Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem 2 Monate alten Baby?

Heutzutage ist eine laufende Nase eines der häufigsten Symptome, die aufgrund verschiedener Faktoren auftreten können, sei es durch zu trockene Luft oder durch Viren, Bakterien und Allergene. Durch das Ausscheiden von Schleim versucht der Körper, die nachteiligen Auswirkungen der Umwelt zu bewältigen und sich selbst zu schützen. Laut Statistik verbringt eine Person in ihrem Leben etwa drei Jahre lang mit einer verstopften Nase, während Sie im Laufe des Jahres bis zu zehnmal krank werden können.

Merkmale der Krankheit

Dadurch kommt es zu Ödemen, die ein freies Atmen verhindern. In der Folge verdickt sich der Ausfluss aufgrund der Anhäufung von weißen Blutkörperchen, die im Kampf gegen die Krankheit helfen. Bei allergischen Reaktionen wird die Verstopfung der Nase durch biologisch aktive Substanzen gefördert, die während des Entzündungsprozesses zu synthetisieren beginnen.

Es gibt die Meinung, dass die Stauung von selbst kommt und es nicht notwendig ist, sie zu behandeln. Allerdings nehmen Ärzte diese Position nicht ein, da eine laufende Nase meistens ein Symptom und keine eigenständige Krankheit ist. Um die Ursache zu ermitteln, müssen Sie auf andere Beschwerden achten und sich von einem Spezialisten beraten lassen.

Es ist auch erwähnenswert, dass das Niesen ein Schutzreflex des Körpers ist, der Sie vor schädlichen Mikroben bewahrt, so dass Sie ihn nicht zurückhalten müssen. Es ist nicht hygienisch, auf Stoff-Taschentüchern ein Zeichen zu setzen, da Sie auf diese Weise ständig mit Mikroben in Kontakt kommen, und es ist besser, Einweg-Servietten zu verwenden.

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten für diese unangenehme und lästige Krankheit, aber es kommt vor, dass bei einem Säugling eine laufende Nase aufgetaucht ist, wenn die wichtigsten Mittel, die Sie verwenden, dafür kontraindiziert sind.

Wie funktioniert die Krankheit bei Kindern?

Bei einem Säugling kann eine geringfügige Belästigung für einen Erwachsenen schwerwiegende Folgen haben, da der Körper eines ungeborenen Kindes noch keine ausreichende Immunität entwickeln kann und nicht zur Selbstheilung geeignet ist. Außerdem weiß das Baby nicht, wie man es zeigen soll, und kann den Eltern nicht erklären, worum es geht. Gleichzeitig werden der Geruchssinn, der Appetit und der Schlaf des Neugeborenen gestört, was sowohl für sich als auch für Mama und Papa viele Probleme bereitet. Die Schleimhaut der Nase schwillt besonders in den ersten zwei oder drei Tagen stark an, so dass Sie sofort einen Arzt konsultieren müssen, wobei die ersten Symptome auftreten, so dass er die Ursache der Erkältung feststellt.

Vor dem Eintreffen des Spezialisten, der die notwendige Behandlung vorschreibt, ist es empfehlenswert, dem Kind warme Stiefeletten zu tragen, da an der Ferse spezielle Reflexzonen mit der Nase verbunden sind.

Wir behandeln eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 2 Monaten richtig

Es wird vermutet, dass eine laufende Nase während der Woche von selbst verschwinden kann. Dies gilt jedoch für Erwachsene, die nicht unter besonderen Schwierigkeiten leiden. Wenn Sie verantwortungsbewusst mit dem Thema akute Rhinitis umgehen, kann dies in drei Tagen geheilt werden. Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht die Möglichkeit haben, einen Kinderarzt zu kontaktieren, können Sie versuchen, eine Erkältung zu Hause zu heilen.

Der moderne Markt bietet verschiedene Produkte für kleine Kinder, darunter Tropfen und Sprays aller Art, die hauptsächlich aus Meerwasser bestehen. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen sorgfältig durch, um irreversible Folgen zu vermeiden und dem Kind nicht etwas zu geben, das sein Körper nicht wahrnehmen kann.

Um die Atemwege von der Schleimsekretion zu befreien, müssen Sie eine Absaugvorrichtung verwenden - eine spezielle Vorrichtung zum Ansaugen von Düsen. Es ist so konzipiert, dass es die innere Oberfläche der Nase nicht beschädigt und durch Ihre Atmung reguliert werden kann. Ein solches Gerät ist absolut sicher und sehr praktisch. Häufig reicht dieses Verfahren in Kombination mit Tropfen oder Spray aus, um das Kind 2 Monate leichter zu atmen und mit einer Erkältung fertig zu werden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Vasokonstriktorika nicht länger als 5 Tage verwendet werden dürfen, um keine Sucht zu verursachen.

Für den Fall, dass es keine Apotheken in der Nähe oder in der Nacht auf der Straße gibt, können Sie Volksheilmittel verwenden. In dem Buch „Your Child“ von William und Martha Serz empfehlen Ihnen die Autoren, basierend auf der Erfahrung der Eltern und dem Wissen amerikanischer Kinderärzte, Ihrem Baby Kochsalzlösung hinzuzufügen. Es wird im Verhältnis von 1/4 Teelöffel Salz pro Tasse warmem Wasser zubereitet. Diese Prozedur wird dazu beitragen, den Schleim in der Nase flüssiger zu machen, das Entfernen war einfacher.

