Gründe für die Senkung der Temperatur auf 34 und die Behandlung

Inhalt des Artikels

Symptome einer Unterkühlung

Symptome von Fieber können die folgenden Symptome enthalten:

  • Schwäche, Unwohlsein;
  • Schläfrigkeit;
  • Lethargie;
  • Apathie;
  • Chilliness;
  • kalt an den Berührungsgliedern;
  • Senkung des Blutdrucks.

Wenn solche Beschwerden auftreten, wird die Thermometrie angezeigt. Vergewissern Sie sich vor dem Testen, dass das Thermometer funktioniert. Da es nicht möglich ist, das Ergebnis der Thermometrie durch andere Untersuchungen zu bestätigen, muss man sich der Zuverlässigkeit des Instruments sicher sein.

Um die Richtigkeit der Messung zu bestätigen, können Sie versuchen, im Rektum, im Mund oder im Ohr zu messen, wobei zu beachten ist, dass sich die Indikatoren von denen in der Achselhöhle unterscheiden.

Ursachen der Unterkühlung

Die Ursachen für die Temperatur von 34,9 und darunter können folgende pathologische Zustände sein:

  • Krankheiten, die mit einer Abnahme der Immunität einhergehen;
  • endokrine Pathologie;
  • Blutungen;
  • Anorexie;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • chronisches Ermüdungssyndrom;
  • eine Phase intensiven Wachstums bei Jugendlichen;
  • Hypothermie

Die Rolle der Immunität bei der Entwicklung von Hypothermie

Jede Abnahme der Immunität aufgrund von Krebs, AIDS, kann mit einer Abnahme der Temperatur auf 34,5 oder sogar darunter einhergehen. In einigen Fällen kann dieses Symptom der Grund für eine eingehende Untersuchung und Klärung der Diagnose sein. Hypothermie wird häufig nach einer schweren Erkrankung mit hoher Temperatur beobachtet, insbesondere wenn der Patient seit langem Antipyretika oder Antibiotika eingenommen hat. Normalerweise bleibt dieser Zustand mehrere Tage bestehen und kehrt dann zum Normalzustand zurück.

In diesem Fall ist keine besondere Behandlung erforderlich, auch wenn die Temperatur auf 34,8 bis 34,7 Grad fällt. Dieser Patient wird energetisch vollständig mit Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen empfohlen. Es ist notwendig, das Regime von Arbeit und Ruhe zu beobachten, positive Spaziergänge an der frischen Luft, insbesondere in der Parkanlage, sind nützlich.

Einige Medikamente wie Hypnotika oder Sedativa können als Nebeneffekt die Entwicklung von Hypothermie verursachen.

Nachdem Sie dieses Symptom entdeckt haben, müssen Sie die Anweisungen der verwendeten Arzneimittel sorgfältig studieren.

In Fällen, in denen die Hypothermie über längere Zeit andauert und von zusätzlichen Symptomen begleitet wird, muss ein Arzt hinzugezogen werden. Damit ein Spezialist Ratschläge gibt, was mit einer Temperatur von 34,9 in jedem Einzelfall zu tun ist, müssen je nach beabsichtigtem Grund Umfragen durchgeführt werden, einschließlich Labortests, EKGs, Röntgenaufnahmen, Hirngefäßen, Computertomographie und anderer instrumenteller Methoden. Aufgrund der erzielten Ergebnisse kann die Frage der Behandlungstaktik bereits gelöst werden.

Hormonstörungen

Das Vorhandensein einer Temperatur von 34,5 bei einem Erwachsenen für einen langen Zeitraum zwingt zum Nachdenken über das Vorhandensein einer endokrinen Pathologie. Bei Frauen muss über die Schwangerschaft nachgedacht werden. Häufig manifestiert sich das erste Trimester durch das Vorhandensein von Subfebrilie, aber in einigen Fällen kann eine Schwangerschaft auch bei niedrigen Raten auftreten.

Am häufigsten wird die endokrine Pathologie, begleitet von der Entwicklung einer Hypothermie, mit der Unterfunktion der Schilddrüse, dh der Entwicklung einer Hypothyreose, assoziiert. Gleichzeitig sind Temperaturindikatoren von 34,8 bei einem Kind und einem Erwachsenen bei dieser Pathologie nicht ungewöhnlich.

Zusätzliche Symptome in diesem Fall sind:

  • Gedächtnis und Aufmerksamkeit beeinträchtigt;
  • Schläfrigkeit;
  • Gleichgültigkeit gegenüber der Umgebung;
  • niedrigerer Blutdruck;
  • Entwicklung der Bradykardie;
  • reduzierter Zuckerspiegel;
  • Entwicklung von Ödemen;
  • Gewichtszunahme bei Erwachsenen.

Säuglinge, bei denen die Schilddrüsenpathologie durch angeborene Ursachen verursacht wird, fressen im Gegenteil wenig, nehmen schlecht zu und bleiben bei der körperlichen Entwicklung zurück.

Die Behandlung in diesem Fall ist neben der symptomatischen Verabreichung von Medikamenten zur Normalisierung der Arbeit geschädigter Organe und Systeme die Ernennung einer Hormonersatztherapie.

Chronische anämie

Niedrige Temperaturen können auf eine chronische Anämie zurückzuführen sein, die durch starke Menstruation, Hämorrhoiden und Magengeschwüre verursacht wird. Das Vorhandensein von schlechter Gesundheit, ein Absinken der Temperatur auf 34,6, das Auftreten von Hautblässe, der Nachweis von Blut im Stuhl oder schwarzen Stuhl ist ein Grund, sofort einen Arzt zu konsultieren. Bei solchen Beschwerden kann eine Operation erforderlich sein.

Magersucht

Mit der Entwicklung von Anorexie ist eine Abnahme der Temperatur nicht das einzige Symptom dieser Krankheit. Hypothermie bestätigt die tiefgreifenden Veränderungen im Körper aufgrund unzureichender Nährstoffzufuhr und verminderter Immunität. Die Entwicklung der Krankheit ist hauptsächlich für junge Frauen und Mädchen charakteristisch. Da die Patienten in diesen Fällen nur selten die Hilfe von Spezialisten in Anspruch nehmen, sollten Angehörige Wachsamkeit und Beharrlichkeit ausüben.

Chronisches Ermüdungssyndrom

Das chronische Ermüdungssyndrom wird am häufigsten bei Frauen beobachtet und wird durch anhaltenden Stress verursacht. Bei Auftreten von Beschwerden über Unwohlsein, Schwäche, Unterbrechungen im Herzbereich, Schwitzen, Unterkühlung müssen die Patienten einer umfassenden Untersuchung unterzogen werden, um eine schwerwiegende endokrine und onkologische Pathologie auszuschließen. Konsultationen von verwandten Fachärzten wie Neuropathologen, Kardiologen, Endokrinologen und Gastroenterologen sind ebenfalls erforderlich.

Abhilfe wird es geben, den Lebensstil zu ändern, das Bedürfnis nach Sport, den Besuch des Pools und alle Aktivitäten, die die Stimmung erhöhen.

Die Rolle der Unterkühlung

Trotz des Auftretens von Krankheiten, die mit der Entwicklung einer Hypothermie einhergehen, ist die Temperatur von 34 Grad bei einem Erwachsenen und einem Kind meistens auf eine Hypothermie zurückzuführen.

Ein längerer Aufenthalt in der Kälte oder in kaltem Wasser führt zu einem Rückgang auf 34 Grad. In der Praxis handelt es sich dabei meist um einen tragischen Zufall oder um Nachlässigkeit.

