Säugling von einem Monat mit Rotz

Für jedes Alter sind bestimmte Schwierigkeiten und Krankheiten charakterisiert. Die Besonderheit der Brustperiode ist ein hohes Risiko für Komplikationen und Schwierigkeiten bei der Diagnose von Krankheiten. Aufgrund der Tatsache, dass das Kind nicht sprechen kann, verstehen wir nicht immer, was es stört. In dieser Hinsicht kann nur ein Kinderarzt, der eine vollständige Untersuchung durchführt, die richtige Diagnose stellen und die Behandlung verschreiben. Eine laufende Nase bei einem Monat alten Baby ist nicht immer ein Zeichen der Krankheit.

Inhalt des Artikels

Tatsache ist, dass sich bei einem Säugling im ersten Lebensmonat die Schleimhaut der Nasenhöhlen wie andere Körperstrukturen weiter entwickelt. Aufgrund der physiologischen Umstrukturierung passt sich die Schleimhaut den neuen Lebensbedingungen an, da sie ständig von Mikroben und irritierenden Umweltfaktoren (Staub, Smog) angegriffen wird.

Infolgedessen kann eine erhöhte Schleimproduktion beobachtet werden, die Eltern als Manifestation einer Rhinitis wahrnehmen. In der Tat wird dieser Zustand als physiologische Rhinitis bezeichnet.

Was löst das Auftreten von Rotz aus?

Eine laufende Nase bei Säuglingen hat oft einen physiologischen Ursprung, aber die Entwicklung einer laufenden Nase ist aufgrund von Faktoren wie:

  • Infektionserreger. Trotz der schützenden Immunglobuline, die im Blut des Kindes zirkulieren, besteht immer noch die Möglichkeit, das Baby durch die verletzte Nasenschleimhaut oder vor dem Hintergrund einer Immunschwäche zu infizieren.
  • Allergene. Zu den häufigen allergischen Faktoren gehören Pollen, Tierhaare und Hygieneprodukte.
  • Umweltfaktoren wie trockene, staubige Luft. Durch die Reizung der Schleimhaut der Nasenhöhlen bewirkt der Staub eine erhöhte Schleimproduktion. Darüber hinaus macht es die Schleimhaut zu stark, um sie anfälliger für Infektionen zu machen. Meistens ist trockene Luft in Kinderzimmern, in denen sich Eltern aus Angst vor Unterkühlung intensiv aufwärmen.
  • niedrige Temperatur Längeres Einatmen kalter Luft oder allgemeines Einfrieren ist mit einer Erkältung verbunden. Vor seinem Hintergrund kann man am Anfang eine Nasenpassage legen, dann die Zweite.

Das Vorhandensein enger Nasengänge bei Säuglingen führt zu einem schnellen Atemstillstand, selbst bei einer leichten Schwellung der Schleimhaut.

  • anatomische Merkmale der angeborenen Nase. Eine Verletzung der Luft durch die Nasenwege führt zu einer Stagnation und Schwellung der Schleimhaut.
  • traumatische Schleimhautverletzung. Eine laufende Nase bei einem Neugeborenen kann nach einer Verletzung des Nasengewebes auftreten. Dies ist bei unsachgemäßer Reinigung der Nase (mit einem Wattestäbchen, spitzen Gegenständen) oder beim Spielen möglich, wenn ein Kind einen kleinen Gegenstand in die Nase einführen kann. Eltern sollten vorsichtig sein, wenn Kinder mit kleinen Spielzeugen spielen, da das Eindringen des Objekts in die Atemwege mit Bronchospasmus behaftet ist;
  • bei Überhitzung ist es für das Kind auch unangenehm. Das Kind ist durch die Wärmeübertragung zwischen Körper und Umgebung gestört. Die Folge davon kann verstärktes Schwitzen und Austrocknen der Schleimhaut vor dem Austrocknen sein. Dadurch wird seine Schutzfunktion reduziert.

Symptome einer Rhinitis

Wenn ein Kind an einer Erkältung leidet, besteht die Hauptaufgabe der Eltern darin, die ersten Anzeichen der Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Die Rhinorrhoe ist in den ersten Tagen der Krankheit durch Transparenz und wässrige Konsistenz gekennzeichnet. In dieser Form bleibt Rotz für 3-4 Tage bestehen.

Danach wird der Ausfluss mit einem gelblichen Farbton dicker, was auf den Beginn der letzten Stufe der Erkältung hindeutet. Wenn eine ausreichende Immunität vorhanden ist, endet die Krankheit mit der Erholung innerhalb von 10 Tagen nach dem Auftreten der ersten Anzeichen.

Es gibt einen Unterschied zwischen allergischer Rhinitis - wässriger Rhinorrhoe im Verlauf der Erkrankung.

Der Rotz bei einem Monat alten Baby wird von folgenden Symptomen begleitet:

  1. Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase, wodurch das Neugeborene durch den Mund atmet, und Atemnot erscheint. Gleichzeitig kann das Atmen zum Keuchen werden;
  2. trockener Mund;
  3. Launenhaftigkeit, Angst;
  4. schlechter Schlaf;
  5. Brustversagen;
  6. Verdauungsstörungen. Durchfall kann durch die Aufnahme einer großen Luftmenge während der Fütterung verursacht werden.

Bei allergischer Rhinitis können Reißen, Schwellungen der Lippen, Augenlider, Juckreiz der Nase, der Augen, Bindehauthyperämie, Niesen und Husten auftreten. Wenn das Baby nicht rechtzeitig hilft, steigt das Risiko von Komplikationen. Heben Sie die häufigsten hervor:

  1. Sinusitis Ohne Behandlung kann sich Schleim in den Nasennebenhöhlen ansammeln, was zu dessen Infektion und Entzündung der Schleimhäute der Hohlräume führt;
  2. Otitis. Bei Kindern hat der Gehörschlauch einen kleineren Durchmesser als im Alter. Infolgedessen kann bereits eine kleine Anschwellung der Schleimhäute die Luftführung und Desinfektion der Hohlräume stören, was die mikrobielle Reproduktion prädisponiert. Otitis zeigt eine Abnahme der Hör- und Ohrenschmerzen. Der Junge versucht, sich auf das entzündete Ohr zu legen, um die Schmerzen zu lindern.
  3. Pharyngitis Bei Rhinitis wird häufig eine Rötung der Schleimhaut der hinteren Rachenwand festgestellt, was auf die Entwicklung einer Pharyngitis hindeutet;
  4. Hypotrophie (Gewichtsverlust) - beobachtet vor dem Hintergrund von Unterernährung;
  5. Konvulsionen - können eine Folge von hoher Hyperthermie und Austrocknung sein;
  6. Bronchospasmus - entwickelt sich aufgrund einer längeren Exposition gegenüber allergischen Faktoren.

Wenn sich die Entzündung auf die unteren Atemwege ausbreitet, steigt das Risiko für Laryngitis und Bronchitis. Eine schwerwiegende Komplikation ist die stenosierende Laryngitis, die durch starke Schwellung der Larynxschleimhaut und der Stimmbänder entsteht. Symptomatisch äußert sich die Pathologie in Heiserkeit, Husten und starker Atemnot.

Wie kann man dem Kind helfen?

In einem Monat wird die Verwendung von Volksheilmitteln nicht empfohlen. Die Schleimhaut der Nasenhöhlen ist so dünn und empfindlich, dass die aggressive Wirkung von Gemüsesäften oder Aloe zu verstärkter Rhinorrhoe führen kann. Die Behandlung erfolgt nach Rücksprache mit einem Kinderarzt. Nur ein Fachmann kann den Schweregrad der Erkrankung objektiv einschätzen und die erforderlichen, für Säuglinge zulässigen Medikamente verschreiben.

