Dr. Komarovsky über die Behandlung von Rhinitis bei einem Kind

Schnupfen - ein häufiger Gast in Familien, in denen Kinder aufwachsen. Jeder weiß, dass eine verstopfte Nase keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom. Außerdem kann er über verschiedene Krankheiten sprechen. In den meisten Familien behandeln Mütter und Väter das Kind jedoch weiterhin mit einer Erkältung. Diese Therapie ist manchmal langanhaltend. Der bekannte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky erzählt, was die Rhinitis eines Kindes den Erwachsenen "signalisiert" und was die Eltern tun können, damit das Kind leicht und einfach atmen kann.

Über das Problem

Sogar die fürsorglichste Mutter, die das Kind vor allem auf der Welt schützt und schützt, wird nicht in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass sich das Kind niemals in ihrem Leben erkältet hat. Dies liegt daran, dass Rhinitis (der medizinische Name für Rhinitis) am häufigsten bei akuten viralen Atemwegsinfektionen auftritt. Auf der physiologischen Ebene geschieht Folgendes: Einer der vielen Viren, die ein Kind immer umgeben, gelangt auf die Nasenschleimhaut. Als Reaktion darauf gibt die Immunität den Befehl, so viel Schleim wie möglich zu sekretieren, wodurch das Virus aus anderen Organen und Systemen isoliert werden sollte, um zu verhindern, dass es sich entlang des Nasopharynx, des Kehlkopfes in die Bronchien und in die Lunge bewegt.

Neben der viralen Form, die etwa 90% aller Fälle von Rhinitis im Kindesalter einnimmt, kann Rhinitis bakteriell sein, so Jewgenij Komarovsky. Wenn es in der Nasenhöhle ist, bekommen Bakterien. Der Körper reagiert ähnlich - erhöhte Schleimproduktion. Bakterielle Rhinitis ist an sich äußerst selten und ihr Verlauf ist immer sehr schwierig. Bakterien (meistens Staphylokokken) verursachen schwere Entzündungen, Zerfall und toxische Produkte aus der Vitalaktivität verursachen allgemeine Vergiftungen.

Manchmal kann eine bakterielle Erkältung auftreten, nachdem das Kind eine Virusinfektion hatte. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der angesammelte Schleim in den Nasengängen ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist.

Normalerweise sind diese Bakterien harmlos, sie leben ständig in der Nase und im Mund und stören das Kind nicht. Unter Bedingungen des Schleimüberflusses, seiner Stagnation und Trocknung werden Mikroben jedoch pathogen und beginnen sich rasch zu vermehren. Dies geschieht normalerweise, wenn Rhinitis kompliziert ist.

Die dritte häufige Ursache für Rhinitis bei Kindern ist eine Allergie. Allergische Rhinitis tritt als Reaktion der lokalen Immunität auf Protein-Antigen auf. Wenn eine solche Substanz in den Körper eindringt, reagiert die Nasenschleimhaut mit Ödemen, so dass das Kind schwer durch die Nase atmen kann.

In einigen Fällen sind verstopfte Nase und eine Verletzung der Nasenatmung mit HNO-Erkrankungen wie Adenoiden verbunden. Wenn die laufende Nase heiß ist (es erschien nicht früher als vor 5 Tagen), sollte es keine Gründe für besondere Unruhen geben. Bei längerem Rotz bei anderen Symptomen ist es besser, einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufzusuchen.

Behandlung der viralen Rhinitis

Virale Rhinitis ist die häufigste bei Kindern und muss nicht als solche behandelt werden. Der Schleim, der von der Nasenmembran produziert wird, enthält spezielle Substanzen, die für die Bekämpfung des in den Körper eingedrungenen Virus sehr wichtig sind. Die vorteilhaften Eigenschaften des Schleims enden jedoch unmittelbar nachdem der Rotz dick wird. Solange sie fließen - alles ist gut, können sich die Eltern beruhigen.

Wenn jedoch der Nasenschleim plötzlich verdickt wurde, grün, gelb, gelbgrün, eitrig und eitrig mit Blut wurde, ist er kein "Kämpfer" mehr mit dem Virus und wird zu einem hervorragenden Nährboden für Bakterien. So beginnt eine bakterielle Erkältung, die eine Behandlung mit Antibiotika erfordert.

Daher besteht die Hauptaufgabe der Eltern im Falle einer viralen Rhinitis darin, das Austrocknen des Nasenschleims zu verhindern. Die Düsen sollten flüssig bleiben. Deshalb empfiehlt Yevgeny Komarovsky, nicht nach Apothekenzaubertropfen in der Nase zu suchen, weil es keine Medikamente für Viren gibt, sondern die Nasenhöhle des Kindes einfach mit Kochsalzlösung zu spülen und dies so oft wie möglich (mindestens jede halbe Stunde) zu tun. Um die Lösung vorzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Salz pro Liter gekochtes gekühltes Wasser nehmen. Die resultierende Lösung kann getropft werden, die Nase mit einer Einmalspritze ohne Nadel gespült werden, mit einer Spezialflasche bespritzen.

Für die Instillation können Sie andere Hilfsmittel verwenden, die zur Verdünnung des Nasenschleims beitragen - "Pinosol", "Ekteritsid". Verdünnt den Rotzwaschgang effektiv mit der gebräuchlichsten Salzlösung, die in jeder Apotheke billig erworben werden kann.

Wie behandelt man Rotz bei einem Kind?

Schnupfen, verstopfte Nase sind Probleme, mit denen jeder zu kämpfen hat. Der Rotz kann transparent, gelb, grün, dick und von der Temperatur begleitet sein. Symptome einer Rhinitis können auf Allergien, virale, bakterielle Infektionen hinweisen. Es ist möglich, die laufende Nase des Kindes zu heilen und die Ruhe der Eltern mit kleinen Kräften wiederherzustellen. Dies erfordert jedoch Aufmerksamkeit, Geduld und Konsequenz.

Was ist Rotz bei einem Kind?

Der menschliche Körper ist ein komplexer Mechanismus, und störender Nasenausfluss ist in erster Linie ein Zeichen für die aktive Arbeit aller physiologischen Systeme des Körpers. Bei laufender Nase produzieren die Nasengänge aktiv Schleim. Das Ergebnis ist ein Abnäher oder ein komplett ausgestopftes Nasenbaby. Entladung kann in einem gesunden Zustand auftreten - zum Beispiel beim Weinen, wenn übermäßige Tränen durch den Tränennasenkanal in die Nasenhöhle fallen. Der Grund kann Winter- und Herbsttemperaturabfälle oder allergische Rhinitis sein.

Eine sorgfältige Abklärung der Krankheitssymptome und eine rechtzeitige Behandlung werden nicht nur die unangenehmen Symptome beseitigen, sondern auch die Gesundheit des Kindes verbessern. Die ständig verstopfte und laufende Nase eines Kindes führt zu einer Reihe unangenehmer Konsequenzen:

  • Appetitlosigkeit;
  • Schlafstörung;
  • Gedächtnisverlust und Lernprobleme;
  • verminderte Aktivität;
  • Allergierisiko;
  • Schwere Komplikationen der Rhinitis: Otitis, Bronchitis, Anthropose usw.

Gründe

Wie man Rotz an einem Kind behandelt, hängt von den Faktoren ab, die eine Rhinitis verursachen. Die Hauptursachen für den Nasenausfluss sind:

  • Physiologische Rhinitis bei Babys. Es wird als ungeformte Nasenrachenschleimhaut bezeichnet. Um den Zustand zu erleichtern, ist es erforderlich, eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten.
  • Bakterielle Rhinitis Mit ARVI ist der reichhaltige Ausfluss aus der Nase ein Kampf des Körpers gegen Virusinfektionen.
  • Häufiger Begleiter von Rhinitis ist Allergie.
  • Vasomotorische Rhinitis wird häufig im ersten Monat der Erholung von SARS beobachtet und ist durch das Auftreten von Rotz bei Temperaturabfall gekennzeichnet.
  • Atrophische Rhinitis - eine Verletzung der Schleimstruktur. Häufig tritt bei längerem Gebrauch von Vasokonstriktorendrogen auf.
  • Fremdkörper in der Nase des Kindes sind eine häufige Ursache für den Schleimabfluss.

Gelber Rotz

Die Hervorhebung dieser Farbe deutet auf eine bakterielle Entzündung hin, die dringende Maßnahmen erfordert. Der Ausbruch der Krankheit wird begleitet von der Freisetzung von weißem Rotz. Die Sekrete werden gelb, weil zahlreiche weiße Blutkörperchen absterben, um fremde Mikroorganismen zu eliminieren. Wenn die Farbintensität der eitrigen Rotzausscheidung abnimmt, beginnt die Erholung.

