Chesnachki.ru

Viele Kinderkrankheiten können ohne Medikamente behandelt werden. Die Behandlung von Scharlach bei Kindern erfordert jedoch die obligatorische Verwendung eines Antibiotikums, da das Bakterium nicht anders besiegt werden kann und ernsthafte Komplikationen auftreten können. Heute lernen Sie, welche Medikamente erforderlich sind, um die Krankheit vollständig loszuwerden, und wie Sie sie einnehmen können. Sie werden verstehen, wie lange die Quarantäne noch andauern soll und welche Folgen sie haben, wenn sie nicht behandelt werden.

Wie Scharlach bei Babys zu behandeln

Das Behandlungsprotokoll für Scharlach enthält mehrere Punkte:

  • Bettruhe;
  • Antibiotika-Therapie;
  • Erhaltungstherapie;
  • Diät

Bei der Behandlung von Krümeln ist es wichtig, die Bettruhe 8-10 Tage aufrechtzuerhalten. Der Raum, in dem sich das Kind befindet, sollte gut belüftet sein.

Die Hauptbehandlung besteht in der Einnahme von Antibiotika der Penicillin-Gruppe. Das Medikament wird vom Arzt je nach Alter, Gewicht des Patienten und Stadium der Erkrankung verschrieben. Schwere Patienten werden im Krankenhaus einer Therapie unterzogen.

Erforderlich ist auch:

  1. Gurgeln mit Furacilin-Lösung, Kamille oder Calendula-Infusion (3-5 mal pro Tag);
  2. Behandle den Hals mit Lugols Lösung;
  3. Halsspülung Tantum Verde oder Yoks (3-mal täglich);
  4. Reichliches Getränk mit Dogrose, Viburnum oder Cranberry-Saft ist warm und nicht unbedingt heiß (oder jedes andere Getränk, das Ihr Baby trinken kann);
  5. Bei hoher Temperatur - antipyretisches Ibuprofen, Paracetamol.

Versuchen Sie nicht, das Kind zu füttern. Jetzt hat er Halsschmerzen, er ist entzündet. Das perfekte Essen werden daher gemahlene Suppen sein. Wenn Erleichterung kommt, können Sie Kartoffelpüree und Brei hinzufügen.

Die ideale Option für den Krankheitszeitpunkt ist eine leichte Ernährung. Ausgenommen süß, salzig, würzig, geräuchert und gebraten.

Eine unterstützende Therapie wird verschrieben, um das Immunsystem zu unterstützen und die Genesung zu beschleunigen. Es beinhaltet:

  • Immunstimulanzien Imudon, Immunal;
  • Ascorbinsäure;
  • Vitaminkomplexe, einschließlich Vitamine der Gruppe B: Undevit, Alphabet und andere;
  • Präparate zur Wiederherstellung der Darmflora, da Antibiotika sie negativ beeinflussen: Linex, Acipol, Bifiform;
  • Entgiftung des Körpers mit Hilfe von Medikamenten Enterosgel, Atoksil;
  • mit Allergien - Antihistaminika Claritin, Suprastin;
  • Bei Erbrechen und Übelkeit verschreiben Sie Mocilium, Zeercal.

Eine der am häufigsten gestellten Fragen von Eltern ist, wie man einen Ausschlag schmiert, wenn er juckt. Ärzte empfehlen, keine speziellen Cremes oder Salben auf den Hautausschlag aufzutragen. Wenn das Kind die Haut kämmt, verwenden Sie die Antiseptika Chlorhexidine, Miramistin.

Welches Antibiotikum verwenden Ärzte?

Bei der Behandlung von Scharlach werden Antibiotika dieser Gruppen bevorzugt:

  • Penicilline: Amoxicillin, Ospamox, Flemoxin Soluteb;
  • Makrolide: Erythromycin, Azithromycin;
  • Cephalosporine: Cefazolin.

Welches Antibiotikum Ihr Arzt Ihrem Baby verraten wird, nicht alle Kinder können Medikamente der Penicillin-Gruppe wegen möglicher Allergien trinken. Deshalb wählen Ärzte andere Antibiotika. Es ist jedoch eine Tatsache, dass Penicillin-Antibiotika am wirksamsten für Scharlach sind.

Wie viele Tage Medikamente eingenommen werden, hängt von der Schwere der Erkrankung ab. In der Regel dauert die Antibiotikatherapie 10 bis 14 Tage.

Behandlung von Scharlach bei Kindern zu Hause mit Medikamenten und Volksmedizin

Die Behandlung von leichtem und mittelschwerem Scharlach kann zu Hause durchgeführt werden (mit Erlaubnis des behandelnden Arztes). Ein krankes Kind im akuten Stadium der Krankheit muss in einem separaten Raum isoliert werden, um die Infektion von Angehörigen zu verhindern.

Gründe für den Krankenhausaufenthalt des Kindes

In einigen Fällen wird Scharlach bei Kindern bei Komplikationen oder ungünstigen Wohnbedingungen in einem Krankenhaus behandelt. Die Entscheidung über den Krankenhausaufenthalt wird vom behandelnden Arzt aus folgenden Gründen getroffen:

  • Mittelschwere und schwere Form der Erkrankung mit schwerer Körpervergiftung und schwerem Fieber-Syndrom.
  • Entwickelte Komplikationen, die eine stationäre Behandlung erfordern.
  • Das frühe Alter des Kindes.
  • Verbundene chronische Zustände - Herz- und Gefäßfehler, Enzephalopathie, Nephropathie, Immunschwäche.
  • Kinder, die in Heimen oder sozialen Einrichtungen leben, werden ins Krankenhaus eingeliefert, um eine angemessene Betreuung und Isolation zu gewährleisten.

Hausbehandlungsregeln

Die Inkubationszeit für Scharlach bei Kindern beträgt je nach Art der Erkrankung 3-5 bis 7-10 Tage. Nach dem Auftreten eines charakteristischen Symptoms - einem Hautausschlag, begleitet von einer Klinik mit Tonsillitis, Fieberkrankheit, schwerer Vergiftung - wird dem Kind strenge Bettruhe in einem separaten Raum gezeigt (Isolationsdauer beträgt 10 Tage), mit den folgenden Behandlungsregeln:

  • starkes Trinken;
  • regelmäßige (wenn möglich tägliche) Nassreinigung;
  • therapeutische Diät Nr. 2, halbflüssig oder flüssig, mit einer begrenzten Menge an Proteinen;
  • medikamentöse Behandlung (etiotropische, symptomatische, pathogenetische Therapie).

Zusätzlich zu Antibiotika kann der Arzt Medikamente aus den folgenden pharmakologischen Gruppen verschreiben (der Termin hängt von der Schwere der Symptome und der Schwere des Zustands des Kindes ab):

  • Antiseptika zum Gurgeln (mit ausgeprägter Tonsillitis);
  • Vitamine der Gruppen B, C;
  • Antihistaminika;
  • immunmodulatorische Mittel;
  • Antipyretikum (wenn die Körpertemperatur des Kindes regelmäßig über die Werte von 38,5 bis 39 ° C steigt).

Hygienemaßnahmen

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, ist es wichtig, das Kind mit der richtigen Pflege und den richtigen Lebensbedingungen zu versorgen. Folgende Hygienemaßnahmen müssen getroffen werden:

  • regelmäßige Lüftung des Raumes (5-7 Minuten alle 3-4 Stunden);
  • tägliche Nassreinigung;
  • Bett- und Unterwäschewechsel des Patienten (alle 3-4 Tage).