Wenn Sie einen komplizierten Verlauf der Rhinitis vermuten, schlägt der Arzt möglicherweise einen Krankenhausaufenthalt vor. Das Kind sollte unter ärztlicher Aufsicht stehen, um den Krankheitsverlauf nicht zu verschlimmern. Wenn die Heimtherapie zulässig ist, ist eine regelmäßige Untersuchung durch einen Arzt erforderlich, um die Dynamik der Behandlung und die Korrektur medizinischer Verordnungen zu analysieren.

Rhinitis zu heilen, nicht genug, um Drogen zu verwenden. Voraussetzung ist die Einhaltung der Regelung:

  • Kinderzimmer sollte regelmäßig gelüftet werden. Dank der Nassreinigung wird die Konzentration von Keimen und Allergenen reduziert. Bei einer allergischen Rhinitis während der Blüte der Pflanzen sollte der Raum nicht gelüftet werden und es sollte nicht bei windigem Wetter laufen.
  • Es wird empfohlen, zur Luftbefeuchtung spezielle Luftbefeuchter zu verwenden. Im Raum sollte die Luftfeuchtigkeit nicht weniger als 60% betragen, da trockene Luft die Schleimhäute reizt.
  • Es ist notwendig, den Kontakt von Kindern mit Kranken zu beschränken, um eine zusätzliche Infektion zu vermeiden. Wenn ein anderes Kind in der Familie ist, müssen Sie es für eine Weile zu Ihrer Großmutter bringen. Dies wird das Auftreten der Krankheit bei ihm verhindern;
  • Spaziergänge an der frischen Luft sind ohne Fieber über 37,5 Grad erlaubt;
  • müssen die Ernährung normalisieren. Wenn Sie vor dem Hintergrund einer verstopften Nase nicht stillen können, können Sie einen kleinen Löffel verwenden. Um Austrocknung zu vermeiden, müssen Sie Kindern gekochtes Wasser, Säfte oder Fruchtkompott geben (falls bereits Ergänzungsfutter verabreicht wurde).

Die medikamentöse Therapie wird für Neugeborene nicht empfohlen. Die Reinigung der Schleimhäute kann unter Verwendung von Salzlösungen und Salzlösungen, beispielsweise Aqua Maris, durchgeführt werden. Nach dem Auftropfen der Nase mit diesen Präparaten muss der Schleim mit einem speziellen Sauger oder einer kleinen Spritze entfernt werden.

Denken Sie daran, dass das Einbringen der Lösung unter Druck in die Nasenhöhle verboten ist.

In seltenen Fällen kann der Arzt antivirale Medikamente, Antihistaminika oder Vasokonstriktorika verschreiben. Ein unabhängiger Gebrauch der aufgeführten Medikamente wird nicht empfohlen, da sie Nebenwirkungen haben. Vernachlässigen Sie nicht die vorbeugenden Maßnahmen, und Ihr Kind wird gesund sein.

Chesnachki.ru

Guten Tag, liebe Leser!

Ich freue mich immer, Sie auf den Seiten meines Blogs begrüßen zu dürfen!

Ein Kind ist ein Wunder, das seine Eltern mit jeder Bewegung und jedem Geräusch erfreut. Solche Babys werden jedoch verfolgt. In diesem Artikel können Sie lesen, warum Rotz bei einem Monat alten Baby auftritt und wie Sie sich in einer solchen Situation verhalten.

Eine laufende Nase eines Erwachsenen gilt nicht als Krankheit. Für ein kleines Baby ist jedoch das Auftreten von Rotz ein großes Problem, mit dem Eltern nicht alleine zurechtkommen. Wenn eine laufende Nase im Baby ist, müssen Sie einen Arzt konsultieren!

Snot - ist die Freisetzung von Flüssigkeit aus der Nase des Babys mit unterschiedlicher Textur und Farbe.

Was kann eine laufende Nase bei Säuglingen verursachen?

  • Viren
  • Bakterien
  • physiologische Sekrete (gemäß einigen Kinderärzten "testet" ein Kind unter 2,5 Monaten die Umgebung mit einem Ausguss)
  • Überhitzung
  • Hypothermie
  • Fremdkörper
  • Beim Füttern kann es an der Muttermilch oder -mischung ersticken. Sie dringen durch den Nasopharynx in die Nase ein und können als dicke, weißliche oder gelbliche Flüssigkeit ausgeschieden werden.

Betrachten Sie jede Ursache von Rhinitis bei Säuglingen genauer.


Aus der Sicht von Kinderärzten tritt eine laufende Nase bei einem Baby meistens aufgrund einer geschwächten Immunität auf. Der Körper eines kleinen Babys hat noch keine starken Ressourcen, um den pathogenen Bakterien zu widerstehen, die sehr schnell in die Nasenschleimhaut der Kinder eindringen.

Angesichts der Tatsache, dass Neugeborene sehr kurze und schmale Nasengänge haben, reicht eine kleine Anzahl viraler Pathogene aus, um eine laufende Nase zu verursachen und eine Entzündung der Nasenschleimhaut zu entwickeln. Viele Mütter bemerken, dass der Rotz in den Krümeln nach einem Besuch bei Verwandten oder Freunden auftauchte. Sehr oft bringen ältere Kinder Viren und Bakterien aus dem Kindergarten mit.

Eine laufende Nase bei Säuglingen kann als Folge einer Überhitzung auftreten, bei der starkes Schwitzen auftritt und der unreife Körper des Babys eine große Menge Feuchtigkeit verliert, die Schutzfunktion des Immunsystems schwächt.

Der Prozess der Hypothermie beeinflusst auch die Immunität des Babys und kann die Entwicklung von Virusinfektionen auslösen.

Ist die Rhinitis bei Kindern eine Manifestation einer allergischen Reaktion des Körpers auf fremdes Eiweiß, so geht dies in der Regel mit Juckreiz und Rötung der Haut und der Lederhaut, Reißen und Anschwellen des Gesichts einher. In solchen Situationen kratzt sich das Baby ständig mit den Händen und Niesen die Augen und die Nase. Bei Allergien wird die Nase in der Regel verstopft oder klarer Rotz freigesetzt.

Bei einigen Kindern können solche Fälle auftreten, wenn eine laufende Nase durch einen kleinen Fremdkörper verursacht wird, der in die Nase gerät. Kleine Kinder sind sehr neugierig und können sich beim Spielen eine kleine Perle in die Nase legen. Ein Kind von einem Monat allein kann sich nichts in die Nase schieben, er hat noch keine Feinmotorik der Finger entwickelt.

Eine solche „gute Tat“ kann von älteren Brüdern oder Schwestern geleistet werden, daher sollten Eltern nicht unbeaufsichtigt mit einem einmonatigen Kind bleiben. Ein Fremdkörper in einer kleinen Nase kann die Nasenatmung stören, schwere Beschwerden in den Krümeln verursachen, die Nasenschleimhaut reizen, aber vor allem kann er in die unteren Atemwege absteigen und Bronchoabstruktsiyu oder Bronchospasmen verursachen.

Wie ist die laufende Nase bei Säuglingen?

  • das Baby beginnt durch den Mund zu atmen, atmet, in der Regel "schniefen"
  • Das Baby hat ein unangenehmes Brennen in der Nase, da die empfindliche Nasenschleimhaut ständig austrocknet und dadurch unruhig wird
  • In der Regel nach 3 oder 4 Stunden nach dem Anschwellen der Nase erscheint im Baby eine klare Flüssigkeit aus den Nasengängen
  • Schleimabgang aus der Nase wird das Kind launisch und unruhig, lehnt die Brust ab

Was passiert, wenn das Baby erkältet ist?

  • Sinusitis
  • Otitis
  • infektiöse Läsion des Kehlkopfes und der Bronchien
  • adenoide entzündung
  • Atmungsstörungen führen bei einem kleinen Kind zur Entwicklung von Sauerstoffmangel

Was tun, wenn das Kind eine verstopfte Nase und eine laufende Nase hat?

