Hustenattacken nachts bei einem Erwachsenen: Warum der nächtliche Husten zunimmt

Wenn es nachts zu Husten kommt, kann dies zu Schlafstörungen führen, da eine Person durch mangelnde Ruhe reizbar und nervös wird.

Nicht selten liegen die Gründe für Hustenanfälle in einer allergischen Reaktion und der Einnahme eines Fremdkörpers in die Atemwege.

Wenn ein nächtlicher Husten bei einem Erwachsenen eine laufende Nase und Fieber begleitet, hat dies höchstwahrscheinlich eine ansteckende Natur.

In der Regel ist ein starker Husten in der Nacht ein unangenehmes Symptom, das eine schnelle und kompetente Behandlung erfordert. Bevor Sie jedoch etwas unternehmen, müssen Sie die Faktoren für sein Aussehen herausfinden.

Warum tritt ein Nachthusten auf: Ursachen

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die die Entwicklung dieses unangenehmen Symptoms bei einem Erwachsenen auslösen:

  1. Malignität in der Lunge;
  2. Asthma bronchiale;
  3. Lungenemphysem;
  4. Herzversagen;
  5. Laryngitis;
  6. chronische Bronchitis;
  7. Pneumonie;
  8. Allergie;
  9. Keuchhusten.

Darüber hinaus können die Gründe für das Auftreten von nächtlichen Hustenattacken die Ursache einer Atemwegsentzündung sein.

Darüber hinaus entwickeln sie sich als Folge thermischer, chemischer und mechanischer Reize.

Verschiedene Hustenarten, die nachts auftreten

Um eine wirksame Behandlung durchführen zu können, ist es für den diagnostischen Prozess wichtig zu bestimmen, welche Art von Husten bei Nacht auftritt. So kann er sein:

  • bellen mit Keuchen (oft ein Satellit von Bronchitis);
  • trocken und schmerzhaft, was auf einen Pleuraschaden hinweist;
  • geräuschlos - tritt auf, wenn Lähmung und Zerstörung der Stimmbänder auftreten;
  • trocken und bissig - Ursachen wie Schwellungen der Trachea, Bronchien und Larynx tragen zu ihrem Aussehen bei.
  • taub, was für Lungenemphysem und obstruktive Bronchitis charakteristisch ist.

Ein nasser Husten in der Nacht weist auf einen Eiferungsprozess in der Lunge hin. Wenn eine kleine Menge des Auswurfs eine viskose Konsistenz hat, werden häufig Bronchitis, Asthma oder Tracheitis diagnostiziert.

Wenn der nächtliche Husten von der Trennung von eitrigem, glitschigem Schleim begleitet wird, liegen seine Ursachen in einer Lungenentzündung. Eine Entladung mit einer rostigen Tönung weist auf Pleuropneumonie hin.

Schleim mit kleinen Körnern ist ein charakteristisches Zeichen für eine Lebererkrankung. Wenn Husten nachts mit Auswurf, Schüttelfrost und Fieber einhergeht und sich das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verschlechtert, besteht das Risiko, dass die Person an Tuberkulose erkrankt ist.

Darüber hinaus signalisiert die hohe Temperatur auf dem Hintergrund des Hustens bei einem Erwachsenen den Verlauf der Infektion viralen Ursprungs. Und wenn solche Symptome von Unwohlsein und Erbrechen begleitet werden, deutet dies auch auf Tuberkulose hin.

Charakteristisch für Keuchhusten ist der nächtliche akute Husten, der 20 Tage lang nicht reduziert werden kann. Wenn ein Patient durch einen längeren Hustenreflex gequält wird, deutet dies auf eine Adenoiditis, Rhinitis oder Sinusitis hin. Gleichzeitig fällt es dem Patienten schwer, in der Nase zu atmen.

Was tun, um nachts mit dem Husten aufzuhören?

Oft tritt nächtlicher Husten nach einer Erkältung auf. Zum Beispiel kann er sich an eine starke Halsentzündung erinnern, wenn sich viel Schleim darin ansammelt, weshalb ein Reflex auftritt.

Um einen Angriff zu lindern, verschreibt der Arzt Hustenmittel, wodurch die Schleimhaut aufgeweicht wird und der Bronchialspasmus entfernt wird.

Ein nasser Husten tritt auf, wenn viel Sputum in der Luftröhre oder Lunge gesammelt wird. Dadurch werden die Atmungsorgane von überschüssigem Schleim befreit, der viele Bakterien enthält.

Es ist erwähnenswert, wenn ein trockener Husten nachts nicht rechtzeitig geheilt wird, dann wird er in eine chronische Form übergehen. In diesem Fall müssen Sie viel Flüssigkeit trinken (Tees, Kompotte, frische Säfte, Abkochungen von Kräutern).

Es ist bemerkenswert, dass unproduktiver Husten mit Sedativa behandelt wird und Nasskuren mit Medikamenten behandelt werden, die Schleim entfernen.

Wenn die Lungen betroffene Membran im Bereich der Wirbelsäule und des Brustraums entzündet ist, kann nachts ein starker schmerzhafter Husten auftreten. In diesem Fall verschreibt der Arzt Antibiotika, während der Torso mit Bandagen fixiert wird.

Wenn Schmerzen in der Brust auftreten, liegen die Gründe für dieses Phänomen möglicherweise in:

  1. Rippenschaden;
  2. Trauma der Brustwirbelsäule;
  3. bösartiger Tumor;
  4. Perikarditis.

Und wenn der Patient von einem stechenden scharfen Schmerz zusammen mit einem Husten gequält wird, ist es möglich, dass bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert wird.

Behandlung

Ein solches Symptom wie ein nächtlicher Husten kann nicht nur bei Erkrankungen der Atemwege auftreten. Hustenattacken können darüber hinaus auf Folgendes hinweisen:

  • Probleme mit dem Verdauungstrakt;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems.

Um Husten in der Nacht zu lindern, verwenden Sie oft natürlichen Honig. Zu diesem Zweck müssen Sie Honig, Butter und Milch mischen.

Ein anderer Honig kann als Pastillen aufgenommen werden, wodurch ein wärmender und erweichender Effekt entsteht.

Was ist, wenn der Husten schlimmer wird? Um nachts nicht zu husten, können Sie aus diesen Zutaten einen Sirup herstellen:

Das resultierende Medikament sollte 6 Mal am Tag, 1 TL eingenommen werden.

Darüber hinaus ist es möglich, die Angriffe des nächtlichen Hustens durch Minzbonbons zu lindern. Solche Bonbons erwärmen und mildern die Schleimhaut.

Um nachts nicht zu husten, empfiehlt die traditionelle Medizin ein auf Rettich basierendes Mittel. Um das Medikament zuzubereiten, müssen Sie den Rettich mahlen und dann mit Honig mischen. Die Medizin wird auf 1 TL eingenommen. dreimal täglich.

Kräuterabkochen helfen gegen Husten. Besonders nützlich sind Infusionen auf der Basis von wildem Rosmarin, Huflattich und Kamille, die das Lungenödem entlasten und den Schleim entfernen.

Was tun mit trockenem Husten und Keuchen in der Brust? Um solche unangenehmen Symptome zu beseitigen, 3 EL. l Holunder goss Liter kochendes Wasser. Infusionsgetränk Sutra und abends jeweils 50 ml.

Darüber hinaus ist es wichtig, die Luft in dem Raum, in dem sich der Patient befindet, ständig zu befeuchten. Zu diesem Zweck verwenden Sie am besten eine spezielle Feuchtigkeitscreme.

Um den nächtlichen Husten zu heilen, ist es dennoch sinnvoll, Dampfinhalation mit Zusatz solcher essentiellen Extrakte durchzuführen:

In Bezug auf das Senfpflaster ist das Verfahren aus medizinischer Sicht nicht völlig gerechtfertigt. Es ist jedoch unmöglich, Senfpflaster exakt bei hohen Temperaturen, Asthma bronchiale und Hautreizungen herzustellen.