Dick

In einem normalen Zustand, in dem der Körper Infektionen intensiv bekämpft, sind Flüssigkeitsausscheidungen charakteristisch. Die Zusammensetzung von normalem Nasenschleim umfasst neben Wasser auch Salz und Muzinprotein. Es hat antiseptische Eigenschaften und beginnt sich bei Infektionen intensiver hervorzuheben. Wenn zu viel Protein vorhanden ist, wird die Konsistenz der Mischung zähflüssiger und klebriger. Mit der Stagnation des dicken Schleims und dem Fehlen eines regelmäßigen Ausblasens in den Nasennebenhöhlen des Patienten beginnen sich entzündliche Prozesse zu entwickeln.

Transparent

Solche Sekrete bei einem Kind erfordern möglicherweise keinen medizinischen Eingriff, da eine klare Flüssigkeit eine physiologische Reaktion auf sehr heißen Tee oder normales Zahnen sein kann. Es gibt Fälle, in denen die Aufmerksamkeit der Eltern erforderlich ist: Allergie und Auftreten einer bakteriellen oder viralen Rhinitis. Wenn bei einem Kind unter einem Jahr ein deutlicher Schleim aus der Nase auftrat, muss ein Kinderarzt konsultiert werden, der die physiologische Rhinitis von ARVI unterscheidet.

Grün

Wenn grüner Rotz in der Nase der Kinder auftaucht, ist dies ein alarmierendes Signal, das auf chronische innere Erkrankungen hindeuten kann: Lungenentzündung, Bronchitis. Die Infektion ist bereits weit fortgeschritten, die Kräfte des Kinderkörpers sind schwer zu bewältigen. Für die Behandlung der Nase des Babys können Sie die Mittel der Volksmedizin und der offiziellen Medizin verwenden. Wenn grüne Markierungen vorhanden sind, können sie nicht ignoriert werden.

Wenn ein Kind mit grünem Rotz keine Temperatur hat, bedeutet dies nicht, dass es gesund ist, obwohl der Prozess in einigen Fällen ein Symptom einer allmählichen Freisetzung des Körpers von einer Infektion ist. Die Selbstbehandlung des Kindes gilt in diesem Fall als fahrlässig, da dies zu Komplikationen führen kann. Bei Temperaturen über 38 ° C muss der Arzt unbedingt erscheinen. Nasenausfluss wird oft von einem Husten begleitet, der seiner Natur entsprechend (trocken oder nass) behandelt wird.

Flüssigkeit

Wenn der Ausfluss aus der Nase eines Kindes wie Wasser ist, bereitet dies nicht nur dem Patienten, sondern auch seinen Eltern Schwierigkeiten. Zu starker Ausfluss wird oft von schlechter Gesundheit, Schwindel und allgemeiner Schwäche begleitet. Solche Symptome:

  1. begleitet Infektionskrankheiten;
  2. verursacht durch allergische Rhinitis.

Rotz bei einem Kind unter einem Jahr

Besonders gefährlich ist das Auftreten von Rhinitis im Kindesalter. Durch den Überlauf der Nasenhöhle mit Schleim bei Säuglingen wird die Nasenatmung blockiert, so dass das Saugen von Brust und Flasche unmöglich ist. Die fragile Immunität des Babys trägt zur Bildung eines Nährmediums für schädliche Mikroorganismen bei. Schließen Sie nicht aus, dass der Abfluss ein Zeichen von Allergien ist.

Die Behandlung von Rhinitis, auch bei älteren Kindern von einem Jahr, wird durch die Schwierigkeit der Reinigung einer kleinen Nase erschwert. Der Junge weiß nicht, wie er den viskosen Inhalt seiner Nasenkanäle ausblasen soll, und es muss ihm geholfen werden, die Nasenkanäle mit speziellen Vorrichtungen (Absaugung, Pipette) zu waschen. Die regelmäßige Reinigung der Schleimhäute hilft, schädliche Mikroorganismen aus ihnen zu entfernen.

Bei Säuglingen können angeborene Defekte der Nasengänge oder nicht angeborene Polyposen die Ursache für eine verstopfte Nase sein. Moderne chirurgische Methoden stoppen eine solche laufende Nase so schnell wie möglich. Solche Operationen gehören zur medizinischen Routine und sind in den meisten Fällen erfolgreich.

Wie zu heilen

Es ist besser, darüber nachzudenken, wie man Rotz am Anfang der Krankheit heilen kann. Es kann durch charakteristische Merkmale identifiziert werden. Wenn der Nasenschleim den Hals hinunter läuft, schluckt das Baby öfter und bittet zu trinken. Diese Manifestationen zwingen die fürsorgliche Mutter zur Bewachung und zur sofortigen Behandlung.

Kinderärzte bieten verschiedene Techniken an, um eine Erkältung zu stoppen. Die Rotzbehandlung nach Komarovsky sollte mit einfachen hygienischen Verfahren einhergehen. Das:

  1. häufiges Lüften;
  2. die Temperatur auf 18º senken;
  3. regelmäßige Luftbefeuchtung mit verfügbaren Mitteln;
  4. allgemeine Reinigung: Desinfektion von Gegenständen mit möglicher Ansammlung von Bakterien, sorgfältige Verarbeitung von Kindergeschirr, Bettwäsche usw.

Der berühmte ukrainische Arzt Komarovsky rät davon ab, eine Erkältung mit Antibiotika zu behandeln. Das wirksamste Mittel zur Behandlung der Erkältung von Kindern unter 6 Jahren sind Salzlösungen und Arzneimittel, die das Anschwellen der Schleimhäute reduzieren. Die konsequente Anwendung dieser Hilfsmittel trägt dazu bei, Schleimsekrete zu entfernen, Krankheitserreger zu waschen und Sekretstagnation zu verhindern.

Für Säuglinge wird die Verwendung spezieller Aspiratoren empfohlen. Das moderne Design dieser Geräte verhindert mögliche Schäden an der kleinen Nase und führt nicht zu einer Schwellung der Schleimhaut, austauschbare Einwegdüsen kümmern sich nicht um die Sterilisation.

Eine laufende Nase ist ein häufiges Problem für Kinder und Erwachsene, und daher bieten Pharmafirmen eine Vielzahl von Medikamenten zur Behandlung allgemeiner Wirkungen an, die speziell für die Nase entwickelt wurden. Im Allgemeinen können Sie 5 Arten von Medikamenten in Form von Nasentropfen sehen:

  1. Vasokonstriktor - Die Wirkung dieser Medikamente beruht auf der Verengung der Gefäße unter der Schleimhaut, was Schwellungen und Schleimbildung verringert. Es wird nicht empfohlen, die Tropfen länger als eine Woche zu vergraben. Es ist notwendig, die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen zu berücksichtigen.
  2. Feuchtigkeitsspendende Tropfen - helfen, den Auslauf mit einer salzarmen Lösung zu spülen.
  3. Antivirale Tropfen - beeinflussen die Infektion in den Nasengängen. Hauptsächlich im Anfangsstadium wirksam.
  4. Phytopräparate neutralisieren schmerzhafte Mikroorganismen mit Hilfe von ätherischen Pflanzenölen. Nicht für Babys empfohlen, mögliche Allergien.
  5. Compiler komplexer Tropfen wissen genau, wie sie ein Rotzkind schnell heilen können. Zubereitungen dieses Typs zeichnen sich durch eine verifizierte Zusammensetzung aus, die Antibiotika enthalten kann.

Volksheilmittel

Nun, wenn Sie den Rotz bei einem Kind schnell loswerden möchten, informieren Sie einen erfahrenen Kinderarzt. Wenn Sie mit einem kleinen Kind weit weg von der Zivilisation sind, versuchen Sie es mit traditionellen Mitteln zur Behandlung einer Erkältungs Rhinitis:

  1. Muttermilch ist im Auslauf des Babys begraben. Aufgrund der enthaltenen Immunglobuline wirkt es aktiv gegen Infektionen. Beachten Sie, dass eine übermäßige Menge Milch das Nährmedium für schädliche Mikroorganismen wieder auffüllen und zu Schleimhautödem führen kann.
  2. Frischer Kalanchoe-Saft (50/50 mit Wasser verdünnt) mit ein paar Tropfen in jedes Nasenloch kann eine Erkältung stoppen.
  3. Inhalationen zu Hause helfen, die Nase zu reinigen und zu trocknen. Wenn Sie den Deckel leicht öffnen, lassen Sie Ihr Kind unter einer Decke / einem Handtuch über einem Topf mit frisch gekochten Kartoffeln oder Soda atmen. Überwachen Sie gleichzeitig sorgfältig die Intensität des Dampfes und die Stabilität des Geschirrs mit heißer Flüssigkeit.

Prävention

Die Behandlung von Rotz bei Kindern kann auch mit den modernsten Mitteln verzögert werden und die Krankheit kann chronisch werden. Prävention hilft Ihnen dabei:

  • allgemeine Kräftigung des Körpers (Aufladen, Aushärten);
  • regelmäßige Salzspülverfahren;
  • Raumhygiene und richtige Temperaturkontrolle.