Power

In den ersten 3 bis 5 Tagen sollte die Nahrung des Patienten flüssig und nicht heiß sein (aufgrund einer ausgeprägten Tonsillitis). Milch-Gemüse-Menü - Müsli, Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, reichlich warmes, vitaminreiches Getränk (Fruchtgetränke, Kräuterabkost, Fruchtkompotte aus Beeren oder Trockenfrüchte ohne Zucker). Am fünften Tag werden gekochtes Fleisch oder Fisch (oder gedämpft) Fleischbrühen in die Nahrung aufgenommen. Würzige, geräucherte Konserven sind strengstens verboten. Die Liste der erlaubten und verbotenen Speisen und Speisen:

Behandlung von Scharlach bei Kindern mit Hilfe der traditionellen Medizin

Husten gegen Scharlach bei Kindern mit schwerer Tonsillitis (Beginn der Erkrankung) und Juckreiz in den letzten Stadien der Erkrankung können mit Hilfe traditioneller Medizinrezepte in Absprache mit Ihrem Arzt beseitigt werden. Folgende Hausmittel haben eine therapeutische Wirkung:

  • Schwarzer Rettich mit Honig (aus Halsschmerzen): Entfernen Sie die Oberseite des Gemüses, nehmen Sie das Fleisch aus der Mitte heraus und treten Sie 2-3 cm von den Rändern zurück. An den Seitenwänden von innen mehrere Schnitte machen, mit Honig bestreichen. Den Rettich in ein Glas Wasser geben und 10-15 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Der freigesetzte Saft wird dem Kind während der ganzen Woche 3-4 Mal am Tag verabreicht.
  • Gurgeln mit Aloe-Saft. Frisch gepresster Aloeblattsaft (5-7 Tropfen) wird zu 50 ml Wasser hinzugefügt (für einen Vorgang). Gurgeln Sie mit dieser Mischung 4-6 Mal am Tag, bevor die Symptome der Tonsillitis verschwinden.
  • Propolis mit Milch (zur Erweichung und zur antiseptischen Behandlung von Halsschmerzen). 1 TL Propolis wird zerkleinert, zu 200 ml Milch gegeben und 15 Minuten in einem Wasserbad erhitzt. Dem Baby nachts etwas zu trinken geben, bis der Hals weh tut.
  • Um Schwellungen und Halsentzündungen zu lindern, machen Sie warme Essigkompressen. Zu dem Liter Wasser werden 2 EL hinzugefügt. Essig (9%). Ein in Flüssigkeit getränktes Handtuch wird auf den Hals des Kindes aufgebracht und 5-7 Minuten (bis zum Abkühlen) stehen gelassen. Die Häufigkeit der Verfahren - 3-5 Mal pro Tag.

Wie kann man zu Hause Scharlach behandeln?

Scharlach ist eine schwere und ziemlich gefährliche Krankheit. Die Behandlung zu Hause ist möglich, sollte jedoch nach bestimmten Regeln erfolgen.

Ursachen und Manifestationen der Krankheit

Scharlach ist eine akute Infektionskrankheit, die durch die Aktivität von beta-hämolytischen Streptokokken der Gruppe A verursacht wird. Pathogene können durch die Mund- oder Nasenhöhle in den menschlichen Körper gelangen. Sobald sie sich auf den Schleimhäuten befinden, setzen Streptokokken Toxine frei, deren Auswirkungen die charakteristischen Symptome der Krankheit verursachen.

  • Ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf kritische Punkte (38 bis 39 Grad), der häufig von Anzeichen allgemeiner Vergiftungen des Körpers begleitet wird, wie Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Schwäche, Benommenheit und Fieber.
  • Halsschmerzen (vor allem beim Schlucken). Bei der Untersuchung gibt es eine starke Rötung des Halses, Hyperämie. Bei näherer Betrachtung können rote Flecken oder Blasen gefunden werden.
  • Die Zunge ist mit leuchtend roten Flecken bedeckt und nimmt zu, die Brustwarzen werden ödematös.
  • Hautausschlag Zuerst bedeckt es Gesicht und Hals, erscheint dann an den Falten der Arme und Beine und geht dann zu Hüfte, Bauch, Rücken und Brust. Wenn gedrückt, verschwinden die Ausschläge nicht für ein paar Sekunden. Der Ausschlag kann von einem Abschälen der Haut und Juckreiz begleitet sein.

Wie kann man zu Hause Scharlach behandeln?

Die Behandlung einer Krankheit wie Scharlach sollte zu Hause streng unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Wir listen die Hauptrichtungen der Therapie auf und gehen auf jeden wichtigen Punkt näher ein.

Antibakterielle Therapie

Die Behandlung muss notwendigerweise Antibiotika enthalten, da die beta-hämolytische Streptokokkengruppe A ein Bakterium ist und nur dann zerstört werden kann, wenn sie antibakteriellen Komponenten ausgesetzt ist.

Es gibt mehrere Gruppen von Antibiotika, die möglicherweise eine Behandlung von Scharlach beinhalten:

  • Penicilline sind gegen Streptokokken wirksam und wirken sich nicht nachteilig auf den Körper aus. Daher sind sie die Mittel der ersten Wahl. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind Augmentin, Flemoxin Soluteb, Amoxiclav, Amoxicillin,
  • Bei Penicillin-Intoleranz werden Makrolide zugeordnet. Medikamente in dieser Gruppe sind ein Mittel der zweiten Wahl. Das effektivste Mittel ist Sumamed und Azithromycin.

Azithromycin wird häufig für diese Krankheit verschrieben.

Die Behandlung von Scharlach ist nur dann erfolgreich, wenn die Regeln für die Einnahme des Medikaments befolgt werden. Zunächst muss der Spezialist die Dosierung wählen. Zweitens sollte die Therapie vollständig abgeschlossen sein.

Es ist zu beachten, dass jedes Arzneimittel Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat.

Verwendung lokaler Gelder

Zu Hause können Sie lokale antibakterielle, antiseptische oder entzündungshemmende Arzneimittel verwenden, die in Form von Sprays zur Spülung der Mundhöhle oder Lösungen zum Spülen hergestellt werden. Am wirksamsten sind solche Mittel wie "Bioparox", "Chlorhexidin", "Miramistin", "Chlorophyllipt", "Furacilin" und einige andere. Bewässerung oder Gurgeln sollte regelmäßig und ziemlich oft durchgeführt werden, bis sich der Zustand verbessert (normalerweise für 5 Tage).

Furacilin - eines der Mittel zum Waschen des Halses

Bedingungen

Die Behandlung von Scharlach muss zwingend die Bereitstellung günstiger Bedingungen für den Patienten beinhalten. Die wichtigsten Punkte:

  • Zuallererst sollte der Patient, wenn möglich, vom Rest der Familie isoliert werden. Jeder enge Kontakt mit ihm sollte ausgeschlossen werden.
  • Der Raum sollte regelmäßig gelüftet werden.
  • Sie müssen auch regelmäßig eine Nassreinigung durchführen.
  • Der Patient muss in den ersten 3-5 Tagen der Bettruhe und vor der Genesung sparsam bleiben.

Diät

Die Behandlung von Krankheiten wie Scharlach führt zu einer Diät. Um die Erkrankung zu lindern und das Risiko von Komplikationen zu verringern, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Für die schnelle Gewinnung von Schleimhäuten empfiehlt es sich, nur gehackte Lebensmittel zu verwenden: Suppen, Kartoffelpüree und Müsli sowie Küsschen.
  2. Vor dem Gebrauch sollten Lebensmittel auf Raumtemperatur erwärmt werden.
  3. Sie sollten keine scharfen, salzigen, sauren Speisen essen.
  4. Es erfordert reichlich warmes Trinken. Es hilft dem Körper, Giftstoffe schneller zu spülen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Volksheilmittel

Die häusliche Behandlung von Scharlach kann die folgenden traditionellen Mittel einschließen:

    Abkochung von Eukalyptusblättern. Für die Zubereitung gießen Sie 1 Esslöffel trockenes oder frisches Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser. Stellen Sie dann den Behälter auf das Feuer und kochen Sie die Flüssigkeit etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang. Halten Sie die Zusammensetzung zwei Stunden lang warm, dehnen Sie sie aus und verwenden Sie sie zum Spülen des Halses.

