Wie erholen Sie sich schnell von der Grippe?

Es ist bekannt, dass der Gesundheitszustand vom Niveau des Immunschutzes abhängt. Es ist die Immunität, die eine natürliche Barriere gegen Viren und Bakterien darstellt, die ständig den Körper besiedeln wollen.

Selbst eine schwere Infektionskrankheit wie Influenza kann nur dann zu leichten Beschwerden führen, wenn das Immunsystem voll funktionsfähig ist. Allerdings verfügt nicht jeder Mensch über eine innere Abwehr, die die Grippe unabhängig überwinden und die Folgen der Krankheit bewältigen kann.

Grippe wird fast jedes Jahr zu einer Pandemie, dies geschieht in den Wintermonaten. Es kann jedoch im Laufe des Jahres mehrere Ausbrüche geben. Schwere Formen der Influenza sind charakteristisch für junge Kinder, ältere Menschen und solche, deren Gesundheit durch verschiedene chronische Krankheiten beeinträchtigt wird.

Influenza kann durch die folgenden Bedingungen kompliziert sein:

Neuritis des Hörnervs;

Pneumonie, Bronchitis, Tracheitis;

Entzündung des Mittelohres.

Eine der häufigsten Komplikationen ist Lungenentzündung. Nachdem die Auswirkungen der Grippe vom Körper selbst oder mit Hilfe einer bestimmten Therapie beseitigt werden, wird das Immunsystem beeinträchtigt.

Eine Person empfindet Schwäche, Schwäche, schnell müde. Dies ist nicht überraschend, da nicht nur das Immunsystem, sondern auch das Nervensystem im Kampf gegen das pathogene Virus gelitten hat.

In dieser Hinsicht erfährt eine Person:

Nervosität, heiße Laune, Angst;

Eine völlig logische Frage, die sich jeder Person stellt, ist, wie man sich schnell von der Grippe erholen kann.

Mit den folgenden Empfehlungen können Sie das verlorene Formular problemlos zurücksenden:

Psychologisches Gleichgewicht Es ist wichtig, dass eine Person nicht den negativen Einfluss von Stressfaktoren erfährt. Je positiver seine Haltung ist, desto wohler wird er sich fühlen, desto schneller wird der Genesungsprozess ablaufen. Dies gilt insbesondere für Einwohner von Großstädten.

Um ein psychologisches Gleichgewicht zu erreichen, müssen Sie die folgenden Empfehlungen einhalten:

Befreie deine Umgebung von Menschen, die Negatives tragen. Mehr Zeit für Verwandte. Kontakt mit Menschen ablehnen, die negative Emotionen verursachen;

So oft wie möglich, um Arbeitspausen einzulegen;

Aufkommende Stresssituationen, die nicht vollständig vermieden werden können, sind ruhiger.

Diese eher einfachen Tipps funktionieren tatsächlich, aber nur, wenn sie einwandfrei ausgeführt werden. Es ist einfacher, ein psychologisches Gleichgewicht zu erreichen, wenn Sie die folgenden Tipps beachten:

Schlaf genug. Sie müssen spätestens 22 Stunden ins Bett gehen. Wenn der Schlaf einer Person stark ist, wird der Körper schneller wieder hergestellt. Es sollte weitergehen, um sich um die Sauberkeit der Luft zu kümmern. Wenn es einen Luftbefeuchter und einen Luftreiniger gibt, müssen diese verwendet werden, bevor Sie zur Ruhe kommen.

Massage Zur Steigerung der Abwehrkraft, zur Stimmungsaufhellung, zur Entspannung und zur Verbesserung Ihres Wohlbefindens ermöglicht die Fußmassage. Dazu können Sie einen Massagetherapeuten in Anspruch nehmen oder selbst eine Massage durchführen, indem Sie spezielle Massagegeräte kaufen, zum Beispiel den Kuznetsov-Applikator.

Es ist bewiesen, dass sich an den Füßen die Punkte befinden, die für das Funktionieren aller menschlichen Organe sowie für viele Nervenenden verantwortlich sind. Auswirkungen auf sie wirken sich positiv auf die Gesundheit aus, wenn sie systematisch durchgeführt werden. Der erste Effekt ist nach 10 Tagen kontinuierlicher Massage zu sehen.

Bestätigungen. Affirmationen sind ein System psychologischer Auswirkungen auf das eigene Bewusstsein. Für das Audiotraining müssen Sie einige Sätze im Voraus denken, die eine positive Einstellung haben.

In diesem Fall sollten sich die Sätze auf die menschliche Gesundheit beziehen, zum Beispiel:

Ich erholte mich schnell nach einer Krankheit.

Ich bin ruhig und positiv eingestellt.

Mein Immunsystem funktioniert einwandfrei.

Ich liebe Leute und die Leute lieben mich.

Meine Gesundheit ist stark, mein Körper kehrt schnell zur Normalität zurück.

Wenn Sie die vorbereiteten Ausdrücke regelmäßig aussprechen, wirkt sich dies definitiv positiv auf die menschliche Gesundheit aus, Ihre Gesundheit verbessert sich und das Nervensystem wird sich wieder normalisieren. Es ist notwendig, sich selbst zu inspirieren, dass nichts wichtiger ist als Ihre eigene Gesundheit: Keine Verwirrung in der Familie und bei der Arbeit sollte keine ernsthaften Gefühle hervorrufen, die das Immunsystem beeinträchtigen.

Aquatische Verfahren. Wasser wirkt sich positiv auf den Körper aus. Wenn möglich, sollten Sie den Pool besuchen und im offenen Wasser schwimmen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie zu Hause eine Wasserbehandlung mit einem Bad mit Meersalz oder einer Dusche durchführen. Eine weitere Möglichkeit, Ihre Immunität zu erhöhen und das Wohlbefinden zu verbessern, ist das Bad zu besuchen. Natürlich, wenn es keine Gegenanzeigen für dieses Verfahren gibt.

Körperliche Aktivität Nach 7-14 Tagen nach der Krankheit können Sie allmählich Sport treiben. Sie müssen mit langen Spaziergängen beginnen. Wenn eine Person vor der Krankheit im Sport war, sollten Sie das gestoppte Training fortsetzen.

Ein guter Tonic-Effekt hat einen Yoga-Body-Flex. Tanzen Sie auf. Wenn es nicht möglich ist, an speziellen Kursen teilzunehmen, können Sie unter freiem Himmel Handarbeit verrichten, beispielsweise im Garten.

Gute Ernährung, Vitamine einnehmen. Sie müssen essen, um den täglichen menschlichen Bedarf an Vitaminen und Mineralien zu decken, ohne den Körper zu belasten.

Synthetische Vitamine sollten mit Vorsicht behandelt und nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Die Lebensmittelverpackung muss Produkte wie Gemüse, Obst, Gemüse, Eiweißfuttermittel, frische Säfte, Fisch und gekochtes Fleisch, Milchprodukte, Vollkorngebäck, Brot, Kleiebrot und grünen Tee enthalten.

Einhaltung des Trinkregimes. Sie müssen viel trinken, und das Hauptgetränk sollte normales, sauberes Wasser sein. Es erlaubt Ihnen, Giftstoffe schnell aus dem Körper zu entfernen, um mit den negativen Phänomenen fertig zu werden, die nach einer Krankheit auftreten. Um die Flüssigkeitsreserven aufzufüllen, sollten Sie eine halbe Stunde vor Beginn der Mahlzeit ein Glas Wasser trinken.

Wenn es keine Gegenanzeigen gibt, können Sie verschiedene medizinische Gebühren, Vitaminabkochungen und Tees verwenden. Sie können Werkzeuge wie Zitronengras, Eleutherococcus, Ginseng, Echinacea verwenden. Der Empfang von Immunmodulatoren kann nur nach Absprache mit dem Arzt begonnen werden.

