Wie behandelt man Nervenhusten?

In den meisten Fällen ist Husten mit einer Entzündung der oberen oder unteren Atemwege verbunden. Es ist jedoch nicht immer die Ursache der Infektion. In einigen Fällen kann der Arzt einen nervösen Husten als Reaktion auf eine psychosomatische Erkrankung diagnostizieren. Nervöse Bronchialkrämpfe verursachen sowohl für den Patienten als auch für die Menschen in seiner Umgebung viele Probleme, und es ist sehr schwierig, ihn zu behandeln.

Inhalt des Artikels

Charakteristische Merkmale des nervösen Hustens

Nervöser Husten ist in der Regel trocken und läutet, ohne Auswurf, und ähnelt einem bellenen Hund. Der Hauptgrund für sein Auftreten ist übermäßiger psychischer Stress. Zum Beispiel kann es eine starke Emotion, eine stressige Situation, eine ungeduldige Erwartung eines Ereignisses usw. sein. Diese und viele andere Faktoren können das Auftreten von nervösem Husten verursachen.

Wie unterscheidet man einen nervösen Husten von einer anderen Erkältung? Ein nervöser Husten verschwindet immer in einer gemäßigt ruhigen Umgebung (zum Beispiel in einem Traum), wenn sich die Psyche beruhigt und die Spannung abklingt. Anders als bei Bronchospasmen, die Infektionen begleiten, verschlechtert sich der Appetit bei einem nervösen Husten nicht und das Schlafmuster wird nicht gestört. Ja, und die Diagnose der Atemwege zeigt keine Pathologien.

Außerdem kann nach einer schweren Erkrankung der Atemwege ein nervöser Husten auftreten. In diesem Fall wird es zu einer besonderen Gewohnheit. Oft begleitet ein solcher Husten den nervösen Tic und ist auf der Reflexebene fixiert.

In einigen Fällen sind Hustenanfälle eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen, Mitgefühl oder Mitgefühl für andere zu erzeugen. Vergessen Sie nicht, dass nur ein Psychotherapeut die Diagnose richtig stellen kann, auch wenn die Symptome die Krankheit eindeutig identifizieren.

Die Hauptursachen für das Auftreten von Bronchospasmen an den Nerven

Neurologischer Husten ist der ständige Begleiter vieler psychischer Störungen. Es signalisiert eine Verletzung des normalen Verteilungsmechanismus von Nervenimpulsen. Am häufigsten wird bei einem solchen Husten bei Erwachsenen eine regelmäßige Stresssituation, Angstzustände und Erregung festgestellt. Nervöser Bronchospasmus kann verursachen:

  • bedrückendes Gefühl der Einsamkeit;
  • starker Stress;
  • Streit mit Freunden oder Verwandten;
  • Warten auf Prüfungen
  • mentaler Spiegeleffekt, wenn ähnliche Symptome bei einem kranken Verwandten auftreten;
  • intensive Situation am Arbeitsplatz oder zu Hause;
  • plötzlicher Schreck;
  • die Notwendigkeit, regelmäßig ungeliebte Arbeit zu leisten und so weiter.

Neben den reinen negativen Emotionen löst der Husten des Nerventyps oft aufregende, freudige Empfindungen aus. Tatsache ist, dass unser Nervensystem den Unterschied zwischen negativ und positiv nicht sieht. Und die erste und die zweite reagiert auf dieselbe Weise - aktiviert das Hustenzentrum.

Darüber hinaus kann ein neurologischer Husten die Reaktion des Körpers auf übermäßiges Training sein.

Es ist offensichtlich, dass es viele Ursachen für Nervenbronchospasmen gibt, und es ist nicht immer möglich, selbst eine korrekte Diagnose zu stellen. Wenn Hustenanfälle auftreten, die nicht mit Atemwegsentzündungen oder Allergien in Verbindung stehen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Nur er kann die korrekte Behandlung vorschreiben.

Therapie und Linderung von Anfällen

Die Bekämpfung von Hustenattacken ist nicht sinnvoll, da das Problem nicht in einer Entzündung der Atemwege, sondern in einer Verletzung der psychischen Gesundheit liegt. Laut Ärzten sollte die Rehabilitation von Patienten mit diesem Symptom durch den Einsatz von Beruhigungsmitteln erfolgen. Es können alle Arten von Kräutertees und pharmazeutischen Präparaten sein, die die Psyche beeinflussen. Die regelmäßige Einnahme von Beruhigungsmitteln auf Kräuterbasis stabilisiert den emotionalen Zustand des Patienten. Akute Stresssituationen werden dadurch viel leichter übertragen und der neurologische Husten verschwindet mit der Zeit vollständig.

Bei Hustenattacken empfehlen wir, den Patienten abzulenken. Nun helfen Techniken und Entspannungstechniken. Eine große Rolle in der Behandlung gehört zum richtigen Tagesablauf. Der optimale Wechsel von Arbeitszeiten und Ruhezeiten, die Zuteilung von persönlicher Zeit wird dazu beitragen, Spannungen abzubauen und Stresssituationen zu vermeiden.

Mit anderen Worten, während Angst und Stress im Leben des Patienten vorhanden sind, ist es nicht möglich, die Angriffe des neurologischen Hustens loszuwerden. In einigen Fällen kann eine langfristige Behandlung psychischer Störungen erforderlich sein.

Um zu entspannen und Hustenattacken zu lindern, empfehlen wir:

  1. Atme tief durch.
  2. Lassen Sie Ihren Hals nicht austrocknen.
  3. Konzentrieren Sie sich nicht auf Husten.
  4. Konzentriere dich auf das Gute.
  5. Beruhige dich.

Diese Empfehlungen werden dazu beitragen, den Teufelskreis zu durchbrechen - Angst, Husten und Angst.

Wir verwenden Volksheilmittel

Husten auf den Nerven des Bodens zu behandeln, kann und sollte das Mittel der traditionellen Medizin sein. Die folgenden Rezepte sind am effektivsten und sichersten:

  • Alkoholische Tinktur auf Basis von Mutterkraut. Für die Zubereitung benötigen Sie etwa 15 g Gras, gießen Sie ein Glas heißes Wasser ein und bestehen Sie die Mischung 20 Minuten lang. Als nächstes müssen Sie die resultierende Infusion durch Gaze belasten und reinen medizinischen Alkohol hinzufügen. Die optimale Dosierung ist ein Löffel vor dem Zubettgehen (bei starken Hustenanfällen, ein Esslöffel unmittelbar vor den Mahlzeiten 4-mal täglich).
  • Heiltee zur Beruhigung der Nerven von Heilpflanzen. Es ist notwendig, 3 Teelöffel Mutterkraut, 1,5 Esslöffel geriebene Walnuss, 1,5 Esslöffel Minze und Kamille sowie 3 Esslöffel Schafgarbe in ein Literglas zu geben. Füllen Sie das Ganze mit heißem Wasser nach oben und lassen Sie es 60 Minuten lang stehen (Deckel mit Deckel). Dann filtern wir und verwenden sie mindestens zweimal täglich (je etwa 150 g) als Tee.
  • Die pflanzliche Sammlung von neurologischem Husten ist äußerst effektiv und ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Anfälle zu minimieren. Die Zusammensetzung dieser Kollektion umfasst Mutterkraut, Heidekraut, Baldrian, Kamille und Wegerich. Alle genannten Pflanzen (in einer Menge von 30 g) müssen in ein Gefäß gegeben werden und fügen dann 500 g kochendes Wasser hinzu. Gebräu geben und den ganzen Tag über mit Honig mischen.
  • Es ist sehr nützlich, ein beruhigendes Bad auf der Basis von Abkochungen von Heilkräutern zu nehmen. Sie können nicht nur Infusionen von Heilpflanzen in das Badezimmer geben und im Inneren verwenden, sondern auch aromatische ätherische Öle während des Badens verwenden.
  • Aromatherapie für neurologischen Husten. Die Behandlung und Vorbeugung von Hustenattacken ist wirksam, wenn Sie die Aromen von Beruhigungspflanzen inhalieren. Sie können zum Beispiel ein kleines Kissen aus Lavendel, Kamille, Heidekraut und anderen Kräutern herstellen. Es ist die ganze Nacht in der Nähe des Kopfes platziert. Ein anderer Weg kann helfen: ätherische Öle werden auf das Tuch aufgetragen und beim Auftreten von nervösem Husten eingeatmet.