Eine weitere Option - 1 Tropfen Zwiebelsaft und 5 Tropfen Vaselineöl. Kamille und Salbei helfen nicht nur beim Ausdünnen, sondern wirken auch entzündungshemmend. Sie können Kräuter aus Schafgarbe oder Ringelblume in der Berechnung von 1 Teelöffel pro Glas Wasser brauen, dann eine halbe Pipette in jedes Nasenloch beerdigen.

Die häufigste Mutter ist Muttermilch. Die darin enthaltenen Substanzen können die Mukosa vor Keimen schützen, es ist jedoch schwierig, diese Methode als effektiv zu bezeichnen.

Sie können für das Baby nachts ein paar nasse Baumwollsocken tragen. Sie müssen sie in Plastiktüten einwickeln und ein anderes warmes Paar anziehen, um die Wirkung eines Bades zu erzeugen. Das Neugeborene kann nicht einfrieren und es wird warm, während es schläft. Wenn auf der Haut über der Oberlippe und um die Nase eine Reizung auftritt, schmieren Sie die beschädigte Stelle mit Babycreme.

Eine laufende Nase bei Säuglingen nach 2 Monaten zu behandeln, ist im Anfangsstadium notwendig. Das Wichtigste ist, die Nase des Kindes rechtzeitig zu reinigen, damit keine Komplikationen auftreten. Die Hauptaufgabe von Mutter und Vater besteht in diesem Fall darin, das Austrocknen der Schleimhaut durch das Kind zu verhindern. Ärzte raten dazu, die Luft zu befeuchten, die Reinigung vorzunehmen und die Raumtemperatur im Raum nicht höher als 22 Grad zu halten, damit das Kind reichlich getrunken werden kann.

In folgenden Fällen ist eine dringende Konsultation eines Spezialisten erforderlich:

  • Schnupfen geht lange nicht durch und behindert das Füttern und Atmen;
  • das Baby wird unruhig, wirft die Brust;
  • Rales fällt unter die Kehle;
  • Atemnot erscheint;
  • hohes Fieber steigt.

Was bedeutet die Farbe der Entladung?

Jeder weiß, dass eine laufende Nase eine starke Entladung bedeutet, die sich im Laufe der Zeit visuell ändern kann. Die Farbe und Art der Flüssigkeit geben den Verlauf der Erkrankung an. Zum Beispiel wird ein Stagnationsprozess durch Rotz eines gelben oder grünlichen Farbtons angezeigt, ein gesättigteres Grün bedeutet eine bakterielle Infektion. Gelblicher Ausfluss kann auch ein Symptom dafür sein, dass Pflanzenpollen in die Atemwege eines Kindes gelangen. Leuchtende gelbe Farbe warnt vor der Entwicklung von Sinusitis oder Sinusitis und wässrigem Rotz, der bei allergischen Reaktionen beobachtet wird. Wenn ein Baby eine klare Flüssigkeit aus der Nase strömt und keine Atmungsprobleme auftreten - sorgen Sie für angenehme Bedingungen und achten Sie auf weitere Veränderungen.

Spotting ist ein Signal für einen sofortigen Notruf.

Unbekannte Probleme

Eine laufende Nase bei einem zwei Monate alten Baby kann besonders sein, was bei älteren Kindern nicht der Fall ist. Zum Beispiel kann der Ausfluss von einem Keuchen begleitet sein, da bei Regurgitation manchmal ein Teil des Mageninhalts in die Nasengänge gelangt und dort weiter verdaut wird, was zu einer Quarksubstanz führt, von der ein Teil aus der Nase ausgeschieden wird. Es ist nicht gefährlich und gilt als normal.

Die zweite Art des harmlosen Schnupfen ist der sogenannte Zahnrot, wenn der Säugling beim Zahnen durch die Nase geht.

Es gibt auch das Konzept der physiologischen Rhinitis, wenn Auswurf in der Nase aufgrund der Anpassung des Körpers an äußere Bedingungen nach der Geburt ein natürlicher Prozess ist. In diesem Alter tritt der "Einschluss" des Nasopharynx auf. Wenn Sie versuchen, einzugreifen, erscheint die Entlassung nach einer Weile wieder, jedoch in einer noch größeren Anzahl. Wenn also keine zusätzlichen Symptome für das Baby auftreten, brauchen Sie keine Angst zu haben.

seien Sie aufmerksam

Es ist notwendig, die Art der Entladung richtig zu bestimmen, um Fehler während der Behandlung zu vermeiden. Wenn bei viraler oder physiologischer Rhinitis keine Vasokonstriktor-Tropfen angewendet werden sollen. Sie sind nur mit der Ernennung eines Arztes als letzter Ausweg zulässig, wenn der Säugling wegen schwerer Verstopfung nicht schlafen oder essen kann. Unangemessene Verwendung eines solchen Arzneimittels kann zu noch mehr Schleimhautödem führen.

In keinem Fall sollte die Nase des Kindes mit einer Birne oder einem Einlauf gespült werden, da in der Eustachischen Röhre, die das Ohr und die Nase des Babys verbindet, die Gefahr besteht, dass Flüssigkeit unter Druck steht, was später eine unangenehme Krankheit wie Otitis verursachen kann. Daher werden solche Geräte ausschließlich zum Ausschöpfen von Sekreten verwendet.

Im Falle einer Erkältung, die durch eine allergische Reaktion auf Substanzen verursacht wird, wird die Behandlung nur von einem Arzt verordnet, die eigenständige Beseitigung der Symptome in dieser Situation ist verboten. Das einzige, was Sie tun können, ist das Allergen zu entfernen, die Nassreinigung durchzuführen und den Raum zu lüften.

