine Quelle unablässiger Erkältungen sein. Wenn die Luft in den Nebenhöhlen während des Atmens befeuchtet und auf optimale Parameter erwärmt wird, wird sie beim Durchgang durch den Mund leicht behandelt. In die Bronchienkälte zu geraten, kann zu Entzündungen führen. Ja, und aus ästhetischer Sicht ist der immer offene Mund kein sehr angenehmer Anblick.

Risikogruppen

Es gibt Menschen, die bei den geringsten Anzeichen von Adenoiden einen Termin bei einem HNO-Arzt aufsuchen müssen. Dazu gehören:

Ehemalige Patienten der HNO-Abteilung, insbesondere diejenigen, die in der Kindheit an Adenoiditis litten und dann irgendwo verschwanden. Menschen, die an chronischen Erkrankungen des Nasopharynx leiden. Allergiker. Patienten, die sich im Kindesalter einer raschen Entfernung der pharyngealen Tonsille unterzogen. Es besteht die Möglichkeit, dass sich das Gewebe wieder ausdehnt.

Es ist auch wünschenswert, die Vererbung herauszufinden: Wenn enge Angehörige Probleme mit Adenoiden hatten, ist die Chance, dasselbe "Wunde" zu bekommen, sehr real.

Umfragen und Taktiken der Therapie

Bei Symptomen von Adenoiden in der Nase bei Erwachsenen werden Endoskopie, Rhinoskopie und Radiographie durchgeführt, um die Diagnose zu überprüfen und zu bestätigen. Da neben einer Zunahme der Gewebe der Pharynx-Tonsillen auch Polypen, Zysten und andere gefährlichere Formationen gebildet werden können, kann eine Biopsie erforderlich sein.

Bei milden Symptomen und leichtem Schleimhautwachstum können Adenoide bei Erwachsenen ohne Operation behandelt werden. Die konservative Therapie wird in Form nasaler Mittel mit antiallergischen, entzündungshemmenden und hormonellen Komponenten verordnet. In diesem Fall werden auch physiotherapeutische Expositionsmethoden gezeigt.

Im zweiten und dritten Grad sind konservative Taktiken unwirksam und es ist offensichtlich gefährlich, wertvolle Zeit zu verschwenden. Daher ist ein radikaler Ansatz erforderlich. Die Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen kann wie auch bei Kindern auf drei Arten erfolgen:

Laserbelichtung Endoskopisches Verfahren. Klassische Adenotomie.

Die erste Methode beinhaltet die direkte Bestrahlung der Pharynx-Tonsillen und wird im zweiten Stadium der Pathologie eingesetzt. Es besteht in der Laserwirkung auf die im entzündeten Gewebe befindlichen Blut- und Lymphgefäße, wonach die Schwere des Ödems abnimmt. Dadurch werden die Symptome beseitigt, der Gesundheitszustand verbessert sich deutlich und die Nasenatmung wird ganz oder teilweise wiederhergestellt. Im Allgemeinen wird diese Methode als "Lasertrocknung" bezeichnet.

Bei einer Adenoiditis von 2 Grad, die für eine Laserkorrektur nicht geeignet ist, und bei einer Pathologie, die das Stadium 3 erreicht hat, greifen sie zu einer radikalen Operation zurück.

Wie werden Adenoide bei Erwachsenen entfernt?

Mit Hilfe eines speziellen Messers in Form einer Schlaufe, montiert auf einem langen, dünnen Rohr, wird das überschüssige Gewebe abgefangen und abrupt abgeschnitten. Die Manipulation ist sehr schnell und dauert etwa 2 Minuten. Die Operation wird als klassische Adenotomie bezeichnet und wird unter allgemeiner, häufig lokaler Anästhesie durchgeführt. Wurden solche Manipulationen früher buchstäblich blind durchgeführt, ist in den meisten Kliniken eine Videokontrolle möglich. Nach dem Eingriff kann die Temperatur bis auf 38 ° C ansteigen, Schmerzen während der Wundheilungsphase, es besteht auch das Risiko einer erneuten Adenoiditis. Durch endoskopische Adenotomie, die mit zwingender visueller Begleitung durchgeführt wird. Die Methode ist genau, unblutig, absolut schmerzlos und braucht so wenig Zeit wie die klassische Exzision.

Endoskopische Eingriffe sind vorzuziehen, da die postoperative Periode im Vergleich zur klassischen Adenotomie reduziert ist, das Risiko eines erneuten Gewebewachstums nicht mehr als 2% beträgt und Komplikationen nach der Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen auf diese Weise viel seltener auftreten. Die Entscheidung über die spezifische Methode bleibt jedoch beim Arzt.

Was kann nicht nach der Operation sein

Um die Rehabilitationsphase so ruhig und ruhig wie möglich zu gestalten, wird empfohlen, die folgenden Tipps zu beachten:

übermäßig heiße Speisen und Getränke vermeiden; missbrauchen Sie nicht die salzigen, scharfen Gerichte; Gerichte mit groben und festen Zutaten vorübergehend aufgeben; Nehmen Sie nicht Kontakt mit Personen auf, die SARS oder andere Infektionen haben. Nehmen Sie nach Möglichkeit nicht an überfüllten Veranstaltungen teil. gehen Sie nicht ins Bad, in die Sauna oder ins Schwimmbad; körperliche Aktivität begrenzen; Heiße Duschen, Bäder und Solarien sind ebenfalls vorübergehend verboten.