Rezept für Immunität. Für die Herstellung von nützlichen Werkzeugen werden Ingwer, Honig und Zitrone benötigt. Wenn Ingwer im Laden gekauft wurde, muss er eine Stunde lang eingeweicht werden. Dadurch können alle Schadstoffe, mit denen es verarbeitet wurde, in Wasser aufgelöst werden. Dann werden die Zitrusfrüchte und der Ingwer mit einem Mixer gemahlen und mit Honig vermischt. Diese nützliche Masse kann zu Tee oder Desserts hinzugefügt werden.

Autor des Artikels: Alekseeva Maria Yurievna | Hausarzt

Über den Arzt: Von 2010 bis 2016 praktizierender Arzt des therapeutischen Krankenhauses der zentralen medizinischen und sanitären Abteilung Nr. 21 der Stadt Elektrostal. Seit 2016 arbeitet er im Diagnosezentrum №3.

Erholung des Körpers nach Grippe

Inhalt des Artikels

Gründe

Die Erholung von der Grippe ist für jeden Patienten erforderlich, dauert jedoch für jeden unterschiedlich. Am häufigsten wird die postinfektiöse Ermüdung bei Kindern, bei Patienten, die an chronischen Pathologien leiden, oder bei berufstätigen Patienten, die mit erheblichen körperlichen Anstrengungen verbunden sind, und einem hohen Maß an Verantwortung festgestellt. Schwäche und andere Symptome können mehrere Wochen anhalten, was typisch für eine Influenza-Infektion ist.

Das asthenische Syndrom, dessen Manifestationen nach der übertragenen Grippe beobachtet werden, ist ein pathologischer Ermüdungszustand, der unter Beibehaltung der normalen Tagesaktivität auftritt. Es wird auch als funktionelle reaktive Asthenie bezeichnet.

Dem Patienten, der zur Schule zurückkehrt oder mit einer geschlossenen Krankenliste arbeitet, fehlt die Energie, um seine üblichen Aufgaben zu erledigen, er fühlt sich nicht völlig gesund. Es gibt keine objektiven Gründe für die Fortsetzung der Behandlung - die Funktionsfähigkeit des Organismus ist erschöpft. Selbst längere Ruhezeiten lassen das Verschwinden von Müdigkeit und Schwäche nicht zu.

Was erklärt das Auftreten eines asthenischen Syndroms und die Notwendigkeit einer Erholung nach der Grippe? Das Virus hat die Fähigkeit, die Immunität zu unterdrücken; Darüber hinaus ist das Nervensystem von Bedeutung, die Autointoxikation eines Organismus aufgrund einer Störung des Stoffwechsels. Die Überlastung funktioneller Regulierungssysteme führt zur Erschöpfung der Energieressourcen.

Asthenie kann in Grundformen unterteilt werden:

  • hypersthenisch;
  • reizbare Schwäche;
  • hyposthenisch.

Die vorherrschenden Manifestationen der hypersthenischen Form sind Reizbarkeit und Reizbarkeit. Wenn die hyposthenische Form die Schwäche, die Apathie dominiert, nimmt das Interesse an den umgebenden Ereignissen ab, die Intensität der emotionalen Farbgebung der Wahrnehmung nimmt ab. Die Form der reizbaren Schwäche tritt zwischen den oben genannten Schwankungen auf und ist durch gemischte Symptome von Schwäche und Reizbarkeit, heftigen Abfällen der emotionalen Aktivität gekennzeichnet. Alle genannten Formen werden als separate Varianten von Ausprägungen oder als aufeinanderfolgende Stufen betrachtet.

Symptome

Die klassischen Symptome, die die Grundlage des postinfektiösen asthenischen Syndroms bilden, sind:

Schwäche

Schwäche ist das Hauptsymptom, bei dem Sie wissen möchten, wie Sie sich von der Grippe erholen können. Dies ist eine dauerhafte Manifestation, die sich durch die Unfähigkeit auszeichnet, körperliche und geistige Arbeit vollständig auszuführen. Das Gefühl der Schwäche wird nach Beginn der beabsichtigten Aufgabe oder sogar vor dem beabsichtigten Beginn stark verstärkt. Die Leistungsgrenze wird permanent aufrechterhalten, ergänzt durch Unverträglichkeit gegenüber Spannungen und Verantwortung. Die Patienten sind besorgt über ein Gefühl der Ohnmacht, Gedankenlosigkeit, Gedächtnisverlust, Schläfrigkeit und den Wunsch, so schnell wie möglich auszuruhen. Die Produktivität nimmt ab, Apathie scheint zu sein, mangelndes Interesse an Arbeitsaufgaben und an umgebenden Ereignissen.

Schlafstörung

Dieses Symptom manifestiert sich auf unterschiedliche Weise und ist oft vielschichtig: tagsüber gibt es Schläfrigkeit und nachts Schlaflosigkeit, Ermüdung nach dem Schlaf. Es ist schwierig für den Patienten, einzuschlafen, und Müdigkeit verschlimmert den Zustand: Mitten in der Nacht kann es zu einem Aufwachen mit einem Gefühl von Angst und Angst kommen.

Reizbarkeit

Der Patient ist ängstlich, oft unzufrieden mit sich selbst und anderen, neigt zu erhöhter Erregbarkeit, ständiger Angst und Berührungsempfindlichkeit. In den Beschwerden können Sie die Formulierung "Zustand der inneren Spannung" hören. Ereignisse und Handlungen werden sehr ernst genommen und können Wut oder Hysterie verursachen. Schon geringe Gründe provozieren eine negative Stimmung, Ärger.

Funktionsstörung des autonomen Nervensystems

Das autonome Dysfunktionssyndrom tritt bei Patienten jeden Alters auf. Der Wiederherstellung des Körpers nach der Grippe gehen Schwindel, Kopfschmerzen und Herzklopfen ohne vorherige körperliche Anstrengung voraus. Auch gekennzeichnet durch Angst- und Schlafstörungen, plötzliches Schwitzen und Tremor, Blutdruckschwankungen, Änderungen der Thermoregulation - Temperatursprünge unter und über normalen Werten, länger anhaltendes geringgradiges Fieber ohne objektive Gründe. In schweren Fällen Übelkeit, Erbrechen, Unverträglichkeit gegenüber jeglicher Art von Lebensmitteln.

Asthenisches Syndrom bei Patienten nach Influenza manifestiert sich durch eine unterschiedliche Kombination der obigen Manifestationen und des Schweregrades.

Um sich von der Grippe zu erholen, fragen Sie meistens Patienten mit Begleiterkrankungen und Komplikationen. Nach vielen Jahren der Erforschung des Problems des asthenischen Syndroms wurde festgestellt, dass die Formen leichter bis mittelschwerer Infektionen häufiger mit der hypersthenischen Form der Asthenie in Verbindung gebracht werden und der schwere Verlauf der Grippe in der Regel dazu führt, dass hypostenische Manifestationen dominieren. Beobachtet:

Die Dauer der Erhaltung der Symptome - nicht mehr als 3 oder 4 Wochen. Der günstigste Verlauf der postinfektiösen Asthenie wird als allmähliche, aber stabile Rückbildung pathologischer Anzeichen angesehen. In einigen Fällen tritt jedoch der Ermüdungszustand als Manifestation des asthenischen Syndroms einen Monat oder länger nach der Grippe auf; Es ist schwieriger, die Gesundheit wiederherzustellen, je mehr Komplikationen während der Krankheit beobachtet wurden. Anstatt die Manifestationen zu schwächen, nimmt die Effizienz allmählich ab, die emotionale Labilität wird durch Gleichgültigkeit ersetzt, eine Abnahme der Motivation. Durch ständige Schläfrigkeit, verminderte motorische Aktivität, verminderte Libido.

