Produktiver und unproduktiver Husten: Symptome, Ursachen und Merkmale der Behandlung

Zu jeder Jahreszeit und ohne ersichtlichen Grund kann es zu Husten kommen. Es ist eine schützende und natürliche Reaktion des Körpers auf schädliche Faktoren, die die Atemwege reizen. Je nach Art des Ausflusses unterscheiden Sie produktiven und unproduktiven Husten.

Jede dieser Arten stört die normale Existenz, begrenzt die körperliche Aktivität und führt zu psychischen Beschwerden. Es ist nicht überraschend, dass wir bereit sind, Medikamente zu kaufen, die uns ein Kollege oder ein Nachbar empfiehlt. Aber bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Merkmale dieses Symptoms herausfinden.

Produktives und unproduktives Symptom: Wie erkennt man es?

Ein produktiver, nasser oder Brusthusten ist durch Auswurf aus Auswurf gekennzeichnet. Es kann periodisch oder dauerhaft sein, stark oder schwach. Die Art der Krankheit kann durch die Farbe des ausgeschiedenen Schleims bestimmt werden. Bei Asthma bronchiale wird eine helle gelbe Farbe beobachtet. Bei Patienten mit der Diagnose einer Lungenentzündung tritt eine rostige Auswurfsfarbe auf.

Schwarzer Schleim ist charakteristisch für Pneumokoniose. Grüner oder gelber Auswurf wird bei Atemwegserkrankungen ausgeschieden. Weiße Farbe weist auf eine Schädigung durch Pilze hin, und braune Farbe ist oft ein Zeichen einer Lungenentzündung. Besonders gefährlich ist Schleim mit Blutgerinnseln: Um Tuberkulose oder andere schwere Erkrankungen der Atemwege auszuschließen, sollte sofort ein Arzt konsultiert werden.

Bei einem unproduktiven (trockenen) Husten wird der Auswurf aus den Atemwegen nicht getrennt. Durch ihre Abwesenheit kommt es zu einer noch stärkeren Reizung der Atemwege bei ständigen Krämpfen, die Stimme wird heiser. Der Patient wird von einem lauten und bellenden Husten gequält, der zwei Tage bis zu mehreren Wochen andauern kann. Angriffe treten in der Regel nachts auf. In einigen Fällen können sie einen Bruch der Schleimhaut hervorrufen.

Warum erscheint ein produktiver nasser und unproduktiver trockener Husten?

Es gibt viele Gründe, warum bei Erwachsenen und Kindern ein produktiver Husten auftritt:

  • Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis, Laryngitis;
  • Viruserkrankungen;
  • Asthma bronchiale;
  • übermäßiger Naseninhalt;
  • Passivrauchen;
  • Lungenentzündung.

Ein unproduktiver (trockener) Husten kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • Viruserkrankungen;
  • Allergie;
  • Nebenwirkungen bei der Einnahme von Medikamenten;
  • Fremdkörper in den Atemwegen;
  • Bronchospasmus;
  • Kruppe;
  • erhöhte emotionale Reizbarkeit;
  • Einatmen von Zigarettenrauch.

Wie kann man mit Hilfe pharmazeutischer Präparate produktiven und unproduktiven Husten loswerden?

Wenn bei einem Patienten ein produktiver Husten diagnostiziert wurde, können ihm folgende Medikamente gegeben werden:

  • Bromhexin (verdünnt Schleim);
  • Bronholitin (erhöht die Durchlässigkeit der Bronchien).

Bromhexin wird in Form von Tabletten und Sirup eingenommen. Erwachsene erhalten bis zu viermal täglich eine Tablette. Kindern wird geraten, Bromhexin in Form eines Sirups einzunehmen. Babys unter sechs Jahren erhalten dreimal täglich einen Teelöffel Medikamente. Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis vierzehn Jahren - dreimal täglich zwei Teelöffel. Vierzehnjährige bekommen dreimal täglich drei Teelöffel Sirup.

Die Behandlung kann von vier Tagen bis zu einem Monat dauern. Bromhexin kann nicht bei Magengeschwüren und Schwangerschaft angewendet werden.

Bronholitin ist in Form eines Sirups erhältlich. Erwachsene nehmen dreimal täglich einen Esslöffel der Droge. Kinder von drei bis zehn Jahren - dreimal täglich ein Teelöffel. Kindern, die zehn Jahre alt sind, werden dreimal täglich zwei Teelöffel der Droge verordnet.

Bronholitin kann in folgenden Fällen nicht angewendet werden:

  • ischämische Herzkrankheit;
  • hoher Blutdruck;
  • Herzversagen;
  • die Periode der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kinder bis drei Jahre;
  • Schlaflosigkeit

Um einen trockenen Husten zu heilen, helfen diese pharmazeutischen Präparate:

  • Codelac Phyto (Codein wirkt antitussiv);
  • Herbion mit Wegerich (pflanzliches Auswurfmittel mit entzündungshemmender Wirkung).

Codelac Phyto ist in Sirupform erhältlich. Die Tagesdosis sollte in zwei oder drei Dosen aufgeteilt werden. Für Kinder von zwölf Jahren und Erwachsene sind es fünfzehn Milliliter, für Kinder von fünf bis zwölf Jahren - zehn Milliliter, für Kinder von zwei bis fünf Jahren - fünf Milliliter.

Gegenanzeigen für dieses Medikament sind:

  • Asthma bronchiale;
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit;
  • Alter weniger als zwei Jahre.

Herbion Sirup enthält Malvenblütenextrakt, Wegerichextrakt und Vitamin C. Erwachsene nehmen drei bis fünf Mal täglich zwei Messlöffel des Medikaments.

Kinderärzte verschreiben dreimal täglich ein oder zwei Messlöffel für Kinder zwischen sieben und vierzehn Jahren und ein bis zwei Messlöffel für Kinder zwischen zwei und sieben Jahren dreimal täglich.

Herbionsirup ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • Allergie gegen Wegerich- und Malvenblüten;
  • Alter unter zwei Jahren;
  • Fruktoseintoleranz.

Wir behandeln produktive Husten Volksmedizin

Mutter- und Stiefmutter, wilder Rosmarin, Thermopsielanzeolat, Wegerich- und Kiefernknospen haben sich für Expektorantien als gut erwiesen. Um einen heilenden Tee herzustellen, müssen Sie zwei Esslöffel eines der vorgestellten Produkte nehmen, fünf Gläser kochendes Wasser darüber gießen und die ganze Nacht einwirken lassen. Bis zu viermal am Tag wird Tee in einer dritten Tasse eingenommen.

Rettich mit Honig hilft auch. Um dieses Werkzeug zuzubereiten, ist es notwendig, eine Vertiefung im Gemüse herzustellen, einige Löffel Honig hineinzugeben und vier Stunden im Dunkeln zu lassen. Dedizierter Saft sollte dreimal täglich mit einem Löffel eingenommen werden.

Volksrezepte zur Behandlung von unproduktivem Husten

Bei einem unproduktiven Husten hilft Milch mit Salbei. Ein Esslöffel Salbei muss mit einem Glas Milch gegossen werden und bei schwacher Hitze zum Kochen bringen. Die Brühe wird in Form von Wärme aufgenommen.

Wirksam ist auch eine Abkochung von Viburnum. Für die Zubereitung kochen einhundert Gramm Beeren zehn Minuten in einem Liter Wasser.

Die abgekühlte Brühe muss abgelassen werden und drei Esslöffel Honig hinzufügen. Das Mittel wird viermal täglich in eine halbe Tasse eingenommen.

Mit Hilfe von Honig und Milch kann der Zustand des Patienten gelindert werden. Dazu löst man einen Esslöffel Honig in einem Glas Milch auf und nimmt es vor dem Schlafengehen. Um die Kehle weicher zu machen, können Sie diesem Getränk ein Stück Butter hinzufügen.

Die Ursachen des Hustens sind vielfältig, daher ist es bei den ersten aufregenden Symptomen notwendig, sich an eine medizinische Einrichtung zu wenden. Nur ein Arzt kann nach sorgfältiger Untersuchung und Diagnose eine wirksame Therapie verschreiben. Denken Sie daran, dass Selbstheilung Ihrer Gesundheit schadet!

Produktiver Husten: Ursachen und wirksame Behandlungen

Die meisten akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege gehen mit Husten einher. Dies ist eine Reflexreaktion des Körpers auf Reize. Wenn der Auswurf zusammen mit Mikroorganismen gehustet wird, wird er mit einer Vielzahl mikroskopischer Zotten, die alle unsere Atemwege bedecken, vorsichtig aus den Lungen und Bronchien „geschoben“. In diesem Fall kann der Husten zwei Arten haben: trocken oder unproduktiv und nass oder produktiv.