Es sollte immer daran erinnert werden, dass die Wurzeln des neurologischen Hustens tief in unserer Psyche liegen. Nervöse Bronchospasmen verursachen keine körperlichen Beschwerden, sondern psychische Probleme. Daher können Hustenattacken nicht mit üblichen medizinischen Präparaten geheilt werden. Am besten wenden Sie sich an einen Psychotherapeuten, der die richtige Diagnose stellt und den optimalen Rehabilitationskurs wählt.

Behandlung und Vorbeugung von Nervenhusten bei Erwachsenen

Wenn wir husten, ist dies ein Zeichen für Erkrankungen der oberen Atemwege. Erkältungen sind ein häufiges Ereignis. Aber Husten ist etwas anderes, verbunden mit psychosomatischen Störungen. Es verursacht Irritationen, stört den normalen Lebensstil und beeinflusst das allgemeine Wohlbefinden. Und das Schlimmste - fast nicht behandelt.

Was macht einen psychogenen Husten aus?

Normalerweise tritt diese Art von Krankheit während körperlicher und seelischer Belastung auf. Eine der Grundlagen kann das Hyperventilationssyndrom sein (abnormale Atmung, verstärkte Lungenventilation). Bei Kindern und Jugendlichen kann es zu nervösem Husten kommen, da sie empfindlicher sind und Kritik schmerzhaft wahrnehmen. Die Ursache ihres Auftretens wird als Psychosomatik angesehen. Dies ist eine schützende Reaktion einer Person auf eine schwierige oder unerwünschte Situation.

Aus physiologischer Sicht ist das Auftreten dieses Symptoms eine Irritation des "Hustenzentrums" - des für den Hustenprozess verantwortlichen Teils des Gehirns. Bei einem Nervenzusammenbruch hat er folgende Gründe:

  1. psychische Beschwerden bei der Arbeit oder zu Hause;
  2. ungeliebte Arbeit tun;
  3. Stresssituationen, Einsamkeit;
  4. als Zeichen der Reflexion bei Krankheiten von nahen Menschen („Spiegeleffekt“ bei Verwandten oder Freunden);
  5. eines der vielen Symptome der Hysterie;
  6. eine Methode, die Menschen bewusst und sympathisch machen kann.

Die Ursache zu finden ist schwierig, da ein solcher Husten nicht mit einer erregenden Erkrankung des Körpers zusammenhängt. Wenn alle Pathologien ausgeschlossen sind, kann man von dem neurotischen Ursprung der Krankheit sprechen. Wenn Sie die "Wurzeln des Problems" herausfinden, können Sie mit der Behandlung beginnen.

Wie ist die Krankheit?

Psychogener Husten kann verursachen:

  • Warten auf ein wichtiges Ereignis;
  • starke erfahrung;
  • Stresssituation.

Eine Person erlebt psychischen Stress und beginnt zu husten. Husten Sie trocken und sonoren aus, was einem Hundebellen ähnelt. Der Schleim fällt nicht auf. Es tritt auch bei kranken Menschen auf, die an einer Lungenerkrankung leiden. Aus Gewohnheit. Dies ist ein Reflex, der lange Zeit wirkt.

Nervöser Husten wird nicht behandelt, er kann lange anhalten, irritieren und eine Person aus der Brunft schlagen. Man kann es chronisch nennen. Verschwindet sofort nach dem Entfernen des störenden Faktors. Verschwindet während einer günstigen Situation und während des Schlafes. Es hat keinen Einfluss auf den Wunsch zu essen, wie es bei Erkältungen der Fall ist.

Um die Symptome des neurologischen Hustens zusammenzufassen:

Behandlung von Nervenhusten

Da dies ein Nervenzusammenbruch ist, ist die Behandlung etwas spezifisch. Es gibt keine Pillen von ihm. Um Anfälle zu entfernen, verschreiben Sie Medikamente, die das Hustenzentrum in der Medulla beeinflussen.

Um dies zu stoppen, muss sich das Nervensystem erholen. Diese Maßnahmen sind eher präventiv als heilend:

  • gemessene Lebensdauer, tägliche Routine
  • freundliche Atmosphäre
  • Hobbys
  • positive Aktivitäten
  • keine Überspannung

Kann einen Kurs einer Psychotherapie benötigen. Vielleicht müssen Sie die Techniken der Entspannung und Entspannung beherrschen, dann können Sie Ihre Nervenreaktionen kontrollieren. Und als Option die Verwendung von beruhigenden Medikamenten, die vom Arzt verordnet werden. Hypnose hilft: Beim Eintauchen in eine Trance kann der Psychotherapeut die Ursachen herausfinden, die Störungen verursachen, und als Ergebnis einen Husten auf den Nerven.

Es ist auch möglich, traditionelle Methoden (Phytotherapie) zur Behandlung eines solchen Hustens anzuwenden. Beruhigende Kräutergebühren werden nach Bedarf verwendet. Sie müssen 2-3 mal am Tag trinken. Dann werden Sie die Problemsituationen leichter betrachten und werden nicht so ernst genommen. Und ein nervöser Husten stört nicht viel.

Sie können Infusionen zu Hause machen (15 g Rohstoffe pro 200 ml kochendes Wasser):

  • Die Ansammlung von Heidekraut, Baldrian und Mutterkraut reduziert den Anfall von neurogenem Husten, ermöglicht es Ihnen, sich zu beruhigen und das Angstgefühl loszuwerden.
  • Das Umgehen von Pfingstrosen hilft, den Zustand der Neurasthenie zu lindern, verbessert die Schlafqualität und führt zu einem Ruhezustand.
  • Baldrian senkt die Erregbarkeit und lindert Stress.
  • Thymian stärkt gut die Nerven, reduziert den angeregten Zustand.

Anzeichen von nervösen Störungen werden nachts mit beruhigenden Bädern behandelt. Nach dem Baden entspannt sich die Person, der Schlaf wird ruhiger, die Ruhe wird vollständig. Bäder mit der Abkühlung eines nervösen Hustens werden wie folgt zubereitet:

  • Kamillenbad beseitigt das schmerzhafte Syndrom und beruhigt den Nervenzustand
  • ein Bad mit Baldrian hilft bei der Kompression des Kehlkopfes, ohne Aufregung,
  • Lavendelbad hilft bei der Regeneration des Nervensystems.

Erwachsene können die Symptome einer Reizung durch Alkoholtinkturen reduzieren. Sie werden in einer Apotheke verkauft. Die Anzahl der Tropfen muss dem Alter der Person entsprechen. Der neurotische Husten verschwindet nach einiger Zeit, und seine Anzeichen stören für eine Weile nicht. Tinkturen verwenden:

  • von Aralia Manchurian lindert Depressionen, Überarbeitung, Heilung von Neurasthenie, beruhigt die Psyche;
  • Weißdorn-Extrakt hat eine positive Wirkung auf Peredvodimosti;
  • von der Brennnessel, die sich aufbaut, reinigt das Blut, führt zu einem Zustand der Kraft und Aktivität;
  • Leuzea-Saflor hilft bei der Linderung der Symptome dieser Krankheit, der geistigen Ermüdung;
  • Zamanihi Tinktur beruhigt, reduziert die Reizbarkeit, gibt Vertrauen und wird bei der Behandlung von Neurasthenie und Depression angewendet;
  • Medicinal Angelica Extract hilft bei der Beseitigung von hysterischem Syndrom und Anfällen;
  • Mutterkraut-Tinktur hilft bei der Regeneration der Atemwege, lindert nervöse Hustenattacken und wirkt beruhigend auf das Nervensystem;
  • Tinktur der Pfingstrosenwurzeln beruhigt, lindert Anfälle und wird bei psychischen Störungen eingesetzt;
  • Schlafgras wird bei Hysterie, neurologischem Husten eingesetzt. Tinktur aus Schlafgras bewirkt, dass sich das Nervensystem tonisiert.

Um nicht zusätzlich zu den Problemen, die eine Person bereits hat, einen nervösen Husten zu bekommen, muss sie auch durch die Psyche geschützt werden. Gymnastik, frische Luft, Meditation, Kommunikation mit Angehörigen - all dies unterstützt einen gesunden mentalen Zustand. Es scheint, dass wir darüber Bescheid wissen, wir verstehen „was gut und was schlecht ist“, aber wir handeln nicht immer rational und kümmern uns nicht um unseren psychischen Zustand, von dem die Gesundheit im Allgemeinen abhängt.