Die Behandlung von Volksheilmittel der Rhinitis bei einem Monat alten Baby ohne Untersuchung und Empfehlungen des Kinderarztes ist verboten.

Wenn es zu einer Nasensekretion oder einer Stauung kommt, sollten Sie sich unverzüglich mit Ihrem örtlichen Kinderarzt in Verbindung setzen, der die Ursache herausfindet und Empfehlungen zur Heilung einer Erkältung gibt. Wenn der Rotz innerhalb weniger Tage oder einer Woche dichter und grüner geworden ist, sollte der HNO-Arzt in diesem Fall das Kind behandeln.

Allgemeine Empfehlungen

  • Lüften Sie häufiger den Raum, in dem sich das Baby befindet
  • befeuchten Sie die Luft in der Baumschule
  • beschränken Besuchsverwandte und Freunde
  • Wenn das älteste Kind in der Familie an einer Viruserkrankung leidet, ist es am besten, es vom Baby zu isolieren (lassen Sie es zum Beispiel einige Zeit bei seiner Großmutter bleiben).
  • Wenn die laufende Nase von einer geringfügigen Erhöhung der Körpertemperatur des Babys begleitet wird, wird empfohlen, das Baby häufiger mit normalem gekochtem Wasser aus einer Flasche zu trinken
  • Füttern Sie das Baby nicht gewaltsam
  • häufiger das Baby nehmen
  • sprechen Sie sanft und sanft mit dem Baby
  • Das Kind kann mit dem kalten Kopf nicht zurechtkommen, deshalb muss eine gute Saugpumpe gekauft werden.
  • Es ist nicht möglich, das Trocknen der Krusten in der Nase des Babys zuzulassen. Daher wird empfohlen, 1 Tropfen 0,9% ige Kochsalzlösung aufzutragen oder die Krümel des Sanddornöls vorsichtig mit jedem Nasenloch zu schmieren
  • Versuchen Sie, ihm eine Brust oder ein paar Tropfen Muttermilch zu geben (wir dürfen nicht vergessen, dass Muttermilch nützliche Antikörper und Immunglobuline enthält, die dem Kind helfen, mit der Infektion fertig zu werden).

Arzneimittel sollten nur von einem Kinderarzt verordnet werden. Es wird nicht empfohlen, sie auf Anweisung einer Freundin oder Großmutter selbst anzuwenden.

Sie können ein Kind im Alter von einem Monat nicht in den Nasensaft von Aloe, Rüben oder Karotten begraben, sonst können Sie die empfindliche Nasenschleimhaut des Babys verbrennen.

Sie sollten nicht die Informationen verschiedener Foren auf Internetseiten verwenden, nur der Arzt muss bestimmen, wie die laufende Nase in Ihrem Baby behandelt werden soll.

Medikamente

Kinderärzte verschreiben abhängig von der Ursache, die bei einem Monat alten Baby eine laufende Nase verursacht hat, die folgenden Medikamentengruppen:

  • Vasokonstriktor
  • antibakteriell
  • antiviral
  • antiallergisch
  • Sprays und Waschlösungen

Um ein gesundes Kind großzuziehen, müssen Sie immer viele Informationen über Kinder lesen oder Schulungsvideos verwenden, beispielsweise ein kostenloses Webinar "Ein Kind von der Geburt bis zu einem Jahr".

Ich hoffe, dass diese Informationen für Sie nützlich sind! Ich freue mich, wenn Sie diesen Artikel in sozialen Netzwerken teilen und Ihren Verwandten und Freunden davon erzählen! Abonnieren Sie unsere Blog-Updates! Wir sehen uns wieder!

Verstopfung der Nase ohne Rhinitis: Hauptursachen und Behandlungsmethoden

Grüße an Sie, liebe Leser! Wenn die Nase verstopft ist, verursacht dieser Zustand große Beschwerden. Gleichzeitig kann eine laufende Nase fehlen, so dass der Patient sich wundert, warum die Nase nicht atmet. Betrachten Sie, wie eine verstopfte Nase ohne Erkältung auftritt, die Ursachen und die Behandlung möglicher Krankheiten.

Was ist es: pädagogische Vernachlässigung und wie man nicht in die Gefahrenzone gerät?

Hallo allerseits! Wie oft haben Sie von einem Kind gehört, das er rennt? Was heißt Laufen? Und wer hat es gestartet? In der Pädagogik gibt es einen entsprechenden Begriff für Kinder mit einem gewissen Grad an Bereitschaft und Entwicklung eines Weltbildes. Pädagogische Vernachlässigung ist keine Rückständigkeit

Zwei Erfahrungen mit Eiern: Überprüfen Sie die Stärke des Eies und machen Sie ein springendes Ei

Guten Tag, liebe Leser meines Blogs. Heute hatten wir Lust auf Erlebnisse. Was für Erfahrungen, fragst du? Wieder über die Eier. Wir experimentieren sehr gerne mit ihnen. Vor kurzem haben wir das Experiment "Egg in a bottle" durchgeführt, und jetzt haben wir zwei gleichermaßen unterhaltsame Experimente. Ich werde dich lange nicht quälen

Dieser Blog wird von 10875 Mütter gelesen
spiele mit ihren Kindern.

Behandlung von Rhinitis monatlich Kind

Gesundheitsprobleme des Neugeborenen sind für Eltern besonders wichtig. Um häufige Erkrankungen wie Erkältung und Schnupfen zu vermeiden, ist dies selten möglich. Rhinitis, die von Erwachsenen als harmlose Krankheit wahrgenommen wird, kann bei einem einmonatigen Baby unangenehme Folgen haben. Daher ist es für junge Mumien wichtig zu wissen, wie eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt wird.

Ursachen einer laufenden Nase

Meistens ist eine laufende Nase bei einem Neugeborenen eine Reaktion auf das Mikroklima im Kinderzimmer oder ein Symptom einer Erkältung, einer Virusinfektion oder einer bakteriellen Infektion. Bei Kindern ab einem Monat sind allergische und vasomotorische Rhinitis sehr selten. Wenn der Säugling jedoch mit Allergenen wie chlorhaltigen Reinigungsmitteln, Tabakrauch, Tierhaaren, Vogelflusen und Staub aus den ersten Lebenstagen in Kontakt kommt, kann die allergische Rhinitis nicht vollständig ausgeschlossen werden. Um festzustellen, welche Art von Rhinitis das Baby leidet, sollte ein HNO-Arzt oder Kinderarzt.

Wenden Sie sich unbedingt an den Arzt, wenn Sie nicht erkältet sind:

  • das Kind hat Fieber;
  • Baby weigert sich zu essen;
  • Kurzatmigkeit, Keuchen oder Husten;
  • grüne oder dunkelgelbe Schleimklumpen werden ausgeschieden;
  • Rhinitis wird chronisch.

Wenn die oben genannten Symptome nicht beobachtet werden, können Sie Rhinitis selbst behandeln.

Eine laufende Nase bei Säuglingen ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom einer Erkrankung oder eine Reaktion auf äußere Reize. Um es effektiv zu behandeln, muss die Ursache des Nasenausflusses beseitigt werden.

Was tun mit wässrigem Abfluss aus der Nase?

Wenn ein durchsichtiger Rotz aus der Nase eines Säuglings fließt, besteht die Hauptaufgabe darin, das Austrocknen der Nasenschleimhaut zu verhindern. Wenn die Auswahl reichlich ist, müssen Sie nichts in der Nase begraben.

Ist der Schleim klein und beginnt sich zu verdicken oder bilden sich trockene Krusten in der Nase des Babys, muss die Schleimhaut angefeuchtet werden. Ein gutes Ergebnis ergibt in diesem Fall die Instillation von Kochsalzlösung, 3 Tropfen pro Tag 2 Tropfen in jedes Nasenloch.

