Schnupfen bei einem Kind unter einem Jahr: Ursachen und Methoden seiner Behandlung.

Kinder, insbesondere kleine Kinder, haben oft eine laufende Nase. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Körper des Kindes eher zu katarrhalischen Erkrankungen neigt, da die Immunität noch nicht vollständig ausgeprägt ist. Eine laufende Nase bei einem Kind unter einem Jahr erfordert eine ernsthafte Einstellung zu diesem Problem, da in diesem Alter dem Baby eine begrenzte Menge an Medikamenten verabreicht werden kann.

Viele Eltern haben eine Frage: Was tun, wenn ein Kind sehr lange keine laufende Nase hat? Versuchen wir, die Hauptursachen von Rhinitis und den Umgang damit zu verstehen.

Schnupfen bei einem Kind unter einem Jahr: Symptome und Ursachen

Rhinitis ist eine Erkrankung der Atmungsorgane, bei der eine Entzündung der Schleimhäute der Nase auftritt. Es wird von schleimigen Sekreten begleitet, was bei Kindern unter 1 Jahr zu Beschwerden führt.

Eine schwere laufende Nase bei einem einjährigen Kind bewirkt, dass sich eine große Menge Schleim in den Atemwegen ansammelt, da sich das Baby noch nicht die eigene Nase putzen kann. Dieser Prozess verursacht Atemnot und kann zu verschiedenen gefährlichen Komplikationen führen. Um genau wissen zu können, wie man eine laufende Nase bei einem einjährigen Kind heilt, ist es zunächst notwendig, die Gründe für sein Auftreten zu ermitteln.

Es gibt folgende Ursachen für Rhinitis:

  1. Ansteckend Die Erreger dieser Krankheit sind verschiedene Bakterien, Viren und Mikroben. Eine infektiöse Rhinitis bei einem Kind von 1 Jahr kann aufgrund der Exposition gegenüber Viren auftreten, die Erkältungen und Grippe verursachen. Bei einer solchen Rhinitis wirken sich Mikroben negativ auf die Nasenschleimhaut aus, was zu schweren Komplikationen führt.
  2. Nicht übertragbare Ursachen. Diese Art von Rhinitis tritt auf, wenn kleine Gegenstände, Spielzeug, Münzen oder andere Fremdkörper in den Nasengang gelangen.
  3. Allergisch. Die Ursachen der Rhinitis bei einem Säugling können eine Vielzahl von natürlichen und Haushaltsallergenen sein. Dazu gehören:
  • Staub zu Hause und auf der Straße;
  • Wollhunde, Hamster oder Katzen;
  • Pollen von Pflanzen oder Blumen;
  • Pappel unten;
  • Kosmetik und Parfümerie;
  • Artikel, die Haushaltschemikalien enthalten;
  • Etwas zu essen.

Es ist wichtig! Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr sollte von einem Kinderarzt verordnet werden und unter seiner Kontrolle stehen.

Die folgenden Symptome einer Rhinitis im Kindesalter bestehen:

  1. Häufiges Niesen, das von Tränen begleitet wird;
  2. Das Baby kann nicht frei atmen, der Auslauf ist gestopft;
  3. Reichlicher Schleimausfluss aus den Nasengängen;
  4. Bei infektiöser Rhinitis wird eine erhöhte Temperatur beobachtet.

Behandlung von Rhinitis bei Babys

Was bedeutet die Anwendung und wie kann eine laufende Nase bei einem einjährigen Kind geheilt werden? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Krankheit zu bekämpfen.

Wie Sie eine Erkältung bei einem Säugling ohne Medikamente heilen können.

Diese Methode besteht darin, sofort nach Feststellung der ersten Symptome einer Rhinitis komfortable und günstige Bedingungen für das Baby zu schaffen. Es ist notwendig, dass die Luft in der Wohnung und in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, kühl und feucht ist. Dies ist notwendig, damit die Schleimhaut der Nasengänge bei einem Kind nicht austrocknet. Der Raum wird regelmäßig gelüftet und die Luft wird mit Hilfe von Sprühgeräten oder speziellen Luftbefeuchtern befeuchtet. Bei der Behandlung von Rhinitis bei einem Baby ohne den Einsatz von Medikamenten wurde eine wässrige Lösung von gewöhnlichem Salz oder Kochsalzlösung verwendet, die in jeder Apotheke verkauft wird. Das Einfüllen der Salzlösung des Babys in die Nasenwege des Babys trägt dazu bei, zu verhindern, dass Auswurf das Austrocknen der Komplikationen an der Schleimhaut verursacht.

Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem einjährigen Kind mit Medikamenten?

Wenn ein Kind eine schwere Erkältung und Fieber hat, verschreiben Ärzte normalerweise Medikamente. Die Eltern sollten jedoch bedenken, dass sie auf keinen Fall eine Erkältung bei einem Kind unter einem Jahr allein heilen sollten.

Es ist wichtig! Wenn der Arzt eine Nasenspülung verschrieben hat, denken Sie daran, dass Kinder bis zu einem Jahr Drogen in Form von Nasentropfen verwenden dürfen. Nasensprays sind verboten.

Wirklich kämpfen mit Rhinitis in der Kindheit solche Drogen:

  1. Nazivin. Dieses Medikament wird mehrmals täglich für eine Woche zur Instillation in die Nase verschrieben.
  2. Derinat. Tropfen beseitigen wirksam die Symptome der Krankheit, aber sie können nicht länger als 10 Tage verwendet werden.
  3. Nazol Baby. Mittel tropfen mehrmals am Tag in jeder Nasenpassage 2 oder 3 Tropfen.
  4. Mit einer bestätigten bakteriellen Ätiologie der Krankheit fallen die Sulfacyl-Natrium-Augentropfen 1-2 Mal pro Tag in die Nasenpassage.

