Otto: Gebrauchsanweisung

Wenn bei einem Patienten Otitis diagnostiziert wird, können Otof-Tropfen verschrieben werden, um Entzündungen in den Gehörgängen zu behandeln, die Ausbreitung der Infektion auf das Innenohr und den akuten Prozessfluss in den chronischen zu verhindern. Die Anwendung der Lösung lindert Schmerzen und Juckreiz bei akuter Otitis, stoppt den Fortpflanzungsprozess schädlicher Bakterien und hilft bei Ohrstauungen und der Entwicklung von Hörverlust bei chronischen Prozessen.

Otof Ohrentropfen

Tropfen zur Instillation in den Ohren Otof auf Basis des lokalen Antibiotikums Rifamycin hergestellt. Diese Substanz wirkt gegen die meisten grampositiven und gramnegativen Bakterien, die infektiös-entzündliche Prozesse im Außen- und Mittelohr verursachen. Das Medikament hat ausgeprägte bakterizide Eigenschaften. Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels zielt auf die Bildung eines einzelnen Komplexes mit dem DNA-abhängigen Bakterium des Erregers der Krankheit ab, der dessen Fortpflanzung verhindert.

Zusammensetzung und Freigabeform

Otofropfen zur Instillation in die Gehörgänge werden in Form einer 2,6% igen Lösung von Rifamycin-Natrium (100 ml Essenz enthält 2,6 g des Wirkstoffs) hergestellt, bei der es sich um eine klare rot-orangefarbene Flüssigkeit handelt. Die Zubereitung wird in 10 ml Glasfläschchen mit einer speziellen Dosierpipette abgefüllt. Die vollständige Zusammensetzung des Arzneimittels ist in der nachstehenden Tabelle dargestellt.

Inhalt in 100 ml, g

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das Antibiotikum Rifamycin-Natrium ist der Hauptwirkstoff des Arzneimittels Otof und gehört zur Gruppe der Ansamycine mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es wird in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, bei der Behandlung akuter und chronischer Entzündungsprozesse infektiöser Natur eingesetzt. Es interagiert mit RNA-Polymerase infektiöser Zellen und stoppt die bakterielle Vermehrung. Die systemische Absorption des Mittels ist unbedeutend, der Wirkstoff wirkt lokal auf den Entzündungsfokus, daher liegen keine Studien zu pharmakokinetischen Parametern vor.

Indikationen zur Verwendung

Otofs Ohrentropfen werden bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen entzündlicher Natur eingesetzt, deren Auftreten mit der Entwicklung einer bakteriellen Infektion zusammenhängt. Die Gebrauchsanweisung enthält folgende Angaben zur Verwendung:

  • Otitis externa;
  • Exazerbation der chronischen Mittelohrentzündung, kann bei anhaltender Perforation oder Schädigung des Trommelfells verwendet werden;
  • akute eitrige Mittelohrentzündung;
  • eitrige Komplikationen nach einer Operation am Mittelohr.

Gebrauchsanweisung

Für die Behandlung einer Mittelohrentzündung mit otof Tropfen wird den Erwachsenen dreimal täglich für jeden Gehörgang ein Tropfen von 5 Tropfen verordnet. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 7 Tage und kann bei Fehlen der gewünschten Wirkung oder bei fortgeschrittener Infektion erhöht werden. Das Behandlungsschema wird vom behandelnden Arzt entwickelt. Bei einer schweren eitrigen Entzündung des Mittelohrs wird das Medikament mit einer Bodenkanüle zum Spülen des Trommelfellhohlraums verwendet oder es wird zweimal täglich für 2-3 Minuten als Turunda im Gehörgang platziert.

Besondere Anweisungen

Bevor Sie die Tropfen verwenden, müssen Sie die Flasche mit dem Medikament auf eine angenehme Temperatur erwärmen, indem Sie sie einige Minuten in der Hand halten, um unangenehme Empfindungen zu vermeiden, wenn kalte Flüssigkeit in das schmerzende Ohr gelangt. Otofs Zubereitung kann hartnäckige Flecken auf der Kleidung oder auf der Kleidung hinterlassen. Wenn Sie dies anwenden, ist es notwendig, das Eindringen des Produkts in die Stoffe zu berücksichtigen und zu verhindern. Mögliche lokale Reaktion, ausgedrückt durch Färbung des Trommelfells in Rosa.

Während der Schwangerschaft

Kontrollierte Studien mit schwangeren Frauen und stillenden Müttern, die das Tool verwenden, wurden nicht durchgeführt. Aufgrund der geringen Bedeutung der systemischen Wirkung auf den Körper kann Otofs Otitis media bei Bedarf vom behandelnden Arzt verordnet werden und die Verwendung kann sinnvoll sein. Die Verwendung des Arzneimittels muss mit dem für die Schwangerschaft führenden Spezialisten vereinbart werden, da die Tropfen zur Gruppe der Ansamycin-Antibiotika gehören.

Für Kinder

Tropfen zur Behandlung von Otitis Otof kann zur Behandlung von Patienten im Kindesalter verwendet werden. Die maximale Dauer des Kurses beträgt eine Woche, in jedes Ohr werden drei Tropfen drei oder drei Mal täglich injiziert, unabhängig vom Alter des Kindes. Bei schweren Entzündungen ist es möglich, die Turunds zwei Mal pro Tag 1-2 Minuten mit dem Medikament zu verlegen, wie vom Arzt verordnet. Vor dem Gebrauch muss die Flasche unter warmem Wasserstrom erwärmt werden.

Nebenwirkungen

Tropfen wirken lokal im Brennpunkt der Entzündung, daher wird die medikamentöse Therapie in jedem Alter des Patienten im Allgemeinen gut vertragen. Laut Bewertungen von Ärzten sind die einzigen Nebenwirkungen bei der Anwendung von Otof einzelne allergische Reaktionen auf Rifamycin oder andere Bestandteile des Arzneimittels. Fälle von Überdosierung wurden ebenfalls nicht erfasst.

Gegenanzeigen

Die einzige Kontraindikation für die Anwendung von Otof ist die Überempfindlichkeit gegen Rifamycin und andere Bestandteile des Arzneimittels. Wenn eine allergische Reaktion auftritt, bei der es sich um einen Hautausschlag handelt, müssen Sie die Therapie abbrechen und Ihren Arzt kontaktieren, um ein Arzneimittel zu wählen, das Otof ersetzt. Es wird nicht empfohlen, die vom Hersteller empfohlene Behandlungsdauer und die Tagesdosis zu überschreiten. Da sich der Zustand des Patienten in dieser Zeit nicht verbessert hat, muss die Diagnose durch die Otoskopie-Methode geklärt werden.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Das Medikament Otofa in Form von Tropfen zur Instillation in die Ohren wird in Apotheken verkauft und ohne ärztliches Rezept abgegeben. Bewahren Sie das Arzneimittel bei Raumtemperatur an einem Ort auf, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Die Haltbarkeit beträgt 3 Jahre ab dem auf der Packung angegebenen Datum.