Wenn der Nasenausfluss das Baby nicht stört, um normal zu essen und zu schlafen, sollten keine zusätzlichen Maßnahmen ergriffen werden. Wenn der Ausfluss reichlich ist und die Schleimhaut geschwollen ist, können die engen Nasengänge verstopft sein und das Baby kann nicht normal atmen. Dies kann besonders während der Stillzeit auftreten, wenn die Nase des Neugeborenen vollständig verstopft ist und er gezwungen ist, die Brust fallen zu lassen. Zur Reinigung der Nasenhöhle vor dem Zubettgehen und Füttern können Sie einen speziellen Nasensauger oder eine kleine Gummibirne verwenden.

Was tun mit dicken Nasenausfluss?

Grüner oder dunkelgelber dicker Rotz bei einem ein Monat alten Baby mit langgezogener Rhinitis ist ein Warnzeichen. Dies kann darauf hindeuten, dass der ursprünglichen Virusinfektion eine bakterielle Infektion hinzugefügt wurde. Ohne in diesem Fall zum Arzt zu gehen, reicht nicht aus. Der Arzt stellt die richtige Diagnose und bestimmt die Behandlungsmethoden.

Achten Sie neben der Grunderkrankung auch darauf, eine laufende Nase zu behandeln. Dicke grüne Sekrete sammeln sich an und schließen die Nasenhöhlen. Sie können dann in den Nasopharynx, in die Lunge oder in die Eustachischen Schläuche gelangen, wodurch das Risiko einer Bronchitis, Lungenentzündung oder Otitis steigt. Es ist schwierig, den zähen grünen Rotz zu entfernen, da das Baby nicht weiß, wie man sich die Nase putzt. Um sie zu verdünnen, müssen Sie die Nase alle 3 Stunden mit Salzlösung, Aquamaris oder Ekteritsid begraben.

Wenn ein Neugeborenes einen grünen Rotz hat, kann die Muttermilch auf keinen Fall als Tropfen verwendet werden, da sie zum Nährboden für Bakterien wird.

Sie können die Inhalation durchführen, indem Sie das Geschirr mit heißem Wasser neben das Kinderbett stellen. Es wird nicht empfohlen, die Nase eines einmonatigen Babys zu waschen, da die Flüssigkeit in das Mittelohr gelangen und Entzündungen verursachen kann.

Wenn das Baby einen eitrigen grünen Nasenausfluss hat, ist es unmöglich, sie durch Eintauchen in Antibiotika, vasokonstriktorische Medikamente für Erwachsene und Allergiemedikamente zu behandeln. Dies kann zu einer zusätzlichen Schwellung der Schleimhaut führen, was den Krankheitsverlauf erschwert.

Gelbe oder grüne Seifen können bei einem Neugeborenen während der Erholungsphase auftreten, wenn abgestorbene Bakterien mit Nasenschleim aus dem Körper entfernt werden. Wenn die Funktion der Nasenschleimhaut vollständig wiederhergestellt ist, verschwinden die grünen Sekrete.

Physiologische Rhinitis

Wenn der allgemeine Zustand eines einmonatigen Babys gut ist, die Atmung nicht schwierig ist und der Rotz wässrig und durchsichtig ist, wird eine laufende Nase als physiologisch oder neurovegetativ bezeichnet. Es stellt keine Gesundheitsgefährdung dar und ist mit dem Anpassungsprozess des Neugeborenen an neue äußere Bedingungen verbunden. Behandeln es ist nicht notwendig. Es passiert allen Kindern, verläuft jedoch mit unterschiedlicher Intensität.

Das Kind wird geboren, beginnt zu atmen, und in diesem Moment beginnt sich seine unreife Schleimhautoberfläche an die neuen Bedingungen anzupassen. Die Hauptaufgabe der Nasengänge ist es, die Luft, die in den Körper des Säuglings gelangt, zu erwärmen, zu reinigen und zu befeuchten. Eine Schutzreaktion gegen das Austrocknen der oberen Atemwege äußert sich in einer erhöhten Flüssigkeitssekretion. Die Menge des ausgeschiedenen Schleims wird vom Körper des Babys reguliert, abhängig davon, wie angenehme Bedingungen für das Baby geschaffen werden. Wenn das optimale Regime beobachtet wird, verläuft die physiologische Rhinitis fast unmerklich zu denen um sie herum.

Normalerweise treten Manifestationen der physiologischen Rhinitis während der ersten 8-10 Wochen auf und verschwinden am Ende des dritten Lebensmonats des Neugeborenen. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen ist in diesem Fall ein Fehler und führt zu einer Verlängerung der Dauer der Rhinitis.

Komfortable Bedingungen für das Neugeborene schaffen

Für jede Art von Rhinitis müssen Sie:

    Luftfeuchtigkeit bei 60% halten. Dieses Problem ist besonders während der Heizperiode akut, wenn die Luftfeuchtigkeit von heißen Radiatoren auf 30 bis 20% fallen kann. Der effektivste Weg ist die Verwendung eines Luftbefeuchters. Wenn es nicht möglich ist, es zu kaufen, können Sie hausgemachte Luftbefeuchter verwenden, wenn offene Behälter mit Wasser an den Batterien befestigt sind. Darüber hinaus ist es erforderlich, häufiger nass zu waschen und nasse Windeln oder Handtücher im Zimmer aufzuhängen.

Mütter machen einen Fehler und konzentrieren sich auf die Beseitigung der seit einem Monat alten Baby-Nippel. Der unabhängige Einsatz von Medikamenten und der traditionellen Medizin führt oft zu einem kurzfristigen Ergebnis, aber sehr bald kommt es zu einer erneuten Verschlimmerung, die manchmal unangenehme Komplikationen nach sich zieht. Nach der Ermittlung der Ursachen von Rhinitis sollten die Bemühungen in erster Linie auf die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung und die Schaffung günstiger Lebensbedingungen für das Kind gerichtet sein.

Catherine Rakitina

Mutter eines kleinen Sohnes und eines Doktors von Beruf. 2011 absolvierte sie die staatliche medizinische Akademie in Omsk.

Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem Monat alten Baby?

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/virus-300x240.jpg "alt =" virus "width =" 300 " height = "240" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/virus-300x240.jpg 300w, https://prostudych.ru/wp-content /uploads/2017/06/virus-768x614.jpg 768w, https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/virus-1024x819.jpg 1024w, https://prostudych.ru/wp-content /uploads/2017/06/virus.jpg 1280w "size =" (max-width: 300px) 100vw, 300px "/> Wenn bei Säuglingen nach einem Monat eine laufende Nase vorhanden ist, muss die Behandlung durchgeführt werden. Es kann viele Gründe für die Entwicklung der Krankheit geben. Eltern können und müssen nicht allein mit ihnen umgehen, dafür gibt es einen Kinderarzt.

Die Behandlung des kleinen Mannes unterscheidet sich stark von der Behandlung eines Erwachsenen. Was letzteren aus der Kälte hilft, kann für ein Kind sehr gefährlich sein. Daher sollte keine Initiative in der Behandlung sein. Darüber hinaus ist Rotz bei einem Monat alten Baby oft im Kehlkopf taub, was Husten und Würgen verursacht, da das Baby in diesem Alter nur lügen kann.

Ursachen der Nasenausfluss

WICHTIG ZU WISSEN! Laufende Nase kann nicht nur behandelt, sondern auch verhindert werden. Lesen Sie mehr >>>

Eine laufende Nase bei einem Neugeborenen kann aufgrund verschiedener Faktoren auftreten:

  1. Die Luft in dem Raum, in dem das Baby schläft und meistens ist, ist zu trocken oder zu kalt.
  2. Da Neugeborene sehr anfällig für Allergien sind, kann Rhinitis bei Säuglingen nach einem Monat als Reaktion auf Staub, Tierhaare, Kissenflusen oder Pollen von Blumen auftreten. Es wird allergisch genannt.
  3. Der gefährlichste Kopfschmerz ist ansteckend, wenn die Entzündung der Nasenschleimhaut durch ein Virus verursacht wird.
  4. Hypothermiekind verursacht eine Erkältung und folglich eine laufende Nase.
  5. Manchmal ist Rotz die Folge einer Verletzung der Schleimhaut, wenn ein erfolgloser Versuch unternommen wurde, die Nase des Babys zu reinigen. Es kommt vor, dass er versehentlich seinen Finger in das Nasenloch bekommt.
  6. Eine schlechte Ökologie verursacht sowohl eine anhaltende laufende Nase als auch ernstere Lungenerkrankungen, nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen. Dieser Faktor ist also sehr wichtig.
  7. Rotz kann aufgrund eines Fremdkörpers in der Nase auftreten.