Wie kann man den Rotz bei einem Kind schnell heilen? Praktische Ratschläge für Mütter

Eine laufende Nase ohne Behandlung verschwindet nach einer Woche und mit der Behandlung nach 7 Tagen. Viele haben diesen Witz mehr als einmal gehört, aber eine liebende Mutter muss unbedingt wissen, wie man Rotz bei einem Kind schnell heilen kann, damit sich die gewöhnliche Schnupfennase nicht in eine viel ernstere Antritis oder Otitis verwandelt. Die Ursachen des Nasenausflusses können mehrere sein und die Behandlung wird unterschiedlich sein. Achten Sie daher unbedingt auf die Farbe des Rotzen und deren Konsistenz, sie können viel sagen.

Ursachen von Rotz bei einem Kind

Der Junge machte seine Füße nass, plätscherte durch die Pfützen, sprach mit der eingeschlafenen Großmutter oder begann an einem frostigen Tag draußen zu spielen - und jetzt fühlt er sich unwohl, launisch, hat Husten, Halsschmerzen und Rotz fliesst.

Dies sind die klassischen Symptome einer akuten respiratorischen Virusinfektion, die häufig von Fieber begleitet wird. Es ist eine Virusinfektion mit Zuversicht, die als Hauptgrund für das Auftreten von Rotz bei einem Kind bezeichnet werden kann.

In den meisten Fällen wird das Virus durch Tröpfchen aus der Luft übertragen, und auf der Schleimhaut der Nase des Babys, die das Eingangstor für die Infektion ist, tritt es nach einem Besuch in einem Kindergarten, nach Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder nach anderen Kontakten mit Patienten auf.

Aber manchmal ist der Körper des Kindes Stress in Form von Unterkühlung, nassen Füßen und Zugluft ausgesetzt - die Abwehrkräfte des Körpers werden schwächer und die Infektion leuchten grünes Licht.

Während der Blüte von Pflanzen, oft unscheinbaren Feldgräsern, kann plötzlich ein Krümel in den Krümeln auftauchen, ohne andere für ARVI charakteristische Anzeichen.

Nies- und Rotzattacken durch den Strom in diesem Fall - dies ist ein deutliches Ergebnis von Allergien. Wenn Pollen von Pflanzen, Tierhaaren oder anderen Allergenen in die Atemwege gelangen, werden Antikörper gegen sie produziert, wodurch eine laufende Nase entsteht.

Andere mögliche Ursachen für Rotz:

  • Individuelle Reaktion auf äußere Reize (Tabakrauch, Abgase)
  • Vergrößerte Adenoide
  • Trauma
  • Fremdkörper in der Nase
  • Falsche Position des Nasenseptums

Sehr kleine Babys haben manchmal anatomische enge Nasengänge. In diesem Fall werden Schnüffeln und ein kleiner Ausfluss aus der Nase nicht als Pathologie betrachtet und gehen schließlich von selbst über. Die Ursache für Rotz ist jedoch häufiger SARS, und um dies nicht zu riskieren, ist es besser, das Baby einem Spezialisten zu zeigen.

Mit Hilfe von OTC-Medikamenten können nur allergische und virale Rhinitis behandelt werden, in allen anderen Fällen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Besonders Eltern sollten durch Rotz von nur einem Nasenloch alarmiert werden, vielleicht hat das Baby einen Fremdkörper dort hingestellt.

Weitere Informationen zu den Ursachen von Rhinitis bei Kindern finden Sie im vorgeschlagenen Video.

Grüner Rotz bei einem Kind

Eine laufende Nase bei einem Kind entwickelt sich nach einem bestimmten Muster. Zuerst schwillt die Schleimhaut an, dann kommt es zu einer intensiven Schleimproduktion und erst dann breitet sich der Entzündungsprozess aus.

Die klaren, wässrigen Sekrete, die von der Nasenschleimhaut produziert werden, enthalten bestimmte Zellen, die sich unterscheiden, wenn sie in die Nase eines Bakteriums, eines Virus oder eines Allergens gelangen. Der Arzt untersucht einen Abstrich aus der Nase und stellt fest, was genau eine Erkältung verursacht hat.

Aber wenn ein Baby einen grünen Rotz hat, kann man bereits über den Eintritt einer bakteriellen Infektion und die Vernachlässigung der Rhinitis sprechen. Grüner Rotz ist ein Bakterium, das von speziellen Zellen von Leukozyten besiegt wird. Je mehr Bakterien sterben, desto mehr Schleim und je grüner die Farbe.

Wenn der grüne Rotz-freie Fluss frei ist, brauchen Sie sich nicht allzu viele Sorgen zu machen, auch Antibiotika-Therapien werden in solchen Fällen nicht immer angewendet.

Schlimmer noch, wenn der Schleim in den Nasennebenhöhlen und den dort angesammelten Mikroben stagniert, Entzündungen - Nasennebenhöhlenentzündungen oder Ohrenentzündungen - zwischen Nase und Ohr hervorrufen, sind diese Krankheiten viel gefährlicher, weil hier und in der Nähe des Gehirns.

Das Hauptprinzip bei der Behandlung von grünem Rotz - um sie schnell aus den Nasengängen herauszuführen. Sie können den Auslass mit einer kleinen Birne oder einem speziellen Aspirator (Otrivin) absaugen.

Es wird auch empfohlen, günstige Bedingungen für die Nasenschleimhaut, eine mit dem Arzt vereinbarte Behandlung und regelmäßige Spaziergänge mit dem Kind an der frischen Luft zu schaffen.

Grüner Rotz - ein Signal für die Entwicklung einer bakteriellen Infektion, die sich bei Fehlen einer angemessenen Behandlung zu einer schweren Erkrankung entwickeln kann, so dass der Arztbesuch nicht verzögert wird.

Transparenter Rotz bei einem Kind

Egal wie wir uns dagegen wehren, auch wenn die strengsten Präventivmaßnahmen das Kind nicht zu 100% vor der Kälte retten, während der ARVI-Saison.

Es gibt bereits bestimmte angeborene Antikörper im Baby, aber bis es an einer ausreichenden Anzahl von Erkältungen leidet und keine Reihe von Antikörpern gegen Viren erhält, wird keine normale Immunität gebildet. Wenn ein Kind Rotz hat, bekämpft der Körper die Infektion.

Transparenter Rotz ist typisch für ein Licht, das nicht kalt ist und nicht so gefährlich ist wie grüne. Man sollte jedoch nicht hoffen, dass sie von selbst durchgehen. Und die Babys im Säuglingsalter bringen eine Menge Ärger mit sich.

Abgesehen davon, dass die Nasenatmung schwierig wird, kann das Kind die Brust nicht vollständig saugen, wird unruhig und schläft nicht gut. Die Atmung durch den Mund trägt zur Ausbreitung der Infektion in den unteren Atemwegen bei.

So haben wir herausgefunden, dass die Ursache von grünem Rotz Bakterien sind, und die Schuldigen von transparentem Rotz sind Viren und Allergene. Wenn es sich um eine Virusinfektion handelt, werden zusätzliche Symptome Sie darüber informieren. Die Hauptsache, die Mütter tun sollten, ist, dem Baby zu helfen, den Rotz zu entfernen und nicht in der Nase austrocknen zu lassen, wofür regelmäßig Salzlösung in die Nase eingebracht wird.

Wenn der Nasenausfluss von Natur aus allergisch ist, müssen Sie zunächst versuchen, den Kontakt mit der Ursache der Allergie vollständig zu beseitigen, und dann das Kind dem Arzt zeigen, um antiallergische Medikamente zu verschreiben.

Durchsichtiger Rotz, wie Niesen, kann auftreten, wenn sich ein Neugeborenes an die Umgebung anpasst oder wenn das Kind aufgrund einer Abschwächung der lokalen Immunität gebissen wird.

Transparenter Abfluss aus der Nase, wenn die Mutter alles richtig macht, schnell und ohne Komplikationen durchgehen. Wenn das Kind zusätzlich zum Rotz Ödeme, Gas und Urtikaria-Rötung hat, dann beeilen Sie sich in diesem Fall zum Allergologen.

Wie kann man Rotz bei einem Kind heilen?

Wenn Sie sich der Frage stellen, wie Sie einen Rotz bei einem Kind schnell heilen können, vergessen Sie nicht, dass es neben der konventionellen medizinischen Behandlung auch sehr wichtig ist, einem Baby angenehme Erholungsbedingungen zu bieten.

Um die Krankheit schneller zu bekämpfen, sollte die Luft in der Wohnung kühl und feucht sein. Dazu muss der Raum regelmäßig belüftet werden: Die optimale Temperatur im Raum beträgt + 18-20 Grad.