Der Gips bei der Erkältung wird häufig von Kinderärzten verschrieben, um die Verstopfung der Nase bei Kindern über 2 Jahren zu beseitigen. Es enthält sorgfältig ausgewählte ätherische Ölextrakte, die die Rhinitis sanft beseitigen.

Es ist wichtig! Die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen sollte strikt unter der Aufsicht eines Kinderarztes durchgeführt werden. Zwiebeln, Knoblauch und Waschseife dürfen nicht verwendet werden. Diese Mittel können die empfindliche Schleimhaut eines Säuglings stark schädigen.

Behandlung von Rhinitis Volksmedizin

Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem 1-jährigen Kind aus der traditionellen Medizin? Um die Ursachen und Symptome von Rhinitis zu beseitigen, können Sie bewährte Volksheilmittel verwenden. Diese Methoden helfen dabei, mit Viren, Bakterien und Mikroben fertigzuwerden, die eine verstopfte Nase und einen Rotz verursachen.

Von der gewöhnlichen Erkältung für Kinder unter einem Jahr werden Sie mit Hilfe dieser beliebten Rezepte öfter los:

  1. Kalanchoe-Saft aus der Erkältung für Kinder ist eine wirksame Methode, um Kinder von Rhinitis zu befreien. Die fleischigen Blätter der Pflanze werden in kleine Stücke gerieben oder durch einen Fleischwolf geführt. Dann aus der erhaltenen Aufschlämmung den Saft auspressen, verdünnt mit Kochsalzlösung oder gekochtem Wasser. Die resultierende Zusammensetzung wird mehrmals täglich in die Nase des Babys getropft. Dieses Verfahren entlastet effektiv die Nasengänge von Schleim und Auswurf.
  2. Petersiliensaft wirkt auch gut bei Erkältungen bei Kindern. Aus den frischen Blättern der Pflanze wird Saft gewonnen, der anschließend in der Nase des Kindes vergraben wird.
  3. Behandlung von Rhinitis durch Erhitzen. Diese Methode kann nur angewendet werden, wenn bei einem Kind keine hohen Temperaturen herrschen. Große Salzpfanne wird in einer Pfanne erhitzt und dann in einen Stoffbeutel gegeben. Sie müssen die Nase aufwärmen, ohne Verbrennungen zuzulassen.
  4. Um die Symptome der Rhinitis zu beseitigen, können Sie Inhalation mit Eukalyptus oder Tannenöl verwenden. Neben der Wiege des Kindes wird ein Tuch mit ein paar Tropfen dieser Produkte platziert.
  5. Um zu lernen, wie Aloe bei Kindern bis zu einem Jahr gegen Erkältung angewendet wird, lesen Sie den Artikel: Aloe hilft bei Husten und Schnupfen bei Kindern.

Prävention des Auftretens von Rhinitis bei Kindern

Jede Krankheit ist leichter und leichter zu verhindern als zu heilen. Wie lange läuft ein Baby bis zu einem Jahr? Im Durchschnitt verschwindet bei richtiger Organisation der Behandlung eine laufende Nase innerhalb von 7 bis 9 Tagen spurlos. Um zu verhindern, dass sich das Baby erkältet und mögliche Komplikationen auftreten, sollten die folgenden Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

  • Ständige Lüftung und Nassreinigung des Raumes, in dem sich das Kind befindet;
  • Ausgewogene und richtige Ernährung des Babys;
  • Empfang von Multivitamin- und Mineralkomplexen;
  • Härten, ständige Spaziergänge an der frischen Luft.

Eine laufende Nase bei einem kleinen Kind ist eine Krankheit, die mit verschiedenen Methoden behandelt werden muss. Man darf jedoch nicht vergessen, dass Rhinitis bei Kindern unter 1 Jahr unter der Aufsicht eines Kinderarztes behandelt werden sollte.

Wir empfehlen auch die Artikel zu lesen:

Denken Sie daran, dass nur ein Arzt eine korrekte Diagnose stellen kann, und nehmen Sie keine Selbstmedikation ohne Rücksprache mit einem qualifizierten Arzt. Gesundheit!

Laufendes Baby bis zu einem Jahr

Rhinitis oder bekanntere - laufende Nase - Entzündung der Nasenschleimhaut. Die Schleimhaut übernimmt die Erwärmung und Reinigung der Luft vor dem Eintritt in die Lunge und schützt den Körper des Kindes vor Viren und Bakterien. Wenn es zu einer Überkühlung oder Infektion mit einem Virus kommt, schwillt die Schleimhaut an, wärmt die Luft noch mehr und die Menge an Schleim und damit Leukozyten steigt an, was zur Zerstörung des Virus beiträgt. Rhinitis ist also vor allem eine schützende Reaktion des Körpers.

Schwieriges Atmen und Nasenschleim sind die Hauptsymptome einer laufenden Nase. Schleim, wenn es flüssig ist, stört Kinder mit seinem kontinuierlichen Ausfluss, und manchmal stört es die Atmung, die sich in den Nasengängen ansammelt. Bei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr müssen einige Merkmale beachtet werden:

  • Nicht alle Medikamente sind für Säuglinge indiziert.
  • Ein Kind unter einem Jahr kann das Arzneimittel nicht schlucken.
  • Babys wissen nicht, wie sie sich die Nase putzen sollen;
  • Kinder können nicht durch den Mund atmen.