Denken Sie daran, dass jede Krankheit, selbst die unbedeutendste, für ein zwei Monate altes Kind zu Komplikationen und ernsteren Konsequenzen führen kann, deshalb sollten Sie die Symptome, die Sie beunruhigen, nicht ignorieren. Wenn möglich, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren oder ihn zumindest telefonisch zu konsultieren, um unliebsame Fehler zu vermeiden, da ungeeignete Handlungen zu Krankenhausaufenthalten führen können. Eine Selbstbehandlung ist nur in Ausnahmefällen zulässig, wenn momentan keine anderen Optionen zur Verfügung stehen. Denken Sie daran, dass Sie für die Kinder und deren Gesundheit verantwortlich sind.

Warum gibt es und wie wird eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 2 Monaten behandelt?

Was tun, wenn sich bei einem 2 Monate alten Kind eine laufende Nase befindet? Jede Frau beginnt sich Sorgen zu machen, wenn das Kind gesundheitliche Abweichungen hat, insbesondere wenn es sich um eine junge Mutter handelt und das zweimonatige Baby das erste Kind ist.

Ursachen von Rhinitis bei Säuglingen

Eine laufende Nase bei einem zwei Monate alten Baby ist ein normaler Zustand, da der Körper des Kindes und sein Immunsystem noch nicht genug Zeit hatten, um sich zu stärken. Die Schleimhaut des Riechorganes des Säuglings ist sehr empfindlich und anfällig, und eine laufende Nase bei einem zwei Monate alten Baby und anderen Atemwegserkrankungen ist unwahrscheinlich. Viren, Allergien, Entzündungen können diesen Zustand verursachen.

Die Entwicklung einer Rhinitis ist jedoch nicht immer ein Symptom pathologischer Prozesse. Manchmal kann eine laufende Nase bei einem 2 Monate alten Baby ein Zeichen für die Anpassung des Körpers eines Kindes an die Umgebungsbedingungen außerhalb des Mutterleibs sein. Wie von Kinderärzten festgestellt, beginnt die Nasenschleimhaut des Säuglings nach 10 Lebenswochen voll zu funktionieren.

Heute enthält die Stadtluft viele Reizstoffe. Sie sind in der Lage, eine allergische Reaktion auszulösen, wodurch eine allergische Rhinitis des Neugeborenen entsteht. Die Kinder niesen, während die Nasopharynxschleimhaut geschwollen ist.

Wenn ein Kind innerhalb von zwei Monaten an Rhinitis erkrankt, muss das Baby dem Kinderarzt gezeigt werden. Wenn es so war, dass das Baby vor dem Hintergrund der Kälte Fieber hatte, dann sollte der Arzt ins Haus eingeladen werden. Sie können die medizinische Versorgung nicht ablehnen, wenn das Kind neben Erkältung Husten, Tränenfluss, Appetitlosigkeit und Lethargie entwickelt.

Was kann zu Hause gemacht werden?

Zu verstehen, dass ein 2 Monate altes Baby eine laufende Nase entwickelt hat, ist nicht schwer. Die Symptome einer Rhinitis bei einem Erwachsenen und einem Neugeborenen sind fast gleich. Das Baby niest, seine Tränen laufen vor dem Hintergrund einer Erkältung, einer allergischen Reaktion oder einer Infektionskrankheit. Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen ist eine laufende Nase bei einem 2 Monate alten Kind von Schwierigkeiten bei der Nasenatmung begleitet. Zur gleichen Zeit beginnt das Baby zu schnüffeln, ruckt die Nase, saugt die Brust schlecht an, wirft sie oft oder einen Schnuller.

Üblicherweise kann der Verlauf der Rhinitis bei Kindern in drei Stufen unterteilt werden, einschließlich eines Gefühls von Unbehagen und Trockenheit in der Nase, woraufhin sich das Schleimhautödem entwickelt und dann der Schleim freigesetzt wird, d. H. Baby rotzig Im Stadium 2 des Krankheitsverlaufs, wenn die Schleimhaut anschwillt, sind Mütter am meisten besorgt und sorgen sich um Babys. Dies liegt daran, dass das Kind die Brustwarze oder Brust vor dem Hintergrund eines entwickelten Zustands nicht richtig saugen kann, wodurch ein Gewichtsverlust eintritt. Während dieser Zeit sind die Kinder launisch, sie haben Appetitlosigkeit.

In solchen Situationen sollte die Nase des Babys mit einem Sauger gereinigt werden, der in jeder Apotheke erworben werden kann. Als Aspirator können Sie eine Spritze mit weicher Spitze verwenden. Dadurch werden Verletzungen der empfindlichen Schleimhaut eines Säuglings vermieden.

Wenn sich bei einem 2 Monate alten Säugling eine laufende Nase entwickelt, kann er nicht immer durch den Mund atmen. Daher gibt es in der medizinischen Praxis in einigen Fällen Fälle, in denen die Blockierung der Nasenwege mit Schleim den Tod von Babys verursacht.

Grundsätze der Behandlung

Fragen, was bei Entzündungen zu tun ist und wie eine laufende Nase bei Säuglingen behandelt wird, werden oft von Müttern und Vätern, deren Kind 2 Monate alt ist, gestellt.

Um eine Erkältung bei einem Baby für 2 Monate zu heilen, ist es notwendig, die Nasenkanäle zu reinigen, und dabei auf die Hilfe eines Saugers zurückgreifen. Wenn sich der Schleim nicht sehr stark ansammelt, können Sie die Nase des Babys mit einer Wappengabel reinigen.