Was ist ein produktiver Husten?

Viele Krankheiten beginnen mit trockenem Husten. Es ist schwer, reißend und erstickend, da der Körper dazu neigt, die Reizung der Atemwege zu beseitigen, und es bildet sich überhaupt kein Sputum oder es erscheint nicht ausreichend, um die Atemwege zu reinigen.

Ein solcher Husten kann überlastet werden und zu Krämpfen, Erbrechen und sogar zum Bewusstseinsverlust führen. Es wird als unproduktiv bezeichnet, da der Körper keinen Schleim produziert. Diese Form des Hustens gilt als schwerer als ein feuchter Husten, und sie versuchen in jeder Hinsicht, das Auswurfmittel zu verdünnen und seine Trennung zu erhöhen, um den Zustand des Patienten zu lindern und ihn schneller zu heilen.

Im Gegensatz zu trockenem, produktivem Husten ist er nass, das heißt, er wird von einer Auswurfproduktion begleitet.

Je leichter und schneller ein Patient husten kann, desto schneller geht seine Krankheit vorüber. Ärzte empfehlen zu versuchen, beim Husten keine großen Anstrengungen zu unternehmen. Wenn Sie dies sehr energisch tun, können Sie den Pharynx und den Nasopharynx stark reizen. Dies ist mit Komplikationen verbunden, da der Körper bereits eine Infektion hat und leicht an der entzündeten und verletzten Halsschleimhaut husten kann.

Ein starker und anhaltender Husten kann den Zustand der Augen und Ohren stark beeinträchtigen. In den Augen können Punktblutungen auftreten, die durch einen stark angespannten Husten verursacht werden, und die Ohren können "liegen". Übermäßige Hustenanstrengungen können, falls gewünscht, auch Ohrenkrankheiten auslösen, da alle diese Organe miteinander verbunden sind. Um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern, muss ein sehr starker Husten mit Hilfe von speziellen medizinischen und Volksmedizinmitteln, Inhalationen, Aufwärmvorgängen und physiotherapeutischen Verfahren "beruhigt" werden.

Ursachen für produktiven Husten

Wege zum produktiven Husten

Die meisten Hustenerkrankungen beginnen mit einer trockenen Form. Bei der Behandlung und dem Fortschreiten der Krankheit geht es normalerweise von der unproduktiven Form zur Produktivität.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, für die ein produktiver Husten charakteristisch ist:

  • Akute Erkrankungen der oberen Atemwege - Influenza, Sinusitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Tuberkulose.
  • Chronische Lungenerkrankung - Emphysem, Tuberkulose, Pleuritis und andere.
  • Entzündung des Nasopharynx, begleitet von der Anhäufung von Schleim. Sie strömt den Hals hinunter und provoziert ein Husten mit dem ständigen Verlangen, den ankommenden Schleim zu husten und auszuspucken.
  • Allergien verschiedener Art regen die Schleimbildung an, und bei Vernachlässigung tritt ein nasser Husten auf.
  • Ein Raucherhusten kann von der Freisetzung einer großen Menge speziell gefärbten Auswurfs begleitet werden.
  • Husten kann provozieren und refluxieren - ein Reflux des Mageninhalts in die Speiseröhre. Es enthält Säure und kann einen starken Hustenanfall mit Austritt des Mageninhalts, reichlichen Speichels und Übelkeit verursachen. Wenn die Säure in die Atemwege gelangt, kann dies zur Bildung von Sputum und zu einem produktiven Husten führen.

Wenn der Husten länger als drei Tage anhält, begleitet von einem krampfartigen Verlangen, den Inhalt der Bronchien zu drücken, hohes oder minderwertiges Fieber, Brustschmerzen während und nach dem Husten, ein Gefühl von Luftmangel, Heiserkeit oder völliger Verlust der Stimme, die Freisetzung von dickem, grünem und übelriechendem Sputum, ist dies zwingend erforderlich ein Arzt, um gefährliche Krankheiten auszuschließen oder Komplikationen zu vermeiden.

Wenn Auswurf austritt, muss er ausgespuckt werden, er kann nicht verschluckt werden.

Auf diese Weise bringen Sie all die Bakterien und Viren zurück, die Ihr Körper mit Hilfe von Husten mit solchen Schwierigkeiten beseitigt hat. Erleichtert die Sekretion des Auswurfs nach vorne gebogen, während Sie versuchen müssen, nicht gebückt zu werden, um die Lungen und Bronchien nicht zu "klemmen".

Produktive Hustenbehandlungsmethoden

Wege, um die Krankheit zu behandeln

In den meisten Fällen, wenn ein produktiver Husten auftritt, wird angenommen, dass das zweite Stadium der Erkrankung begonnen hat und die Genesung bald beginnen wird.

Der Körper beginnt, eine große Menge an Auswurf zu produzieren, wodurch die Atemwege von angesammelten Mikroben befreit werden. Gleichzeitig ist Sputum ein ideales Nährmedium für dieselben Erreger. Wenn ein feuchter Husten auftritt, ist es daher notwendig, verschiedene Maßnahmen zur Heilung der Krankheit mit doppelter Stärke zu verdoppeln.

Reichliches Getränk

Zunächst müssen Sie versuchen, den Auswurf so stark wie möglich zu verdünnen - dies erleichtert die Trennung. Um dies zu tun, müssen Sie viel Flüssigkeit trinken - Sputum kann übermäßig dick sein, auch durch Dehydrierung.

Der häufige Empfang warmer Kräuterabkühlungen, heiße Milch mit Honig und Butter, Tee mit Honig, Viburnum oder Himbeere sowie mineralisches alkalisches Wasser wie Borjomi helfen dem Patienten.

Diese Getränke erleichtern den Allgemeinzustand des Patienten, senken die Temperatur, entfernen Giftstoffe aus Urin und Schweiß und tragen ebenfalls zur Erweichung der Rachenschleimhaut bei, verdünnen den Auswurf und erleichtern das Husten. Die häufige Aufnahme von Flüssigkeiten in Form von Wärme ist angezeigt bei Erkältungen, Grippe, Halsschmerzen und vielen anderen Atemwegserkrankungen. In diesem Fall müssen Sie die Bettruhe einhalten.

Nützliches Video über Husten.

Raumluftbefeuchtung

Zu trockene Luft im Raum kann Hustenattacken auslösen. Um Trockenheit loszuwerden, müssen Sie im Idealfall ein spezielles Gerät kaufen - einen Luftbefeuchter.

Wenn ein solches Gerät nicht zur Verfügung steht, kann die Luft im Patientenzimmer mit einfacheren "Home" -Methoden befeuchtet werden:

  • Sie können einen Behälter mit sauberem Wasser auf den Zentralheizungskühler stellen, der regelmäßig nachgefüllt werden muss, und Sie sollten den Behälter regelmäßig waschen.
  • Sie können ein feuchtes Tuch an die Batterie hängen oder gereinigtes und gekochtes Wasser mit einer Sprühflasche mit einer kleinen Sprühpistole in die Luft sprühen.

Solche Maßnahmen werden dazu beitragen, die Luft feuchter zu machen und somit die Reizung des Halses beim Husten deutlich zu reduzieren.

Einatmen

Reduzieren Sie die Anzahl der Hustenattacken und erleichtern Sie deren Inhalation. Mit der einfachsten und effektivsten Art der Inhalation trafen sich viele von uns in der Kindheit. Dies ist die Inhalation von Dämpfen, die in Uniformen von mit Backpulver bestreuten Kartoffeln gekocht werden. Der aufsteigende Dampf durchdringt den Nasopharynx, die Bronchien und die Lunge, dehnt sie und kleine Blutgefäße aus, was dazu beiträgt, dass der Auswurf dünner wird und zu seiner einfachen und schnellen Beseitigung beiträgt.

Die Inhalation kann mit einem speziellen Inhalator durchgeführt werden. Es ist besonders praktisch für kleine Kinder, die schwer zu überreden sind, mit Kartoffeln über einem Topf zu atmen, außerdem können sie sich leicht an den Rändern des Geschirrs oder übermäßig heißen Dampf verbrennen. Mit einem Inhalator ist dies praktisch unmöglich. Sie machen Inhalationen mit verschiedenen Zubereitungen, einfach mit Soda, mit Kräuterabkühlung oder durch Zugabe von ätherischen Ölen zu heißem Wasser.

Bei Ölen müssen Sie vorsichtig sein, da sie Allergien auslösen können. Wenn Sie die Dosis überschreiten, können sich die Schleimhäute verbrennen.

Wenn kein Inhalator vorhanden ist, können Sie einen geeigneten Behälter verwenden, der Ihren Kopf mit einem großen Handtuch bedeckt. Um den Dampf so tief wie möglich durchdringen zu lassen, müssen Sie durch Ihren Mund atmen, aber versuchen Sie es sehr sorgfältig, um keinen starken Hustenanfall zu verursachen.