Es ist unmöglich, die verschiedenen Zustände aus den Augen zu verlieren, die als Manifestation einer post-viralen Müdigkeit missverstanden werden könnten - zum Beispiel chronische Infektion, chronische nichtinfektiöse Krankheit.

Gleichzeitig sollten Fragen zur Wiederherstellung des Geruchssinns nach der Grippe als besondere Beschwerden betrachtet werden, die nicht mit Asthenie zusammenhängen.

Grundsätze der Behandlung

Asthenie beeinträchtigt die Lebensqualität des Patienten erheblich. Reduzierte Aktivität und Ermüdung erlauben es Ihnen nicht, vertraute Arbeit zu verrichten und an sozialen Aktivitäten teilzunehmen. Dies führt zu einer Verschlechterung des emotionalen Zustands des Patienten und schließt den "Teufelskreis". Um sich so schnell wie möglich von der Grippe zu erholen, müssen Sie:

  • achten Sie auf die Arbeitsweise und Ruhe;
  • bewerten Sie die Art der Diät;
  • Geben Sie eine dosierte Übung ein.

Die für Arbeit und Ruhe vorgesehene Zeit sollte korrekt verteilt werden - weder zum Nachteil des Schlafes noch zum Nachteil der täglichen Aufgaben. Die Verjüngung nach der Grippe ist besonders schwierig für Patienten, die tag- oder nachtschichtig arbeiten, sowie für Kinder, die sich auf die Prüfungen vorbereiten, wenn der Stress der Aufmerksamkeit und des Gedächtnisses erforderlich ist.

Die Tatsache, dass die Ernährung ausgewogen sein sollte, weiß jeder. Regeln für die Kombination von Lebensmittelkomponenten müssen auch von gesunden Menschen beachtet werden. Aber wenn Asthenie Vitamine benötigt - Obst, Gemüse sowie Fleisch- und Milchprodukte, Leber, Vollkornbrot.

Zwingende Alkoholverweigerung.

Körperliche Aktivität soll in diesem Fall nicht die Fitnessparameter des Organismus erhöhen, sondern seine natürliche Reaktivität erhöhen. Die Belastung steigt schrittweise an, kann kombiniert werden (verschiedene Arten von Übungen) und gilt als wirksame Methode zur Bekämpfung von Asthenie.

Drogentherapie

Die Liste der Medikamente ist ziemlich breit. Um sich von der Grippe zu erholen, werden auch Volksheilmittel eingesetzt - die Rezepte enthalten Honig, Weißdorn, Eleutherococcus. Die Basis der Therapie ist:

  1. Adaptogene (Ginseng, chinesisches Zitronengras).
  2. Antidepressiva (Sertralin).
  3. Nootropika (Piracetam, Cerebrolysin).
  4. Aminosäuren (Stimol).
  5. Antioxidantien (Mexidol).
  6. Vitamine der Gruppe B.

Es ist auch nützlich, Vitamine A, E, Calcium und Magnesiumpräparate zu ernennen.

Wie kann die Immunität nach der Grippe wiederhergestellt werden? Im Falle einer Asthenie nach Influenza-Influenza reicht in der Regel eine Korrektur des Tagesregimes und der Diät in Kombination mit den oben aufgeführten belastenden körperlichen Belastungen und den oben genannten Medikamenten (der Arzt bestimmt die Kombination und Dosierung) aus. Bei ausgeprägten Immunitätsstörungen können jedoch Immunglobuline eingesetzt werden.

Um den Körper nach der Grippe so schnell wie möglich wiederherzustellen, muss man sich bereits bei den ersten Symptomen der Erkrankung an die Wahrscheinlichkeit einer Asthenie erinnern. Sie können die Grippe nicht "auf den Beinen" tragen, die Behandlung ablehnen.

Übermäßige körperliche Anstrengung sollte während einer Krankheit vermieden werden. Nach der Erholung ist es besser, den Wechsel der Betriebsmodalität auf Reisen ins Ausland zu verschieben, was eine Änderung der Zeitzonen impliziert. Wichtig ist die Zusammensetzung der Diät, das Fehlen von Alkohol, eine große Menge Koffein sowie ausreichend Schlaf und Ruhe. Wenn Müdigkeit, Reizbarkeit und andere Symptome einer postviralen Asthenie auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Was sind die Komplikationen einer falschen Influenza-Behandlung?

Influenza wird durch Viren des Typs A, B und C verursacht. Die gefährlichsten Viren des Typs A. Typ B verursacht eine ruhigere Grippe. Typ C verursacht einen Zustand wie eine Erkältung und tritt am seltensten auf.

Nach der Infektion nehmen Viren das Epithel der Atemwege (Nase, Rachen, Trachea und Bronchien) schnell auf und vermehren sich dort intensiv. Dieser Vorgang dauert 4-6 Stunden. Während dieser Zeit werden die Epithelzellen beschädigt (bei Kindern fast vollständig zerstört), was den Weg für Mikroben öffnet (meistens Pneumokokkeninfektion, hämophile Infektion sowie Staphylococcus aureus). Und dies führt zu sekundären bakteriellen Infektionen.

Modell des Influenzavirus.

Das Grippevirus kann mit Blut in die Lunge gelangen und Entzündungen verursachen, die zu nekrotischen Veränderungen und Blutungen führen. Manchmal wirkt es auf das Nervensystem und verursacht eine Entzündung der Hirnhäute oder des Gehirns.

Wenn Grippe-Komplikationen auftreten können

Die Krankheit dauert zwischen 2 und 3 Tagen. Die Behandlung der Grippe ohne Komplikationen dauert etwa 7 Tage, aber eine Schwäche kann sich bereits nach wenigen Wochen bemerkbar machen.

Wenn die Grippesymptome trotz der Behandlung nicht verschwinden, sich verschlimmern oder weitere Störungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Vielleicht hat es bereits die Komplikationen erreicht, die sich meist bei 1-2 Wochen Krankheit bemerkbar machen.

Komplikationen der Influenza sind am anfälligsten für Kinder, ältere Menschen, chronisch Kranke, Menschen mit geschwächtem Widerstand.

Sinusitis als Komplikation der Grippe

Entzündliche Veränderungen der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen sind die häufigste Komplikation der Grippe.

  • Schmerzen in Stirn und Nase, die morgens besonders stark sind und mit der Kopfbewegung zunehmen;
  • Engegefühl im Wangenbereich;
  • verstopfte Nase;
  • Körpertemperatur steigt.

Wenn sich eine bakterielle Infektion der Virusinfektion angeschlossen hat, können eitrige Rhinitis, chronische Kopfschmerzen und Fieber unbekannter Herkunft über Monate anhalten!

Behandlung: Ein ausgezeichneter Effekt wird durch Inhalation mit Speisesalz und trockenen, warmen Kompressen erzielt (tragen Sie ein heißes Handtuch auf Ihre Stirn oder Wangenknochen auf und reinigen Sie dann die Nase). Trinken Sie Majoran-Infusion (einen Teelöffel in einem Glas Wasser), und die Nase öffnet sich. Wenn sich Bakterien der Virusinfektion angeschlossen haben, wird der Arzt ein Antibiotikum verschreiben. Die Behandlung dauert 10-14 Tage.