Es gibt folgende Möglichkeiten, eine laufende Nase bei einem zweimonatigen Baby zu behandeln:

  1. Spülung der Nasengänge und der Nasenhöhle. In jedem Haus finden Sie eine Pipette, eine Spritze oder eine kleine Birne zum Saugen von Schleim. In diesem Fall können Sie zum Waschen Medikamente wie Aquamaris, Solin oder normale Salzlösung verwenden. Sie können die Düse von der Düse auf eine vorhandene Spritze setzen und eines dieser Medikamente sammeln. Nachdem Sie das Baby auf die Seite gelegt haben, spritzen Sie die rekrutierte Lösung in das obere Nasenloch, die später mit Schleim durch das untere Nasenloch ausströmt. Nach dem Waschen der Nase können dem Baby Nasentropfen oder das vom Kinderarzt verordnete Arzneimittel verabreicht werden.
  2. Der nächste Weg, Säuglinge während der Entwicklung einer Rhinitis zu behandeln, ist die Instillation in die Nase nach dem Waschvorgang. Sie können Muttermilch oder spezielle Nasentropfen verwenden. Sie können diese Dinge auch kombinieren, indem Sie der Muttermilch zwei oder drei Tropfen Antivirus verabreichen.

Wie kann man eine laufende Nase bei Säuglingen richtig behandeln? Heute bietet die pharmazeutische Industrie eine breite Palette von Nasentropfen und -sprays an. Experten betrachten sicherere Tropfen, obwohl ihre Anwendung nur in Fällen zulässig ist, in denen das Schleimhautödem signifikant geworden ist. Dieses Problem muss zuvor mit dem Arzt abgestimmt werden. Anwenden dieses Werkzeug sollte sehr dosiert sein und vorsichtig 1-2 Tropfen in jedes Nasenloch. Es ist notwendig, das Mittel nicht öfter als alle 6 Stunden, vorzugsweise vor dem Zubettgehen, zu begraben. Die Verwendung eines solchen Werkzeugs für mehr als 3 Tage ist nicht akzeptabel, da ein Kind am zweiten Tag der Anwendung der Tropfen beobachtet werden sollte, um seine Gesundheit zu verfolgen.

Wenn ein 2 Monate altes Kind wegen einer Allergie eine laufende Nase hat, muss zunächst einmal der Kontakt des Babys mit einem Reizstoff ausgeschlossen werden. Häufiger ist es erforderlich, die Nassreinigung im Haus durchzuführen, auf die Verwendung von Haushaltschemikalien und Lufterfrischer zu verzichten und über den Wechsel des Waschmittels nachzudenken. Um die Reinheit und Luftfeuchtigkeit der Luft zu gewährleisten, können Sie einen Luftbefeuchter, einen Staubsauger mit Wasserfilter oder einen Ionisator verwenden.

Wie kann man Erkältungen bei Volksheilmitteln von Säuglingen heilen? Viele Eltern glauben, dass Rhinitis bei Säuglingen geheilt werden kann, indem Muttermilch in die Nase fällt. Es enthält Antikörper, die die natürliche Schutzfunktion des Körpers erhöhen. Es besitzt jedoch keine antibakteriellen oder desinfizierenden Eigenschaften.

Für Säuglinge ist es nicht akzeptabel, den Saft frischer Kalanchoe-Blätter zu verwenden, um die Erkältung zu beseitigen. Es ist zu beachten, dass die Pflanze vor dem Auftragen einige Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden muss. Andernfalls kann es zu Rötungen und Irritationen der Nasenschleimhaut kommen, wenn der Saft eingefüllt wird.

Rhinitis bei einem Säugling kann eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen, daher sollte man dem Zustand eines solchen Kindes nicht gleichgültig sein. Es ist notwendig, das Kind so bald wie möglich dem Kinderarzt zu zeigen. Nur er wird in der Lage sein, die wahre Ursache der Rhinitis bei Kindern zu bestimmen und eine angemessene Behandlung vorzuschreiben, die es ermöglicht, das Problem so schnell wie möglich zu beseitigen.

Schnupfen bei Babys 2 Monate als Genuss

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Der Körper von Neugeborenen und Babys funktioniert anders als der Körper eines Erwachsenen, so dass sich selbst geringfügigste Krankheiten zu ernsthaften Problemen entwickeln können. Ein auffälliges Beispiel ist die Erkältung (Rhinitis), der Eltern von zweimonatigen Babys häufig ausgesetzt sind. Es kann nicht ignoriert werden, aber während der Behandlung muss darauf geachtet werden, dass der Körper des Kindes nicht geschädigt wird.

Schnupfen bei Babys 2 Monate als Genuss

Was ist eine gefährliche Erkältung für Babys?

Eine laufende Nase bereitet zwei Monate alten Babys ernsthafte Beschwerden, da ihre Nasengänge sehr eng sind und der knorpelige Teil fehlt, wodurch die Schleimhaut anfällig für Entzündungen ist.

Darüber hinaus wärmt die eingeatmete Luft schlechter und die Produktion von Schutzschleim wird reduziert, wodurch Viren und Bakterien leicht in den Körper gelangen.

Erwachsene mit verstopfter Nase gehen auf Mundatmung, aber bei Säuglingen gibt es keinen solchen Schutzmechanismus. Selbst wenn das Kind "durchschaut", durch den Mund zu atmen, ist das Saugen in diesem Fall unmöglich, und es muss die Flasche oder die Brust geworfen werden. Das Ergebnis - der Appetit des Babys nimmt ab, es wird träge, launisch und reizbar. Die laufende Nase eines zweimonatigen Säuglings ist jedoch nicht unbedingt eine Folge der Erkrankung und erfordert nicht immer eine intensive Behandlung.

Ursachen von Rhinitis bei Säuglingen

Mögliche Ursachen einer Erkältung bei einem Kind

Zu den häufigsten Ursachen von Rhinitis bei Säuglingen zählen die folgenden Faktoren.