Analoge

Eine große Auswahl an Medikamenten von Otitis media in Form von Tropfen mit einem anderen Wirkungsmechanismus und Zusammensetzung macht es einfach, ein Medikament zu wählen, das Otof ersetzt, wenn es unwirksam ist (aufgrund eines Fehlers bei der Bestimmung des Infektionserregers) oder aufgrund einer individuellen Unverträglichkeit seiner Bestandteile. Dazu gehören:

Candybiotische Tropfen haben entzündungshemmende, antibakterielle und schmerzstillende Eigenschaften. Die Lösung besteht aus einer Kombination von vier starken Substanzen, von denen ein Antibiotikum hauptsächlich in der HNO-Praxis zur Behandlung akuter Entzündungen des Mittel- und Innenohrs eingesetzt wird. Kontraindiziert bei Kindern unter sechs Jahren, gilt nicht für Verletzungen der Integrität des Trommelfells.

Das Medikament Dropks in Tropfenform ist ein kombiniertes Medikament mit entzündungshemmender und analgetischer Wirkung. Entwickelt für die lokale symptomatische Behandlung von chronischer und akuter Mittelohrentzündung. Durch den Lidocain-Bestandteil wird eine ausgeprägte anästhetische Wirkung erzielt. Es wird nicht für perforiertes Trommelfell verwendet, da die Gefahr besteht, dass Wirkstoffkomponenten in den systemischen Kreislauf gelangen.

Preis Otofa

Kaufen Sie Otofa kann in der nächsten Apotheke sein. Die Bestellung eines Arztes ist hierfür nicht erforderlich, sodass der Kauf über das Internet auf einer speziellen Ressource erfolgen kann. In diesem Fall können Sie die Abgabe des Arzneimittels zu Hause vereinbaren. Die Preisspanne für Drops ist in der nachstehenden Tabelle angegeben.

Otof fällt

Otof lässt die Gebrauchsanweisung fallen

Otofa - ein Medikament zur Behandlung von entzündlichen Prozessen (Otitis) im Mittel- und Außenohr. Es wird auch verwendet, wenn sich im Trommelfell ein Loch (Perforation) befindet, das durch eitrige Mittelohrentzündung verursacht wird.

Zusammensetzung:

Der Hauptwirkstoff der Tropfen "Otofa" ist Natrium-Rifampicin (0,026 g pro 1 ml der Substanz). Ascorbinsäure, Macrogol, Lithiumhydroxid, Kaliumorosulfat sind als Hilfsstoffe in den Tröpfchen enthalten. Ein Teil der Lösung ist destilliertes gereinigtes Wasser.

Freigabeformular:

Tropfen werden in Apotheken in einer Flasche aus dunklem Glas verkauft, die den Inhalt vor Sonnenlicht schützt. In einer Flasche mit 10 Milliliter Lösung. Im Lieferumfang ist eine Dosierpipette enthalten, mit der das Medikament im Ohr bequemer vergraben wird.

Pharmakologische Eigenschaften:

Otofa bezieht sich auf Antibiotika wegen seines Hauptwirkstoffs - Rifampicin. Rifampicin ist ein halbsynthetisches Antibiotikum, das bakterizide Eigenschaften besitzt und die RNA-Synthese beeinflusst. Aufgrund dieses Effekts stoppt es die Vermehrung des Proteins von Bakterien, die die Krankheit verursacht haben. Normalerweise wird Otof nicht für mehr als sieben Tage empfohlen, sodass keine Antibiotikaresistenz entwickelt wird.

Indikationen zur Verwendung:

Dieses Medikament wird sowohl bei verschiedenen Formen der Mittelohrentzündung (eitrig, akut) als auch bei der Otitis externa wirksam sein. Der Vorteil dieser Tropfen ist, dass sie beim Perforieren des Trommelfells verwendet werden können. Otof wird aufgrund seiner bakteriziden Eigenschaften auch während der Rehabilitationsphase nach Operationen am Gehörgang verschrieben.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen:

Eine Kontraindikation ist eine allergische Reaktion auf einen Bestandteil der Tröpfchenzusammensetzung. Eine solche Reaktion kann Juckreiz im Gehörgang, Rötung der Haut, einen Ausschlag im Ohr manifestieren. Otofa kann während der Schwangerschaft verordnet werden, es liegen jedoch keine Daten zur vollständigen Sicherheit während dieser Zeit vor. Eine Überdosierung solcher Tropfen ist unwahrscheinlich, die damit verbundenen Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Gebrauchsanweisung:

Das Medikament wird erhitzt und hält die Flasche 30-40 Sekunden in der Handfläche. Danach werden sie dreimal täglich für Erwachsene (5 Tropfen) und zweimal täglich für ein Kind (drei Tropfen) mit einer Dosierpipette instilliert. Während dieses Vorgangs sollte der Kopf auf die Seite gedreht werden. Sie sollten den Kopf nicht unmittelbar nach der Instillation wenden, warten, bis das Produkt einige Minuten wirksam ist. Dann können Sie sich auf den Rücken legen und die Flüssigkeit einfach aus dem Gehörgang herausfließen lassen.

Lagerbedingungen:

Füllen Sie keine Tropfen in einen anderen Behälter zur weiteren Lagerung. Lagertemperaturabfälle sollten 25 Grad nicht überschreiten.

Verfallsdatum:

Wenn alle Lagerbedingungen erfüllt sind, kann die Flasche drei Jahre gelagert werden.

Analoge:

Normaks sind kompromisslos antibakterielle Mittel, die bei Ohrenentzündungen eingesetzt werden.

OTOFA

Das Ohr fällt um 2,6% in Form einer klaren Lösung von rotgelber Farbe.

Sonstige Bestandteile: Makrogol 400 - 25 g, Ascorbinsäure - 500 mg, Dinatriumedetat - 12 mg, Kaliumdisulfit - 150 mg, Lithiumhydroxid - 135 mg, gereinigtes Wasser - bis zu 100 ml.

10 ml - dunkle Glasflaschen (1) mit Dosierpipette - Packungen aus Karton.

Ein Antibiotikum der Rifamycin-Gruppe, abgeleitet vom strahlenden Pilz von Streptomyces mediterranei. Es hat eine bakterizide Wirkung. Der Wirkungsmechanismus ist mit der Unterdrückung der RNA-Synthese durch die Bildung eines Komplexes mit DNA-abhängiger RNA-Polymerase verbunden.

In geringen Konzentrationen wirkt es gegen Mycobacterium tuberculosis, Staphylococcus spp., Streptococcus spp. (einschließlich Streptococcus pneumoniae), Neisseria gonorrhoeae, Neisseria meningitidis; bei höheren Konzentrationen wirksam gegen Escherichia coli, Proteus spp.

Wirksam gegen Mikroorganismenstämme, die gegen halbsynthetische Penicilline und Cephalosporine resistent sind. Reagiert nicht mit anderen Antibiotika (außer Rifampicin).