Otitis als Komplikation der Grippe

Eine Entzündung des Mittelohres führt zu einer Schwellung der Schleimhaut, die den Abfluss der Schleimhautsekretion (bei einer Virusinfektion) oder den mukopurulenten Ausfluss (bei einer bakteriellen Infektion) kompliziert macht, wodurch sie sich im Mittelohr ansammelt.

Es gibt Schmerzen, hohe Körpertemperatur, der Patient hört schlimmer, manchmal kommt es zur Perforation des Trommelfells und Eiter heraus. Vernachlässigung der Infektion führt zu einer Schwächung des Gehörs, einer Entzündung des Gesichtsnervs oder des Gehirns.

Behandlung: Eine Virusinfektion wird symptomatisch behandelt (Schmerzmittel und Entzündungshemmer). Schmerzen lindern warme trockene Kompressen (heißes Handtuch, Wärmflasche). Wenn das Virus im Ohr die Bakterien durchdringt, müssen Sie ein Antibiotikum einnehmen. Manchmal ist ein Trommelfellschnitt erforderlich, damit der Eiter entweichen kann.

Bronchitis als Komplikation der Grippe

  • Agonisierender Hustenanfall, zuerst trocken, dann nass, verbunden mit der Freisetzung von Auswurf (klar bei viraler Entzündung, gelb oder grünlich bei Bakterien);
  • Fieber

Behandlung: Bei einer Virusinfektion genügt es, nur im Bett zu liegen, viel zu trinken und die Temperatur zu senken, wenn die Temperatur über 38 ° C liegt. Das Schlafzimmer muss befeuchtet werden - trockene Luft verschlimmert den Krankheitsverlauf und kann zu Lungenentzündung führen. Wenn der Husten trocken ist, hilft der Sirup und hemmt den Hustenreflex. Dann muss er gegen Expektorant ausgetauscht werden. Wenn sich Bakterien verbinden (Fieber, Husten mit eitrigem Auswurf, Atemnot), müssen Sie ein Antibiotikum einnehmen.

Lungenentzündung als Komplikation der Grippe

  • hohes Fieber
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • ausgeprägter trockener Husten
  • Schweregefühl in der Brust, manchmal Schmerzen in der Brust, die mit dem Atmen oder Husten zunehmen
  • Magenschmerzen
  • Erbrechen
  • Kurzatmigkeit
  • flaches Atmen
  • Keuchen
  • beschleunigte Arbeit des Herzens

Die Krankheit ist insbesondere für Kinder und ältere Menschen mit eingeschränkter Immunität lebensbedrohlich.

Behandlung: Lungenentzündungen durch Influenzaviren, hauptsächlich Typ A und B, werden symptomatisch behandelt (Hustensirup, Antipyretika). Da Viren jedoch den Weg für Bakterien, insbesondere für gefährliche Pneumokokken, eröffnen können, werden manchmal Antibiotika verwendet.

In der Anfangsphase der Krankheit können medizinische Banken von Nutzen sein (sie mobilisieren das Immunsystem, wodurch die Entwicklung einer Infektion gehemmt und die Genesung beschleunigt wird).

Sie müssen viel trinken, um Austrocknung zu vermeiden. Der entstehende entzündliche Prozess stört die Gasaustauschprozesse und kann zu einer sehr schweren Hypoxie des Körpers führen. Um die Belüftung der Lunge und des Herzens zu verbessern und die Ansammlung von Flüssigkeit in den Lungen zu verhindern, empfehlen Ärzte, durch einen Schlauch in ein Glas Wasser zu blasen.

Wenn die Krankheit schwierig ist, müssen Sie im Krankenhaus behandelt werden. Die Behandlung dauert bis zu mehreren Tagen, die Schwäche kann jedoch mehrere Wochen andauern.

Myokarditis als Komplikation der Grippe

  • Schwäche
  • minderwertiges Fieber
  • flaches Atmen, Atemnot
  • schneller Herzschlag, schneller und gestörter Rhythmus des Herzens, manchmal in Kombination mit Ohnmacht und sogar Bewusstlosigkeit
  • scharfe, stechende Schmerzen tief in der Brust, charakteristisch für Koronarschmerzen

Manchmal ist die Myokarditis nach Influenza asymptomatisch und wird erst nach der Grippe erkannt.

Meistens breitet sich die Infektion zusammen mit den das Herz umgebenden Membranen (Post-Influenza-Perikarditis) auf den gesamten Herzmuskel aus. Daher sterben nicht nur ältere Menschen, sondern auch Jugendliche zwischen 20 und 40 Jahren an Komplikationen!

Behandlung: Herz-Kreislauf-Influenza-Komplikationen erfordern eine Krankenhausbehandlung. Der Patient muss sich ausruhen und Stress vermeiden. In schwereren Fällen werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Steroide und Immunsuppressiva verabreicht. Bei einer bakteriellen Infektion ein Antibiotikum. Bei Verletzungen des Herzrhythmus helfen Medikamente mit Kalium und Magnesium, diese Medikamente werden auch zur Behandlung von Arrhythmien empfohlen. Im Falle eines Herzstillstands Arzneimittel, die die Blutgefäße erweitern und die Funktion des Herzens verbessern. Bei einigen Patienten ist eine erhöhte Durchblutung mit Hilfe spezieller Geräte erforderlich, und manchmal ist nur eine Herztransplantation die Erlösung.

Meningitis und andere neurologische Komplikationen

Verschiedene Entzündungen der peripheren Nerven, des Rückenmarks, der Hirnhäute und des Gehirns sind seltene Komplikationen der Grippe. Starkes Fieber, starke Kopfschmerzen, Übelkeit und ein steifer Nacken (auf dem Rücken liegend, ohne den Kopf zu heben) können darauf hindeuten, dass das Grippevirus in das Gehirn gelangt ist. Die Krankheit wird durch die Untersuchung von Liquor cerebrospinalis bestätigt.

Behandlung: Schwere neurologische Komplikationen erfordern eine stationäre Behandlung.

Wie kann man Grippekomplikationen verhindern?

Grippe ist keine Erkältung! Es ist eine dieser Krankheiten, die nicht allein geheilt werden kann, Sie müssen so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Es ist besser, das Haus nicht zu verlassen, da eine Erkältung mit der Grippe das Risiko von Komplikationen erhöht. Also, wenn der Arzt eine Entlassung von der Arbeit gibt und Sie im Bett liegen lässt, dann müssen Sie dies tun.

Der Körper braucht Ruhe und Zeit, um die Krankheit zu besiegen. Setzen Sie sich auf das Bett und decken Sie sich mit einer Decke ab. Steigende Körpertemperatur blockiert die Vermehrungsfähigkeit von Viren.

Hausgemachte Methoden helfen auch: Früchtetees, Milch mit Butter und Honig, heiße Hühnersuppe - sie wärmen den Körper auf und mobilisieren das Immunsystem, wirken dem Austrocknen entgegen und beseitigen Unwohlsein.

Jeder, der ein hohes Risiko für eine Grippe hat, sollte geimpft werden! Impfstoffe reduzieren weitgehend das Risiko einer Influenza-Infektion und lindern im Krankheitsfall den Krankheitsverlauf und schützen vor Komplikationen.

Wie erholen Sie sich von der Grippe?

Influenza bezieht sich auf akute Viruserkrankungen, die durch schwere Vergiftung, Anzeichen für entzündliche Veränderungen der oberen Atemwege gekennzeichnet sind. Es unterscheidet sich von anderen Infektionen durch eine hohe Häufigkeit von Komplikationen. In unserem Gespräch geht es darum, wie man sich von der Grippe erholen und unerwünschte Komplikationen vermeiden kann.