  1. SARS. In den ersten sechs Monaten wird der Körper des Babys durch Substanzen geschützt, die in der Muttermilch zu finden sind, aber Fälle von akuten Atemwegserkrankungen sind immer noch nicht ungewöhnlich.
  2. Viren und Bakterien. Diese Art von Rhinitis entwickelt sich, wenn sich eine bakterielle oder virale Infektion dem ARVI anschließt.
  3. Hypothermie Die Erkältung kann die Ursache einer Erkältung bei einem Baby infolge einer Unterkühlung sein (obwohl dies sehr selten vorkommt).
  4. Physiologische Merkmale. Wie bereits erwähnt, sind die Nasengänge bei Säuglingen sehr eng, weshalb sie nicht genug Luft atmen können. Gleichzeitig erzeugt die Schleimhaut ein zu großes Geheimnis, so dass es den Eltern scheint, als ob das Baby aus der Nase strömt. Dieses Phänomen wird als physiologische Rhinitis bezeichnet und verläuft in der Regel sanft, ohne dabei zu viel Unbehagen zu verursachen.
  5. Kinderkrankheiten Der Prozess des Zahnens bei Babys wird von einer verbesserten Versorgung des Zahnfleisches mit Blut begleitet. Da das Zahnfleisch und die Nasenschleimhaut aus derselben Arterie stammen, wird die Schleimproduktion in der Nase stark erhöht.
  6. Die Reaktion des Körpers des Babys auf äußere Faktoren. Meistens ist die laufende Nase bei Säuglingen auf zu trockene Luft, den Tabakrauchinhalt sowie auf Tierhaare, Staub, Chlor im Wasser und Haushaltschemikalien zurückzuführen.

Laufendes Baby

Manchmal verursacht eine laufende Nase nicht einen, sondern mehrere der oben genannten Gründe. Wenn zum Beispiel ein Baby eine akute respiratorische Virusinfektion hat und in dem Raum, in dem es sich befindet, einer der irritierenden Faktoren vorliegt, kann der Schleim in der Nase austrocknen, was den Verlauf der Erkrankung erschwert.

Wie unterscheidet man die physiologische Rhinitis von anderen Arten?

Das symptomatische Bild von Krankheiten bei Säuglingen ist in der Regel verschwommen, so dass selbst ein erfahrener Kinderarzt die Ursache einer Erkältung schwer feststellen kann. Eines der Kriterien, die es ermöglichen, pathologische (durch eine Krankheit verursachte) Rhinitis von physiologischen zu unterscheiden, ist die erhöhte Körpertemperatur.

Wenn der Körper des Babys auf irritierende Faktoren oder Zahnen reagiert, steigt die Temperatur normalerweise leicht an, nicht höher als 37,5 bis 38 Grad.

Wenn es Entzündungen gibt, können die Zahlen auf dem Thermometer 38-39 und sogar 40 Grad anzeigen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Symptomen, mit denen Sie ein Baby richtig diagnostizieren können.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wenn Rhinitis bei einem zweimonatigen Baby nicht von Fieber und anderen Symptomen begleitet wird, höchstwahrscheinlich nicht durch die Krankheit, sondern durch die Körpermerkmale oder äußeren Faktoren.

Video - Wie behandelt man eine laufende Nase bei Säuglingen?

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen

Bevor pharmazeutische Präparate zur Behandlung von Rhinitis bei zweimonatigen Babys angewendet werden, muss in Innenräumen eine günstige Mikroflora gewährleistet werden. Die Hauptfaktoren sind Normaltemperatur (ca. 20-22 Grad) und Luftfeuchtigkeit. Mit Batterien können Sie nasse Lumpen aufhängen oder Behälter mit Wasser im Raum aufstellen und regelmäßig im Zimmer nass reinigen. Zur Luftdesinfektion können Sie das als Ionisator bezeichnete Gerät verwenden. Damit die Kälte das Baby im Traum nicht zu sehr stört, können Sie eine gefaltete Windel oder ein Handtuch unter den Kopf legen.

Wenn der Schleim stark austrocknet oder Gerinnsel bildet, sollte das Baby schrittweise mit klarem Wasser getränkt werden, auch wenn es gestillt wird. Die Schleimhaut sollte regelmäßig mit Kochsalzlösung (ein Teelöffel pro Liter warmes Wasser) oder mit normaler Kochsalzlösung befeuchtet werden, die in einer Apotheke verkauft wird. Vorher sollten die Nasengänge der Krusten sorgfältig mit einer kleinen Birne oder einem Aspirator gereinigt werden, einem speziellen Gerät, das auch in der Apotheke erworben werden kann. Saugapparate sind unterschiedliche Typen, aber die Hauptbedingung für ihre Verwendung ist, darauf zu achten, dass die Schleimhaut nicht verletzt wird. Eine andere Option - Wattestäbchen, aber sie können nur die Krusten entfernen, die sich draußen befinden.

Nasensauger zur Behandlung von Rhinitis

Die physiologische Rhinitis erfordert keine besondere Behandlung - es genügt, die Hygiene der Nasengänge zu beobachten, und mit der Zeit wird sie von selbst verstreichen.

Was können Sie mit einer Erkältung bei Säuglingen nicht machen?