Diese Maßnahmen müssen innerhalb von 5-10 Tagen nach der Operation beachtet werden.

Bei einer Temperaturerhöhung nach Adenotomie vor dem Hintergrund schlechter Gesundheit können alle Antipyretika außer Aspirin (Acetylsalicylsäure) verwendet werden. Da dieses Medikament für seine Wirkung auf das hämatopoetische System berühmt ist und zur Vorbeugung von Thrombosen eingesetzt wird, kann es zu unnötigen Blutungen kommen.

Adenoiditis bei Erwachsenen ist ebenso gefährlich und unangenehm wie bei Kindern. Verlassen Sie sich nicht auf Selbstheilung, Homöopathie oder Volksheilmittel. Bitten Sie die Ärzte um Hilfe. Zeitverlust kann zu Hörverlust oder anderen schwerwiegenden Folgen führen.

Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen: Wie erfolgt die Operation?

Früher glaubte man, dass Adenoiditis eine ausschließliche Krankheit ist, die Kinder unterschiedlichen Alters betrifft. Die Entwicklung der Endoskopie als Untersuchungsmethode ermöglichte die Diagnose des Entzündungsprozesses in der Nasopharynxhöhle und in der Erwerbsbevölkerung. Wenn jedoch starke Vegetation der Mandeln festgestellt wird, empfehlen Fachleute die Entfernung von Adenoiden. Bei Erwachsenen können die Folgen einer laufenden Adenoiditis ziemlich schwerwiegend sein, von häufigen diffusen Kopfschmerzen bis hin zu schweren entzündlichen Läsionen innerer Organe.

Wann brauchst du eine Operation?

Ob eine pathologisch veränderte Drüse geschnitten wird oder nicht, entscheidet der behandelnde Arzt. Denn nur ein Spezialist kann den Grad der Veränderung der Gewebe zuverlässig bestimmen. Wenn die Anfangsphase der Entzündung im Immunorgan diagnostiziert wird, basiert die Therapie in den meisten Fällen auf konservativen Behandlungsmethoden. Bei der Erkennung schwererer Krankheitsformen empfehlen Experten jedoch eine Adenotomie, um die negativen Auswirkungen der Pathologie zu vermeiden.

Oft zeigen die folgenden Symptome die fortgeschrittene Form der Adenoiditis an:

  • Ständiges Gefühl der Verstopfung in der Nase;
  • Schlafapnoe (die Folge davon ist ein Müdigkeitsgefühl);
  • Schnarchen im Schlaf
  • Veränderung beim Hören
  • Anhaltende Kopfschmerzen;
  • Abscheulichkeit;
  • Entzündliche Erkrankungen des Mittelohrs und der Atemwegsinfektionen.

Wenn es angebracht ist, die Drüse vollständig und teilweise zu entfernen

In Abhängigkeit von der Schwere der Läsion, dem Volumen der Proliferation des Drüsengewebes und dem Ort der Wachstumsperiode führen die Spezialisten eine vollständige chirurgische Exzision der Drüse oder deren teilweise Exzision durch. Eine unvollständige Exzision (Ablation) wird mit der Möglichkeit durchgeführt, einen Teil des Gewebes zu erhalten, der nicht von einer Entzündung betroffen ist. Verwenden Sie dazu einen Laserstrahl. Das Verfahren bezieht sich auf schmerzlose Manipulationen, aber die unvollständige Entfernung der Adenoiden, insbesondere bei Kindern, garantiert nicht das Fehlen von Folgen in Form einer wiederkehrenden Pathologie.

Die teilweise Exzision der Drüse wird mit Hilfe von Holmium sowie einem Kohlenhydratlaserstrahl durchgeführt. Dies beseitigt die Entwicklung solcher Folgen der Entfernung entzündlicher Adenoide wie postoperativer Blutung und Infektion der operierten Gewebestelle. Es sind auch andere Methoden zum Ausschneiden von Pflanzen bekannt: Infrarotstrahlen und faseroptische Laser. Ihre Verwendung hat jedoch Priorität bei der vollständigen Entfernung von Drüsengewebe.

Die vollständige Entfernung der entzündeten Adenoide bei Erwachsenen schließt weitere schwerwiegende Folgen sowie das mögliche Wiederauftreten einer entzündlichen Pathologie aus. Dies liegt daran, dass das Lymphgewebe vollständig durchtrennt ist. Der einzige Nachteil ist der mögliche starke Rückgang der Immunität auf lokaler Ebene, der zu häufigen Infektionskrankheiten führt.

Lesen Sie mehr über die Besonderheiten der Adenoiditis im Erwachsenenalter im Artikel Adenoide bei Erwachsenen: Ursachen und Symptome der Erkrankung.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Adenoide schnell zu entfernen:

  • Die klassische Adenotomie ist die chirurgische Entfernung von entzündeten Adenoiden, die mit einem geschlungenen Skalpell an einem dünnen Bein durchgeführt wird.
  • Endoskopische Adenotomie ist die Entfernung von Lymphgewebe mit einem Endoskop mit Videoüberwachung. Gleichzeitig sind die Folgen nach der vollständigen Entfernung der Adenoide durch diese Methode geringer.