Eine laufende Nase bei Kindern kann in der Regel in 8-10 Tagen geheilt werden.

Allgemeine Empfehlungen

Die Behandlung sollte die folgenden Verfahren umfassen:

  • In dem Raum, in dem sich das Baby befindet, ist es erforderlich, die Temperatur nicht über 18 ° C zu halten, und kühle und feuchte Luft führt nicht zum Austrocknen der Nasenschleimhaut. Luftfeuchtigkeit wird erreicht, wenn Sie ein Aquarium in einen Raum stellen oder nur Tassen Wasser aufstellen.
  • Wenn das Baby Schleim in der Nase hat, wird es mit Baumwollflagellen entfernt. Die Absaugvorrichtung (Saugvorrichtung) wird am besten für Kinder verwendet, die älter als 7-11 Monate sind. Vor dem Jahr lernen viele Babys bereits, sich die Nase zu putzen.
  • Es gibt ein gutes Medikament, das bei Erkältungen der ersten 6 Monate wirksam ist - Muttermilch. Mutter enthält Antikörper, die Viren erfolgreich bekämpfen. Wenn Sie jedoch den bakteriellen Charakter einer Erkältung vermuten, können Sie keine Milch begraben.

Physiologische Rhinitis

Die Nasenschleimhaut bei Kindern unter 2 Monaten hatte noch keine Zeit, um ihre Arbeit anzupassen. Bei Säuglingen bis zu 2 Monaten ist der Schleim etwas größer. Der Prozess ist vorübergehend, es ist kein Anzeichen einer Krankheit. Das Baby fühlt sich gut an, verweigert das Essen nicht. Seit einiger Zeit "zerquetscht" er einfach mit einem Auslauf, mit Abwasserabfluss - leicht, flüssig, nicht reichlich. Es ist keine Behandlung erforderlich, der Vorgang wird als physiologische Rhinitis bezeichnet. Er erfordert nicht einmal die Teilnahme eines Arztes.

Mama wird es behandeln können, indem sie von Zeit zu Zeit Schleim mit einer Baumwollflagelle aus dem Auslauf entfernt. Es muss darauf geachtet werden, dass die Raumluft nicht zu trocken ist und sich keine trockenen Krusten in der Nasenhöhle bilden.

Eine laufende Nase - ein Symptom einer Infektion

Wenn das Baby ab 2 Monaten erkältet ist, kann eine Untersuchung des Kinderarztes erforderlich sein, da die Ursache höchstwahrscheinlich eine Infektion ist (viral oder bakteriell). Die Behandlung erfolgt mit antiviralen Medikamenten oder Antibiotika. Außerdem hilft das Kind bei der Reinigung von Salzlösungen, Zubereitungen auf der Basis von Meerwasser und vasokonstriktorischen Tropfen.

Kinder unter einem Jahr wissen nicht, wie sie sich die Nase putzen, es ist wichtig, dem Kind dabei zu helfen, die Nasenhöhle von großen Mengen an Schleim zu befreien. Ab 3 Monate Aspiratoren auftragen. Die Eltern müssen dann aus einer Vielzahl dieser Geräte auswählen (mechanisch, Vakuum, Spritze). was ist am besten für 3 Monate geeignet.

Bevor Sie den Ausguss in einem 3 Monate alten Krümel reinigen, wird empfohlen, mit Salzlösung (1-2 Tropfen) zu tropfen, um die Krusten zu erweichen und den Schleim zu verflüssigen. Die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen sollte sicher sein, es ist inakzeptabel, Medikamente zu verwenden, die für ältere Kinder verwendet werden. Bei Kindern zwischen 3 und 4 Monaten dürfen Drogen mit Oxymetazolin, z. B. Nazivin für Kinder, verwendet werden. Ein Kind bis zu einem Jahr kann 0,01% Nazivin tropfen. Durch die Verengung der Gefäße der Nasenschleimhaut wird die Schwellung gelindert und die Atmung des Kindes erleichtert.

Bei einem fünf Monate alten Baby kann eine laufende Nase mit dem Otrivin Baby-System behandelt werden. Das System beinhaltet:

  • Aspirator (mechanisch);
  • Düsen mit Filter;
  • Lösung zur Vorreinigung der Nase.

Natriumchlorid wird als Reinigungslösung verwendet. Und damit das schleimige 5-monatige Baby nicht gereizt wurde, wird die Lösung in physiologischer Konzentration aufgetragen.

Im Alter von 5 Monaten können Sie Ihr Baby mit Hilfe solcher vasokonstriktorischen Mittel behandeln: Otrivin, Vibrocil, Xylene. Welches Medikament besser ist, beraten Sie den Arzt, basierend auf dem Wohlbefinden eines bestimmten Kindes. Zum Beispiel wurden 5 Monate für allergische Rhinitis Vibrocil verschrieben, das gegen Ödeme und antiallergische Wirkung wirkt.

Von 6 Monaten bis zu einem Jahr

Um 6 Monate nimmt die Menge der von der Mutter im Körper von Kindern übertragenen Schutzantikörper signifikant ab. Dies bedeutet, dass Infektionen, einschließlich Rhinitis, in 6 Monaten häufiger auftreten als in Babys mit 1 bis 5 Monaten. 6 Monate alt, gefährliches Auftreten einer eitrigen Sinusitis.

Ein Kind ab 7 Monaten mit einer Erkältung viralen Ursprungs kann mit Interferon getropft werden. In der Regel wird trockenes Leukozyteninterferon sowie Influenza-Ferferon verwendet. 7 Monate altes Baby kann mehrmals täglich bis zu 3 Tropfen verdünnter Droge tropfen.