  1. Vergraben Sie sich in der Nase keine Vasokonstriktorika oder Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung.
  2. Spülen Sie die Nase des Babys nicht mit einer Birne oder anderen improvisierten Mitteln ab, die Wasser unter hohem Druck liefern. Es besteht die Gefahr, dass Wasser in die Lunge eines Kindes gelangt oder dass Schleim aus der Nase in den Gehörgang eindringt, was zu einem Entzündungsprozess führen kann.
  3. Es wird nicht empfohlen, unverdünnte ätherische Öle oder pharmazeutische Tinkturen, die Alkohol enthalten, in die Nase des Babys zu tropfen.
  4. Kinder unter dem Inhalationsalter sind kontraindiziert, da Dampf zu Verbrennungen der Nasenschleimhaut führen kann.

Wann braucht ein Baby ärztliche Hilfe?

Die Selbstbehandlung von Rhinitis ist nur in Fällen möglich, in denen der allgemeine Zustand des Säuglings keine Besorgnis hervorruft. Medizinische Behandlung ist erforderlich, wenn Rhinitis von folgenden Symptomen begleitet wird:

  • Körpertemperatur unter 36 oder über 38 Grad;
  • das Atmen wird begleitet von Pfeifen und Keuchen;
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust;
  • blutiger Nasenausfluss;
  • Halsschmerzen, Husten.

Wenn die laufende Nase bei einem zwei Monate alten Baby nicht länger als eine Woche vergeht, ist dies auch ein Grund, zum Arzt zu gehen (selbst dann, wenn er nicht von zusätzlichen Symptomen begleitet wird).

Video - Schnupfen und Kuren

Nasentropfen für Babys

Die moderne pharmazeutische Industrie bietet Eltern eine große Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen. Sie können jedoch nur für den Kinderarzt und in der entsprechenden pädiatrischen Dosierung verwendet werden. Nasentropfen, die in diesem Fall verwendet werden, sind in verschiedene Typen unterteilt:

  • Salzlösungen;
  • Homöopathie;
  • Vasokonstriktormittel;
  • antiallergische Medikamente;
  • umhüllende Tropfen.

Salzlösungen sind die sichersten, aber bei der Anwendung von Homöopathie und Vasokonstriktor-Tropfen ist besondere Vorsicht geboten, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen haben und allergische Reaktionen und Sucht verursachen können.

Behandlung von Rhinitis-Babys mit Kochsalzlösung

Salzlösungen

  • "Aqua Maris" (analog - "Humer"). Sterilisiertes Meerwasser, das verwendet werden kann, um die Nasengänge der ersten Lebenstage eines Kindes mit Feuchtigkeit zu versorgen sowie gegen Erkältungen einer anderen Ätiologie zu kämpfen;
  • "Salin". Kochsalzlösung mit zusätzlichen chemischen Bestandteilen (Benzylalkohol usw.), die das Atmen erleichtert und die Nase von Krusten befreit.

Vasoconstrictor

  • "Nazol Baby." Ein Gerät, das speziell für Säuglinge entwickelt wurde und in Fällen eingesetzt wird, in denen eine laufende Nase dem Baby große Unannehmlichkeiten bereitet (stört den normalen Schlaf oder das Füttern);
  • "Nazivin". Kinderanalogon eines Erwachsenenarzneimittels, das die minimale Wirkstoffmenge sowie eine Reihe chemischer Komponenten enthält, die die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys beeinträchtigen können. Aus diesem Grund wird empfohlen, es nur als Notfallwerkzeug zu verwenden.
  • "Otrivin". Ein anderes übliches Vasokonstriktor-Medikament, das eine Reihe von Nebenwirkungen hat und auch süchtig machen kann.

Wichtig: Bei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern bis zu sechs Monaten dürfen Vasokonstriktorika mehr als zweimal täglich und an mehr als drei Tagen hintereinander angewendet werden.

Interferon-basierte Medikamente zur Behandlung von SARS und Influenza

Homöopathische Mittel

  • "Euphorbium Compositum". Komplexes Medikament mit entzündungshemmender, antiviraler und immunmodulatorischer Wirkung, das nicht nur zur Therapie, sondern auch zur Vorbeugung von Rhinitis eingesetzt wird.

Umhüllungs- und Kauterisierungsmittel

  • "Protargol". Die Hauptkomponente des Produkts sind Silberionen, daher sind die Tropfen gegen alle Arten von Rhinitis wirksam, einschließlich eitriger und bakterieller Erkrankungen (im Falle einer Erkältung der viralen Ätiologie wird das Arzneimittel nicht verwendet). Unsachgemäße und zu lange Verwendung von Tropfen kann zu Silberansammlungen im Körper führen, was negative Folgen haben kann.

Antiallergika

  • Allergodil Ein wirksames Mittel gegen allergische Rhinitis. Bevor Sie jedoch die Tropfen auftragen, müssen Sie sicherstellen, dass die Diagnose korrekt ist.

Die beliebtesten Nasentropfen für Kinder

Wie tröpfelt die Nase Baby?

Bevor Sie die Nase Ihres Babys begraben, wickeln Sie es am besten in eine Windel oder ein Handtuch, drehen Sie es auf den Rücken, sodass der Kopf leicht nach hinten geneigt ist, legen Sie sich auf die Seite, und das Nasenloch, in das das Medikament fallen soll, sollte oben liegen. Reinigen Sie die Nasengänge von Krusten und angesammeltem Schleim mit einer Salzlösung oder einem Mineralwasser ohne Kohlensäure und einem Aspirator (andernfalls führen die Tropfen nicht zum gewünschten Effekt). Es ist verboten, die Düsenspitze zu weit einzuführen, da sonst die Schleimhaut schwer verletzt werden kann. Danach tropfen Sie 1-2 Tropfen des Medikaments in das Nasenloch, drehen das Baby auf die andere Seite und wiederholen den Vorgang.