Hustenmittel

Die medikamentöse Behandlung eines Patienten mit einem produktiven Husten kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Ziel ist es, die Ursache der Erkrankung zu behandeln. Die umfassende medikamentöse Behandlung hängt direkt mit der Art der Erkrankung zusammen. Antibiotika werden für bakterielle Infektionen verwendet, antivirale Medikamente werden aufgrund ihrer viralen Natur verwendet und so weiter.
  2. Symptomatisch, das heißt, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, in unserem Fall ein nasser Husten. Die symptomatische Behandlung des produktiven Hustens besteht in der Einnahme von Expectorant-Medikamenten. Sie haben jetzt eine riesige Menge, einige von ihnen werden aus Heilpflanzen hergestellt, zum Beispiel aus Efeu. Diese Medikamente helfen viel bei einem feuchten Husten, können jedoch individuelle Kontraindikationen haben, allergische Reaktionen hervorrufen oder Darmbeschwerden hervorrufen.

Die Verwendung solcher Medikamente sollte vom behandelnden Arzt streng dosiert und verschrieben werden. Zubereitungen wie Lasolvana können als Sirup zum Trinken oder als Injektion verwendet werden. Es wird bei einer akuten Erkrankung, die bei einem asthmatischen Typ auftritt, mit Atemnot und Auswurfbeschwerden verschrieben.

Arzneimittel dieser Art sollten nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden und dürfen auf keinen Fall die Häufigkeit, Dauer und Menge der Arzneimitteleinnahme überschreiten.

Wenn ein produktiver Husten durch eine Allergie hervorgerufen wird, muss zunächst die Ursache beseitigt werden (Haushaltsstaub, Tierhaare, eine Pflanze mit gefährlichem Pollen, ein allergenes Lebensmittel- oder Kosmetikprodukt, ein Haushaltschemieprodukt usw.). Danach müssen Sie mit der Manifestation der Krankheit fertig werden, indem Sie ein spezifisches Antiallergikum und ein Antihistaminikum einnehmen. Normalerweise verschwindet ein allergischer Husten von selbst, aber wenn er anhält, wird er wie ein normaler nasser Husten behandelt.

Ein Raucherhusten mit reichlich Schwefel, gelbem oder braunem Auswurf wird mit einem einfachen Mittel behandelt - mit dem Rauchen aufzuhören. Nach kurzer Zeit reinigt der Körper mit seiner eigenen Kraft die Lungen und Bronchien von angesammeltem "Schmutz und Ruß". Wenn ein nasser Husten sechs Monate nach der Absage von Zigaretten immer noch eine Person quält, ist es dringend geboten, sich von einem erfahrenen Spezialisten untersuchen zu lassen, um mögliche schwere Krankheiten zu erkennen.

Physiotherapie und andere Behandlungen

Bei nassem Husten wirkt sich die Wärme positiv auf den menschlichen Körper aus. In früheren Zeiten wurden alle Krankheiten, die als "kalt" bezeichnet wurden, in einem russischen Dampfbad behandelt. Bad- und Birkenbesen waren die häufigsten "Drogen" im Falle eines längeren nassen Hustens. Dies hat seine logische Erklärung - im russischen Bad heißer feuchter Dampf, dehnt er die Blutgefäße und Bronchien gut aus, wodurch der Auswurf flüssiger wird und sich leicht abscheidet. Außerdem hat Wärme einen positiven Einfluss auf den Allgemeinzustand des Patienten; Beseitigung von Stagnation von Blut und Lymphe. Birkenblätter enthalten nützliche, entzündungshemmende Substanzen, die den gesamten tonischen Effekt des Verfahrens verstärken.

Wenn unsere Vorfahren bekanntlich nach einem Bad in eine Schneeverwehung gesprungen sind, sollte dies bei einem Patienten mit produktivem Husten nicht der Fall sein. Im Gegenteil, er sollte sich nach dem Bad besonders um sich selbst kümmern, um den Krankheitsverlauf nicht zu überkühlen und nicht zu verschlimmern.

Da ein produktiver Husten normalerweise die zweite Stufe der Erkrankung ist, sollten Sie, um sein Ende näher zu bringen, verschiedene Erwärmungsmaßnahmen anwenden.

Beispielsweise können eine Infrarotsauna, eine lokale Erwärmung der Bronchien mit einer Infrarotlampe, verschiedene vom behandelnden Arzt verordnete physiotherapeutische Verfahren in Abhängigkeit von der Art und dem Schweregrad der zugrunde liegenden Erkrankung helfen.

Ein integrierter Ansatz zur Behandlung der Krankheit wird schnell und ohne Komplikationen den produktiven Husten und die zugrunde liegende Erkrankung loswerden.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Unterschied zwischen produktivem und unproduktivem Husten

Husten ist eines der Leitsymptome vieler Krankheiten, die ansteckend oder andersartig sind. Pathologie bringt häufig Unannehmlichkeiten mit sich, trägt dazu bei, die Lebensqualität zu beeinträchtigen und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu beeinträchtigen. Experten unterscheiden zwischen unproduktivem und produktivem Husten. Beide Syndrome haben unterschiedliche Entwicklungsmechanismen und ausgezeichnete Behandlungen. Um das richtige Heilmittel für die Behandlung zu wählen, muss zunächst die Form und der provozierende Entwicklungsfaktor berücksichtigt werden.

Unterschied zwischen unproduktivem und produktivem Husten

Ein unproduktiver Husten ist ein Zustand, der keinen Auswurf von Auswurf aus den Atemwegen verursacht. Ihr Name steht im Zusammenhang mit dem Fehlen von Schleimbildung, was zu einer noch stärkeren Reizung der Atemwege führt.

Ein unproduktiver oder trockener Husten wird oft laut und bellt. Die Pathologie kann den Patienten für einen anderen Zeitraum stören - von 2 Tagen bis zu mehreren Wochen. Unter dem Einfluss von hartnäckigen Krämpfen entwickelt sich ein charakteristisches Zeichen der Erkrankung - Heiserkeit.

Anfälle von unproduktivem Husten entwickeln sich hauptsächlich nachts. In schweren Fällen werden sie unsicher, da sie zu einem Bruch der Schleimhäute führen können.

Bei produktivem Husten (nass, Brust) zeichnet sich der Ausfluss von Bronchial- oder Lungenschleim aus. Ein solcher Prozess ersetzt oft das unproduktive Syndrom und kann einen anderen Charakter haben:

  • periodisch;
  • permanent;
  • mild;
  • stark

Im Gegensatz zu trockenem, produktivem Husten lässt sich der Husten leichter und leichter behandeln. Es wird nicht empfohlen, sie scharf zu beseitigen - Auswurf mit Auswurf ist eine wichtige Schutzfunktion, die dazu beiträgt, Viren, Bakterien und Fremdkörper aus dem Körper zu entfernen.

Warum entsteht trockener Husten?

Die trockene Sorte ist mit verschiedenen Krankheiten verbunden. Dieses Symptom begleitet häufig:

  1. Akute virale Pathologien der oberen und unteren Atemwege.
  2. Bronchialasthma
  3. Rhinitis.
  4. Laryngitis
  5. Sinusitis
  6. Perikarditis
  7. Falsche Kruppe bei Kindern.

Husten ohne vollständige Ausschleusung der Schleimhaut tritt als Folge langanhaltender Entzündungsprozesse in der Nasenhöhle, allergischen Reaktionen und dem Eindringen in die Atemwege von kleinen Fremdkörpern auf.

Der unproduktive Husten wird zu einem häufigen Begleiter von Rauchern (sowohl aktiv als auch passiv) und kann als Nebeneffekt bei der Einnahme bestimmter Medikamente auftreten, die mit einem erhöhten emotionalen Stress einhergehen. Diese Art von Syndrom ist nicht immer mit Erkrankungen der Bronchien oder der Lunge verbunden. Auch Magen-Pathologien, Herz-, Leber- und Schilddrüsenerkrankungen führen zu dessen Entwicklung.

Trockener Husten neigt zu längerem Verlauf. Er stört den Patienten oft für mehrere Wochen oder sogar Monate. Eine schlechte Behandlung der Pathologie ist mit einem schnellen Übergang zur chronischen Form, der Entwicklung von Asthma, Neurosen und Herzversagen verbunden.

Faktoren, die zur Manifestation des feuchten Hustens führen

Dem Auftreten dieser Art von Pathologie geht Folgendes voraus:

  • ARVI;
  • Lungenentzündung;
  • Bronchitis;
  • Tuberkulose;
  • Grippe;
  • chronische entzündliche Prozesse im Lungengewebe.