Wenn die Luft sehr trocken ist, kann es zu Komplikationen kommen. Daher ist es sinnvoll, Luftbefeuchter zu verwenden oder feuchte Handtücher auf die Batterie zu legen.

Wenn das Baby krank ist, zwingen Sie es nicht zu essen. Ansonsten steigt die Belastung der Leber, und dieses Organ produziert intensiv Proteine, Immunglobuline, die den Körper vor einer Infektion schützen. Lebensmittel sollten nur leicht verdaulich sein, jetzt ist keine Zeit für fetthaltige und frittierte Lebensmittel.

Versuchen Sie bei einer Erkältung und sogar bei hohen Temperaturen, dem Kind so viel Flüssigkeit wie möglich zu geben, um eine Austrocknung zu verhindern.

Was auch immer es sein wird: Tee, Kompott, Wasser, Milch - die Hauptsache ist das Trinken, auch wenn Sie es nicht wirklich wollen.

Passive Inhalationen mit ätherischen Ölen wirken sich nachteilig auf Viren und Mikroben aus, so dass sie sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Rhinitis eingesetzt werden können.

Öle zur Inhalation bei Rhinitis:

  • Wacholder
  • Eukalyptus
  • Fir
  • Kiefer
  • Teebaum
  • Rosmarin
  • Zitrone

1-2 Tropfen natürliches Öl werden in eine Aromalampe gegeben und 15 Minuten lang den Raum begasert oder vor dem Baden in das Bad gegeben. Bei Allergien sind solche Verfahren kontraindiziert.

Viele betrachten solche Maßnahmen als ablenkende Maßnahmen, aber wenn sich das Kind von ihnen erholt, können Sie es versuchen.

Kälte heilen

Um das Wachstum pathogener Organismen zu hemmen, sollte die Nasenschleimhaut des Babys nass sein. Daher muss es mehrmals am Tag mit normaler Salzlösung oder mit Meerwasser (Aquamaris, Marimer, Humer, Quix) gespült werden.

Außerdem werden getrocknete Krusten so weich, und die Nase lässt sich leicht reinigen, denn bevor Sie die Tropfen fallen lassen, sollten Sie immer die Toilette in der Nasenhöhle halten. Sie sollten sich aber nicht für eine Nasenspülung interessieren, da Bakterien und Flüssigkeit in das Mittelohr gelangen und Otitis verursachen können.

Wenden Sie Vasokonstriktor-Tropfen (Nazivin, Noksprey, Vibrotsil, Otrivin) bei Kindern mit verstopfter Nase oder Adenoiditis an und sollten sehr vorsichtig und kurzfristig sein (nicht mehr als 5 Tage).

Ein Nebeneffekt solcher Drogen ist Sucht und Abhängigkeit, zuerst tritt der Effekt auf, aber sobald die Wirkung der Tropfen endet, beginnt der Rotz mit einer neuen Kraft zu fließen.

Wenn die Rhinitis allergisch ist, werden ihm Vasokonstriktor-Tropfen und ein Antihistaminikum (Erius, Edem, Claritin in Sirup) oral verabreicht, in schweren Fällen - Steroidhormone.

Die Sinusitis beginnt nach der Radiographie behandelt zu werden.

Wenn der Arzt feststellt, wo sich die Entzündung befindet, kann er einen Vasokonstriktor-Tropfen, eine Lösung zum Waschen der Nase, Antibiotika und ein Mittel zur Verringerung der Schleimhautentzündung verschreiben.

Ein großes Missverständnis ist die Einnahme von Antibiotika zur Vorbeugung von Lungenentzündung und anderen Komplikationen von ARVI. Bei Sinus, Otitis oder anderen entzündlichen Prozessen, die durch Bakterien verursacht werden, kann der Arzt eine Antibiotika-Therapie verschreiben, aber als vorbeugende Maßnahme sind Antibiotika machtlos und richten mehr Schaden an als Nutzen.

Kindern wird die Verwendung von Öllösungen und Sprays in der Nase nicht empfohlen, da kleinste Ölpartikel in die Lunge gelangen und Lungenentzündung verursachen können. Achten Sie auf die Konzentration der Tröpfchen, es sollte ein Kindergarten sein. Am Ende der Behandlung ist es gut, sich einer Homöopathie zu unterziehen, um das Ergebnis zu festigen (Euphorbium, Anaferon).

Prävention von Rhinitis

Bei einer guten Immunität werden die Schutzzellen im Nasenepithel rasch mit Mikroben zurechtkommen, und die Krankheit geht schnell und ohne Komplikationen vorüber. Damit das Immunsystem stark ist, muss das Baby vollständig essen, genügend Vitamine erhalten und systematisch verhärten.

  • Die Abwehrkräfte des Körpers helfen, heiße Fußbäder mit Senf zu wenden. Sie sind nach Unterkühlung und bei Erkältung gut zu tun, aber es ist wichtig, dass das Kind kein Fieber und keine Nasenbluten hat. Nach dem Bad werden die Füße trocken gewischt und mit Baumwolle überzogen, darüber Wollsocken.
  • Für Kinder bis zum Alter von einem Jahr werden Fußbäder durch das Sockenverfahren ersetzt. Für die Füße eines Kindes, die in Baumwollsocken oder -gleitern gekleidet sind, wird 40 Minuten lang ein halber Senf in Wasser getaucht und eine Wollsocke angelegt. Sie können einfach ein wenig trockene Senfsocken einlegen.
  • Mit heißen Keimen hilft, warmen Tee aus der Hüfte nach einem Spaziergang zu bekämpfen, grüner Tee mit Zitrone, Milch und Honig.
  • Babybrust kann mit einem wärmenden Balsam auf Basis ätherischer Öle (Evkabal) geschmiert werden. Kindern, die häufig krank werden und Kindergruppen besuchen, wird empfohlen, während einer Influenza-Epidemie Nazoferon-Tropfen auf der Basis von menschlichem Interferon und ARVI zur Vorbeugung zu verwenden.

Manchmal spielen Ernährung, regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, Spiele und Sport im Freien sowie positive Emotionen eine noch größere Rolle bei der Vorbeugung von Rhinitis als Impfstoffe und Medikamente.

Der Nasenausfluss wirkt oft nicht als eigenständige Krankheit, sondern als Symptom von ARVI, Masern, Scharlach, Diphtherie. Abgesehen von der endlosen Schnupfen kann das Wachstum von Adenoiden und anderen ernsthaften Problemen die Folge sein. Daher sollte auch der triviale Rotz im Baby nicht übersehen werden.

Wie man eine Erkältung bei einem Kind heilt

Schnupfen - die häufigste Krankheit der Welt. Absolut jeder trifft diese Krankheit und mehr als einmal. Um unangenehme Komplikationen zu vermeiden, muss es behandelt werden. In diesem Artikel wird erläutert, wie eine Erkältung bei einem Kind behandelt wird.

Was ist eine laufende Nase?

Eine laufende Nase oder Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut. Die häufigsten Ursachen des Auftretens sind Viren, die in den Nasopharynx gelangen, Erreger und Pilze. Die Erkrankung kann jedoch aufgrund von Allergien, festgefahrenen Fremdkörpern, beginnen.

Komarovsky über Rhinitis bei Kindern

Der berühmte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky sagt komisch, dass wir alle mit einer laufenden Nase gelebt haben, wir leben und wir werden leben. Absolut alle Kinder und Erwachsene leiden unter einer Erkältung.

Entgegen der landläufigen Meinung besteht Komarovsky nachdrücklich darauf, dass in jedem Hausapotheke vasokonstriktorische Tropfen auftreten sollten. Dies ist die Nothilfe, die bei Rhinitis bei Kindern manchmal notwendig ist. Solche Medikamente sollten eingenommen werden, wenn:

  • akute Otitis;
  • völliges Fehlen der Nasenatmung;
  • teilweise Atemstillstand durch Nase und Mund;
  • teilweise schwieriges Atmen durch die Nase und zusätzlich hohe Temperaturen oder extreme Hitze im Raum.

Während einer Erkältung steht das Atmungssystem unter enormen Belastungen, und solche Tropfen werden dazu beitragen, Verspannungen aus dem Brustbereich zu lösen.

Wichtig: Vasokonstriktorika sollten nicht länger als 5 Tage eingenommen werden. Es ist besser für Kinder, ihnen nicht mehr als 3 Tage zu geben.

Besondere Aufmerksamkeit konzentriert sich der Kinderarzt auf die richtige Behandlung zu Beginn der Erkrankung. Wenn die ersten Symptome auftreten, ist es am wichtigsten, dem Kind viel Wasser zu geben, um den Raum zu lüften. So verdickt sich der Rotz nicht und kann frei aus der Düse austreten.

Ursachen von Rhinitis bei Kindern

Eine laufende Nase ist eine ziemlich häufige Erkrankung, unter der alle Kinder leiden, aber die Gründe dafür können unterschiedlich sein.