Der Name stammt vom französischen Greifergriff. In den letzten 150 Jahren hat die Menschheit mindestens vier schwere Influenza-Pandemien erlebt. Die gesamte Epidemie namens "Spanier" von 1918 verursachte den Tod von 20 Millionen Menschen, die "asiatische Grippe" von 1957 bis 1959. verursachte den Tod von etwa 1 Million Menschen. Influenza gehört zu den drei häufigsten Infektionskrankheiten der Welt.

Influenzaviren sind Viren, die RNA enthalten, die in Wirts-RNA eingefügt werden kann. Es gibt drei Arten von Viren: A, B, C. Die Viren B und C sind stabiler, ihre Struktur kann sich weniger verändern. Typ-A-Viren haben eine ausgeprägte Fähigkeit zur Veränderung, ihre Subtypen, die Oberflächenantigene verändern können, sind die Ursache für neue Epidemien der letzten Zeit.

Wie wirkt sich Influenza-Virus auf den Körper aus?

Der Prozess der pathologischen Veränderungen, die durch das Virus verursacht werden, besteht aus mehreren Stufen, was das hohe Risiko von Komplikationen nach der übertragenen Grippe erklärt:

  • Durch die Membran der Zellen des Bronchialepithels eindringt das Virus. Einige Zellen sterben ab, andere entwickeln ausgeprägte degenerative Veränderungen, Bronchialdrüsen weiten sich aus, es bilden sich Ödeme.
  • Dann wandern Viruspartikel mit dem Blutstrom und verursachen toxische und toxisch-allergische Reaktionen, die durch die direkte Wirkung des Virus auf das Herz-Kreislauf- und Nervensystem verursacht werden. Vergiftungssymptome werden auch durch das Eindringen von zellem Zerfall von virusgeschädigten Zielzellen in das Blut verursacht.
  • Vor dem Hintergrund der Intoxikation setzt sich die grobe Verletzung der Atemwege fort. Eine Verletzung der Barrierefunktion trägt zu einer Abnahme der Schutzfunktionen von Leukozyten, einer Abnahme der lokalen Immunität und einer Aktivierung einer bedingt pathogenen Flora bei.
  • Beschädigte Bereiche der epithelialen Abdeckung können das Eingangstor für die Anheftung sekundärer pathogener bakterieller Mikroflora sein, was sekundäre Komplikationen verursacht, die auftreten, was eine chronische Infektion mit geringer Intensität verschlimmert.

Alle Arten von Influenza-Viren haben Tropnosti im Epithel der Bronchien.

Folgen der Infektion

Die Folgen, die nach der Erkrankung auftreten, werden durch die toxischen Wirkungen des Virus auf den Körper und die Schädigung des zentralen Nervensystems verursacht. Klinisch ist es bei Untersuchungen möglich, für das Intoxikationssyndrom charakteristische Veränderungen zu identifizieren:

  • In den ersten 10 bis 14 Tagen nach der Erkrankung zeigen die Veränderungen im Elektrokardiogramm ein charakteristisches Bild, das durch die Wirkung des Virus auf das Herz-Kreislauf-System verursacht wird.
  • Bei der Röntgenuntersuchung der Lunge kommt es zu einer ausgeprägten Abgrenzung des Gefäßmusters, die auf die Ausdehnung der Wurzelzone aufmerksam macht.
  • Das Verdauungssystem leidet viel weniger. Charakteristisch für Appetitlosigkeit, Verstopfungstendenz.
  • Veränderungen im allgemeinen Blutbild sind charakteristisch: eine Abnahme des Spiegels von Leukozyten, Neutrophilen, eine Zunahme der Anzahl der Monozyten mit normalen ESR-Indikatoren - als Zeichen der Erschöpfung des Immunsystems.
  • Veränderungen im Harnsystem manifestieren sich in Form des Auftretens einer kleinen Proteinmenge im Urin, in hyalinen Zylindern - der Reaktion der Nieren auf eine Vergiftung des Körpers.
  • Klinisch Symptome, die auf toxische Läsionen des autonomen Nervensystems hinweisen, manifestiertes Schwitzen, Herzrhythmusstörungen, violette Haut.
  • Nach einer Influenza-Infektion treten häufig Symptome einer Schädigung der Trigeminus-, Intercostal-Nerven usw. auf.

Schwäche nach der Grippe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen, ein Absinken der Körpertemperatur sind typische Symptome eines vegetativen Asteno-Syndroms, das sich nach einer viralen Vergiftung manifestiert.

Nach dieser akuten Erkrankung ist das Risiko von Komplikationen für diese Zeit hoch.

Altersmerkmale

Die Erholung von Influenza ist bei älteren Patienten länger und schwieriger.

  • Langfristige Erholung des Körpers nach Influenza bei Kindern ist auf unvollkommene Mechanismen der humoralen Regulierung und des Immunsystems zurückzuführen. Lungenentzündung ist eine häufige Komplikation, und es entwickelt sich eine Kruppe.
  • Bei älteren Patienten ist das Risiko der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen nach der Grippe auf die bestehenden vaskulären Erkrankungen überwiegend atherosklerotischer Natur und die verschiedenen chronischen Erkrankungen anderer Organe zurückzuführen.

Statistiken geben an, dass die Mortalität aufgrund kardiovaskulärer Komplikationen bei älteren Patienten während des saisonalen Anstiegs der Influenzinzidenz bis zum 1,5-Fachen ansteigt.

Erholungsphase

Wie erholen Sie sich schnell von der Grippe? Um Komplikationen zu vermeiden und sich nach der Grippe schnell zu erholen, müssen Sie die Empfehlungen des Arztes während der Krankheit sorgfältig berücksichtigen. Halten Sie sich in den ersten zwei Wochen, nachdem die akuten Symptome der Krankheit verschwunden sind, weiterhin an den Schutzplan.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Rehabilitation nach der Grippe sind:

  • Lebensstil, Lasten, Schutzmodus.
  • Richtige Ernährung.
  • Vitamintherapie und Vitaminprophylaxe.
  • Stärkung der Immunität
  • Fortsetzung der symptomatischen Therapie zur Wiederherstellung der Darmflora, zur Einnahme von Kardiotropen, zur Normalisierung von Störungen des Nervensystems und zur Behandlung allergischer Manifestationen.
  • Durchführung von Physiotherapie, Physiotherapie.

Der Zeitraum der vollständigen Heilung und Heilung von der Grippe dauert mindestens zwei Wochen.

Schutzregime nach Krankheit

Nach einer früheren Krankheit wird der Körper einige Zeit brauchen, um die im Kampf gegen das Grippevirus aufgewendete Kraft wieder zu erlangen. Die folgenden einfachen Empfehlungen helfen Ihnen, sich schnell von den Auswirkungen der Krankheit zu erholen:

  • Lüften Sie häufiger den Raum, in dem Sie sich befinden.
  • Laufen Sie mehr im Freien, gehen Sie mehr.
  • Schlafmuster beobachten. Nach einer Krankheit ist eine gute Nachtruhe notwendig.
  • Vermeiden Sie überfüllte Orte und Massenveranstaltungen.
  • Begrenzen Sie die körperliche Anstrengung für 2 Wochen nach der Erkrankung, vermeiden Sie nach Möglichkeit psycho-emotionale Überlastung.

Power

Eine ausgewogene Ernährung spielt für die Rehabilitationsphase nach der Grippe eine wichtige Rolle. Die Mahlzeiten sollten reich an Proteinen sein, leicht verdauliche Kohlenhydrate, die meisten sind mit Vitaminen gesättigt. Die Verwendung von magerem Fleisch, Gemüse, Obst und Getreide aus Vollkornprodukten wird empfohlen.