Kann es auf dem Nervenboden Husten geben und was ist die Behandlung?

Nervöser Husten tritt vor dem Hintergrund einer psychischen Überforderung auf. Ein solcher Husten wird als neurogen bezeichnet, da er durch Reizung eines bestimmten Teils des Gehirns verursacht wird, das für den Hustenreflex verantwortlich ist.

Dieses Symptom ist nicht mit Läsionen der Atemwege verbunden, es hat psychosomatischen Charakter und ist schwer zu behandeln. Das pathologische Syndrom verschwindet erst nach Stabilisierung des psychischen Zustands oder unter dem Einfluss starker Sedativa.

Neurogener Husten: Ursachen

Viele Patienten fragen sich, ob die Nerven Husten haben können? Jeder Arzt wird auf diese Frage positiv antworten und als Beispiel das bekannte Axiom anführen, dass alle Krankheiten von Nerven sind. Nervöser Husten tritt vor dem Hintergrund ständigen Stresss oder psychoemotionaler Überanstrengung auf. In solchen Situationen beeinflusst ein übererregtes Nervensystem die Großhirnrinde und löst einen Hustenreflex aus.

Psychogene Hustenattacken können unbewusst oder willkürlich sein. Im ersten Fall tritt ein Husten reflexartig nach einer Atemwegserkrankung auf. Die Krankheit ist bereits vergangen, aber die Angewohnheit ist fixiert, und das entsprechende Zentrum im Gehirn empfängt seit einiger Zeit Signale, die Hustenattacken auch nach Genesung auslösen.

Das Auftreten eines willkürlichen Hustens ist in der Regel mit dem Wunsch verbunden, ständige Angstzustände, Angstzustände zu unterdrücken oder auf diese Weise Aufmerksamkeit zu erregen. Dieser Wunsch entsteht auf unbewusster Ebene und ist unkontrollierbar. Neurologischer Husten dieser Art tritt häufiger bei Kindern auf, die auf diese Weise versuchen, Sympathie hervorzurufen oder andere Menschen zu manipulieren.

Experten nennen unter anderem folgende Faktoren:

  • Konflikte oder psychische Beschwerden bei der Arbeit und zu Hause;
  • schwere Stresssituationen;
  • Angst vor Einsamkeit;
  • übermäßige Erregung vor einem bedeutenden Ereignis (Leistung, Prüfung);
  • die tägliche Arbeit, die Ablehnung und Ablehnung bewirkt.

Manchmal tritt ein Husten auf das Nervensystem bei Kindern auf, als Spiegelbild der Situation, die sich aus der Erkrankung der Angehörigen ergibt. Wenn zum Beispiel ein Erwachsener in einer Familie an Hustenanfällen leidet, beginnt das Kind den Patienten unbewusst zu imitieren. In diesem Fall wird der Husten des Kindes eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen.

Symptome von nervösem Husten

Wie kann man verstehen, dass Husten nicht als Folge einer Krankheit entsteht, sondern als Folge psychischer Probleme? Es ist notwendig, den Zustand des Menschen sorgfältig zu beurteilen und auf bestimmte Anzeichen zu achten, die auf eine neurogene Ursache des Symptoms hindeuten:

  • Husten-Episoden gehen nicht mit einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands einher - es gibt kein Fieber, keine laufende Nase und andere Anzeichen einer Erkältung oder einer Atemwegserkrankung;
  • Die Art des Hustens ist paroxysmatisch, der Ton ist sonoren und bellt.
  • nervöser Husten bei Erwachsenen geht mit Kurzatmigkeit und Luftgefühl einher;
  • Anzeichen einer Entzündung in den Lungen und Bronchien fehlen, Auswurf bildet sich nicht;
  • Husten-Episoden treten aufgrund von Stressfaktoren auf oder nehmen zu - diese können nicht nur unangenehme, sondern auch freudige Momente sein, da das Nervensystem gleich auf Erregung reagiert.
  • Bei Kindern können Hustenattacken plötzlich auftreten und enden ebenso schnell;
  • Hustenanfälle stören im Schlaf nicht;
  • Anfälle werden lange Zeit (Monate oder sogar Jahre) verfolgt.

Unmittelbar nach dem Ende eines Hustenanfalls beginnt sich eine Person mit einem Nervenzusammenbruch zu erbrechen oder es kommt zu einer Durchfallerkrankung. Diese Reaktion beruht auf der Tatsache, dass sich das Zentrum des Gehirns, das für den Hustenreflex verantwortlich ist, in unmittelbarer Nähe der Stelle befindet, die das Verdauungssystem bereitstellt. Sekundäre Symptome dieser Art treten bei 20% der Patienten auf, die an nervösem Husten leiden.

Diagnosemethoden

Wenn Sie die neurogene Natur des Hustens vermuten, müssen Sie zuerst den Distriktarzt kontaktieren. Nach dem Sammeln der Anamnese wird der Arzt den Patienten zu einer Untersuchung überweisen, mit der Sie eine genaue Diagnose stellen können.

Bei der Untersuchung ist es sehr wichtig, Pathologien auszuschließen, die ähnliche Symptome zeigen (Asthma bronchiale, infektiöse oder virale Lungenerkrankungen). Der Patient muss sich einem speziellen Nervensystem unterziehen, um die Schwere der atypischen Stressreaktion zu bestimmen.

Schlüsselarten der Forschung - MRI der Großhirnrinde und des Enzephalogramms, mit denen die Aktivität des Atmungszentrums im Ruhezustand und bei nervöser Erregung untersucht werden kann. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, schaffen sie während des Eingriffs eine Stresssituation oder zeigen dem Patienten Videomaterial, das die emotionale Spannung anregt. Anomale Aktivität des Atmungszentrums ist der bestimmende Faktor für die neurogene Natur von Hustenattacken.

Wie heilt man Nervenhusten?

Der Patient sollte verstehen, dass dieses Syndrom nicht mit Medikamenten behandelt werden kann, die üblicherweise bei der Behandlung von Erkältungshusten eingesetzt werden. Tee mit Marmelade oder Milch mit Honig hilft auch hier nicht - solche Volksheilmittel wirken im Entzündungsprozess der Atemwege. Da die Ursache für nervösen Husten viel tiefer liegt und Folge von psychosomatischen Störungen ist, brauchen wir einen Spezialisten, der einen Zusammenhang zwischen körperlicher Erkrankung und psychischen Problemen finden kann.

Die Behandlung von Nervenhusten ist ein komplexer und langwieriger Prozess. Der Patient wird von mehreren Spezialisten geleitet - einem Therapeuten, einem Psychologen, einem Neurologen. Den wahren Grund herauszufinden, das Auftreten neurogenen Hustens zu provozieren, kann nur ein Psychotherapeut sein.

Psychotherapeutische Methoden

Ein qualifizierter Spezialist, der die Reaktionen des Patienten auf Reize untersucht, hilft dabei, das auf der Unterbewusstsein verborgene Problem zu erkennen und wählt Methoden aus, die ihm helfen, das Problem zu lösen. Ein erfahrener Psychologe kann die Hypnosemethode verwenden, um zu den tiefen Ursachen der Erkrankung zu gelangen und sie zu beseitigen, indem er mit dem Patienten die negativen Aspekte bespricht.

Eine alternative Behandlung ist die Schocktherapie. Ihr Kern liegt darin, dass der Psychotherapeut im Unterbewusstsein des Patienten eine psychologische Barriere bildet, die das Auftreten des Hustenreflexes verhindert. Im ersten Stadium erhält der Patient eine bestimmte Einstellung - zum Beispiel wird ihm gesagt, dass er Schmerzen bekommt, wenn ein Husten auftritt. Beim nächsten Angriff wird diese Einstellung mit einem schwachen Stromstoß im Unterarmbereich fixiert. Bei jeder nachfolgenden Entladung bildet das Gehirn eine Abwehrreaktion, die das Auftreten des Hustenreflexes blockiert.

Medikamentöse Behandlung

Der Therapeut oder Neurologe wird seinerseits dazu beitragen, den Zustand durch eine medikamentöse Therapie zu lindern. Um plötzliche Anfälle von nervösem Husten zu vermeiden, kann der Patient beispielsweise Sedativa oder Antipsychotika einnehmen, die dazu beitragen, angemessen auf Stress zu reagieren, die Schwere der Angstzustände zu reduzieren, Aufregung zu reduzieren und emotionalen Stress abzubauen.