Infektiöse Ursachen von Rhinitis bei Kindern

Eine durch eine Infektion verursachte laufende Nase wird Rhinitis genannt. Die Ursache von Rhinitis kann ein Virus, Bakterien, Pilz sein. Erscheint als Folge einer akuten respiratorischen Virusinfektion, geschwächtem Immunsystem, Kontakt mit Kranken, Keuchhusten, Scharlach, Grippe usw. Im Falle einer Infektion versucht der Körper, sich selbst zu reinigen, wodurch die Nase reichlich befeuchtet wird. Grüner Rotz deutet darauf hin, dass das Immunsystem kämpft, indem es eine große Anzahl weißer Blutkörperchen zur Abwehr schickt.

Wichtig: Schnupfen - ist eine schützende Reaktion des Körpers auf die Infektion.

Nichtinfektiöse Ursachen von Rhinitis bei Kindern

Bei Neugeborenen ist das Atmungssystem noch unterentwickelt, die Schleimhaut ist zart, das Baby gewöhnt sich an die äußere Umgebung. Daher gibt es oft eine transparente Entladung. Viele Ärzte behaupten, ein solcher Rotz sei nicht gesundheitsgefährdend, es sei nur notwendig, die Reinheit der Nase aufrechtzuerhalten.

Die größte Gefahr sind Fremdkörper im Nasopharynx. Kleine Kinder, die die Welt kennen, können Knöpfe, eine Münze, einen Sonnenblumenkern und eine Kappe aus einem Stift in die Nase stecken. Dies führt sofort zu einer Befeuchtung der Nase.

Wichtig: Wenn sich im Nasengang ein Fremdkörper befindet, ist es unmöglich, ihn mit einer Pinzette, einer Nadel oder einer Schere zu bekommen. Nur ein Ausweg - den Arzt zu Hause anrufen!

Allergische Rhinitis bei Kindern

Allergische Rhinitis kann in jedem Alter auftreten. Wenn der Arzt festgestellt hat, dass die Ursache eine Allergie ist, muss die Ursache beseitigt werden. Häufig tritt Rotz durch zu trockene Luft auf, besonders im Winter. In diesem Fall ist ein automatischer Luftbefeuchter geeignet.

Es ist auch notwendig, die Wohnung 1-2 Mal am Tag zu reinigen. Während der Sommerblüte sollten Antihistaminika verwendet werden, z. B. Tropfen von Aqua-Maris für Kinder (zwei Tropfen viermal täglich begraben). Ätherische Öle helfen, z. B. Eukalyptus, Lavendel, Tanne und Zitrusfrüchte zu bewältigen.

Entwicklungsstadien einer Erkältung

Normalerweise gibt es drei Stadien der Entwicklung einer Erkältung:

  1. Die erste Stufe ist durch ein trockenes Gefühl in der Nase gekennzeichnet. Es kann auch ein leichtes Brennen auftreten, ein Kitzeln, das zu häufigem Niesen wird.
  2. Die zweite Stufe drückt sich im Auftreten einer klaren Flüssigkeit aus der Nase aus. Das Atmen der Nase ist sehr schwierig oder vollständig gestoppt. Gerüche verschwinden.
  3. Die dritte Stufe - das Auftreten von grünem Rotz. Bei unsachgemäßer Behandlung kann die dritte Stufe mehrere Wochen dauern und sich zu einer schweren Krankheit entwickeln.

Symptome einer Erkältung bei einem Kind

Die Symptome einer laufenden Nase bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Alles beginnt mit einem unangenehmen Gefühl in der Nase: Juckreiz, juckende Nase, häufiges Niesen. Dann erscheint eine transparente Auswahl. Das Kind reibt fleißig die Nase, um Feuchtigkeit zu entfernen, weshalb seine Oberlippe und die Nasenlöcher sichtbar gerötet sind. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann die Temperatur auf 37 ° C ansteigen.

Das offensichtlichste und auffälligste Symptom ist das Auftreten von grünem Rotz. Das Kind kann mit einer großen Menge dicker Flüssigkeit nicht zurechtkommen, die Rauschsperre beginnt. Eine Krume kann schnell müde werden, den Appetit verlieren und riechen.

Komplikationen der Rhinitis bei Kindern

Viele Eltern glauben, dass eine laufende Nase nur ein Begleitsymptom einer Erkältung ist. Deshalb achtet nicht jeder auf die Nase der Kinder. Tatsächlich ist eine transparente Entladung nicht immer rechtzeitig erkennbar, so dass in den ersten 3-4 Tagen keine ordnungsgemäße Behandlung möglich ist.

Nach etwa 4 Tagen wird der einfache Rotz gelb oder grün. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind die Nase nicht atmen.

Langwieriger grüner Rotz ist aus mehreren Gründen gefährlich:

  1. Es besteht die Gefahr einer Sinusitis. Bei Kindern ist es genauso schwer wie bei Erwachsenen. Die Kieferhöhlen sind mit Flüssigkeit gefüllt, die sicherlich entfernt werden muss. Das Kind erhält eine Nasenspülung, einen Kuckuck und Schüsse. Nicht ohne eine große Anzahl von Pillen, einschließlich Antibiotika.
  2. Eine einfache Erkältung kann sich zu einer Otitis entwickeln. Häufig verursacht eine unbehandelte Rhinitis Mittelohrentzündung. In diesem Fall steigt die Person bei hoher Temperatur und fängt an zu eitern. Am gefährlichsten ist der Hörverlust.
  3. Front als eine Art Sinusitis drückt sich in der Füllung der Stirnhöhlen mit Flüssigkeit aus. Die Krankheit verursacht Fieber, Kopfschmerzen. In den gefährlichsten Situationen ist eine Operation erforderlich.
  4. Am gefährlichsten ist die Meningitis, die zu Behinderung und Tod führen kann.

Es ist sehr wichtig, die laufende Nase eines Kindes in den frühen Tagen zu bemerken. Nur so können weitere Komplikationen vermieden werden.

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Erwachsene wissen, dass es sehr schwierig ist, mit einer verstopften Nase zu leben. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht darin, den Zustand des Kindes zu lindern. Eine laufende Nase hält normalerweise mehr als eine Woche, aber wenn Sie wissen, wie man Rotz heilt, wird die Krankheit in 3-4 Tagen vorüber sein.

Waschlösungen

Waschlösungen sind eine wirksame Rettung. Meist enthalten sie nur Meerwasser, das nützliche Mikromineralien enthält. Das Waschmuster ist sehr einfach: 4-6 mal am Tag, wenn sich der Zustand verbessert - 1-3:

  1. Aqua-Maris Baby - geeignet für Kinder ab 3 Monaten.
  2. Physiomer - für Kinder ab 2 Wochen.
  3. Aqualore Baby - in Form eines Sprays (hat eine Düse mit einer Einschränkung, die eine Schädigung der Schleimhaut verhindert).
  4. RinoStop - von den ersten Lebenstagen.

Wischen Sie die Nase vor dem Spülen ab. Verwenden Sie dann Spray / Tropfen mit Meerwasser. Wenn die Kruste und die Flüssigkeit von selbst nach 2-3 Minuten ausgehen, muss der Abfluss mit einem Aspirator oder einer Birne entfernt werden.

Sie können selbst eine Lösung zum Waschen herstellen. Ein Glas warmes, gekochtes Wasser wird mit einem halben Teelöffel Salz oder Kochsalz aufgenommen. Das Waschen sollte ziemlich oft erfolgen: 2-5 mal am Tag.

Nasentropfen

Tropfen sollten die natürlichste Zusammensetzung haben. Versuchen Sie, auf vasokonstriktorische Medikamente zu verzichten, um die Sucht zu verhindern. Wenn Sie nicht ohne sie auskommen können, verwenden Sie:

  1. RinoStopom - für Kinder ab den ersten Lebenstagen bis zu einem Jahr (die Hauptsubstanz - Xylometazolin).
  2. Vibrocil (Wirkstoffe: Phenylephrin, Lavendelöl).
  3. Nasol Baby - für Babys ab 2 Monaten.
  4. Rinazolin, Nazivin, Xilen - ziemlich aggressive Drogen, süchtig machend, lindern aber Schwellungen gut.

Bevor Sie die Medikamente einnehmen, sollten Sie die Anweisungen lesen und das Verfallsdatum überprüfen.

Feuchtigkeitsspendende Tropfen

Trockene Nase sollte ebenfalls behandelt werden. Aus verschiedenen Gründen kann es zu Beschwerden kommen. Die häufigste Nebenwirkung von Vasokonstriktorika. Nach dem Waschen der Nase mit zu konzentrierter Salzlösung kann auch Trockenheit auftreten. Beispiele für feuchtigkeitsspendende Tropfen:

  1. Aqua-Maris (transparente Tropfen mit Meerwasser).
  2. Aqualore (Tropfen).
  3. Pinosol.

Die Nase wird am besten mit natürlichen ätherischen Ölen wie Sanddorn, Pfirsich, Eukalyptus, Teebaum befeuchtet.