Ab einem Alter von 8 Monaten können Sie versuchen, Kinder und Methoden der traditionellen Medizin zu behandeln. Als Tropfen Aloe-Saft, Kalanchoe, mit Wasser verdünnte Rüben im Verhältnis 1: 1 verwenden. Sie können 1 Tropfen bis zu 4 Mal am Tag tropfen.

Im Alter von 9 bis 11 Monaten wird die Behandlung von Rhinitis mit Hilfe von Akupressur intensiviert. Zum ersten Mal - einem Spezialisten vertrauen. Mutter, die die aktiven Punkte in der Nähe der Augen mit den Zeigefingern in den Vertiefungen der Nasenflügel massiert, erleichtert es dem Baby, durch die Nase zu atmen. Massage 9 Monate einfacher in Form zu spielen. In derselben Spielform sollten Kinder von 9 bis 11 Monaten lernen, sich die Nase zu putzen. Zeigen Sie zum Beispiel Igelschnüffeln, Katzen usw.

Mit 10 Monaten weiß das Baby schon viel, die Rhinitis wird durch Inhalation mit einem Vernebler behandelt. Der 10 Monate alte kann bereits durch die Maske des Inhalators atmen. Für die Inhalation bei Kindern bis zu einem Jahr können Sie eine physiologische Lösung von Natriumchlorid verwenden. In Dampfinhalatoren können Heilkräuterabfälle oder Öltropfen verwendet werden. Wenn der warme Dampf von Eukalyptus, Salbei, Kamille eingeatmet wird, wärmt sich das Kind auf und befeuchtet die Nasenhöhle, was die Atmung stark erleichtert.

... und noch mehr Medikamente, um dem Baby zu helfen

Wenn bakterielle Rhinitis vorliegt, ist die Behandlung ohne antibakterielle Mittel nicht abgeschlossen: Nasenspray, Isofra, Aerosol-Bioparox, Bactroban-Salbe. Die oben genannten Medikamente werden für Kinder zwischen 8 und 9 Monaten verwendet.

Und die Behandlung von Rhinitis und die Prävention akuter Atemwegsinfektionen ist ohne Derinat-Tropfen nicht vollständig. Das Medikament darf bei Kindern bis zu einem Jahr während der ersten Behandlung von Rhinitis bei Kindern bis zu einem Jahr verwendet werden. Wenn das Baby mit einer kranken Person in Kontakt gekommen ist, wird Derinat 2-4-mal täglich als prophylaktisches Mittel eingesetzt. Bei Erkältungssymptomen müssen Sie häufiger tropfen - bis zu acht Mal am Tag.

Behandeln Sie Rhinitis bei Kindern mit vasokonstriktorischen Tropfen, indem Sie einige Regeln beachten:

  • auf Empfehlung eines Arztes anwenden;
  • überschreiten Sie nicht die Dosisabfälle;
  • Verwenden Sie nicht mehr als 3 Tage

Aus homöopathischen Mitteln für Babys sind Rinitol Edas 131 Tropfen geeignet.Verfahren der Anwendung - 3 Tropfen in jedes Nasenloch 3-mal täglich. Aber für mehr als 7 Tage wird das Medikament nicht empfohlen.

Sinupret Sirup wird verwendet, um Babys bis zu einem Jahr zu behandeln, wobei die Dosierung je nach Gewicht und Körpergröße des Kindes gewählt wird. Sirup wird 2-4 mal täglich eingenommen.

Was sollte die Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr sein?

Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr unterscheidet sich sehr von der bei Erwachsenen. Eine laufende Nase wird als Entzündungsprozess in der Nasenschleimhaut bezeichnet, der von Stauungen, Niesen und Atemnot begleitet wird. Viele halten es für eine harmlose und einfache Krankheit, sind es aber nicht. Rhinitis kann eine Selbstpathologie oder eine Folge von Erkältung, Grippe und ernsteren und gefährlichen Krankheiten sein.

Wie eine laufende Nase bei einem Kind behandelt werden sollte, sollte ein Kinderarzt empfehlen, da dieses Symptom verschiedene Pathologien begleitet, die jeweils einen anderen Ansatz erfordern. Um eine laufende Nase bei Kindern unter einem Jahr zu behandeln, ist es notwendig, dass das Immunsystem bei Säuglingen immer noch nicht mit voller Kraft arbeitet, dh Rhinitis kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Symptome einer Rhinitis

Eine laufende Nase bei Babys kann von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • Schleimabgang aus der Nase;
  • Kind hat Atembeschwerden;
  • unruhiges Baby;
  • Unter der Nase kann empfindliche Haut durch anhaltenden Ausfluss gereizt werden.

Die Schwierigkeit der Behandlung von Rhinitis bei Kindern besteht darin, dass in diesem Alter nicht alle Arzneimittel verwendet werden können. Darüber hinaus kann das Baby das Medikament schlucken, und beim Ausblasen gibt es auch bestimmte Probleme. Säuglinge im jungen Alter verfügen noch nicht über die Fähigkeiten der Mundatmung, was den Krankheitsverlauf erheblich erschwert.