Am häufigsten werden dem Patienten Persen oder Novopassit-Medikamente verschrieben. Schwierige Fälle von psychogenem Husten erfordern die Verwendung von Beruhigungsmitteln - Diazepam, Lorazepam, Fenazepam. Die Dosierung dieser Mittel wird von einem Spezialisten festgelegt, Arzneimittel werden aus Apotheken nur auf Rezept freigesetzt.

Erwachsenen Patienten wird empfohlen, pharmazeutische Tinkturen einzunehmen. Solche Medikamente sollten nicht an Kinder verabreicht werden, da sie auf Ethylalkohol basieren. Beliebte Tools:

  • Pfingstrose Tinktur - hat eine ausgeprägte sedative Wirkung, wirkt entspannend und wird bei leichten Funktionsstörungen des Nervensystems eingesetzt.
  • Mutterkraut-Tinktur - reduziert Anfälle von nervösem Husten, wirkt sich positiv auf den Zustand des Nervensystems aus, stellt Atemfunktionen wieder her.
  • Baldrian-Tinktur - zeigt eine moderate sedative und krampflösende Wirkung, lindert die Erregung der Nerven, normalisiert den Herzrhythmus, wird bei nervöser Überstimulation und bei hysterischen Erkrankungen eingesetzt.
  • Tinktur aus Aralia - normalisiert den Zustand mit Manifestationen von Neurasthenie oder mentaler Erschöpfung, stellt die Funktion des Nervensystems wieder her, verringert die Schwere von Hustenattacken.
  • Weißdorn-Tinktur - reduziert die nervöse Reizbarkeit, entspannt die Blutgefäße des Gehirns, verbessert die Durchblutungsprozesse und hilft bei der Manipulation von Neurosen.

Erhöhte Nervenerregbarkeit kann auf einen Mangel an bestimmten Vitaminen und Mikroelementen, wie Magnesiummangel oder Vitamine der Gruppe B, zurückzuführen sein: Wenn ein Patient einen neurogenen Husten hat, können ihm Vitamine injiziert oder Medikamente mit Magnesium eingenommen werden, die starke neuro-sedative Eigenschaften haben und zur Bekämpfung von Nerven- oder Geistesstörungen beitragen körperliche Erschöpfung

Wasseraufbereitung

Wasserbehandlungen wirken wunderbar entspannend und beruhigend. Vor dem Zubettgehen empfiehlt es sich, ein Bad mit Meersalz, Kamille, Lavendel, Pfingstrose oder Baldrian zu nehmen. Solche Verfahren sind gut gegen nervöse Anspannung, verringern die Erregung und sorgen für eine entspannte Nachtruhe. Sie sollten vor dem Schlafengehen genommen werden.

Nach der Arbeit können Sie eine Kontrastdusche nehmen oder ein entspannendes Bad mit ätherischen Ölen, Extrakten aus beruhigenden Kräutern und Fußbädern. Dies hilft, den Stress, der sich im Laufe des Tages angesammelt hat, zu lindern und das Nervensystem zu beruhigen. Nicht schlecht hilft eine entspannende Massage mit Ölen, einem gemütlichen Stuhl, heißem Tee, Lieblingsbuch und anderen nächtlichen Ritualen, bei denen Sie die Sorgen und Probleme des vergangenen Tages vergessen können.

Behandlung von nervösem Husten bei Kindern

Bei der Behandlung von Kindern werden milde Beruhigungsmittel pflanzlichen Ursprungs verwendet - Tees, Aufgüsse und Dekokte von Heilkräutern mit sedierender Wirkung (Minze, Mutterkraut, Baldrian, Pfingstrose). Kräutermedizinische Methoden sind ziemlich sicher, aber gleichzeitig sehr effektiv. Pflanzliche Präparate mit beruhigender Wirkung finden Sie in jeder Apotheke. Zu Hause werden sie gemäß den Anweisungen gebraut und dem Kind 2-3 Mal am Tag gegeben.

Psychogener Husten in der Kindheit kann viele Gründe hervorrufen - Anpassung im Kinderteam, Konflikte mit Gleichaltrigen, plötzliche Angst, Angst vor öffentlichem Reden, intensives Lernen oder Prüfungen. Manchmal manifestiert sich das charakteristische Symptom während der Pubertät, während der Körper und die Psyche des Kindes signifikante Veränderungen erfahren. Nachdem die neurogene Natur des Hustens festgestellt ist, sollte sich ein Kinderpsychologe mit dem Kind befassen.

Die Grundregel - Sie können das Baby nicht beschuldigen, wenn es einen Hustenanfall auf den Nerven hat. Die Aufgabe der Eltern ist es, das Kind zu beruhigen und eine ruhige, gute Atmosphäre im Haus zu schaffen. Versuchen Sie, Fernsehen, Computerspiele einzuschränken und auf Schokolade, Kaffee oder Kakao zu verzichten, da diese das Nervensystem stimulieren.

In der Ernährung des Babys sollte so viel wie möglich von frischem Obst, Gemüse und Grüns (die den Körper mit gesunden Ballaststoffen und Vitaminen versorgen), Milchprodukten, Hüttenkäse, Müsli, Gemüsesuppen enthalten. Die Proteinquelle wird Fleisch, Fisch und Nüsse sein. Der Gehalt an schnellen Kohlenhydraten (Süßigkeiten, Backen) sollte auf ein Minimum reduziert werden. Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für Wohlbefinden und ein starkes Nervensystem, dies sollte nicht vergessen werden.

Volksheilmittel

Zu Hause für die Behandlung von Husten, der auf den Nerven des Bodens auftritt, ist es ratsam, beruhigende Tees einzunehmen oder Tinkturen von Kräutern mit beruhigender Wirkung zu machen.

Motherwort Tinktur

Diese Infusion kann Kindern verabreicht werden, da sie keinen Alkohol enthält. Um ein Beruhigungsmittel zuzubereiten 1 EL. l Trockene pflanzliche Rohstoffe gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und lassen Sie es mindestens 20 Minuten unter einem geschlossenen Deckel. Infusionsfilter vorbereiten und nachts 1/4 Tasse einnehmen.

Beruhigender Tee

Aus der Sammlung wird medizinischer Tee gebraut, der aus folgenden Komponenten besteht:

  • Johanniskraut (2 Esslöffel);
  • Mutterkraut (2. Pfund);
  • Schafgarbe (2 Esslöffel);
  • Pfefferminz (1. Esslöffel);
  • Kamille (1st.l.);
  • Walnusskerne (1. Esslöffel).

Alle Bestandteile der Sammlung wurden in ein Glas gegossen, heißes Wasser gegossen und eine Stunde lang im Wasserbad erhitzt. Bereiten Sie den Infusionsfilter vor, fügen Sie die ursprüngliche Menge an abgekochtem Wasser hinzu und trinken Sie tagsüber wie Tee.

Neben Kräutertees können Sie Ihre Lieblingsaromen als beruhigendes und entspannendes Mittel einatmen. Stellen Sie zum Beispiel eine Aromalampe am Kopfende des Bettes auf und geben Sie ein paar Tropfen Lavendel, Rosmarin, Minze, ätherische Zedernöle usw. zusammen. Oder nähen Sie spezielle Kissen, die mit trockenen Kräutern gefüllt werden können, die ein angenehmes Aroma enthalten, und legen Sie sie während des Schlafens an die Kopfplatte.

Zusätzliche Empfehlungen

Um den Erholungsprozess zu beschleunigen, sollten Patienten mit Hustenneurose die folgenden Richtlinien befolgen:

  • Halten Sie sich an den richtigen Tagesablauf.
  • einen gesunden und aktiven Lebensstil führen;
  • geh öfter, laufe im Freien;
  • verfügbare Sportarten ausüben;
  • nachts ausreichend schlafen, sollte die Schlafdauer mindestens 8 Stunden betragen;
  • vermeiden sie konflikte, stress und angst;
  • halten Sie sich an den gemessenen Rhythmus des Lebens;
  • die Verwendung koffeinhaltiger Getränke reduzieren, das Rauchen aufgeben und Alkohol konsumieren;
  • versuchen Sie, zu Hause und am Arbeitsplatz eine wohlwollende, ruhige Umgebung zu schaffen;
  • Finden Sie ein Hobby oder eine andere positive Aktivität, mit der Sie die nervösen Spannungen lösen können.