Homöopathische Mittel

Bei homöopathischen Arzneimitteln sollte nur in der Anfangsphase zurückgegriffen werden. Wenn es keine Verbesserung gibt, sollten Sie eine stärkere Art von Medikamenten verwenden.

Achtung: Homöopathische Mittel werden aus natürlichen Zutaten hergestellt, die zu einer starken allergischen Reaktion führen können!

Was homöopathischen Mitteln hilft: Schwellungen lindern, Atmung erleichtern, Entzündungen reduzieren, Infektionen bekämpfen.

Bei einer Erkältung können Sie Folgendes einnehmen:

  1. Apis - ein Produkt der Imkerei.
  2. Kamillenblüten in Form von Teebeuteln - 1-2 mal täglich brauen und trinken.
  3. Aflubin, einschließlich Enzian, Aconit (geeignet für Kinder ab 1 Jahr).
  4. Cinnabsin ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
  5. Aconit-Tinktur wirkt fiebersenkend und erleichtert das Atmen.

Kombinierte antibakterielle Mittel

Meist kombinieren die kombinierten Medikamente mehrere Funktionen auf einmal: Der Rotz hört auf zu fließen, die Nase wird angefeuchtet, Entzündungen werden gelindert, die Gefäße verengen sich.

Die häufigsten Kombinationspräparate:

  1. Pinosol - ätherische Öle helfen dabei, frei zu atmen, den Nasopharynx zu schmieren und Allergien zu lindern.
  2. Eucasept bekämpft Keime und Entzündungen, geeignet für Kinder ab 2 Jahren.
  3. Otrivin mit Menthol entfernt Schwellungen und tötet Mikroben.
  4. Vibrocil hat aufgrund seines Inhaltsstoffs Lavendelöl nicht nur eine vasokonstriktorische Wirkung, sondern auch eine antiallergische Wirkung.
  5. Sanorin-Analegin - gegen Ödeme und Allergien.

Viele kombinierte Medikamente bekämpfen effektiv nicht nur mit einer laufenden Nase, sondern stärken auch das Immunsystem und erleichtern den Gesamtzustand.

Antivirale oder immunmodulierende Tropfen aus der Erkältung

Immunomodulatorische Medikamente lindern nicht nur die Hauptsymptome in Form von Schwellungen und verstopfter Nase, sondern stärken auch das Immunsystem und behandeln Erkältungen.

  1. Grippferon
  2. Interferon (in Pulverform erhältlich, das mit destilliertem Wasser gemischt werden muss).
  3. Derinat.
  4. Ingaron

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie einen Arzt konsultieren!

Pillen für eine Erkältung

Bei einem Kind können Sie folgende Tabletten einnehmen:

  1. Cinnabsin - ab 3 Jahre.
  2. Sinupret - ab 6 Jahre.
  3. Claritin - bekämpft Allergien und Ödeme für Kinder über 3 Jahre.
  4. Korizaliya - ab 2 Jahre;

Wie aus der Liste hervorgeht, können Pillen aus der Erkältung absolut Krümel nicht gegeben werden. Kinder können sie ersticken. Außerdem haben viele Medikamente eine starke Wirkung auf den Körper der fragilen Kinder.

Scheiß auf das Neugeborene: was zu tun ist

Der Rotz bei Säuglingen ist ein ziemlich gefährlicher Zustand. Wenn die Nase verstopft ist, schläft das Baby nicht gut, der Schlaf und die Behandlung werden gestört. Auch der Appetit wird verschwinden, weil die Milch nicht mehr riecht. Infolgedessen fängt das Baby an zu weinen, wird skurril und müde.

Alle Eltern werden zustimmen, dass der Rotz bei einem Neugeborenen schwieriger zu behandeln ist: Das Kind kann sich nicht die Nase putzen, es ist sehr schwierig, Nasentropfen zu tropfen. Wenn Sie eine Entlastung vom Auslauf bemerken, müssen Sie sofort handeln.

Stufe 1 - Verflüssigung

Um den Rotz flüssiger zu machen und ihm zu helfen, selbst herauszukommen, können Sie eine Salzlösung herstellen. Wir nehmen 300 ml warmes, gekochtes Wasser und rühren 1/4 TL hinein. Salz Wir graben in jedem Durchlauf ein paar Tropfen und warten ein paar Minuten. Sie können auch Aqua-Maris natürliche Tropfen verwenden, um Ihre Nase zu spülen.

Stufe 2 - Entfernung

Da der Ausfluss weniger dick geworden ist, können Sie ihn loswerden. Wir nehmen einen speziellen Sauger zum Saugen von Rotz (Düsen). Es wird angenommen, dass der Otrivin-Babyabsauger dafür gut geeignet ist. Wenn Sie von einer verstopften Nase überrascht werden, können Sie den kleinsten Einlauf verwenden. In diesem Fall hat Otrivin Baby einen klaren Vorteil - er hat austauschbare Düsen, mit denen Sie Rotz hygienischer entfernen können.

Stufe 3 - Behandlung

Neugeborene sollten keine Vasokonstriktorika erhalten. Sie wirken aggressiv auf die zarte Schleimhaut und machen süchtig. Es ist besser, Folk-Methoden anzuwenden: 1 Tropfen Zwiebelsaft + 5 Tropfen Vaselineöl.

Die resultierende Mischung tropfte bis zur vollständigen Erholung in den Ausguss. Außerdem können wir die Isolierung nicht vergessen. Die Beine können mit einem "Sternchen" geschmiert werden und tragen warme Socken, die sich warm halten.

Was nicht zu tun:

  1. Ohne ärztliche Empfehlung, Antibiotika einzusetzen.
  2. Geben Sie Vasokonstriktorika.
  3. Legen Sie Senfpflaster.

Seien Sie auch mit Volksmethoden vorsichtig: Einige Kräuter können eine starke allergische Reaktion hervorrufen.

Wie behandelt man Rotz bei Säuglingen?

Die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen unterscheidet sich geringfügig von der Therapie bei Neugeborenen. Bei Säuglingen ist ein breiteres Spektrum an Arzneimitteln für Babys geeignet.

Denken Sie daran: Wenn die Ursache eine Erkältung war, sollten Sie zuerst zum Arzt gehen! Nur ein Fachmann kann die optimale Behandlung richtig diagnostizieren und vorschreiben.

Viele Mütter kämpfen mit der Muttermilch mit der Krankheit. Tatsächlich enthält es eine Vielzahl von Mikroorganismen, die zur schnellen Erholung beitragen. Aber es gibt einen Nachteil: Die Milch enthält gefährliche Bakterien, die die Mikroflora des Nasopharynx verletzen.

Welche Medikamente sollten gekauft werden:

  1. Vasokonstriktor: Für Nase, Nazivin, Nazol (Gebrauch nicht mehr als 3 Tage).
  2. Protargol. In seiner Zusammensetzung gibt es Silberionen, die aktiv gegen Mikroben vorgehen.
  3. Aqua-Maris Baby für die tägliche Wäsche und vorbeugend.
  4. Pinosol - Tropfen schmieren den Nasopharynx mit ätherischen Ölen von Nadelbäumen.
  1. Aloe-Saft einfüllen Dies erfordert ein saftiges Blatt der Pflanze. Entfernen Sie die Haut, wickeln Sie das Blatt in Mull oder Verband und drücken Sie den Saft aus. Die resultierende Flüssigkeit wird mit Wasser (1: 1) verdünnt. Tropfen verwenden 2-4 mal am Tag.
  2. Ein Teelöffel getrocknete Calendula und Kamille brühen in kochendem Wasser und bestehen für 15 Minuten auf einem Wasserbad. Wir graben zweimal täglich in die Brühe.
  3. Karotten- oder Rübensaft mit Wasser (1: 1) verdünnen und 3-4 mal am Tag begraben. (Achtung: kann allergisch sein).

Bäder sind auch geeignet. In der Wanne ist es notwendig, warmes Wasser in die Wanne zu gießen und vorgekochte Kamille zu geben. Sie können ein paar Tropfen ätherisches Eukalyptusöl, Tanne und Fichte ins Wasser fallen lassen. Dieses Verfahren hilft, den Auslauf zu verschieben.

Kann man mit einer Erkältung Manta machen?

Das Thema Impfungen sorgt immer für heftige Debatten. Außerdem können weder Ärzte noch Eltern zustimmen. Es gibt mehrere Vor- und Nachteile. Ärzte warnen oft, dass Impfungen durchgeführt werden können, wenn das Baby vollkommen gesund ist. Die meisten Ärzte versichern jedoch, dass Mantu kein Impfstoff ist.