Beseitigen Sie Husten wie folgt: 4 TL. Apfelessig wird mit ½ Tasse Honig vermischt. Wenn ein unangenehmes Symptom auftritt, sollte der Patient 1 TL einnehmen. in der Nacht und 2 TL. alle 4 Stunden. Es ist erwähnenswert, dass Essig mit Honig Schleim gut auflöst und Krämpfe lindert.

Damit der Patient nachts besser schlafen kann, wird zusätzlich eine in Essig getauchte Serviette unter sein Kopfkissen gelegt. Darüber hinaus ist es nützlich, wärmende Wickel und warme Umschläge zu machen.

Es ist zu beachten, dass das Auftreten von Nachthusten immer von bestimmten Gründen begleitet wird. Meistens ist es eine Erkrankung der inneren Organe. Um die Symptome zu lindern, ist es zunächst wichtig zu ermitteln, warum die Krankheit aufgetreten ist, und erst dann eine Therapie durchzuführen.

Daher muss bei Allergien der Hauptreizstoff beseitigt werden, und bei Lungenentzündung, ARVI, Bronchitis oder Grippe ist es wichtig, die zugrunde liegende Erkrankung zu behandeln. Darüber hinaus kann ein nächtlicher Husten gefährlich sein, da er sich bei chronischen Erkrankungen der Atmungsorgane und bei Asthma bronchiale entwickelt. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Hustenrezepte.

Starker Nachthusten bei Erwachsenen - Ursachen und Behandlung.

Für einen Tag gelangen verschiedene Unreinheiten, Staub und Reizstoffe in die Atemwege einer Person. Um sie loszuwerden, geben die Bronchien Auswurf ab. Es wird während des Hustens angezeigt. Es ist völlig normal, wenn sich eine Person nach einer Nacht mehrmals räuspert.

Dieses Symptom spricht nicht von Pathologie. Auf diese Weise werden die Lungen von dem über Nacht angesammelten Geheimnis befreit. Es kommt aber auch vor, dass nachts bei einem Erwachsenen plötzlich Husten auftritt. Worüber er reden kann - jeder sollte es wissen. Niemand ist immun gegen den nächtlichen Husten, der anstrengend ist und keine Ruhe gibt.

Nachthusten bei Erwachsenen und deren Einstufung

Warum erscheint ein Nachthusten? Es gibt keine Antwort auf diese Frage, die für jeden Menschen geeignet ist. Jemand hat ein Symptom aufgrund der Krankheit, und bei manchen Menschen handelt es sich um eine physiologische Reaktion. Husten kann unterschiedliche Ausprägungen haben:

  • Bellen - gekennzeichnet durch Anschwellen der Stimmbänder und heisere Stimme;
  • stumm - begleitet von einer Lähmung der Stimmbänder;
  • taub - sagt über den Beginn einer Bronchitis oder eines Emphysems;
  • trocken - manifestiert durch Krämpfe, Schwellung und Entzündung des Kehlkopfes;
  • nass mit Sputum - spricht von einem entzündlichen Prozess in der Lunge;
  • langwierig, morgens auftretend - eine Folge des Entzündungsprozesses im Nasopharynx.

Wenn nachts jedes Mal ein Husten auftritt und mindestens zwei Wochen anhält, dann sprechen wir über den Entzündungsprozess. Wenn Sie länger als zwei Monate bestehen bleiben, ist dies chronisch.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Husten am Abend wird oft mit einer unabhängigen Krankheit verwechselt und versucht, nur diese zu behandeln. Dies ist jedoch ein schwerer Verstoß. Dieses Symptom wird nur zu einem Symptom einer Pathologie.

Um die Nachtangst sicher zu beseitigen, müssen Sie die Ursache richtig feststellen. Husten nachts tritt meistens aufgrund von SARS auf.

Dies ist jedoch nicht der einzige Grund für eine solche Reaktion, sondern der häufigste. Manchmal kann es physiologisch sein, wenn es Reizwirkungen ausgesetzt ist.

Physiologische Reaktionen

Physiologischer Husten tritt häufig bei Menschen auf, die Tabakprodukte missbrauchen. Er erscheint genau nachts und intensiviert sich am Morgen. Nach dem Husten setzt sich das Symptom bis zum nächsten Angriff fort. Es ist oft schwierig für eine Person, dicken Schleim zu husten, und es gibt ein Krampfgefühl.

Die physiologische Ursache des nächtlichen Hustens kann als unangenehm bezeichnet werden. Wenn das Schlafzimmer zu trocken und zu warm ist, trocknen die Schleimhäute aus, weil sie irritiert sind. Dieses Symptom tritt nur nachts auf und wird morgens und tagsüber nicht wiederholt.

Staub, Parfüm, Lufterfrischer und andere Reizstoffe, die sich während des Schlafens im Raum befinden, können einen Hustenanfall verursachen. Es wird trocken sein, ohne Auswurf. Es kann auch während einer allergischen Reaktion auftreten, die bei empfindlichen Menschen sogar auf Pulver auftritt. Sobald der Kontakt mit dem Reizstoff verschwindet, verschwindet die Angst.

Ein Husten in der Nacht kann eine Person stören, die einen Fremdkörper in der Atemwege hat. Dieser Fall erfordert eine sofortige ärztliche Behandlung und stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Patienten dar. Dieses Symptom ist durch einen plötzlichen Beginn und einen schnellen Anstieg gekennzeichnet.

Infektionskrankheiten

Wenn der Husten nachts regelmäßig wiederholt wird oder tagsüber auftritt, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Pathologie einen infektiösen Ursprung hat. Der Entzündungsprozess kann Hals, Nase, Stimmbänder, Trachea, Bronchien oder Lungen betreffen.

Angstzustände können auch durch Störungen des Verdauungstrakts, Herzkrankheiten und neurologische Ursachen verursacht werden. Manchmal wird ein Husten, der während des Schlafes auftritt, zum Symptom von Tumoren oder Erbkrankheiten.

Infektionsursachen sind:

  • Lungenentzündung (gekennzeichnet durch Schmerzen im Brustbein und in der Wirbelsäule, es kann sich um eitriges Auswurf handeln);
  • Perikarditis und pleurale Tumoren (manifestiert durch Schmerzen in der Seite und Vorderseite des Brustbeins);
  • Tracheitis oder Osteochondrose (begleitet von Schießschmerzen in den Seitenbereichen, Brust);
  • Pneumothorax, begleitet von Entzündungen (manifestiert durch Schmerzen im Brustkorb und Rücken auf gleichem Niveau);
  • Viruserkrankung, Influenza (ergänzt mit laufender Nase, Fieber);
  • bakterielle Pathologien, Bronchitis, Lungenentzündung (gekennzeichnet durch einen trockenen Husten mit allmählichem Übergang zu einem nassen);
  • Kehlkopfentzündung (oft begleitet von nächtlichen Anfällen mit Erbrechen);
  • Pharyngitis (gekennzeichnet durch Halsschmerzen, geschwollene Lymphknoten).

Nothilfe

Die erste und sicherste Methode ist, viel Wasser zu trinken. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Angriff beginnt, warten Sie nicht auf den Gipfel selbst. Trinken Sie ein Glas Wasser in kleinen Schlucken. Guter beruhigender warmer Milchhusten mit Honig. Es beruhigt den gereizten Hals.

  1. Der Patient sollte sich nicht in einer horizontalen Position befinden. Der Angriff wird also nur noch intensiver. Wenn Husten abends beginnt, müssen Sie sich setzen. Sitzen zum Schlafen ist auch nicht die beste Option. Bei chronischem nächtlichem Husten legen Sie das Bett so, dass Brust und Kopf leicht angehoben werden.
  2. Trockener Husten nachts kann durch Dampfinhalation beseitigt werden. Öffnen Sie dazu den Wasserhahn mit heißem Wasser und atmen Sie die Verdunstung.
  3. Als Notfall können Sie alle Süßigkeiten verwenden. Sie provozieren starken Speichelfluss und mildern so die gereizte Oberfläche des Kehlkopfes. Auch wenn Sie in dieser Nacht einen Husten aufhalten konnten, wenden Sie sich am nächsten Morgen an Ihren Arzt. Das störende Symptom tritt wahrscheinlich wieder auf.