Nachdem eine Person die Adenoide mit der klassischen Methode entfernt hat, treten die Folgen in der Zeit nach der Operation und während der Rehabilitation häufig auf. Dies sind hauptsächlich häufige Blutungen, Halsschmerzen und subfebrile Beschwerden.

Welche Komplikationen können nach der Operation auftreten?

Die Folgen nach Entfernung der entzündeten Adenoide sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sind eher selten. Dies schließt jedoch nicht die mögliche Gefahr für den Körper aus. Die wichtigsten und häufigsten davon sind:

  1. Subfebriler Zustand während der ersten Tage nach dem Eingriff.
  2. Blutungen Bezieht sich auf die häufigsten Folgen, die nach der Entfernung von Adenoiden bei Kindern auftreten. Sie entwickelt sich vor dem Hintergrund einer schlechten Qualität oder unvollständigen Exzision des betroffenen Gewebes.
  3. Rotes Erbrechen während der Operation selbst oder in der postoperativen Periode. Diese Konsequenz tritt auf, wenn Blutgerinnsel während des Verfahrens verschluckt werden.
  4. Entwicklung einer Entzündung im Mittelohr aufgrund der Abstoßung der Infektion während der Operation.
  5. Ein Rückfall der Pathologie tritt mit teilweiser Entfernung von Lymphgewebe auf. Dies ist die häufigste Folge einer unvollständigen Entfernung der Tonsillen.

Um mögliche Komplikationen nach der Operation zu vermeiden, sollten Sie sich an einen qualifizierten Spezialisten wenden. Nur er kann genau sagen, in welchem ​​Stadium der adenoiden Proliferation sich ein Patient befindet, und sie auch ausschneiden oder nicht.

Rehabilitationsphase nach der Operation

Nach der Operation dauert die Rehabilitation vom 21. Tag bis zum Monat. Zu diesem Zeitpunkt müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Denn die Folgen der Entfernung der Adenoide bei einem Erwachsenen oder Kind entwickeln sich oft genau in dieser Zeit.

In den ersten 24 Stunden müssen Sie die Bettruhe einhalten und die körperliche Aktivität begrenzen. Ab dem zweiten Tag kann man aus dem Bett steigen, aber die Belastung ist auch begrenzt. Es ist notwendig, nach dem Entfernen der Adenoide keine heißen Bäder zu nehmen und die Schwimmbäder und Saunen zu besuchen, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Wir empfehlen auch, den Artikel Schwimmverfahren für Adenoide zu lesen.

Eine Diät ist eine der wichtigsten Regeln der Rehabilitation. Die tägliche Ernährung des Patienten sollte aus Gerichten bestehen, die in einem Paar oder im Ofen zubereitet werden. Scharfes, saures und salziges Essen ist völlig ausgeschlossen. Die Temperatur der Speisen sollte durchschnittlich sein, da zu kalte oder warme Speisen die Halsschleimhaut reizen.

Prävention nach Adenotomie

Die Rehabilitationsphase endet einen Monat nach der Operation. Im Allgemeinen erlauben die Ärzte den Patienten, zu ihrem normalen Tagesablauf zurückzukehren. Vergessen Sie jedoch nicht die vorbeugenden Maßnahmen zur Wiederherstellung des Immunsystems und zur Heilung des gesamten Körpers.

  • Häufige Spaziergänge an der frischen Luft und aktive Erholung normalisieren die Arbeit der körpereigenen Schutzsysteme und erhöhen die Widerstandsfähigkeit gegen verschiedene Infektionserreger.
  • Ausgewogene tägliche Ernährung, reich an Vitaminen und Spurenelementen.
  • Atemgymnastik.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Gymnastik der Atemwege gewidmet werden. Dies gilt für chronische Adenoiditis und häufige Infektionen der Atemwege. Nach einer Adenoidenoperation empfehlen Experten, am Ende der ersten Woche der Rehabilitationsphase mit dem Unterricht zu beginnen.

Wie ist die Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen?

Grüße an alle! Mit dir wieder Ekaterina Ivanova. Wissen Sie, wie man Adenoide bei Erwachsenen entfernt? Denn eine Entzündung der Rachentonsillen ist nicht nur in der Kindheit, sondern auch im Erwachsenenalter möglich.

Ich schlage daher vor, herauszufinden, wie dieser Prozess abläuft und welche Adenotomie-Methoden in diesem Fall verwendet werden.

Ein Erwachsener ist ebenso wie ein Kind sehr schwer in der Lage, diese Pathologie zu tolerieren. Symptome, Komplikationen und Folgen sind die gleichen. Ich möchte Sie nicht erschrecken, aber ich empfehle Ihnen dringend, diesen Artikel zu lesen.