Nicht schlecht hilft Abkochen auf Basis von Eukalyptusblättern

Wie Scharlach bei Kindern zu behandeln

Scharlach ist eine Infektionskrankheit, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Am häufigsten tritt Scharlach bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter auf. Die Behandlung von Scharlach bei Kindern kann sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause durchgeführt werden.

Die Krankheit wird von charakteristischen Symptomen begleitet, die es Ärzten ermöglichen, die Krankheit frühzeitig zu diagnostizieren.

Was ist Scharlach?

Scharlach kann je nach Körper und Alter des Kindes schwerwiegend, mittelschwer oder mild sein.

Es ist der Zustand des Immunsystems, der die Dauer der Behandlung beeinflusst. Wenn dem Patienten eine rationelle medikamentöse Behandlung verschrieben wird, geht die Krankheit schnell vorüber und das Kind vermeidet ernsthafte Komplikationen.

Scharlach fällt in die Kategorie bakteriologischer Erkrankungen. Der Erreger der Krankheit ist Streptokokken der Gruppe A (Beta-Hämolytikum).

Die Infektion von Kindern erfolgt in den meisten Fällen durch die Schleimhaut des Mundes, wodurch die Patienten alle Anzeichen einer Angina haben.

Streptococcus kann durch die geschädigte Haut in den menschlichen Körper eindringen, an diesen Stellen entwickeln sich Entzündungsprozesse. In den Blutkreislauf gelangt die Infektion durch die Gefäße in die nahe gelegenen Lymphknoten.

Scharlach-Infektion kann wie folgt auftreten:

  • durch infizierte Produkte;
  • in Kontakt mit kranken Menschen;
  • durch Spielzeug, Geschirr, Körperpflegemittel;
  • durch Wunden auf der Haut.

Laut Statistik erkranken Kinder im Winter und Herbst am häufigsten an Scharlach. Dies liegt daran, dass während dieser Zeit das Immunsystem geschwächt ist. Die meisten Betroffenen sind Kinder, die in Regionen mit kaltem oder gemäßigtem Klima leben.

Ein charakteristisches Symptom für Scharlach ist ein Ausschlag, der einige Besonderheiten aufweist.

Der erste Ausschlag erscheint im Nacken, danach bewegen sie sich zur oberen Brust und bedecken den Rücken. Mehr über Hautausschlag bei Kindern →

Mit dem Fortschreiten von Scharlach beginnt ein Ausschlag an den oberen und unteren Extremitäten, am Bauch und in den Leistenfalten zu erscheinen.

Wenn diese Krankheit nicht beobachtet wird, Hautausschlag an den Lippen, am Kinn und am Nasolabialdreieck.

Arten von Scharlach und ihre charakteristischen Symptome

Die Krankheit zeichnet sich durch charakteristische Symptome aus, die es Ärzten ermöglichen, die Infektion frühzeitig zu erkennen. Zum Beispiel ausgeprägter Hautausschlag.

Wenn Patienten in späteren Stadien der Erkrankung medizinische Hilfe suchen, der Ausschlag seine Tönung ändert, müssen Fachleute den Bereich der Knie des Patienten untersuchen.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass es sich im Bereich des fossilen Hautausschlags über einen langen Zeitraum befindet. Wenn Scharlach latent verläuft, ist das Hauptzeichen dieser Infektion eine Läsion des Pharynx, bei der Veränderungen an der Schleimhaut klare Grenzen haben.

Die milde Form von Scharlach ist in den meisten Fällen von folgenden Symptomen begleitet: Fieber und leichte Manifestationen einer Vergiftung. Normalerweise verschwinden die äußeren Manifestationen dieser Form der Krankheit am 4. oder 5. Tag.

Wenn ein Kind ein durchschnittliches Stadium dieser Erkrankung hat, wird es von ausgeprägten Anzeichen einer Intoxikation begleitet. In diesem Fall tritt Scharlach innerhalb einer Woche auf.

Die schwere Form der Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • ausgeprägte Vergiftung;
  • hohes Fieber;
  • fieberhafter Zustand;
  • Bewölkung des Bewusstseins;
  • Krämpfe;
  • meningeal Anzeichen;
  • Schädigung des Nervensystems;
  • Halsschmerzen;
  • ausgeprägte Lymphknotenreaktion;
  • Entwicklung von Sepsis usw.

Diagnose

Bei einem typischen Verlauf von Scharlach haben Spezialisten keine Schwierigkeiten, diagnostische Maßnahmen durchzuführen. Vor der Behandlung von Scharlach bei Kindern führen Ärzte eine Reihe von Aktivitäten aus:

  • der Patient wird untersucht (Haut, Mundhöhle, Bereich der Lymphknoten), während dessen äußere Manifestationen der Krankheit erkannt, Temperatur und Blutdruck gemessen werden;
  • Laboruntersuchungen mit biologischem Material werden durchgeführt (in diesem Fall wird Blut abgenommen, wobei der Gehalt an Neutrophilen, Eosinophilen und ESR bestimmt wird);
  • bakterielle Impfung wird für die Anwesenheit von Streptokokken der Gruppe A durchgeführt (ein Abstrich wird in den Hals genommen und die Mikroflora wird bestimmt);
  • venösen Blutproben genommen, bei denen Antikörper gegen Scharlach-Erreger nachgewiesen werden.

Behandlung

Wenn bei einem Kind mittlere oder milde Form von Scharlach festgestellt wird, können medizinische Maßnahmen zu Hause durchgeführt werden.

In schweren Fällen ist eine Therapie nur im Krankenhaus möglich, wo das Kind die Bettruhe beobachten muss, um schwere Komplikationen zu vermeiden.

Patienten mit akutem Scharlach müssen isoliert werden, um Infektionen anderer Familienmitglieder auszuschließen.

Bei der Behandlung dieser Krankheit verschreiben Experten verschiedene Medikamente:

  1. Antiallergika Zum Beispiel Fenkarol, Tavegil, Dimedrol und andere.
  2. Antibiotika (Bicillin, Tetracyclin, Penicillin und andere). Der Arzt verschreibt solche Medikamente jedem Patienten individuell, da Kinder möglicherweise keine medizinischen Inhaltsstoffe tolerieren. Findet die Behandlung von Scharlach bei Kindern in einem Krankenhaus statt, werden die Arzneimittel intramuskulär injiziert. Zu Hause können die Patienten Medikamente in Form von Tabletten einnehmen.
  3. Mittel, die die Blutgefäße stärken, Entzündungen lindern, entgiftend wirken. Kinder der jüngeren Altersgruppe verschreiben Gammaglobulin, dessen Aufgabe darin besteht, die Schutzfunktionen des Körpers zu stimulieren.

Besonderheiten von Scharlach bei Kindern unter einem Jahr

Kinder unter einem Jahr leiden in sehr seltenen Fällen an Scharlach. Dies liegt daran, dass Säuglinge einen sehr hohen Antitoxintiter haben. Seine Babys befinden sich noch in der intrauterinen Entwicklung durch die Plazenta.

Bei Kindern unter einem Jahr kann Scharlach in getragener Form auftreten. Während der Krankheit kann das Kind die folgenden Erscheinungen erleben: Ein Hautausschlag, der nach kurzer Zeit, nachdem er aufgetaucht ist, von selbst verschwindet, minimale Intoxikation, Abblättern der Haut.

Lebensstil während der Behandlung

Wenn die Behandlung von Scharlach bei Kindern zu Hause auftritt, müssen die Eltern die Quarantäne einhalten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Scharlach eine Krankheit ist, die in die Kategorie der epidemiologischen Pathologien fällt.