Angriffe mit Auswurf können bei angeborenen anatomischen Merkmalen des Atmungssystems während der Entwicklung von Sodbrennen mit einer starken Änderung der Umgebungstemperatur auftreten.

Bei der Entwicklung des nassen Hustens ist es wichtig, die Farbe des ausgeschiedenen Sekretes zu überwachen. Wenn es transparent ist oder einen weißlichen Farbton aufweist, werden die Behandlungstaktiken richtig gewählt. Sie sollten vorsichtig sein, wenn der Auswurf gelbe, grüne oder schwarze, blutige Unreinheiten aufweist. Solche Phänomene weisen häufig auf die Entwicklung eines gefährlichen Entzündungsprozesses hin und erfordern eine detaillierte Diagnostik.

Damit sich ein nasser Husten atypisch vor dem Hintergrund von Allergien entwickelt. Es tritt auch selten auf, wenn Herz-, Magen- und andere Krankheiten auftreten, die mit Abnormalitäten in den Organen zusammenhängen, die nicht mit dem Atmungssystem zusammenhängen.

Was wird als gefährlicher angesehen

Bei starken Anfällen von trockenem, angespanntem Husten kann eine Gefahr für den Zustand des Patienten auftreten. Diese Art von Syndrom kann zu einer starken Reizung des Rachenraums, der Nasenhöhle, führen. In einigen Fällen provoziert verstärkter Husten das Auftreten von Punktblutungen in den Sehorganen, wodurch die Ohren gelegt werden. Wenn das Syndrom über einen längeren Zeitraum nicht aufhört, kann der Patient den Blutdruck (mit einer Tendenz zu Hypertonie) dramatisch erhöhen.

Ein fortschreitender, unproduktiver Husten kann zu Krämpfen, Erbrechen und sogar Bewusstlosigkeit führen. Diese Form der Pathologie wird im Vergleich zum produktiven Syndrom immer als schwerwiegender eingestuft, sie erfordert eine wirksame Verdünnung des Auswurfs und eine Erhöhung der Separation. Nur in diesem Fall ist es möglich, den Zustand des Patienten zu verbessern und die Genesung zu beschleunigen.

So behandeln Sie nicht produktiven Husten

Medikamente, die für die Entwicklung des Trockensyndroms verschrieben werden, sind in drei Varianten vertreten:

  1. Antitussive Medikamente
  2. Mukolytika
  3. Kombinierte Medikamente.

Erkältungsmittel führen zu einer sofortigen Linderung des Hustensyndroms, indem bestimmte Teile des Gehirns beeinflusst werden. Die Drogen in dieser Gruppe sind in Betäubungsmittel und Nicht-Betäubungsmittel unterteilt. Beide Arten hemmen die Entwicklung des Hustenreflexes.

Zu den beliebten Antitussiva-Produkten gehören:

Mukolytika sind Medikamente, die den Übergang von unproduktivem Husten zu Naß beschleunigen und die Verflüssigung von viskosem Auswurf aktivieren. Patienten werden häufig die folgenden Produkte aus dieser Kategorie verschrieben - Ambroxol, Bromhexin, Mukaltin, Süßholzwurzelsirup, ACC.

Kombinierte Produkte - Mehrkomponentenmedikamente, die gleichzeitig Entzündungen lindern, Auswaschungen verdünnen und entfernen können, verbessern die allgemeine Gesundheit durch den Eintritt von Vitaminkomponenten in die Zusammensetzung. Diese Art von Medikamenten wird durch Medikamente wie Halixol, Bronholitin, Stoptussin, Codelac Broncho dargestellt.

Trockene Hustenmedikamente sind in Form von Tabletten, Kapseln und Flüssigkeiten erhältlich. Die ersten beiden Medikamentenoptionen werden Erwachsenen und Jugendlichen verschrieben. Sirupe und Suspension - das traditionelle Mittel zur Behandlung der Krankheit bei Kindern im frühen (Vorschulalter) Alter.

Medikamente für eine produktive Form des Syndroms

Die wirksamsten Mittel, um bei der Behandlung des feuchten Hustensyndroms zu helfen, sind Arzneimittel mit expektorierenden Eigenschaften. Die Wirkung solcher Medikamente zielt darauf ab, Sputum aus den Lungen und Bronchien zu entfernen und die volle Funktion der Atemwege wiederherzustellen.

In der Liste der wirksamen Medikamente gegen nassen Husten erscheinen:

  1. Bromhexin
  2. Broncho San.
  3. Fluimucil
  4. Libexin Muko.
  5. Fluicort.
  6. Fluditec.

Neben diesen Medikamenten gibt es Medikamente, die beide Arten von Krankheiten gleichzeitig beseitigen können. Zu diesen Medikamenten gehören Sirupe, die einen produktiven und trockenen Husten bei Kindern und Erwachsenen behandeln - Djoset, Stodal, Dr. IOM, Flalavamed-Tabletten, Amrogeksal-Tabletten.

Wie kann ein Husten mit Hilfe der Volksheilmittel produktiv gemacht werden?

Die traditionelle Medizin bietet eine Vielzahl von Behandlungen für beide Arten von Hustensyndrom. Eine der effektivsten Methoden, um einen Hustenpatienten zu heilen und die Arbeit des Atmungssystems zu normalisieren, ist das Einatmen.

Bei einer unproduktiven Art von Syndrom wird Inhalation verwendet:

  • Salzlösungen;
  • ätherische Öle;
  • Abkochungen und Infusionen von Heilkräutern (Apotheke Kamille, Salbei, Johanniskraut, Elecampane, Huflattich).

Für einen erfolgreichen Übergang von trockenem Husten in nasses Wasser bedeutet viel Reiben. Kampferöl, Ziege, Dachs, Hammelfleisch oder Gänsefett werden zur Behandlung von Kindern und Erwachsenen verwendet.

Methoden der nicht traditionellen Behandlung von nassen Sorten

Wenn feuchter Husten Dampfinhalation mit Minze zeigt, Infusion der Himbeerwurzeln. Die Inhalation einer Mischung ätherischer Öle aus Eukalyptus, Rosmarin und Teebaum sowie gekochten Kartoffeldämpfen ist wirksam.

Um den nassen Husten zu überwinden, hilft die Einnahme von Heilbrühen. Beliebt sind die Mittel von Lakritzwurzeln, Leinsamen, Kiefernknospenzusammensetzung, in Milch gekocht. Die Behandlung einer produktiven Sorte des Aloe-Saft-Syndroms ist üblich. Dieses Produkt wird zu gleichen Teilen mit Honig und Preiselbeersaft kombiniert, der nach und nach den ganzen Tag konsumiert wird.

Merkmale des Flusses von unproduktivem Husten

Ein unproduktiver Husten ist eine Manifestation des Hustenreflexes, die nicht mit einer Sputumseparation einhergeht. Ein solcher pathologischer Zustand wird durch das Eindringen eines Allergens, eine hohe Viskosität des Schleims oder andere Krankheiten verursacht, die die menschliche Gesundheit bedrohen. Es ist notwendig zu verstehen, was unproduktiver Husten ist, bevor entschieden wird, wie er behandelt werden soll.

Symptombeschreibung

Husten ist ein bedingter Reflex, der auftritt, wenn verschiedene Teile der Atemwege gereizt sind. Ihre Aufgabe ist es, verschiedene Stimulanzien von dort zu entfernen, die in Form von Fremdkörpern, Auswurf oder pathologischen Sekreten, beispielsweise Blut oder Eiter, vorliegen.

Was ist ein produktiver Husten? Dies ist ein Symptom, bei dem Auswurf auftritt. Es gilt als effektiv, da es die Aufgabe erfüllt, verschiedene Objekte aus dem VDP zu entfernen. Die unproduktive Form unterscheidet sich insofern, als sie nicht von einer Auswurfsekretion begleitet wird, was typisch für die meisten entzündlichen und nichtentzündlichen Erkrankungen des Atmungssystems ist.

Auch diese Art von Husten verursacht Unbehagen im Bereich der Hauptbronchien und der Luftröhre. Dies ist darauf zurückzuführen, dass auf der Schleimhaut solcher anatomischen Strukturen nicht genügend Flüssigkeit vorhanden ist, was zu Reizungen dieser Membranen während des Hustens führt.

Bei einigen Krankheiten, wie z. B. Bronchitis, kann eine Person zuerst ohne Auswurf husten, sie wird jedoch mit der Zeit auftreten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der pathologische Prozess unterschiedliche Entwicklungsphasen aufweist. An erster Stelle steht das Stadium der direkten Entzündung des Gewebes, das durch Proliferationsausstoß in den umgebenden Raum der interzellulären Flüssigkeit sowie die Sekretion von Bronchialdrüsen ersetzt wird.