Um giftige Stoffwechselprodukte zu entfernen, wird empfohlen, viel zu trinken: Kräutertees, Fruchtgetränke, Säfte, Abkochungen von Kräutern, Hagebutten, Trockenobstkompott. Empfohlener Trinkmodus - mindestens 1,5-2 Liter pro Tag.

Während der Erholungsphase nach einer schweren Grippe bleibt der Schweiß aufgrund von Asthenie für einige Zeit bestehen, wodurch der Körper geschwächt wird. Beim Schwitzen werden dann nicht nur die Produkte des Zellstoffwechsels freigesetzt, sondern auch Salze und organische Substanzen.

Die Einhaltung des Trinkschemas hilft dabei, die verbleibenden Auswirkungen schwerer Schwäche und Schwitzen zu bewältigen, das gestörte Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und die Leber und die Nieren schnell zu normalisieren.

Vitamine

Es wird empfohlen, zusätzliche Vitamindosen zu verwenden, insbesondere solche mit antioxidativen Eigenschaften, die dabei helfen, geschädigte Zellmembranen wiederherzustellen, die während der Krankheit beschädigt wurden. Die langfristige Einnahme der Vitamine A, C, E hilft, die Immunität wiederherzustellen.

Symptomatische Therapie

Patienten, die an Grippe erkrankt sind, leiden oft an einer gestörten Darmflora als Folge von Intoxikation und Behandlung, allergischen Manifestationen. Bei Anzeichen solcher Verstöße sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Häufig erfordert die Korrektur solcher Veränderungen den langfristigen Einsatz von Medikamenten, die die Darmflora, Enzyme und Antihistaminika normalisieren.

Physiotherapie

Um die grundlegenden Funktionen des Körpers wiederherzustellen und wiederherzustellen, die nach einer Virusinfektion verletzt werden, wird Folgendes empfohlen:

  • Nadelbäume, Meeresbäder.
  • Massage
  • Atemgymnastik, Physiotherapie.
  • Inhalation mit Interferon.
  • Elektrophorese.
  • UHF

Was soll gesucht werden?

Man muss daran denken, dass die Grippe wegen Komplikationen nach einer Krankheit gefährlich ist. Komplikationen sind in der frühen Rehabilitationsphase vor dem Hintergrund einer durch eine Infektion geschwächten Immunität zu befürchten.

Wenn nach einer Grippekrankheit Fieber, Herzschmerzen, Atemnot aufgetreten sind, kommt es zu einer Verletzung des Wasserlassen, zu Schwäche, Schwindel, häufigen Nasenbluten, starken Ödemsorgen, Erbrechen, Aufhören, Durchfall nicht aufhören - Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen!

OtVirus.ru

Grippe, Nebenhöhlenentzündung, Halsschmerzen

Ursachen und Symptome von Schwäche nach der Grippe - Wie erholen?

Das Immunsystem verliert bei der Bekämpfung von Viruserkrankungen viel Kraft und Vitamine, was zu einer Erschöpfung des Körpers führt. Dieses Phänomen erklärt den Schwindel und die Schwäche nach der Grippe. Experten sagen, dass sich der Körper mit der richtigen Wiederherstellung der Immunität nach akuten respiratorischen Virusinfektionen innerhalb von 2 Wochen erholen kann. Wenn sich der Zustand nicht bessert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Diese Situation kann zu schwerwiegenden Komplikationen und der Anziehungskraft eines neuen Virenangriffs führen.

Ursachen für Schwindel und Schwäche nach der Grippe

Schwäche und Appetitlosigkeit treten fast immer nach der Übertragung von ARVI auf. Selbst wenn sich die Temperatur wieder normalisiert hat und es bei einer Erkältung keinen Husten gibt, spürt eine Person immer noch den Rückgang der Lebensenergie. Der Grund für diesen Zustand ist der Verlust des Körpers vieler Kräfte und Vitamine zur Bekämpfung von Viruserkrankungen.

Durch die richtige Behandlung von ARVI werden normalerweise alle bestehenden Symptome beseitigt. Es gibt jedoch Fälle, in denen sich Patienten nach der Grippe schwindlig und schwach fühlen.

Im Falle der Krankheit wird das Auftreten einer pathogenen Mikroflora beobachtet, die zur Entwicklung einiger pathologischer Prozesse führt:

  1. Rausch Die lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen setzt Giftstoffe frei, die in den menschlichen Blutkreislauf eindringen und Schwindel und Übelkeit verursachen. In diesem Fall wird das Einkreisen des Kopfes als Nebeneffekt dieser Art von Pathologie betrachtet. Nach der Grippe verschärft sich diese Situation mit der Zeit und verursacht komplexere Komplikationen, die zu einer Vergiftung des Körpers führen. Vergiftungsprozess führt zu Funktionsstörungen der Körpersysteme.
  2. Katarrhalisch Dieser Prozess ist durch eine Entzündung der Nasenschleimhaut und des Atmungssystems gekennzeichnet. Die Symptome verschwinden nach 7 Tagen, aber während dieser Zeit können Komplikationen auftreten. Oft kann es zu einer Hypotonie kommen, die die Kreiskraft des Kopfes erhöht.

Nach der Grippe erlebt der Betroffene häufig Schwindel und Schwäche, begleitet von Apathie, Übelkeit, Lethargie und Nervosität. In der Regel geht der Patient davon aus, dass sie durch schlechtes Wetter oder Müdigkeit entstanden sind. Äußere Anzeichen beeinflussen dies jedoch nicht, da die Ursache für diese Effekte die übertragene ARVI ist.

Es gibt einige Veränderungen im menschlichen Körper nach der Grippe:

  • gestörtes Funktionieren des Nerven- und Immunsystems;
  • schlechte Leistung der Atemwege, die sich von der Krankheit noch nicht erholt haben;
  • gastrointestinale Dysfunktion aufgrund der Verwendung von antiviralen Medikamenten;
  • Erschöpfung des Körpers durch Mangel an Vitaminen.

Das Auftreten von Asthenie nach der Übertragung von ARVI, das durch alle oben genannten pathologischen Prozesse gekennzeichnet ist, ist zu überlegen.

Symptome der Schwäche nach der Grippe

Bei Kindern und Erwachsenen treten nach der ARVI-Übertragung folgende Symptome auf:

  • Schläfrigkeit;
  • starke Müdigkeit;
  • Reizbarkeit und Nervosität;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Appetitlosigkeit.

Nach der Grippe ist auch ein asthenisches Syndrom möglich, das durch starkes Schwitzen, Schwäche und niedrige Körpertemperatur von 35,7 bis 36,2 Grad gekennzeichnet ist.

Damit Komplikationen nicht zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder chronischem Müdigkeitssyndrom führen können, müssen alle Konsequenzen nach SARS beseitigt werden. In einem langen medizinischen Prozess werden Immunität und Vitaminreserven wiederhergestellt.

Einige Symptome, die eine Person auch alarmieren sollten, sind:

  • Kopfschmerzen und Übelkeit. Solche Phänomene können auf das Vorliegen einer Meningitis und Enzephalitis hinweisen;
  • Schmerzen in der Brust. Wenn solche Symptome auftreten, kann dies an einer Herzerkrankung liegen.
  • hartnäckiger Husten, Fieber subfebrile Temperatur und Sputum viskose Natur mit grünlich-brauner Tönung. Solche Symptome kennzeichnen normalerweise die Entwicklung einer trägen Lungenentzündung. Bei solchen Anzeichen ist ein Facharztbesuch obligatorisch, da sie ohne Therapie zu schweren Körperschäden führen können.

Wie erholen Sie sich von der Grippe?

Die Erholung von der Grippe erfordert ziemlich schwierige Maßnahmen. Die grundlegendsten von ihnen sind natürlich der Ausgleich des Vitaminkomplexes und die richtige Ruhe.