Nervöser Husten

Nervöser Husten ist ein ziemlich häufiges Phänomen bei Kindern und Erwachsenen. Und nicht immer ist die Ursache schwerer Stress. Faktoren, die zu seinem Äußeren beitragen, genug ohne. Der Arzt kann die Ursache für einen solchen Husten feststellen und eine Behandlung verschreiben. Aber zuerst sollte eine Person auf sich hören, die Symptome abschätzen und denken, dass sie jetzt ihren Lebensstil ändern kann.

Ursachen

Ein nervöser Husten kann entweder willkürlich oder unbewusst sein. Obwohl angenommen wird, dass nur ein willkürlicher Husten darauf hindeutet, dass eine Person versucht, die Aufmerksamkeit anderer auf sich zu ziehen, indem sie sich auf bestimmte Zugeständnisse und Zugeständnisse stützt, kann ein solches Verlangen in der Tat unbewusst sein. Dies bedeutet, dass eine Person einfach nicht bereit ist, ihre psychischen Probleme zu äußern.

Sie können mit Unzufriedenheit mit dem aktuellen Stand der Dinge, mit Stress, mit widersprüchlichen Beziehungen in der Familie verbunden sein. Nervöser Husten ist in solchen Fällen ein Signal, dass eine Person versucht, sich hinter der Krankheit vor dem, was ihn beunruhigt, zu verstecken, dass andere mit ihm sympathisieren wollen (in einigen Familien kann nur die Krankheit eine wärmere Beziehung verursachen).

Darüber hinaus kann das unbewusste Husten bei Erwachsenen ein Reflexphänomen sein. Beispielsweise erlitt eine Person eine schwere Atemwegserkrankung, und selbst nach längerer Genesung kann das entsprechende Zentrum in seinem Gehirn Signale empfangen, die zum Husten führen.

Nervöser Husten tritt häufig bei Menschen auf, die lange Zeit hohen physischen und psycho-emotionalen Stress erleben.

Die Ursachen für eine solche Reflexreaktion sind oft die folgenden:

Angst vor Einsamkeit und Sinnlosigkeit, nicht gefragt zu sein;

häufige Streitigkeiten in der Familie;

Aufregung vor Prüfungen, besonders für Schülerinnen und Schüler;

ungeliebte Arbeit verrichten.

Manchmal kann ein Husten eine Spiegelreaktion bei einer empfindlichen Person auf eine Erkrankung anderer sein.

In jedem dieser Fälle ist es ziemlich schwierig, die Ursache für den Husten festzustellen. Die Symptome können auch variieren, so dass der Spezialist zusätzliche Forschung benötigt, um andere Krankheiten auszuschließen und eine geeignete Behandlung vorzuschreiben.

Anzeichen, an denen Sie einen Husten nervösen Ursprungs erkennen können

Ein nervöser Husten ist an sich keine Krankheit, sondern ein Zeichen dafür, dass etwas im Körper nicht stimmt. Einige dieser Erkrankungen werden als Angststörung bezeichnet, andere als vegetative Dystonie. Die Debatte wird fortgesetzt.

Trotzdem gibt es Symptome, die eine objektive Realität sind, und in Abwesenheit von Begleiterkrankungen und nach einer umfassenden Diagnose sagen sie, dass dies ein Husten nervösen Ursprungs ist.

Dazu gehören:

verstärkter Husten mit starken Emotionen, manchmal tritt er so oft auf, dass er als dauerhaft bezeichnet werden kann;

trockener Hals, häufiges Kitzeln, obwohl dieses Gefühl irgendwo unten bereits in der Brust gegeben sein kann;

Jeder tiefe Atemzug wird von Husten begleitet.

In einigen Fällen geht der Husten mit Kurzatmigkeit oder Keuchen in der Brust einher, obwohl dieses Symptom nicht spezifisch für diese Krankheit ist.

Interessanterweise können alle diese Symptome sowohl in Kombination als auch getrennt auftreten. Darüber hinaus können sie regelmäßig auftreten und ziemlich selten sein. Manchmal treten sie aktiv in den stressigsten Situationen auf, manchmal gehen sie Angstzuständen voraus, das heißt, sie werden zu einem Zeichen ihrer Herangehensweise.

In seltenen Fällen fehlt das Stresssignal selbst, aber es gibt Husten. Die Intensität der Manifestation von Anzeichen von Husten kann unterschiedlich sein, seine Anfälle können lange genug dauern, mit einer Pause von etwa einer Stunde. Ein wichtiges Symptom ist, dass ein nervöser Husten häufig nachts verschwindet, wenn eine Person friedlich schläft und tagsüber intensiv ist.

Der Mechanismus des Auftretens von nervösem Husten

Im menschlichen Körper gibt es einen Hirnnerv (Vagus genannt), der zur Innervierung der inneren Organe dient, insbesondere die Stimmbänder, die Trachea, die Bronchien, kurz die Atmungsorgane. In einigen Fällen zeigt der Vagus eine erhöhte Aktivität, die Nervenhusten sowie vaskuläre Dystonie verursacht.

Es gibt noch eine andere Erklärung. Es wird angenommen, dass Husten durch flaches, schnelles Atmen verursacht werden kann. Bei starkem Stress atmet eine Person schneller als gewöhnlich, und die Atmung wird flach sein. Wenn der stressige Zustand eine kurze Zeit andauert, ist nichts gefährlich. Wenn diese Situation jedoch lange anhält, trocknen die Schleimhäute der Atmungsorgane aus und werden gröber. Gleichzeitig gibt es unangenehme Empfindungen im Hals und ein Husten folgt einer Auffrischung als Reflexreaktion.

So schließt sich der Teufelskreis: Durch Stress atmet der Patient falsch, schnelles Atmen bewirkt Austrocknen der Schleimhaut und Kribbeln, Husten, das die Angst erhöht (die Person vermutet eine schwere Erkrankung), und so bewegt sich alles entlang dieses Ringmusters.

Manchmal wird der Einfluss psycho-emotionaler Faktoren vermittelt. Zum Beispiel kann ein Husten ein Symptom einer chronischen Infektion sein. Normalerweise muss der Körper erfolgreich dagegen kämpfen. In Stresssituationen wird die Immunität jedoch unterdrückt, und jede Infektion kann sich in ein chronisches Stadium verwandeln, einschließlich Husten.

Wie kann der Zustand gemildert werden?

Von Anfang an muss man sich darauf einstellen, dass die Behandlung von nervösem Husten ein ziemlich langer Prozess sein wird. Schließlich kann es nur nach Beseitigung der Hauptursachen Stress und Angst geheilt werden. Und mit solchen Zuständen muss man lange und ernsthaft arbeiten. Wenden Sie sich dazu normalerweise an einen Neurologen. Obwohl die für sie verordnete Behandlung zu einem Ergebnis führt, ist es wichtig, Methoden zu finden, die den Hustenzustand erleichtern.

Es gibt verschiedene Techniken, die eine Person lehren, richtig zu atmen, es gibt viele davon in östlichen Praktiken. Hier ist es wichtig zu lernen, wie man tief und entspannt atmen kann, um eine ausreichende Hydratation der Halsschleimhäute sicherzustellen. Natürlich ist es notwendig, die Luftfeuchtigkeit im Raum und die Einhaltung des Trinkregimes zu überwachen, um den psychologischen Faktoren keine physiologischen Faktoren hinzuzufügen.

Außerdem sollte man lernen, einen nervösen Husten bis zum Ende der Behandlung als unvermeidliches Symptom wahrzunehmen, dann wird es keine Angst mehr geben.

Behandlung von nervösem Husten

Nachdem der Patient von einem Laryngologen untersucht wurde und die psychosomatische Natur des Hustens festgestellt ist, wird er an einen Neurologen oder Psychotherapeuten überwiesen. Fürchte dich nicht davor. Diese Spezialisten können die Ursachen von Problemen im zentralen Nervensystem ermitteln, wirksame Sedativa vorschreiben und ihnen Entspannungstechniken beibringen.

Medikamente als solche spielen jedoch bei weitem nicht die wichtigste Rolle bei der Behandlung von nervösem Husten, da dieser Reflex direkt vom Gehirn kommt. Daher sind Entspannungstechniken viel wichtiger.