Trockener Husten äußert sich in verschiedenen Pathologien, darunter Bronchitis, Asthma und allergische Reaktionen. Abhängig von der Dauer der Anfälle und dem Auftreten von Symptomen unterscheiden sie diese Zustände, was dazu beiträgt, die Behandlung zu verschreiben und eine schnelle Genesung oder Linderung der Symptome sicherzustellen.

Die Gefahr eines unproduktiven Hustens besteht darin, dass trockene Schleimhäute von kleinen Rissen in der Schale begleitet werden. Dies bewirkt das Wachstum von Bindegewebe. Dieser Prozess verursacht sklerotische Veränderungen in den Wänden der Bronchien, die einen der Auslösemechanismen für die Entwicklung obstruktiver Formen darstellen.

Ätiologie

Bislang ist es üblich, mehrere Hauptursachen für trockenen Husten herauszugreifen. Darunter sind folgende Krankheiten:

  • Asthma
  • Akute und chronische Bronchitis.
  • Systemische Pathologie des Bindegewebes.
  • Asthmatischer Husten (meist nachts manifestiert).

In seltenen Fällen ist das Symptom mit der Entwicklung einer linksventrikulären Herzinsuffizienz, einer Entzündung des Perikards, Bronchiektasen, Pathologien der Nase und des Oropharynx sowie Pneumosklerose verbunden. Sie machen weniger als 5% der klinischen Manifestationen aus.

Ein Baby kann laut und oft in einem Zustand wie Keuchhusten husten. Pädiatrische Infektionspathologie ist recht häufig, stellt jedoch in diesem Alter keine Bedrohung dar.

Akute Bronchitis gilt als häufigste Ursache für unproduktiven Husten. Die Krankheit tritt vor dem Hintergrund verschiedener pathogener Faktoren auf, wie z. B. kalte Luft, Inhalation flüchtiger Chemikalien, die sich gut in der Atmosphäre lösen und zur Bildung von dauerhaften Verbindungen auf der Schleimhaut befähigt sind, Komplikationen von nasalen und oropharyngealen Erkrankungen, bakterielle Invasion und das Eindringen von Viren in das VDP-Lumen.

Die akute Bronchitis verläuft mit einer mäßig erhöhten Temperatur von bis zu 38,5 bis 39 ° C. Gleichzeitig wird ein trockener Husten nur in den ersten Tagen beobachtet und weicht dann einem nassen.

Chronische Bronchitis, insbesondere die Erkrankung der Raucher, wird am Morgen häufiger von einem trockenen Husten begleitet. Dies liegt daran, dass über Nacht eine ziemlich große Menge an Auswurf gesammelt wird, was eine viskose Konsistenz aufweist. Aus diesem Grund ist es schwierig, zu husten, was zu bis zu 30 Minuten dauernden trockenen Hustenanfällen führt, die dann durch einen Auswurf reichlicher Mengen von Auswurf ersetzt werden.

Bronchialasthma und asthmatischer Husten haben einen ähnlichen Ursprungsmechanismus, unterscheiden sich jedoch nur in der Schwere des Zustands des Patienten. Bei Menschen mit solchen Pathologien gibt es lange Anfälle von bellendem Husten, die von Schmerzen in der Luftröhre begleitet werden. Am Ende von ihnen verschwindet der "glasige" Auswurf, der ein wichtiges diagnostisches Kriterium ist.

Außerdem wird beim Einatmen von Fremdkörpern ein unproduktiver Husten beobachtet. Ein Symptom wird beim Einatmen von Staub oder verschmutzter Luft und beim Kontakt mit größeren Gegenständen festgestellt. Ein Kind hat einen trockenen, unproduktiven Husten während des Spiels kann ein Anzeichen dafür sein, dass Spielzeugteile in die Atemwege geraten, was sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Gleichzeitig wird er sehr stark sein.

Laut Dr. Komarovsky besteht die Hauptaufgabe des Arztes darin, trockenen Husten produktiv zu machen. Dies beschleunigt die Erholung.

Manifestationen

Ein unproduktiver trockener Husten tritt häufig in Form von Anfällen auf, die je nach Ursache des Auftretens von wenigen Minuten bis zu einer halben Stunde oder länger dauern. Die Patienten klagen über Beschwerden in der Luftröhre, im Kehlkopf, durch mechanische Reizung der Atemwegsschleimhaut.

In extremen Fällen gehen Anfälle mit einem starken Blutfluss einher, der durch das Auftreten von Mikrofrakturen auftritt. Dieser Vorgang ist unerwünscht und erfordert die schnelle Ablösung von Angriffen. Eine Person mit einem unwirksamen Husten ist nervös und fühlt sich unbehaglich in der Brust.

Trockener Husten hat solche Ergebnisse:

  • Ausscheidung einer großen Menge eitrigen Auswurfs. Die Produktion dieser Art von Entladung legt nahe, dass der pathologische Prozess in den kleinen Bronchien lokalisiert ist, von wo aus der Auswurf von Sputum schwierig ist, insbesondere mit seiner erhöhten Viskosität.
  • Austrag von "Glaskörper". Beobachtet bei Asthma bronchiale oder allergischen Reaktionen. Es gibt keine pathogenen Mikroorganismen, aber es gibt spezifische Elemente - die Kurschman-Spiralen und die Charcot-Leiden-Kristalle, die den flüssigen Teil des Schleims binden und dessen Viskosität erhöhen.
  • Das Ende des Angriffs ohne Auswurf. Ein solcher Prozess wird häufiger beim Eindringen von Fremdkörpern oder Staubpartikeln beobachtet. Der Beginn des reflexartigen irritierenden unproduktiven Hustens endet, wenn das Zottenepithel sie aus den Atemwegen entfernt. Normalerweise überschreitet die Dauer des Angriffs nicht mehr als 5 Minuten.

Die provozierenden Faktoren für das Auftreten von trockenem unproduktivem Husten sind:

  • Häufige entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Arbeiten Sie in den Unternehmen mit dem hohen Staubgehalt.
  • Nichteinhaltung der Regeln des persönlichen Schutzes bei Produktionsgefahren.
  • Bleiben Sie lange in einer Umgebung mit trockener Luft.
  • Neigung zu allergischen Reaktionen.
  • Niedrige sanitäre Bedingungen am Wohnort.

Es ist erwähnenswert, dass ein langer, trockener Husten als Verletzung der Sekretionsfunktion der Bronchialdrüsen angesehen werden kann. Dieses Versagen wird durch einen entzündlichen Prozess oder strukturelle Veränderungen verursacht.

Die Manifestation von Husten bei Säuglingen ist sehr spezifisch. Das Kind wird reizbar, lehnt die Brust ab und schläft schlecht. In diesem Fall ist der Husten extrem selten.

Arzneimittel

Das Aussehen der trockenen Form erfordert einen Aufruf an den Arzt. Der selbständige Einsatz von Medikamenten führt zu mehr Schädigungen des Körpers, was zu irreversiblen strukturellen Veränderungen in den Wänden der Bronchien oder zur Ausbreitung des pathologischen Prozesses im Alveolarsystem der Lunge führen kann, was zu einer Lungenentzündung führt.

Je nach Ursache des Ausbruchs kann der Husten durch solche Medikamentengruppen geheilt werden:

  • Mukolytika Es ist ratsam, Arzneimittel zu verwenden, die den Auswurf bei entzündlichen Erkrankungen verdünnen, damit der Husten nass wird. In einer solchen Situation verringern sie die Viskosität des Geheimnisses, was seine Abgabe erleichtert. Es gibt eine Liste von Medikamenten, darunter Pflanzen und Chemikalien. Am häufigsten: Truhensammlung, Mukaltin, Bromhexin, ihre Handelsanaloga. Die Dauer der Behandlung hängt von der Schwere der Läsion und dem Vorliegen begleitender Beschwerden ab. Beim Anhängen einer pathogenen Flora wird die Behandlung mit einer Antibiotika-Therapie oder antiviralen Mitteln kombiniert. Diese Medikamentengruppe wird in Pillenform verschrieben.
  • Bronchodilatatoren. Bei Asthma kommt es zu einer Verengung des Bronchiolumens, die durch Schwellung der Schleimhaut und Krampf der Muskelringe verursacht wird. Um ihre normale Durchlässigkeit sicherzustellen, werden Medikamente (mit intravenöser oder Inhalationsmethode) verwendet, die die glatten Muskeln entspannen können. Aufgrund dieses Effekts erhöht sich das Lumen der Bronchien, so dass der viskose "Glaskörper-Auswurf" die Atemwege verlässt. Die Wahl der Medikamente hängt von der Schwere der Erkrankung und der Dauer des Anfalls ab. Nehmen Sie selten ernsthafte Drogen wie Eufilin in Anspruch. Dies ist erforderlich, wenn der Angriff länger als 4 Stunden dauert und die Gefahr eines Ausfalls der Atemwege besteht.
  • Soda-Zubereitungen Ein effektiver Weg, trockenen Husten in nassen Zustand zu verwandeln Natriumbicarbonat ist ein verbreitetes Mittel, da es keine ernsthaften Kontraindikationen hat und ab den ersten Lebensjahren verabreicht werden darf. Soda kann auch durch Inhalation verabreicht werden. Neben der Verdünnung des Auswurfs ist es die Verhinderung der Ausbreitung des Entzündungsprozesses in den Alveolen.