Im Umgang mit SARS verbraucht das Immunsystem viel Energie und Vitamine, daher müssen Sie wissen, wie Sie sich schnell von der Grippe erholen können. Es ist wichtig, die Rehabilitation des Körpers in drei Bereichen durchzuführen:

  • Änderungen des Lebensstils;
  • Vitamine und Ernährung;
  • Drogen und Vitamine.

Lebensstil ändern

Nach der SARS-Krankheit tauchen viele sofort in die harte Arbeit des Alltags ein. Der Körper ist jedoch an Vitaminen erschöpft, und Schwäche kann eine Person ständig begleiten. Um das Immunsystem wiederherzustellen, müssen nur einige einfache Punkte beachtet werden:

  1. Psychologische Ruhe Zunächst müssen Sie Stresssituationen vermeiden und Ihren Körper positiv einstellen. Natürlich machen moderne Bedingungen eine Person oft nervös, daher wird es ziemlich schwierig. Um das Nervensystem wiederherzustellen, müssen Sie bei der Arbeit nicht mehr arbeiten und mit unangenehmen Menschen kommunizieren. Es ist notwendig, Stresssituationen zu vermeiden oder mit Ruhe wahrzunehmen.
  2. Voller Schlaf Ein wichtiger Faktor für die Rehabilitation des Körpers nach SARS-Krankheit ist der richtige Schlaf. Es ist notwendig, spätestens 10 Stunden pünktlich zu sein, und vorher muss der Raum befeuchtet oder gelüftet werden.
  3. Fußmassage Massageübungen entspannen und verbessern den Zustand des Körpers und stärken so das Immunsystem. Die Füße haben viele Nervenenden und biologische Punkte für jedes innere Organ, so dass die Massage hilft, die Schwäche zu beseitigen und sich von der Grippe zu erholen. Sie können solche Eingriffe selbst mit Ihren Fingern oder speziellen Eigenschaften durchführen oder einen Termin mit einem Masseur vereinbaren. Die Verbesserung des Körperzustands ist nach einiger Zeit spürbar.
  4. Wasseranwendungen. Solche Maßnahmen helfen auch dem Körper, Schwäche zu beseitigen und die Erholung von SARS zu meistern. Ausflüge in den Pool, ein Bad mit Meersalz oder kontrastierende Seelen wirken sich positiv auf das Nervensystem aus, wirken beruhigend und entspannend. Wenn keine medizinischen Kontraindikationen verfügbar sind, können Sie ins Bad gehen.
  5. Körperliche Aktivität Die Krankheit beansprucht viel Energie und Kraft von einer Person, daher ist es sehr wichtig, sich in der Natur zu entspannen, zu Fuß zu gehen und an der frischen Luft Übungen zu machen. Mit der Verbesserung des Staates können Sie zu einem Tanz- oder Yoga-Kurs gehen.

Ernährung und Vitamine

Schwäche nach der Grippe zu heilen und zu beseitigen, eine wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung. Um das Gleichgewicht der Vitamine wiederherzustellen und den Körper zu stärken, müssen Sie eine große Anzahl von frischem Obst und Gemüse, Kräutern und Lebensmitteln mit einem hohen Proteinindex in das Menü aufnehmen:

  • magerer Fisch;
  • Pflanzenfett;
  • Pilze;
  • Laich;
  • Sonnenblumenkerne oder Nüsse.

Auch zum Ausgleich von Vitaminmangel und zur Beseitigung von Schwäche sind solche Produkte nützlich:

  • frische Säfte;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kakao;
  • grüner Tee;
  • Ingwer;
  • Preiselbeeren;
  • grüne Erbse;
  • Preiselbeeren;
  • Wachteleier;
  • Leber von Tieren oder Vögeln.

Es ist notwendig, die Produkte auf der Mehlzusammensetzung zu reduzieren und sie durch Gebäck aus Vollkornmehl und Kleiebrot zu ersetzen.

Der Konsum von Kakis und Kiwis, die eine große Menge an Vitaminen enthalten, ist für die Wiederherstellung des Körpers des Kindes nach dem Leiden der Krankheit hilfreich. Es ist notwendig, reiche Suppen von der Speisekarte des Kindes auszuschließen und durch Hühnerbrühe zu ersetzen. Es ist auch für Kinder hilfreich, Vitamine-basierte Tees herzustellen, die helfen, Schwäche zu beseitigen und ihre Vitamine aufzufüllen. Zum Beispiel ist eine Abkochung von getrockneten Erdbeerblättern mit Zusatz von Honig und Zitrone eine wirksame Methode zur Gewinnung nach SARS.

Ein wichtiges Kriterium bei der Rehabilitation ist die Verwendung einer ausreichenden Flüssigkeitsmenge.

Wie man sich von der Grippe erholt, wenn man Giftstoffe nicht aus dem Körper entfernt. Ärzte empfehlen, 30 Minuten vor dem Essen ein Glas Wasser ohne Kohlensäure zu trinken. Solche Maßnahmen sind für Kinder sehr wichtig, da sie aufgrund der hohen Temperatur schneller dehydrieren.

Ohne allergische Reaktionen auf Pflanzen ist es möglich, sich mit verschiedenen Infusionen und Abkochungen, die große Mengen an Vitamin C enthalten, zu erholen. Himbeere, Wildrose, Zitrone, Ginseng sind dafür sehr gut. Bei Verwendung einer Mischung aus Honig, Zitrone und Ingwer, die auch zum Grün hinzugefügt werden kann, wird der Vitamin-Haushalt schneller wieder normalisiert.

Medikamente

Um sich von SARS zu erholen, Vitamine aufzufüllen und das Nerven- und Immunsystem zu stärken, wird Folgendes als Grundlage für den therapeutischen Prozess verschrieben:

  1. Nootropika - Cerebrolysin, Piracetam.
  2. Antioxidantien - Mexidol.
  3. Antidepressiva - Sertralin.
  4. Adaptogens - chinesisches Zitronengras, Ginseng.
  5. Aminosäuren - stim.
  6. Vitamine A, E, V.
  7. Magnesium und Kalzium.

Wenn die Grippe durch einen Temperaturanstieg und eine starke Intoxikation gekennzeichnet war, benötigen Kinder und Erwachsene Medikamente, um den Magen-Darm-Trakt zu reinigen. Üblicherweise werden hierfür Enterosorbentien verwendet, von denen die wirksamsten in der Regel in Betracht kommen:

Solche Medikamente sollten nach der letzten Mahlzeit, dh vor dem Schlafengehen, konsumiert werden. Experten empfehlen mehr als 1-2 Tage, diese Medikamente nicht einzunehmen, da sie den Assimilationsgrad nützlicher Komponenten und Vitamine reduzieren können. Die meisten dieser Maßnahmen sind für den Körper des Kindes charakteristisch.

Artikel zu:

1 Kommentar

Es ist möglich, sich nach einer Krankheit ohne Medikamente oder andere körperliche Eingriffe zu erholen und zu erholen. Die moderne Medizin kämpft leider oft nur mit den Folgen der Krankheit, aber tatsächlich muss man nach der Ursache suchen. Heiler können sich nach einer Krankheit ohne Folgen vollständig erholen. Gleichzeitig wird nicht nur der gesamte Körper wiederhergestellt, sondern auch die gesamte Energie eines Menschen kehrt zur Normalität zurück.

Kommentar hinzufügen Antwort abbrechen

Über uns

Krankheiten

Das Kopieren von Materialien ohne Anbringen des aktiven Links ist verboten. Sitemap

Influenza - wie schnell erholen Sie sich von der Krankheit?

Die Folgen einer Influenza-Infektion werden lange Zeit bei Menschen beobachtet, auch nachdem der behandelnde Arzt die Genesung offiziell repariert hat. Daher ist für jeden Patienten eine Erholung von der Grippe erforderlich, unabhängig vom Alter und den individuellen Fähigkeiten des Organismus.

Postvirale Ermüdung oder anderweitige Asthenie erfordern in manchen Fällen eine umfassende Untersuchung und Behandlung mit Medikamenten. Wie Statistiken zeigen, ziehen es die meisten Patienten vor, stoisch alle Symptome und Unannehmlichkeiten der Grippe zu ertragen. Wie Sie den Körper nach einem Virenangriff schnell und korrekt wiederherstellen können, wird in diesem Artikel beschrieben.

Asthenia - Ursachen

Das Astheniesyndrom ist ein Zustand pathologischer Ermüdung und ein völliger Mangel an Vitalität, der auftritt, wenn eine Person die normale tägliche Aktivität aufrechterhält. Bei der Rückkehr ins aktive Leben leidet die Person, die an Grippe erkrankt ist, ständig an Kraft und Energie, Schläfrigkeit und vermindertem Appetit. Die Ursachen für diesen Zustand sind die Erschöpfung der internen Ressourcen und die Verringerung der Schutzkräfte. Der Körper muss dringend rehabilitiert werden, da jede Infektion, einschließlich Grippe, ernste Komplikationen oder chronische Erkrankungen hervorrufen kann.

Symptome von Asthenie

Die Hauptsymptome des asthenischen Syndroms sind:

  • ständige Schwäche und Müdigkeit;
  • ständige Angstgefühle, heißes Temperament, Reizbarkeit;
  • Abnahme oder Appetitlosigkeit;
  • Schlafstörungen, Angstzustände, Schlaflosigkeit in der Nacht;
  • Misserfolge im vegetativen System - Kopfschmerzen, Schwitzen, Herzklopfen, Zittern der Gliedmaßen.

Bei Patienten, die an Grippe erkrankt sind, kommt es häufig zu schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten bei der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems - ein starker Anstieg oder Abfall des Blutdrucks bei leichter körperlicher Anstrengung, ein ursächlicher Anstieg des Herzschlags, Schwindel und ständige Kopfschmerzen.

Das Wärmeregulierungssystem des Körpers kann ebenfalls gestört werden - eine Erhöhung oder Abnahme der Körpertemperatur auf kritische Parameter wird beobachtet, die Gliedmaßen sind kalt oder im Gegenteil, Ohren und Wangen werden rot.

In einigen Fällen können nach einer schweren Grippe Funktionsstörungen des Gastrointestinaltrakts auftreten - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Arten von Lebensmitteln. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im Artikel "Übelkeit nach Grippe".

Daher ist für viele Menschen die Frage, wie schnell sie sich von einer Virusinfektion erholen, nicht nur relevant, sondern auch lebenswichtig.

Erholung von Grippe - gute Ernährung

Die richtige Ernährung ist einer der Hauptfaktoren für die Wiederherstellung der Stärke und die Stärkung der Immunität nach einem harten Virusinfarkt während der Grippe. In der postinfektiösen Periode sollte die Ernährung Folgendes umfassen:

  • frische Obst- und Gemüsesäfte;
  • eine große Anzahl von Gemüse, Salaten, frischem Gemüse;
  • sehr nützliche Äpfel, Bananen, Zitrusfrüchte;
  • Trockenfrüchtekompotte, grüner Tee, Kräuterextrakte;
  • Vollkorngetreide;
  • Kleie Brot;
  • Walnüsse, Kürbiskerne;
  • Honig (wenn nicht allergisch);
  • Milchprodukte (insbesondere Milchprodukte);
  • mageres Fleisch und Fisch.

In einer Zeit, in der Sie nach der Grippe die Stärke wiederherstellen und das Immunsystem stärken müssen, sollten Sie Folgendes von der Diät ausschließen:

  • Kaffee und scharfe Gewürze;
  • Alkohol und Zigaretten;
  • Süßwaren mit viel Zucker und tierischen Fetten;
  • gebratenes Essen;
  • Pasta;
  • Würste und geräuchertes Fleisch;
  • Energiegetränke.

Trinken Sie viel Flüssigkeit - entgiften Sie den Körper

Um den Körper von Giftstoffen zu befreien und die Gesundheit wiederherzustellen, müssen Sie so viel Flüssigkeit wie möglich verwenden:

  • Kräutertees und Aufgüsse von Echinacea, Himbeere, Schwarze Johannisbeere, Hagebutte, Zitronenmelisse, Minze;
  • Kompotte aus Trockenfrüchten und frischen Beeren;
  • Vitamin- und Arzneimittelgebühren und Dekokte zur Verbesserung der durch die Grippe geschwächten Schutzfunktionen des Körpers.

Es ist sinnvoll, 30 Minuten vor einer Mahlzeit sauberes warmes Wasser zu verwenden, um den Körper schnell und effektiv von Giftstoffen zu befreien. Normalwasser wirkt sich positiv auf den Zustand des Magens und des Darms aus und hilft auch dabei, seine Funktionalität wiederherzustellen.

Es ist nützlich, Vitamine zu trinken oder Multivitaminkomplexe zu verwenden. Bei solchen Werkzeugen ist es jedoch wichtig, es nicht zu übertreiben, um keine Allergie gegen die eine oder andere Komponente des Arzneimittels zu verursachen.

Richtiger Schlaf und psychologischer Komfort

In der Zeit nach der Grippe ist es sehr wichtig, ruhig zu bleiben, Stress und nervöse Überanstrengung zu vermeiden und vor allem genügend Zeit für den Schlaf zu lassen. Um sich nach einer Grippe zu erholen, sollte man spätestens um 22 Uhr ins Bett gehen. Gleichzeitig muss im Raum ein besonders komfortables Mikroklima geschaffen werden - im Schlafzimmer sollte die Luft frisch, mäßig feucht und warm sein.

Eine sehr wichtige Rolle bei der Genesung und anschließenden Genesung spielen die Stimmung und das psychologische Wohlbefinden. Um das Nervensystem zu beruhigen, ist es notwendig:

  • vermeiden Sie Stresssituationen;
  • nicht überarbeiten;
  • machen Sie Pausen bei der Arbeit;
  • Kontakt mit unliebsamen Menschen vermeiden;
  • meditieren oder Autotraining verwenden;
  • Freizeit mit Vergnügen verbringen;
  • so viel wie möglich im Freien gehen;
  • Nehmen Sie regelmäßig Wasseranwendungen - besuchen Sie den Pool, die Sauna, nehmen Sie ein Bad mit Meersalz.

Es wird auch empfohlen, Volksheilmittel zu verwenden, um den Körper wiederherzustellen und das Immunsystem zu stärken. Hervorragende Mittel sind Ingwer, Zitrone, Banane und Honig. Die heilenden Eigenschaften dieser Produkte werden seit langem von den Menschen genutzt und dank moderner Wissenschaftler bewiesen, dass sie eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper haben.

Trotz der Tatsache, dass fast alle Erkältungen in der Medizin als leicht verträglich angesehen werden, sind ein schwerer Krankheitsverlauf und eine lange Rehabilitationszeit charakteristisch für Influenza. Daher sollten Personen, die einen Grippevirus-Angriff hatten, bestimmte Regeln und Vorschriften einhalten. So können Sie sich schnell und vollständig von der Krankheit erholen und das Leben wieder voll genießen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, den Artikel "Kann ich die Grippe wiedererlangen" zu lesen.