Wie man die Nase Baby begräbt

Volksheilmittel zur Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen

Bei der Verwendung von traditionellen Rezepten zur Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen sollten die gleichen Regeln wie bei Medikamenten beachtet werden - konsultieren Sie einen Arzt und seien Sie vorsichtig. Der Körper von Säuglingen bis zu sechs Monaten ist so anfällig, dass selbst die harmlosesten Mittel ihm ernsthaften Schaden zufügen können.

  1. Viele Eltern verwenden pflanzliche Abkochungen von Ringelblume und Schafgarbe zur Behandlung von Rhinitis bei Babys. Bereiten Sie sie wie folgt vor: Gießen Sie einen Teelöffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser, das in einem Wasserbad gedämpft wird, kühlen und ½ Pipette in jedes Nasenloch.
  2. Ein weiteres häufiges Mittel, das von unseren Müttern und Großmüttern verwendet wurde, ist Muttermilch, die auch in den Nasengängen des Säuglings begraben ist. Es ist zu beachten, dass viele Ärzte einer solchen Behandlung skeptisch gegenüberstehen, da das Nährmedium der Milch einen fruchtbaren Boden für die Entwicklung von Viren und Bakterien schaffen kann.
  3. Um die Atmung des Babys zu erleichtern, wird der Nase frisch gepresste Rote Beete oder Möhrensaft, verdünnt mit Wasser oder Olivenöl im Verhältnis 1 zu 1, zugesetzt, die nicht nur Keime abtötet, sondern auch die Nasenschleimhaut befeuchtet. Sanddornöl wirkt auf ähnliche Weise.
  4. Verdünnen Sie Aloe oder Kalanchoe mit gekochtem oder nicht karbonisiertem Mineralwasser (10 Teile Wasser auf einen Teil des Safts) und begraben Sie die Nase des Babys 5-mal täglich tropfenweise. Die Verwendung für diese verschreibungspflichtige Apotheke Alkoholtinkturen wird nicht empfohlen.
  5. Irritationen, die durch fließenden Schleim oder durch das Reiben der Nase mit Nocken entstehen können, müssen Sie die Babycreme schmieren.

Eine laufende Nase ist ein häufiges Phänomen, dem sich jede zweite Mutter eines Babys gegenübersieht, also sollte man sowieso nicht in Panik geraten. Mit einem ausgewogenen Behandlungsansatz können Sie das Problem so schnell wie möglich und ohne Konsequenzen lösen.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Wie man eine laufende Nase in 2x monatlichen Krümeln heilt

Eine nasale Obstruktion bei Säuglingen ist den meisten Eltern bekannt. Viele glauben, dass der Abfluss aus der Nase des Kindes notwendigerweise ein Zeichen einer Erkältung ist, und besorgte Mütter haben es eilig, ihr Kind mit Medikamenten zu behandeln. Experten sind jedoch der Ansicht, dass Rhinitis bei Säuglingen der ersten 2 Lebensmonate nicht immer mit Manifestationen der Erkältung einhergeht.

Die Hauptursachen für Rhinitis bei Kindern von zwei Monaten

Ein Neugeborenes kann mehrere Ursachen für eine verstopfte Nase haben. Unabhängig von den Faktoren, die das Auftreten einer Erkältung hervorrufen, verstößt dieses Phänomen stark gegen die gewohnte Routine des Lebens des Kindes, da es unangenehme Gefühle verursacht. Eine verstopfte Nase oder reichlich schleimiger Ausfluss stört die Krümel: Sein Appetit kann nachlassen, Ängste treten auf und der übliche Schlaf ist gestört.

Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass Babys aufgrund einer Erkältung das Stillen oder die Nahrungsaufnahme ablehnen können. Als Folge von Essstörungen beginnt das Kind abzunehmen, eine Reihe davon ist für Kinder des ersten Lebensjahres obligatorisch.

Eine laufende Nase bei Säuglingen kann durch ein Virus oder eine bakterielle Infektion ausgelöst werden, verschiedene Allergene durch Eintritt in die Atemwege und möglicherweise durch das Eindringen von Fremdkörpern in die Nase.

  • bakteriell;
  • viral;
  • allergisch;
  • mechanisch.

Auch können Ausscheidungen bei Säuglingen als Folge von falsch gewählten Medikamenten auftreten. Merkmale der Entwicklung des Nasopharynx bei einem Kind beeinflussen auch die Manifestation der Rhinitis.

Was bedeuten gelber und grüner Nasenausfluss?

Fast alle Eltern haben Bedenken, dass sie nicht in der Lage sind, Erkältungen bei Säuglingen rechtzeitig zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen.

Das Hauptsymptom einer laufenden Nase ist reichlicher Ausfluss, der sich allmählich verdickt und seine Farbe ändert. Zunächst kann es sich um eine klare Flüssigkeit handeln, nach einiger Zeit wird sie dicker, sie wird weiß oder nimmt eine gelbe oder grünliche Farbe an, was auf einen stagnierenden Vorgang hindeutet. Die grüne Farbe des Schleims tritt auf, wenn sich eine bakterielle Infektion anschließt: Tote Leukozyten und Bakterien bilden genau diese Farbe von Kinder-Rotz.

Die gelbe Farbe des Ausflusses spricht auch von der Erkältung des Bakterienkopfes, und diese Farbe kann auch auf den Pollen verschiedener Pflanzen zurückzuführen sein, die in die Atemwege des Neugeborenen gelangen. Die Eltern müssen sich daran erinnern, dass der gelbe und grüne Schleimausfluss aus der Nasenpassage, der länger als 14 Tage dauert, ein ernstes Motiv für Angstzustände bei Papa oder Mutter ist.