Medikamentengebrauch

Die Verwendung von Medikamenten zur Bekämpfung von Husten in der Nacht bei einem Erwachsenen oder Kind ist nur möglich, wenn die Ursache der Angst bekannt ist.

Der schnellste Weg zur Beseitigung von Nachthusten, unabhängig von ihrer Ursache, ist ein auf Codein basierendes Medikament - Sinekod, Codelac, Terpinkod. Dies sind zentral wirkende Medikamente (sie wirken direkt auf das Hustenzentrum des Gehirns) und keine Reizstoffe können Husten verursachen.

Sie können jedoch nur bei bestimmten Apothekenketten erworben werden, die auf verschreibungspflichtige Medikamente spezialisiert sind.

Bei Kehlkopfreizungen, die durch Pharyngitis, Halsschmerzen oder psychogener Husten verursacht werden, ist die Verwendung von Antitussiva ohne Codein wirksam. Sie beeinflussen das Atmungszentrum und beseitigen das Symptom. Zu diesen Medikamenten gehören: Omnitus, Stoptussin und Libeksin. Antitussive unabhängig zu nehmen ist verboten. Eine Erhöhung der Dosierung kann zu Atemstillstand führen.

Wenn ein nächtlicher Hustenanfall durch Bronchitis, Tracheitis oder Pneumonie verursacht wird, ist es ratsam, Verdünnungsmittel zu verwenden. Solche Medikamente sind ACC, Ambroxol, Bromhexin und viele andere. Medikamente beseitigen das Symptom nicht, sondern machen es produktiver, indem es Husten erleichtert. Infolgedessen trennt sich der Auswurf besser und der trockene Husten wird feucht.

Antispasmodika und bronchodilatatorische Medikamente: Berodual, Erespal, Pulmicort und einige andere. Sie lindern Krämpfe und tragen zur Ausdehnung des Bronchiolumens bei. Medikamente lindern auch Entzündungen, was den Heilungsprozess beschleunigt. Inhalationspräparate können für die Notfallversorgung verwendet werden, jedoch nur auf Rezept. Wird oft für diesen Glukokortoid-Pulmicort verwendet.

Kräuterzubereitungen: Dr. Mom, Vicks Active, Herbion, Pertussin. Ihre Verwendung sollte vorsichtig sein, da Medikamente Allergien auslösen können. Die Wirksamkeit solcher Medikamente beruht auf ihrer komplexen Wirkung: Expektorant, entzündungshemmend, Antislice.

Volksrezepte

Um den nächtlichen Husten zu verhindern oder zu heilen, kann ein Erwachsener beliebte Volksmethoden anwenden. Für Kinder ist diese Methode nicht geeignet, da viele Produkte bei Säuglingen Allergien auslösen. Es ist nicht bekannt, wie der Körper des Kindes auf diesen oder diesen Heiltrank reagiert. Lesen Sie hier über die Ursachen und die Behandlung des nächtlichen Hustens bei Kindern.

  • Trinken Sie vor dem Zubettgehen warme Milch mit Honig und Butter. Danach ist es verboten, aus dem Bett zu gehen.
  • Befestigen Sie einen Kuchen auf der Brust, gebildet aus Honig, Mehl und Wasser. Sichern und über Nacht gehen lassen.
  • Eine Stunde vor dem Zubettgehen trinken Sie ein Glas warmen Rotwein. Es wird weicher, entspannend und wirkt antiseptisch.
  • Behandeln Sie den Hals mit alkalischer oder Salzlösung (Soda, Natriumchlorid, Mineralwasser).
  • Sirup aus Zitronensaft, Glyzerin und Honig. Zutaten mischen, alle 4 Stunden einnehmen. In der Nacht machen Sie eine Pause.

Durch die Beseitigung des nächtlichen Hustens normalisieren Sie Ihren Schlaf, wodurch die Leistung verbessert und die allgemeine Gesundheit verbessert wird.

Warum hat ein Erwachsener einen nächtlichen Husten, was sind seine Ursachen?

Nachthusten kann den Schlaf stören, nicht nur der Patient, sondern auch andere Personen, die ihn umgeben. Husten nachts bei einem Erwachsenen ist eine der unangenehmsten Manifestationen einer Krankheit. Was sind die Ursachen von Nachthusten bei Erwachsenen, warum kann sich Husten verschlimmern, wie kann er beseitigt werden?

Hustenreflex

Um zu verstehen, was ein nächster Husten ist, die Gründe für sein Auftreten, ist es notwendig, die Natur dieses Phänomens zu untersuchen. Es muss verstanden werden, dass Husten keine Krankheit ist, sondern ein Symptom einer Krankheit. Es kann sowohl tagsüber als auch nachts beginnen. Es kommt oft vor, dass eine Person nur in der Nacht von scharfen Angriffen der Krankheit eingeholt wird, aber tagsüber gibt es nichts.

Ein Symptom tritt auf, wenn der Körper beginnt, die Krankheit aktiv zu bekämpfen. Es kann als Reflexreaktion des Körpers auf die Krankheit oder das Vorhandensein eines Fremdkörpers im Larynx beschrieben werden. Der Reflex selbst manifestiert sich in Form von Zwangsabläufen durch den Mund, die helfen, Auswurf oder Infektion zu beseitigen. Dadurch werden die menschlichen Bronchien gereinigt, wodurch Ersticken verhindert wird.

Wenn der Husten länger als eine Woche anhält, bedeutet dies, dass er akut verläuft. Ein Symptom, das länger als zwei Monate andauert und Tag für Tag anhält, wird als chronisch bezeichnet.

Ein Husten im Traum wird durch eine horizontale Körperstellung verursacht, durch die der Schleim im Hals oder in den Bronchien zu stagnieren beginnt.

Angriffsursachen in der Nacht

Hustenursachen hängen von der Grunderkrankung ab. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Ursachen, die nicht mit Erkrankungen der Atemwege zusammenhängen. Ein starker Husten während des Schlafes kann auftreten aufgrund von:

  • obstruktive Bronchitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Pneumonie;
  • gastroenterologische Erkrankung;
  • Störungen des Herzens;
  • durch Tuberkulose verursachte Läsionen der Pleura;
  • respiratorische Chlamydien und Mykoplasmose;
  • Keuchhusten;
  • Allergien

Symptome während des Schlafes, die aus den oben genannten Gründen hervorgerufen werden, können mit Ersticken und sogar Bewusstlosigkeit einhergehen. Dies gilt vor allem für Asthmatiker, bei denen der Reflex von allem ausgehen kann: Staub, Fusseln, Insektenstich usw. Ein nächtlicher Husten bei einem Erwachsenen, dessen Ursachen durch eine abnormale Herzfunktion verursacht werden, manifestiert sich zusammen mit Kurzatmigkeit und einem beschleunigten Herzschlag. Wenn Husten in der Nacht mit instabiler Arbeit des Magen-Darm-Trakts einhergeht, dann beginnt damit eine Reizung der Speiseröhre und der Atemwege, in der sich Magensäure befinden kann.

Die Haupttypen der Krankheit

Ein trockener Husten in der Nacht kann Ihnen genau sagen, an welcher Krankheit der Patient leidet:

  • Lautes und hundeartiges Gespräch über Probleme mit dem Kehlkopf oder der Luftröhre.
  • Häufiges Husten weist auf eine Reizung der Pleura hin.
  • Ein Halsangriff (Hahnruf), begleitet von Würgen, ist ein Anzeichen für Keuchhusten.
  • Scharfe Anfälle sind ein Symptom einer Pleuritis oder akuten Tracheobronchitis.
  • Ein Doppeltonhus tritt am häufigsten bei Rauchern auf, die an einer Entzündung der Lymphknoten leiden.
  • Reflex-Anfälle, die nicht auf die Atmungsorgane bezogen sind, treten bei Ohrenerkrankungen auf.
  • Anhaltendes Gurgeln - ein Zeichen für Probleme mit der Lunge.
  • Husten mit einer Pfeife ist ein charakteristisches Merkmal von Asthma.
  • Der Bluterguss signalisiert eine Fehlfunktion der Bronchien.