Mit der Einführung von / m schnell aufgenommen. Cmax Nach 30 Minuten ist die therapeutische Konzentration 6–8 Stunden lang aufrechterhalten, bei einer 4fachen Erhöhung der Dosis Cmax Sie nimmt 1,5-3 mal zu und ist bei intramuskulärer Injektion höher als bei intramuskulärer Injektion, nimmt jedoch schneller ab. Sammelt sich nicht an. Die Kommunikation mit Plasmaproteinen beträgt 60-70%. Verteilung: Maximale Konzentration - in der Leber, weniger - in den Nieren, Lungen, Aszites und Pleuraflüssigkeit. In den Entzündungsherden lange verzögert. Durchdringt die BBB nicht. Es durchdringt die Plazentaschranke. Metabolisiert, um einen aktiven Metaboliten zu bilden. T1/2 - 2 Stunden Es wird in der Galle (60-90% innerhalb von 8-24 Stunden) in kleinen Mengen von den Nieren ausgeschieden. Im Darm kommt es zu einer teilweisen Resorption, was zu einer längeren Zirkulation im Körper führt. Wenn der Cholestase-Gehalt im Plasma steigt.

Bei topischer Anwendung in Form von Ohrentropfen zeichnet es sich durch eine geringe Aufnahme in den systemischen Kreislauf aus.

Otofa (Otofa ®)

Wirkstoff:

Der Inhalt

Pharmakologische Gruppe

Nosologische Klassifizierung (ICD-10)

3D-Bilder

Zusammensetzung und Freigabeform

100 ml Ohrentropfen enthalten 2,6 g Rifamycin-Natrium, was 2.000.000 IE entspricht; in Fläschchen mit einer Pipette 10 ml.

Pharmakologische Wirkung

Hemmt mikrobielle Zell-RNA-Synthese durch Bildung eines stabilen Komplexes mit DNA-abhängiger RNA-Polymerase.

Pharmakodynamik

Es ist wirksam gegen Staphylokokken, hämolytische Streptokokken, Pneumokokken, Mycobacterium tuberculosis, Meningokokken, Gonokokken; bei höheren Konzentrationen - gegen E. coli, Proteus spp. Beeinflusst Stämme, die gegen halbsynthetische Penicilline und Cephalosporine resistent sind.

Indikationen für das Medikament Otof

Akute und chronische Mittelohrentzündung (auch mit vereinzelten eitrigen Läsionen des Trommelfells und seiner Perforationen), Zustände nach Operationen am Mittelohr.

Gegenanzeigen

Nebenwirkungen

Rosa Farbe des Trommelfells (sichtbar bei Otoskopie).

Dosierung und Verabreichung

Äußerliches Eingraben in den äußeren Gehörgang; Vor dem Gebrauch wird die Flasche erwärmt, indem Sie sie in der Hand halten. 5 Tropfen (für Kinder - 3 Tropfen), dreimal täglich oder zweimal täglich, werden für einige Minuten in den äußeren Gehörgang gegossen. Kurs - 1-3 Tage (nicht mehr).

Vorsichtsmaßnahmen

Kontakt mit Kleidung vermeiden Die Lösung hinterlässt Flecken auf dem Stoff.

Besondere Anweisungen

Rifampicinresistente Stämme können auftreten. Enthält Sulfite.

Lagerungsbedingungen des Medikaments Otof

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Haltbarkeit der Droge Otof

Nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Synonyme für nosologische Gruppen

Preise in Moskauer Apotheken

Bewertungen

Hinterlasse deinen Kommentar

Aktueller Informationsbedarfsindex, ‰

Registrierte Vitalpreise

Otof Registrierungszertifikate

  • Erste-Hilfe-Set
  • Online-Shop
  • Über die Firma
  • Kontaktieren Sie uns
  • Kontakte des Herausgebers:
  • +7 (495) 258-97-03
  • +7 (495) 258-97-06
  • E-Mail: [email protected]
  • Adresse: Russland, 123007, Moskau, st. 5. Hauptleitung, 12.

Die offizielle Seite der Firma radar ®. Die wichtigste Enzyklopädie für Drogen und Apotheken im russischen Internet. Nachschlagewerk von Medikamenten Rlsnet.ru bietet Benutzern Zugriff auf Anweisungen, Preise und Beschreibungen von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln, medizinischen Geräten, medizinischen Geräten und anderen Gütern. Das pharmakologische Nachschlagewerk enthält Informationen zur Zusammensetzung und Form der Freisetzung, zur pharmakologischen Wirkung, Indikationen für die Anwendung, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen zwischen Medikamenten, Verwendungsmethoden für Medikamente, pharmazeutische Unternehmen. Das medizinische Nachschlagewerk enthält die Preise für Arzneimittel und Waren des pharmazeutischen Marktes in Moskau und anderen Städten Russlands.

Die Weitergabe, Vervielfältigung und Verbreitung von Informationen ist ohne die Zustimmung von LLC RLS-Patent nicht gestattet.
Beim Zitieren von Informationsmaterial, das auf der Website www.rlsnet.ru veröffentlicht wird, ist ein Hinweis auf die Informationsquelle erforderlich.

Viel interessanter

© REGISTRIERUNG VON ARZNEIMITTELN VON RUSSIA ® Radar ®, 2000-2019.

Alle Rechte vorbehalten

Die kommerzielle Verwendung von Materialien ist nicht gestattet.

Die Informationen richten sich an medizinische Fachkräfte.

Wie verwendet man Otofs Ohrentropfen?

Verschiedene Erkrankungen der Ohren, insbesondere Ohrenentzündungen, bringen dem Patienten unerträgliche Quälereien, und der Wunsch, ein solches Unglück so schnell wie möglich zu beseitigen, wird für ihn zu einer „festen Idee“. Ich denke, dass diejenigen, die alle „Reize“ der Krankheit selbst erlebt haben, dieser Formulierung zustimmen werden.

Für die Behandlung von Mittelohrentzündung werden verschiedene Methoden und Mittel, sowohl traditionelle Medizin als auch Volksmedizin, verwendet. Voraussetzung für eine solche Therapie ist ein lokaler Effekt auf den Entzündungsherd, der mit Hilfe von Ohrentropfen durchgeführt wird. Zum Beispiel verschreiben Experten oft „Otofa“ -Ohrentropfen, über deren Gebrauchsanweisung wir später sprechen werden.

Tropfen für Ohren "Otofa"

Tropfenohr "Otofa" Rifamycin 2,6% ist ein bakterizides Medikament mit breitem Spektrum. Das Medikament wird auf der Grundlage solcher Bestandteile hergestellt:

  • Rifamycin-Natrium ist das hauptsächliche aktive Element, das durch ein halbsynthetisches Antibiotikum dargestellt wird, das eine bakterizide Wirkung hat.
  • Ascorbinsäure, Natriumedetat, Sulfite, Kaliumdisulfid, Lithiumhydroxid, Wasser - Substanzen, die Hilfsfunktionen erfüllen.

Das Medikament wirkt sich nachteilig auf die meisten Krankheitserreger aus, nämlich:

  1. Staphylococcus.
  2. Streptococcus
  3. Pneumokokken.
  4. Gonokokken
  5. Protei.
  6. Escherichia.

Die therapeutische Wirkung des Arzneimittels besteht darin, mit RNA-Polymerase einen stabilen Komplex zu erzeugen, der die weitere Reproduktion pathogener Mikroflora verhindert.