Ätiologie des Phänomens

Der häufigste Grund, warum eine laufende Nase bei Säuglingen auftritt, ist eine Erkältung, und eine virale oder bakterielle Infektion kann auch ein negativer Faktor sein. Manchmal führt eine Allergie zu Rhinitis - zu Staub, zu blühenden Pflanzen, zu Tierhaaren -, und später kann es sich um Nahrung handeln. Der Zustand vasomotorischer Natur, der mit der Gefäßpathologie verbunden ist, wird bei Säuglingen selten diagnostiziert. Schnupfen bei Babys im Alter von 2-3 Monaten sind oft Schleim und Schuppenbrei. Dieses Phänomen ist nicht gefährlich und gilt als Magensaft, der zum Zeitpunkt der Regurgitation in die Nasenhöhle gelangt.

"Tooth Snot" wird ebenfalls nicht behandelt. Wenn ein Baby anfängt, Zähne zu schneiden, wird die Flüssigkeitsabgabe aus der Nase grundsätzlich als die Regel angesehen. In diesem Fall weist eine laufende Nase keine weiteren Symptome auf, und der Zustand des Kindes erfordert keinen medizinischen Eingriff.

Im Alter von etwa 2-3 Monaten setzt das Baby Speichelblasen frei, zu diesem Zeitpunkt werden die Speicheldrüsen aktiviert. Manchmal kann ein Kind an Speichel ersticken, Husten und Ausfluss aus der Nase können auftreten. Diese laufende Nase stellt auch keine Gefahr dar und bedarf keiner Behandlung, vorausgesetzt das Kind fühlt sich normal, isst gut und schläft.

Rhinitis im Säuglingsalter

Im Mutterleib der Mutter atmete das Kind weder mit der Nase noch mit dem Mund, Sauerstoff drang durch die Nabelschnur der Mutter in seinen Körper ein. Nachdem das Baby geboren wurde, passt es sich an die neuen Lebensbedingungen an, und seine Schleimhaut muss auch „navigieren“, wie viel Sekret für die normale Feuchtigkeit der Nasenhöhle erforderlich ist. Daher gibt es eine physiologische Rhinitis, die bald vergehen wird. In diesem Fall verhält sich das Kind ruhig, es hat keine Temperatur, es ist nicht launisch und schläft gut. Wenn das Baby länger als eine Woche nicht aus der Nasenhöhle austritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es gibt Fälle, in denen die physiologische Rhinitis leicht ansteckend wird.

Die Diagnose der Pathologien der Nasenhöhle bei Säuglingen wird von einem Kinderarzt durchgeführt, der die Menge an Schleim und Schwellungen der Nebenhöhlen beurteilt. Bei Bedarf ist eine Untersuchung mit speziellen Werkzeugen zulässig. Die Konsultation eines Arztes ist obligatorisch, nur ein Fachmann kann eine Erkältung von einer ansteckenden Erkältung unterscheiden, die durch Masern oder Diphtherie verursacht werden kann.

Tipps zur Behandlung der Erkältung eines Babys

Es gibt einige Empfehlungen, die auf dem Alter des Kindes basieren. In dem Raum, in dem sich das Kind die meiste Zeit aufhält, müssen günstige Bedingungen geschaffen werden. Die Temperatur sollte 18ºС nicht überschreiten. Die Luft im Raum sollte nicht zu trocken sein. Sie sollten den Luftbefeuchter einschalten oder andere Maßnahmen zur Befeuchtung ergreifen. Wenn die kühle Luft am besten ist, trocknet der Schleim nicht aus und die Erholung wird schneller erfolgen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Büschel in der Nase des Babys entfernen. Für absolute Krümel können Sie ein Baumwollflagellum verwenden, nach 3 Monaten funktioniert ein Wattestäbchen und für Kinder nach sechs Monaten können Sie einen Sauger kaufen, der Rotz saugt.

Der Arzt sollte in folgenden Situationen gerufen werden:

  • das Kind hat Fieber;
  • Neben der Kälte hat der Säugling Halsschmerzen oder Atemnot.
  • das Kind isst oder trinkt nicht;
  • auch nach der behandlung verschwindet eine laufende nase nicht innerhalb von 10 tagen;
  • es gibt eine Beimischung von Eiter oder Blut im Ausfluss;
  • Die laufende Nase begann nach dem Kontakt mit dem Allergen.

Wie infektiöse Rhinitis zu behandeln

Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem Säugling, wenn es durch eine Infektion provoziert wird? Was bedeutet besser für die Behandlung, sollte der Arzt lösen. Aber wir müssen verstehen, dass Säuglinge nicht in die Nasentropfen verabreicht werden können, die für Erwachsene oder ältere Kinder bestimmt sind.

Babys nach 3 Monaten können Nazivin getropft werden. Dies ist ein Vasokonstriktorikum, das die Stauung verringert, es sollte jedoch nur die für Säuglinge bestimmte Version verwendet werden. Nach 6 Monaten kann der angesammelte Schleim mit Kochsalzlösung verdünnt und anschließend mit einem Aspirator abgesaugt werden. Nach sechs Monaten dürfen Otrivin, Vibrocil oder Xylol vergraben werden. Nach 7 Monaten ist die Verwendung von Interferon gestattet. Die Verwendung von homöopathischen Mitteln muss mit dem Arzt abgestimmt werden.

Näher an dem Jahr, in dem der Körper des Kindes bereits stärker ist, kann Rhinitis mit einem Vernebler inhaliert werden. Sie können Salzlösung, Öltropfen oder Heilkräuter anwenden. Warme Dämpfe erwärmen die Nasenhöhle gut und erzeugen die nötige Feuchtigkeit. Wenn sich der Zustand des Babys im Falle einer viralen oder bakteriellen Infektion verschlechtert, kann der Arzt Antibiotika oder antivirale Medikamente verschreiben.