Das Auftreten eines nassen nächtlichen Hustens ist mit einer akuten Halsentzündung verbunden, die mit der Ansammlung von Schleim einhergeht, von der der menschliche Körper beginnt, ihn reflexartig loszuwerden.

Bei Patienten mit nassem Husten kann es zu einer Fortsetzung des trockenen Hustens kommen. Der Unterschied zwischen trocken und nass ist, dass die Sekunde länger dauert und chronisch werden kann. Krankheiten, die diese Art von Reflex verursachen können:

  • Erkältung oder Viruserkrankung;
  • fokale Lungenentzündung;
  • Schwellung in der Luftröhre oder im Herzen;
  • Tuberkulose;
  • Krebs der Atmungsorgane;
  • Sinusitis;
  • Sinusitis;
  • Probleme mit den Verdauungsorganen;
  • Pleuropneumonie;
  • Durchbruch Abszess in der Leber (Abszess);
  • eitriger destruktiver Prozess in der Lunge;
  • starker Stress.

Sie können die Krankheit anhand der Art des Auswurfs feststellen. Zum Beispiel kann viskoser Schleim bei Bronchitis, Asthma oder Tracheitis auftreten. Wenn der Auswurf einen unangenehmen Geruch hat, deutet dies auf einen Durchbruch des Abszesses in der Lunge hin. Bei ARVI treten neben dem nächtlichen nassen Husten hohes Fieber, Übelkeit und Schwindel auf. Gelb-oranger Schleim ist ein Zeichen einer Lungenentzündung, und wenn Husten mit hoher Körpertemperatur, Schüttelfrost und Blutflecken im Auswurf einhergeht, ist dies höchstwahrscheinlich Tuberkulose oder Krebs.

Es kommt vor, dass ein Husten mit Schleim das einzige Symptom ist, das nicht von anderen Symptomen begleitet wird. Es spricht auch von Tuberkulose oder Lungenentzündung. Der nächtliche Angriff kann durch eine akute Atemwegserkrankung verstärkt werden, und der Übergang zu einer längeren Erkrankung erfolgt mit Keuchhusten, Rhinitis oder Nasennebenhöhlen.

Wege, um ein Symptom zu lindern

Viele Menschen, die bemerkt haben, dass ihr Husten nachts verschlimmert wird, stellen die gleiche Frage: "Ist es möglich, sie ohne Eingreifen von Ärzten loszuwerden?" Wir antworten: "Nein!" Stellen Sie sich selbst keine Diagnose und behandeln Sie sich nicht selbst. Suchen Sie sofort einen Spezialisten auf.

Nur ein Arzt kann die wahre Ursache ermitteln und bei der Bewältigung des Problems helfen. In der Regel verschreibt der Arzt eine Reihe der folgenden Verfahren als Zusatzbehandlung:

  1. Viel Wasser trinken. Wenn eine große Menge Flüssigkeit in den Körper eindringt, nimmt die Viskosität des Schleims ab und seine Produktion steigt an. Neben Wasser wird dringend empfohlen, Kräutertees und alkalisches Mineralwasser zu trinken. Alle diese Getränke wirken beruhigend auf den Hals.
  2. Einatmen Wenn der Husten nachts schlimmer ist, hilft das Einatmen von Heilkräutern oder einer alkalischen Lösung (Sodalösung) bei der Linderung der Angriffe. Dieses Verfahren befeuchtet die Schleimhaut, beeinflusst die Verdünnung des Auswurfs und beugt Irritationen der Nervenenden vor.
  3. Luftbefeuchtung. Ein spezielles Haushaltsgerät - ein Luftbefeuchter - kann die Trockenheit der Raumluft erheblich reduzieren, wodurch ein nächtlicher Angriff bei einem Erwachsenen beginnt. Unzureichende Luftfeuchtigkeit scheint auf die mangelnde Belüftung in der heißen Sommerperiode zurückzuführen zu sein, im Winter trocknen heiße Batterien oder elektrische Heizkörper die Luft in der Wohnung erheblich. Wenn Sie keinen Luftbefeuchter haben, können Sie ihn beispielsweise durch einen Wassertank an der Batterie ersetzen. Dank der Verdampfung von Wasser wird die optimale Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten.

Prävention

Alle Allergiker müssen sich zunächst von den Schleimhautreizungen befreien. Es können Haustiere, Pflanzen, Bettwäsche, Haushaltschemikalien sein. Das ist alles, weil der Angriff beginnen kann, außerhalb des Raumes sein muss.

Wenn Sie das erste Anzeichen einer Erkältung feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Arzt und befolgen Sie alle Anweisungen. Seien Sie auf keinen Fall faul, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, damit die Krankheit nicht zunimmt.

Wenn der Abend kommt, lüften Sie unbedingt das Zimmer, bevor Sie zu Bett gehen. Stellen Sie sicher, dass der Raum, in dem Sie schlafen, nicht zu heiß war und die Luftfeuchtigkeit optimal ist.

Wenn Sie alle Tipps in diesem Artikel befolgen, können Sie nicht nur rechtzeitig einen nächtlichen Husten diagnostizieren, sondern auch die Ursachen verstehen. Denken Sie daran, dass Sie immer auf die Empfindungen Ihres Körpers hören sollten. Wenn Sie bemerken, dass mit Ihrem Körper etwas nicht in Ordnung war, sollten Sie die Behandlung nicht verzögern, einen Facharzt aufsuchen und die kostenlose ärztliche Untersuchung nicht vernachlässigen.

Nachthusten bei einem Kind und einem Erwachsenen - Ursachen für Trockenheit und Nässe, Diagnose- und Behandlungsmethoden

Die Gründe, die bei Erwachsenen oder Kindern zu einem nächtlichen Husten führen, stoßen viel aus und alle sind ein Zeichen für Abweichungen von der Norm. Besonders unangenehme Symptome, die den normalen Schlaf stören. Wenn der beginnende Husten nicht länger als eine Woche aufhört, können wir mit Sicherheit von der Entwicklung einer Infektionskrankheit ausgehen. Eine Dauer von mehr als eineinhalb Monaten weist auf den Übergang einer nächtlichen Krankheit zu einer chronischen Entzündung hin.

Was ist ein nächtlicher Husten?

Husten in der Nacht ist ein bedingungsloser Reflexschutzmechanismus des Körpers und ist ein beschleunigtes Ausatmen von Luft durch den Mund, hervorgerufen durch eine starke Kontraktion der Muskeln der Atemwege. Die begleitenden Nasennebenhöhlen, Bronchien, Pleura, Trachea, Larynx haben Rezeptoren, deren Irritation zur Aktivierung des beschriebenen Mechanismus führt. Die Funktion des nächtlichen Hustensyndroms besteht darin, die Atemwege von Fremdfragmenten zu befreien, die Schwierigkeiten beim Luftaustausch verursachen.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Die schützende adaptive Funktion des Nachthusten-Syndroms soll die Bronchien von der Ansammlung unerwünschter organischer (Schleim, Blut, Eiter) oder anorganischer (Staub) Fraktionen befreien. Der obere Sektor enthält eine Vielzahl von Rezeptoren, die durch mechanische Reizungen der Atemwege Husten verursachen. Der untere Teil ist empfindlicher gegenüber chemischen Reizstoffen. In der Medulla oblongata befindet sich der Bereich der Anfallskontrolle des Gehirns.

Ein starker Husten nachts bei einem Kind tritt unter den Symptomen einer Erkältung, Asthma, Keuchhusten, Lungenentzündung auf. Der Grund gibt an, ob der Typ Expectorant oder trocken ist. In seltenen Fällen kann das nächtliche Husten durch angeborene Anomalien verursacht werden. Da es keine offensichtlichen Ursachen für Husten gibt, muss die Krankheit diagnostiziert werden. Vielleicht das Vorhandensein einer verborgenen Pathologie der Lunge, Fibrose, Erkrankungen des Nervensystems (neurogener Typ).