Die Infektion wird von einem kranken Kind durch Kontakt-Haushalt oder Tröpfchen aus der Luft auf gesunde Familienmitglieder übertragen.

Nach der ersten Inkubationsphase, deren Dauer 2 bis 7 Tage beträgt, muss sich der Patient noch mindestens 10 Tage in Quarantäne befinden. Zu diesem Zeitpunkt sollte das Kind von einem lokalen Arzt behandelt werden.

Erst nach einer vollständigen Heilung von Scharlach kann ein Baby in die Schule, in den Kindergarten und an andere Orte mit einer großen Anzahl von Kindern gehen.

Deshalb wird diese Kategorie von Patienten auch an den Tagen 20 bis 22 nach dem Ende der Therapie empfohlen, um den Kontakt mit der Außenwelt zu vermeiden (es ist nicht wünschenswert, nur auf der Straße zu gehen).

Was das Baden angeht, ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, für solche Patienten Wasservorgänge durchzuführen:

  • wenn es keine Temperatur gibt;
  • Schwimmen ohne Scheuern (um Verletzungen der entzündeten Haut zu vermeiden);
  • Hygieneverfahren sollten in warmem Wasser durchgeführt werden;
  • Anstelle einer Dusche sollte das Baby aus einem Schöpflöffel getränkt werden.
  • Nach dem Baden muss das Kind nicht mit einem Handtuch abgewischt werden. Es sollte in ein Laken oder eine Babywindel gewickelt werden.

Komplikationen

Bei unbehandelten Patienten können schwerwiegende Komplikationen auftreten:

  • betroffen sind Hörorgane und Nasopharynx (Otitis, Sinusitis, Lymphadenitis etc.);
  • Nieren sind betroffen (Nephritis entwickelt sich);
  • betrifft die Gelenke der oberen und unteren Extremitäten (Arthritis).

Ärzte müssen oft bei jungen Patienten eitrige Komplikationen von Scharlach feststellen. Sie können sich wie in den frühen Stadien der Krankheit und in den späteren Stadien manifestieren.

Die Ursache für die Entwicklung von eitrigen Komplikationen sind Streptokokken sowie Staphylokokken.

Experten sind auch mit allergischen Komplikationen von Scharlach konfrontiert. Sie treten am häufigsten in zwei bis drei Wochen auf, da der Körper des Kindes zu diesem Zeitpunkt auf pathogene Mikroflora zu reagieren beginnt.

Solche Komplikationen gehen oft mit Fieber bis zu 38 oder 39 Grad einher.

Auf der Haut von Patienten kann ein blasser Ausschlag auftreten, der sich in den Ellbogen, Knien und anderen Stellen der Hautfalte befindet.

Zu den charakteristischen Symptomen allergischer Komplikationen gehören: Husten, Rhinitis, Tränenfluss, Anzeichen von Halsschmerzen (mild), geschwollenes Gesicht, geschwollene Lymphknoten usw.

Manchmal erleiden die Patienten nach Abschluss der Therapie nach etwa 3-4 Wochen einen Rückfall der Erkrankung (die hauptsächlichen Symptome der Scharlachbildung treten wieder auf).

Dieses Problem ist am anfälligsten für Kinder mit einem geschwächten Immunsystem, bei dem eine Streptokokkeninfektion wieder in den Körper gelangt ist.

Bei Patienten mit einem guten Immunsystem werden im Körper Antikörper produziert, die wirksam gegen Keime und Viren wirken.

Um die Möglichkeit von Komplikationen zu minimieren, ist es notwendig, Patienten, bei denen Scharlach diagnostiziert wird, im Krankenhaus zu behandeln. Aufgrund des Krankenhausaufenthalts erhalten Kinder eine hochwertige antibakterielle Therapie.

Prävention

In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde ein Impfstoff gegen Scharlach entwickelt, der Kindern massiv verabreicht wurde, um die Krankheit zu verhindern. Heute hat die Medizin diesen Impfstoff vollständig aufgegeben, da zahlreiche klinische Studien gezeigt haben, dass er für den Körper des Kindes schädlich ist.

Viele Kinder, die geimpft wurden, entwickelten allergische Reaktionen, und es wurden ernstere Komplikationen beobachtet.

Gegenwärtig wird die Verhinderung von Scharlach wie folgt durchgeführt:

  • Kindern wird sehr früh Gamma-Globulin verabreicht (dieses Medikament stärkt den Körper und aktiviert auch seine Schutzfunktionen).
  • Eltern engagieren sich für die Stärkung des Körpers von Kindern (Härten, lange Spaziergänge an der frischen Luft, Körperpflege, sportliche Aktivitäten);
  • Übergang zur richtigen Ernährung;
  • Regelmäßige Nassreinigung in Räumen, in denen Kinder oft leben oder so.

Scharlach ist eine Krankheit mit unangenehmen Symptomen, die hauptsächlich Kinder betrifft. Obwohl es bei Erwachsenen sehr selten ist, ist es notwendig, die Ausbreitung der Infektion so schnell wie möglich zu stoppen: um das Geschirr und das Spielzeug des Patienten zu desinfizieren. Dies gilt insbesondere für Familien, in denen schwangere Frauen leben.

Autor: Ilona Savenko,
speziell für Mama66.ru

Wie behandelt man Scharlach bei einem Kind zu Hause?

Unter den gefährlichen Infektionskrankheiten hat Scharlach einen besonderen Platz. Schließlich werden Symptome oft mit normaler Angina pectoris verwechselt, und ein hoher toxischer Faktor kann zu schweren Störungen der Arbeit von Herz und Gehirn führen.

Wenn ein Kind an Scharlach erkrankt, ist es wichtig, die Krankheit schnell und richtig zu diagnostizieren und die geeignete Therapie zu verschreiben.

Traditionell wird die Behandlung zu Hause durchgeführt. Arzneimittel werden mit reichlich warmem Trinken, Vitaminen und sparsamer Ernährung kombiniert.

Überlegen Sie, wie Scharlach bei Kindern zu Hause behandelt werden kann und wie lange die Rehabilitation nach einer Krankheit ist.

Allgemeine Informationen

Also, was ist Scharlach und wie äußert es sich bei Kindern? Scharlach ist eine bakterielle Streptokokkeninfektion, die von Person zu Person durch Lufttröpfchen oder durch Kontakt übertragen wird.

Der Patient trägt in den ersten Tagen der Krankheit die größte Gefahr für andere. Ein gesunder Mensch kann Träger werden, auf dessen Schleimhaut der Mundhöhle Streptokokken leben, sich vermehren und an die äußere Umgebung abgegeben werden.

Die wiederhergestellte Person bleibt bis zu 3 Wochen ein potenziell gefährlicher Beförderer.

Typische klinische Merkmale:

  • akutes Fieber zu Beginn der Krankheit;
  • Kopfschmerzen, Fieber;
  • hellroter, punktierter Ausschlag auf der Zunge und im ganzen Körper;
  • Peeling an der Stelle des Ausschlags;
  • ein Anstieg der Lymphknoten im Hals;
  • Symptome von Halsschmerzen (Halsschmerzen, Schluckbeschwerden).

Scharlach - Symptome und Behandlung

Möglichkeiten zu übertragen

Wie wird Scharlach bei Kindern übertragen? Die Inkubationszeit beträgt 2 bis 12 Tage.

Ein ansteckendes Kind wird einen Tag vor dem Auftreten der ersten Symptome der Krankheit in Betracht gezogen. Daher hat Scharlach ein hohes epidemiologisches Risiko.

Die Fähigkeit, andere zu infizieren, bleibt für mehrere Wochen bestehen. Bei frühzeitiger Diagnose, rechtzeitigem Beginn der Antibiotika und einem leichten Krankheitsverlauf nach 10 Tagen besteht jedoch keine Gefahr für andere.

Kinder, die Vorschuleinrichtungen besuchen, sind gefährdet. Unter Kindergartenbedingungen wird die Infektion durch Tröpfchen aus der Luft und durch Inlandsrouten übertragen. Zu Hause tritt die Infektion häufig durch Nahrungsmittel und Getränke auf.

Wie fängt das Scharlach an?

Scharlach ist durch einen plötzlichen Beginn gekennzeichnet. Das Kind hat starke Schmerzen im Hals, die Temperatur steigt, die Lymphknoten im Hals steigen an, es gibt Schwäche, Erbrechen ist möglich.

Nach einigen Stunden können Sie einen Hautausschlag sehen. Bei der Untersuchung des Halses tritt eine starke Rötung auf. Scharlach begleitet Quinsy oft in verschiedenen Formen.

Ein Ausschlag in Form von kleinen roten Punkten erscheint zuerst im Gesicht (Wangen) und geht dann zum Rumpf, zu den Armen und zu den Beinen. Manchmal verschmelzen kleine Flecken zu einer einzigen roten Hautfarbe. In den Falten und auf den Hautfalten ist die Rötung intensiver.

Bei der Inspektion der Mundhöhle ist auf der Zunge Plaque markiert. Nach ein paar Tagen geht er ab, seine Zunge wird rot, sieht geschwollen aus.

Temperaturen über 39 ° weisen auf einen schweren Krankheitsverlauf hin, der ärztlicher Aufsicht bedarf.

Häufig gestellte Fragen

Wie viele Tage dauert das Fieber? In der milden Form der Krankheit überschreitet die Temperatur nicht 38 °, normalisiert sich am Tag 3 nach Beginn der Behandlung.

Mit der durchschnittlichen Form von Körperschmerzen, allgemeinem Unwohlsein, geht die Temperatur bis zu 39 ° für 4-5 Tage durch.

Schwere Form ist gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg auf 39-40 °, gefährliche Komplikationen. Eine anhaltende Dauer von mehr als 7 Tagen ist ein Symptom einer auf dem Hintergrund von Scharlach auftretenden Komplikation.

Wenn Mikroben in den Blutkreislauf gelangen, kann die Läsion eines der inneren Organe betreffen. Schwere Formen und Komplikationen werden im Krankenhaus behandelt.

Kann ein Erwachsener von einem Kind Scharlach bekommen? Wenn ein Erwachsener ein geschwächtes Immunsystem hat, kann er vom Kind infiziert werden. Aber die Krankheit wird traditionell als kindisch angesehen.

Bei Erwachsenen mit Scharlach ist nur 1% über 30 Jahre alt. Die meisten erwachsenen Patienten sind zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Wie oft leiden Kinder an Scharlach? Wenn ein Kind krank ist, entwickelt sich eine spezifische Immunität gegen Streptokokken der Gruppe A. Wiederholte Erkrankungen mit Streptokokkeninfektionen sind möglich, aber von einem anderen Erreger.

Ist es möglich, ein Kind mit Scharlach zu baden? In der akuten Phase, bei hoher Temperatur, Fieber, Hautausschlag, Rötung und Schwellung in den Lymphknoten und an den Falten der Arme und Beine sollten Sie nicht schwimmen.

Mit Vorsicht nehmen Sie nach den Hauptsymptomen Wasseranwendungen (in warmem Wasser, mit Seife und ohne Zusatzstoffe).

Kann man laufen? Scharlach ist eine Infektionskrankheit mit hohem epidemiologischem Risiko. Die ersten 5-7 Tage müssen mit der Bettruhe übereinstimmen.

Darüber hinaus bleibt das Infektionsrisiko für andere Personen sogar bis zu 2 Wochen bestehen. Das Gehen während der gesamten Krankheits- und Genesungszeit wird nicht empfohlen.

Scharlachbehandlung zu Hause

In der akuten Phase (Beginn der Krankheit) werden Antibiotika- und Vitamintherapie zur Erhaltung des Körpers verordnet. Welches Antibiotikum ist besser? Für die Behandlung von Streptokokkeninfektionen wählen Sie Antibiotika der Penicillin-Gruppe.

Moderne Heilmittel: Flemoxin, Amoxicillin, Retarpen. Sie hemmen die mikrobielle Aktivität, wirken schnell, beeinträchtigen die Leberfunktion nicht. Für jüngere Kinder wird ein Sirup bereitgestellt.

Um den Ausschlag zu reduzieren und allergische Faktoren zu reduzieren, werden Antihistaminika vorgeschrieben.

Für die Behandlung des Kindes ist Bettruhe erforderlich. Achten Sie darauf, ein warmes Getränk mit einem hohen Gehalt an Vitamin C zu servieren: Kompotte, Fruchtgetränke, Tee mit Zitrone.

Eine Diät ist notwendig. Im Menü für den Patienten befinden sich flüssige und halbflüssige Mahlzeiten mit einem niedrigen Eiweiß- und Fettgehalt. Mit der Beachtung des Regimes und guter Sorgfalt können Komplikationen vermieden werden.

Prävention von Krankheiten

Zur Vorbeugung von Krankheiten im Haus regelmäßig eine hygienische Oberflächenbehandlung durchführen (Boden und Möbel mit Seifenwasser waschen).

Wenn ein Kind mit Scharlach in einer Einrichtung gefunden wird, ist die gesamte Gruppe oder Klasse einer Grundschule zu Hause sieben Tage lang isoliert.

Die Impfung als vorbeugende Maßnahme erwies sich als unhaltbar, da der Impfstoff nur auf einen Erregertyp wirkt.

Wenn Scharlach auftritt, kann es zu Infektionsschwankungen kommen. Mit rechtzeitiger Diagnose und frühzeitiger Antibiotikatherapie wurde die Wirksamkeit der Therapie nachgewiesen.

Volksheilmittel gegen Scharlach

Die Basis für die Behandlung von Scharlach-Antibiotika. Für eine schnelle Genesung und Beseitigung von Komplikationen ist es jedoch wichtig, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen.

Wenn Sie nicht allergisch gegen pflanzliche Inhaltsstoffe sind, verwenden Sie die folgenden Tipps:

  1. Geben Sie Ihrem Kind ein warmes Getränk in Form von Kräutertee. Geeignete Lindenblüten, getrocknete Himbeeren, Johannisbeerblätter, Kamille. Saure Getränke beseitigen die Entwicklung von Anämie. Kochen Sie Ihren eigenen Preiselbeersaft, Apfelkompott für Ihr Baby.
  2. Die Leistung sollte gebrochen sein. Beachten Sie das Temperaturregime der Speisen. Alle Speisen sollten warm sein und für Halsschmerzen keine Beschwerden verursachen.
  3. Bereiten Sie eine Abkochung zum Gurgeln vor. Einen Löffel Salbei mit einem Glas kochendem Wasser zubereiten, nach 15 Minuten abseihen, dreimal teilen. Spülen Sie alle 2 Stunden mit gekühlter Brühe.
  4. Radieschen waschen, gut machen. Die Frucht vertiefen, mit Zucker bedecken. Wenn die Rille mit Saft gefüllt ist, servieren Sie einen Esslöffel des Kindes 3-4 Mal pro Tag.
  5. Löffel Rhizome von Steinbrech gießen 2 Tassen kochendes Wasser. In einem Wasserbad 15 Minuten kochen. Cool und belasten. Dienen Sie dem Kind 2-3 Mal pro Tag ein Drittel eines Glases in Form von Trinken.

Beliebte Methoden, die in Kombination mit traditionellen Behandlungen angewendet werden, helfen dabei, mit Scharlach zu kämpfen und den Körper während der Erholungsphase zu unterstützen.

Scharlachbehandlung zu Hause

Wie viele Krankheiten werden in der Kindheit übertragen? Ihre Liste ist riesig und stellt eine Gefahr für den jungen Körper dar. Eine dieser Krankheiten gilt als eine bestimmte Art von Halsschmerzen - Scharlach. Leider ist es unmöglich, ein Kind davor zu schützen. Wie behandelt man Scharlach?

Vor der Entdeckung der Antibiotika-Behandlung war die Krankheit viel gefährlicher. Keine anderen Medikamente und Verfahren könnten den Verlauf der Krankheit irgendwie beeinflussen. Aber jetzt ist alles anders. Die Behandlung von Scharlach bei Kindern und Erwachsenen beseitigt praktisch den Tod. Und das ist eine großartige Leistung.

Hauptsymptome

Da die Scharlachbehandlung bei Kindern häufiger auftritt, werden die Symptome für sie beschrieben. Die Inkubationszeit der Krankheit überschreitet nicht 7 Tage nach der Infektion. Symptome treten oft am dritten Tag auf. In seltenen Fällen schreitet die Krankheit schnell voran und die ersten Anzeichen treten innerhalb weniger Stunden auf.

Zu Hause und ohne Arztbesuch ist es besser, die Behandlung nicht durchzuführen. Scharlach ist keine Krankheit, die leicht und schnell vergeht. Jeder Kinderarzt diagnostiziert es, nachdem er die Symptome gesehen hat. Aber! Für das volle Vertrauen in die festgestellte Diagnose ist eine große Anzahl von Tests erforderlich. Bei geringstem Scharlachfieber beginnt die Behandlung sofort, ohne auf Tests zu warten.

Das Kind ist nicht immer in der Lage, seine Gefühle zu vermitteln. Daher sollten die Symptome und Erwachsenen bemerkt werden. Folgendes kann beobachtet werden:

  • hohe Temperatur (bis zu 40);
  • Halsschmerzen beim Schlucken;
  • Halsrötung;
  • Himbeerzunge;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schläfrigkeit;
  • Schmerzen im ganzen Körper;
  • Hautausschlag (vom Hals ausgehend);
  • Entzündung der Lymphknoten des Halses;
  • Durchfall;
  • Erbrechen;
  • Reizbarkeit.

Viele Symptome sind für eine Reihe anderer Krankheiten charakteristisch, aber auch nur für Scharlach. Es ist eine Himbeerzunge und ein Ausschlag am Körper.

Vorsichtsmaßnahmen

Bei den ersten Anzeichen der Krankheit sollten andere Kinder aus dem Raum gebracht werden. In naher Zukunft sollte nur ein Kind im Haus bleiben. Es ist besser, den Kontakt mit anderen Kindern für mindestens 2 Wochen nach der Übertragung der Krankheit zu vermeiden. Der Besuch von Massenveranstaltungen und Bildungseinrichtungen steht außer Frage.

Wenn es nicht möglich ist, gesunde Kinder mitzunehmen, wird das kranke Kind zur Behandlung ins Krankenhaus geschickt.

Sobald die ersten Symptome auftreten, muss dringend ein Arzt angerufen werden. Selbstmedikation kann zu schweren Komplikationen und sogar zum Tod führen. Eltern sollten das verstehen.

Behandlung

Die Behandlung erfolgt in mehreren Schritten. Antibiotika befreien den Körper vom Erreger. Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt Medikamente und Verfahren. Es sollte dem Kind genau gemäß den Vorschriften zuhören und es behandeln. Keine Amateurleistung.

  1. Im Übrigen ist die Behandlung von Scharlach bei Kindern die gleiche wie bei Angina pectoris.
  2. Reichlich warmes Getränk, flüssiges und halbflüssiges Essen. Sie müssen so viel wie möglich trinken, um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen - sie können Komplikationen in den Nieren und anderen inneren Organen hervorrufen.
  3. Qualitativ hochwertige Reinigung der Mundhöhle mit Hilfe von Desinfektionsmitteln.
  4. Gurgeln bei der Behandlung von Angina bei Kindern ist sehr wichtig. Gleichzeitig muss das Kind den Vorgang korrekt durchführen können.
  5. Es gibt eine Reihe von Reinigungssprays für die Kehle von Kindern. Sie sind harmloser als Erwachsene.
  6. Der Hals sollte immer feucht sein, Trockenheit nicht zulassen. Dazu werden neben der Flüssigkeit verschiedene Emollientien und sogar normale Butter verwendet.
  7. Honig für Kinder ist eine der beliebtesten Köstlichkeiten. Es heilt Wunden perfekt und fördert die Heilung.
  8. Bettruhe bis die Behandlung abgeschlossen ist. Und nicht nur bis es Symptome gibt.
  9. Die trockene Luft im Raum des Patienten muss angefeuchtet werden. Genügend tägliche Nassreinigung im Zimmer.
  10. Die Temperatur kann mit allen verfügbaren Medikamenten gesenkt werden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie einen Arzt konsultieren, bevor Sie eine Fiebermilch verwenden.
  11. Kompressen an Hals und Stirn sind nach Erlaubnis des Arztes erlaubt.
  12. Konstante Wärme für den Hals mindert die Schmerzen beim Schlucken und beschleunigt den Stoffwechsel. Jeder Schal oder weiche Handtuch reicht aus.
  13. Eine zusätzliche Desinfektion der Nase ist nicht überflüssig. Hier treten besonders häufig Komplikationen auf.
  14. Eine spezielle Diät besteht aus Lebensmitteln, die reich an Vitaminen und Mineralien sind.

Es ist sehr wichtig, während der Behandlung im Bett zu bleiben. Sie können nicht ohne besondere Notwendigkeit aufstehen. Es ist besonders wichtig, nicht auszugehen. Ich brauche eine ständige Ruhe. Für Kinder ist diese Zeit ziemlich schwierig, und die Eltern sollten versuchen, immer da zu sein und das Baby mit Sorgfalt zu umgeben. Wie viel sollte ein Kind trinken? Genug, um mindestens alle drei Stunden zur Toilette zu gehen. Toxine und der Erreger der Krankheit, der Fuß fassen will, werden mit Urin aus dem Körper gespült. Und dies führt zu schweren Komplikationen und schweren Erkrankungen der inneren Organe.

Was nicht zu tun

Lassen Sie starke Temperaturschwankungen im Raum zu. Dies ist eine sehr wichtige Regel, die auch während der Belüftung des Raumes nicht gebrochen werden kann. Es ist unmöglich, das Kind zu sehr zu erwärmen. Es sollte warm gehalten werden, aber nicht heiß. Ja, es wird ihm helfen zu schwitzen. Das ist gut. Aber! Baby und so heiß. Es wird schlimmer schlafen und vor allem verursacht eine übermäßige Hitze einen Temperatursprung und kann es auf hohen Werten halten.

Unterschiedliche Meinungen unter Ärzten haben Inhalation. Zum einen ist es ein hervorragendes Werkzeug, um die Atemwege zu reinigen und zu desinfizieren. Auf der anderen Seite - es kann als schädlich für Halsschmerzen angesehen werden. Dieses Verfahren kann nur von einem Arzt verordnet werden. In den meisten Fällen wird empfohlen, dies nach dem Höhepunkt der Erkrankung zu tun.

Das Wasser sollte nur mit warmem Wasser abgewischt werden. Ein heißes Bad oder eine heiße Dusche kann die Ausbreitung des Ausschlags auslösen und die Entzündungsprozesse im Körper verstärken. Während des Abwischens müssen Kinder das Minimum ausziehen. Das heißt, beim Abwischen der Hände wird das Hemd nicht entfernt. Nur wenn Sie Schultern, Brust und Rücken reinigen müssen. Danach sofort Kleidung anziehen. Dies gilt auch für den Unterkörper.

Und zuletzt brauchen wir maximalen Frieden. Kinder können nicht einmal die Augen anstrengen. Viele Eltern geben dem Kind rücksichtslos die Verwendung des Computers zu diesem Zeitpunkt. Wenn das Ansehen von Filmen oder Cartoons immer noch nicht so schädlich ist, sind Computerspiele sicherlich gefährlicher und können zu einem Temperaturanstieg führen. Gesamt sollte in Maßen sein. Alle Klassen nur unter Aufsicht und nur unter Bettruhe. Wo kann man ein Kind besser lesen oder was immer er will? Sie können Musik hören, jedoch nicht über Kopfhörer und nicht zu laut.

Wie ist die Behandlung?

Die Symptome nehmen in den ersten zwei Tagen nach Beginn der Progression zu. Die Rezession beginnt am vierten Tag und nur bei ordnungsgemäßer Behandlung. Nach sieben Tagen nach Beginn der Behandlung wird das Kind alle Anzeichen der Krankheit fast vollständig los. Die Ausnahme ist Hautausschlag. Am besten nicht berühren und nicht mit Cremes bestreichen. Nur wenn es eine besondere Empfehlung des Arztes ist.

Es ist notwendig, den Zustand des Körpers zu überwachen. Wenn Eltern aus irgendeinem Grund nicht die Aufsicht während der Behandlung übernehmen können, ist es besser, dem Krankenhausaufenthalt zuzustimmen. Zu Hause kann das Kind die Krankheit noch leichter ertragen und besser schlafen.

Wenn kein Appetit besteht, sollte die Mahlzeit in mehrere Stufen aufgeteilt werden und das Kind jede Stunde mit mehreren Löffeln füttern. Essen für einen erschöpften Körper ist wichtiger als je zuvor.

Alle Gerichte und Zubehör für die Wasseraufbereitung sind getrennt. Nach dem Essen wird das Geschirr mit kochendem Wasser behandelt. Bevor andere Kinder nach Hause gebracht werden, müssen alle Gegenstände und Gegenstände des kleinen Patienten gründlich desinfiziert werden. Geschirr besser in kochendes Wasser legen.

Warum ist die Betreuung eines Arztes so wichtig?

  • die Krankheit identifizieren;
  • wählen Sie Drogen;
  • verschreiben Antibiotika-Behandlung.

Auf den ersten Blick scheint jeder Elternteil die Symptome zu sehen. Es gibt aber ein "Aber". Es gibt verschiedene Arten von Scharlach, die sich deutlich unterscheiden. Die Symptome können so verschwommen sein, dass sie nicht einmal Halsschmerzen zeigen. Außerdem. Der Arzt bestimmt den Schweregrad von Scharlach und welche Antibiotika am besten behandelt werden. Es gibt drei davon:

Nur eine milde Form kann zu Hause behandelt werden und nicht immer. Die beiden anderen sind eine direkte Bedrohung für das Leben des Kindes. Eine antibiotische Behandlung ist in jedem Fall erforderlich.

In der Regel wird Scharlach nur einmal krank.

Video

Das Video zeigt, wie man Erkältungen, Grippe oder ARVI schnell heilt. Meinungserfahrene Ärztin.

Scharlachbehandlung

Scharlach ist eine akute Infektionskrankheit, deren Symptome kleiner Hautausschlag, Vergiftung und Halsschmerzen sind. In den meisten Fällen sind Kinder krank, aber nicht die Ausnahme - Fälle von Erwachsenen. Klinische Manifestationen werden durch eine negative Wirkung auf den Körper des Erythrotoxins verursacht - einer toxischen Substanz, die von Streptokokken produziert wird. Wie man Scharlach behandeln und dadurch gefährliche Folgen vermeiden kann, ist im Artikel ausführlicher beschrieben.

Merkmale des Behandlungsprozesses

Für den Fall, dass der behandelnde Arzt den Patienten im Krankenhaus nicht identifiziert hat, wird die Krankheit zu Hause behandelt. Die Einhaltung der Quarantäne ist obligatorisch. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass die Krankheit leicht von einer kranken Person auf eine gesunde Person übertragen wird und in der Natur einer Epidemie liegt. Dies kann ein Kontakthaushalt oder eine Luftinfektion sein.

Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich 2 bis 7 Tage. Mindestens 10 Tage nach Ablauf dieser Zeit muss der Patient die Quarantäne noch beobachten. Während dieser Zeit werden die vom behandelnden Arzt verschriebenen therapeutischen Maßnahmen beobachtet. Sobald der Patient alle therapeutischen Maßnahmen durchlaufen hat und der Arzt bestätigt hat, dass er die Krankheit vollständig losgeworden ist, kann er bereits Orte besuchen, an denen sich viele Menschen aufhalten.

Die Verabschiedung von Wasserverfahren sollte in Übereinstimmung mit einigen Regeln erfolgen:

  • Baden ist nur bei normaler Körpertemperatur erlaubt;
  • Waschlappen und andere Badutensilien werden beim Waschen nicht verwendet, um die entzündete Haut nicht zu verletzen.
  • Wasser sollte eine optimale Temperatur haben (sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein);
  • Es ist besser, einen Schöpflöffel zu benutzen, um den Körper zu gießen, als eine Dusche.
  • Nach der Behandlung mit Wasser ist das Abwischen mit einem Handtuch verboten (der Körper sollte besser mit einem Laken oder einer Babywindel angefeuchtet werden).

Bei der Therapie von Scharlach bei Kindern und Erwachsenen ist nicht nur die persönliche Hygiene, sondern auch die Verwendung von Geschirr, Bettwäsche und anderen Haushaltsgegenständen erforderlich.

Medikamentöse Behandlung

Die erste verschriebene Therapie für Medikamente gegen Scharlach, Antibiotika. Dagegen sind symptomatische Medikamente (z. B. Temperatursenkung) in Form von Tabletten oder Aerosolen sowie Arzneimittel, die die Schutzfunktion des Immunsystems unterstützen, erforderlich.

Antibiotika

Antibakterielle Wirkstoffe sind notwendig, um die Aktivität pathogener Streptokokken zu unterdrücken. In den meisten Fällen verschreiben Sie die in der Penicillingruppe enthaltenen Mittel. Wenn eine Person eine individuelle Intoleranz hat, wird sie durch Medikamente anderer Gruppen ersetzt. Antibiotika Tetracyclin, Bicillin, Biomitsin können ebenfalls verwendet werden.

Das am häufigsten verschriebene Medikament ist Erythromycin, das vom Körper gut vertragen wird.

Die Behandlung von Scharlach bei Kindern hängt vom Alter ab. Bestimmen Sie anhand dieses Indikators die tägliche Dosierung des Arzneimittels. In den meisten Fällen überschreitet die Dauer der Antibiotika-Therapie 7 Tage nicht. Es ist wichtig, alle Termine eines Spezialisten einzuhalten und die Pillen nicht vorzeitig einzunehmen.

Wenn Sie eine vollständige Behandlung mit antibakteriellen Mitteln durchlaufen, entwickelt der Körper eine eigene Immunität gegen die Krankheit, und die Person kann die Infektion nicht mehr einfangen.

Symptomatische Drogen

Der behandelnde Arzt schreibt die erhöhte Temperatur über einen langen Zeitraum hinweg vor und verschreibt die Verwendung spezieller fiebersenkender Medikamente. Ideal für Kinder und Erwachsene, einschließlich Ibuprofen und Paracetamol. Unter den Kindern Drogen - Panadol und Kalpol, und für Erwachsene - Paracetamol, Nurofen Erwachsene usw.

Bei der Einnahme von Antipyretika müssen Sie die Flüssigkeitsmenge erhöhen, die Sie trinken. Im Idealfall handelt es sich um Getränke, die Vitamin C enthalten, beispielsweise Tee mit Himbeerzusatz, Cranberrysaft, Kirschkompott. Es wird auch empfohlen, den Körper regelmäßig mit kaltem Wasser abzuwischen, um die Temperatur etwas zu senken.