Wie kann man eine Erkältung bei Säuglingen mit Hilfe der Volksmethoden heilen? Mittel können nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt und mit dessen Erlaubnis verwendet werden. Um bei einem Kind unter einem Jahr eine laufende Nase zu heilen, wird die Nase meistens mit Kochsalzlösung gewaschen, sie wird mit Salbei, Thymian oder Kamille der Apotheke eingeatmet und mit einem Tropfen Aloe-Saft injiziert. Es ist wichtig zu wissen, dass Volksmethoden nach 8 bis 9 Monaten und Inhalationen erst nach 10 Jahren angewendet werden können.

Was ist eine gefährliche Rhinitis?

Eine laufende Nase bei einem Baby bis zu einem Jahr muss unbedingt behandelt werden, da es ohne Therapie folgende Komplikationen hervorrufen kann:

  • chronisch werden und oft wiederkehren;
  • Sinusitis und sogar ihre eitrigen Formen (entwickelt sich nach dem Alter von 7 Monaten);
  • Näher am Jahr besteht die Gefahr einer Sinusitis.

Außerdem verhindert eine laufende Nase, dass das Kind gut isst und gut schläft. Wenn beim Füttern eines Babymunds mit einer Brustwarze oder bei der Brust einer Mutter die Nase verstopft ist und das Atmen unmöglich ist, weigert sich das Baby zu essen, nimmt ab und verliert an Gewicht.

Der Schlaf ist auch für das normale Wachstum und die Entwicklung der Krümel sehr wichtig. Wenn die verstopfte Nase den Schlaf verhindert, ist das Kind unartig und weint viel, was sich negativ auf sein Nervensystem auswirkt. Daher ist eine laufende Nase nicht so einfach und harmlos, wie es auf den ersten Blick erscheint, und sollte auf jeden Fall behandelt werden.

Behandlung von Rhinitis bei einem Kind bis zu einem Jahr

Verstopfte Nase und laufende Nase entziehen dem Baby den richtigen Schlaf, es wird launisch und macht beim Füttern Pausen, um Luft zu bekommen. Der einzige Weg, um die Symptome zu lindern, ist zu weinen, wobei die Tränen das trockene Sekret auflösen. Wenn die laufende Nase bei Kindern unter einem Jahr chronisch wird, führt dies zu Sinusitis und Ohrenentzündungen.

Schnupfen bei Säuglingen - Behandlung

Zunächst sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen, vor allem, wenn die Temperatur steigt oder der Hals gerötet ist. Wenn Schnupfen und Niesen von selbst nebeneinander existieren - ohne Husten, Fieber und roten Hals, ist dies möglicherweise eine allergische Reaktion auf Hausstaubmilben oder Pollen. Es gibt auch eine physiologische Rhinitis, die sich am ersten Tag des Lebens eines Neugeborenen manifestiert und 10 Tage anhält. In diesem Fall hindert es das Baby nicht am Atmen und Essen. Um den Zustand des Babys vor dem Treffen mit dem Arzt zu lindern, machen Sie eine Nassreinigung im Haus. Dadurch wird die Luft vorübergehend angefeuchtet und mehr als die Hälfte der Allergene entfernt. Trockene Raumluft erhöht das Risiko der Entwicklung von Rhinitis. Daher ist es wünschenswert, die Luftfeuchtigkeit während des gesamten Behandlungszeitraums mit einem Luftbefeuchter oder nassen, auf Fensterbrettern gelegten Handtüchern und einer Heizung aufrechtzuerhalten.

Der Junge weigert sich zu füttern und etwas Wasser? Verwenden Sie eine bewährte Methode zum Füttern aus einem Teelöffel. Nun ist es sehr wichtig, die Austrocknung zu verhindern.

Die Flüssigkeitssekretion wird sicher mit einem Aspirator entfernt. Denken Sie jedoch daran, dass Sie die Spitze nicht in den Auslauf stecken können. Sie müssen sie nur in das Loch stecken und den Vorgang durchführen. Haben Sie Angst, einen Aspirator zu verwenden? Legen Sie das Baby auf den Bauch. In dieser Position fließt das Sekret ohne Eingriff ab. Versuchen Sie nicht, getrocknete Krusten mit Wattestäbchen zu entfernen - die Schleimhaut kann leicht beschädigt werden. Ab den ersten Lebenstagen darf Salzlösung und Seelösung aus der Apotheke getropft werden, sie lösen schnell den getrockneten Ausfluss auf und befeuchten die Schleimhaut. Vor der Instillation muss der Schleimauslauf gereinigt werden, andernfalls ist die Aktion unbrauchbar. Beachten Sie! Während des Verfahrens sollte sich der Kopf des kleinen Patienten über dem Körper befinden, da die überschüssige Lösung den Hals hinunterfließen wird und die Gefahr besteht, dass die Krume verstopft wird.

Gehen Sie nicht ohne hohe Temperaturen und Wind oder Regen draußen. Kühle Luft reduziert das Anschwellen der Schleimhaut, wodurch das Atmen erleichtert wird. Achten Sie auf einen gesunden Schlaf, um die Wahrscheinlichkeit eines Aufwachens durch Staus zu verringern. Heben Sie die Matratze an, sodass der Körper der Krümel niedriger ist als der Kopf. Lüften Sie den Raum regelmäßig, Experten sind sich einig, dass die Temperatur des Raums bei einem kranken Kind nicht höher als 20 Grad sein sollte. Kann man ein Kind mit Erkältung baden? Ja, vorausgesetzt, die Körpertemperatur ist normal und das Badezimmer ist warm.