Im Erwachsenenalter

Eine Person im Erwachsenenalter hat Zeit, die vorhandene Pathologie zu manifestieren und irritierende Faktoren anzusammeln. Dies verursacht das Auftreten von Symptomen in Form von Husten in der Nacht. Die Merkmale der Angriffe helfen bei der Diagnose der Ursache. Ein erfahrener Arzt schließt aus folgenden Gründen:

  1. Emphysem, obstruktive Bronchitis: dumpfer Ton.
  2. Eitrige Prozesse in der Lunge: Expectorant-Typ.
  3. Asthma, chronische Bronchitis, Tracheitis: sparsamer viskoser Ausfluss.
  4. Komplikationen des Lungenabszesses: reichlicher Auswurf mit unangenehmem Geruch.
  5. Pleuropneumonie: rostiger Schleim.
  6. Tuberkulose und Onkologie: mit Blut gemischt.
  7. Leberprobleme: Auswurfschleim enthält weiße, grießgroße Fragmente.
  8. Virusinfektion: Fieber, Erbrechen, Schwindel.
  9. Sinusitis, Rhinitis, Adenoiditis: schmerzhafte Anfälle in der Nacht, begleitet von Kopfschmerzen.

Trockener Husten nachts

Nächtlicher (trockener) Husten bei Nacht erfordert wegen seiner Gefahr besondere Aufmerksamkeit. In diesen Fällen ist eine systemische und langfristige Behandlung erforderlich, deren Ergebnis vom Stadium der Vernachlässigung der Krankheit abhängt. Die Gründe sind wie folgt:

  1. Tumorbildungen der Bronchien, Trachea.
  2. Pleurale Beeinträchtigung.
  3. Symptome von Keuchhusten.
  4. Infektion
  5. Fibrose der Lunge.
  6. Ein kleines Fragment eines Fremdkörpers tief in der Lunge.

Liegender Husten bei Erwachsenen

Bei einem schmerzhaften Zustand, der mit Hustenattacken einhergeht, können Sie Erleichterung bekommen, wenn Sie sich für eine Weile hinlegen. Dies gilt nur für andere Symptome der Erkrankung, Husten in der Nacht bei einem liegenden Erwachsenen oft nur noch verstärkt. Die Gründe werden durch die Mechanik des Prozesses erklärt:

  1. Wenn eine Person lügt, bewegt sich der Schleim aus dem Nasopharynx nach unten und reizt die Rezeptoren durch Bewegung, was zur Manifestation eines Hustenreflexes führt.
  2. In der stationären Rückenlage der Luftröhre beginnt die Lunge mit der Anhäufung von Schleim und Auswurf, was zu einem Brusthusten-Syndrom (laufende Nase) führt.

Warum Husten nachts schlimmer

Chemische und biologische Prozesse des menschlichen Körpers können sich je nach Tageszeit ändern. Nachts verlangsamen sich physiologische Prozesse. Dies betrifft die Resorption von Schleim, Auswurf im Nasopharynx, verlangsamt die Blutversorgung der Lunge. Infolgedessen beginnt sich der Abfluss anzusammeln, sich zu konzentrieren und nächtliche Hustenanfälle zu verursachen.

Ein Kind haben

Die Hauptursache für nächtliche Angriffe bei einem Kind ist eine Virusinfektion (Adenovirus, Rhinovirus, Influenza). Ein nächtlicher Husten, der infolge von Grippe und Keuchhusten in chronische Form übergegangen ist, kann länger als einen Monat andauern. Andere wahrscheinliche Ursachen sind:

  1. Allergische Rhinitis auf dem Hintergrund einer verstopften Nase.
  2. Gastroösophagealer Reflux (Rückfluss des sauren Mediums in die Speiseröhre) kann Rezeptoren im Hals anregen und Husten verursachen.
  3. Infektion mit Chlamydien und Mykoplasmen.
  4. Lungenentzündung durch Pneumokokken-Virus, Lungenentzündung, Bronchitis.
  5. Mukoviszidose
  6. Koronare Herzkrankheit oder Herzinsuffizienz.
  7. Asthma Husten wird begleitet von Atemnot, Atemnot.
  8. Fremdkörper in der Lunge.

Warum hustet ein Kind nur nachts

Oft wenden sich Eltern an Kinderärzte mit Beschwerden, dass das Kind beim Schlafen oder abends husten muss. Die Gründe sind erhöhter Speichelfluss mit Zahnwachstum, trockene Luft, Staub im Raum, virale und bakterielle Infektionen. Die Ursache des Nachthusten-Syndroms kann das Auftreten von Adenoiden sein (Zunahme der Pharynx-Mandeln). Selten kann ein Zeichen auf eine Pathologie des Herz-Kreislaufsystems des Kindes hindeuten.

Nachtnasser Husten bei einem Kind

Kinderärzte bezeichnen Hustenattacken in der Nacht als produktiv, da sie mit der Reinigung der Lungen von überschüssigem Sputum von Bronchialschleimhäuten in Verbindung gebracht werden. Nasser Husten im Schlaf tritt als Folge akuter respiratorischer Virusinfektionen, Allergien, Bronchitis, Lungenentzündung auf. Expectorant Sputum enthält Ansammlungen von Mikroorganismen, für die Schleim ein guter Nährboden ist. Symptome können wie folgt klassifiziert werden:

  1. Bei einem längeren Entzündungsprozess ist der Auswurf trüb und die Auswurfvorgänge werden von Schmerzen begleitet.
  2. Rote oder rostige Tönung weist auf allergische Reaktionen hin, grün auf Sinus oder Tuberkulose.
  3. Eine große Menge an Auswurf deutet auf Tracheitis, Bronchitis, hin.

Diagnose

Die Primärdiagnose der Atmungsorgane erfolgt durch körperliche Untersuchung und Radiographie der Thoraxregion. Wenn der Arzt vor dem Hintergrund der Beschwerden das Syndrom der Trommelstöcke (Verdickung der Nagelhals) erfasst, kann der Patient von einer Lungenpathologie ausgehen. Untersucht den Zustand der Nase und des Halses. Ein Großteil des Grunds kann sagen, dass der Atemgeräusch laut ist. Gleichzeitige Pfeifen weisen auf Asthma hin. Röntgen ist die häufigste und zuverlässigste Diagnosemethode.

Labordiagnostikverfahren werden in Fällen eingesetzt, in denen nach einer Untersuchung und Röntgenuntersuchung der Verdacht auf eine Infektion besteht. Dann wird ein komplettes Blutbild durchgeführt, eine Probe auf Tuberkulose genommen und die Leukoformula (proportionaler Gehalt an Leukozyten) untersucht. Bei Verdacht auf ein Atemwegsvirus oder Keuchhusten werden schnelle Antigene und Kulturen aus dem Nasopharynx analysiert.

Wie man einen Husten nachts beruhigt

Bei einem ausgeprägten nächtlichen Hustenanfall, der durch Bronchitis verursacht wird, ist es notwendig, die Wasseraufnahme zu erhöhen, die Bettruhe einzuhalten, das Rauchen aufzugeben und die Ernährungsweise moderat einzuhalten. Je nach identifizierter Ursache unterscheidet sich die Behandlung durch ihre Merkmale:

  1. Die Behandlung von allergischem nächtlichem Husten wird mit Hilfe spezieller Inhalatoren empfohlen, die Salz, Mineralien und Kräutern mit therapeutischer Lösung in die Lunge bringen und die Atmungsfunktion wieder normalisieren. Es erfolgt eine Reinigung der Lunge von pathogenen Mikroorganismen.
  2. Bei einer geschwächten Immunität wird eine Behandlung mit Kräutermedizin empfohlen. In der Klinik wird Lungengewebe mit speziell zubereiteten Brühen aus Kräutern und Bienenprodukten bewässert.
  3. Wenn sich aufgrund der Diagnose als vaskuläre Pathologie die Ursache herausstellt, helfen Ihnen die Kapillartherapie und die Lymphotherapie. Im Verlauf der Behandlung werden Salben auf der Basis von Harz, Henna und Heilkräutern verschrieben. Durch das Einreiben der Salbe nähren natürliche Antibiotika den Körper, stärken das Immunsystem und regen die Durchblutung an.