Zunächst müssen Sie den Lebensstil anpassen, um übermäßigen physischen und psychischen Stress zu beseitigen. Es ist notwendig, eine tägliche Routine zu erstellen und diese zumindest für eine bestimmte Zeit strikt einzuhalten. Dann kann festgestellt werden, ob es Muster in den Erscheinungsformen des Hustens gibt, zu welchem ​​Zeitpunkt seine Anfälle auftreten und mit welchen Verbindungen sie verbunden werden können. Dies ist nützlich für die weitere Behandlung.

Bei Sedativa werden häufig klassische Medikamente wie Baldrian oder Kräuterpräparate (Thymian, Mutterkraut, getrocknete Eier, Heidekraut) verordnet, die relativ sanft wirken.

In komplexeren Fällen handelt es sich manchmal um aktivere Arzneimittel, die auf Passiflora oder anderen pflanzlichen Heilmitteln basieren - zum Beispiel Cefaneiro.

In den schwierigsten Fällen werden Antidepressiva verschrieben. Kinder verschrieben häufig Tinktur aus Eleutherococcus, Pfingstrosenwurzeln und Mutterkraut. Diese Medikamente können bei Erwachsenen eingenommen werden, der Unterschied liegt in der Dosierung.

Bewährte beruhigende Bäder. Sie werden auf Basis verschiedener pflanzlicher und ätherischer Öle hergestellt. Es kann ein klassischer Koniferen-Salzextrakt, ätherisches Lavendelöl, Kamille und andere Mittel sein. Solche Bäder können nicht zu heiß sein, das Wasser sollte einfach warm sein. Nehmen Sie sie unmittelbar vor dem Schlafengehen ein.

Es sollte beachtet werden, dass der Husten ziemlich schnell vorbeigehen kann, der Zustand des Nervensystems ist jedoch nicht vollständig normalisiert, so dass der vom Arzt verordnete Verlauf vollständig abgesaugt werden sollte.

Nervöser Husten und Methoden des Umgangs damit

Es gibt viele Ursachen für Husten - akute Atemwegserkrankungen, Pleuritis, Lungenerkrankungen, Herzversagen usw. Der Hustenreflex ist angeboren. Manifestiert ist es oft kein Anzeichen für eine schwere Krankheit. Wenn Sie jedoch den Husten drei Wochen lang nicht loswerden können, müssen Sie sich zur Diagnose an einen Arzt wenden. Als Teil dieses Artikels betrachten wir einen Nervenhusten bei Erwachsenen: die Gründe für sein Auftreten und die Behandlungsmethoden.

Die Hauptursachen für Nervenhusten

Wenn während der Untersuchung keine Pathologien der oberen Atemwege und der inneren Organe vorhanden waren, sind alle Tests ebenfalls normal, dann entwickelte sich das Hustensyndrom auf dem Hintergrund einer psychischen Überlastung.

Achtung: Diese Krankheit wird nicht mit Medikamenten behandelt. Es ist möglich, den neurogenen Husten loszuwerden, nachdem ein Reizstoff beseitigt wurde. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie Ihre eigene Sichtweise des Problems ändern.

Ursachen:

  • Stresssituation;
  • Angespanntes Warten auf ein bedeutendes Ereignis (nicht unbedingt schlecht);
  • Probleme bei der Arbeit;
  • Skandale, Unstimmigkeiten, angespannte Situation in der Familie;
  • Erfahrungen über die eigene Krankheit oder Krankheit einer geliebten Person;
  • Instabile finanzielle Situation;
  • Konstante körperliche Belastung.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-simptomy.jpg "alt =" hust Nervositätssymptome "width =" 620 "height =" 304 "srcset =" "data-srcset =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve- simptomy.jpg 620w, https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-simptomy-300x147.jpg 300w "Größen =" (max. Breite: 620px) 100vw, 620px "/>

Bei Menschen, die an einer komplizierten Lungenerkrankung leiden, kann eine Hustenneurose auftreten. In diesem Fall handelt es sich um einen erworbenen Reflex - eine Person hustet nach Gewohnheit.

Es gibt ein nervöses Husten bei Menschen, die aus irgendeinem Grund versuchen, Mitgefühl von anderen zu wecken, indem sie versuchen, ihre Aufmerksamkeit durch eine unbewusst erzeugte Krankheit auf sich zu ziehen.

Die Liste der Gründe kann noch lange fortgesetzt werden. Daraus folgt, dass jede psychische Überanstrengung einen neurogenen Husten verursachen kann.

Symptome einer Hustenneurose bei Erwachsenen

Nervöser Husten immer trocken. Es wird auch als unproduktiv bezeichnet, da es keine Schutzfunktion zur Unterdrückung des Stimulus ausübt (der in diesem Fall nicht vorhanden ist).

Hauptsymptome:

  1. Die Krankheit wird von Anfällen begleitet, die häufig trockenem Husten ausgesetzt sind. Es wird mit dem Bellen eines Hundes oder dem Schrei einer Gans verglichen.
  2. In einem ruhigen Gemütszustand und während des Schlafes manifestiert sich kein Husten.
  3. Es gibt eine lange Zeit - Monate, Jahre.

Husten tritt auf, wenn das Hustenzentrum im Gehirn durch einen Puls, der von den Nervenenden kommt, gereizt wird. Diese Nervenenden sind nicht nur mit den Atmungsorganen verbunden, sondern auch mit vielen anderen inneren Organen, mit dem Zwerchfell, bestimmten Teilen des Gehirns usw. Daher kann sich Husten bei Erkrankungen manifestieren, die nicht mit Atmungsorganen zusammenhängen, beispielsweise während Erregungsprozessen im zentralen Nervensystem.

Wichtig: Um einen bereits begonnenen Husten bei Erwachsenen zu verhindern, ist möglich. Um dies zu tun, genügt es, von der Ausführung einer interessanten und unterhaltsamen Tätigkeit abgelenkt zu werden.

Methoden zum Umgang mit dem Hustenreflex

Da ein solcher Husten bei Erwachsenen ein Zeichen für einen Nervenzusammenbruch ist, zielen alle Maßnahmen darauf ab, den psychischen Zustand des Patienten zu stabilisieren.

Medikamente

Eine Person, die an einer Neurose leidet, erlebt unangemessene Angstzustände, kann sich nicht entspannen, ist nur auf ihre Probleme konzentriert, ist depressiv. Die Therapie kann mit Antidepressiva durchgeführt werden. Die Behandlungsdauer beträgt 3-12 Monate. Sofort ist zu beachten, dass die Einnahme von Sedativa eine unerwünschte Maßnahme ist.

Diese Medikamente werden in besonderen Fällen verschrieben, da sie eine Reihe von negativen Eigenschaften haben:

  1. Nebenwirkungen - Übelkeit, Schläfrigkeit, trockener Mund usw.;
  2. Das Auftreten von allergischen Reaktionen;
  3. Sucht nach Drogen;
  4. Die Rückkehr von Husten bei der Abschaffung von Drogen, weil die Probleme der Person gleich bleiben.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-u-vzroslyh-lechenie.jpg " alt = "Nervenhusten bei Erwachsenen behandelt" width = "300" height = "200" />

Es gibt Medikamente, die die neuromuskuläre Erregbarkeit reduzieren, indem sie den Calcium- und Magnesiumaustausch im Körper regulieren. Dazu gehören Vitamin D2, Calcium D3. Die Behandlungsdauer beträgt 1-2 Monate.

Es wurde festgestellt, dass eine erhöhte neuroreflexe Erregbarkeit mit Magnesiummangel einhergehen kann. Magnesiumionen haben neurosedative und neuroprotektive Eigenschaften. Stress durch körperliche oder geistige Ermüdung, begleitet von einem erhöhten Bedarf an Magnesium im menschlichen Körper. In diesem Fall geht Magnesium im Urin verloren, da ein erhöhter Adrenalin- und Noradrenalin-Spiegel seine Freisetzung aus den Zellen aktiviert. Daher werden Medikamente auf Magnesiumbasis zur Behandlung von Hustenneurosen verwendet. Magnesium hemmt die Erregungsprozesse in der Großhirnrinde, was zu einer Abschwächung der klinischen Manifestationen des neurogenen Hustens führt.

Tipp: Um den trockenen nervösen Husten loszuwerden, beruhigt er die psychische Situation zu Hause und bei der Arbeit. Stärken Sie die Wirkung, angenehme Wohn- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Es ist auch sehr wichtig, Ihr Regime richtig zu planen. Zeiten der körperlichen und geistigen Arbeit sollten mit Ruhezeiten abwechseln.