Behandlung von Rhinitis bei Kindern bis zu einem Jahr älter als sechs Monate

Für ältere Kinder sind alle oben beschriebenen Behandlungs- und Inhalationsmethoden akzeptabel. Inhalationen werden in der Situation durchgeführt, in der andere Hausmethoden zur Behandlung einer laufenden Nase nicht helfen, da eine allergische Reaktion auf die Bestandteile möglich ist, nämlich Kamille, Salbei, grüner Tee. Wenn kein Inhalator vorhanden ist, verwenden Sie eine Pfanne mit heißer Flüssigkeit. Wir sprechen jedoch von einem kleinen Kind, das sich verbrennen kann. Eine ausgezeichnete Alternative ist ein Bad mit heißem Dekokt von Heilkräutern, ein Bad muss nicht voll sein, es reicht aus, um den Boden zu bedecken, was für fünf Minuten Heilungsinhalation von Dämpfen bei geschlossenen Türen ausreicht. Anstelle einer Kochsalzlösung darf eine feuchtigkeitsspendende Salbe wie Vaseline verwendet werden.

Eine laufende Nase bei Kindern des ersten Lebensjahres dauert in der Regel nicht mehr als zehn Tage. Wenn eine aktive Behandlung die Genesung nicht annähert, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt, um Komplikationen zu vermeiden.

Behandlung und Vorbeugung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr

Wenn ein Neugeborenes in der Familie auftaucht, überwachen die übrigen Mitglieder die geringsten Veränderungen in ihrem Verhalten und ihrer Gesundheit. Und dies ist eine absolut richtige Position: Kinder haben noch nicht die Mehrheit der Vitalsysteme gebildet, und ihr Körper reagiert anders als wir Erwachsene auf Infektionen und Viren. Selbst ein Schnupfen bis zu einem Jahr ist ein Problem, das eine äußerst zarte, vorsichtige, aber gleichzeitig effektive Lösung erfordert.

Physiologisch bedeutet sicher

Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr ist mit Unvollkommenheiten des Atmungssystems verbunden. Tatsache ist, dass solche Babys nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen, durch den Mund atmen oder Pillen schlucken. Eltern, die über die Frage nachdenken, wie sie mit der Kälte ihres Nachwuchses umgehen können, sollten die Initiative aufgeben. Schließlich ist die Mehrheit der Wirkstoffe bei einem Kind unter einem Jahr kontraindiziert. Und bevor Sie in die Apotheke laufen, müssen Mama und Papa das Baby dem Kinderarzt zeigen. Der behandelnde Arzt wird die Eltern diagnostizieren und sie über weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Erkältung informieren.

Es gibt die Meinung, dass ein Baby in den ersten sechs Lebensmonaten weniger leidet, wenn es Muttermilch isst. Das ist tatsächlich so. Wissenschaftler haben lange herausgefunden, dass es mit Nährstoffen, Makro- und Mikronährstoffen, Vitaminen sowie natürlichen Immunmodulatoren gesättigt ist. Dank ihnen wird das Risiko, einen Virus oder eine Infektion zu bekommen, erheblich reduziert.

Aber was tun, wenn es passiert ist und Ihr Baby die erste laufende Nase in seinem Leben hat? Die Panik hier ist völlig unangemessen und der Grund dafür ist höchstwahrscheinlich nicht der geringste. Zuerst müssen Sie feststellen, ob Sie mit einem echten Problem oder mit der Norm konfrontiert sind.

Tatsache ist, dass Kinder bis drei Monate oft eine physiologische Rhinitis haben. Es tritt auf, weil das Kind das Atmungssystem aktiv "wieder aufgebaut" hat. Es ist nicht notwendig, sich mit diesem Phänomen auseinanderzusetzen. Darüber hinaus kann eine Störung des natürlichen Prozesses sogar die Krümel schädigen. Eltern sollten jedoch in der Lage sein, die Erkältung verschiedener Herkunft zu unterscheiden, um unverzüglich die erforderlichen Maßnahmen ergreifen zu können.

Anzeichen für eine physiologische Rhinitis lauten wie folgt:

  • Alter nicht älter als 3 Monate;
  • Mangel an Fieber, Lethargie und anderen Symptomen der Krankheit;
  • es kann zu einem leichten Husten aufgrund des Ausflusses in den Hals kommen;
  • Der Schleim ist klar, von mittlerer Konsistenz und fließt leicht aus dem Auslauf.

Wenn alle Symptome gleich sind und der Kinderarzt behauptet, dass die laufende Nase physiologischer Natur ist, warten Sie ab. Nach drei Monaten bleibt keine Spur mehr von ihm.

Achtung: Rhinitis!

Ein anderes häufiges Szenario ist Rhinitis. Dies ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut, die durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden kann. Allergische Form der Krankheit ist recht häufig. Es ist eine Antwort auf den Stimulus. Staub, Katzenhaare, Blütenstaub von Blütenpflanzen - all dies kann selbst bei einem Monat alten Säugling zu Nasenausfluss und Niesen führen.

Es ist etwas ganz anderes, wenn eine laufende Nase einen infektiösen Ursprung hat. Dies ist eine der häufigsten Arten von Rhinitis und sie fließt ziemlich hart. Meistens geschieht dies in der kühlen Jahreszeit - von Mitte Herbst bis zum Ende des Frühlings. Der Sommer ist jedoch keine Ausnahme, wenn das Kind ein geschwächtes Immunsystem hat.