Antitussive Medikamente

In der großen Vielfalt von Antitussiva finden Ärzte und Patienten mehrere wirksame Sirupe und Tabletten:

  1. Codein: ausgeprägte antitussive, sedative und analgetische Wirkung. Es wird empfohlen, wenn der Husten-Typ von Hacking; das Minus ist, dass es süchtig macht.
  2. Bronholitin: enthält Ephedrin, Glaucin und Basilikumöl; sehr effektiv, erweitert die Bronchien.
  3. Sinekod: Butamirata-Citrat unterdrückt den Hustenreflex gut, verringert die Entzündung und bewirkt eine Auswurfwirkung; In seltenen Fällen kann es zu Hautallergien kommen.

Dampfinhalation

Durch Dampfinhalation werden die medizinischen Komponenten an die Schleimhäute des Nasopharynx abgegeben, die zusammen mit dem Dampf die tiefen Hohlräume des Lungenbaums erreichen können. Für die Inhalation werden spezielle Geräte (Zerstäuber) verwendet, eine gewöhnliche Schüssel mit heißer Lösung ist zu Hause nützlich. Dampfinhalationen befeuchten die Lunge, verwandeln einen trockenen Husten in ein Auswurfmittel, verbessern den Blutfluss und beschleunigen die Genesung.

Reichliches Getränk

Die Sättigung des Körpers mit Wasser hilft, eine Infektion der Atemwege zu beseitigen, die einen bellenden Husten hervorruft. Für Menschen mit trockenem Husten wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Es sollte alkalisch sein - Milch mit Butter und Honig, Zitronentee mit Honig, Mineralwasser ohne Kohlensäure. Trockenfrüchtekompotte sind wirksam. Die Flüssigkeit sollte nicht kalt sein.

Folk-Methoden

Die Menschen haben eine Vielzahl von Antitussiva aus erster Hand erfunden und erlebt. Schemata effektiver Methoden:

  1. Ein auf Ei basierendes Mittel lindert garantiert starken Husten. Kochen Sie ein Glas Milch und fügen Sie einen Löffel Honig, Butter, Eigelb und eine Prise Soda hinzu.
  2. Die Oberseite wird vom Rettich abgeschnitten und ein kleiner Hohlraum hergestellt, der mit Honig gefüllt ist (2-3 Löffel). Innerhalb von 4 Stunden wird Radieschensaft verteilt und mit Honig vermischt. Die resultierende Flüssigkeit wird dreimal täglich, 1 Teelöffel für Kinder und 2 Erwachsene, verbraucht.
  3. Waschen Sie die Zitrone gründlich und brühen Sie sie mit kochendem Wasser ab, mahlen Sie und fügen Sie einen Esslöffel Honig und Glyzerin hinzu. Bei jedem Angriff auf einen Teelöffel anwenden.

Erwachsener Nachthusten: Ursachen und Bekämpfungsmethoden

Der Husten ist ein sehr unangenehmes Phänomen und tritt nachts auf, ist anstrengend und lässt eine Person nicht vollständig entspannen. Dies ist keine Krankheit, sondern nur ein Hinweis auf eine Erkrankung bei einem Erwachsenen. Die Schutzfunktionen des Körpers werden ihm zugewiesen und die Bronchien und Lungen werden von angesammeltem Auswurf oder Fremdkörpern befreit. Der Grund für Husten in der Nacht bei einem Erwachsenen kann daher sowohl gewöhnlicher Staub als auch verschiedene schwere Erkrankungen sein. In der Nacht, wenn eine Person lügt, ist der Auswurf von Auswurf aus den Lungen und Bronchien schwierig, weshalb die Anfälle länger und anhaltender sind.

Erwachsener Nachthusten

Das plötzliche Auftreten eines Hustensyndroms ohne erkennbaren Grund in der Nacht warnt vor Staub oder anderen Fremdkörpern in den Atemwegen. Akuter und anstrengender Husten während des Schlafes, der bei einem Erwachsenen länger als zwei Wochen dauert, weist auf das Vorhandensein einer Infektion hin, die zwei Monate lang unaufhörlich über seinen Übergang zur chronischen Form andauert.

Dieses Symptom dient nicht immer als Herold der Krankheit. In einigen Fällen sind die Ursachen für Husten nachts bei einem Erwachsenen auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  1. Inhalation von Gasen mit stechendem oder scharfem Geruch: Zigarettenrauch, Feuerrauch usw.
  2. Inhalation von Staub, feinen Aerosolpartikeln (Parfüm, Duftstoff usw.)
  3. Inhalation von sehr erhitzter oder zu gekühlter und trockener Luft.

Machen Sie sich in solchen Fällen keine Sorgen und konsultieren Sie einen Arzt. Um das Husten zu beenden, beseitigen Sie einfach die Reizstoffe.

Wenn jedoch die Faktoren, die die Schleimhäute der Atemwege reizen, nicht vorhanden sind und die Hustenattacken in der Nacht mehrere Tage lang gequält wurden, ist es notwendig, deren Natur zu bewerten, was die Diagnose der aufgetretenen Krankheit und die Behandlung unterstützen wird. Die Ursachen des nächtlichen Hustens bei Erwachsenen sind sehr unterschiedlich. Um eine korrekte Diagnose zu erhalten und die Ursachen zu ermitteln, sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen.

Trockener Husten

Kontinuierliche Anfälle, Kitzeln, Halsschmerzen, in Abwesenheit oder kleiner Auswurf - die wichtigsten Anzeichen für einen trockenen Husten (besonders schmerzhaft in der Nacht).

Die Ursache für diese Art von Symptomen ist die beginnende Erkältung, wenn sich die Schleimhäute der Atemwege entzünden. Gleichzeitig kann ein trockener Husten, der über Nacht lange Zeit andauert, das Auftreten von Allergien, chronischen Erkrankungen der Lunge und Bronchien, Herzinsuffizienz, Atemwegserkrankungen, Tuberkulose und sogar einigen Magenerkrankungen eines Erwachsenen anzeigen.

  • Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems kann nachts trockener Husten bei Erwachsenen auftreten, verbunden mit erhöhtem Herzschlag und Kurzatmigkeit.
  • Unterbrechungen des Gastrointestinaltrakts (gastroösophagealer Reflux), die mit einer Reizung der Nervenrezeptoren der Atemwege und des Ösophagus einhergehen, die Magensäure bekommen können, werden auch von Husten begleitet.
  • Wenn die Stimmbänder entzündet sind, hustet der Husten nachts im trockenen Bellen eines Erwachsenen.
  • Hysterische, rissige Halsattacken können vor einem Tumor der Atemwege warnen.
  • Ein langer trockener Husten, der Übelkeit und Erbrechen begleiten kann, ist ein deutliches Symptom für Keuchhusten bei Erwachsenen.
  • Lange anhaltende Trockenheit kann auf Pneumokoniose, Tuberkulose, Kollagenose oder Lungensarkoidose hindeuten.
  • Häufiger trockener Husten in der Nacht sagt über den Beginn einer Bronchitis aus.
  • Die Ursache für Keuchen, begleitet von einer schweren Brust, ist eine gefährliche Erkrankung wie Asthma bronchiale. Mit der laufenden Form der Krankheit ist der Husten eines Erwachsenen nachts schlimmer.

Nasser Husten

Diese Art von Husten tritt auf, wenn sich in den Bronchien, der Luftröhre und der Lunge eine große Menge Schleim ansammelt, aus dem der Körper reflexartig versucht, sich zu befreien. Die Ursachen für nassen Husten in der Nacht, der oft zu einer Fortsetzung des Trockens führt, sind die folgenden Erkrankungen bei Erwachsenen: Lungenentzündung; Viruserkrankungen; Tuberkulose; Rhinitis; Pleuropneumonie; Schwellung der Trachea oder des Herzens; Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts; onkologische Erkrankungen der Atemwege; Sinusitis und andere

  • Ein sparsamer viskoser Auswurf zeigt das Vorhandensein von Tracheitis, Bronchitis oder Asthma bei einem Erwachsenen an.
  • Schleim mit einem sehr unangenehmen Geruch kann ein Symptom für den Durchbruch eines Lungenabszesses sein.
  • Die Ursache von rutschigem Auswurf mit Eiter ist eine fokale Lungenentzündung.

Durch die Farbe des Schleims können Sie auch bestimmte Schlüsse über die vorgeschlagene Krankheit ziehen.