Die Behandlung von trockenem unproduktivem Husten ist auf den ätiologischen Faktor ausgerichtet. Wenn das Therapieschema nach dieser Methode organisiert wird, ist es leicht, das richtige Medikament auszuwählen. Wenn Bakterien eine Krankheit auslösen, verwenden sie Antibiotika. Wenn Asthma bronchiale die Ursache war, dann besteht das Hauptziel darin, die Hyperreaktivität des Immunsystems zu reduzieren.

Eine vollständige Behandlung ist nur möglich, wenn der Patient untersucht wurde.

Physiotherapeutische Methoden

Die Physiotherapie ist ein unverzichtbares Element der modernen Medizin, das die Heilung beschleunigt und auch den Allgemeinzustand des Körpers verbessert.

Bei Patienten mit trockenem Husten können die folgenden physiotherapeutischen Behandlungen verordnet werden:

  • Einatmen Die Anwendung liefert Ergebnisse nicht nur bei der Beseitigung von trockenem Husten, sondern auch bei anderen Erkrankungen des Atmungssystems. Es ist ratsam, zusammen mit Medikamenten zu verwenden. In einer solchen Situation werden sie im Mittelpunkt des Problems stehen, was dazu beitragen wird, eine höhere Konzentration an aktiven Elementen des Arzneimittels direkt auf der Schleimhaut der VDP zu erreichen. Ein Erwachsener kann solche Verfahren selbst durchführen, und das Kind muss sorgfältig überwacht werden.
  • Senfpflaster Dies ist eine etwas veraltete Methode, die jedoch immer noch angewendet wird. Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass Senf ätherische Öle, die die Brusthaut reizen, einen Reflexblutfluss in die Atmungsorgane verursachen. In der Tat erhöht dieser Mechanismus die Anzahl der gebildeten Elemente in den Geweben und hilft dabei, die Krankheit schnell zu bekämpfen. Es ist erwähnenswert, dass für bakterielle oder virale Läsionen Senfpflaster verwendet werden sollten. Bei Asthma bronchiale kann sich der Zustand des Patienten verschlechtern, wenn der Blutfluss ansteigt und die Schleimhautschwellung ansteigt.
  • Massage Effektives Verfahren zur Stimulierung des Ausflusses von viskosem Auswurf und Beseitigung von trockenem Husten. Die Effizienz wird durch die Schwingungsänderung gezeigt. Je nach Schweregrad wird der Zustand ab einer Sitzung pro Tag oder mehr ausgeführt. Darüber hinaus verbessert das Reiben der Brusthaut den Blutfluss.
  • Elektrophorese. Der Strom einer bestimmten Frequenz trägt Medikamente in das Gewebe, was als gutes Analogon zur Inhalation gilt. Es ist erwähnenswert, dass die Elektrophorese zur stationären Behandlung empfohlen wird.

Physiotherapiemethoden werden mit Medikamenten kombiniert. Sie werden ausschließlich vom Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Körpermerkmale verschrieben. Bei der Anwendung von Physiotherapie während der Schwangerschaft ist Vorsicht geboten.

Nichttraditionelle Methoden

Die Behandlung von trockenem unproduktivem Husten kann mit Hilfe von Volksmitteln durchgeführt werden. Zu diesem Zweck werden Kräuter oder Variationen von Inhalationsbehandlungen verwendet.

Es ist erwähnenswert, dass zur Erzielung der maximalen Wirkung ein Arzt für traditionelle Medizin konsultiert werden muss. Dieser Spezialist ist qualifiziert, um unkonventionelle Behandlungen zu verschreiben. Die Selbstselektion kann mit einer allergischen Reaktion oder einer Verschlechterung der Erkrankung einhergehen.

Um die Verwendung von Gurgeln, Kompressen auf der Brust sowie verschiedenen Infusionen zu erleichtern. Es ist darauf zu achten, dass die meisten Pflanzen schädliche Verunreinigungen enthalten, die bei längerem Gebrauch zu Vergiftungen führen. Aus diesem Grund wird empfohlen, Aufgüsse und Abkochungen in kurzen Gängen zu trinken.

Die beliebtesten Rezepte zur Behandlung von trockenem Husten sind:

  • Soda-Lösung. Für ein Glas Wasser benötigen Sie 1 Teelöffel. Pulver. Gurgeln Sie mindestens dreimal am Tag. Die Dauer der Behandlung kann je nach Schwere der Erkrankung unterschiedlich sein. Es ist zu beachten, dass dieses Werkzeug für verschiedene ätiologische Faktoren geeignet ist.
  • Ringelblume, Kamille oder Eukalyptusabkochung.

Pflanzenmaterialien können kombiniert und kombiniert werden. Eine der Grundregeln ist, dass das Eindringen von Flüssigkeit in den Verdauungstrakt verhindert werden muss, da dies zu anderen therapeutischen Effekten führen kann, die in dieser Situation nicht geeignet sind.

Behandelte Volksheilmittel können neben den allgemein anerkannten Schemata als Hilfstherapie eingesetzt werden.

Trockener Husten ist ein Zeichen für verschiedene Störungen im menschlichen Körper, kann jedoch nicht unbeachtet gelassen werden, insbesondere wenn es sich um ein Kind handelt. Hinter der Maske von trockenem bellendem Husten können schwere Krankheiten verborgen bleiben, die eine unmittelbare Bedrohung für das menschliche Leben darstellen.

Zur Behandlung von trockenem Husten siehe unten:

Alles, was Sie über produktiven und unproduktiven Husten wissen müssen

Es ist kein Geheimnis, dass Husten eine Schutzreaktion des Körpers ist. So reagiert die Schleimhaut der Atemwege auf eine Vielzahl von Reizstoffen. In jedem Fall verursacht ein unproduktiver und produktiver Husten Unbehagen. Das erste gilt jedoch als das unangenehmste.

Was ist ein produktiver Husten?

Ein produktiver oder nasser Husten hustet aus den Bronchien. Es ist erwähnenswert, dass ein solcher Husten gegen Viren hilft.

In der Regel tritt nach zwei bis drei Tagen ein nasser Husten auf. Diese Tatsache ist die wichtigste Bestätigung dafür, dass sich der Patient im Erholungsstadium befindet. In einigen Fällen kann jedoch ein feuchter Husten eine bestimmte Phase in der Entwicklung bestimmter Beschwerden kennzeichnen. Zum Beispiel Tuberkulose oder Lungenentzündung.

Ein nasser oder produktiver Husten kann entweder periodisch oder dauerhaft sein. Aufgrund der Natur der Manifestation kann es stark oder schwach sein. Der Auswurf, der während des Hustens auftritt, ist normalerweise dick oder dünn.

Die Farbe des abgesonderten Schleims kann sehr unterschiedlich sein: transparent, gelb, grün, weiß oder braun. Sie können anhand der Farbe bestimmen, welcher Prozess in den Atemwegen abläuft.

Beispielsweise zeigt eine leuchtend gelbe Farbe einen erhöhten Eosinophilengehalt. Dies wird bei Asthma bronchiale beobachtet. Bei einem Patienten, bei dem eine croupöse Lungenentzündung diagnostiziert wurde, tritt ein rostfarbener Schleim auf. Und für die Pneumokoniose ist schwarzer Schleim charakteristisch. Grünlicher, gelblicher oder farbloser Auswurf ist charakteristisch für Atemwegserkrankungen, die allen bekannt sind.

Besonders gefährlich sind Schleimsekrete, bei denen Blutgerinnsel vorhanden sind. In diesem Fall können wir über Tuberkulose sprechen. Darüber hinaus kann der Patient ein Goodpasture-Syndrom, Lungenthromboelium oder Bronchiektasen haben.

Es ist wichtig! Auf keinen Fall sollte ein nasser Husten unterdrückt werden. Dank diesem Hustenreflex wird der Schleim aus den Bronchien abgeleitet. Dies verhindert die Entwicklung schädlicher Bakterien.

Kurze Beschreibung des unproduktiven Hustens

Ein unproduktiver Husten gilt als schwerwiegender als ein produktiver Husten.