Wenn ein Kind anfängt, Sinusitis oder Sinusitis zu entwickeln, wird der Rotz hellgelb. Wenn der Abfluss gelb ist, die Konsistenz jedoch der von Wasser ähnelt, weist dies auf eine allergische Rhinitis hin. Bei Babys beginnt das gelbe Wasser nach dem Kontakt mit einem Allergen häufig zu fließen.

Neben der Farbe sind die wichtigsten Anzeichen für die Entwicklung von Rhinitis bei Säuglingen:

  • Erhöhung der Körpertemperatur bei Neugeborenen;
  • Bei starker Verstopfung der Nase muss das Kind nur mit dem Mund atmen.
  • Atemnot kann durch unzureichende Sauerstoffzufuhr auftreten;
  • mit einer Erkältung, verursacht durch den Kontakt mit einem Allergen, Juckreiz, Niesen, Rötung der Nase.

Wie kann eine laufende Nase bei einem zweimonatigen Baby geheilt werden?

Wenn bei einem Neugeborenen Symptome einer Erkältung auftreten, sollten sich Mama und Papa an einen kompetenten Kinderarzt wenden, der Sie über die Behandlung dieser Erkrankung beraten wird. Eltern werden verschiedene Behandlungs- und Präventionsverfahren einleiten.

Bevor Sie die Nase des Babys begraben, muss es gereinigt werden. Alle notwendigen Manipulationen mit einer Nasenhöhle für Kinder werden mit besonderer Sorgfalt durchgeführt, um eine Schleimhaut des Babys nicht zu verletzen.

Für Babys der ersten sechs Lebensmonate gibt es spezielle Vorbereitungen, oft werden sie auf der Grundlage von Meerwasser hergestellt. Experten empfehlen auch, normale Kochsalzlösung zu verwenden. Diese wird mit einer Pipette von 2 Tropfen in jeder Nasenpassage begraben. Dann befreit der Saugapparat die Nase vom angesammelten Schleim.

Die beliebtesten Medikamente zum Waschen der Nase eines Neugeborenen sind:

Zusätzlich zu den oben genannten Werkzeugen können Sie eine Abkochung von Kräutern unabhängig voneinander zubereiten: Brauen Sie Kamille und Salbei. Dieses Volksheilmittel hilft nicht nur beim Ausdünnen des Schleims, sondern wirkt auch entzündungshemmend.

Um die Atmung des Babys zu erleichtern, verschreiben Kinderärzte häufig Vasokonstriktor-Tropfen wie Nazivin für Kinder, Nazol Bebi und andere. Es muss beachtet werden, dass solche Medikamente zusätzlich zu den positiven Wirkungen bei Kindern süchtig machen und auch Krümel die Schleimhaut austrocknen, Juckreiz hervorrufen und Niesen verursachen. Daher muss jede Mutter, die Vasokonstriktor-Tropfen verwendet, mit Vorsicht und nicht mehr als dem vorgeschriebenen Zeitraum vorgehen.

Im Falle einer Erkältung bei einem zwei Monate alten Baby verschreiben Ärzte bei Verdacht auf einen viralen Ursprung der Erkrankung antivirale Medikamente. Einige Experten glauben, dass antivirale Tropfen Grippferon, Derinat oder Interferon helfen, eine laufende Nase am effektivsten zu heilen. Diese Mittel beschleunigen die Genesung des Neugeborenen aufgrund der Zerstörung des Virus. Medikamente werden jedoch mit Vorsicht verschrieben. Kinderärzte halten an der allgemeinen Auffassung fest, dass es sich nicht lohnt, solche Medikamente bei Rhinitis ständig zu verschreiben. Kinder mit einem geschwächten Immunsystem werden in der Regel antiviral verschrieben.

Rat von Dr. Komarovsky zur Behandlung von Rhinitis beim Neugeborenen

Laut Oleg Evgenievich ist es möglich, eine laufende Nase bei 2 Monate alten Babys mit einem Ekteritsid zu behandeln, einer öligen Lösung mit hervorragenden bakteriziden Eigenschaften. Dieses Öl lässt die Schleimhaut des Kindes nicht austrocknen. Auch zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern können Sie Olivenöl und Vaseline-Öle verwenden, das Medikament Tocopherol, das aus den Vitaminen A und E, Retinol besteht.

Die obigen Mittel werden mit einer zweistündigen Pause verwendet, wobei drei Tropfen in jedem Nasengang vergraben werden. Nebenwirkungen von Medikamenten wurden identifiziert. In den Vasokonstriktor-Tropfen sollten Komarovsky zufolge generell aufgegeben werden, da sie bei Säuglingen süchtig machen.

Der Arzt glaubt, dass der Schleimabfluss in der Nase eines Neugeborenen ein natürliches Hindernis für Infektionen darstellt. Außerdem enthalten sie Substanzen, die Viren neutralisieren.

Die Hauptaufgabe der Eltern ist es, wenn das Kind an Erkältung leidet, das Austrocknen der Schleimhaut des Babys zu verhindern. Dazu müssen Sie die erforderliche Temperatur im Raum aufrechterhalten - nicht mehr als 22 Grad. Geben Sie dem Baby viel zu trinken. Befeuchten Sie die Luft in dem Raum, in dem sich das Baby befindet.

Der berühmte Arzt ist auch der Meinung, dass die laufende Nase bei Säuglingen von selbst durchgeht, wenn der Körper des Babys richtig geholfen wird und die Genesung mit Analphabeten nicht behindert wird.

Catherine Rakitina

Mutter eines kleinen Sohnes und eines Doktors von Beruf. 2011 absolvierte sie die staatliche medizinische Akademie in Omsk.