Ausgehend von den Gründen, die zur Entwicklung einer Hypothermie aufgrund von Hypothermie führten, sollten alle therapeutischen Maßnahmen auf eine Erhöhung der Temperatur abzielen. Dafür benötigen Sie Folgendes:

  1. Wechseln Sie die Kleidung zum Trocknen, wenn der Grund darin bestand, in kaltem Wasser zu bleiben.
  2. Wickeln Sie den Patienten auf alle möglichen Arten ein.
  3. Da sich die Gliedmaßen zuerst abkühlen, sollten Sie versuchen, sie zusätzlich mit Handschuhen, Socken oder mit einem weichen Tuch zu wärmen.
  4. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist, sollten Sie ihm heißen süßen Tee geben;
  5. Versuchen Sie, schnell ins Krankenhaus zu gelangen.
  6. Unter den Bedingungen der Intensivstation wird die Einführung von auf 42 bis 45 Grad erhitzten Tropflösungen sowie die Durchführung von Aktivitäten zur Bekämpfung der Entwicklung einer kardiovaskulären Insuffizienz gezeigt.

Es ist weniger wahrscheinlich, dass niedrige Temperaturen erhöht werden, und ihre Natur ist kaum verstanden. Es wird angenommen, dass sich das Koma entwickelt, wenn es auf 27 Grad reduziert wird, und es treten im Körper Veränderungen unter 24 Grad auf, die mit dem Leben nicht vereinbar sind. Es werden jedoch Fälle beschrieben, in denen eine Person bei niedrigeren Temperaturen am Leben blieb.

Was die Temperatur 34-34,9 angeht, so kann der Arzt, wenn keine Beschwerden vorliegen und nach einer umfassenden Untersuchung der Organe und Systeme und der Beseitigung der Pathologie die Frage beantworten, was mit der Temperatur von 34 bei einem Erwachsenen zu tun ist, allgemeine Kräftigungsverfahren, Sportunterricht und Sport empfehlen. vollwertiges angereichertes Essen, Festhalten an Arbeit und Ruhe, positive Emotionen.

Temperatur 34 5 im Erwachsenenalter

Gründe für die Senkung der Temperatur auf 34 und die Behandlung

Die normale menschliche Körpertemperatur liegt im Bereich von 35,5 bis 37 Grad. Gleichzeitig haben Kinder höhere Temperaturindikatoren, sie werden bei älteren Menschen gesenkt. Hypothermie unter 35 Grad ist ein ernsthafter Grund, einen Spezialisten zu kontaktieren, um die Gründe zu klären.

Symptome einer Unterkühlung

Symptome von Fieber können die folgenden Symptome enthalten:

  • Schwäche, Unwohlsein;
  • Schläfrigkeit;
  • Lethargie;
  • Apathie;
  • Chilliness;
  • kalt an den Berührungsgliedern;
  • Senkung des Blutdrucks.

Wenn solche Beschwerden auftreten, wird die Thermometrie angezeigt. Vergewissern Sie sich vor dem Testen, dass das Thermometer funktioniert. Da es nicht möglich ist, das Ergebnis der Thermometrie durch andere Untersuchungen zu bestätigen, muss man sich der Zuverlässigkeit des Instruments sicher sein.

Um die Richtigkeit der Messung zu bestätigen, können Sie versuchen, im Rektum, im Mund oder im Ohr zu messen, wobei zu beachten ist, dass sich die Indikatoren von denen in der Achselhöhle unterscheiden.

Ursachen der Unterkühlung

Die Ursachen für die Temperatur von 34,9 und darunter können folgende pathologische Zustände sein:

  • Krankheiten, die mit einer Abnahme der Immunität einhergehen;
  • endokrine Pathologie;
  • Blutungen;
  • Anorexie;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • chronisches Ermüdungssyndrom;
  • eine Phase intensiven Wachstums bei Jugendlichen;
  • Hypothermie

Die Rolle der Immunität bei der Entwicklung von Hypothermie

Jede Abnahme der Immunität aufgrund von Krebs, AIDS, kann mit einer Abnahme der Temperatur auf 34,5 oder sogar darunter einhergehen. In einigen Fällen kann dieses Symptom der Grund für eine eingehende Untersuchung und Klärung der Diagnose sein. Hypothermie wird häufig nach einer schweren Erkrankung mit hoher Temperatur beobachtet, insbesondere wenn der Patient seit langem Antipyretika oder Antibiotika eingenommen hat. Normalerweise bleibt dieser Zustand mehrere Tage bestehen und kehrt dann zum Normalzustand zurück.

In diesem Fall ist keine besondere Behandlung erforderlich, auch wenn die Temperatur auf 34,8 bis 34,7 Grad fällt. Dieser Patient wird energetisch vollständig mit Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen empfohlen. Es ist notwendig, das Regime von Arbeit und Ruhe zu beobachten, positive Spaziergänge an der frischen Luft, insbesondere in der Parkanlage, sind nützlich.

Einige Medikamente wie Hypnotika oder Sedativa können als Nebeneffekt die Entwicklung von Hypothermie verursachen.

Nachdem Sie dieses Symptom entdeckt haben, müssen Sie die Anweisungen der verwendeten Arzneimittel sorgfältig studieren.

In Fällen, in denen die Hypothermie über längere Zeit andauert und von zusätzlichen Symptomen begleitet wird, muss ein Arzt hinzugezogen werden. Damit ein Spezialist Ratschläge gibt, was mit einer Temperatur von 34,9 in jedem Einzelfall zu tun ist, müssen je nach beabsichtigtem Grund Umfragen durchgeführt werden, einschließlich Labortests, EKGs, Röntgenaufnahmen, Hirngefäßen, Computertomographie und anderer instrumenteller Methoden. Aufgrund der erzielten Ergebnisse kann die Frage der Behandlungstaktik bereits gelöst werden.

Hormonstörungen

Das Vorhandensein einer Temperatur von 34,5 bei einem Erwachsenen für einen langen Zeitraum zwingt zum Nachdenken über das Vorhandensein einer endokrinen Pathologie. Bei Frauen muss über die Schwangerschaft nachgedacht werden. Häufig manifestiert sich das erste Trimester durch das Vorhandensein von Subfebrilie, aber in einigen Fällen kann eine Schwangerschaft auch bei niedrigen Raten auftreten.

Am häufigsten wird die endokrine Pathologie, begleitet von der Entwicklung einer Hypothermie, mit der Unterfunktion der Schilddrüse, dh der Entwicklung einer Hypothyreose, assoziiert. Gleichzeitig sind Temperaturindikatoren von 34,8 bei einem Kind und einem Erwachsenen bei dieser Pathologie nicht ungewöhnlich.

Zusätzliche Symptome in diesem Fall sind:

  • Gedächtnis und Aufmerksamkeit beeinträchtigt;
  • Schläfrigkeit;
  • Gleichgültigkeit gegenüber der Umgebung;
  • niedrigerer Blutdruck;
  • Entwicklung der Bradykardie;
  • reduzierter Zuckerspiegel;
  • Entwicklung von Ödemen;
  • Gewichtszunahme bei Erwachsenen.

Säuglinge, bei denen die Schilddrüsenpathologie durch angeborene Ursachen verursacht wird, fressen im Gegenteil wenig, nehmen schlecht zu und bleiben bei der körperlichen Entwicklung zurück.

Die Behandlung in diesem Fall ist neben der symptomatischen Verabreichung von Medikamenten zur Normalisierung der Arbeit geschädigter Organe und Systeme die Ernennung einer Hormonersatztherapie.

Chronische anämie

Niedrige Temperaturen können auf eine chronische Anämie zurückzuführen sein, die durch starke Menstruation, Hämorrhoiden und Magengeschwüre verursacht wird. Das Vorhandensein von schlechter Gesundheit, ein Absinken der Temperatur auf 34,6, das Auftreten von Hautblässe, der Nachweis von Blut im Stuhl oder schwarzen Stuhl ist ein Grund, sofort einen Arzt zu konsultieren. Bei solchen Beschwerden kann eine Operation erforderlich sein.

Mit der Entwicklung von Anorexie ist eine Abnahme der Temperatur nicht das einzige Symptom dieser Krankheit. Hypothermie bestätigt die tiefgreifenden Veränderungen im Körper aufgrund unzureichender Nährstoffzufuhr und verminderter Immunität. Die Entwicklung der Krankheit ist hauptsächlich für junge Frauen und Mädchen charakteristisch. Da die Patienten in diesen Fällen nur selten die Hilfe von Spezialisten in Anspruch nehmen, sollten Angehörige Wachsamkeit und Beharrlichkeit ausüben.

Chronisches Ermüdungssyndrom

Das chronische Ermüdungssyndrom wird am häufigsten bei Frauen beobachtet und wird durch anhaltenden Stress verursacht. Bei Auftreten von Beschwerden über Unwohlsein, Schwäche, Unterbrechungen im Herzbereich, Schwitzen, Unterkühlung müssen die Patienten einer umfassenden Untersuchung unterzogen werden, um eine schwerwiegende endokrine und onkologische Pathologie auszuschließen. Konsultationen von verwandten Fachärzten wie Neuropathologen, Kardiologen, Endokrinologen und Gastroenterologen sind ebenfalls erforderlich.

Abhilfe wird es geben, den Lebensstil zu ändern, das Bedürfnis nach Sport, den Besuch des Pools und alle Aktivitäten, die die Stimmung erhöhen.

Die Rolle der Unterkühlung

Trotz des Auftretens von Krankheiten, die mit der Entwicklung einer Hypothermie einhergehen, ist die Temperatur von 34 Grad bei einem Erwachsenen und einem Kind meistens auf eine Hypothermie zurückzuführen.

Ein längerer Aufenthalt in der Kälte oder in kaltem Wasser führt zu einem Rückgang auf 34 Grad. In der Praxis handelt es sich dabei meist um einen tragischen Zufall oder um Nachlässigkeit.

Ausgehend von den Gründen, die zur Entwicklung einer Hypothermie aufgrund von Hypothermie führten, sollten alle therapeutischen Maßnahmen auf eine Erhöhung der Temperatur abzielen. Dafür benötigen Sie Folgendes:

  1. Wechseln Sie die Kleidung zum Trocknen, wenn der Grund darin bestand, in kaltem Wasser zu bleiben.
  2. Wickeln Sie den Patienten auf alle möglichen Arten ein.
  3. Da sich die Gliedmaßen zuerst abkühlen, sollten Sie versuchen, sie zusätzlich mit Handschuhen, Socken oder mit einem weichen Tuch zu wärmen.
  4. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist, sollten Sie ihm heißen süßen Tee geben;
  5. Versuchen Sie, schnell ins Krankenhaus zu gelangen.
  6. Unter den Bedingungen der Intensivstation wird die Einführung von auf 42 bis 45 Grad erhitzten Tropflösungen sowie die Durchführung von Aktivitäten zur Bekämpfung der Entwicklung einer kardiovaskulären Insuffizienz gezeigt.

Es ist weniger wahrscheinlich, dass niedrige Temperaturen erhöht werden, und ihre Natur ist kaum verstanden. Es wird angenommen, dass sich das Koma entwickelt, wenn es auf 27 Grad reduziert wird, und es treten im Körper Veränderungen unter 24 Grad auf, die mit dem Leben nicht vereinbar sind. Es werden jedoch Fälle beschrieben, in denen eine Person bei niedrigeren Temperaturen am Leben blieb.

Was die Temperatur 34-34,9 angeht, so kann der Arzt, wenn keine Beschwerden vorliegen und nach einer umfassenden Untersuchung der Organe und Systeme und der Beseitigung der Pathologie die Frage beantworten, was mit der Temperatur von 34 bei einem Erwachsenen zu tun ist, allgemeine Kräftigungsverfahren, Sportunterricht und Sport empfehlen. vollwertiges angereichertes Essen, Festhalten an Arbeit und Ruhe, positive Emotionen.

Der Autor: Gaeva Natalia

Temperatur 34 ist es gefährlich?

Guten Tag. Ich habe eine Temperatur von 34 Grad. Ich fühle mich schrecklich als ob meine temperatur unter 40 liegt. ewige Schläfrigkeit. Ich möchte zum Arzt gehen, aber es wird sich erst morgen herausstellen, mit Fieber ist alles klar. aber gesenkt, ob gefährlich. Im Allgemeinen ist meine Temperatur sehr niedrig. Vor kurzem hat Asche nachmittags 3-6 Stunden geschlafen, aber zunächst scheint es mir nicht 34 (ungefähr 35,2-36,2). Niedrige Temperaturen sind für mich ungewöhnlich. Zumindest so niedrig: Im Allgemeinen bin ich bei niedrigen Temperaturen sehr träge und möchte schlafen. und mit einem sehr niedrigen Gefühl, dass ich die Grippe habe. Sehr wenige Leute verstehen mich zu Hause, weil sie sagen, dass niedrige Temperaturen nicht die Hauptsache sind, die nicht hoch ist. aber ich fühle mich wahrscheinlich noch enger als hoch.

Bonus für die beste Antwort (ausgestellt): 5 Credits

Niedrige Körpertemperatur kann mit einem Zusammenbruch (zum Beispiel nach einer schweren Erkrankung), mit niedrigem Hämoglobin sowie mit endokrinen Erkrankungen sein.

Es wäre schön, Blut zur Analyse zu spenden und die Ursache der Unwohlsein herauszufinden, vor allem, wenn die niedrigen Temperaturen konstant bleiben.

Bis Sie einen Arzt aufsuchen, können Sie Ihrem Körper auf einfache Weise helfen:

  1. Sie können nicht überarbeiten und müde werden. Der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden betragen. Bevor Sie zu Bett gehen, machen Sie einen guten Spaziergang an der frischen Luft.
  2. Sie können zu Hause trainieren, eine einfache Reihe von Übungen auswählen, aber übertreiben Sie es nicht.
  3. Überarbeiten Sie das Essen und fügen Sie mehr Gemüse und Obst hinzu. Kaufen Sie in der Apotheke Hämatogen, es hilft, den Hämoglobinspiegel wieder herzustellen. Sie können auch einen Vitaminkomplex trinken. Zum Beispiel trinke ich jeden Frühling und Herbst zur Vorbeugung von Quadevit-Vitaminen, es gibt einen niedrigen Vitamingehalt, so dass sie Ihnen auf keinen Fall schaden können.
  4. Fügen Sie Ihrer Diät Rindfleisch hinzu, es enthält viel Eisen. Es wird auch helfen, Hämoglobin zu steigern.
  5. Trinke sauberes Wasser und versuche, keinen Alkohol zu trinken.
  6. Sie können morgens Eleutherococcus-Tropfen einnehmen, dies erhöht die Vitalität.

Wenn möglich, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, wenn sich der Zustand nicht verbessert.

Das System hat diese Antwort als die beste ausgewählt

Nun, erstens, wenn Sie eine Temperatur von 34 Grad hätten, könnten Sie nicht nur zum Arzt gehen, sondern auch aus dem Bett steigen. Wenn die Körpertemperatur bei einer Person knapp unter 35 Grad fällt, verliert die Person das Bewusstsein und kann sogar sterben. Ihr Thermometer lügt also höchstwahrscheinlich. Wie kürzlich zu mir gelogen. Aber die Wahrheit ist, dass mein Thermometer immer eine hohe Temperatur zeigte. Auch bei hohen oder leicht erhöhten Temperaturen ist die Person schlecht. Und besonders schlecht für seine inneren Organe. Das ist also auch nicht normal.

Lieblingslink hinzufügen Danke

Thermometer auf Papa überprüft. also lügt er nicht. ohnmächtig bei 30 grad. aber der Kopf dreht sich, aber nicht so sehr, dass er vorbewusst ist. Nur ein bisschen Ärger und das ist es. aber der Zustand der Schwäche ist sooo stark. - mehr als vor einem Jahr

Nicht genau Ich hatte 34 und ich bin nicht in Ohnmacht gefallen und bin gelaufen. Alle verschiedenen Organismen können nicht alle eine Größe haben. - mehr als vor einem Jahr

Sie müssen verstehen, dass alle Menschen völlig verschieden sind. Natürlich gilt 36.6 als Norm, aber nicht alle Menschen haben es. Es war einmal, als ich in eine reguläre Klinik ging und verschiedene Impfungen gegen Grippe, Hepatitis B usw. durchführte. Nach diesen Impfungen während der Krankheit erlebte ich alles, was Menschen, die leiden, mit dem Unterschied, dass ich keine Temperatur unter 38 hatte.

Jetzt ist meine normale Körpertemperatur 35, wenn ich trinke, sind es 35,6 bis 36. Einmal war ich 34 Jahre alt, aber es gab keinen Rückgang, sondern einen Kraftsprung. Ich kaufte Farbe in einem Laden und fing an zu arbeiten.

Begann, dieses Thema zu studieren und im Internet zu suchen. Es gibt Menschen, die eine Körpertemperatur von 38 haben, und dies ist die Norm.

Die Antwort auf Ihre Frage ist nicht gefährlich, Menschen leben mit dieser Temperatur.

Hallo, das ist deine Panne. Vielleicht arbeiten Sie so hart oder haben häufigen Stress. und vielleicht haben Sie sich gerade erschöpft und müssen sich ausruhen, für eine Person ist es nicht so gefährlich. Es ist jedoch notwendig, einen bestimmten Organismus zu betrachten, da jeder Organismus die Infektion auf unterschiedliche Weise bekämpft. Baldrian oder starken Tee trinken, ins Bett gehen, und ich bin mir nur sicher, dass es nach 5-6 Stunden Schlaf normal werden sollte, aber noch besser den Krankenwagen anrufen, um zu fragen. wie man ist und was man tun kann, etwas raten (und die Temperatur nicht selbst erhöhen)

Lieblingslink hinzufügen Danke

Andreeva Olga [237K]

Mit einem Pannengetränk Baldrian? Ie schlafen und nicht aufwachen? Dieses Medikament erhöht die Temperatur nicht. - mehr als vor einem Jahr

Niedrige Körpertemperatur wird im Allgemeinen als Ermüdung bezeichnet. Ich weiß selbst, dass dieser Zustand nicht angenehm ist - deshalb sympathisiere ich aufrichtig mit Ihnen. Es ist schade, dass der Therapeut in der Klinik das Krankenhaus nur mit einer hohen Temperatur behandelt, obwohl er sich bei niedriger Temperatur nicht unwohl fühlt. Die Diskrepanz wird erhalten.

Möglicherweise ist eine etwas niedrigere Temperatur nicht lebensbedrohlich, aber die Tatsache, dass es sich um eine behandlungsbedürftige Krankheit handelt, ist unbestreitbar. Und Ärzte müssen diese Krankheit ernsthafter behandeln.

Ursachen von Körpertemperatur 34 Grad, seine Zunahme

Normalerweise werden Temperaturanzeigen für eine Person bei 36 bis 37 Grad gehalten. In der Kindheit können diese Werte höher sein. Dieses Phänomen tritt häufig bei Säuglingen auf, die noch keinen thermischen Prozess gebildet haben. Aber was bedeutet Temperatur 34? Was sind die Gründe für den Niedergang?

Symptome von niedrigem Fieber

Die normale Körpertemperatur eines Thermometers zeigt eine Markierung von 36,6 bis 37 Grad. Für einige Menschen ist es etwas reduziert und beträgt 35,8 Grad, für andere dagegen ist es erhöht und stoppt bei 37,3 Grad.

Wenn die Körpertemperatur jedoch 34 ist, ist es üblich, über die Entwicklung einer Unterkühlung zu sprechen.

Die Hauptsymptome sind zurückzuführen auf:

  • Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  • erhöhte Schläfrigkeit;
  • Lethargie;
  • Schmerzentwicklung im Kopf und Schwindel;
  • Blanchieren der Haut;
  • kalte Hände und Füße;
  • Senkung des Herzschlags und des Blutdrucks;
  • Apathie und Kälte

Wenn die Körpertemperatur unter 34 Grad fällt, zeigt der Patient andere Anzeichen in der Form:

  • heftig zittern;
  • undeutliche Rede;
  • Schwierigkeiten beim Bewegen des Körpers;
  • starkes Blanchieren der Haut. Er erhält eine aschgraue leblose Farbe;
  • schwacher Puls;
  • Entwicklung von Halluzinationen;
  • Bewusstseinsverlust.

Wenn die Temperatur unter 32 Grad fällt, wartet die Person auf einen tödlichen Ausgang.
Wenn der Patient diese Symptome hat, muss eine Thermometrie durchgeführt werden. Vielleicht hat der Patient ein fehlerhaftes Thermometer. Zur Bestätigung der Richtigkeit des Thermometers können Messungen in der Mundhöhle oder im Rektum durchgeführt werden. Wenn das Ergebnis bestätigt ist, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und die entsprechende Prüfung bestehen.

Gründe für die Absenkung der Temperatur

Die Senkung der Körpertemperatur bei Säuglingen bis zu drei Jahren wird oft durch ein unvollständig geformtes Wärmeregulierungssystem verursacht. Der Hypothalamus ist für diesen Prozess verantwortlich. Gleichzeitig ist es notwendig, Körper, Hände und Füße nicht durch Reiben, sondern mit Hilfe eines heißen Getränks zu erwärmen.

Niedrigtemperaturdiagnose

Eine niedrige Körpertemperatur zeigt an, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Wenn die Ursache eine Unterkühlung ist, müssen Sie mehrere Ereignisse abhalten. Bei anderen Verstößen sollten Sie sich unverzüglich an einen Spezialisten wenden. Er wird eine Prüfung planen, die Folgendes beinhaltet:

  • allgemeine Untersuchung des Patienten und Anhörung aller Beschwerden;
  • Messung der Körpertemperatur und des Blutdrucks;
  • Abgabe von Blut und Urin zur Analyse. Es zeigt das Vorhandensein von Entzündungen, eine Zunahme von ESR und Leukozyten. Bei parasitären Infektionen wird ein Anstieg der Eosinophilen beobachtet. Bei Anämie werden ein niedriger Hämoglobinspiegel und Eisenmangel festgestellt;
  • Elektrokardiographie. Es wird die Pathologie des Herzens beseitigen;
  • Radiographie der Lunge;
  • leitende Pulsoximetrie.

Nach der Ermittlung der Ursache wird der Arzt eine medikamentöse Therapie verschreiben.

Hypothermie-Ereignisse

Was tun bei einer Temperatur von 34 Grad aufgrund von Unterkühlung? Experten raten, nicht zu zögern und dringend einen Krankenwagen zu rufen. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie mehrere Veranstaltungen abhalten.

  1. Legen Sie den Patienten so auf das Bett, dass er sich horizontal befindet. Dann mit einer warmen Decke abdecken.
  2. Wenn ein Patient Symptome einer Unterkühlung hat, sollte er auf keinen Fall gerieben werden. Es ist besser, sie in warmes Wasser getauchte Binden anzuziehen.
  3. Befestigen Sie ein Heizkissen am Brustbereich und geben Sie ein heißes Getränk in Form von Tee mit Himbeeren, Zitrone oder Honig.
  4. Wenn sich der Patient normal fühlt und sich bewegen kann, ist es ratsam, ein warmes Bad mit einer Temperatur von mindestens 37 Grad zu machen.

Das Erwärmen während der Unterkühlung sollte schrittweise erfolgen, um die Haut nicht zu verletzen und die inneren Organe nicht zusätzlich zu belasten.

Chronisches Ermüdungssyndrom

Was ist, wenn meine Körpertemperatur infolge extremer Müdigkeit abfällt? Bei der Arbeit müssen Sie ein wenig Urlaub machen und ein paar Regeln befolgen.

  • Der Schlaf sollte abgeschlossen sein und mindestens acht Stunden pro Tag betragen.
  • Bewegung und Sport. Am Morgen müssen Sie an der frischen Luft trainieren.
  • Achten Sie auf das Essen. Die Diät sollte Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch umfassen.
  • Vergessen Sie nicht die Einhaltung des Trinkregimes.
  • Gehen Sie öfter an der frischen Luft und raus in die Natur.

Chronische Müdigkeit kann durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden. Daher müssen Sie einige Spezialisten in Form eines Endokrinologen, Kardiologen, Neurologen, Gastroenterologen, Onkologen aufsuchen.

Ärzte werden die unterstützende Therapie untersuchen und vorschreiben. Kurse sollten auch Vitaminkomplexe einnehmen. Ein hervorragendes Mittel zum Aufwachen ist eine Dusche am Morgen.

Ursachen von Körpertemperatur 34 Grad, seine Zunahme

Normalerweise werden Temperaturanzeigen für eine Person bei 36 bis 37 Grad gehalten. In der Kindheit können diese Werte höher sein. Dieses Phänomen tritt häufig bei Säuglingen auf, die noch keinen thermischen Prozess gebildet haben. Aber was bedeutet Temperatur 34? Was sind die Gründe für den Niedergang?

Symptome von niedrigem Fieber

Die normale Körpertemperatur eines Thermometers zeigt eine Markierung von 36,6 bis 37 Grad. Für einige Menschen ist es etwas reduziert und beträgt 35,8 Grad, für andere dagegen ist es erhöht und stoppt bei 37,3 Grad.

Wenn die Körpertemperatur jedoch 34 ist, ist es üblich, über die Entwicklung einer Unterkühlung zu sprechen.

Die Hauptsymptome sind zurückzuführen auf:

  • Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  • erhöhte Schläfrigkeit;
  • Lethargie;
  • Schmerzentwicklung im Kopf und Schwindel;
  • Blanchieren der Haut;
  • kalte Hände und Füße;
  • Senkung des Herzschlags und des Blutdrucks;
  • Apathie und Kälte

Wenn die Körpertemperatur unter 34 Grad fällt, zeigt der Patient andere Anzeichen in der Form:

  • heftig zittern;
  • undeutliche Rede;
  • Schwierigkeiten beim Bewegen des Körpers;
  • starkes Blanchieren der Haut. Er erhält eine aschgraue leblose Farbe;
  • schwacher Puls;
  • Entwicklung von Halluzinationen;
  • Bewusstseinsverlust.

Wenn die Temperatur unter 32 Grad fällt, wartet die Person auf einen tödlichen Ausgang.
Wenn der Patient diese Symptome hat, muss eine Thermometrie durchgeführt werden. Vielleicht hat der Patient ein fehlerhaftes Thermometer. Zur Bestätigung der Richtigkeit des Thermometers können Messungen in der Mundhöhle oder im Rektum durchgeführt werden. Wenn das Ergebnis bestätigt ist, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und die entsprechende Prüfung bestehen.

Gründe für die Absenkung der Temperatur

Die Senkung der Körpertemperatur bei einem Erwachsenen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Meistens manifestiert sich dieses Phänomen jedoch als Ergebnis einer Unterkühlung.
Es ist üblich, andere Gründe in der Form zu nennen:

  1. erhöhte Müdigkeit;
  2. schwere Unterernährung, strenge Diät;
  3. Mangel an essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen, Nährstoffen und Kohlenhydraten;
  4. geschwächte Immunfunktion;
  5. minderwertige Lebensmittel vergiften;
  6. eine starke Abnahme des Hämoglobinspiegels;
  7. Entwicklung von inneren Blutungen;
  8. Verwendung bestimmter Medikamente in Form von Beruhigungsmitteln, Antidepressiva oder Schlaftabletten;
  9. Überdosis Drogen
  10. hormonelles Ungleichgewicht in der weiblichen Bevölkerungshälfte. Dazu gehören die Schwangerschaftsperiode, der Eisprung oder der Beginn der Wechseljahre;
  11. Schilddrüsenerkrankungen;
  12. scharfe Druckstöße;
  13. Erkrankungen des Gehirns, der Nieren oder der Leber;
  14. das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  15. die Erholungsphase nach der Krankheit;
  16. das Vorhandensein einer HIV-Infektion oder von Krebs;
  17. die Entwicklung von Diabetes, Hepatitis B und C, Anämie, Lungenentzündung oder Sepsis;
  18. das Vorhandensein einer parasitären Infektion.

Die Senkung der Körpertemperatur bei Säuglingen bis zu drei Jahren wird oft durch ein unvollständig geformtes Wärmeregulierungssystem verursacht. Der Hypothalamus ist für diesen Prozess verantwortlich. Gleichzeitig ist es notwendig, Körper, Hände und Füße nicht durch Reiben, sondern mit Hilfe eines heißen Getränks zu erwärmen.

Niedrigtemperaturdiagnose

Eine niedrige Körpertemperatur zeigt an, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Wenn die Ursache eine Unterkühlung ist, müssen Sie mehrere Ereignisse abhalten. Bei anderen Verstößen sollten Sie sich unverzüglich an einen Spezialisten wenden. Er wird eine Prüfung planen, die Folgendes beinhaltet:

  • allgemeine Untersuchung des Patienten und Anhörung aller Beschwerden;
  • Messung der Körpertemperatur und des Blutdrucks;
  • Abgabe von Blut und Urin zur Analyse. Es zeigt das Vorhandensein von Entzündungen, eine Zunahme von ESR und Leukozyten. Bei parasitären Infektionen wird ein Anstieg der Eosinophilen beobachtet. Bei Anämie werden ein niedriger Hämoglobinspiegel und Eisenmangel festgestellt;
  • Elektrokardiographie. Es wird die Pathologie des Herzens beseitigen;
  • Radiographie der Lunge;
  • leitende Pulsoximetrie.

Nach der Ermittlung der Ursache wird der Arzt eine medikamentöse Therapie verschreiben.

Hypothermie-Ereignisse

Was tun bei einer Temperatur von 34 Grad aufgrund von Unterkühlung? Experten raten, nicht zu zögern und dringend einen Krankenwagen zu rufen. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie mehrere Veranstaltungen abhalten.

  1. Legen Sie den Patienten so auf das Bett, dass er sich horizontal befindet. Dann mit einer warmen Decke abdecken.
  2. Wenn ein Patient Symptome einer Unterkühlung hat, sollte er auf keinen Fall gerieben werden. Es ist besser, sie in warmes Wasser getauchte Binden anzuziehen.
  3. Befestigen Sie ein Heizkissen am Brustbereich und geben Sie ein heißes Getränk in Form von Tee mit Himbeeren, Zitrone oder Honig.
  4. Wenn sich der Patient normal fühlt und sich bewegen kann, ist es ratsam, ein warmes Bad mit einer Temperatur von mindestens 37 Grad zu machen.

Das Erwärmen während der Unterkühlung sollte schrittweise erfolgen, um die Haut nicht zu verletzen und die inneren Organe nicht zusätzlich zu belasten.

Chronisches Ermüdungssyndrom

Was ist, wenn meine Körpertemperatur infolge extremer Müdigkeit abfällt? Bei der Arbeit müssen Sie ein wenig Urlaub machen und ein paar Regeln befolgen.

  • Der Schlaf sollte abgeschlossen sein und mindestens acht Stunden pro Tag betragen.
  • Bewegung und Sport. Am Morgen müssen Sie an der frischen Luft trainieren.
  • Achten Sie auf das Essen. Die Diät sollte Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch umfassen.
  • Vergessen Sie nicht die Einhaltung des Trinkregimes.
  • Gehen Sie öfter an der frischen Luft und raus in die Natur.

Chronische Müdigkeit kann durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden. Daher müssen Sie einige Spezialisten in Form eines Endokrinologen, Kardiologen, Neurologen, Gastroenterologen, Onkologen aufsuchen.

Ärzte werden die unterstützende Therapie untersuchen und vorschreiben. Kurse sollten auch Vitaminkomplexe einnehmen. Ein hervorragendes Mittel zum Aufwachen ist eine Dusche am Morgen.

Was tun mit einer niedrigen Körpertemperatur von 34,5 bei einem Erwachsenen?

Normalerweise betrachten Sie die Temperatur im Bereich von 35,5 bis 37 Grad. Am Morgen ist die Rate normalerweise niedriger, am Abend höher. Die Temperaturbedingungen werden durch die Umgebung, körperliche und geistige Aktivität, Stressbedingungen usw. beeinflusst. Wenn die Raten unter 35 Grad fallen, können wir über das Phänomen der Unterkühlung sprechen. Die Markierung auf dem Thermometer 34.5 weist auf eine leichte Hypothermie hin.

  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Blasse Haut;
  • Eine Person neigt ständig zum Schlafen;
  • Chilliness, Zittern der Glieder;
  • Hemmung;
  • Niedriger Blutdruck
  • Übelkeit;
  • Angst, Angst;
  • Ohnmacht ist möglich.

Das Frauenmagazin woman-club.su weist Sie auf die Tatsache hin, dass eine Person möglicherweise über ihre eigenen Körpermerkmale verfügt, weshalb manchmal konstant niedrige Temperaturen von 34,5 Grad kein Grund zur Besorgnis sind.

  • Für manche Menschen sind niedrige Temperaturen die Norm. Sie fühlen sich gut an, es gibt keine negativen Folgen;
  • Niedrige Temperaturen sind typisch für ältere Menschen. Ihre Ursache sind Alterungsprozesse;
  • Niedrige Preise können auf physische Merkmale zurückzuführen sein. Die Menschen sind schwach und zerbrechlich, haben blasse Haut und langsame Prozesse des inneren Stoffwechsels zeichnen sich durch konstant niedrige Raten aus.
  • Reduzierte Temperatur bei Frauen während der Schwangerschaft, im Alter von 45-50 Jahren in den Wechseljahren. Sie müssen nicht zum Arzt gehen, wenn sich eine Frau in einem guten Gesundheitszustand befindet und sie selbst die Temperaturanzeige auf ein angenehmes Niveau anheben kann.

Hypothermie als Pathologie kann gesagt werden, wenn negative interne Faktoren vorliegen, die diesen Zustand auslösen. Wenn die Temperaturwerte normal waren und stetig niedrig wurden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Hypothermie-erregende Krankheiten

  • Störungen des endokrinen Systems. Wenn Hypothyreose hypofunktioniert ist, werden den charakteristischen Anzeichen einer Unterkühlung niedrige Blutzuckerwerte, Schwellungen und Übergewicht, verminderte Konzentration und Gedächtnisstörungen hinzugefügt.
  • Chronische Anämie, niedriges Hämoglobin;
  • HIV;
  • Katarrhalische Krankheiten;
  • Grippe;
  • Depressive Zustände;
  • Entzündungsprozess;
  • Essstörungen - Anorexie, Bulimie;
  • Chronische Krankheiten in der Zeit der Exazerbation.

Äußere Faktoren, die Hypothermie verursachen

  • Hypothermie;
  • Längerer Stress;
  • Schock;
  • Dauerhafter Schlafmangel;
  • Fasten oder unzureichende Nährstoffzufuhr bei engen Diäten;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Vergiftungen, Chemikalien, Drogen;
  • Die Temperatur wird normalerweise nach der Operation reduziert.
  • Verbrennungen, Hautschäden;
  • Avitaminose

Möglichkeiten, die Temperatur zu erhöhen

Allgemeine Empfehlungen - Um dem täglichen Regime zu entsprechen, essen Sie voll, nehmen Sie Vitaminkomplexe ein, überanstrengen Sie sich nicht, steigern Sie die körperliche Aktivität.

Wie kann ich die Temperatur schnell erhöhen?

  1. Ein paar Tropfen Jod müssen auf ein Stück Brot, Zucker und Tropfen getropft werden;
  2. Trinken Sie starken Kaffee oder Tee mit einem Löffel Honig und Himbeeren. Sie können 1-2 Esslöffel Kaffee in Form von Granulaten nehmen und kauen. Waschen ist nicht erforderlich, Sie können dann einen Löffel Honig essen;
  3. Essen Sie heiße Suppe, fügen Sie eine Prise schwarzen Pfeffer hinzu;
  4. Sie können Kartoffeln, Reis sowie Schokolade essen, vorzugsweise schwarz. Nahrungsmittel enthalten viele Kohlenhydrate, die Energie wird für die Verdauung freigesetzt, was die Körpertemperatur erhöht;
  5. Sie können Bleistift von einem einfachen Bleistift essen. Um zu verhindern, dass die Zähne grau werden, zerreißen Sie den Stift und trinken Sie ihn mit Wasser herunter. Die Methode sollte mit Vorsicht angewendet werden, da die Temperatur stark ansteigt und bis zu 40 Grad erreichen kann.
  6. Echinacea, Hagebutte, Ginseng, Minzrückstände helfen;
  7. Ein warmes Bad nehmen;
  8. Hilft warmes Fußbad. 3-4 Esslöffel Senf werden in das Wasser gegeben;
  9. Die Achselhöhlen mit gemahlenem Pfeffer, Senf oder Knoblauchpulver einreiben.
  10. Wenn Sie sich gut fühlen, machen Sie körperliche Übungen, die den Blutkreislauf anregen.

Am häufigsten tritt die Temperatur von 34,5 bei Erwachsenen während einer Hypothermie aufgrund einer längeren Einwirkung von Kälte oder kaltem Wasser auf.

  1. Wechseln Sie die feuchte Kleidung zum Trocknen, wenn sich die Person im Wasser befindet.
  2. Wickeln Sie die Person so warm wie möglich ein, reiben Sie die Gliedmaßen mit einem weichen Tuch ab.
  3. Gib heißen süßen Tee zu trinken;
  4. Versuchen Sie, das Opfer so schnell wie möglich zum Arzt zu bringen.

Zusammenfassend ist zu beachten, dass alle Empfehlungen zur Korrektur des Wohlbefindens während einer Hypothermie von einem Arzt gegeben werden sollten. Lassen Sie sich nicht mitreißen.

Ursachen für niedrige Körpertemperatur

Die Thermoregulation ist eine der lebenswichtigen Funktionen des menschlichen Körpers. Aufgrund vieler lebenswichtiger Systeme wird die Temperatur eines menschlichen Körpers im Normalzustand trotz der Umgebungsbedingungen in ziemlich engen Grenzen gehalten.

Die Wärmeregulierung des menschlichen Körpers ist in chemische und physikalische Bereiche unterteilt. Die erste dieser Funktionen ist die Erhöhung oder Verringerung der Intensität von Stoffwechselprozessen. Und die Prozesse der physikalischen Wärmeregulierung treten aufgrund von Wärmestrahlung, Wärmeleitung und Verdampfung von Feuchtigkeit von der Körperoberfläche auf.

Es ist unmöglich, die Methoden zur Temperaturmessung nicht aufzulisten. Ein Thermometer unter den Armen zu halten, das in unserem Land weit verbreitet ist, ist bei weitem nicht die beste Option. Die Schwankungen der aufgezeichneten Körpertemperatur können in einem gewissen Ausmaß von der tatsächlichen abweichen. Im Westen wird bei Erwachsenen die Temperatur in der Mundhöhle gemessen und bei Kindern (es ist schwierig für sie, den Mund lange geschlossen zu halten) im Rektum. Diese Methoden sind viel genauer, obwohl sie aus irgendeinem Grund aus unbekannten Gründen keine Wurzeln geschlagen haben.

Es wird allgemein angenommen, dass die normale Temperatur eines menschlichen Körpers von 36,6 Grad Celsius nicht stimmt. Jeder Organismus ist individuell und ohne den Einfluss äußerer Faktoren kann die Temperatur des menschlichen Körpers zwischen 36,5 und 37,2 Grad variieren. Und jenseits dieser Grenzen ist es notwendig, nach den Gründen für dieses Körperverhalten zu suchen, da erhöhte oder erniedrigte Körpertemperatur ein Zeichen für Probleme ist: Krankheiten, schlechtes Funktionieren von Lebenserhaltungssystemen, äußere Faktoren.
Die normale Körpertemperatur jeder einzelnen Person zu einem bestimmten Zeitpunkt hängt auch von mehreren Faktoren ab:

  • individuelle Merkmale des Organismus;
  • Tageszeit (ungefähr sechs Uhr morgens beim Menschen ist die Körpertemperatur auf dem Mindestniveau und maximal auf 16 Stunden);
  • das Alter einer Person (bei Kindern unter drei Jahren liegt die normale Körpertemperatur oft bei 37,3 bis 37,4 Grad Celsius und bei älteren Menschen - 36,2 bis 36,3 Grad);
  • eine Reihe von Faktoren, die die moderne Medizin erst am Ende untersucht hat.

Und wenn der Zustand der erhöhten Körpertemperatur der Mehrheit bekannt ist, wissen nur wenige Menschen, dass sie die regulatorischen Grenzen unterschreiten, die Prozesse, die sie provozieren, und die möglichen Folgen. Ein solcher Zustand ist jedoch nicht weniger gefährlich als hohe Temperaturen. Wir werden also versuchen, so tief wie möglich über die niedrigen Temperaturen zu sprechen.

Klassifikation Hypothermie

Die moderne Medizin identifiziert zwei Arten der Abnahme der Körpertemperatur unter dem Normalwert:

  • niedrige Körpertemperatur - von 35 bis 36,5 Grad;
  • niedrige Körpertemperatur - bis zu 34,9 Grad. Dieser Zustand in der Medizin ist unter dem Begriff Hypothermie bekannt.

Im Gegenzug gibt es mehrere Klassifizierungen der Unterkühlung. Die erste von ihnen unterteilt diesen Zustand in drei Schweregrade:

    • Licht - Temperaturbereich von 32,2 bis 35 Grad;
    • Durchschnitt - 27 bis 32,1 Grad;
    • schwer - bis zu 26,9 Grad.

Die zweite teilt die Unterkühlung mit einer Grenze von 32 Grad in mäßig und stark ein. Es ist diese Marke in der Medizin, die als die Temperatur angesehen wird, bei der der menschliche Körper die Möglichkeiten der Selbsterwärmung erschöpft. Diese Klassifizierung wird aus praktischer Sicht als bequemer angesehen.

Nach dieser Einteilung werden bei Patienten mit mäßiger Hypothermie Schläfrigkeit, Lethargie, Zittern und Tachykardie beobachtet. Der Blutzuckerspiegel steigt an. In den meisten Fällen helfen ein warmes Bett, trockene Kleidung und warme Getränke, um die Situation zu verbessern. Die obligatorische Untersuchung bei moderater Hypothermie ist ein Elektrokardiogramm. Die Störung der Thermoregulationsprozesse führt häufig zu Problemen mit dem Herzrhythmus.

Schwere Hypothermie ist nach dieser Einordnung ein äußerst gefährlicher Zustand. Wenn die Temperatur unter 32 Grad abgesenkt wird, führt dies zu Funktionsstörungen vieler lebenserhaltender Systeme. Insbesondere wird die Funktion des Atmungs- und Herz-Kreislaufsystems gestört, die geistige Aktivität und Stoffwechselprozesse verlangsamt.
Gleichzeitig gilt 27 Grad bereits als kritischer Indikator, der zum Tod einer Person führen kann. Bei dieser Temperatur entwickeln die Patienten ein Koma, die Pupillen reagieren nicht auf Licht. Ohne medizinische Notfallversorgung und sehr aktive Erwärmung gibt es nur sehr wenige Überlebenschancen.

Obwohl die Geschichten bekannt sind Einzelfälle, bei denen nach einer langen Unterkühlung (sechs Stunden Aufenthalt eines zweijährigen kanadischen Mädchens in der Kälte) bei einer Person die Körpertemperatur auf 14,2 Grad abfiel, diese jedoch überlebte. Es ist jedoch eher eine Ausnahme von der Regel, dass Unterkühlung ein äußerst gefährlicher Zustand ist.

Ursachen der Unterkühlung

Eine signifikante Abnahme der Körpertemperatur im Vergleich zu normalen Werten ist ein direktes Signal zur weiteren Untersuchung. Und hier ist es notwendig, die Gründe, die zu einem starken Temperaturabfall führen, genau zu analysieren. Im Prinzip gibt es viele davon, und aus Gründen der Bequemlichkeit werden die Gründe für die niedrige Körpertemperatur in drei Gruppen unterteilt:

      • physikalische Bedingungen bei niedrigen Temperaturen. Funktionsstörungen im Prozess der Thermoregulation führen zu übermäßigem Wärmeverlust. In den meisten Fällen ist dies auf die Erweiterung der Blutgefäße und die Dauer eines solchen Zustands zurückzuführen. Insbesondere Hypothermie aufgrund dieser Ursachen manifestiert sich bei Menschen mit niedrigem Blutdruck, die Gefäße erweitert haben - eine typische Erkrankung.
        Darüber hinaus führen Erkrankungen des endokrinen Systems zu einer physischen Hypothermie. Genauer gesagt: vermehrtes Schwitzen, das gegen die natürliche Wärmeregulierung verstößt;
      • chemische Ursachen für niedrige Körpertemperatur. Dazu gehören Körpervergiftung, geschwächte Immunität, geringe Hämoglobinwerte, emotionale und körperliche Belastung während der Schwangerschaft;
      • Verhaltenshintergrund niedrige Körpertemperatur. Diese Gruppe identifiziert die Ursachen, die auf eine unzureichende menschliche Wahrnehmung der Umgebungstemperatur zurückzuführen sind. Häufig tritt eine Verhaltenshypothermie aufgrund der Auswirkungen von Alkohol und Drogen auf den Körper sowie eines unausgeglichenen psychischen Zustands auf.

Wie bereits erwähnt, gibt es für jede dieser Gruppen von Voraussetzungen für Hypothermie mehrere Gründe. Wir bezeichnen genauer die wichtigsten:

Niedrige Temperatur bei einem Erwachsenen

Eine niedrige Körpertemperatur für Erwachsene entsteht häufig aufgrund der individuellen Körpermerkmale und stellt keine Gesundheitsschäden dar. Häufiger ist Hypothermie jedoch ein Beweis für die Entwicklung pathologischer Prozesse. Um zur Normalität zurückzukehren, ist es wichtig, die Ursache zu ermitteln, die zu einem starken Wertverlust geführt hat.

Eine anhaltend niedrige Körpertemperatur weist auf die Entwicklung der Krankheit hin.

Welche Körpertemperatur wird bei Erwachsenen als verringert angesehen

Der Indikator ändert sich während des Tages, sowohl bei Männern als auch bei Frauen - am Morgen ist er etwas niedriger als üblich und am Abend beginnt er zu steigen. Für einen gesunden Erwachsenen ist die Temperatur für lange Zeit unter 36 Grad niedrig.

Was ist gefährlich bei niedrigen Temperaturen

Niedrige Temperaturen sind gefährlich für den Körper und führen zu einer Verschlechterung der Arbeit:

  • Gehirn
  • Vestibularapparat;
  • Stoffwechselprozesse;
  • Nervensystem;
  • Herzen

Bei einer kritischen Abnahme der Körpertemperatur unter 32 Grad kann eine Person ins Koma fallen. Der Mangel an pünktlicher medizinischer Hilfe erhöht das Todesrisiko.

Warum die Körpertemperatur gesenkt wird

Instabile Temperaturen entstehen durch äußere und interne Faktoren.

Erkältung

Bei Erkältungen wird aufgrund starker Hypothermie ein Temperaturabfall beobachtet. Es ist notwendig, den Raum zu wärmen, zu Bett zu gehen und ein Heizkissen unter die Füße zu legen. Um die Gesundheit nicht weiter zu schädigen, ist es verboten, mit Alkohol oder Essig zu reiben. Bei akuten respiratorischen Virusinfektionen infolge einer starken Abnahme des Körpers des Patienten sinken die Körpertemperatur und die Tachykardie.

Wenn Sie erkältet sind, erwärmen Sie immer Ihre Beine, z. B. eine Wärmflasche.

Vegetative Dystonie

Neben der Absenkung der Temperatur zeichnet es sich durch allgemeine Schwäche, Migräne, plötzlichen Druckanstieg, Übelkeit und Schwindel aus. Es sollte von einem Therapeuten, Endokrinologen und Neurologen untersucht werden.

Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie werden häufige Migräneanfälle beobachtet.

Dehydratisierung

Bei Vergiftungen kommt es zu einer Vergiftung des Körpers, die zu starker Dehydrierung, Schwäche und Absenkung der Körpertemperatur führt. Die Verschlechterung des Zustands führt zu Anfällen, Druckabbau und Bewusstseinsverlust. Es ist notwendig, unverzüglich einen Arzt aufzurufen, der je nach Schwere der Erkrankung die erforderliche Behandlung vorschreibt oder den Patienten in ein Krankenhaus bringt. Vor der Ankunft des Arztes wird empfohlen, nicht kohlensäurehaltiges Wasser, grünen Tee und Trockenobstkompott zu verwenden.

Bei Austrocknung wird empfohlen, grünen Tee zu trinken

Anämie

Eine Abnahme des Hämoglobins im Blut und eine Abnahme der Anzahl der Erythrozyten führt zu Sauerstoffmangel und folglich zu einer Abnahme des Temperaturindex, einer Verschlechterung der Arbeitsfähigkeit und einer starken Hautlinderung.

Anämie senkt die Körpertemperatur.

Nebennieren-Pathologie

Symptome wie Bauchschmerzen, häufiger Schwindel, Herzinsuffizienz, Erbrechen und Bewusstseinsverlust sind inhärent - eine Behandlung ist unter Aufsicht eines qualifizierten Spezialisten erforderlich.

Häufige Bauchschmerzen sprechen von Nebennierenerkrankungen

Leberversagen

Dies führt zu einer Verletzung der Thermoregulation und zu einem Mangel an Glykogen. Die Hauptsymptome sind Appetitlosigkeit, ein starker Gewichtsverlust, Übelkeit, Gedächtnisverlust, das Auftreten einer gelblichen Färbung der Haut. Die Diagnose wird unter Verwendung einer biochemischen Analyse von Blut und Ultraschall der Bauchhöhle durchgeführt.

Wenn Sie Probleme mit der Leber haben, wird die Haut gelb.

Endokrine Krankheiten

Bei Diabetes mellitus, häufigem Wasserlassen, starkem Durst und Trockenheit im Mund, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen, Gewichtsverlust, erhöhter Appetit. Störungen der Schilddrüse gehen mit einem Ausfall des Wasser-Salz-Gleichgewichts einher, der zu Wertsprüngen führt - nach einer hohen Temperatur wird nach einiger Zeit ein niedriger Wert festgestellt. Symptome wie trockene Haut, ursächliche Gewichtszunahme, Verstopfung und starke Schwellungen werden ebenfalls hervorgehoben.

Es sollte auf Blutzucker und Bestimmung des hormonellen Hintergrunds der Schilddrüse getestet werden.

Wenn Krankheiten des endokrinen Systems Gliedmaßen anschwellen

Virus- und bakterielle Infektionen

Nach einer Krankheit normalisiert sich das Immunsystem allmählich, während wir uns erholen, kommt es zu einem Zusammenbruch und einer Unterkühlung. Das Hauptmerkmal ist, dass der Indikator während des Tages auf dem Niveau von 37 Grad und höher bleibt und am Abend auf 35 sinkt, was von starkem Schwitzen und Schläfrigkeit begleitet wird. Im Durchschnitt dauert diese Bedingung bis zu 2 Wochen.

Virale Pathologien sind durch starkes Schwitzen gekennzeichnet.

Tumore

Das Auftreten von gutartigen oder bösartigen Tumoren führt zu einer gestörten Bewegungskoordination, einem Temperaturabfall, dem Auftreten von Kopfschmerzen und einem ständigen Kältegefühl in den Gliedmaßen. CT-Scan erforderlich

Kind zu tragen

Bei Frauen während der Schwangerschaft ist die Rate geringer als normal - ein ähnlicher Zustand ohne Schmerzen und Gesundheitsverschlechterung bedeutet nicht das Vorhandensein von Pathologien und erfordert keine ärztliche Hilfe.

Eine Abnahme der Körpertemperatur während der Schwangerschaft ist normal.

Vor der Menstruation oder während der Menopause nimmt die Rate ab.

Manche Menschen sind durch angeborene Hypothermie gekennzeichnet - dies bedeutet, dass die erniedrigte Temperatur für sie als normal gilt und kein Unbehagen verursacht.

Was tun bei niedrigen Temperaturen?

Um die instabile Temperatur zu bekämpfen, ändern Sie Ihre gewohnte Lebensweise:

  1. Tägliche Bewegung und eine Kontrastdusche nehmen. Gehen Sie in einem vorbelüfteten Raum ins Bett.
  2. Überwachen Sie das Gleichgewicht der täglichen Ernährung und verwenden Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Es gibt dunkle Schokolade, trinken starken Kaffee, Tee mit Himbeeren oder warme Milch mit Honig.
  3. Nehmen Sie Vitamine zur Stärkung des Immunsystems. Gib Alkohol und Zigaretten auf.
  4. Achten Sie mehr auf Ruhe, vermeiden Sie ausreichend Schlaf, Überanstrengung und starken Stress.
  5. Halten Sie regelmäßig die normale Körpertemperatur aufrecht. Wähle die richtige Kleidung, damit sie sich nicht heiß oder zu kalt anfühlt.
  6. Medikamente ohne Arzt verweigern.

Der beschriebene integrierte Ansatz hilft dabei, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, Blutgefäße zu erweitern, Stoffwechselprozesse zu normalisieren und die Durchblutung anzuregen. Nach den Eingriffen ist eine erneute Temperaturmessung erforderlich. Wenn der Indikator einen akzeptablen Wert erreicht hat, wird empfohlen, den Zustand innerhalb weniger Tage zu überwachen. Wenn die Temperatur steigt, sinkt sie, Sie müssen von einem Arzt untersucht werden.

Wann einen Krankenwagen rufen?

Sie müssen einen Arzt anrufen, wenn:

  • der Patient hat eine gefährlich niedrige Temperatur, die zu Bewusstseinsverlust geführt hat;
  • Nachdem die erforderlichen Maßnahmen ergriffen wurden, fällt der Indikator weiter.
  • ein niedriger Wert wird bei einem Mann im fortgeschrittenen Alter gefunden, während sich sein Wohlbefinden verschlechtert;
  • Ein Temperaturabfall geht einher mit häufigem Erbrechen, starkem Schwitzen, Erstickungsgefahr, starken Schmerzen, Blutungen, zu hohem oder zu niedrigem Druck, eingeschränkter Seh- und Hörfunktion.

Sie sollten auf Ihre Gesundheit achten, es gibt viele Gründe für das Auftreten einer Unterkühlung - eine falsche Diagnose und eine falsch gewählte Behandlung führen zu erheblichen Schäden für den Körper.

Bewerten Sie diesen Artikel
(9 Bewertungen, Durchschnitt 4.67 von 5)