Diese Art von Husten tritt bei Sinusitis, Laryngitis, Rhinitis auf. Es kann auch für ein paar Tage oder mehrere Wochen für diejenigen beobachtet werden, die kürzlich an einer Influenza-Erkrankung leiden.

Wenn der Husten, besonders unproduktiv, nicht länger als zwei Wochen dauert und die Gründe für einen solchen Husten unbekannt sind, sollte der Patient immer einen Spezialisten konsultieren.

Ursachen

Die Hauptursachen für die Entwicklung von trockenem und nassem Husten sind vielfältig und alle unterschiedlich.

Ursachen des produktiven Hustens sind:

  • Viruserkrankungen;
  • Infektion (Tuberkulose, Sinusitis, Bronchitis oder Pneumonie);
  • chronische Lungenerkrankungen. Der Grund für die Entwicklung ist das Vorhandensein angeborener Fehlbildungen der Atmungsorgane;
  • Sodbrennen oder gastroösophageale Refluxkrankheit;
  • Passivrauchen.

Ursachen für trockenen Husten sind:

  • Viruserkrankungen;
  • Bronchospasmen (durch Verengung der Atemwege). Hustenattacken treten normalerweise nachts auf, wenn eine Person liegt.
  • allergische Reaktion. Der Unterschied zwischen einem solchen Husten und einer Erkältung besteht darin, dass bei einem kalten Husten andere Anzeichen der Krankheit auftreten. Allergischer Husten tritt jedoch nur in Fällen auf, in denen sich eine Person in unmittelbarer Nähe zum Allergen befindet.
  • Nebenwirkung. Husten kann als Reaktion auf ein Medikament auftreten, mit dem Sie den Blutdruck senken können;
  • Behinderung der Atemwege. Dies können Essensstücke und andere kleine Gegenstände sein;
  • Schwellung des subglottischen Raumes;
  • komplizierte Bronchitis;
  • Respiratory Syncytial Virus sowie eine Infektion der unteren Atemwege, die durch dieses Virus hervorgerufen wurde;
  • Inhalation;
  • emotionale und psychische Störung.

Diagnose

Husten ist ein Signal dafür, dass im menschlichen Körper Entzündungen auftreten. Darüber hinaus liegt eine Verletzung der Funktion der oberen Atemwege vor. Und da die Gründe für das Auftreten von Husten auch ziemlich groß sind, sollte der Patient am besten einen Spezialisten konsultieren.

Vor der Verschreibung der Therapie sollte der Arzt nach Anhören des Brustkorbs des Patienten Folgendes tun:

  1. Finden Sie heraus, wie lange der Husten auftrat.
  2. Was sind die Umstände des Auftretens von Husten.
  3. Identifizieren Sie den Typ: produktiver oder unproduktiver Husten sowie dessen Klangfarbe.
  4. Klären Sie zusätzliche Symptome und Anzeichen (Kopfschmerzen, Fieber, Brustschmerzen und viele andere).
  5. Begleitende Pathologie bestätigen oder ablehnen.

Die weitere Behandlung wird abhängig von den zugrunde liegenden Ursachen und Symptomen ausgewählt.

Nasse Husten-Therapie

Wie behandeln Sie einen produktiven Husten? In diesem Fall sind Medikamente besonders wirksam, mit deren Hilfe der Auswurf besser von den Atemwegen getrennt wird. Wir sprechen über Expektorant-Medikamente, die die Funktion des Ziliarepithels wiederherstellen und die Eigenschaften des Auswurfs verändern.

Als Expektorant können nicht nur Medikamente aus der Apotheke eingesetzt werden. In diesem Fall kann die Behandlung durch Volksrezepte ergänzt werden. Sie können beispielsweise zu Hause eine nützliche Abkochung machen, indem Sie Marshmallow, Elecampane verwenden und Lakritzwurzeln pflücken.

Einen nassen Husten mit Medikamenten zu behandeln, die den Hustenreflex unterdrücken, ist unmöglich. Denn solche Medikamente können die Situation nur verschlimmern.

Die Behandlung des produktiven Hustens kann mit Hilfe von Volksmitteln erfolgen. Trinken Sie zum Beispiel viel Flüssigkeit, was zur Verdünnung des Schleims beiträgt. Zusätzlich helfen Dampfinhalationen bei der Behandlung.

Denken Sie jedoch daran, bevor Sie mit der Therapie beginnen, einen Spezialisten zu konsultieren. Seine Hilfe bei der Behandlung von produktivem Husten wird sehr hilfreich sein.

Wenn der Husten durch eine Virusinfektion ausgelöst wurde, kann er nicht mit Antibiotika behandelt werden. In diesem Fall ist die Behandlung mit diesen Medikamenten unwirksam. Sie können eine zusätzliche Nebenwirkung hervorrufen und den Zustand des Patienten verschlimmern. Zum Beispiel eine allergische Reaktion auslösen. Zusätzlich entwickeln pathogene Bakterien eine Resistenz gegen diese Antibiotika. Dies bedeutet, dass eine weitere Erholung nicht so schnell vonstatten geht.

Trockene Husten-Therapie

Die Behandlung von unproduktivem Husten ist die Verwendung von Medikamenten, die den Hustenreflex unterdrücken. Bisher war es möglich, einen unproduktiven Husten mit Hilfe von Medikamenten zu behandeln, die Codein enthalten. Dieses Tool hilft, die Erregbarkeit des Hustenzentrums in der Medulla oblongata zu reduzieren.

Im Moment gibt es andere Arzneimittel mit lokalanästhetischer Wirkung. Solche Medikamente helfen, die Erregbarkeit der Schleimhaut zu reduzieren. So reduzieren sie den Hustenreflex. Und die Behandlung ist effektiv.

In der Regel erfolgt die Behandlung von unproduktivem Husten auf zwei Arten. Es wird entweder auf einen produktiven Husten übertragen oder mit Hustenmittel abgesetzt.

Je nach dem Zustand des Patienten entscheidet der Arzt, wie ein unproduktiver Husten behandelt werden soll. Übrigens, diese Art von Husten kann auch mit Hilfe von Rezepten der „Großmutter“ behandelt werden. Dazu warme Milch mit Butter oder Ziegenfett, Tee mit Zitrone, Himbeermarmelade. Es ist nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr nützlich.

Es ist erwähnenswert, dass die Heilung eines produktiven und unproduktiven Hustens recht einfach ist, wenn Sie die Therapie nicht für später aufschieben. Und zwei oder drei Tage später können Sie das Leben wieder genießen.

Produktiver Husten: Was ist das? Ursachen und Merkmale der Behandlung

Husten ist eine Reflexaktion, die die Atemwege von Schleim, Staub oder Rauch befreit. Mit seiner Hilfe versucht der Körper das Reizmittel loszuwerden, das ihn verursacht. Husten ist in der Regel ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten. Darunter kann es trocken oder nass sein. Wenn solche Momente für praktisch jeden verständlich sind, bleibt es für viele ein Rätsel, wenn sie so etwas wie „produktiven Husten“ hören. Was es ist und wie es aufgerufen werden kann, wird im Artikel beschrieben.

Beschreibung

Was ist also ein produktiver Husten? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage wird auf die medizinische Einstufung verwiesen.

Ein produktiver Husten ist ein Husten mit Schleim oder Auswurf. Sie kann durch verschiedene Lungenpathologien und -krankheiten verursacht werden, deren Behandlung einen individuellen Charakter erfordert.

Nun, wenn Sie wissen, was es ist - ein produktiver Husten -, können Sie die Gründe für sein Vorkommen berücksichtigen. Dieses Wissen wird dem Patienten sicherlich in Absprache mit seinem Arzt und bei der Diskussion der weiteren Therapie helfen.

Wie kann man produktiven Husten oder unproduktiv verstehen? Nuancen

Um herauszufinden, welche Art von Husten eine Person hat, sollten Sie sich die Symptome anhören. Ein unproduktiver Husten kommt in der Regel aus dem oberen Teil der Atemwege (Hals) und produktiv aus dem unteren Teil (Luftröhre und Bronchien).

Es ist erwähnenswert, dass der Ansatz bei der Behandlung dieser Hustenarten erheblich anders ist. Daher wird die Therapie nur auf der Grundlage einer Untersuchung durch einen Arzt und unter Berücksichtigung seiner Empfehlungen ausgewählt. Sie sollten nicht auf selbstverschreibende Medikamente zurückgreifen, ohne einen Spezialisten zu konsultieren.

Gründe

Nasser Husten tritt meistens als Folge von Infektionen, Bakterien oder Viren im Körper auf. Es versteht sich, dass das gesamte Atmungssystem mit einer Schleimhaut bedeckt ist. Schleim erfüllt viele nützliche Funktionen, von denen die wichtigsten darin bestehen, die Atemwege in einem feuchten Zustand zu halten und sie vor verschiedenen Reizstoffen zu schützen. Wenn der Körper eine Infektion bekämpft, produziert er mehr Schleim als üblich. Daher ist die Hauptursache für produktiven Husten das Vorhandensein pathologisch gefährlicher Reizstoffe im Körper. Von dem versucht der Körper loszuwerden.