  • Ein gelb - orangefarbener rostfarbener Ausfluss weist auf eine Pleuropneumonie hin.
  • Wenn im ausgeschiedenen Auswurf Blutverunreinigungen vorhanden sind und der Patient krank ist, ist die Ursache Tuberkulose oder Krebs.
  • Bei Viruserkrankungen wird die Auswurfproduktion bei Erwachsenen nachts meist von Fieber, Übelkeit und Schwindel begleitet.
  • Wenn nachts ein Husten mit Auswurf ohne Fieber und andere Symptome der Krankheit auftritt, kann dies auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses in den Atemwegen, der Onkologie oder der Tuberkulose hindeuten.
  • Ursachen für lang anhaltenden Husten sind Keuchhusten oder Sinusitis.
  • Ninopharyngitis (Entzündung des Nasopharynx) äußert sich durch Halsschmerzen und Husten, die sich in der Nacht bei einem Erwachsenen verschlimmern. Schleim ist anwesend, aber es ist sehr schwer zu gehen.
  • Durch den Durchbruch des Leberabszesses im ausgeschiedenen Schleim können Verunreinigungen ähnlich wie kleine Körner nachgewiesen werden.

Nasser und trockener Husten bei Erwachsenen tritt aus verschiedenen Gründen auf. Es ist fast unmöglich, selbstständig eine korrekte Diagnose ohne ärztliche Ausbildung zu stellen. Wenn daher ein Symptom nachts zunimmt und Sie nicht lange aufhört, Sie zu quälen, ist es Zeit, einen Arzt zu konsultieren, um die Gründe dafür zu ermitteln, warum Sie die Krankheit nicht beginnen und eine rechtzeitige Behandlung beginnen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss ein Erwachsener einen Blut- und Sputumtest, eine Thoraxröntgenaufnahme, Fibrogastroduodenoskopie und Bronchographie haben.

Wie beruhigt man einen nächtlichen Husten?

Bei Erwachsenen hustet das Symptom ungeachtet der Ursache unangenehm, anstrengend und stört die richtige Ruhepause. In diesem Fall können Sie Ihren Zustand mit Hilfe von Medikamenten oder mit herkömmlichen Behandlungsmethoden erheblich lindern.

Medikamente

Trockener Husten tritt auf, wenn eine Entzündung der Schleimhäute der Atemwege auftritt und die Ansammlung von Auswurf in ihnen zur Ursache der Feuchtigkeit wird. Um die Symptome zu beseitigen, werden Beruhigungsmittel und Entzündungshemmer verschrieben, und die Symptome des feuchten Hustens werden durch mukolytische Mittel kontrolliert, die den Auswurf verdünnen, um ihn bei Erwachsenen leichter aus den Atemwegen zu entfernen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass trockener Husten, wenn keine adäquate Behandlung der Krankheit vorliegt, im Laufe der Zeit zu einem feuchten Husten wird, was die weitere Entwicklung des Entzündungsprozesses anzeigt. Wie kann ein Husten nachts gestoppt werden? Welche Medikamente wirken für die Behandlung?

Moderne Medikamente zur Behandlung dieses unangenehmen Symptoms sind vielfältig und wirksam. Sie sollten sie jedoch nicht selbst verwenden, ohne sich von einem Arzt beraten zu lassen. Medikamente helfen, das Symptom der Krankheit zu beseitigen - Husten, und die Ursache der Erkrankung bleibt unklar.

  1. Herbion - Wegerichsirup. Es hat expektorierende, antibakterielle, antitussive und entzündungshemmende Eigenschaften. Durch die Verwendung des Medikaments wird der trockene Husten nachts weicher, der Auswurf des Auswurfs beginnt bei einem Erwachsenen.
  2. Sinekod ist ein Medikament, das ein Symptom unterdrücken kann und einen trockenen, scharfen Husten verschiedener Herkunft lindert. Das Medikament lindert Entzündungen, entspannt die glatten Muskeln der Bronchien und verbessert die Durchlässigkeit, wirkt expektorierend und moderat entzündungshemmend. Für Kinder bis zu zwei Monaten, für schwangere und stillende Frauen ist ein Synodec absolut kontraindiziert.
  3. Stoptusin. Erwachsene und Kinder nach einem Jahr verschrieben, um die Symptome des trockenen Hustens zu beseitigen, da er lokal betäubt, Entzündungen der Bronchien lindert und das Husten erleichtert, den Auswurf verdünnt.
  4. Codelac Fito. Enthält in seiner Zusammensetzung Extrakt aus Lakritze, Thymian und Thermopsis sowie Codein. Es wirkt expektorierend und lindert Anfälle in der Nacht.
  5. Bronholitin - mäßig betäubt, lindert Entzündungen, wirkt antibakteriell, beruhigend und krampflösend, lindert Bronchialödeme und erleichtert die Atmung bei Erwachsenen. Kontraindiziert bei schwangeren und stillenden Frauen sowie Personen, die an Herzversagen leiden.
  6. Bronhikum Lindert Entzündungen, erleichtert den Auswurf von Auswurf. Bei trockenem und nassem Husten unterschiedlicher Herkunft ernannt. Kontraindiziert bei schwangeren und stillenden Frauen, Personen mit Leber- und Nierenerkrankungen.
  7. Linkas - Kräutermedizin. Es lindert Husten, lindert Entzündungen und wirkt schleimig.
  8. Libexin - wirkt lokal anästhetisch, antitussiv, lindert Entzündungen und dehnt die Bronchien aus.

Volksheilmittel

Nach einem Arztbesuch und einem Rezept mit Medikamenten, die nachts einen Husten aufhalten können, beginnen viele zu zweifeln: Kann man auf Medikamente verzichten? Gibt es Volksheilmittel, die die Ursachen dieser Krankheit heilen und wie sie dank ihnen Husten lindern können? Traditionelle Rezepte zur Behandlung von Nachtangriffen bei Erwachsenen sind sehr vielfältig, aber um möglichst effektiv zu sein, müssen die folgenden Regeln beachtet werden.

  • Während der Behandlung müssen Sie viel Flüssigkeit trinken (Kräutertee, sauberes Wasser). Die Flüssigkeit verdünnt den Schleim gut und fördert die Entfernung aus dem Lungentrakt eines Erwachsenen.
  • Raumluft befeuchten und übermäßige Kühlung und Überhitzung vermeiden. Um die Luft zu befeuchten, können Sie spezielle Luftbefeuchter kaufen und während der Heizperiode können Sie feuchte Handtücher einfach an der Batterie aufhängen. Solche Maßnahmen können den Husten nachts deutlich lindern und die Ursachen für Husten bei einem Erwachsenen bekämpfen.
  • Wenn Husten im Schlaf durch Allergien verursacht wird, sollten auch Antihistaminika verwendet werden.
  • Verwenden Sie während des Schlafens ein hohes Kissen, um die Ansammlung von Auswurf in der Lunge und dessen bessere Entfernung zu vermeiden.
  • Kräuterinhalationen befeuchten die Schleimhäute sehr gut und erleichtern den Zustand des Patienten.