Indikationen für die Operation

Hier ist alles sehr einfach, da die Hinweise zum Entfernen des entzündeten Lymphgewebes die gleichen sind wie in der Kindheit:

• Mangel an Nasenatmung;

• starker Austritt aus der Nase;

• pathologische Komplikationen - Otitis, Sinusitis, Anthropose;

• häufige Erkältungen, Grippe, akute Infektionen der Atemwege und ARVI.

Je nach Lage und Größe des entzündeten lymphatischen Gewebes verwenden Ärzte zwei Methoden, um adenoide Vegetationen bei Erwachsenen zu entfernen.

Teilweise Entfernung

Eine unvollständige Exzision des entzündeten lymphatischen Gewebes wird im klinischen Umfeld mit Hilfe spezieller Ausrüstung durchgeführt:

Bei kleinen Adenoiden wird die Koagulationsmethode verwendet.

Unter dem Einfluss eines fokussierten Lasers tritt der Exzision der Rachentonsillen mit minimalem Blutverlust und Schmerzlosigkeit auf.

Diese Methode wird in Adenoiden 1 Grad gezeigt.

Die Valorisierungsmethode wird für adenoide Vegetationen von 2 und 3 Grad sowie für atypische Neoplasmen verwendet.

In diesem Fall erfolgt der Vorgang der schichtweisen Verdampfung von entzündetem Gewebe. Die Lasertherapie eliminiert das Risiko eines erneuten Auftretens und einer Infektion während der Operation.

Die Essenz der Kryotherapie ist wie folgt: Entzündete Gewebe der Rachentonsillen werden mit flüssigem Stickstoff gespült, der durch ein spezielles Applikatorrohr zugeführt wird. Der Tubulus wird abwechselnd in die Nasengänge eingeführt.

Mit der Einführung von flüssigem Stickstoff bei einer Person aus Mund und Nase kommt kalter Dampf. Das Verfahren dauert nur wenige Sekunden und die Wirkung dieser Behandlung ist ziemlich lang.

Darüber hinaus eliminiert die Kryodestruktion das Risiko einer Schädigung von gesundem Gewebe, minimiert Schmerzen und Blutverlust. Die Anzahl der Gefriervorgänge von adenoiden Vegetationen hängt von ihrer Größe ab.

Keine Panik, wenn Ihr Kind mehrere solcher Sitzungen erhalten hat. In dem Video können Sie sehen, wie Adenoide von Erwachsenen durch Kryotherapie entfernt werden.

Lassen Sie uns nun nach Wegen suchen, um die wunde pharyngeale Mandel vollständig auszuschließen.

Vollständige Entfernung der adenoiden Vegetation

In der modernen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gibt es mehrere Möglichkeiten, die Nasopharynx-Tonsillen vollständig auszuschneiden:

Diese Manipulation wird unter der Wirkung eines allgemeinen oder lokalen Betäubungsmittels durchgeführt. Die Wahl der Schmerzmittel, die Sie wählen. Überwachsenes Gewebe entfernt der Chirurg mit einem speziellen ringförmigen Skalpell.

Dieses Verfahren hat mehrere Nachteile: hohe Rezidivwahrscheinlichkeit, starke Blutungen, psychisches Trauma und Schmerzen in der postoperativen Phase.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, wodurch der Chirurg das entzündete Gewebe mit der höchsten Qualität entfernen kann. Dadurch wird das Risiko eines erneuten Wachstums von entzündetem Gewebe vermieden. Die Endoskopie ist absolut schmerzlos.

Dies ist eine der effektivsten und sichersten Adenotomieverfahren. Unter dem Einfluss eines Lasers erfolgt die Entfernung der betroffenen und vergrößerten Teile der Pharynx-Mandel.

Gleichzeitig bleibt gesundes Gewebe unberührt und das Risiko eines Blutverlusts ist minimal. Die Operation ist recht schnell und schmerzlos. Der Operationsbereich heilt schnell ohne starke Narben.

Die Exzision des Wachstums erfolgt in örtlicher Betäubung. Nach der Operation darf der Patient sofort nach Hause gehen und muss nicht im Krankenhaus sein.

Die Entfernung von entzündetem Lymphgewebe erfolgt unter dem Einfluss einer speziellen Vorrichtung - eines Coblators, dessen Temperatur 60 Grad nicht überschreitet.

Daher fühlt der Patient während und nach der Operation keine Schmerzen und Beschwerden. Diese Methode ist eine der fortschrittlichsten. Daher ist der Preis für den Betrieb mit kaltem Plasma ziemlich hoch.

  • Wie Adenoide bei Erwachsenen mit Ultraschall entfernen?

Das Prinzip der Ultraschall-Exzision lautet wie folgt: Entzündete lymphoide Gewebe werden unter dem Einfluss hochfrequenter Schallschwingungen geschnitten. Gleichzeitig bleiben die dicht beieinander liegenden gesunden Gewebe und Gefäße unbeschädigt.

Wie Sie sehen, gibt es mehrere Methoden, um diese recht häufige Pathologie zu beseitigen, und jede von ihnen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Wiederholte Adenotomie

In Anbetracht der Tatsache, dass das Risiko eines erneuten Auftretens nach einer solchen Operation hoch ist, wird häufig eine wiederholte Resektion des entzündeten und beschädigten Nasopharynx-Tonsillengewebes sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen durchgeführt.

In diesem Fall wird die Exzisionsmethode vom behandelnden Arzt ausgewählt, der das Stadium der Pathologie, die Größe und den Ort der adenoiden Vegetationen bestimmt.

Um eine erneute Operation zu vermeiden, sollten Sie gut auf Ihre Gesundheit achten und regelmäßig einen HNO-Arzt aufsuchen.

Rehabilitationsphase

In der postoperativen Phase müssen sowohl ein Erwachsener als auch ein Kind einige einfache und leicht zugängliche Regeln beachten. In der Zukunft wird dadurch das Rückfallrisiko beseitigt und es wird möglich sein, rasch zu einem vollwertigen Lebensstil zurückzukehren:

• Es wird nicht empfohlen, am ersten Tag nach der Beseitigung der Pathologie heiße, feste Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die eine Wunde beschädigen können, die noch nicht verlängert wurde.

• Eiscreme kann und sollte gegessen werden - ein hervorragendes Anästhetikum, das gut anästhesiert und zur Gefäßkontraktion beiträgt, wodurch das Blutungsrisiko verhindert wird;

• lange an der frischen Luft bleiben;

• Vermeiden Sie öffentliche Plätze, bis die Wunde verheilt ist.

• Zur Stärkung der Immunität wird empfohlen, Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen.

• einen gesunden Lebensstil führen.

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie man Adenoide bei Erwachsenen entfernt, und dieses Verfahren ist nicht angenehm, obwohl es nur wenige Minuten dauert.

Denken Sie jedoch daran, dass ein chirurgischer Eingriff nicht spurlos vorübergeht! Achten Sie deshalb auf Ihre Gesundheit und vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen von Ärzten!

Ich hoffe, dieser Artikel war für Sie nützlich und interessant! Auf Wiedersehen!

Adenoide bei Erwachsenen: Symptome

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Adenoide gelten seit langem als "Kinderkrankheit". Bei Erwachsenen tritt dieses Problem jedoch weniger auf, und seine Folgen können äußerst schwerwiegend sein. Ein rechtzeitiger Aufruf an einen Spezialisten beseitigt die mit Adenoiden verbundenen Probleme.

Adenoide bei Erwachsenen: Symptome

Was sind Adenoide?

Adenoide - Falten des lymphatischen Gewebes - treten auf, wenn die Nasopharynx-Mandel zu wachsen beginnt. Bis das Kind 5-7 Jahre alt ist, arbeitet es als Hauptfilter im Infektionsweg der Atemwege und des Gastrointestinaltrakts. Diese Funktion wird dann von den Mandeln übernommen und die Nasopharynx-Mandel stirbt im Alter von 14-16 Jahren.

Das ist interessant! Es wurde geglaubt, dass bei Erwachsenen adenoides Gewebe fehlt. Das Auftreten endoskopischer Geräte hat diese Ansicht jedoch widerlegt. Bei jedem dritten Erwachsenen, der über Atemnot klagt, lösen Adenoide die Krankheit aus.

Schematische Darstellung vergrößerter Adenoide

Die Ärzte glauben, dass die Ursache der "Verzögerung" der Nasopharynx-Tonsillen eine Art Schutzreaktion unseres Körpers auf eine große Menge Staub, Allergene und Keime in der Luft ist. Das Wachstum von Lymphgewebe provoziert SARS, Sinusitis und Tonsillitis - die Amygdala, die versucht, den Körper zu schützen, wächst an Volumen. Je häufiger eine Person an ARVI erkrankt ist, desto größer ist die Möglichkeit einer Pathologie. In einigen Fällen kann das Wachstum von Lymphgewebe endokrine Veränderungen hervorrufen.

Symptome von Adenoiden bei einem Erwachsenen

Das Hauptproblem bei Adenoiden ist, dass die Nase ständig verstopft ist, die Nasenatmung gestört ist und Luftmangel herrscht. Das ist unangenehm und gefährlich.

  1. Der Patient muss durch den Mund atmen, was zu häufigen Erkältungen und chronischem Sauerstoffmangel führt.
  2. Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen - Adenoiditis - aufgrund der Nähe zu den Hörorganen kann Otitis verursachen, und die Atmungsorgane erhalten eine ganze Reihe von Krankheiten - Bronchitis, Tracheitis, Laryngitis.

Achtung! Folge von Adenoiden - Gedächtnisstörungen, Verlust geistiger Fähigkeiten, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Probleme mit Herz und Blutgefäßen, Schlafapnoe (Schlafapnoe) und Schnarchen.

Es gibt 3 Grade der Krankheit:

  1. Der Patient atmet tagsüber frei und nachts nur durch den Mund. Eine konservative Behandlung (ohne Operation) kann erfolgreich sein.
  2. Es ist für einen Patienten leichter, ständig durch den Mund zu atmen, als mit der Nase, die er im Schlaf schnarcht. Der Behandlungsansatz ist sowohl konservativ als auch operativ möglich, jedoch wird die Entfernung empfohlen.
  3. Der Patient kann überhaupt nicht durch seine Nase atmen. In diesem Stadium der Erkrankung ist die Operation zur Entfernung der Nasopharynx-Mandeln im Gegensatz zu den vorherigen das einzige Mittel, um die Krankheit zu beseitigen.

Adenoide verkomplizieren das Leben auch von der ästhetischen Seite: Die Rhinitis an sich ist ein unansehnlicher Anblick, der „Twang“ die Nasalstimmen. Und ständig offener Mund - die Gefahr von unangemessenem Biss und Deformation des Gesichts. Der erste Schritt zur Lösung des Problems ist eine Untersuchung durch einen HNO-Arzt.

Risikogruppen

Es wird besonders empfohlen, dass solche Kategorien von erwachsenen Patienten von einem HNO-Arzt untersucht werden;

  • diejenigen, die in ihrer Kindheit Adenoide hatten, unabhängig davon, ob sie entfernt wurden oder nicht (die Krankheit kann aufgrund einer genetischen Veranlagung, häufiger Erkältungen oder einer Qualitätsminderung zurückkehren);
  • Diejenigen, die eine lange anhaltende laufende Nase hatten (die Amygdala wächst als Reaktion auf eine Bedrohung des Körpers und schützt ihn vor einer Infektion).
  • Diejenigen, die Nasenatmung haben, sind schwierig;
  • diejenigen, die an Allergien leiden;
  • die mit schlechtem oder schlechtem Gehör.

Ein vergrößerter Adenoid schließt die Eustachische Röhre

Bist du in Gefahr? Verschieben Sie den Besuch beim Arzt nicht, um die Lebensqualität so schnell wie möglich und effektiv zu verbessern und eine ganze Reihe von Problemen zu beseitigen.

Welche Tests müssen bestehen?

Der Arzt stellt die Diagnose von Adenoiden auf der Grundlage klinischer Daten fest, gestützt auf die Ergebnisse der Sinus-Computertomographie, der Biopsie und der Endoskopie.

  1. Die Computertomographie dauert einige Sekunden. Der Radiologe fixiert den Kopf des Patienten in der gewünschten Position und macht ein Bild. Moderne fluoroskopische Geräte ermöglichen es Ihnen, das Verfahren aufgrund geringer Strahlenbelastung unschädlich zu machen. Vor dem Eingriff werden Sie möglicherweise aufgefordert, das Hörgerät, die Brille, den Schmuck und den herausnehmbaren Zahnersatz zu entfernen. Schwangere, die sich einer Tomographie unterziehen, werden nicht empfohlen.
  2. Die Endoskopie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, um das unangenehme Gefühl zu beseitigen. In den Nasopharynx des Patienten wird ein Endoskop eingeführt, durch das der Arzt die Mandeln betrachtet. Eine einfache Untersuchung reicht jedoch nicht aus, da es im Nasopharynx zu unterschiedlichen Formationen kommen kann.
  3. Eine Biopsie ist eine Analyse der Analyse eines kleinen Gewebes. Da der Patient in örtlicher Betäubung ist, wird er keinen Schmerz fühlen. Nach einer histologischen Untersuchung kann ein Spezialist genau sagen, mit welchem ​​Problem er arbeiten soll.

Adenoide bei Erwachsenen

Wenn das Gewebe tatsächlich adenoid ist, wird der Patient zur Behandlung an einen HNO-Arzt überwiesen.

Behandlung ohne Operation

Die konservative Behandlung im Erwachsenenalter wird in Fällen ausgewählt, in denen eine Operation aus verschiedenen Gründen kontraindiziert ist.

Bei Bedarf kann die nicht-chirurgische Behandlung vom Arzt verschrieben werden:

  • Physiotherapie (Inhalation, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie, UHF-Erwärmung);
  • hormonelle Nasentropfen (Nasonex, Fliksonaze, Avamys);
  • homöopathische Mittel (Tui, Agrafis-Nuance, Calcarya-Phosphor, Sol Schussler);
  • Antibiotika, wenn es zu einem Entzündungsprozess kommt (Supraks, Cefspan, Amoxiclav).

Um den Nasopharynx zu spülen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Infusion von Ackerschachtelhalm (1 Teelöffel Schachtelhalm pro Tasse kochendes Wasser);
  • Abkochung von Eichenrinde, Abkochung von Kamille (5 g Rinde für ein Glas Wasser);
  • Extrakt aus Hypericum (5 g Gras pro Glas Wasser);
  • Meersalz (1/2 Teelöffel in einem Glas Wasser);
  • Rotokan oder grüner Tee (1 TL in einem Glas Wasser).

Diese Art der Behandlung kann die Symptome lindern, das zugrunde liegende Problem jedoch nicht beseitigen. Daher wird bei erwachsenen Patienten in der Regel eine operative Entfernung der Mandeln empfohlen.