Nichtmedizinische Methoden

Ein nicht-medikamentöser Ansatz zur Behandlung von trockenem Nervenhusten ist bevorzugter. Die Behandlung wird von einem Psychotherapeuten durchgeführt.

Es enthält die folgenden Komponenten:

  • Der Arzt erklärt dem Patienten, dass der nervöse Husten nicht mit einer Erkrankung der inneren Organe zusammenhängt. Es überzeugt den Patienten davon, dass die Krankheit heilbar ist, dass die Person sich selbst heilen kann, indem sie die nervöse Anspannung beseitigt;
  • Es werden Empfehlungen gegeben, die Verwendung von Kaffee und Alkohol zu reduzieren und das Rauchen aufzugeben.
  • Atemübungen werden mit dem Patienten durchgeführt, basierend auf der Regulierung der Atemfrequenz und -tiefe. Eine gute Wirkung wird durch die Bauchatmung erzielt, durch die der "inhibierende" Reflex von Göring-Breuer aktiviert wird. Zur gleichen Zeit gibt es muskulöse und mentale Entspannung;
  • Der Arzt weist den Patienten an, das gewünschte Verhältnis zwischen Einatmen und Ausatmen aufrechtzuerhalten. Die Ausatmung sollte zweimal länger dauern als das Einatmen. Während des Trainings sollte eine Person die schnelle Atmung loswerden, was zu Hyperventilation und damit verbundenem Schwindel, Muskelkrämpfen, Husten und anderen unangenehmen Manifestationen führt. Atemübungen werden in einer angenehmen Umgebung durchgeführt und sorgen für maximale Entspannung.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve.jpg "alt =" husten nervös auf den Boden "width =" 660 "height =" 300 "srcset =" "data-srcset =" https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve.jpg 660w, https://mykashel.ru/wp-content/uploads/2017/04/kashel-na-nervnoj-pochve-300x136.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

  • Dem Patienten wird eine autogene Übung gezeigt, die darauf abzielt, körperliche und geistige Überanstrengung zu beseitigen.
  • Gespräche mit dem Psychotherapeuten helfen, Methoden zu entwickeln, um lästige Probleme zu beseitigen. Ein Psychologe oder Psychotherapeut schlägt beispielsweise vor, wie Sie Beziehungen zu engen Menschen und Arbeitskollegen aufbauen und die Sicht auf die Welt um Sie und sich selbst ändern können.
  • Die Anwendung der Biofeedback-Methode (BFB), bei der eine Person auf dem Monitor die Reaktion ihres Körpers auf Stress mit Instrumenten und Computergeräten wahrnimmt oder hört (Piepton).

Wenn ein Angriff auftritt, hilft das Einatmen des Pakets, die Hyperventilation zu beseitigen. Gleichzeitig atmet die Person die gerade ausgeatmete Luft ein. Infolgedessen sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut, der Kohlendioxidgehalt normalisiert sich, die Person beruhigt sich, der nervöse Husten hört auf.

Volksheilmittel gegen trockenen nervösen Husten

Ein neurogener Husten geht schneller vorüber, wenn in Kombination mit Entspannungstechniken beruhigende Tees und Infusionen von Heilpflanzen eingenommen werden:

  • Holen Sie sich in einer Apotheke Medikament auf Basis von Baldrian in Form von alkoholischen Infusionen oder Tabletten. Es reduziert die Erregbarkeit des zentralen Nervensystems und lindert neurotische Symptome.
  • 1 TL brühen Thymian in einem Glas kochendem Wasser, Deckel mit Deckel. Infusionszeit - 15-60 Minuten. Infusion wie gewohnt Tee trinken;
  • Reduzieren Sie die Angst und besiegen Sie einen trockenen, nervösen Husten.
  • Es gibt spezialisierte beruhigende Kräuterzubereitungen. Dazu gehören Baldrian, Mutterkraut, Heidekraut, Thymian und andere Kräuter.

Bereiten Sie Infusionen und Dekokte gemäß den Anweisungen zu, bewahren Sie die Proportionen auf. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis und Dauer der Behandlung.

Zur Linderung von psychischen und körperlichen Belastungen hilft das Bad bei einer Wassertemperatur von 37 ° C. Fügen Sie dort Abkochungen von Kamille, Salbei, Mutterkraut, Baldrian-Rhizomen, duftenden Rue hinzu.

Sie können den Husten auf dem Nervenboden nicht ignorieren, er betrachten ihn als geringfügige Manifestation des Körpers. Und es ist auch falsch, sich mit dem eigenen mangelnden Gleichgewicht vorzuwerfen - das wird das Problem nur verschlimmern. Erkrankungen des Nervensystems können mit komplexen Methoden behandelt werden, wobei ein wichtiger Teil davon ist, an Ihrem emotionalen Zustand zu arbeiten. Es kommt oft vor, dass eine Person keinen selbständigen Ausweg aus der Situation findet. In diesem Fall sollten Sie sich an die Experten wenden. In diesem Fall an einen Psychotherapeuten oder Psychologen. Durch die gemeinsame Arbeit, die darauf abzielt, die Ursachen der Neurose zu ermitteln und den Reiz loszuwerden, wird es möglich sein, die Erkrankung zu überwinden.

Merkmale der Entwicklung von Nervenhusten

Die Ursachen für Husten sind enorm. Es können allergische Reaktionen, mechanische Schäden, Fremdkörper in den Atemwegen, Erkältungssymptome sein. Wenn das Problem jedoch drei Wochen nach Beginn der Behandlung bestehen bleibt, ist es erforderlich, einen Hausarzt für zusätzliche Diagnosen zu konsultieren. Husten kann auf Nervenboden auftreten. In diesem Fall sollte das Behandlungsschema nach einem anderen Prinzip aufgebaut sein als die Behandlung von Erkältungen.

Könnte es einen Husten für Stress geben?

Immer öfter tritt neurologischer Husten auf. Ihr Ursprung ist mit psychischem Stress verbunden. Bei emotionalen Ausbrüchen verschlimmert sich das Husten, es wird weniger, wenn sich der Patient beruhigt. Die Behandlung sollte auf der Verbesserung des psychischen Zustands beruhen. Darüber hinaus können Sie Arzneimittel verwenden, die die Anzahl der Husten reduzieren.

Die Hauptursachen für Nervenhusten

Aus verschiedenen Gründen kann nervöser Husten auftreten. Der Arzt führt einen Komplex von Diagnoseverfahren durch. Wenn Husten nicht mit Erkrankungen der oberen Atemwege verbunden ist, werden die psychologischen Ursachen für das Auftreten eines unangenehmen Symptoms berücksichtigt:

  • emotionale Überforderung;
  • Stresssituationen;
  • niedergedrückter Zustand;
  • Probleme in der Familie oder bei der Arbeit;
  • häufige Streitigkeiten mit anderen;
  • große körperliche Anstrengung;
  • instabile finanzielle Situation.

Oft tritt Husten auf, weil ein Erwachsener oder ein Kind versucht, auf seine Person aufmerksam zu machen.

Psychogener Husten bei Erwachsenen

Neurogener Husten tritt häufiger bei Erwachsenen auf. Dies liegt daran, dass ein Erwachsener häufiger psychischen Belastungen ausgesetzt ist. Es kann durch Gefühle über das Einkommen, die Kommunikation mit anderen, die schwierige Situation in der Familie verursacht werden. Viele Erwachsene teilen ihre Gedanken nicht gerne mit, was sich negativ auf ihren inneren Zustand auswirkt. Das Sammeln von Erfahrungen wirkt sich negativ auf die Funktion des Körpers aus.

Nervöser Husten bei einem Kind

Neurotischer Husten kann auch bei Kindern auftreten. Dafür kann es mehrere Gründe geben:

  1. Mangelnde Aufmerksamkeit Das Kind versucht, die Aufmerksamkeit der Erwachsenen auf sich zu ziehen.
  2. Streitigkeiten, Skandale, prekärer Familienstand.
  3. Missbrauch des Kindes. Während eines Gesprächs den Ton eines Erwachsenen anheben.
  4. Probleme bei der Kommunikation mit Kollegen.

Die meisten psychischen Probleme des Kindes können in Ruhe gelöst werden. Er muss alles sagen, was er nicht mag. Vom Erwachsenen sollte Unterstützung kommen, erhöhte Aufmerksamkeit für die Erfahrungen des Babys.