Wie aus dieser Liste hervorgeht, werden die meisten Ursachen für eine laufende Nase von den Eltern verursacht. Es ist so einfach, das Fenster bei kaltem Wetter im Zimmer mit dem Baby zu schließen und zu einer Zeit zu lüften, wenn es nicht da ist. Oder wischen Sie öfter den Staub ab und erlauben Sie Ihrem geliebten Haustier - einer Katze oder einem Welpen - nicht, das Kinderzimmer zu betreten.

Daher ist eine laufende Nase bei einem Kind eine Folge unzureichender Aufmerksamkeit oder leichtfertiger Haltung der Eltern gegenüber ihm.

Gefahr von Rotz

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/kartinka-23-300x138.png "alt =" Säuglingsfieber " = "300" height = "138" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/kartinka-23-300x138.png 300w, https: // prostudych.ru / wp-content / uploads / 2017/06 / kartinka-23.png 650w "size =" (max-width: 300px) 100vw, 300px "/> Es scheint, dass bei normaler Erkältung Besorgnis erregend ist? Für einen Erwachsenen nichts, Er schnäuzte sich die Nase - und vergaß das Problem, und das Kind atmete nur mit der Nase nach 1 oder 1,5 Monaten und erstickt wirklich an der Schnupfenentzündung. Deshalb ist das Baby während der Überlastung ständig belastet.

Da der Nasopharynx des Babys in diesem Alter winzig ist, genügen nur wenige Tropfen Rotz, um ihn zu blockieren. Es gibt Fälle, in denen die laufende Nase eines Neugeborenen im Alter von einem Monat zur Todesursache wurde: Das Kind erstickte einfach.

Wenn der Krümel das Atmen bereits gelernt hat, wird er von einer anderen Gefahr verfolgt: Eine laufende Erkältung führt zu chronischem Rückwandödem und Sinusitis. Und diese Krankheit wird von starken Schmerzen in der Stirn und hoher Körpertemperatur begleitet.

Daher ist es bei den ersten Anzeichen von Rotz notwendig, medizinische Maßnahmen zu ergreifen und nicht zu hoffen, dass alles von selbst vorübergeht.

Wie entwickelt sich eine laufende Nase?

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/pediatr.jpg "alt =" Untersuchung des Kinderarztes "width =" 700 "height = "466" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/pediatr.jpg 700w, https://prostudych.ru/wp-content/uploads/ 2017/06 / pediatr-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 700px) 100VW, 700PX "/> Der Prozess folgt einem bestimmten Algorithmus und ist in mehrere Stufen unterteilt:

  1. Das erste Anzeichen einer beginnenden Erkrankung sind die verengten Schleimhautgefäße. Dieser Zustand verursacht Trockenheit in der Nase. Die Schleimhaut wird blass und das Kind beginnt zu niesen. Seine Stimmung verschlechtert sich dadurch, er weint und ist launisch. An diesem Punkt sollte die Behandlung beginnen, und dann ist es möglich, das Auftreten von Rotz in der Nase zu verhindern.
  2. Die zweite Stufe ist durch die Ausdehnung der Schleimhautgefäße gekennzeichnet. Es quillt deutlich und schüttet ein transparentes Geheimnis aus, das Rotz ist. In diesem Stadium hat das Kind Atemprobleme, da das Exsudat die Nasengänge schließt. In dieser Situation ist eine Behandlung unerlässlich.
  3. Die dritte Stufe ist die härteste und zeichnet sich durch die Zugabe einer viralen oder bakteriellen Infektion aus. Der Rotz im Baby wird grün. Die Behandlung in diesem Stadium der Erkrankung ist lang und erfordert die Verwendung von antibakteriellen Mitteln.

Therapiemethoden

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/clizma-rebenku.jpg "alt =" Enema "width =" 300 " height = "197" /> Wie eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt wird, entscheidet der Kinderarzt auf der Grundlage des allgemeinen Wohlbefindens des Babys und anderer wichtiger Symptome. Unabhängige Maßnahmen in diesem Fall sind inakzeptabel.

Was tun, wenn Rotz auftaucht? Zunächst muss der Raum, in dem sich das Baby befindet, in den richtigen Zustand gebracht werden. Die Luft muss feucht und sauber sein. Zu diesem Zweck werden spezielle Vorrichtungen verwendet, die insbesondere im Winter relevant sind, wenn die Heizelemente die Luft trocknen. Sie sollten auch eine Nassreinigung im Raum durchführen, um den Staub zu entfernen, und den Raum gut lüften. Wenn Tiere im Haus sind, sollten sie vom Kind isoliert werden. Es ist unmenschlich, sie auf die Straße zu werfen, damit Sie sie vorübergehend Ihren Freunden überlassen können.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/Limpieza-de-casa-300x193.jpg "alt =" Nassreinigung " width = "300" height = "193" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/Limpieza-de-casa-300x193.jpg 300w, https: //prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/Limpieza-de-casa.jpg 500w "size =" (max-width: 300px) 100vw, 300px "/> Damit der Körper des Kindes gegen Austrocknung kämpfen kann, brauchen häufige Mahlzeiten.

Die Nase des Babys muss von Rotz gereinigt werden, wie sie erscheint. Dies geschieht mit einem speziellen Gerät oder einem einfachen Kindereinlauf, der in jeder Apotheke erworben werden kann.

Es ist notwendig, die Haut im Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme zu schmieren, da das ständige Abwischen der Nase mit einer Serviette oder einem Taschentuch sie trocknet und die Krume juckt und brennt.

Behandeln Sie eine laufende Nase mit einem einmonatigen Baby mit Antibiotika und anderen Medikamenten, aber nur die vom Arzt für den jeweiligen Einzelfall verordnete sollte einzeln verwendet werden. Der Kinderarzt schreibt auch das Regime vor. Es ist inakzeptabel, das Medikament allein in einer Apotheke gekauft zu haben, es auf der Grundlage der Anmerkung zu verwenden, da alle Kinder unterschiedlich auf Medikamente ansprechen.

Welche Behandlung kann nicht für Säuglinge verwendet werden

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/05/kak-provetrivat-pomeshhenie1-300x201.jpg "alt =" Raum lüften " width = "300" height = "201" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/05/kak-provetrivat-pomeshhenie1-300x201.jpg 300w, https: //prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/05/kak-provetrivat-pomeshhenie1.jpg 768w "size =" (max-width: 300px) 100vw, 300px "/> Viele Leute sind daran interessiert, wie man mit Folk Remedies eine Erkältung heilen kann. Es gibt viele Möglichkeiten, den Rotz zu eliminieren, sie sind jedoch nur für Erwachsene mit starker Immunität geeignet, die einer solchen Behandlung bei Bedarf widerstehen können.