Adenoide Operation

Laserentfernung von Adenoiden

Wenn Sie die Adenoiden schnell und zuverlässig loswerden möchten, lohnt es sich, bei dem chirurgischen Eingriff zu bleiben. Jetzt haben Operationen nichts mit denen zu tun, die vor dem Aufkommen moderner Techniken gemacht wurden:

  1. Obligatorische Anästhesie Jetzt bei der Entfernung der Adenoiden unbedingt Anästhesie. Dies ist gerechtfertigt, da eine Person während der Operation Angst hat, schreien oder fliehen kann. Es stört den Arzt und verursacht Schmerzen für den Patienten. Daher erfolgt die Operation unter Vollnarkose (in einigen Fällen allgemeine Kontraindikationen - unter lokalen Bedingungen).
  2. Kontinuierliche Überwachung mit einem Endoskop. Eine kleine Kamera, die durch den Mund oder die Nase des Patienten eingeführt wird, ermöglicht es dem Arzt, deutlich zu sehen, worauf seine Manipulationen zurückzuführen sind. Dadurch ist es möglich, das gesamte adenoide Gewebe zu entfernen, ohne andere Organe zu beeinflussen. Eine „blinde“ Operation führte zu einer großen Anzahl von Rückfällen (bis zu 62%).

Chirurgische Entfernung von Adenoiden

Vor der Operation wird der Patient untersucht, der Blut- und Urintests sowie ein EKG beinhaltet.

Achtung! Vor der Operation nicht essen oder essen!

Vor der Operation wird empfohlen, ab 18:00 Uhr nichts zu essen, und Sie sollten morgens nichts trinken, einschließlich Wasser. Haben Sie keine Angst vor der Operation - es ist schmerzlos und hochwirksam, der Patient fühlt sich nicht so unwohl wie zuvor.

Möglichkeiten, Adenoide zu entfernen

Die Nasopharynx-Mandel kann auf verschiedene Weise entfernt werden, die Wahl der Methode bleibt beim Arzt. Es bestimmt den besten Weg, um Adenoide (Adenotomie) zu entfernen.

Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen: Konsequenzen und Prävention

Die Entzündung der Nasopharynx-Tonsillen galt bisher als Erkrankung von Kindern im Vorschulalter und im Schulalter. Dank der Entwicklung endoskopischer Untersuchungsmethoden wurden jedoch Adenoide bei einer großen Anzahl von Erwachsenen entdeckt. Bei der Ermittlung der 2. und 3. Vegetationsphase der Mandeln wird die Entfernung von Adenoiden empfohlen. Bei Erwachsenen können die Auswirkungen von Adenoiden extrem schwerwiegend sein, was zu häufigen Kopfschmerzen und entzündlichen Erkrankungen der inneren Organe führt.

In welchen Fällen ist die Operation notwendig

Viele Menschen, die mit diesem Problem konfrontiert sind, fragen sich, ob sie die entzündete Amygdala zerschneiden sollen oder nicht, weil sie ein wichtiges Organ des körpereigenen Immunsystems ist. Natürlich empfehlen Tonsillen bei einem Vegetationsgrad von 1 Grad konservative Behandlungsmethoden. Bei der Diagnose fortgeschrittener Formen der Pathologie wird eine Adenotomie gezeigt - chirurgische Entfernung von Adenoiden.

Die Hauptindikationen für eine chirurgische Behandlung bei Erwachsenen sind:

  1. Verstopfte Nase, nicht nur nachts, sondern tagsüber;
  2. Nachtschnarchen und kurze Apnoe;
  3. Böse Stimme;
  4. Hörbehinderung;
  5. Starke Kopfschmerzen;
  6. Häufige Infektionen der Atemwege;
  7. Häufige Entzündung im Mittelohr.

Wenn Sie die Adenoide bei einem Erwachsenen sowie bei einem Kind nicht entfernen, können die schwerwiegenden Folgen dieser Krankheit auftreten. Dies kann eine chronische Entzündung des Atmungssystems und anderer Organe sein sowie eine signifikante Abnahme des Gehörs und starke Kopfschmerzen.

Gegebenenfalls teilweise und vollständige Entfernung

Je nach Standort und Größe der Vegetationsperiode ist es möglich, die vergrößerte Nasopharynx-Tonsille teilweise oder vollständig zu entfernen. Die teilweise Entfernung oder Ablation ist schmerzlos und erfolgt mit einem Laser. Es ist angezeigt, ob es möglich ist, mindestens einen Teil des gesunden Tonsillengewebes zu erhalten. Die teilweise Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen und bei Kindern garantiert jedoch nicht, dass die Amygdala nicht nachwächst.

Es gibt verschiedene Arten der Laservegetation:

  1. Der Infrarotlaser hat die Fähigkeit, das betroffene Gewebe nach der Präparation zu löten.
  2. Der faseroptische Laser schneidet die Adenoiden zusammen mit den umliegenden Geweben. Zur vollständigen Entfernung der Vegetation der Tonsillen.
  3. Der Holmium-Laser entfernt Entzündungsherde, während gesundes Mandelgewebe intakt bleibt.
  4. Der Kohlenstofflaser "verdampft" die entzündeten Stellen und reduziert dadurch deren Volumen.

Mit Hilfe eines Kohlenhydrat- und Holmiumlasers besteht die Möglichkeit, dass die Bereiche des entzündeten Gewebes nicht vollständig entfernt werden. Bei Verwendung dieses Verfahrens sind solche Folgen der Entfernung der Adenoide wie das Einbringen einer Infektion in das operierte lymphoide Gewebe und die Entwicklung von Blutungen in der Zeit nach der Operation vollständig ausgeschlossen.