Rezepte:

  1. Zitronensaft, Glycerin und Honig zu gleichen Teilen mischen. Nehmen Sie einen Teelöffel 4-6 mal am Tag.
  2. Nehmen Sie gleich viel Kamille und Huflattich. Kochendes Wasser einfüllen und eine Stunde stehen lassen. Diese Infusion lindert Lungenödeme und wirkt expektorierend.
  3. Wilde Rosmarinsuppe hilft bei Hustenbeschwerden. Dazu 50 ml nehmen. Heilmittel täglich.
  4. In einem Glas Milch einen Teelöffel Butter hinzufügen und anzünden. Nachdem die Milch gekocht hat, müssen Sie eine Prise Soda dazugeben und etwas abkühlen lassen, trinken.
  5. Nehmen Sie zu gleichen Teilen Oregano, Süßholz und Huflattich, gießen Sie kochendes Wasser ein und lassen Sie es aufgehen. Nehmen Sie dreimal täglich ein halbes Glas Infusion.
  6. Braten Sie einen Esslöffel Zucker in einem kleinen Eisenbehälter auf dem Ofen zu einer dunkelbraunen Farbe, fügen Sie ein Viertel eines Glases Wasser hinzu, fügen Sie so viele Tropfen Aloesaft hinzu und trinken Sie vor dem Zubettgehen.
  7. Einen Esslöffel Salbei in einem Glas Milch kochen, 40 Minuten an einem warmen Ort belassen, belasten. Trinken Sie eine Tasse täglich vor dem Zubettgehen.
  8. Entfernen Sie schnell den Angriff eines starken Hustens, indem Sie das Blatt der Pflanze "goldenen Schnurrbart" kauen.
  9. Um Anfälle von Nachthusten zu verhindern, trinken Sie eine Abkochung von Kiefernknospen. Ein Esslöffel Kiefernknospen gießt eine Tasse kochendes Wasser ein, lässt es 50 Minuten brauen, belasten. Nehmen Sie zu Beginn des Angriffs einen oder zwei Schlucke dieser Infusion.
  10. Wenn Sie auf der Straße oder auf einer Party von einem Husten erfasst wurden, hilft das folgende Mittel, um den Angriff zu beruhigen: Stehen Sie gerade hoch, heben Sie eine Hand an und heben Sie sie so hoch wie möglich über sich. Versuchen Sie, mit den Fingerspitzen so hoch wie möglich zu greifen. Ziehen Sie, bis Erleichterung kommt.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Nachthusten

Um den Ursachen des Hustens nachts bei einem Erwachsenen so selten wie möglich zu begegnen, müssen Präventionsmaßnahmen beachtet und deren Gesundheit sorgfältig überwacht werden.

  • Härten Sie sich Es ist nicht notwendig, kaltes Wasser auf die Straße zu gießen. Zunächst einmal reicht es aus, barfuß zu Hause zu laufen und die Zeit an der frischen Luft zu verlängern.
  • Machst du Sport? Selbst gewöhnliche Morgenübungen können ein gutes Ergebnis erzielen.
  • Richtig und voll essen. Ihre Ernährung muss Obst und Gemüse enthalten.

Starker Husten nachts

Sowohl Erwachsene als auch Kinder können an solchen Manifestationen von Atemwegserkrankungen leiden, beispielsweise nachts starker Husten. Wenn eine erwachsene Person jedoch nur eine Unannehmlichkeit für einen nächtlichen Husten hat und es schafft, einen weiteren Angriff mit einer Tasse warmen Tee oder Bonbons zu bewältigen, um Halsschmerzen zu lindern, kann dieser Zustand einem Kind ernsthaft schaden, was eine vollständige Entspannung und Verjüngung unmöglich macht.

Es ist möglich, mit Hustenattacken in der Nacht fertig zu werden, wenn Sie herausfinden, was ihre Ursachen sind und was mit ihnen zu tun ist.

Merkmale des Hustens bei Erwachsenen und Kindern

Ein starker Husten ist, auch wenn er sich spezifisch (in der Nacht) manifestiert, keine eigenständige Krankheit. Dies ist nur ein Symptom und symbolisiert in den meisten Fällen den Immunitätsfluss im Körper gegen Atemwege oder andere infektiöse Läsionen. Es gibt andere Ursachen für Hustenattacken, wie die Einnahme von Fremdkörpern in den Atemwegen oder allergische Reaktionen.

Es ist wichtig, auf die häufigen Anfälle von nächtlichem Husten zu achten, da auf diese Weise die eine oder andere Krankheit manifestiert wird, die oft sehr ernst ist. Für eine Person im Halbschlaf können die Anfälle selbst gefährlich sein, da sie die Einstellung der Atembewegungen und einen kurzzeitigen Bewusstseinsverlust aufgrund einer gestörten Sauerstoffversorgung hervorrufen können.

Ein solcher Zustand ist auch gefährlich, da unbewusstes Husten von zu dickem Auswurf zu Würgen (besonders wenn der Patient auf dem Rücken schläft), Übelkeit, schwere Atemnot und allgemein Atemprobleme führen kann.

Bei fast allen Krankheiten treten starke nächtliche Anfälle auf, da der Patient in einer horizontalen Position ist und nicht in der Lage ist, richtig zu husten und den Auswurf zu beseitigen.

Außerdem verlangsamt eine Person während des Schlafes den Fluss aller Vorgänge im Körper, wodurch sich der Schleim in den Bronchien und im Kehlkopf nicht verflüssigt und sich beim Atmen nicht trennt.

Zu den Hauptgründen, für die nachts ein starker Husten auftritt, gehören folgende Zustände:

erhöhte Lufttrockenheit im Schlafzimmer;

allergische Reaktion (einschließlich Asthma);

Erkrankungen der Atemwege.

Fehlfunktion des Herz-Kreislaufsystems;

Verletzungen der Funktion des Verdauungstraktes.

Die ersten beiden Gründe aus der Liste können als Bedingungen betrachtet werden, die zu Hause mit einer mehr oder weniger großen Erfolgswahrscheinlichkeit behandelt werden können.

Der dritte Punkt verdient die Aufmerksamkeit von Ärzten, wenn wir über Atemwegserkrankungen wie Tuberkulose oder Keuchhusten sprechen.

Die letzten beiden Arten von Krankheiten in der Liste sind die schwerwiegendsten, wenn Sie den Verdacht haben, dass sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten.

Hustenursachen, die nicht ignoriert werden können

Ein starker Husten, der vor dem Hintergrund einer Herzinsuffizienz in der Nacht bei einem Erwachsenen auftritt, entwickelt sich aufgrund dieser gesundheitlichen Probleme im Lungenkreislauf (Lungenpassage) und es kommt zu einer Stagnation des Blutes.

Bei einer Stagnation im Lungensystem kommt es zu einer Schwellung der Schleimhaut und dann zum Eindringen von Blutkomponenten aus den Blutgefäßen in das Lumen der unteren Atemwege.

Ein solcher Zustand kann eine Reizung der entsprechenden "Husten" -Rezeptoren hervorrufen, wodurch sich Husten als Symptom einer akuten chronischen Insuffizienz, Herzasthma und Lungenödem manifestiert.

Hustenattacken bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems können durch infektiös-entzündliche Erkrankungen der Atmungsorgane, Rauchen ausgelöst werden und werden häufig für Patienten verschrieben, bei denen dieses Feld der ACE-Hemmer diagnostiziert wird.

Ein starker Husten kann mit dem Funktionieren des Gastrointestinaltrakts bei Infektionskrankheiten (verursacht durch Adeno- und Enteroviren), Infektionen mit Parasiten, Darmdysbakteriose, GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit) in Verbindung gebracht werden.

Jede dieser Krankheiten hat viele Hauptsymptome, einschließlich des Hustens ist hoch genug, und es gibt verschiedene Gründe, aus denen sich dieser Zustand äußert:

Virusinfektionen betreffen nicht nur die Verdauungsorgane, sondern auch die Lunge, weshalb das respiratorische Syndrom (Lungenentzündung) mit nächtlichen Hustenattacken entsteht;

GERD verursacht Verdauungsstörungen mit einem Rückfluß der Atemwege des Magensaftes, was die "Husten" -Rezeptoren reizt;

Wenn Parasiten vom Körper geschädigt werden und Probleme mit der Darmflora (Dysbakteriose) auftreten, entwickeln sich ebenfalls Atemwegserkrankungen (bis zum Atmungssyndrom), die durch eine Abschwächung des Immunsystems möglich werden.

Wichtig: Selbst bei den schwerwiegendsten Problemen (Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts) kann ein starker Husten mitten in der Nacht nur als Erkältungserscheinung erkannt werden. Wenn dieser Zustand nicht eine Woche nach Behandlungsbeginn aufhört, sollten Sie nicht denken Was Sie sonst noch tun sollten - Sie müssen sofort einen Arzt aufsuchen.

Husten vor dem Hintergrund nicht der gefährlichsten Gründe

Wenn es nicht möglich ist, die oben genannten komplexen und gefährlichen Zustände mit starkem nächtlichem Husten zu vermuten, muss das offensichtlich sein - der Körper wurde von einer Atemwegserkrankung getroffen, darunter: