Wie behandelt man Nervenhusten?

In den meisten Fällen ist Husten mit einer Entzündung der oberen oder unteren Atemwege verbunden. Es ist jedoch nicht immer die Ursache der Infektion. In einigen Fällen kann der Arzt einen nervösen Husten als Reaktion auf eine psychosomatische Erkrankung diagnostizieren. Nervöse Bronchialkrämpfe verursachen sowohl für den Patienten als auch für die Menschen in seiner Umgebung viele Probleme, und es ist sehr schwierig, ihn zu behandeln.

Inhalt des Artikels

Charakteristische Merkmale des nervösen Hustens

Nervöser Husten ist in der Regel trocken und läutet, ohne Auswurf, und ähnelt einem bellenen Hund. Der Hauptgrund für sein Auftreten ist übermäßiger psychischer Stress. Zum Beispiel kann es eine starke Emotion, eine stressige Situation, eine ungeduldige Erwartung eines Ereignisses usw. sein. Diese und viele andere Faktoren können das Auftreten von nervösem Husten verursachen.

Wie unterscheidet man einen nervösen Husten von einer anderen Erkältung? Ein nervöser Husten verschwindet immer in einer gemäßigt ruhigen Umgebung (zum Beispiel in einem Traum), wenn sich die Psyche beruhigt und die Spannung abklingt. Anders als bei Bronchospasmen, die Infektionen begleiten, verschlechtert sich der Appetit bei einem nervösen Husten nicht und das Schlafmuster wird nicht gestört. Ja, und die Diagnose der Atemwege zeigt keine Pathologien.

Außerdem kann nach einer schweren Erkrankung der Atemwege ein nervöser Husten auftreten. In diesem Fall wird es zu einer besonderen Gewohnheit. Oft begleitet ein solcher Husten den nervösen Tic und ist auf der Reflexebene fixiert.

In einigen Fällen sind Hustenanfälle eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen, Mitgefühl oder Mitgefühl für andere zu erzeugen. Vergessen Sie nicht, dass nur ein Psychotherapeut die Diagnose richtig stellen kann, auch wenn die Symptome die Krankheit eindeutig identifizieren.

Die Hauptursachen für das Auftreten von Bronchospasmen an den Nerven

Neurologischer Husten ist der ständige Begleiter vieler psychischer Störungen. Es signalisiert eine Verletzung des normalen Verteilungsmechanismus von Nervenimpulsen. Am häufigsten wird bei einem solchen Husten bei Erwachsenen eine regelmäßige Stresssituation, Angstzustände und Erregung festgestellt. Nervöser Bronchospasmus kann verursachen:

  • bedrückendes Gefühl der Einsamkeit;
  • starker Stress;
  • Streit mit Freunden oder Verwandten;
  • Warten auf Prüfungen
  • mentaler Spiegeleffekt, wenn ähnliche Symptome bei einem kranken Verwandten auftreten;
  • intensive Situation am Arbeitsplatz oder zu Hause;
  • plötzlicher Schreck;
  • die Notwendigkeit, regelmäßig ungeliebte Arbeit zu leisten und so weiter.

Neben den reinen negativen Emotionen löst der Husten des Nerventyps oft aufregende, freudige Empfindungen aus. Tatsache ist, dass unser Nervensystem den Unterschied zwischen negativ und positiv nicht sieht. Und die erste und die zweite reagiert auf dieselbe Weise - aktiviert das Hustenzentrum.

Darüber hinaus kann ein neurologischer Husten die Reaktion des Körpers auf übermäßiges Training sein.

Es ist offensichtlich, dass es viele Ursachen für Nervenbronchospasmen gibt, und es ist nicht immer möglich, selbst eine korrekte Diagnose zu stellen. Wenn Hustenanfälle auftreten, die nicht mit Atemwegsentzündungen oder Allergien in Verbindung stehen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Nur er kann die korrekte Behandlung vorschreiben.

Therapie und Linderung von Anfällen

Die Bekämpfung von Hustenattacken ist nicht sinnvoll, da das Problem nicht in einer Entzündung der Atemwege, sondern in einer Verletzung der psychischen Gesundheit liegt. Laut Ärzten sollte die Rehabilitation von Patienten mit diesem Symptom durch den Einsatz von Beruhigungsmitteln erfolgen. Es können alle Arten von Kräutertees und pharmazeutischen Präparaten sein, die die Psyche beeinflussen. Die regelmäßige Einnahme von Beruhigungsmitteln auf Kräuterbasis stabilisiert den emotionalen Zustand des Patienten. Akute Stresssituationen werden dadurch viel leichter übertragen und der neurologische Husten verschwindet mit der Zeit vollständig.

Bei Hustenattacken empfehlen wir, den Patienten abzulenken. Nun helfen Techniken und Entspannungstechniken. Eine große Rolle in der Behandlung gehört zum richtigen Tagesablauf. Der optimale Wechsel von Arbeitszeiten und Ruhezeiten, die Zuteilung von persönlicher Zeit wird dazu beitragen, Spannungen abzubauen und Stresssituationen zu vermeiden.

Mit anderen Worten, während Angst und Stress im Leben des Patienten vorhanden sind, ist es nicht möglich, die Angriffe des neurologischen Hustens loszuwerden. In einigen Fällen kann eine langfristige Behandlung psychischer Störungen erforderlich sein.

Um zu entspannen und Hustenattacken zu lindern, empfehlen wir:

  1. Atme tief durch.
  2. Lassen Sie Ihren Hals nicht austrocknen.
  3. Konzentrieren Sie sich nicht auf Husten.
  4. Konzentriere dich auf das Gute.
  5. Beruhige dich.

Diese Empfehlungen werden dazu beitragen, den Teufelskreis zu durchbrechen - Angst, Husten und Angst.

Wir verwenden Volksheilmittel

Husten auf den Nerven des Bodens zu behandeln, kann und sollte das Mittel der traditionellen Medizin sein. Die folgenden Rezepte sind am effektivsten und sichersten:

  • Alkoholische Tinktur auf Basis von Mutterkraut. Für die Zubereitung benötigen Sie etwa 15 g Gras, gießen Sie ein Glas heißes Wasser ein und bestehen Sie die Mischung 20 Minuten lang. Als nächstes müssen Sie die resultierende Infusion durch Gaze belasten und reinen medizinischen Alkohol hinzufügen. Die optimale Dosierung ist ein Löffel vor dem Zubettgehen (bei starken Hustenanfällen, ein Esslöffel unmittelbar vor den Mahlzeiten 4-mal täglich).
  • Heiltee zur Beruhigung der Nerven von Heilpflanzen. Es ist notwendig, 3 Teelöffel Mutterkraut, 1,5 Esslöffel geriebene Walnuss, 1,5 Esslöffel Minze und Kamille sowie 3 Esslöffel Schafgarbe in ein Literglas zu geben. Füllen Sie das Ganze mit heißem Wasser nach oben und lassen Sie es 60 Minuten lang stehen (Deckel mit Deckel). Dann filtern wir und verwenden sie mindestens zweimal täglich (je etwa 150 g) als Tee.
  • Die pflanzliche Sammlung von neurologischem Husten ist äußerst effektiv und ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Anfälle zu minimieren. Die Zusammensetzung dieser Kollektion umfasst Mutterkraut, Heidekraut, Baldrian, Kamille und Wegerich. Alle genannten Pflanzen (in einer Menge von 30 g) müssen in ein Gefäß gegeben werden und fügen dann 500 g kochendes Wasser hinzu. Gebräu geben und den ganzen Tag über mit Honig mischen.
  • Es ist sehr nützlich, ein beruhigendes Bad auf der Basis von Abkochungen von Heilkräutern zu nehmen. Sie können nicht nur Infusionen von Heilpflanzen in das Badezimmer geben und im Inneren verwenden, sondern auch aromatische ätherische Öle während des Badens verwenden.
  • Aromatherapie für neurologischen Husten. Die Behandlung und Vorbeugung von Hustenattacken ist wirksam, wenn Sie die Aromen von Beruhigungspflanzen inhalieren. Sie können zum Beispiel ein kleines Kissen aus Lavendel, Kamille, Heidekraut und anderen Kräutern herstellen. Es ist die ganze Nacht in der Nähe des Kopfes platziert. Ein anderer Weg kann helfen: ätherische Öle werden auf das Tuch aufgetragen und beim Auftreten von nervösem Husten eingeatmet.

Es sollte immer daran erinnert werden, dass die Wurzeln des neurologischen Hustens tief in unserer Psyche liegen. Nervöse Bronchospasmen verursachen keine körperlichen Beschwerden, sondern psychische Probleme. Daher können Hustenattacken nicht mit üblichen medizinischen Präparaten geheilt werden. Am besten wenden Sie sich an einen Psychotherapeuten, der die richtige Diagnose stellt und den optimalen Rehabilitationskurs wählt.

Wie man bei einem Kind und einem Erwachsenen den neurologischen Husten loswird: Rat eines Arztes

Aufkommender Husten gilt in erster Linie als Zeichen einer Atemwegserkrankung, hat jedoch andere Ursachen. Ein ungewöhnliches, aber wichtiges diagnostisches Symptom kann ein Husten auf den Nerven sein. Es hat psychosomatischen Charakter und reagiert auf eine medikamentöse Therapie fast nicht.

Es gibt viele Gründe zum Husten, nur ein erfahrener Arzt kann den wahren herausfinden.

Die Verbindung von Körper und Gehirn

"Alle Krankheiten von den Nerven" - die Aussage ist fair. Dieses Problem wird von der Wissenschaft der Psychosomatik untersucht - der Lehre an der Schnittstelle von Medizin und Psychologie. Die Entstehung und der Verlauf einiger somatischer Erkrankungen hängen eng mit psychologischen Faktoren, der Arbeit des Nervensystems, zusammen. Besonders intensiv erforscht man die Verbindung von körperlichen Beschwerden mit tiefen spirituellen und spirituellen Problemen.

Die psychosomatische Ursache von Asthma, Migräne, autonomen Erkrankungen, manifestiert sich in Panikattacken. Nervöser Husten bei Erwachsenen und Kindern ist ein Symptom für psychische Störungen.

Manifestation des neurologischen Hustens

Psychosomatischer Husten bei Kindern und Erwachsenen tritt in der Störung der geistigen Aktivität auf. Die unmittelbare Ursache des Symptoms wird zu einer Reizung des "Hustenzentrums" - des für den Hustenprozess verantwortlichen Bereichs der Großhirnrinde. Wenn dieser Mechanismus jedoch normalerweise dazu dient, die Atemwege von Fremdstoffen, Fremdkörpern und pathogenen Organismen zu reinigen, manifestiert sich der Husten auf den Nerven bei Kindern und Erwachsenen ohne diese Gründe. Es gibt keine Symptome einer Atemwegserkrankung.

Symptome von psychogenem Husten bei Erwachsenen und Kindern:

  1. Spezifischer Klingelton und paroxysmaler Charakter. Nervöser Husten wird mit einem Schrei einer Gans oder einem bellenden Hund verglichen.
  2. Der neurologische Husten ist trocken, da in den Atemwegen keine Entzündung vorliegt und sich kein Auswurf bildet.
  3. Verschärft in Stresssituationen, wenn die Erregungsprozesse bei geistiger Aktivität dominieren. Ein Nervenhusten bei einem Kind wird also durch schwere Trainingsbelastungen, Wartezeiten auf Prüfungen und nervösen Husten bei Erwachsenen verursacht, die auf Probleme bei der Arbeit und Streitigkeiten zurückzuführen sind.
  4. Gleichzeitig setzen sich die psychogenen Manifestationen ohne Erfahrungen zurück, und bei Kindern und Erwachsenen zeigen sich in einer entspannten Atmosphäre, im Traum, keine Symptome von nervösem Husten.
  5. Es gibt keine weiteren Anzeichen von Atemwegserkrankungen: Schleimhautentzündung, verstopfte Nase, Fieber. Nervöser Husten hat keine somatische Ursache.

Nervöser Husten: Was kann dazu führen?

Kann ein Husten auf die Nerven gehen? Natürlich kann es. Der Körper ist ein komplexes System anatomisch und physiologisch verwandter Organe, so dass sie komplex auf nervöse Übererregung reagieren.

Nervöser Husten tritt vor dem Hintergrund von Stress auf, insbesondere wenn er systematisch wiederholt wird oder als Folge organischer Pathologien des Nervensystems. Die Folgen von Störungen des Nervensystems sind Menschen jeden Alters - sowohl Kinder als auch Erwachsene.

Was sind die Kriterien, um einen bestimmten Husten zu identifizieren und wie er heilen soll - weiter in unserem nützlichen Artikel.

Ursachen von nervösem Husten

  • Häufige Konfliktsituationen in der Familie
  • Stress bei der Arbeit oder in der Schule
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Gefühl der eigenen Hilflosigkeit in unerträglichen Umständen
  • Nicht realisierte Person als Person
  • Organische Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS): angeborene Anomalien des Gehirns, genetische (chromosomale) Erkrankungen (Down-Syndrom, Patau), Tumore der Medulla oblongata, insbesondere wenn das Hustenzentrum betroffen ist.

Wie äußern sich Nervenstörungen?

  • Angst, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit.
  • Nervöser Husten bei Erwachsenen: häufig, laut, unproduktiv (trocken), fast ununterbrochen, mit unmerklichen Pausen zwischen Hustenstörungen, ohne Erleichterung, Husten dauert 10 bis 20 Minuten.
  • Dyspnoe gemischter Natur (beim Einatmen und Ausatmen) - "Atmen Sie nicht."
  • Kopfschmerzen, besonders in den Tempeln, pulsierende Natur, Schwindel, Tinnitus.
  • Schweißausbrüche, häufiges Wasserlassen (siehe Inkontinenz beim Husten: Kann ich mit etwas helfen)?
  • Nervöse Anspannung vor dem Test, die Fortsetzung der Auswirkungen von Stress verschlimmert die Symptome, und Ruhe trägt zum Wohlbefinden bei.

Wichtig zu wissen! Nicht alle Belastungen sind schädlich für den Körper. Angenehme Erregung vor einem besonderen Ereignis, Leistung vor einem großen Publikum sind wichtige und notwendige Tests, bei denen das Nervensystem mit geringen Erregungsdosen trainiert wird. Es ist nützlich, wenn in Maßen. Ein Herzschlag ist kein Grund, zum Arzt zu gehen, sondern nur der physiologische Einfluss des sympathischen Nervensystems auf das Herz.

Ein nervöser Husten bei einem Kind hat ähnliche Symptome wie ein Husten bei einem Erwachsenen, nur ein jüngerer Mensch ist anfälliger für Hysterie. Die Psyche des Kindes ist instabil und zerbrechlich, und der geringste Stress kann das Leben prägen. Es lohnt sich, Ihrem Kind genug Aufmerksamkeit zu schenken, aber nicht zu viel zu frönen, vermeiden Sie Manipulationen.

Wie wirkt sich eine nervöse Überstimulation auf den Körper aus?

Impulse breiten sich schnell durch die Nervenenden aus und beziehen alle Organsysteme in den Prozess ein.

Nervöser Husten und Methoden des Umgangs damit

Es gibt viele Ursachen für Husten - akute Atemwegserkrankungen, Pleuritis, Lungenerkrankungen, Herzversagen usw. Der Hustenreflex ist angeboren. Manifestiert ist es oft kein Anzeichen für eine schwere Krankheit. Wenn Sie jedoch den Husten drei Wochen lang nicht loswerden können, müssen Sie sich zur Diagnose an einen Arzt wenden. Als Teil dieses Artikels betrachten wir einen Nervenhusten bei Erwachsenen: die Gründe für sein Auftreten und die Behandlungsmethoden.

Die Hauptursachen für Nervenhusten

Wenn während der Untersuchung keine Pathologien der oberen Atemwege und der inneren Organe vorhanden waren, sind alle Tests ebenfalls normal, dann entwickelte sich das Hustensyndrom auf dem Hintergrund einer psychischen Überlastung.

Achtung: Diese Krankheit wird nicht mit Medikamenten behandelt. Es ist möglich, den neurogenen Husten loszuwerden, nachdem ein Reizstoff beseitigt wurde. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie Ihre eigene Sichtweise des Problems ändern.

Ursachen:

  • Stresssituation;
  • Angespanntes Warten auf ein bedeutendes Ereignis (nicht unbedingt schlecht);
  • Probleme bei der Arbeit;
  • Skandale, Unstimmigkeiten, angespannte Situation in der Familie;
  • Erfahrungen über die eigene Krankheit oder Krankheit einer geliebten Person;
  • Instabile finanzielle Situation;
  • Konstante körperliche Belastung.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-simptomy.jpg "alt =" hust Nervositätssymptome "width =" 620 "height =" 304 "srcset =" "data-srcset =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve- simptomy.jpg 620w, https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-simptomy-300x147.jpg 300w "Größen =" (max. Breite: 620px) 100vw, 620px "/>

Bei Menschen, die an einer komplizierten Lungenerkrankung leiden, kann eine Hustenneurose auftreten. In diesem Fall handelt es sich um einen erworbenen Reflex - eine Person hustet nach Gewohnheit.

Es gibt ein nervöses Husten bei Menschen, die aus irgendeinem Grund versuchen, Mitgefühl von anderen zu wecken, indem sie versuchen, ihre Aufmerksamkeit durch eine unbewusst erzeugte Krankheit auf sich zu ziehen.

Die Liste der Gründe kann noch lange fortgesetzt werden. Daraus folgt, dass jede psychische Überanstrengung einen neurogenen Husten verursachen kann.

Symptome einer Hustenneurose bei Erwachsenen

Nervöser Husten immer trocken. Es wird auch als unproduktiv bezeichnet, da es keine Schutzfunktion zur Unterdrückung des Stimulus ausübt (der in diesem Fall nicht vorhanden ist).

Hauptsymptome:

  1. Die Krankheit wird von Anfällen begleitet, die häufig trockenem Husten ausgesetzt sind. Es wird mit dem Bellen eines Hundes oder dem Schrei einer Gans verglichen.
  2. In einem ruhigen Gemütszustand und während des Schlafes manifestiert sich kein Husten.
  3. Es gibt eine lange Zeit - Monate, Jahre.

Husten tritt auf, wenn das Hustenzentrum im Gehirn durch einen Puls, der von den Nervenenden kommt, gereizt wird. Diese Nervenenden sind nicht nur mit den Atmungsorganen verbunden, sondern auch mit vielen anderen inneren Organen, mit dem Zwerchfell, bestimmten Teilen des Gehirns usw. Daher kann sich Husten bei Erkrankungen manifestieren, die nicht mit Atmungsorganen zusammenhängen, beispielsweise während Erregungsprozessen im zentralen Nervensystem.

Wichtig: Um einen bereits begonnenen Husten bei Erwachsenen zu verhindern, ist möglich. Um dies zu tun, genügt es, von der Ausführung einer interessanten und unterhaltsamen Tätigkeit abgelenkt zu werden.

Methoden zum Umgang mit dem Hustenreflex

Da ein solcher Husten bei Erwachsenen ein Zeichen für einen Nervenzusammenbruch ist, zielen alle Maßnahmen darauf ab, den psychischen Zustand des Patienten zu stabilisieren.

Medikamente

Eine Person, die an einer Neurose leidet, erlebt unangemessene Angstzustände, kann sich nicht entspannen, ist nur auf ihre Probleme konzentriert, ist depressiv. Die Therapie kann mit Antidepressiva durchgeführt werden. Die Behandlungsdauer beträgt 3-12 Monate. Sofort ist zu beachten, dass die Einnahme von Sedativa eine unerwünschte Maßnahme ist.

Diese Medikamente werden in besonderen Fällen verschrieben, da sie eine Reihe von negativen Eigenschaften haben:

  1. Nebenwirkungen - Übelkeit, Schläfrigkeit, trockener Mund usw.;
  2. Das Auftreten von allergischen Reaktionen;
  3. Sucht nach Drogen;
  4. Die Rückkehr von Husten bei der Abschaffung von Drogen, weil die Probleme der Person gleich bleiben.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-u-vzroslyh-lechenie.jpg " alt = "Nervenhusten bei Erwachsenen behandelt" width = "300" height = "200" />

Es gibt Medikamente, die die neuromuskuläre Erregbarkeit reduzieren, indem sie den Calcium- und Magnesiumaustausch im Körper regulieren. Dazu gehören Vitamin D2, Calcium D3. Die Behandlungsdauer beträgt 1-2 Monate.

Es wurde festgestellt, dass eine erhöhte neuroreflexe Erregbarkeit mit Magnesiummangel einhergehen kann. Magnesiumionen haben neurosedative und neuroprotektive Eigenschaften. Stress durch körperliche oder geistige Ermüdung, begleitet von einem erhöhten Bedarf an Magnesium im menschlichen Körper. In diesem Fall geht Magnesium im Urin verloren, da ein erhöhter Adrenalin- und Noradrenalin-Spiegel seine Freisetzung aus den Zellen aktiviert. Daher werden Medikamente auf Magnesiumbasis zur Behandlung von Hustenneurosen verwendet. Magnesium hemmt die Erregungsprozesse in der Großhirnrinde, was zu einer Abschwächung der klinischen Manifestationen des neurogenen Hustens führt.

Tipp: Um den trockenen nervösen Husten loszuwerden, beruhigt er die psychische Situation zu Hause und bei der Arbeit. Stärken Sie die Wirkung, angenehme Wohn- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Es ist auch sehr wichtig, Ihr Regime richtig zu planen. Zeiten der körperlichen und geistigen Arbeit sollten mit Ruhezeiten abwechseln.

Nichtmedizinische Methoden

Ein nicht-medikamentöser Ansatz zur Behandlung von trockenem Nervenhusten ist bevorzugter. Die Behandlung wird von einem Psychotherapeuten durchgeführt.

Es enthält die folgenden Komponenten:

  • Der Arzt erklärt dem Patienten, dass der nervöse Husten nicht mit einer Erkrankung der inneren Organe zusammenhängt. Es überzeugt den Patienten davon, dass die Krankheit heilbar ist, dass die Person sich selbst heilen kann, indem sie die nervöse Anspannung beseitigt;
  • Es werden Empfehlungen gegeben, die Verwendung von Kaffee und Alkohol zu reduzieren und das Rauchen aufzugeben.
  • Atemübungen werden mit dem Patienten durchgeführt, basierend auf der Regulierung der Atemfrequenz und -tiefe. Eine gute Wirkung wird durch die Bauchatmung erzielt, durch die der "inhibierende" Reflex von Göring-Breuer aktiviert wird. Zur gleichen Zeit gibt es muskulöse und mentale Entspannung;
  • Der Arzt weist den Patienten an, das gewünschte Verhältnis zwischen Einatmen und Ausatmen aufrechtzuerhalten. Die Ausatmung sollte zweimal länger dauern als das Einatmen. Während des Trainings sollte eine Person die schnelle Atmung loswerden, was zu Hyperventilation und damit verbundenem Schwindel, Muskelkrämpfen, Husten und anderen unangenehmen Manifestationen führt. Atemübungen werden in einer angenehmen Umgebung durchgeführt und sorgen für maximale Entspannung.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve.jpg "alt =" husten nervös auf den Boden "width =" 660 "height =" 300 "srcset =" "data-srcset =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve.jpg 660w, https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-300x136.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

  • Dem Patienten wird eine autogene Übung gezeigt, die darauf abzielt, körperliche und geistige Überanstrengung zu beseitigen.
  • Gespräche mit dem Psychotherapeuten helfen, Methoden zu entwickeln, um lästige Probleme zu beseitigen. Ein Psychologe oder Psychotherapeut schlägt beispielsweise vor, wie Sie Beziehungen zu engen Menschen und Arbeitskollegen aufbauen und die Sicht auf die Welt um Sie und sich selbst ändern können.
  • Die Anwendung der Biofeedback-Methode (BFB), bei der eine Person auf dem Monitor die Reaktion ihres Körpers auf Stress mit Instrumenten und Computergeräten wahrnimmt oder hört (Piepton).

Wenn ein Angriff auftritt, hilft das Einatmen des Pakets, die Hyperventilation zu beseitigen. Gleichzeitig atmet die Person die gerade ausgeatmete Luft ein. Infolgedessen sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut, der Kohlendioxidgehalt normalisiert sich, die Person beruhigt sich, der nervöse Husten hört auf.

Volksheilmittel gegen trockenen nervösen Husten

Ein neurogener Husten geht schneller vorüber, wenn in Kombination mit Entspannungstechniken beruhigende Tees und Infusionen von Heilpflanzen eingenommen werden:

  • Holen Sie sich in einer Apotheke Medikament auf Basis von Baldrian in Form von alkoholischen Infusionen oder Tabletten. Es reduziert die Erregbarkeit des zentralen Nervensystems und lindert neurotische Symptome.
  • 1 TL brühen Thymian in einem Glas kochendem Wasser, Deckel mit Deckel. Infusionszeit - 15-60 Minuten. Infusion wie gewohnt Tee trinken;
  • Reduzieren Sie die Angst und besiegen Sie einen trockenen, nervösen Husten.
  • Es gibt spezialisierte beruhigende Kräuterzubereitungen. Dazu gehören Baldrian, Mutterkraut, Heidekraut, Thymian und andere Kräuter.

Bereiten Sie Infusionen und Dekokte gemäß den Anweisungen zu, bewahren Sie die Proportionen auf. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis und Dauer der Behandlung.

Zur Linderung von psychischen und körperlichen Belastungen hilft das Bad bei einer Wassertemperatur von 37 ° C. Fügen Sie dort Abkochungen von Kamille, Salbei, Mutterkraut, Baldrian-Rhizomen, duftenden Rue hinzu.

Sie können den Husten auf dem Nervenboden nicht ignorieren, er betrachten ihn als geringfügige Manifestation des Körpers. Und es ist auch falsch, sich mit dem eigenen mangelnden Gleichgewicht vorzuwerfen - das wird das Problem nur verschlimmern. Erkrankungen des Nervensystems können mit komplexen Methoden behandelt werden, wobei ein wichtiger Teil davon ist, an Ihrem emotionalen Zustand zu arbeiten. Es kommt oft vor, dass eine Person keinen selbständigen Ausweg aus der Situation findet. In diesem Fall sollten Sie sich an die Experten wenden. In diesem Fall an einen Psychotherapeuten oder Psychologen. Durch die gemeinsame Arbeit, die darauf abzielt, die Ursachen der Neurose zu ermitteln und den Reiz loszuwerden, wird es möglich sein, die Erkrankung zu überwinden.

Wie Sie den nervösen Husten und seine Symptome loswerden

Das Auftreten von Anfällen, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern, kann unterschiedlich sein, aber ein nervöser Husten hat seine eigenen Merkmale. Häufige Symptome, die plötzlich auftreten, können auf folgende Ursachen hindeuten:

  • Durchsetzung ungeliebter Pflichten;
  • ungünstige psychische Atmosphäre im Alltag oder bei der Arbeit;
  • Einsamkeit, Stress;
  • Antwortreflex auf die ständigen Beschwerden von Kranken und andere negative Faktoren.

Das Ergebnis des neurotischen Hustens kann eine übermäßige körperliche und körperliche Überlastung sein. In der Regel erleben Kinder akut ungewöhnliche Situationen, die mit einer erhöhten Belastung ihrer Psyche einhergehen. Aus diesem Grund können sie auch Anfälle haben. Manchmal, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, fangen Kinder an zu husten, oder wenn sie sich vor einer verantwortungsvollen Prüfung besorgt sind, haben sie die gleichen Symptome. Eine Störung des Nervensystems, die bei Erwachsenen Husten verursacht, ist seltener als bei Kindern und Jugendlichen.

Das Kind, das eine erhöhte Aufmerksamkeit während einer Erkältung erfährt, fixiert den Reflex unwissentlich, um die erhöhte Aufmerksamkeit der Erwachsenen auf sich zu verlängern.

Angriffe werden bei Erwachsenen oft zu einer schlechten Angewohnheit, wenn sie Krankheit vortäuschen, Mitleid oder Mitleid hervorrufen. Dadurch ist der Reflex im Unterbewusstsein fest verankert, und jede negative Situation, die eine Person umgibt, wird von einem langen, trockenen Husten begleitet. Das Auftreten von emotionaler Ermüdung und folglich Reizbarkeit wirkt sich zusätzlich negativ aus, und ein nervöser Husten kann lange anhalten.

Eine nervöse Störung, die zu schwächenden Anfällen führt, beeinträchtigt das gesamte Leben eines Menschen, sein Wohlbefinden. Im Gegensatz zu den durch Infektionen verursachten Symptomen der Atemwegserkrankung ist der neurotische Husten fast nicht geheilt. Es kann im ungünstigsten Fall vorkommen, und dies führt zu einer negativen Einstellung unter anderen. Nervöser Husten und seine Symptome können sich im Laufe der Jahre manifestieren, aber während der Untersuchung finden Ärzte keine pathologischen Veränderungen in den Lungen oder Bronchien.

Bei Menschen, die an einer schweren Lungenerkrankung leiden, wird manchmal ein neurogener Husten festgestellt, wenn der Patient bereits völlig gesund ist, der Hustenreflex jedoch noch besteht. Erwachsene und Kinder husten immer wieder aus Gewohnheit, und es manifestiert sich mit bellenden, schrillen Noten, die nicht vom Abfluss des Auswurfs begleitet werden. Das Zentrum des Gehirns, in dem der Hustenreflex erzeugt wird, reagiert gleichermaßen auf negative und positive emotionale Ausbrüche, weshalb freudige Ereignisse für einen Menschen von einem Husten begleitet werden, der aber nach der Gelassenheit zurückgeht.

Anzeichen von nervösem Husten

Der Hustenreflex tritt als Ergebnis von Ursachen auf, die die Neuronen der Großhirnrinde betreffen. Solche psychosomatischen Anomalien sind bei Kindern oder Erwachsenen charakteristisch:

  • Symptome treten nur während des Tages auf, und am Abend nehmen die Anfälle zu.
  • maximale Verschlimmerung tritt im Herbst und Winter auf;
  • Husten wird obsessiver, trockener Charakter;
  • keine Anzeichen von Viruserkrankungen;
  • traditionelle Medikamente wirken nicht;
  • Husten schlimmer in Stresssituationen, manifestiert sich nicht in der Nacht, wenn das Gehirn ruht.

Eine unsachgemäße Behandlung kann zu schwerwiegenden Veränderungen der Atmungsorgane führen. Daher ist es beim ersten Verdacht auf ein Versagen des Nervensystems erforderlich, einen Psychotherapeuten zu kontaktieren. Der Arzt wird den psychischen Zustand des Patienten professionell beurteilen, eine Therapie verschreiben oder Empfehlungen zur Änderung Ihres Lebensstils geben, wenn möglich. Ruhige Situation, begeisterte Beschäftigung und Ablenkung von den Problemen, die die Seele quälen, können dazu führen, dass der nervöse Husten vollständig verschwindet.

Besonderheiten des neurotischen Hustens bei Kindern

Die Psyche des Kindes ist zerbrechlich, und die Erziehung eines Kindes oder eines Teenagers sollte unter Vertrauensbedingungen stattfinden, wobei seine psychologischen Merkmale sorgfältig zu beachten sind. Die schnelle Reaktion auf aufkommende Umstände und die Dramatisierung kritischer Bemerkungen gegen ihn lösen bei einem Kind einen epileptischen neurologischen Husten aus, aber seine Symptome verschwinden in einer ruhigen, wohlwollenden Atmosphäre. Erwachsene brauchen:

  • Versuchen Sie, das Kind bei Anfällen auf etwas Interessantes und Faszinierendes abzulenken.
  • das Kind mäßig bewegen;
  • Begrenzen Sie die Anzahl der Stunden, die Sie beim Fernsehen oder am Computer verbringen.
  • entfernen Sie aus der Diätschokolade und alle Produkte, die Koffein enthalten.

Präventive Maßnahmen zur Vorbeugung, Behandlung psychosomatischer Erkrankungen bei Kindern können durch beruhigende Kräuterheilmittel, Massagen durchgeführt werden. Erwachsene können auf Empfehlung eines Arztes eine individuelle Psychotherapiesitzung durchführen, Beruhigungsmittel nehmen, andere Methoden, einschließlich Folk.

Diagnose und Behandlung

Neurotische Husten bei Kindern und Erwachsenen werden durch Ausschluss von Atemwegserkrankungen in der Geschichte und in Laborstudien erkannt. Bei der vollständigen Beseitigung des viralen Effekts weist Husten aufgrund emotionaler Erregung auf eine psychische Störung hin. Ohne die Hilfe eines qualifizierten Psychotherapeuten können Symptome und Behandlung falsch beurteilt werden. Ein fehlerhafter Therapieverlauf kann die eigentliche Ursache verschleiern, und dadurch setzt sich eine Person einem Risiko aus.

Die rechtzeitige Diagnose hilft, eine psychische Störung zu erkennen und eine adäquate Therapie bereitzustellen.

Um einen nervösen Husten und die Ursachen seines Auftretens zu beseitigen, müssen Kinder und Erwachsene eine Reihe von Maßnahmen zur Stabilisierung des psychischen Zustands beachten. Dies hilft unkonventionellen Methoden, die in der Bevölkerung beliebt sind und sich in vielen Fällen positiv auswirken. Vorteile und Erleichterungen bringen keine Standard-Husten-Management-Techniken mit sich. Sie können mit Hilfe von Beruhigungsmitteln auf der Basis natürlicher Rohstoffe behandelt werden: Kräutertees, Aromabad, therapeutische Massage. Psychotherapeutische Sitzungen in vielerlei Hinsicht helfen Kindern und Erwachsenen bei starken emotionalen Erlebnissen.

Beruhigender Tee

Verschiedene Kräutersorten, die immer auf dem freien Markt erhältlich sind, reduzieren die Übererregung während des Tages, vor dem Schlafengehen. Sie trinken zwei- bis dreimal Tee aus nervösem Husten, sie nehmen ihn nachts ein - dies hilft, den Alltagsstress abzubauen und schnell einzuschlafen. Kräutertee goss kochendes Wasser ein und bestand eine halbe Stunde. Verwenden Sie Kräuter:

  • Mutterkraut, Baldrian, Heidekraut (beruhigt das Nervensystem, frei von Kindheitsängsten);
  • Pfingstrose (lindert Anfälle von Neurasthenie);
  • Thymian (stärkt das Nervensystem);
  • Lavendel (verbessert die Durchblutung, stellt das zentrale Nervensystem wieder her).

Die Phyto-Sammlung wirkt sich sanft auf das zentrale Nervensystem aus, ohne es zu hemmen, sodass ein neurogener Husten durch spezielle Verfahren verschwinden kann.

Während des Empfangs werden die unerwünschten Symptome des Patienten reduziert: Reizbarkeit, Angst- oder Angstgefühl, erhöhte Effizienz, verbessern die Stimmung.

Infusionen tragen auch zur Normalisierung des endokrinen Systems bei und verbessern die Verdauung.

Beruhigende Bäder

Wasserphyto-Verfahren wirken sich bei Erwachsenen und Kindern positiv aus. Überanstrengung, Stress und ein ruhiger Schlaf können Sie ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen entfernen, ein Bad mit Meersalz und beruhigende Abkochungen nehmen.

Alkoholtinkturen

Alkoholberuhigende Medikamente sollten nicht bei neurologischen Anomalien verwendet werden, insbesondere bei Kindern! Bei Erwachsenen mit Kontraindikationen für schwerwiegende psychische Anomalien, Magengeschwüre, Diabetes und andere Krankheiten ist es besser, andere Mittel zu verwenden, die die erhöhte Reizbarkeit normalisieren.

Nervöser Husten

Nervöser Husten ist ein ziemlich häufiges Phänomen bei Kindern und Erwachsenen. Und nicht immer ist die Ursache schwerer Stress. Faktoren, die zu seinem Äußeren beitragen, genug ohne. Der Arzt kann die Ursache für einen solchen Husten feststellen und eine Behandlung verschreiben. Aber zuerst sollte eine Person auf sich hören, die Symptome abschätzen und denken, dass sie jetzt ihren Lebensstil ändern kann.

Ursachen

Ein nervöser Husten kann entweder willkürlich oder unbewusst sein. Obwohl angenommen wird, dass nur ein willkürlicher Husten darauf hindeutet, dass eine Person versucht, die Aufmerksamkeit anderer auf sich zu ziehen, indem sie sich auf bestimmte Zugeständnisse und Zugeständnisse stützt, kann ein solches Verlangen in der Tat unbewusst sein. Dies bedeutet, dass eine Person einfach nicht bereit ist, ihre psychischen Probleme zu äußern.

Sie können mit Unzufriedenheit mit dem aktuellen Stand der Dinge, mit Stress, mit widersprüchlichen Beziehungen in der Familie verbunden sein. Nervöser Husten ist in solchen Fällen ein Signal, dass eine Person versucht, sich hinter der Krankheit vor dem, was ihn beunruhigt, zu verstecken, dass andere mit ihm sympathisieren wollen (in einigen Familien kann nur die Krankheit eine wärmere Beziehung verursachen).

Darüber hinaus kann das unbewusste Husten bei Erwachsenen ein Reflexphänomen sein. Beispielsweise erlitt eine Person eine schwere Atemwegserkrankung, und selbst nach längerer Genesung kann das entsprechende Zentrum in seinem Gehirn Signale empfangen, die zum Husten führen.

Nervöser Husten tritt häufig bei Menschen auf, die lange Zeit hohen physischen und psycho-emotionalen Stress erleben.

Die Ursachen für eine solche Reflexreaktion sind oft die folgenden:

Angst vor Einsamkeit und Sinnlosigkeit, nicht gefragt zu sein;

häufige Streitigkeiten in der Familie;

Aufregung vor Prüfungen, besonders für Schülerinnen und Schüler;

ungeliebte Arbeit verrichten.

Manchmal kann ein Husten eine Spiegelreaktion bei einer empfindlichen Person auf eine Erkrankung anderer sein.

In jedem dieser Fälle ist es ziemlich schwierig, die Ursache für den Husten festzustellen. Die Symptome können auch variieren, so dass der Spezialist zusätzliche Forschung benötigt, um andere Krankheiten auszuschließen und eine geeignete Behandlung vorzuschreiben.

Anzeichen, an denen Sie einen Husten nervösen Ursprungs erkennen können

Ein nervöser Husten ist an sich keine Krankheit, sondern ein Zeichen dafür, dass etwas im Körper nicht stimmt. Einige dieser Erkrankungen werden als Angststörung bezeichnet, andere als vegetative Dystonie. Die Debatte wird fortgesetzt.

Trotzdem gibt es Symptome, die eine objektive Realität sind, und in Abwesenheit von Begleiterkrankungen und nach einer umfassenden Diagnose sagen sie, dass dies ein Husten nervösen Ursprungs ist.

Dazu gehören:

verstärkter Husten mit starken Emotionen, manchmal tritt er so oft auf, dass er als dauerhaft bezeichnet werden kann;

trockener Hals, häufiges Kitzeln, obwohl dieses Gefühl irgendwo unten bereits in der Brust gegeben sein kann;

Jeder tiefe Atemzug wird von Husten begleitet.

In einigen Fällen geht der Husten mit Kurzatmigkeit oder Keuchen in der Brust einher, obwohl dieses Symptom nicht spezifisch für diese Krankheit ist.

Interessanterweise können alle diese Symptome sowohl in Kombination als auch getrennt auftreten. Darüber hinaus können sie regelmäßig auftreten und ziemlich selten sein. Manchmal treten sie aktiv in den stressigsten Situationen auf, manchmal gehen sie Angstzuständen voraus, das heißt, sie werden zu einem Zeichen ihrer Herangehensweise.

In seltenen Fällen fehlt das Stresssignal selbst, aber es gibt Husten. Die Intensität der Manifestation von Anzeichen von Husten kann unterschiedlich sein, seine Anfälle können lange genug dauern, mit einer Pause von etwa einer Stunde. Ein wichtiges Symptom ist, dass ein nervöser Husten häufig nachts verschwindet, wenn eine Person friedlich schläft und tagsüber intensiv ist.

Der Mechanismus des Auftretens von nervösem Husten

Im menschlichen Körper gibt es einen Hirnnerv (Vagus genannt), der zur Innervierung der inneren Organe dient, insbesondere die Stimmbänder, die Trachea, die Bronchien, kurz die Atmungsorgane. In einigen Fällen zeigt der Vagus eine erhöhte Aktivität, die Nervenhusten sowie vaskuläre Dystonie verursacht.

Es gibt noch eine andere Erklärung. Es wird angenommen, dass Husten durch flaches, schnelles Atmen verursacht werden kann. Bei starkem Stress atmet eine Person schneller als gewöhnlich, und die Atmung wird flach sein. Wenn der stressige Zustand eine kurze Zeit andauert, ist nichts gefährlich. Wenn diese Situation jedoch lange anhält, trocknen die Schleimhäute der Atmungsorgane aus und werden gröber. Gleichzeitig gibt es unangenehme Empfindungen im Hals und ein Husten folgt einer Auffrischung als Reflexreaktion.

So schließt sich der Teufelskreis: Durch Stress atmet der Patient falsch, schnelles Atmen bewirkt Austrocknen der Schleimhaut und Kribbeln, Husten, das die Angst erhöht (die Person vermutet eine schwere Erkrankung), und so bewegt sich alles entlang dieses Ringmusters.

Manchmal wird der Einfluss psycho-emotionaler Faktoren vermittelt. Zum Beispiel kann ein Husten ein Symptom einer chronischen Infektion sein. Normalerweise muss der Körper erfolgreich dagegen kämpfen. In Stresssituationen wird die Immunität jedoch unterdrückt, und jede Infektion kann sich in ein chronisches Stadium verwandeln, einschließlich Husten.

Wie kann der Zustand gemildert werden?

Von Anfang an muss man sich darauf einstellen, dass die Behandlung von nervösem Husten ein ziemlich langer Prozess sein wird. Schließlich kann es nur nach Beseitigung der Hauptursachen Stress und Angst geheilt werden. Und mit solchen Zuständen muss man lange und ernsthaft arbeiten. Wenden Sie sich dazu normalerweise an einen Neurologen. Obwohl die für sie verordnete Behandlung zu einem Ergebnis führt, ist es wichtig, Methoden zu finden, die den Hustenzustand erleichtern.

Es gibt verschiedene Techniken, die eine Person lehren, richtig zu atmen, es gibt viele davon in östlichen Praktiken. Hier ist es wichtig zu lernen, wie man tief und entspannt atmen kann, um eine ausreichende Hydratation der Halsschleimhäute sicherzustellen. Natürlich ist es notwendig, die Luftfeuchtigkeit im Raum und die Einhaltung des Trinkregimes zu überwachen, um den psychologischen Faktoren keine physiologischen Faktoren hinzuzufügen.

Außerdem sollte man lernen, einen nervösen Husten bis zum Ende der Behandlung als unvermeidliches Symptom wahrzunehmen, dann wird es keine Angst mehr geben.

Behandlung von nervösem Husten

Nachdem der Patient von einem Laryngologen untersucht wurde und die psychosomatische Natur des Hustens festgestellt ist, wird er an einen Neurologen oder Psychotherapeuten überwiesen. Fürchte dich nicht davor. Diese Spezialisten können die Ursachen von Problemen im zentralen Nervensystem ermitteln, wirksame Sedativa vorschreiben und ihnen Entspannungstechniken beibringen.

Medikamente als solche spielen jedoch bei weitem nicht die wichtigste Rolle bei der Behandlung von nervösem Husten, da dieser Reflex direkt vom Gehirn kommt. Daher sind Entspannungstechniken viel wichtiger.

Zunächst müssen Sie den Lebensstil anpassen, um übermäßigen physischen und psychischen Stress zu beseitigen. Es ist notwendig, eine tägliche Routine zu erstellen und diese zumindest für eine bestimmte Zeit strikt einzuhalten. Dann kann festgestellt werden, ob es Muster in den Erscheinungsformen des Hustens gibt, zu welchem ​​Zeitpunkt seine Anfälle auftreten und mit welchen Verbindungen sie verbunden werden können. Dies ist nützlich für die weitere Behandlung.

Bei Sedativa werden häufig klassische Medikamente wie Baldrian oder Kräuterpräparate (Thymian, Mutterkraut, getrocknete Eier, Heidekraut) verordnet, die relativ sanft wirken.

In komplexeren Fällen handelt es sich manchmal um aktivere Arzneimittel, die auf Passiflora oder anderen pflanzlichen Heilmitteln basieren - zum Beispiel Cefaneiro.

In den schwierigsten Fällen werden Antidepressiva verschrieben. Kinder verschrieben häufig Tinktur aus Eleutherococcus, Pfingstrosenwurzeln und Mutterkraut. Diese Medikamente können bei Erwachsenen eingenommen werden, der Unterschied liegt in der Dosierung.

Bewährte beruhigende Bäder. Sie werden auf Basis verschiedener pflanzlicher und ätherischer Öle hergestellt. Es kann ein klassischer Koniferen-Salzextrakt, ätherisches Lavendelöl, Kamille und andere Mittel sein. Solche Bäder können nicht zu heiß sein, das Wasser sollte einfach warm sein. Nehmen Sie sie unmittelbar vor dem Schlafengehen ein.

Es sollte beachtet werden, dass der Husten ziemlich schnell vorbeigehen kann, der Zustand des Nervensystems ist jedoch nicht vollständig normalisiert, so dass der vom Arzt verordnete Verlauf vollständig abgesaugt werden sollte.

Gibt es einen Husten auf dem Nervenboden und wie erkennt man ihn?

Kann es auf dem Nervenboden Husten geben? Die Ärzte geben eine eindeutige Antwort - natürlich kann es. Und in letzter Zeit oft, weil die Bedingungen der modernen Welt den psychischen Zustand von Kindern und Erwachsenen sehr nachteilig beeinflussen.

Betrachten Sie die häufigsten Ursachen dieses Hustens, seine Unterschiede zu den gleichen Symptomen bei entzündlichen Erkrankungen und Methoden zur Beseitigung unangenehmer Manifestationen.

Husten Husten Zwietracht

Die Aussage: "Alle Krankheiten von den Nerven" trifft für jede Pathologie, die bei einem Menschen auftritt, absolut zu. Wenn Sie tiefer graben und nicht einen Therapeuten fragen, sondern einen Psychologen (vielleicht sogar einen Psychiater), kann er für jede Erkrankung eine Erklärung finden. Wenn bei der Behandlung von Lungenentzündung oder Bronchitis auf die Hilfe von Psychosomatik verzichtet werden kann, kann ein nervöser Husten nicht ohne sie geheilt werden.

In diesem Fall weist dieses Symptom auf psychische Störungen hin, die diese Art von somatischer Reaktion verursachen. Der nervöse Husten bei Kindern und Erwachsenen verursacht den Hauptfaktor - die Reizung des Hustenzentrums, das sich in der Großhirnrinde befindet (nämlich in der Medulla oblongata).

Aber um sicherzustellen, dass die Manifestation wirklich nicht das Ergebnis entzündlicher, infektiöser oder viraler Pathologien ist, die in atypischer Form auftreten, kann dies nur ein erfahrener Spezialist sein.

Nervöser Husten als Symptom wird nicht von selbst behandelt. Um es zu beseitigen, ist es notwendig, die Ursache zu beseitigen - eine psychische Störung.

Test: Verursacht Ihr Lebensstil Lungenerkrankungen?

Navigation (nur Missionsnummern)

0 von 20 Aufgaben erledigt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20

Information

Da wir fast alle in Städten mit sehr ungesunden Verhältnissen leben und außerdem einen falschen Lebensstil führen, ist dieses Thema im Moment sehr relevant. Wir führen viele Aktionen aus oder tun im Gegenteil nichts, ohne überhaupt über die Konsequenzen für unseren Organismus nachzudenken. Unser Leben liegt im Atem, ohne das wir nicht ein paar Minuten leben werden. Dieser Test bestimmt, ob Ihr Lebensstil Lungenkrankheiten auslösen kann, und hilft Ihnen, über Ihre Gesundheit der Atemwege nachzudenken und Ihre Fehler zu korrigieren.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht noch einmal ausführen.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

Ergebnisse

Überschriften

  1. Keine Rubrik 0%

Sie führen den richtigen Lebensstil

Sie sind eine aktive Person, die sich um Ihr Atmungssystem und Ihre Gesundheit im Allgemeinen kümmert, weiterhin Sport treibt, einen gesunden Lebensstil führt und Ihr Körper Sie lebenslang begeistern wird. Vergessen Sie jedoch nicht, sich rechtzeitig einer Untersuchung zu unterziehen, halten Sie Ihre Immunität aufrecht, dies ist sehr wichtig, kühlen Sie nicht ab und vermeiden Sie schwere körperliche und starke emotionale Überlastung. Versuchen Sie, den Kontakt mit kranken Menschen auf ein Mindestmaß zu beschränken, vergessen Sie nicht die Schutzmaßnahmen (Maske, Hände und Gesicht waschen, Reinigung der Atemwege).

Es ist Zeit darüber nachzudenken, was Sie falsch machen...

Sie sind in Gefahr, es lohnt sich, über Ihren Lebensstil nachzudenken und sich zu engagieren. Sportunterricht ist obligatorisch, und noch besser, um mit dem Sport zu beginnen, wählen Sie den Sport, den Sie am liebsten mögen, und machen Sie daraus ein Hobby (Tanzen, Radfahren, Fitnessstudio oder einfach mehr zu Fuß gehen). Vergessen Sie nicht, Erkältungen und Grippe rechtzeitig zu behandeln, sie können zu Komplikationen in der Lunge führen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Immunität arbeiten und verhärten, so oft Sie in der Natur und an der frischen Luft sind. Vergessen Sie nicht, geplante jährliche Untersuchungen zu durchlaufen, Lungenerkrankungen im Anfangsstadium zu behandeln ist viel einfacher als in Form von Vernachlässigung. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung, Rauchen oder den Kontakt mit Rauchern, wenn möglich, minimieren oder minimieren.

Es ist Zeit den Alarm auszulösen!

Sie sind völlig unverantwortlich in Bezug auf Ihre Gesundheit und zerstören somit die Arbeit Ihrer Lungen und Bronchien, haben Mitleid mit ihnen! Wenn Sie lange leben wollen, müssen Sie Ihre gesamte Einstellung zum Körper drastisch ändern. Lassen Sie sich zunächst von Therapeuten und Lungenfachleuten testen. Sie müssen radikale Maßnahmen ergreifen, da ansonsten alles für Sie schlecht wird. Befolgen Sie alle Empfehlungen von Ärzten, ändern Sie Ihr Leben drastisch, müssen Sie möglicherweise Ihren Arbeitsplatz oder sogar Ihren Wohnort wechseln, das Rauchen und den Alkohol vollständig aus Ihrem Leben entfernen und den Kontakt mit Menschen, die solche Suchtkrankheiten haben, auf ein Minimum reduzieren. öfter im Freien sein. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung. Alle aggressiven Mittel vollständig aus dem häuslichen Verkehr ausschließen, durch natürliche, natürliche Mittel ersetzen. Vergessen Sie nicht, den Raum zu reinigen und zu lüften.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  1. Mit der Antwort
  2. Mit einem Zeichen der Betrachtung

Ist Ihr Lebensstil mit starker körperlicher Anstrengung verbunden?

  • Ja täglich
  • Manchmal
  • Saisonal (zB Garten)
  • Nein

Wie oft unterziehen Sie sich einer Lungenuntersuchung (z. B. einem Flurogramm)?

  • Ich erinnere mich nicht einmal an das letzte Mal
  • Jährlich ohne Fehler
  • Einmal ein paar Jahre

Spielst du Sport?

  • Nein
  • Ja, professionell und regelmäßig
  • In der Vergangenheit war es so
  • Ja Amateur
  • Ja
  • Nein
  • Wenn ich krank bin
  • Manchmal

Behandeln Sie ARD, ARVI, Grippe und andere entzündliche oder Infektionskrankheiten?

  • Ja beim Arzt
  • Nein, es geht nach einer Weile weg
  • Ja, ich mache Selbstmedikation
  • Nur wenn absolut schlecht

Beachten Sie die persönliche Hygiene (Duschen, Hände vor den Mahlzeiten und nach Spaziergängen usw.)?

  • Ja, ständig meine Hände
  • Nein, ich verfolge das überhaupt nicht.
  • Ich versuche es, aber manchmal vergesse ich es

Interessieren Sie sich für Ihre Immunität?

  • Ja
  • Nein
  • Nur im Krankheitsfall
  • Schwer zu beantworten

Haben Ihre Angehörigen oder Familienangehörigen an schweren Lungenerkrankungen (Tuberkulose, Asthma, Lungenentzündung) gelitten?

  • Ja eltern
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein
  • Kann ich nicht sicher sagen

Leben oder arbeiten Sie unter widrigen Umweltbedingungen (Gas, Rauch, chemische Emissionen von Unternehmen)?

  • Ja, ich lebe ständig
  • Nein
  • Ja, ich arbeite unter solchen Bedingungen
  • Zuvor gelebt oder gearbeitet

Verwenden Sie oder Ihr Haushalt starke Geruchsquellen (Duftkerzen, Weihrauch usw.)?

  • Sehr oft
  • Selten
  • Fast täglich
  • Nein

Hast du eine herzkrankheit

  • Ja chronisch
  • Selten, aber manchmal tut es weh.
  • Nein
  • Es gibt Zweifel, Sie brauchen eine Umfrage

Wie oft bleibst du bei Feuchtigkeit oder Staub, Schimmel?

  • Ständig
  • Ich bin nicht
  • War vorher
  • Selten aber passiert es

Leiden Sie oft an akuten Atemwegsinfektionen?

  • Ständig krank
  • Selten höchstens einmal pro Jahr
  • Oft mehr als zweimal im Jahr
  • Ich werde nie krank oder alle fünf Jahre

Haben Sie oder einer Ihrer Angehörigen Diabetes?

  • Ja ich habe
  • Schwer zu beantworten
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein

Haben sie allergien?

  • Ja einer
  • Nein
  • Nicht sicher, ob Sie eine Umfrage benötigen
  • Ja, sogar ein paar

Was ist dein Lebensstil?

  • Sitzend
  • Aktiv, ständig in Bewegung
  • Sitzend

Raucht jemand in Ihrer Familie?

  • Ja
  • Nein
  • Das passiert manchmal
  • Früher zu rauchen
  • Ja, ich rauche regelmäßig
  • Nein, und habe nie geraucht
  • Selten aber passiert es
  • Vorher geraucht, aber aufgegeben

Haben Sie Luftreiniger in Ihrem Zuhause?

  • Nein
  • Ja, ständig wechselnde Filter
  • Ja, manchmal benutzen wir
  • Ja, aber wir folgen den Geräten nicht

Verwenden Sie häufig Haushaltschemikalien (Reinigungsmittel, Aerosole usw.)?

  • Sehr oft
  • Selten aus Notwendigkeit.
  • Ständig solche Arbeit
  • Ich benutze es überhaupt nicht

Ursachen von nervösem Husten

Husten oder ziemlich starke Manifestationen dieses Symptoms werden von nervösen Störungen begleitet. Sie sind Menschen ausgesetzt, die unter ständigem Stress und psychischem Druck stehen.

Was kann ein so unangenehmes Phänomen verursachen?

  1. Unbequeme, nervige und nervöse Umgebung zu Hause, bei der Arbeit oder in einer Bildungseinrichtung.
  2. Lektion lästiger Fall, Ablehnung und keine moralische Befriedigung.
  3. Bei Erwachsenen kann sich nervöser Husten entwickeln, da eine Person als Person nicht verwirklicht ist. Das Gefühl der Einsamkeit, das auch bei Menschen auftreten kann, die der Patient aus irgendeinem Grund nicht für nahe hält.
  4. Nervöser Husten entsteht bei einem Kind aufgrund der Neigung anderer zu Verhalten, Lernen und persönlichen Qualitäten. Es kann ein Husten vor der Kontrolle, Prüfung, verantwortlichen Leistung sein.
  5. Die organische Ursache sind Anomalien des Zentralnervensystems, Gehirntumore, insbesondere wenn sie sich in der Medulla oblongata befinden und das Hustenzentrum berühren.
  6. "Spiegel" Husten, der besonders bei Kindern auftritt. Der Mensch wiederholt unbewusst, was er oft sieht. Dies geschieht in Situationen, in denen jemand aus dem Haushalt oder Personen, die sehr eng miteinander kommunizieren, ein solches Problem hat.
  7. "Restphänomen" der somatischen Krankheit. Dies ist keine organische Läsion des Atmungssystems, die erfolgreich geheilt wurde, sondern eine einfache Gewohnheit auf unbewusster Ebene, die sich als Reflex etabliert hat.

Besonders häufig zeigt diese Art von neurologischem Husten bei einem Kind den Wunsch, andere zu manipulieren. Zunächst handelt es sich lediglich um eine künstlich hervorgerufene Manifestation, die schließlich zur Gewohnheit wird und reflexartig fixiert wird.

Wie werde ich los?

"Um zu wissen, wie man behandelt, muss man wissen, was zu behandeln ist", wird von Psychotherapeuten häufig verwendet. Und sie haben absolut recht. Denn bei nervösem Husten ist es nicht einfach, die Symptome und die Behandlung bei nervösem Husten zu bestimmen.

Zunächst sammelt der Spezialist die Anamnese, überwacht den Patienten und schreibt die erforderlichen Tests vor. Für Kinder ist es besonders wichtig, die entzündliche Komponente auszuschließen, da in einem so zarten Alter, wenn der Körper gebildet wird, verschiedene abnorme Manifestationen der bekanntesten Krankheiten auftreten können. Und bei Kindern ist es notwendig, den neurologischen Grund herauszufinden, um schwere psychische Störungen zu vermeiden und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Da Husten aufgrund des fehlenden Auswurfs nicht auftritt, werden keine Hustenmittel verschrieben. Ja, und Husten als Symptom bei Psychosomatik wird praktisch nicht behandelt. Muss die Ursache beseitigen.

In letzter Zeit wurde Hypnose erfolgreich eingesetzt. Der Patient wird in einen Trancezustand gespritzt, der Spezialist ermittelt die Ursache des Nervenzusammenbruchs und versucht sogar, ihn zu beseitigen. Dies kann jedoch nur mit einem hochprofessionellen Arzt mit ähnlichen Erfahrungen gemacht werden!

Von den traditionellen medizinischen Methoden verwendeten Antidepressiva Sedativa. Bei zu häufigen und schmerzhaften Anfällen kann der Arzt ein bestimmtes Medikament verschreiben, das direkt auf das Hustenzentrum wirkt. Solche Medikamente werden jedoch nur von einem Arzt verschrieben!

Es stellt sich heraus, dass wir nicht nur über Entzündungen oder Bronchitis husten. Nerven - nicht weniger zwingender Grund für die Entwicklung eines solchen unangenehmen Symptoms.