Wenn das Kind 1 Monat alt ist, müssen Sie Folgendes beachten:

  1. Sie können eine Erkältung, die Muttermilch in der Nase vergraben, nicht heilen. Zum einen werden die Atemwege nicht gereinigt, zum anderen kann es zu einer bakteriellen Infektion der Schleimhaut kommen.
  2. Es ist sehr gefährlich, alle Arten von Sprays aus der Erkältung aufzutragen. Ein Kind von 1 Monat kann gegen ein solches Medikament allergisch sein. Außerdem hat er einen sehr kleinen Nasopharynx, und der Spray kann direkt in den Hals gelangen.
  3. Säfte verschiedener Heilpflanzen, Zwiebeln, Knoblauch, Aloe helfen bei Erkältungen, nicht jedoch bei Neugeborenen. In ihnen ist die Schleimhaut des Nasopharynx sehr dünn und zart, und selbst bei einer geringen Flüssigkeitskonzentration kann es zu schweren Verbrennungen kommen. Und eine allergische Reaktion ist möglich.
  4. Präparate aus einer homöopathischen Apotheke können nur Erwachsenen helfen, da ihre Wirkung auf dem Placebo-Effekt beruht, dh auf Selbstvorschlägen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass viele dieser Produkte keine Wirkstoffe enthalten. Solche Medikamente haben eine "Erinnerung" an die therapeutische Substanz. Ein stillendes Baby kann sich aus naheliegenden Gründen nicht aufgrund von Selbsttäuschung heilen, sondern nur ein Erwachsener. Und die Zeit, die für eine solche Behandlung aufgewendet wird, lässt die Krankheit zu einer schweren Form werden.
  5. Zu Hause hergestellte Öle und Salben, die Honig enthalten, helfen einem Kind von 1 Monat nicht und verursachen höchstwahrscheinlich Allergien und verstopfen den Nasopharynx vollständig. Behandeln Sie das Baby auch mit der Wirkung dieser Medikamente.
  6. Dampfinhalation wird beim Säugling keine positive Reaktion hervorrufen, da er nicht durch den Mund atmen kann und seine Nase mit Rotz verstopft ist.
  7. Das Waschen des Nasopharynx mit verschiedenen Werkzeugen ist ebenfalls keine Option. Der Grund ist, dass dieser Teil der Atemwege sehr kurz und klein ist.

Wie man ein Kind heilen kann, kennt nur ein Kinderarzt. Die Verwendung von Volksheilmitteln in dieser Situation ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Babys gefährlich.

Vorbeugung von Rhinitis bei einem Kind 1 Monat

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/CRW_3396-300x200.jpg "alt =" Platte mit gehackten Zwiebeln "width = "300" height = "200" srcset = " data-srcset = "https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/CRW_3396-300x200.jpg 300w, https://prostudych.ru/ wp-content / uploads / 2017/06 / CRW_3396-768x512.jpg 768w, https://prostudych.ru/wp-content/uploads/2017/06/CRW_3396-1024x683.jpg 1024w "Größen =" (maximale Breite: 300px) 100vw, 300px "/> Es wird empfohlen, eine Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, um die Krankheit zu verhindern:

  1. Die Luft im Kinderzimmer sollte immer frisch sein, sie sollte mindestens zweimal am Tag gelüftet werden. Das Kind im Zimmer kann nicht verlassen werden.
  2. Die optimale Lufttemperatur beträgt 25 ° C. Mit ihr schwitzt oder friert das Baby nicht.
  3. Damit die Viren im Raum sterben oder geschwächt werden können, können Sie einen Teller mit gehackten Zwiebeln oder Knoblauch neben die Krippe des Babys legen. Sogar ihr Geruch reicht aus, um die Luft im Raum gesünder zu machen.
  4. Am ersten Tag der Rotz sollten Sie sofort einen Arzt anrufen. Warten auf den Arzt, den Sie brauchen, um den Einlauf des Rotzes herauszupumpen Dies sollte regelmäßig erfolgen, damit sich das Exsudat nicht ansammelt.
  5. Ein Kind im Alter von 1 Monat sollte nicht alleine gelassen werden, da Rotz während des Schlafens mitten in der Nacht auftreten kann. Mom sollte das hören und ihm sofort helfen.


Wenn sich das Heizgerät im Winter im Raum befindet, ist es notwendig, die Luftfeuchtigkeit genau zu überwachen und Maßnahmen zu ergreifen, um die Luftfeuchtigkeit auf dem empfohlenen Niveau zu halten. Dazu können Sie einen modernen Luftbefeuchter erwerben oder im Extremfall ein nasses Handtuch neben das Bett hängen.

Um die chronische Rhinitis und die Abhängigkeit von pharmazeutischen Tropfen vollständig loszuwerden, müssen Sie einen Kurs von Loromax nehmen, um den nervenden Rotz für immer zu vergessen.

Schnupfen bei Säuglingen 1 Monat - Ursachen und Behandlung

Eine laufende Nase, begleitet von verstopfter Nase oder im Gegenzug zu viel Schleim, ist ein sehr unangenehmes Phänomen für einen Erwachsenen und noch mehr für ein hilfloses Baby. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass sich das Baby ständig in einer horizontalen Position befindet und der Schleim aus den Nasengängen in den Nasopharynx fließen kann, was zu einem Reflexhusten führt.

Darüber hinaus ernähren sich Kinder der ersten Lebensmonate ausschließlich von Milch, und das Fehlen der Nasenatmung erschwert diesen Prozess erheblich. Ein Kind kann launisch, gereizt werden und sogar das Stillen verweigern, was nicht zur Genesung beiträgt, da Babys Immunzellen mit Muttermilch für bis zu einem halben Jahr erhalten, sodass Sie die Krankheit schneller und ohne Komplikationen übertragen können.

Allerdings ist eine laufende Nase - ein laufender Hass - und oft nehmen junge Eltern bei Rhinitis völlig natürliche Prozesse des Nasenschleims von Babys. Deshalb sollten Sie sich vor Beginn der Behandlung mit einem Kinderarzt in Verbindung setzen, der die Art der gewöhnlichen Erkältung und ihre Ursache festlegt und erst dann Termine festlegt.

Physiologisch

Die Schleimabsonderung aus der Nase ist ein völlig normaler Vorgang, der es Ihnen ermöglicht, Staub, kleine Partikel und Infektionen, die während des Atems durch den Nasopharynx eindringen, zu beseitigen. Das von der Nasenschleimhaut ausgeschiedene Sekret enthält Mucin - ein spezielles Protein, das Viren und Bakterien widerstehen kann. Das Protein verliert jedoch schnell seine Eigenschaften und bei einem Übermaß an Infektionen muss es ständig aktualisiert werden. Deshalb wird bei Atemwegserkrankungen übermäßiger Schleim aus der Nase ausgeschieden, was als Rhinitis bezeichnet wird.

Vor der Geburt ist das Kind von Fruchtwasser umgeben, und es ist kein Nasenschleim erforderlich, genau wie die Schleimhaut selbst. Und erst nach der Geburt, im ersten Monat des Lebens, beginnt sich die Nasenschleimhaut zu bilden, und mit ihr erscheint die erste Entladung eines durchsichtigen Charakters. Natürlich ist der Sekretionsprozess noch nicht vom Körper reguliert, und im ersten Monat hat ein Neugeborenes eine physiologische Rhinitis, die nicht die Gefahr von viralen oder bakteriellen Erkrankungen birgt und keiner Behandlung bedarf. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es notwendig ist, dass alles seinen Lauf nimmt und darauf wartet, dass das Baby alleine zurechtkommt, da übermäßige Geheimnisse zu Schwierigkeiten beim Nasenatmen führen können. Die Eltern sollten die Nasengänge zweimal täglich mit einer mit abgekochtem Wasser angefeuchteten Watte und bei Bedarf häufiger reinigen.

Für den Fall, dass ein Neugeborener neben starkem Ausfluss aus der Nase Angst vor Husten, Fieber und Appetitlosigkeit hat, sollte das Baby dem Arzt gezeigt werden.