Aufgrund der Fähigkeit von Otofs Ohrentropfen, verschiedene Erregerstämme zu beeinflussen, die nicht auf andere Antibiotika ansprechen, werden sie zur Behandlung der folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • chronische Mittelohrentzündung;
  • akute Mittelohrentzündung sowie Ruptur der Trommelfellmembran;
  • Otitis des Außenohres.

Zusätzlich werden nach einer Operation im Mittelohr Tropfen aufgetragen, um eine Infektion zu verhindern.

Hilfe Das Medikament ist praktisch sicher, da die einzige zu verwendende Kontraindikation die individuelle Unverträglichkeit der Hauptkomponente Rifamycin ist.

Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass keine klinischen Studien zur Unbedenklichkeit des Arzneimittels während der Schwangerschaft durchgeführt wurden. Werdende Mütter, wie auch echte Mütter in der Stillzeit, werden also im Extremfall verschrieben.

Ohrentropfen "Otof": Analoga

Bevor wir einen Überblick über die Analoga des Arzneimittels machen, erfahren wir zunächst, wie viel "Otof" Ohrentropfen sind.

In Apotheken variiert der Preis je nach Stadt zwischen 180 und 210 Rubel.

Der Preis des Medikaments ist durchaus akzeptabel, insbesondere wenn Sie die Besonderheiten der Verwendung von Tropfen berücksichtigen.

Was also die Analoga von "Otofa" angeht, so gibt es diese Medikamente einfach nicht. In diesem Bereich können Sie nur ein Medikament "Rifogal" auswählen - eine Injektionslösung, deren Wirkstoff auch das Antibiotikum Rifamycin ist.

Es ist jedoch schwierig, es als analog zu bezeichnen, da die Form der Freisetzung völlig anders ist und der Effekt nicht lokal, sondern systemisch ist.

Es ist jedoch immer noch möglich, mit dem medizinischen Präparat "Otof" Tropfen zu sammeln, die hinsichtlich des Mechanismus der therapeutischen Wirkungen ähnlich sind. Dazu gehören:

Ich möchte nur anmerken, dass die oben genannten Medikamente ausschließlich auf anderen Komponenten basieren und nur eine ähnliche Wirkung wie das betreffende Medikament haben.

Achtung! Es wird nicht empfohlen, Analoga selbständig auszuwählen und zur Behandlung von Otitis zu verwenden. Die Verwendung solcher Analoga kann ernste Gesundheitsprobleme verursachen und den Heilungsprozess verzögern.

Zusammenfassend möchte ich noch hinzufügen, dass es keinen Sinn macht, nach einem Ersatz für "Otofa" zu suchen, da die Kosten ungefähr gleich sind, aber es gibt einen "ABER". Ein Analogon und ein Medikament mit ähnlicher Wirkung sind jedoch zwei große Unterschiede.

Die Verwendung von Tropfen "Otof"

Durchgeführte klinische Studien belegen die Wirksamkeit der Behandlung mit diesem Medikament.

Bei Verwendung in den ersten 3 Tagen wird eine Verbesserung des Zustands des Patienten beobachtet.

Es kommt zu einer Verringerung der Stauungen, zur Verringerung der Schmerzen und zur Wiederherstellung des Gehörs.

Die vollständige Erholung erfolgt nach einer vollständigen Behandlung mit Tropfen.

Tragen Sie das Medikament durch Instillation der Substanz im Ohr auf. Ein solches Verfahren ist wie folgt:

  • Sie müssen das Arzneimittel vorab auf Raumtemperatur erwärmen, um keine unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen sowie eine erhöhte Entzündung zu verursachen. Dazu müssen Sie die Flasche einige Zeit in Ihrer Hand halten.
  • Legen Sie den Patienten auf die Seite und tropfen Sie Tropfen in das betroffene Ohr.
  • der Patient muss eine Zeitlang in einer solchen Position liegen, dass das Medikament nicht austritt;
  • Wiederholen Sie dies ggf. mit dem zweiten Ohr.

Das Folgende ist eine schematische Darstellung der Dosierung des Arzneimittels für Erwachsene und Kinder.

Es gibt auch eine andere Möglichkeit, Tropfen zu verwenden. Um dies durchzuführen, müssen Sie eine kleine Menge des Arzneimittels in den Gehörgang gießen und nicht länger als 3 Minuten halten. Danach müssen Sie den Kopf so neigen, dass das überschüssige Medikament aus dem Ohr fließt. Wiederholen Sie dies ggf. mit dem zweiten Ohr.

Hilfe Während der Therapie mit diesem Arzneimittel kann der Patient eine rosafarbene Färbung des Trommelfells feststellen, die nicht erschreckt werden sollte. Das ist normal.

Die Behandlung mit Tropfen "Otofa" sollte 7 Tage nicht überschreiten, sodass eine längere Therapie die Wirksamkeit des Arzneimittels verringern kann.

Verwendung des Medikaments bei eitriger Otitis

Tropfen "Otofa" können auch zum Waschen der Ohrmuschel verwendet werden.

Typischerweise wird dieses Applikationsverfahren für die eitrige Form der Mittelohrentzündung und für die schweren Formen dieser Erkrankung vorgeschrieben.

Dieses Verfahren wird von einem Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde mit einem speziellen Instrument für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - der Kanüle - durchgeführt.

Die Kanüle ist ein medizinisches Instrument, bei dem es sich um eine gebogene kurze Röhre handelt. Bei der Durchführung der Manipulation wird das gebogene Ende des Instruments durch den Spalt des Trommelfells in den getrommelten Raum eingeführt. Als nächstes wird unter dem Druck der Spritze ein Medikament injiziert, das die eitrigen Massen wegwäscht.

Nach der Manipulation wird das Ohr mit einer Sonde für das Ohr mit Watte oder Absaugen der Flüssigkeit getrocknet, wiederum mittels einer Kanüle, die mit der elektrischen Pumpe verbunden ist.

Dieses Verfahren zu Hause sollte nicht einmal versuchen, es auszuführen. Es ist besser, einem qualifizierten Arzt zu vertrauen.

Hilfe Die Besonderheit der Tropfen ist, dass sie auch dann verwendet werden können, wenn die Integrität des Trommelfells beschädigt ist, was die meisten anderen Formulierungen dieser Form nicht rühmen können.

Ohrentropfen "Otofa": Bewertungen

Nach der Analyse vieler Reviews in verschiedenen Foren können wir feststellen, dass sich die Tropfen von Otofa tatsächlich bei der Behandlung von Otitis als wirksam erwiesen haben.

Kommentare zum Medikament sind überwiegend positiv.

Zahlreiche Bewertungen von Otofa-Ohrentropfen für Kinder weisen auch auf die Beliebtheit dieses Arzneimittels bei der Behandlung der Krankheit im Kindesalter hin.