Betrachten Sie beispielsweise, was ein Grippeimpfstoff ist. Eine kleine Dosis Infektionserreger wird in den Körper eingeführt. Unser Körper trifft auf "feindliche" Organismen, die mehrere Tage lang mit ihnen kämpfen. Fazit: Bis zu einem gewissen Grad wird eine Influenza-Immunität erzeugt. Wenn der Körper durch eine Erkältung geschwächt wird, besteht das Risiko, dass die Infektion nicht besiegt wird und die Person krank wird oder eine allergische Reaktion einsetzt, eine schlechte Gesundheit auftritt usw.

Was ist der Mantoux-Test? Kindern, fast von Geburt an, wird Tuberkulin einmal pro Jahr unter die Haut gespritzt. Wenn eine Person Tuberkulose hat, folgt eine Reaktion in Form einer Erhöhung und Rötung der Injektionsstelle. Menschen, die nicht an dieser Krankheit leiden, reagieren normalerweise nicht. Man kann sagen, dass das verabreichte Medikament bei Tuberkulose-Patienten eine allergische Reaktion hervorruft. Daher ist es unmöglich, krank zu werden.

Achtung: Viele Ärzte raten, den Mantoux-Test nicht abzulehnen, da dies kein Impfstoff ist.

Trotzdem empfehlen viele Ärzte nicht, Mantoux bei einer Erkältung anzuwenden. Wenn eine Person erkältet ist, steht das Immunsystem in ständiger Spannung und ist bereit, alle gefährlichen Krankheitserreger anzugreifen. Wenn der Mantoux-Test abgeschlossen ist, beginnt die Immunität gewaltsam gegen Tuberkulin anzugehen, was das Testergebnis verfälschen kann. Infolgedessen hat der Kinderarzt das Recht, nach einiger Zeit einen weiteren Mantoux zu ernennen. Aber auch hier sollten Sie darauf achten, dass es nach dem Mantoux-Test nicht möglich ist, an Tuberkulose zu erkranken!

Eine laufende Nase ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines Kindes. Die Aufgabe der Eltern besteht darin, den schlechten Gesundheitszustand des Babys zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen. Unbehandelte Rhinitis kann zu schweren Erkrankungen führen. Es ist jedoch besser, Vorsorge mit Hilfe von Verhärtungen, Impfungen, Inhalationen und der Stärkung des Immunsystems durchzuführen.

Schnelle und effektive Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Körperliche Atmung durch die Nase in der Kindheit ist der Schlüssel für die erfolgreiche Entwicklung und Reifung des jungen Organismus. Eine laufende Nase, die auf den ersten Blick harmlos ist, kann Ohren und Gehirn nicht nur ernsthaft beeinträchtigen, sondern sie kann auch später chronisch werden und langfristige Auswirkungen haben. Wir lernen, wie man eine Erkältung bei einem Kind schnell heilt und was man mit Rhinitis tun kann.

Grundsätze der Behandlung von Rhinitis in der Kindheit

Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Kind eine Erkältung hat, die durch einen Entzündungsprozess verursacht wird und nicht auf einen Fremdkörper oder Anomalien der Nasenstruktur zurückzuführen ist.

Klinischer Fall: Mädchen, 4,5 Jahre. Die Eltern appellierten an Laura mit Klagen über eitrigen Ausfluss aus der rechten Hälfte der Nase und der Bitte, die Kälte des Kindes zu heilen.

Drei verschiedene Vasokonstriktormittel wurden innerhalb von 2 Wochen unabhängig voneinander getropft, jedoch ohne Wirkung. Bei der Untersuchung: Die rechte Hälfte der Nase ist geschwollen, der Arzt sah nach einer Haarentfernung einen Knopf, der unter Kontrolle des Endoskops erfolgreich entfernt wurde.

Antiseptika wurden verschrieben, nach 4 Tagen waren alle Beschwerden vorüber und der Zustand des Mädchens hat sich normalisiert.

So behandeln Sie eine laufende Nase bei einem Kind:

  • Waschen und Reinigen der Nasenhöhle;
  • Nasentropfen;
  • Antibiotika oder Virostatika;
  • Physiotherapie;
  • Mittel der traditionellen Medizin.

Die kombinierte Therapie hilft, die Infektion und die Symptome der Krankheit zu bewältigen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Nase waschen

Eine der Behandlungsstufen besteht darin, die Nase von Schleim und Eiter zu befreien (eine eitrige Entzündung wird durch gelben und gelbgrünen Rotz angezeigt), die sich während einer laufenden Nase dort ansammeln und das Atmen des Kindes verhindern. Ein Kind im Alter von 4-5 Jahren kann trainiert werden, um sich selbst die Nase zu putzen.

Es ist wichtig, dass das Baby es richtig macht: ohne abrupte Anstrengung und ein Nasenloch, während der Mund leicht geöffnet ist. In solchen Fällen wird das Infektionsrisiko im Gehörschlauch verringert. Um zu helfen, Rotz zu beseitigen, können jüngere Kinder Aspiratoren verwenden.

Ältere Kinder lernen, ihre Nase zu spülen. Nehmen Sie dazu eine warme antiseptische Lösung (Miramistin, Kamille-Auskochen usw.). Gießen Sie es mit dem Hals in den Behälter und gießen Sie es vorsichtig in ein Nasenloch. Gleichzeitig neigt sich der Kopf leicht zur anderen Seite. Eine mit Schleim vermischte Lösung fließt aus dem zweiten Nasenloch oder durch den Mund.

In einer Poliklinik oder einem stationären Bereich ist es möglich, eine Nasenspülung mit einem Proetz („Kuckuck“) durchzuführen.

Wie funktioniert diese Manipulation: In eine Hälfte der Nase injiziert der Arzt eine antiseptische Lösung des Patienten und wiederholt den Ausdruck "cu-ku", so dass der weiche Gaumen aufsteigt und die Lösung nicht in die Mundhöhle fällt.

Nasentropfen

Um die Symptome der Rhinitis zu beseitigen, verwenden Sie verschiedene Arten von Tropfen. Betrachten Sie die beliebtesten:

Bei der Auswahl von Abschwellmitteln für die Nase wird auf Tropfen mit Dosierungen von Kindern, zum Beispiel Nazol Baby, geachtet. Es enthält Phenylephrin, das sehr schnell wirkt und die Blutgefäße sanft zusammenzieht, wodurch die Nasenatmung innerhalb von zwei bis drei Minuten nach der Anwendung erleichtert wird. Nach 1 Jahr für Kinder zugelassen.

  • Tropfen mit antiseptischer Wirkung.

Bei der Desinfektion und Trocknung der Schleimhaut mit reichlichen Kopfschmerzen bringen Tropfen auf Silberionenbasis (Sialor, Protargol) eine gute Wirkung. Dieses Werkzeug hat die Fähigkeit, die Wände von Bakterien zu zerstören und verursacht auch einen Krampf der Blutgefäße, wodurch die Schwellung verringert wird.

Polydex mit Phenylephrin enthält Vasokonstriktor und antibakterielle Komponenten (Neomycin, Polymyxin B). Es ist möglich, Rotz bei einem Kind ab 2,5 Jahren mit diesem Mittel zu behandeln. Lokale Antibiotika bekämpfen Bakterien, und Phenylephrin verbessert die Atmung und lindert Schwellungen.

Lokale Hormone besetzten ihre Nische fest in der konservativen Behandlung von Adenoiden und länger anhaltender Rhinitis bei Kindern. Diese Werkzeuge sind relativ sicher (Nasonex darf nach 2,5 Jahren verwendet werden), sie arbeiten nur auf der Ebene der Nasenschleimhaut und haben keine systemischen Nebenwirkungen von Hormonen. Sie beseitigen Schwellungen und beseitigen die allergische Komponente der Krankheit.

  • Tropfen auf Gemüsebasis

Pinosolöl-Nasentropfen sind für Kinder ab 12 Jahren nach Konsultation eines Arztes erlaubt. Natürliche Tropfen enthalten Pflanzenextrakte und können bei manchen Kindern Allergien verursachen.

Antivirale Medikamente

Wenn der Arzt eine virale Ursache der Erkrankung vorschlägt, können antivirale Medikamente den Rotz des Kindes heilen.

Sie werden vor Ort ernannt:

  • Interferon Bei Kindern der ersten Lebensmonate ist es in der Nase begraben. Nach 3 Jahren kann es zusätzlich durch Inhalation verordnet werden. Empfohlen zur Vorbeugung von Virusinfektionen und in frühen Stadien der Erkrankung.
  • IRS-19 (Gemisch von Bakterienlysaten). Immunmodulatorisches Spray, das die lokale Immunabwehr stimuliert. Wird bei Kindern ab 3 Monaten verwendet.