Die vollständige Entfernung der Adenoiden bei Erwachsenen schließt die Folgen eines erneuten Auftretens in der Zukunft aus. Denn das gesamte Lymphgewebe wird entfernt, nicht nur der betroffene Bereich. Dies geschieht auf zwei Arten: klassisch und endoskopisch. Gleichzeitig wird jedoch die lokale Immunität stark reduziert.

Die klassische Adenotomie wird mit einem speziellen Schleifenmesser auf einer langen und ziemlich dünnen Basis durchgeführt. Der Eingriff findet unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung statt und dauert nicht länger als 3 Minuten. Nachdem die Adenoide entfernt wurden, kann der Patient postoperative Wirkungen haben, wie etwa eine Erhöhung der Gesamttemperatur, Blutungen und Schmerzen an der Wundbildungsstelle.

Die endoskopische Adenotomie wird mittels Videoüberwachung durchgeführt, wodurch eine unvollständige Exzision des betroffenen Gewebes vermieden wird. Dieses Verfahren ist auch kurz und völlig schmerzlos. Die Folgen nach der Entfernung der Adenoide mit der klassischen Methode werden häufiger beobachtet als bei der endoskopischen Methode.

Welche Komplikationen können nach der Operation auftreten?

Die Folgen nach Entfernung der Adenoide sind bei Kindern und Erwachsenen gleich. Obwohl sie selten sind, können sie nach der Operation zu Unannehmlichkeiten führen und sehr gefährlich sein.

  1. Blutungen sind der häufigste Effekt nach Entfernung der Adenoiden bei einem Kind. Entwickelt unmittelbar nach der Entfernung der Tonsillen oder nach einigen Stunden. Die Hauptursache für Blutungen ist das unvollständige Schneiden von Drüsengewebe.
  2. Ein häufiger Anstieg der Körpertemperatur für einige Tage auf Subfebrile ist auch eine recht häufige Folge der Operation.
  3. Infektionen ins Mittelohr werfen und dadurch Otitis media entwickeln.
  4. Das Erbrechen von Blutgerinnseln ist unmittelbar nach dem Eingriff durch Verschlucken von Blut während der Operation möglich.
  5. Wenn das Lymphgewebe nicht vollständig ausgeschnitten ist, kann die Adenoiditis nach einiger Zeit wieder auftreten. Daher kann nur ein qualifizierter Spezialist empfehlen, Adenoide teilweise oder teilweise herauszuschneiden.

Die Rehabilitationsphase nach der Operation

Die Rehabilitationszeit beträgt durchschnittlich 3 bis 4 Wochen. Ärzte empfehlen, bestimmte Regeln zu beachten, nachdem Adenoide entfernt wurden, so dass die Auswirkungen der Adenotomie nicht die allgemeine Gesundheit des Patienten beeinträchtigen.

  1. In den ersten zwei Tagen müssen Sie strikte Bettruhe einhalten.
  2. Begrenzen Sie die körperliche Anstrengung während der Woche und auch nicht, um heiß zu duschen und zu baden, und nicht in die Pools und Saunen zu gehen.
  3. Essen Sie nicht zu heiß oder zu kalt, würzig und sauer.
  4. Berühren Sie keine Patienten mit Infektionskrankheiten und vermeiden Sie Menschenmassen.
  5. Um solche Auswirkungen der Operation als Gewebeschwellung zu entfernen, werden Vasokonstriktorika eine Woche nach der Exzision der entzündeten Mandeln verschrieben.
  6. In einigen Fällen wird auch empfohlen, sich einer Antibiotikatherapie zu unterziehen, um die Symptome und Komplikationen entzündlicher Prozesse nach einer Adenotomie zu beseitigen.

Wenn sich nach der Operation die Gesamttemperatur erhöht, können Sie jedes Antipyretikum außer Aspirin einnehmen, da es Nasenbluten auslösen kann.

Prävention nach Adenotomie

Zurück zur üblichen Lebensweise kann ein Monat nach der Adenotomie sein. Es sollten jedoch einige vorbeugende Maßnahmen zur allgemeinen Verbesserung des Körpers durchgeführt werden. Denn nach dem Ausschneiden der betroffenen Gewebe wird die Immunität oft reduziert, was zu häufigen Viruserkrankungen führt.

Patienten nach der Exzision der Nasopharynx-Tonsillen müssen häufig an der frischen Luft bleiben, der Vorgang der allgemeinen Verhärtung des Körpers. Es wird eine vollständige und ausgewogene Ernährung gezeigt, die reich an Vitaminen und Mikroelementen sowie körperlicher Aktivität ist.

Viele Experten empfehlen Atemübungen, insbesondere wenn eine chronische Adenoiditis diagnostiziert wird. Diese Übungen zielen auf die schnelle Wiederherstellung einer gesunden Nasenatmung ab. Das Turnen sollte bereits 5 Tage nach der Operation begonnen werden, der körperliche Training kann etwa 2-3 Wochen dauern.