Der einzige Nachteil, den alle Benutzer bemerken, ist vielleicht die helle Farbe und die Unmöglichkeit, mit Medizin verschmutzte Gegenstände zu waschen.

Meiner Meinung nach ist dies jedoch nichts im Vergleich zu den Beschwerden, die während einer Krankheit auftreten, insbesondere wenn Kinder krank sind.

Hier sind einige Aussagen von Menschen, die mit diesem Medikament behandelt werden:

Natalya: „Vor einigen Jahren wurden wir durch Tropfen von Otof sehr gerettet, als sich der Sohn über Ohrenschmerzen beklagte. Er war damals 3 Jahre alt. ENT uns hat dieses Medikament verschrieben. Wir haben sofort gekauft und angefangen zu benutzen. Das Ergebnis war bereits für zwei bis drei Tage der Behandlung, ich erinnerte mich nicht mehr an Ohrenschmerzen. Nach diesem Vorfall werden in der Erste-Hilfe-Ausrüstung definitiv nicht gestartet, nur für den Fall. “

Irina: "Tropfen von" Otofa "sind immer bei mir, weil Otitis mich regelmäßig schmerzt. Zu einer Zeit wurden mir diese Tropfen von meinem Arzt geraten, und jetzt komme ich nicht ohne sie aus, besonders mit einer eitrigen Form. Sobald ich anfange zu tropfen, ist fast am Tag 2 eine deutliche Verbesserung des Gehörs und des Zustands zu verzeichnen. Nur eine Sache ist beunruhigend - die thermonukleare Farbe des Ohrs nach dem Eintropfen, aber dies ist nicht das Wichtigste, wenn das Ziel eine schnelle Genesung ist. “

Die Gesundheit des Menschen ist sein wahrer Reichtum, der als Augapfel erhalten bleiben muss. Jede Selbstbehandlung und Selbstauswahl von Medikamenten kann verschiedene gefährliche Konsequenzen nach sich ziehen. Als Erstes müssen Sie einen HNO-Arzt aufsuchen.

Der Spezialist wählt das erforderliche Behandlungsschema und die erforderlichen Medikamente unter Berücksichtigung der Entwicklung der Krankheit und der Eigenschaften des Körpers aus. Solche Maßnahmen ermöglichen eine schnelle Genesung und die Möglichkeit, sich vor Komplikationen zu schützen.

Offizielle Anweisungen für die Verwendung von Tropfen oder Tropfen für Kinder und Erwachsene sowie Analoga

Die erfolgreiche Beseitigung von Ohrenerkrankungen ist ohne Arzneimittel mit bakterizider und antibakterieller Wirkung nicht möglich. Otofrophen sind in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde aufgrund ihrer Effizienz und ihres niedrigen Preises bekannt. Die Gebrauchsanweisung von Otaf weist darauf hin, dass sie viele Ohrenprobleme bewältigen - von Otitis bis zu Verletzungen des Trommelfells.

Beschreibung und Zusammensetzung

Das Medikament enthält 2,6 Gramm Rifamycin-Natrium. Dies ist ein Rifampicin-Antibiotikum. Er kämpft gegen schädliche Mikroorganismen, die Infektionen in den Ohren verursachen. Neben der Hauptkomponente umfasst das Präparat: Disulfit von aktivem Kalium, Lithiumhydroxid, Edetat-Dinatrium, konzentrierter Ascorbinsäure, Wasser und Makrogol 400. Aufgrund ihres Einflusses auf die RNA-Polymerase verlangsamt sich die Vermehrung von Bakterien.

Das Medikament wird in Flaschen mit einer Pipette abgegeben. Es hat eine orange Farbe, die für die topische Anwendung verwendet wird. Es verhindert die Ausbreitung von Bakterien, tötet Mikroorganismen, die Probleme mit dem Außen- und Mittelohr verursachen.

Die Form der Freisetzung des Arzneimittels

Die Form der Freisetzung des Arzneimittels - 2,6% fällt, hat die Form von transparentem orange-rötlichem Wasser. Andere Formen - Tabletten oder Flüssigkeit in Form von Nasentropfen - werden nicht hergestellt. In einer Standardflasche aus dunklem Glas, verpackt in Folie und verkorkelt, befinden sich 10 Milliliter Flüssigkeit. Ohrentropfen sind in einem Karton verpackt. Daneben befindet sich eine Dosierpipette, die eine bequeme Anwendung garantiert.

Was ist das Prinzip?

Das Medikament hat eine starke antibakterielle Wirkung. Die Hauptkomponente - Rifamycin - beeinflusst die Bildung eines Komplexes mit DNA-abhängiger RNA-Polymerase, wodurch das Wachstum von Bakterien gestoppt wird. Es ist üblich in der otolaryngologischen Praxis. Entzündliche Infektionen der Natur werden neutralisiert.

Das Medikament beeinflusst den Blutfluss nicht und hat keine komplexe Wirkung, daher ist es absolut ungefährlich für die Verwendung. Es bekämpft Mikroben, die eine Immunität gegen antibakterielle Substanzen (im Zusammenhang mit Penicillinen) entwickelt haben.

Einige Tage nach der Einnahme des Medikaments hört der Entzündungsprozess vollständig auf, der Allgemeinzustand ist normalisiert.

Hinweise zur Zulassung

Das Medikament hat viele Indikationen für die Verwendung. Sein Hauptzweck ist die Behandlung von Otitis. Das Werkzeug ist zugewiesen:

  • mit akuter und chronischer Otitis während der Exazerbation;
  • für Verletzungen, die mit der Gesundheit des Trommelfells verbunden sind;
  • zur Erholung nach chirurgischen Eingriffen an den Ohren;
  • bei eitrigen Erkrankungen des Trommelfells.

Otofa eignet sich zur Rehabilitation nach Operationen am Trommelfell sowie für verschiedene Eingriffe im Bereich des Gehörgangs. Einige Ärzte verschreiben ein Mittel gegen die infektiöse Rhinitis. Tropfnase ist trotzdem nicht ratsam. Otofa behandelt Erkrankungen der HNO-Organe.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Es gibt keine bemerkenswerten klinischen Reaktionen auf das Medikament, da es nicht mit Blut interagiert. Das Gerät darf bei einer Allergie gegen die Bestandteile des Arzneimittels keine Resistenz gegen Rifampicin einnehmen. Es ist nicht für die Anfälligkeit für allergische Rhinitis verschrieben. Mittel dürfen nicht mitgenommen oder für Injektionen verwendet werden. Keine anderen Gegenanzeigen gefunden.

Otof hat die folgenden Nebenwirkungen:

  • Reizung und Ausschlag an der Epidermis im Ohr;
  • Krätze;
  • brennendes Gefühl;
  • Färbung des Trommelfells in einer roten Tönung (ist während der Otoskopie erkennbar).

Wenn Symptome auftreten, hören Sie auf, die Tropfen zu verwenden. Der Empfang kann bei Patienten mit Schwefelintoleranz Überempfindlichkeit verursachen. Die Einnahme des Arzneimittels ist verboten. Das Medikament beeinflusst die Reaktionsgeschwindigkeit beim Autofahren oder anderen Fahrzeugen nicht.