Pathologisch

Das Immunsystem des Neugeborenen ist noch nicht gebildet, das Baby erhielt bei der Geburt einen Teil der Schutzzellen von der Mutter und erhält auch ständig Muttermilch, aber selbst ein solches Immunsystem schützt den Säugling nicht vor viralen und bakteriellen Erkrankungen, besonders im ersten Monat, wenn das Kind besonders schwach ist. Die ersten Manifestationen von Viruserkrankungen äußern sich meist in Form von Rhinitis. Der Rotz eines Neugeborenen mit Erkältung erscheint in Form eines starken Ausflusses von durchsichtiger Farbe, aber im Gegensatz zur physiologischen Rhinitis weist der allgemeine Zustand des Kindes auf die Krankheit hin. Wenn die Rhinitis viral nicht behandelt wird oder falsch gemacht wird, kann sie in wenigen Tagen zu einer bakteriellen Erkältung werden, da die getrocknete Kruste auf der Schleimhaut ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist.

Symptome, dass sich Bakterien mit Viren verbunden haben, sind Verfärbung und Konsistenz des Ausflusses - Rotz wird dick und gelb oder grün.

Ein weiterer Grund für die Erkältung, bei der das Baby nicht versichert ist, auch wenn es erst einen Monat alt ist - ist eine Allergie. Eine allergische Rhinitis beim Neugeborenen geht mit Niesen, Schwellungen im Gesicht, Augenlid und Tränenfluss einher, und das Baby kann oft niesen. Bei allergischer Rhinitis reicht es manchmal aus, die Ursache des Auftretens zu beseitigen - ein Allergen, da eine Krankheit ohne den Einsatz von Medikamenten vergeht.

Sie können die Ursache der Rhinitis anhand der Symptome feststellen, und ein guter Kinderarzt wird anhand der Untersuchungsergebnisse eine Diagnose stellen. Wenn Sie jedoch eine lange laufende Nase haben, sollten Sie den Schleim analysieren. Die Analyse ist ziemlich einfach und ihre Ergebnisse basieren auf der Tatsache, dass die Zusammensetzung des Muzins abhängig davon variiert, welche Infektion oder welches Allergen den Körper bedroht. So wird bei einer Allergie im Nasenschleim eine große Anzahl von Eosinophilen nachgewiesen, wenn die Erkältungsursache die weißen Blutkörperchen dominiert, und wenn eine bakterielle Infektion festgestellt wird, werden Neutrophile erkannt. Auf diese Weise zeigen die Ergebnisse der Analyse die Ursache von Rhinitis, die es dem Arzt ermöglichen, die Behandlung korrekt zu verschreiben.

Wie behandelt man Rotz bei einem Baby?

Eine laufende Nase bei einem Neugeborenen ist in 80% der Fälle viral. Gönnen Sie Kindern, egal wie alt sie sind, eine solche laufende Nase - 1 Monat oder Jahr müssen Sie pünktlich und sehr vorsichtig sein. Der Arzt kann eine Behandlung verschreiben, die das Reinigen der Nasenwege, das Spülen der Schleimhäute und das Aufrechterhalten des Raumklimas beinhaltet.

Um den angesammelten Schleim zu entfernen, da das Baby nicht in der Lage ist, sich die Nase zu putzen, verwenden sie einen Sauger für Kinder - eine Gummiflasche mit einer dicken Plastikspitze, um Schleim zu sammeln. Es ist notwendig, es äußerst sorgfältig aufzutragen, ohne sich an den Wänden der Schleimhaut zu lehnen. Andernfalls kann das durch das Zusammendrücken des Saugers erzeugte Vakuum das System der kleinen Gefäße der Schleimhaut des Babys schädigen und die Rhinitis wird chronisch.

Nachdem die Nase sauber ist, wird die Schleimhaut befeuchtet und mit speziellen Präparaten für Neugeborene, zum Beispiel Otrivin, Salin, Aqualor, Nosol oder mit einer einfachen Salzlösung, bewässert. Eine Befeuchtung der Schleimhaut ist notwendig, damit sich die Krusten nicht bilden und die Schleimhaut selbst nicht reißt.

Ein Baby von einer Erkältung zu behandeln heißt, ihm zu helfen, mit dem natürlichen Prozess des Kampfes des Körpers gegen das Virus fertig zu werden. Um dies zu erreichen, schaffen Sie ein Klima in dem Raum, in dem sich das Baby befindet. Die Luft sollte frisch und feucht sein und die Temperatur sollte 21 Grad nicht überschreiten. Das Baby sollte auch ein warmes Getränk erhalten.

Unter diesen Bedingungen trocknet die Schleimhaut nicht aus, Mucin, das Keimen und Viren entgegenwirkt, wird ständig aktualisiert und eine laufende Nase verschwindet in wenigen Tagen.

Bei Schwellung der Schleimhaut, begleitet von Atemschwierigkeiten beim Neugeborenen, verschreibt der Arzt die Behandlung mit Vasokonstriktor-Tropfen. Medikamente wie Nazivin, Farmazolin, Nazol lindern ein Symptom, beseitigen jedoch nicht die Ursache, außerdem haben sie viele Nebenwirkungen. Wenn Sie das Baby länger als 5 Tage mit solchen Medikamenten behandeln, können Sie die Unempfindlichkeit der Blutgefäße provozieren und das Ödem wird verschlimmert. Im Falle einer Schleimhautschwellung aufgrund einer Allergie ist es besser, mit einem Arzneimittel wie Vibrucol zu behandeln, das neben der Vasokonstriktion ein Antihistaminikum ist.

Um eine bakterielle Erkältung zu behandeln, ist es notwendig, bei Neugeborenen die gleichen Vorschriften anzuwenden und Nasentropfen mit antiseptischer Wirkung hinzuzufügen. Am häufigsten wird Protargol (zur Flüssigkeitsabgabe aus der Nase) oder Albucidum verschrieben. Pinosol wirkt sanfter, aber es wird dringend empfohlen, es im ersten Monat wie alle anderen auf Öl basierenden Medikamente dem Neugeborenen zuzuführen, da das Öl in die Bronchien geraten kann. Aus dem gleichen Grund sollten Sie keine Medikamente in Form eines Sprays oder Aerosols verwenden, für Kinder unter einem Jahr nur einen Tropfen.

Eine andere Kategorie von Medikamenten - Antibiotika. Solche Tropfen werden im Gegensatz zu Antiseptika, die pathogene Mikroflora zerstören, bei der Identifizierung des Erregers verschrieben.

Die Wirkung eines Antibiotikums mit schmalem Spektrum ist genauer auf eine bestimmte Art von Bakterien gerichtet. Sowohl Antibiotika als auch Antiseptika werden jedoch nach ärztlicher Diagnose nur von einem Arzt verschrieben - einer bakteriellen Rhinitis, die bei viraler oder allergischer Rhinitis nicht nur nutzlos ist, sondern auch gefährlich ist. Es ist strengstens untersagt, die laufende Nase des Babys mit starken Medikamenten wie Antibiotika, Antiseptika, Glukokortikoiden, Vasokonstriktor und Immunstimulanzien zu behandeln.

Merkmale der Behandlung von Rotz bei einem Monat alten Baby

Eine laufende Nase kann als die häufigste Erkrankung angesehen werden. Für einmal in jedem Leben hatte jeder Mensch Rotz und eine verstopfte Nase wurde beobachtet. Was sagen wir zu Kindern, besonders zu jüngeren. Bei Säuglingen bis zu 7 Jahren ist eine laufende Nase sehr häufig, was sich durch eine verminderte Immunität erklärt. Rotz bei einem Monat alten Baby kann ein physiologisches Phänomen sein, und sie können über eine Erkältung oder Allergien sprechen.

Ursachen einer laufenden Nase

Die Ursachen der Rhinitis bei Neugeborenen viel. Vor allem sollten Eltern wissen, dass Kinder bis zu 3 Monaten an einer physiologischen Rhinitis leiden können. Dieser Zustand wird bei fast allen Neugeborenen beobachtet und erklärt sich durch die Anpassung der Atmungsorgane an neue Lebensbedingungen. Darüber hinaus kann eine laufende Nase bei Babys provozieren:

  • virale und bakterielle Infektionen;
  • Allergie;
  • vasomotorische Rhinitis;
  • Fremdkörper in der Nase;
  • Tabakrauch.