Symptome von nervösem Husten

Um festzustellen, ob eine Krankheit mit psychischen Problemen einhergeht, müssen Sie wissen, wie sie sich manifestiert. Symptome eines neurogenen Hustens:

  • trockener Husten;
  • nervöser tic;
  • Zittern, Krämpfe;
  • Halsschmerzen;
  • Atemnot, Sauerstoffmangel.

Husten entsteht durch den Impuls, der das Gehirn zu den Nervenhustenenden schickt. Allergischer, kalter Husten manifestiert sich anders.

Neurologischer Husten bei einem Kind

Aufdringlicher, obsessiver Husten, der bei Kindern auftritt, hat etwas andere Symptome:

  1. Während der psychischen Erregung treten Husten-Episoden auf, die schwächer werden, wenn sich das Kind zu beruhigen beginnt.
  2. Kein Auswurf, Husten ähnlich wie beim Bellen.
  3. In der Nacht schwächt sich der Husten ab und am Morgen tritt eine neue Kraft auf.

Im Winter und Frühling kann sich der psychogene Husten bei Kindern verschlimmern.

Nervöser Husten bei Erwachsenen

Nervöse Hustenattacken bei Erwachsenen sind aktiver. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der psychische Stress zunimmt, es bleibt weniger Zeit, über die sich sammelnden Erfahrungen nachzudenken. Anzeichen von psychogenem Husten:

  • Dauer mehr als einen Monat;
  • Klingeln trockener Husten;
  • Während die Person ruht, ist die Intensität des Symptoms nicht nervös.

Um den Hustenanfall zu erleichtern, muss ein Erwachsener seine Aufmerksamkeit auf eine interessante Aktivität richten.

Folgen

Wenn eine somatische Krankheit nicht richtig behandelt wird, verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Körpers. Husten wird dauerhaft, stört den normalen Lebensstil. Der Mangel an psychologischer Unterstützung kann zur Entwicklung verschiedener Komplexe führen, die es dem Patienten nicht erlauben, sich normal in der Gesellschaft zu entwickeln.

Diagnose

Das Erkennen eines nervösen Hustens bei Erwachsenen oder Kindern ist nicht so einfach wie bei Erkältungen oder allergischen Reaktionen. Der behandelnde Arzt wendet die Ausschlusstechnik an. Zuordnung zu verschiedenen Diagnoseverfahren, mit denen alle möglichen Ursachen für Husten identifiziert werden sollen. Wenn alle Methoden getestet wurden, es aber keine Ergebnisse gibt, spricht man von psychischen Störungen, vor deren Hintergrund unangenehme Symptome aufgetreten sind.

Behandlung

Behandlung von Auswurf, die durch psychische Störungen verursacht werden, sollte nervöse Anspannung komplex sein. Dazu verschreibt der behandelnde Arzt eine Reihe von Medikamenten, einen Besuch bei einem Psychologen und Volksheilmittel.

Pharmakologische Medikamente

Der nervöse Husten bei Kindern und Erwachsenen fällt unter eine spezielle medikamentöse Therapie. Klassische Medikamente, die den Zustand des Patienten beim Husten verbessern, zeigen nicht die gewünschte Wirkung. Menschen, die mit neurogenem Husten konfrontiert sind, können ängstlich, extrem reizbar und temperamentvoll sein. Stimmung ändert sich in Sekunden. Um dem Patienten zu helfen, werden Antidepressiva verschrieben - Imipramin, Maprotilin usw. Sie sollten als letzter Ausweg getrunken werden. Dies ist auf eine Vielzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen zurückzuführen.

Zusätzlich ernährte Mutterkraut Tinktur, Baldrian, um psychischen Stress zu reduzieren. Wenn Nervenhusten die Ärzte verschreiben, werden Glycin-, Vitamin- und Mineralstoffkomplexe verschrieben, um den Allgemeinzustand zu erhalten. Um die Zahl des Hustens zu reduzieren, können Sie Medikamente verwenden, die die Hustenrezeptoren beeinflussen.

Psychotherapiesitzungen

Um den psychischen Zustand so schnell wie möglich zu verbessern, empfehlen sich Ausflüge zum Psychologen. Ein nervöser Husten bei einem Kind ist beim Spielen leichter zu behandeln. Diese Technik ermöglicht es einem Spezialisten, herauszufinden, was ein Baby beunruhigt, um seine inneren Probleme und Erfahrungen aufzuzeigen.

Erwachsene erhalten entspannende Gespräche. Psychologen verwenden oft Ablenkungstechniken. Sie lenken die Aufmerksamkeit des Patienten auf andere Aspekte seines Lebens und versuchen ihm seine Stärken zu zeigen, indem sie die Schwachen schließen. Der Patient beruhigt sich also schneller und kommt zu einem normalen Zustand.

Gespräch mit einem Psychologen

Homöopathie

Homöopathische Mittel gelten nicht für offiziell zugelassene Medikamente. Ihre Wirksamkeit lässt sich jedoch anhand der vielen positiven Bewertungen zufriedener Patienten beurteilen. Die Homöopathie kann über offizielle Lieferanten oder das Internet bestellt werden.

Folk-Methoden

Volksheilmittel gelten als zusätzliche Behandlungsmethoden. Sie sollten den Drogenkurs, psychologische Gespräche ergänzen. Dazu gehören:

  1. Beruhigende Bäder. Sie helfen, psychischen Stress schnell abzubauen. Es wird für das Kind interessant sein, im Wasser zu spielen, um die Aufmerksamkeit von dringenden Erlebnissen abzulenken. Zur Herstellung von beruhigenden Bädern verwendete man das Abkochen von Kamillenblütenständen. Zusätzlicher Baldrianöl-Lavendel.
  2. Beruhigende Brühen. Sie können Kräutertee für die Zubereitung eines entspannenden Getränks in jeder Apotheke kaufen. Ein leeres Glas ist mit 15 g trockenen Blütenständen gefüllt. Von oben werden 200 ml kochendes Wasser gegossen. Mit einem Deckel abdecken und 40 Minuten ziehen lassen.
  3. Alkoholtinkturen. Eine wirksame Behandlung des psychogenen Hustens bei Erwachsenen. Wodka mit zusätzlichen Komponenten wird während der Zubereitung verwendet. Es kann Unschärfe, Schlafgras, Brennnesselblätter, Eleutherococcus sein.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Volksheilmittel nicht für alle Menschen geeignet sind. Wenn nach der Anwendung des Mittels unangenehme Empfindungen aufgetreten sind, sich der Allgemeinzustand verschlechtert hat, muss die traditionelle Medizin verlassen werden, wenden Sie sich an einen Therapeuten.

Prävention

Um das Hustenrisiko auf nicht-nervöser Basis zu reduzieren, können Sie den Empfehlungen von Spezialisten folgen, die sich mit psychosomatischem Husten befasst haben:

  1. Gib schlechte Gewohnheiten auf.
  2. Machen Sie morgendliche Übungen.
  3. Trinken Sie weniger Kaffee und Energiegetränke.
  4. Verbringen Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie.
  5. Weisen Sie mindestens 8 Stunden Schlaf zu.
  6. Analysieren Sie am Ende eines jeden Tages die Erfahrungen des Tages.
  7. Essen Sie richtig. Essen Sie fünfmal am Tag kleine Mahlzeiten. Trinken Sie mehr als zwei Liter Wasser pro Tag.
  8. Organisieren Sie wöchentlich Abende mit Freunden.
  9. Machen Sie weitere Spaziergänge an der frischen Luft.
  10. Versuchen Sie, Skandale, Streitereien und Flüche zu vermeiden. Um sich zu trainieren, Ihre Stimme während der Kommunikation nicht zu erheben. Versuchen Sie, eine Situation vor dem Konflikt zu lösen.

Psychologen empfehlen, eine Lieblingssache zu finden, ein Hobby, auf das Sie sich bei Stress konzentrieren können.

Nervöser Husten tritt bei Kindern und Erwachsenen auf. Es ist sinnlos, es mit klassischen Methoden zu behandeln. Der Arzt muss eine Reihe diagnostischer Verfahren durchführen, um die genaue Ursache des unangenehmen Symptoms zu ermitteln. Die Behandlung basiert auf einem Psychologen, der Sedativa einnimmt.