Negative Effekte wie Dysbiose und Hemmung der lokalen Immunität (durch Antibiotika) werden nicht beobachtet. Kinder haben allergische Manifestationen - Reizung der Epidermis. Dann sollte der Empfang unterbrochen werden.

Anwendung

Das Medikament wird auf Rezept freigesetzt. Verwenden Sie es nur für den lokalen systematischen Gebrauch. Vor der Verwendung der betreffenden Tropfen wird empfohlen, die Flasche mit den Händen zu reiben, damit die Temperatur der Flüssigkeit steigt. Dies minimiert die unangenehmen Empfindungen, wenn eine kalte Substanz in das Ohr gelangt. Wenn Sie das Produkt häufig in abgekühltem Zustand tropfen lassen, kann dies die Gesundheit beeinträchtigen.

Ärzte empfehlen keine Monotherapie mit Tropfen länger als 7 Tage. Andernfalls werden resistente Stämme schnell ausgewählt. Die Fortsetzung der Behandlung ist nur nach Absprache mit dem Arzt möglich. Zwischen den Empfangsmitteln sollte das gleiche Zeitintervall liegen.

Da das Medikament dazu neigt, bleibende Flecken auf dem Stoff zu hinterlassen, ist es erforderlich, dass es nicht mit Haut und Kleidung in Kontakt kommt. Die Behandlungszeit wird durch die Art der Erkrankung und ihren Schweregrad bestimmt. Das Medikament ist nützlich, wenn die Paukenhöhle durch die Dachkanüle gespült wird. Gießen Sie es unter Druck nicht zu empfehlen. Wenn die Wirkung nach einer Zehntage-Medikation nicht auftritt, sollten Sie die allgemeine Behandlungsstrategie mit Ihrem Arzt überprüfen. Tropfen sollten jeden Morgen und vor dem Schlafengehen verwendet werden.

Anwendungsregeln und Dosierung bei Erwachsenen

Das Empfangsregime wird individuell von einem Arzt ausgewählt. Nach Untersuchung des Krankheitsverlaufs und der individuellen Unverträglichkeit der Bestandteile der Zusammensetzung schreibt der Fachmann die zulässige Dosis vor. Erwachsene fallen morgens, nachmittags und abends - 5 Tropfen. Die offiziellen Anweisungen enthalten detaillierte Anweisungen zur Verwendung.

Die Flasche wird geöffnet und die Folie an der Zunge gezogen. Nehmen Sie die Verpackung und den Korken ab und setzen Sie eine Pipette auf, die vom Deckel befreit ist. Tropfen werden in das Ohr gegossen, lenken leicht den Lappen ab, halten Sie den Kopf für 5 Minuten geneigt. Zu diesem Zeitpunkt auf den Rücken zu drehen ist unerwünscht. Dann lassen Sie Tropfen, die nicht im Gehörgang eingeschlossen sind, natürlich fließen. Falls erforderlich, wiederholen Sie die Operation für das andere Ohr. Es ist unmöglich, Tropfen in die Nase zu graben. In den meisten Fällen wird die Anwendung vorbehaltlich der Anweisungen von Erwachsenen und Kindern gut vertragen.

Wie kann ich Otof Droge für Kinder einnehmen?

Obwohl der Hersteller die Altersgrenze für Kinder nicht erwähnt, muss bedacht werden, dass der Arzt vor der Einnahme des Arzneimittels eine Untersuchung durchführen sollte. Vor der Verwendung von Tropfen für Kinder muss ein Facharzt konsultiert werden. Wenn Sie Schmerzen in den Ohren und verstopfte Nase haben, wenden Sie sich sofort an einen HNO-Arzt. Er wird das Medikament je nach Art der Krankheit auswählen.

Otofu wird Kindern ohne Altersbeschränkung verschrieben, berücksichtigt aber gleichzeitig Alter und Gesundheitszustand. Bei Kindern beträgt die empfohlene Dosis zweimal täglich 3 Tropfen in das betroffene Ohr. Das Werkzeug kann in das Ohr eingegraben oder eingegossen werden und dann den Überschuss mit einem saugfähigen Tuch entfernen.

Wenn der Effekt nach 2-3 Tagen nicht vorhanden oder nicht ausgeprägt ist, ist es sinnvoll, die Dosierung und die Strategie der Therapie nach Rücksprache mit Ihrem Arzt zu überprüfen. Wenn bei Kindern Nebenwirkungen auftreten, wird die Abhilfe dringend abgebrochen. Die maximale Kursdauer für Kinder beträgt maximal 7 Tage.

Aufnahmemöglichkeiten für Schwangere und Stillende

Es wurden keine Studien zu Verletzungen schwangerer Frauen und stillender Frauen durchgeführt. Aufgrund des Fehlens klinischer Daten sollte die Verwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit begrenzt sein. Das Medikament wird verschrieben, wenn der Nutzen für die Frau höher ist als das Risiko für das Kind. Wenn beschlossen wurde, das Medikament während der Stillzeit einzunehmen, sollte das Stillen während der Anwendung von Otofa unterbrochen werden.

Das Tool wird von Kursen besucht, unmittelbar nach dem Verbessern des Wohlbefindens wird der Empfang gestoppt.

Überdosis

Da das Medikament nur wenig in den systemischen Kreislauf aufgenommen wird, ist eine Überdosierung unwahrscheinlich. Die empfohlene Dosis zu überschreiten ist schwierig. Aus diesem Grund wurden keine negativen Reaktionen gemeldet. Bei einer negativen Reaktion muss dringend ein Arzt konsultiert werden. In einigen Fällen überwiegt der Schaden durch Überdosierung die potenziellen Vorteile, die Hersteller versprechen, zu senken.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln wurden nicht untersucht. Es ist verboten, das Medikament zusammen mit topischen Medikamenten zu verwenden, da andernfalls chemische oder physikalische Inkompatibilität möglich ist.

Wenn das Medikament in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben wird, sollten Sie mindestens eine halbe Stunde warten, bevor Sie das nächste Medikament einnehmen.

Wie und wie viel können Sie einlagern?

Die Haltbarkeit der Tröpfchen nach dem Öffnen beträgt 3 Jahre, vorbehaltlich der Einhaltung aller Lagerungsregeln. Die Verwendung des Arzneimittels nach Ablauf dieser Frist kann nicht nur unwirksam sein, sondern auch gesundheitsgefährdend sein.

Es wird empfohlen, die Tropfen in der Originalverpackung bei einer Temperatur von bis zu 25 Grad an einem von Kindern entfernten Ort aufzubewahren. Es ist notwendig, es vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Nach Abschluss des Kurses muss die Durchstechflasche ohne Rücksicht auf die Wiederverwendung verworfen werden, da ihr therapeutisches Potenzial möglicherweise erschöpft ist. Sie können das Arzneimittel im Kühlschrank aufbewahren.

Was sind Analoga?