Die Behandlung der Halsentzündung erfolgt mit speziellen Aerosolen. Dies können Ingalipt, Tantum Verde oder Kameton sein. Sie können Schleimhäute auch mit speziellen Lutschtabletten (Lizobact, Gramidin usw.) oder mit Lösungen zum Spülen behandeln. Letzteres kann in der Apotheke erworben werden oder Sie können es selbst z. B. aus Soda, Jod und Wasser zubereiten.

Zur Wiederherstellung der gestörten Mikroflora im Darm, die häufig nach Einnahme antibakterieller Wirkstoffe beobachtet wird, werden Probiotika verschrieben. Dies können Linex, Acipol usw. sein.

Vitamine

Um die Genesung zu beschleunigen und den Krankheitsverlauf zu erleichtern, ist in Kombination mit der Einnahme antibakterieller Medikamente eine Erhaltungstherapie erforderlich. Letzteres sieht eine Stärkung der Schutzfunktion der Immunität vor, die mit Hilfe von Immunstimulatoren erreicht werden kann. Zum Beispiel kann es sich um Immunal oder Imudon handeln.

Unter den preiswerten Vitaminkomplexen ist Undevit hervorzuheben, das in Bezug auf die Wirksamkeit kostspieligen Mitteln nicht nachsteht.

Sie können einen geschwächten Körper mit natürlichen Immunstimulanzien auffüllen, z. B. Vitamin C, das in vielen Produkten (Hagebutte, Preiselbeeren, Sanddorn, Zitrone, Kalina usw.) enthalten ist. Vitamine der Gruppe B, die die Aktivität jedes Organs und Systems normalisieren, sind ebenfalls nützlich.

Ärzte verschreiben oft Vitaminkomplexe, zum Beispiel Complivit, Undevit usw.

Diät

Wie kann man zu Hause Scharlach behandeln? Zunächst einmal ist dies eine spezielle Diät, bei der die folgenden Produkte in die Diät aufgenommen werden:

  • fettarme, schwache Brühe: Fleisch oder Fisch;
  • schleimiger Getreidesud (Haferflocken, Buchweizen, Reis, Grieß);
  • Suppe in Form von Püree, gekocht in Gemüsebrühe;
  • Brot von gestern;
  • diätetisches Fleisch, Kaninchen, Truthahn, von denen Fleischbällchen und Dampfkuchen gekocht werden;
  • gekochter magerer Fisch;
  • Hühnereier in Form eines Omeletts oder gekocht weichgekocht;
  • Garnitur - Haferflocken, Buchweizen oder Reisbrei, zu einem halbflüssigen Zustand gekocht;
  • Gemüse (Karotten, Blumenkohl, Kartoffeln, Rüben, Kürbisse, Tomaten, Gurken, Radieschen);
  • Milchprodukte (Joghurt, Kefir, Milch, Käse, Joghurt, Hüttenkäse);
  • frisches Obst - nur in Form von Mousse, Kartoffelpüree oder Gallerten;
  • Honig, Marmelade, Marmelade, Marmelade;
  • Kaffee mit Milch, Tee mit Zusatz von Zitrone, Gelee, Saft, Fruchtsaft.

Die Tagesration beinhaltet nicht konzentriertes Fleisch, Fisch, Pilzbrühen und erste Gänge, die auf dieser Grundlage zubereitet werden. Kohl sollte nicht im ersten Gang enthalten sein. Zu den verbotenen Lebensmitteln für Scharlach gehören auch frisches Gebäck, darunter Brot, geräucherte Produkte, fettes rotes Fleisch, fetten Fisch, Wurstwaren, Konserven, Spiegeleier.

Aus dem Verzehr von Haferbrei aus schlecht verdaulichen Getreidesorten (Hirse, Gerste, Gerste), fetthaltigen würzigen Käse, reichhaltiger Sahne, Sauerrahm, Teigwaren und Produkten, die zu einer erhöhten Gasproduktion beitragen (Kohl, Radieschen, Hülsenfrüchte usw.), sind davon ausgenommen. Es lohnt sich auch aus der Diät Ketchup, Saucen, Gewürze, Gurken und Marinade, Soda und Alkohol, starker Tee und Kaffee.

Volksheilmittel

Wenn der Ausschlag, der durch Scharlach verursacht wird, langsam und in geringen Mengen auftritt, ist es ihm erlaubt, Senfpflaster auf den Brust- und Bauchbereich aufzutragen, um den ganzen Tag Linden-Tee zu trinken. Wenn der Hals Schmerzen hat, können Sie ihn mit Salbei-Infusion spülen.

Kopfschmerzen, Krämpfe und Trübungen im Kopf können mit Hilfe von Eiskompressen auf der Stirn sowie durch Gießen von Wasser über die Sommertemperatur über den Kopf beseitigt werden. Wenn Ihre Augen geschwollen sind, verwenden Sie kalte Kompressen.

Gargling kann Jod-Soda-Lösung sein

Wenn es keine Kontraindikationen gibt, einschließlich des Alters, um die Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper zu beschleunigen, können Sie jedes Sorptionsmittel einnehmen, z. B. Aktivkohle und Abführmittel.

Wenn die Halsdrüsen geschwollen sind, empfiehlt es sich, eine warme Kompresse herzustellen, die 20 Minuten aufbewahrt wird und dann durch eine neue ersetzt wird. Bei Ohrenschmerzen ist eine Kompresse mit Glycerin und Carbolsäure (10 Teile Glycerin pro 1 Teil Säure) wirksam. Ein in warmes Olivenöl oder Kampferöl getauchter Turunda kann in das Ohr eingeführt werden.

Behandlung schwangerer Frauen

Wenn eine Frau im ersten Trimenon der Schwangerschaft an Scharlach erkrankt ist, wird die Behandlung der Erkrankung dadurch erheblich erschwert, da in dieser Zeit Antibiotika verboten sind. Zu diesem Zeitpunkt sind alle Organe und Gewebe des Kindes gebildet, und starke Medikamente können solche Prozesse negativ beeinflussen.

Zu einem späteren Zeitpunkt treten solche tödlichen Konsequenzen nicht mehr auf, da bereits ab 12 Wochen eine antibakterielle Behandlung (wenn auch unerwünscht) möglich ist. Um Komplikationen nach dem Therapieverlauf auszuschließen, schreibt der Gynäkologe zusätzliche Untersuchungen vor, um Pathologien der Entwicklung des Fötus auszuschließen. In der Regel handelt es sich um einen Ultraschall.

Während der Schwangerschaft können Sie mit Furatsilinom (Lösung) oder natürlichen Antiseptika gurgeln, um Schmerzen zu lindern: ein Abkochung von Kamille, Eukalyptus, Ringelblume. In schweren Fällen der Krankheit wird ein "nicht aggressives" Antibiotikum beispielsweise aus der Penicillin-Gruppe (Erythromycin usw.) verschrieben. Darüber hinaus benötigen Sie Kraft- und Vitaminpräparate (z. B. Complivit).

Wenn eine erhöhte Temperatur beobachtet wird, darf Aspirin auf keinen Fall verbraucht werden. Ein solches Arzneimittel sowie antibakterielle Arzneimittel können die fötale Entwicklung des Fötus stören. Bei niedrigen Raten können Sie den Apfelessig oder den Zitronensaft einreiben. Wenn die Temperatur hoch ist, wird der Patient in einen stationären Zustand versetzt und weitere medizinische Maßnahmen werden dort durchgeführt.

In jedem Fall sollte die Behandlung von Scharlach streng unter Aufsicht eines erfahrenen Arztes durchgeführt werden. Andernfalls (bei vorzeitiger oder unzureichender Behandlung) können recht gefährliche Folgen entstehen, die eine langfristige und spezifische Therapie erfordern.