In der Regel kann ein feuchter Husten auf solche Erkrankungen hinweisen:

  1. Bronchitis Es ist eine Entzündung in den Bronchien, die normalerweise durch verschiedene Viren verursacht wird. Die Krankheit kann chronisch werden (oft durch Rauchen verursacht).
  2. Pneumonie. Dies ist eine Infektion der Lunge, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht wird. Dieser Zustand variiert von mild bis lebensbedrohlich.
  3. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Eine Krankheit ist eine Gruppe von Zuständen, die sowohl die Lungen als auch die Schläuche schädigen, die Luft abgeben. Laut Ärzten ist Rauchen die Hauptursache für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen.
  4. Mukoviszidose oder Mukoviszidose. Dies ist eine genetische Erkrankung des Atmungssystems, die normalerweise in der frühen Kindheit diagnostiziert wird. Es verursacht die Produktion von dickem, klebrigem Schleim in den Lungen und anderen Organen.
  5. Asthma Obwohl Menschen mit Asthma am häufigsten unter trockenem Husten leiden, produzieren Organismen aus einer kleinen Gruppe von Patienten anhaltend überschüssigen Schleim. Was macht man auch chronisch feucht.

Wenn man bedenkt, was produktiver Husten bedeutet, was es ist und welche Krankheiten es verursachen können, lohnt es sich, die Behandlungsmethoden zu verstehen.

Ursachen von Kindern

Bei Kindern wird ein produktiver Husten gewöhnlich durch eine Virusinfektion verursacht. Asthma kann eine andere häufige Ursache sein.

Außerdem kann ein produktiver Husten durch Lungenentzündung oder Keuchhusten hervorgerufen werden. Diese Gründe sind jedoch äußerst selten.

Diagnose

Um die Ursache von Husten zu diagnostizieren, muss der Arzt zuerst wissen, wie lange er anhält und wie stark er ist. In der Regel reicht eine einfache körperliche Untersuchung aus.

Wenn der Husten sehr lange andauert, Erhöhungen auftreten oder andere Symptome auftreten, wie zum Beispiel erhöhte Körpertemperatur, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen, Müdigkeit usw., kann der Arzt zusätzliche Tests vorschreiben.

Zusätzliche Tests können Röntgenaufnahmen der Brust, Labortests einer Blutprobe, Auswurf, Urin usw. umfassen.

Drogentherapie

Wenn bei einer Person ein produktiver Husten diagnostiziert wurde, sollte die Behandlung sofort beginnen. In der Regel verschreibt der Arzt aufgrund der Diagnose Medikamente, die den Zustand lindern und dieses unangenehme Symptom beseitigen können.

Vorbereitungen für produktiven Husten lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

Expectorant-Medikamente erhöhen die Sekretion der Atemwege und erleichtern so den Ablauf des Auswurfs. Mukolytika sind eine Gruppe von Medikamenten, die wie Schleimhautdrüsen Schleim verflüssigen, ihn weniger dick und zähflüssig machen, was das Husten erleichtert.

Liste der Medikamente gegen Husten

Der Arzt hat bei einem Patienten einen produktiven Husten gefunden und versucht, in einem bestimmten Fall das am besten geeignete Arzneimittel zu finden. Es gibt eine Reihe von Mitteln aus der Kategorie Expectorant und Mucolytika, die zur Entfernung des Auswurfs empfohlen werden. Die Informationen dazu sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

von 160 bis 260 Rubel

von 45 bis 100 Rubel

von 30 bis 100 Rubel

von 150 bis 200 Rubel

Tatkhimpharm Hustenpillen

Thermopsis und Natriumbicarbonat

von 10 bis 45 Rubel

Thermopsis und Natriumbicarbonat

Salbutamol und Bromhexin

von 10 bis 60 Rubel

von 190 bis 280 Rubel

Thymian-Kräuter-Extrakt

Extrakte aus Kräutern, Efeu und Thymian gewöhnlich

von 200 bis 350 Rubel

Der behandelnde Arzt kann und jedes andere Medikament verschreiben, basierend auf den Ergebnissen der Analyse und dem Allgemeinzustand des Patienten.

Es ist wichtig zu wissen, dass es sich nicht lohnt, sich selbst mit Medikamenten zu verschreiben, da dies schwerwiegende Folgen haben kann. Nur ein qualifizierter Arzt kann bestimmen, in welchem ​​Umfang das eine oder andere Medikament benötigt wird.

Hilfstherapie und Volksheilmittel

Neben der Einnahme von Medikamenten können sehr erschwingliche und einfache Verfahren dazu beitragen, den produktiven Husten so schnell wie möglich zu heilen, nämlich:

  1. Warme Dusche und Bad. Eine einfache und völlig natürliche Methode, um die Schleimhautstauung in der Brust zu lösen, ist das warme Duschen oder Baden. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass dieses Verfahren nur mit einem produktiven Husten ohne Temperatur durchgeführt werden kann.
  2. Viel Wasser trinken. Das Trinken von gereinigtem Trinkwasser, Brühe oder Kräutertee ist eine ausgezeichnete Option, um den Wasserhaushalt im Körper während einer Krankheit zu erhalten.
  3. Pfefferminze Wenn Sie Minze zur Hand haben, können Sie sie zum Tee hinzufügen, was sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt. Diese Pflanze enthält eine Verbindung, die als Menthol bekannt ist, die helfen kann, den Schleim zu verdünnen und Sputum aus der Lunge zu entfernen. Alternativ kann ätherisches Pfefferminzöl verwendet werden. Es kann in kleinen Mengen auf die Schläfen oder zwischen Lippen und Nase aufgetragen werden. Darüber hinaus können Sie das Öl in der aromatischen Lampe verwenden. Solche Maßnahmen tragen dazu bei, den Körper durch Einatmen mit Nährstoffen zu sättigen.
  4. Honig Die Vorteile von Honig sind aus der Antike bekannt. Dieses Naturprodukt eignet sich hervorragend zur Linderung der Symptome von Atemwegserkrankungen, Viruserkrankungen, einschließlich produktivem Husten. Sie können es zu warmer Milch oder Tee hinzufügen oder einfach so verwenden und es mit etwas gereinigtem Wasser abwaschen.
  5. Althea-Wurzel Dieses Kraut hat sich bei der Behandlung von Husten bewährt. Viele Ärzte sagen, dass Althea-Wurzel einer der effektivsten Wirkstoffe ist, die bei der Herstellung von Arzneimitteln verwendet werden. Zu Hause können Sie aus diesem Kraut Tees zubereiten und morgens oder vor dem Schlafengehen verwenden.

Was nicht zu tun

Nachdem man sich mit dem „produktiven Husten“ befasst hat, ist es wichtig zu verstehen, was man bei der Behandlung dieses unangenehmen Symptoms nicht tun soll. Darüber weiter.

Es ist erwähnenswert, dass Sie mit einem produktiven Husten keine Medikamente einnehmen können, die Husten unterdrücken (die in der Regel mit einem unproduktiven Husten verschrieben werden). Dies kann zu einer Stauung des Schleims und der Entwicklung komplexer Entzündungsprozesse führen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verwendung der folgenden Produkte den Behandlungsprozess beeinträchtigen kann:

  • Alkohol;
  • Koffein;
  • schokolade;
  • Zitrusfrüchte;
  • gebratene und fetthaltige Lebensmittel;
  • Gewürze und würzige Nahrungsmittel;
  • Tomaten und Produkte auf Tomatenbasis.

Es wird daher empfohlen, sie kurzzeitig auszuschließen, bis der produktive Husten verschwindet.

Fazit

Nach eingehender Untersuchung dessen, was es ist - ein produktiver Husten -, ist es leicht zu verstehen, welche Methoden des Umgangs damit behandelt werden müssen. Wenn der Arzt eine solche Diagnose stellt, sollte er Medikamente verschreiben, die dem Auswurf helfen, so schnell wie möglich aus der Lunge zu kommen. Am besten eignen sich hierfür Expectorantien und Mukolytika sowie kombinierte Präparate, die die Eigenschaften der beiden vorigen kombinieren.

Es ist erwähnenswert, dass während der Behandlung nicht nur Medikamente, sondern auch Volksheilmittel zur Rettung kommen können. Honig, Kräuter, gut angefeuchtete Luft und reichliches Trinken beschleunigen den Abfluss des Auswurfs und stellen die normale Funktion der Schleimhaut der Atemwege wieder her.