Das Tool hat viele Analoga. Das beliebteste Ersatzwerkzeug ist Otipaks. Es gibt immer noch Streit darüber, welche Medikamente die beste Wirkung haben. Im Vergleich zu Otof hat Otipaks eine stärkere betäubende Wirkung. Aufgrund des hohen Gehalts an Lidocain birgt seine Verwendung das Risiko von Allergien. Das Instrument kann nicht bei chronischer Otitis, Trauma des Trommelfells verwendet werden. Es lindert nur das Ödem und betäubt es, während Otofa bei der Behandlung der meisten Otitis pathogenetisch wirkt.

Otofs bekannte Analoga:

  • Normaks ist ein Mittel gegen äußere, durchschnittliche und innere Otitis. Ernennung zur Rehabilitation nach Ohrverletzungen, Operationen und Extraktion von Fremdkörpern. Tropfnotwendigkeit von einer Woche bis zwei.
  • Polydex ist ein Breitbandmedikament. Ein komplexes Mittel, das den Pyocyanic Stick und gramnegative, grampositive Bakterien hemmt. Es hat entzündungshemmende und antiallergische Wirkungen. Es ist für Ekzeme des äußeren Gehörgangs Otitis vorgeschrieben. Es ist unwirksam bei Viren, Anaerobier und pathogenen Pilzen. Nehmen Sie das Medikament sollte 6-8 Tage sein.
  • Candibiotikum - ein Mittel zur lokalen Anwendung, das analgetisch, entzündungshemmend und bakteriostatisch wirkt. Zerstört den Pilz, Bakterien, Viren, Spirochäten. Die Behandlung dauert 5-7 Tage.
  • Tsipromed ist ein wirksames Medikament gegen Darm, Pseudomonas, Hemophilus bacilli, Chlamydia, Salmonella, Mycobacterium. Es wird bei eitrig-entzündlichen HNO-Erkrankungen verschrieben. Es wird bis zur vollständigen Erholung genommen, nachdem der Kurs noch einige Tage fortgesetzt werden sollte.
  • Sofradex - wird zur Korrektur von Otolaryngologie und Ophthalmologie verwendet. Unterscheidet sich gegen juckreiz Es hat eine analgetische Wirkung, stoppt Entzündungen. Geeignet für Kinder
  • Ophtamirin - ein Werkzeug mit starker antibakterieller Wirkung. Entfernt erfolgreich Otitis media. Es gibt keine nachteiligen Körperreaktionen auf die Anwendung. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren.

Zusätzlich zu ihnen kann das Medikament durch Evamenol, Otisol, Dropleks, A-Cerumen, Anauran, Rinorus ersetzt werden. Obwohl die Medikamente ähnlich sind, können sie nicht als pharmakotherapeutische Äquivalente angesehen werden, da sie sich in ihrem Wirkprinzip, ihrer Wirkung auf den Körper und den Nebenwirkungen unterscheiden.

Ein nicht autorisierter Ersatz ist verboten - es lohnt sich, mit dem behandelnden Arzt darüber zu sprechen. Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit gefährden.

Otof: Anwendungsmerkmale bei Kindern und Erwachsenen

Otofa ist ein antibakterieller Wirkstoff mit lokaler Wirkung. Das Medikament ist in Form von Ohrentropfen erhältlich und zur Behandlung entzündlicher Prozesse der Hörorgane bestimmt. Es gibt keine Altersgrenze für die Verwendung der Lösung. Der Artikel beschreibt detaillierte Anweisungen zur Verwendung von Otof Ear Drops für Erwachsene und Kinder.

Zusammensetzung von Otof Ear Drops

Der Hauptwirkstoff in der Zusammensetzung der Tropfen Otofa - Rifamycin. Dies ist ein antibakterieller Wirkstoff, der bei niedrigen Dosen bakteriostatisch wirkt und bei großen Dosen bakterizid wirkt. Die Substanz ist wirksam gegen Staphylokokken, Streptokokken, Bazillen und gramnegative Bakterien. Der Nachteil ist, dass der Patient schnell eine Abhängigkeit vom Antibiotikum entwickelt.

Die Menge an Rifamycin-Natrium in der Zubereitung beträgt 2,6 g, was 2.000.000 IE (internationale Einheit) entspricht.

Hilfskomponenten in der Zusammensetzung von Otof-Tropfen:

  • Macrogol 400 - Hilfssubstanz, Grundlage für verschiedene Darreichungsformen;
  • Nartia Edetate ist ein Konservierungsmittel;
  • Lithiumhydroxid - Lebensmittelkonservierungsmittel;
  • Kaliummetabisulfit - Nahrungsergänzungsmittel, Medikamentenfüller;
  • Ascorbinsäure;
  • gereinigtes Wasser.

Pharmakologische Merkmale des Arzneimittels

Otof-Ohrentropfen sind zur topischen Anwendung vorgesehen. Die bakteriostatische Eigenschaft, die das Wachstum pathogener Mikroorganismen verlangsamt, beruht auf der Fähigkeit des Arzneimittels, an die mikrobielle DNA zu binden und Komplexe zu bilden.

Bei Verwendung hoher Konzentrationen des Antibiotikums führt dies zum vollständigen Tod des Infektionserregers.

Otofa Rifamycin wirkt lokal auf die Schleimhaut und konzentriert sich in Weichteilen. Die Aktivität dauert 8-12 Stunden und die relativ empfindliche Mikroflora - 24 Stunden. Tropfen sind wirksam bei Infektionen des Mittel- und Außenohrs.

Neben der schnellen Eingewöhnung an das Medikament ist auch eine schnelle Selektion antibiotikaresistenter Bakterienstämme möglich. Daher wird eine Therapie mit Ohrentropfen nicht länger als 7 Tage empfohlen.

Eine kleine Menge der Substanz dringt in das Blutplasma ein und wird durch die Nieren durch Urin und Leber mit Galle aus dem Körper ausgeschieden.

Hinweise zur Verschreibung von Otof-Tropfen

Das Medikament wird Patienten mit infektiös-entzündlicher Pathologie der Hörorgane und mechanischen Schäden an den Weichteilen und Schleimhäuten der Ohrmuschel als Rehabilitationstherapie nach Operationen in der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde verschrieben.

Indikationen zur Verwendung:

  • akute Otitis media und chronische Otitis - entzündliche Pathologie des äußeren Gehörgangs;
  • akute und chronische Mittelohrentzündung im akuten Stadium - Schmerzen in den Ohren, Eiterausfluss, hohe Körpertemperatur;
  • Perforation des Trommelfells - Risse oder Löcher in der Membran (dünne Haut, die das Mittelohr und den Gehörgang trennt);
  • die Rehabilitationsphase nach der Operation der Hörorgane.

In diesen Fällen sind die Tropfen kontraindiziert

Bei lokaler Verabreichung hat das Medikament ein Minimum an Kontraindikationen.

Das Medikament wird nicht für individuelle Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile verschrieben.

Das Antibiotikum wird auch Patienten mit schweren Allergien nicht verschrieben.