Bei Kindern von einem Monat gibt es eine sehr sanfte Nasenschleimhaut, so dass sie empfindlich auf negative Faktoren reagiert. Ein Baby kann eine laufende Nase starten, wenn sich Blumen, Haustiere oder zu viele Plüschtiere im Kinderzimmer befinden.Hausstaub wird bei Kindern zu einer häufigen Ursache für die laufende Nase. Es sammelt sich auf Textilien und Oberflächen. Daher müssen Sie aus dem Kinderzimmer überschüssige Teppiche, schwere Vorhänge und Bettüberwürfe entfernen. Die Nassreinigung wird zweimal täglich durchgeführt.

Die Ursache für Rhinitis bei einem Säugling kann zu trockene Luft in der Wohnung sein. In diesem Fall trocknet die Schleimhaut aus und produziert mehr Schleimsekrete für die Hydratation.

Wenn in dem Haus, in dem ein Kind ist, jemand raucht, ist es nicht überraschend, dass die Krümel ständig eine laufende Nase und Husten haben.

Symptome einer Rhinitis

Wenn bei einem monatlichen Kind eine laufende Nase ohne andere Symptome beobachtet wird, können wir von einem physiologischen Phänomen sprechen. Eine Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich, es ist nur wichtig, die Reinheit der Nase aufrechtzuerhalten und sie regelmäßig mit Salzlösung zu spülen.

Eltern sollten gewarnt werden, wenn eine laufende Nase mit anderen charakteristischen Symptomen auftritt:

  • hohe Körpertemperatur;
  • Appetitlosigkeit und Schlafstörungen;
  • starkes Husten, Atemnot und Keuchen;
  • Ausfluss aus der Nase gelblich-grüner eitriger Auswurf;
  • allgemeine Schwäche und Symptome einer Vergiftung.

In vielen Fällen ist eine laufende Nase keine Krankheit, sondern spricht nur von der Reaktion des Körpers auf Irritationen.

Gefahr von Rotz

Viele Menschen halten eine laufende Nase nicht für gefährlich und völlig vergeblich. Eine anhaltende Rhinitis kann zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen führen. Die Gefahr einer verstopften Nase für Babys ist offensichtlich:

  • Ein Kind im Säuglingsalter kann sich nicht die Nase putzen, da dieser Schleim in der Nasenhöhle stagniert und ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist.
  • Wenn die Nase ständig verstopft ist, wird Sauerstoffmangel beobachtet. Für Säuglinge ist dies besonders kritisch, da die Entwicklung beeinträchtigt wird.
  • Anhaltende Schnupfen können Otitis, Tonsillitis und andere Erkrankungen der Atemwege verursachen. Dies liegt daran, dass sich die Infektion schnell auf die HNO-Organe ausbreitet.
  • Der Appetit und der Schlaf des Babys sind gestört, er wird gereizt und weint.

Wenn eine laufende Nase bei einem Säugling länger als 5 Tage auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eine Beratung ist erforderlich, wenn der eitrige Schleim aus der Nase fließt oder sich der Zustand des Patienten mit jedem Tag verschlechtert.

Bei Kindern sind die Nasengänge eng und kurz. Dies erklärt die Neigung von Babys zu Atemwegserkrankungen.

Therapiemethoden

Bei Säuglingen kann eine laufende Nase nur unter Aufsicht eines Kinderarztes behandelt werden. Es ist inakzeptabel, sich selbst zu behandeln, da dies zu unvorhersehbaren Folgen führen kann. Ein Arzt kann einem Kind, das an einer Erkältung leidet, solche Arzneimittel verschreiben:

  • Lösungen auf Meersalzbasis zum Waschen der Nasenhöhle. Dazu gehören Aqua Maris, Dolphin und Aqualore. Solche Medikamente können über einen längeren Zeitraum mehrmals am Tag verwendet werden. Die Drogen machen nicht süchtig.
  • Vasokonstriktorika. Wenn die Erkrankung durch eine Erkältung verursacht wird, wird empfohlen, die Krümelspitze mit Vasokonstriktor-Tropfen zu füllen. Sie reduzieren Schwellungen und tragen zur schnellen Schleimabgabe bei. Kleinkinder können Nazivin oder Rinorus zugewiesen werden. Die Verwendung solcher Medikamente darf nicht mehr als 5 Tage hintereinander sein und nur nach Anweisung des Kinderarztes.
  • Bei allergischer Rhinitis wird die Behandlung auf die Einnahme von Antihistaminika reduziert. Solche Medikamente werden vom Arzt ausgewählt, er berechnet auch die Dosierung und konzentriert sich dabei auf das Gewicht des Kindes.
  • Wenn die laufende Nase von Fieber begleitet wird, verschreibt der Arzt Rektalsuppositorien mit Ibuprofen oder Paracetamol.

Bei einer starken Erkältung im Säugling kann die Inhalation durch einen Vernebler in das Behandlungsschema aufgenommen werden. Kochsalzlösung wird in den Behälter des Geräts gegossen, der Vorgang dauert 10 Minuten.

Bevor Sie mit der Behandlung von allergischer Rhinitis beginnen, sollten Sie den Kontakt des Kindes mit allen möglichen Allergenen beseitigen. Nur in diesem Fall ist die Behandlung wirksam.

Wir reinigen dem Baby die Nase

Viele junge Mütter haben Angst, das Nasenbaby zu reinigen. In der Tat ist dies ein einfaches hygienisches Verfahren, für das keine besonderen Kenntnisse erforderlich sind. Die Reinigung der Nasengänge erfolgt in folgender Reihenfolge:

  1. Aqua Maris oder Salzlösung, die unabhängig von einem unvollständigen Teelöffel Salz und einem Glas kochendem Wasser zubereitet wird, wird in die Nase des Babys injiziert.
  2. Nehmen Sie eine spezielle Spritze oder einen kleinen Gummiball und saugen Sie den Säugling an. Beim Reinigen eines Nasenlochs sollte das zweite mit einem Finger bedeckt werden.
  3. Sie nehmen Baumwollflagellen und säubern zuerst ein Nasenloch und dann das zweite. Es ist zu beachten, dass Sie für jede Nasenpassage ein neues Flagellum nehmen müssen.

Die Nasengänge werden abgelassen, die Haut unter dem Auslauf wird sanft mit einem Lappen getränkt, ohne sie zu reiben. Wenn das Baby unter der Nase gerötete Stellen hat, werden sie mit einer fetten Babycreme verschmiert.

Wenn der Arzt Vasokonstriktor-Tropfen verschrieben hat, werden sie erst nach vollständiger Reinigung von Rotz und Krusten in die Nase des Babys fallen gelassen.

Vorbeugung von Rhinitis bei einem Monat alten Baby

Um das Auftreten einer laufenden Nase bei einem monatlichen Kind zu verhindern, muss es vor dem Kontakt mit Personen geschützt werden, die an Erkältungen und Infektionskrankheiten leiden. Es ist auch notwendig, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Baumschule zu überwachen. Es ist nicht akzeptabel, den Raum stark zu erwärmen.

Aus dem Kinderzimmer sollen Pflanzen, Bücher und Textilien entfernt werden. Alle diese Gegenstände ziehen Staub an, was zu Allergien führen kann. Wenn das Kind allergisch ist, sollten Sie den Aquarienfisch aufgeben oder mit Pellets füttern.

Wenn ein neugeborenes Kind eine laufende Nase hat, die Temperatur aber normal bleibt, sprechen wir höchstwahrscheinlich von einem physiologischen Phänomen. Eine Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich, eine laufende Nase verschwindet nach einigen Tagen.