Zusätzlich zu den lokalen Mitteln verschreiben Sie systemische Medikamente, die das Immunsystem unterstützen und Viren schnell loswerden, wenn das Kind fließend fliesst.

Von den systemischen Immunstimulanzien bei Kindern verwendet Derinat häufig. Das Präparat wirkt immunstimulierend auf verschiedene Bereiche des Immunsystems. Es wird in Form von Ampullen zur intramuskulären Verabreichung hergestellt und in Form einer Lösung, die topisch verwendet wird.

Im Falle einer Erkältung lassen sie es in die Nase fallen oder legen eine Tamponade von Derinat für eine halbe Stunde in beide Nasenlöcher. Bei schweren Formen der Virusinfektion intramuskulär verschrieben. Darüber hinaus kann es zur Inhalation verwendet werden.

Einatmen

Eine effektive Inhalation eines kleinen Kindes zu Hause ist nur mit Hilfe eines speziellen Verneblers möglich. Unter der Wirkung des Kompressors oder Ultraschalls werden das Medikament und die kleinsten Partikel gespalten, die von der Schleimhaut der oberen und unteren Atemwege aufgenommen werden.

Welche Mittel können bei einer Erkältung im Zerstäuber verwendet werden:

  • Kochsalzlösung Es befeuchtet die Schleimhaut und trägt zur schnellen Erholung der Atmung bei. Praktisch keine Kontraindikationen und wird bei Kindern ab den ersten Lebenstagen angewendet.
  • Antiseptika (Miramistin und andere). Desinfiziert die Schleimhaut und zerstört Viren und Mikroben.
  • Mukolytika (ACC usw.). Acetylcystein kann ab den ersten Lebenstagen verwendet werden. Dies ist ein wirksames Mittel gegen Erkältung bei Kindern. Es hilft, den dicken Rotz flüssiger zu machen, sodass er leichter ausgeblasen werden kann.
  • Immunstimulanzien (Derinat, Interferon). Zur Stärkung und Stärkung der Immunität beitragen.

Dampfinhalationen nach gängigen Rezepten sind für Kinder kontraindiziert. Ihre Verwendung hat keine Evidenzbasis und die Gefahr von Verbrennungen mit heißem Dampf ist sehr hoch.

Ätherische Öle

Diese Mittel sind relativ sicher und mild. Wird als Methode zur Verhinderung einer Erkältung und zur Linderung von Erkältungssymptomen verwendet.

Welche davon werden bei Rhinitis eingesetzt:

  • Teebaum Es hat antiseptische Eigenschaften. Sie sind mit Flügeln und Nasenvorhof verschmiert und der Aromalampe hinzugefügt.
  • Kampfer Zeigt die desinfizierenden und wundheilenden Eigenschaften an. Ihr Öl wird hausgemachten Nasentropfen zugesetzt und auch zur Inhalation verwendet.

Die Verwendung ätherischer Öle bei Kleinkindern sollte mit dem Arzt abgesprochen werden.

Homöopathische Mittel

Die Anwendung der Homöopathie bei Kindern mit Rhinitis hat keine wissenschaftliche Grundlage. Es gibt keinen eindeutig bestätigten Effekt durch die Verwendung solcher Medikamente.

Als Referenz listen wir die beliebtesten Werkzeuge in diesem Bereich auf:

  • Cinnabsin Komplexe Zubereitung auf Basis von Pflanzenextrakten. Es wird zur Behandlung von Rhinitis und Sinusitis verwendet. Darf Kindern nach 2 Jahren verabreicht werden.
  • Aconit Es hat eine straffende und entzündungshemmende Wirkung. Es ist für Grippe, laufende Nase und ARVI vorgeschrieben.
  • Echinacea Es hat eine immunstimulierende Wirkung.
  • Korizalia. Es bekämpft die Symptome einer laufenden Nase und reduziert die Auswirkungen von Allergenen auf die Nasenschleimhaut.

Merkmale der Behandlung von Säuglingen

Das Auftreten von klarem Schleim in der Nase des Babys während der ersten Lebensmonate ohne weitere damit verbundene Symptome gilt nicht als Erkältung. In dieser Zeitspanne sind die Nasengänge des Kindes eng, und die Zellen, die Schleim produzieren, fangen gerade an, sich an die Besonderheiten der Umgebung anzupassen. Dieses Phänomen wird als physiologische Rhinitis des Säuglings bezeichnet.

Es ist einfach, diese Rotz von diesem Phänomen zu unterscheiden. Wenn ein Kind krank ist, tritt zusätzlich zum Schleim aus der Nase eine Verletzung des Allgemeinbefindens auf: Die Temperatur steigt an, das Baby wird unruhig, verliert an Gewicht, Appetit, schreit ständig und Rotz fließt aus der Nase.

Das Hauptproblem einer laufenden Nase bei Säuglingen ist, dass das Baby nicht weiß, wie man es zeigen soll. Eine normale Nasenatmung in diesem Alter ist besonders wichtig, da ein Säugling beim Füttern nur durch die Nase atmen kann.

Entfernen Sie den Rotz von der Nase

Effektiv und sicher können Ableitungen mit Hilfe von Sauggeräten (Düsen) von Kindern entfernt werden. Sie sind manuell, halbmechanisch und mechanisch. Das Funktionsprinzip gleicht einem Staubsauger: In eine Hälfte der Nase wird ein weicher Gummischlauch eingeführt, und das Gerät saugt den Schleim und den Rotz sanft aus der Nase.

Sie können für diesen Vorgang einen kleinen Klistier verwenden. Die Spitze der Gummibirne wird mit Vaseline oder anderem Öl angefeuchtet, drückt den Einlauf aus, führt das Kind in ein Nasenloch ein und saugt den Schleim.

Nicht-Drogenaktivitäten

Der von den meisten Eltern beliebte Kinderarzt Komarovsky, der fast jedes Gespräch über eine Rhinitis führt, betont die Wichtigkeit solcher Maßnahmen bei der Behandlung von Rhinitis:

  1. Bei Erkältung und Temperaturmangel ist das Gehen mit einem Kind möglich und notwendig.
  2. Ein verminderter Appetit auf Erkältungen ist normal, aber Babys müssen sicherstellen, dass sie nicht austrocknen. Wenn das Kind eine Brust ablehnt, ist es möglich, Wasser aus einem Löffel oder einer Spritze zu geben.
  3. Den Raum lüften und die Luft in dem Raum befeuchten, in dem das Kind lebt.
  4. Wickeln Sie ein krankes Kind nicht unermesslich.

Die Verwendung von Nasentropfen

Ein Tropfen in erster Linie hilft, ein kaltes Baby zu heilen und die Symptome einer Erkältung zu lindern.

Welche Tropfen gelten:

Bei starken Ödemen und Schwierigkeiten bei der Nasenatmung können Sie diese Gruppe nach Rücksprache mit einem Arzt verwenden. Diese Notfalltherapie wird bei Kindern nicht länger als 3-4 Tage angewendet.

Wählen Sie Medikamente mit speziellen Dosierungen für Kinder (Nazol-Baby usw.). Es ist besser, sie am Vorabend des Tages- und Nachtschlauchs zu tropfen, damit das Baby schläft.

Eine Überdosierung solcher Tropfen bei Kindern kann Tachykardie (Herzklopfen), Erbrechen, Krämpfe und andere nachteilige Symptome verursachen.

Bei Verdacht auf eine allergische Natur der Krankheit wird Vibrocil verwendet: eine Kombination aus Antihistaminika und Vasokonstriktorenkomponenten.

Bei Säuglingen können Sie Protargol verwenden. Diese Tropfen basieren auf Silberionen, die es Ihnen ermöglichen, den Rotz bei einem Kind schnell zu heilen, wodurch die Anzahl der Bakterien im Nasopharynx verringert wird. Zusätzlich können Sie 1-2 Tropfen Miramistin in die Nase tropfen, um die Schleimhaut zu desinfizieren.

Feuchtigkeitsspendende Sprays, die häufig für Kinder und Erwachsene mit Rhinitis empfohlen werden, sollten dem Säugling nicht injiziert werden. Es besteht die Gefahr einer Infektion im Mittelohr oder einer Schädigung der Schleimhäute.

Zusammenfassen

Wenn die Krankheit von anderen Symptomen begleitet wird und sich der Zustand des Kindes verschlechtert, wird zusätzlich zu lokalen Mitteln eine systemische Therapie verordnet (Antibiotika, Mukolytika, Antipyretika).

Die Behandlung von Rhinitis im Kindesalter ist Aufgabe der Eltern. Der Arzt - Hals - Nasen - Ohrenarzt oder Kinderarzt hilft bei der Bewältigung der Symptome und hilft bei der Wahl des richtigen Therapieschemas. Die Eltern müssen die Anweisungen des Spezialisten genau befolgen und Bedingungen für das Kind schaffen, die seine Genesung erleichtern.