Die Ernennung von Otof-Tropfen während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, da eine geringe Menge der Substanz die hämatogene und die Plazentaschranke durchdringt. In diesem Fall hat der Stoff eine teratogene Wirkung (führt zu Defekten des Fötus). In der geburtshilflichen Praxis werden jedoch für schwangere Frauen Tropfen nach strengen Indikationen verschrieben, wenn eine alternative Behandlung nicht wirksam ist.

Verschreiben Sie keine Tropfen während der Stillzeit, da diese leicht in die Muttermilch übergehen.

Dosierungsschemata für Kinder und Erwachsene

Laut Anwendungsleitfaden werden Ohrentropfen für einen Zeitraum von nicht mehr als einer Woche verordnet. Erwachsene Patienten werden dreimal täglich 5 Tropfen in den Gehörgang injiziert. Auch ein Medikament aus dem Alter von 16 Jahren kann als Lösung zum Waschen der Paukenhöhle mit einer Dachkanüle (dünner Schlauch mit Reservoir) verwendet werden.

Otofa für Kinder werden 3 mal täglich 3 Tropfen auf das betroffene Ohr verschrieben. Es ist wichtig, dass die letzte therapeutische Manipulation unmittelbar vor dem Schlafengehen durchgeführt wurde. Dies lindert die Schwere des Schmerzsymptoms und sorgt für eine ruhige und hochwertige Nachtruhe.

Kinder und Erwachsene können die Lösung nicht nur begraben, sondern auch ins Ohr gießen. Dazu wird die Menge des Arzneimittels, die der behandelnde Arzt bestimmt hat, in den Gehörgang injiziert. Die Manipulation wird zweimal täglich durchgeführt. Die Lösung wird um einige Minuten verzögert, dann liefert sie eine natürliche (physiologische Leistung).

Regeln für das Fallenlassen von Ohrentropfen:

  1. Wärmen Sie die Flasche vor dem Gebrauch in einer komprimierten Handfläche oder in einem Wasserbad mit einer Temperatur von 36 bis 37 ° C auf.
  2. Ziehen Sie das Ohr mit einer Hand nach oben und zurück. Wenn dies ein Kind unter 2 Jahren ist, müssen Sie es nach unten und nach hinten ziehen.
  3. Geben Sie die erforderliche Menge an Medikament in den Gehörgang, damit dieser durch die Außenwand in das Ohr eindringt.
  4. Führen Sie einen kleinen Wattestäbchen in die Ohröffnung ein.
  5. Befestigen Sie den Kopf für 10-15 Minuten leicht in die seitliche Position.

Wenn sich eitriger Ausfluss in den Ohren befindet, muss der Gehörgang vor der Einführung des Medikaments gereinigt werden. Verwenden Sie für diese Zwecke eine 3% ige Lösung von Wasserstoffperoxid. Lassen Sie im Ohr einige Tropfen (5-7) des Desinfektionsmittels tropfen und erwärmen Sie es. Dann trocknen Sie die Passage vorsichtig mit Baumwollflagellen ab. Die Verwendung von Wattestäbchen ist strengstens verboten, um Verletzungen des Trommelfells und anderer Hörorgane zu vermeiden.

Die Gebrauchsanweisung otof drops für Kinder sieht die Ernennung eines Arzneimittels ab den ersten Lebenstagen vor.

In einigen Fällen, in denen die Gefahr einer Ausbreitung der Infektion im Bereich der Eustachischen Röhre besteht (der Kanal, der das Mittelohr und den Rachen verbindet), können Otoff-Tropfen in die Nase des Kindes verordnet werden. Das Standard-Behandlungsschema besteht aus 3 bis 3 Tropfen in der Nasenpassage, die 5-7 Tage dauern.

Mögliche Nebenwirkungen und Anzeichen einer Überdosierung

Bei der Verwendung von Otof-Tropfen können allergische Nebenreaktionen lokaler Natur auftreten:

  • juckende Schleimhaut;
  • Kribbeln;
  • geschwollen;
  • Hyperämie des Trommelfells;
  • Hautausschlag auf der Haut der Ohrmuschel.

Da die Ohrentropfen orange sind, kann das Trommelfell rosa oder orange werden, was bei der Untersuchung (Otoskopie) deutlich fixiert ist.

Da der Arzneistoff praktisch nicht in den allgemeinen Blutkreislauf aufgenommen wird, sind Überdosierungssymptome im Zusammenhang mit einer Vergiftung des Körpers unwahrscheinlich.

In seltenen Fällen, wenn Tropfen im Hals in die Organe des Gastrointestinaltrakts eindringen, kann es zu Übelkeit, Sodbrennen, Erbrechen und Magenschmerzen kommen.

Freigabeformular und spezielle Anweisungen

Das Medikament ist in Form von Ohrentropfen erhältlich (in Form von Gel und Creme ist nicht erhältlich). Im Aussehen ist es eine klare Flüssigkeit mit leuchtend rot-oranger Farbe. Normalerweise ist die Flüssigkeit nicht trüb, enthält keine zusätzlichen Einschlüsse in Form von Flocken oder Sediment.

Die Lösung wird in Flaschen aus getöntem, gelbem Glas gegossen. Fassungsvermögen 10 ml. Das Medikament wird in einem Karton in Höhe von 1 Stück verkauft. zusammen mit einer Messpipette und Gebrauchsanweisung.

Seit der Freisetzung wird das Medikament 3 Jahre gelagert. Die Haltbarkeit nach dem Öffnen beträgt 6 Monate.

Trotz der Tatsache, dass das Medikament importiert wird (Hersteller Frankreich), steht sein Wert Käufern verschiedener sozialer Segmente zur Verfügung. Der Durchschnittspreis beträgt 182 Rubel.

In ihrer Wirkung ähnliche Drogen wie Otof

Die pharmazeutische Industrie produziert Analoga von Otof-Tropfen:

  1. Anauran - ein kombiniertes Antibiotikum. Wirkt antimikrobiell und anästhetisch. Das Medikament beseitigt schnell Schmerzen und Juckreiz. Indikationen - akute und chronische Mittelohrentzündung, chirurgische Eingriffe bei der Behandlung von Hörorganen.
  2. Candibiotikum ist ein komplexes antibakterielles Medikament, das lokal analgetisch, antiallergisch und entzündungshemmend wirkt. Weisen Sie Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren zu.
  3. Tsiprofarm - ein antimikrobieller Wirkstoff mit einem breiten Wirkungsspektrum. Ordnen Sie infektiösen und entzündlichen Prozessen der Ohren und Augen zu. Dargestellt mit 1 Lebensjahr.
  4. Okomistin - Antiseptikum, verwendet in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Augenheilkunde. Zuweisung als Teil einer komplexen Therapie bei der Behandlung von Mittelohrentzündungen verschiedener Ursachen. Weisen Sie Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren zu.

Otofrops mit Otitis haben im Vergleich zu anderen Medikamenten eine Reihe von Vorteilen. Sie sind sicher bei der Behandlung von Mittelohrentzündung bei Patienten jeden Alters. Das Gerät hat ein Minimum an Nebenwirkungen und Kontraindikationen und ist vom Körper gut verträglich.