Eine schwere Rhinitis wird in diesem Fall von einer Reihe anderer Symptome begleitet. Einschließlich:

  • rote Augen und Tränenfluss;
  • Husten (trocken oder mit Auswurf);
  • Niesen;
  • Halsschmerzen;
  • Lethargie, Müdigkeit, Schläfrigkeit;
  • Appetitlosigkeit oder Mangel daran.

Ein Jahr altes Baby ist schwer zu tolerieren schwere Formen von ARI und ARVI. Darüber hinaus kann eine Krankheit, die mit einer Erkältung und falscher Behandlung begann, zu Lungenentzündung, Pyelonephritis und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. Überwachen Sie daher den Zustand des Babys und rufen Sie in Notsituationen einen Krankenwagen oder Kinderarzt. Zeit kann nicht verloren gehen, und professionelle Hilfe zu verweigern, ist äußerst unklug!

Regeln, die jede Mutter wissen sollte

Was auch immer die Quelle der Erkältung sein mag, es gibt einige Regeln, die alle Eltern befolgen müssen. Dies verbessert den Zustand des kranken Babys und beschleunigt den Heilungsprozess.

  • Schaffen Sie optimale Wohnbedingungen

Die Temperatur im Haus sollte innerhalb von +18 +20 Grad Celsius liegen und die Luft muss befeuchtet werden. In einem solchen Raum trocknet der Schleim weniger aus und das Atmen wird leichter.

  • Regelmäßig reinigen

Dies ist notwendig, damit sich die Räume nicht mit Staub und anderen Partikeln ansammeln, die die Schleimhaut reizen oder zu Allergien führen können.

Durch frische Luft wird das Baby verhärtet, die Atmung verbessert und der Kampf gegen Bakterien, die sich im Raum ansammeln, unterstützt.

  • Akupressur durchführen

Es betrifft die Flügel der Nase, der Nase, des Tragus und der Krone des Kopfes.

Wenn das Baby Schleim angesammelt hat, können Sie es mit Baumwollflagellen entfernen. Aber schieben Sie sie auf keinen Fall tief in die Nase! Es ist am besten, einen speziellen Aspirator zu verwenden, den wir detaillierter beschreiben.

Aspirator: alles Geniale ist einfach!

Es versteht sich, dass Kinder unter 1 Jahr nicht die Möglichkeit haben, die Nase frei zu putzen und die Nase von Schleim zu befreien. Deshalb braucht der kleine Patient Hilfe. Kaufen Sie dazu in der Apotheke einen speziellen Aspirator. Es gibt zwei Varianten: in Form einer Birne - es ist für das "Absaugen" einer kleinen Menge Rotz und auch in Form eines kleinen "Schlauches" mit Düsen vorgesehen. Die letzte Option ist die effektivste: Sie ermöglicht es, die Nase selbst von großen Ansammlungen von dickem grünem Schleim zu reinigen.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass Kinder unter einem Jahr (und sogar noch älter) das „Absaugen“ -Verfahren nicht mögen. Und hier besteht die Hauptaufgabe der Eltern darin, nicht zurückzutreten. Es ist besser, das Baby 5 Minuten lang schreien und weinen zu lassen, dann atmet es ruhig mit einer sauberen Nase, als wenn es an Sauerstoffmangel und Schleimablagerungen (die übrigens der Fokus von Bakterien sind) leiden wird.

Um die Atemwege zu reinigen, benötigen Sie:

  • Aspirator;
  • Seewasser Nasenspülung;
  • beim Verschreiben eines Arztes - fällt gegen die Erkältung.

Um die Nase zu reinigen, müssen Sie das Baby auf den Rücken legen. Versuchen Sie, die Arme und Beine so zu befestigen, dass der Aspirator nicht herausgeschlagen wird. Verwenden Sie zunächst ein Klarspüler: Es enthält salziges Meerwasser, das Schleim aus der Tiefe des Auslaufs zieht.

Die nächste Stufe ist die Verwendung eines Aspirators. Die Details zu seinem Betrieb finden Sie in der Anleitung. Es sollte nur daran erinnert werden, dass der Schlauch selbst nach jedem "Absaug- und Entleerungsvorgang" gründlich gespült werden muss. Und die Düsen müssen gewechselt werden, weil sie eine Quelle für pathogene Bakterien werden. Ansonsten müssen Sie sich regelmäßig der Frage stellen, wie Sie eine Erkältung heilen können.

Nur mit Erlaubnis des Arztes!

Am letzten Punkt (Drogen aus der Erkältung) hören wir getrennt auf. Dies ist ein gefährliches Thema, besonders wenn es sich um sehr junge Kinder handelt. Natürlich gibt es immer die Versuchung, in die Apotheke zu gehen und Medikamente zu nehmen, die das Baby vor lästigem Rotzen retten. Jeder weiß, dass die moderne Pharmakologie ein breites Spektrum an Medikamenten bietet, mit denen Erkältungen bei Kindern bis zu einem Jahr oder älter wirksam behandelt werden können. Sie sind in verschiedenen Formen erhältlich: Sprays, Tropfen, sogar Sirup.

Die Basis dieser Medikamente sind Wirkstoffe, die für Kinder unter 1 Jahr sicher sind. Hier ist eine kleine Liste, die jeder Elternteil kennen sollte:

  • Meerwasser (Aquamaris);
  • Xylometazolin (RinoStop, Otrivin);
  • Phenylephrin ("Nazol Baby");
  • Silberproteinat ("Protargol");
  • pflanzliche Substanzen: Enzianwurzel, Primelblüten und Holunder, Sauerampfer, Eisenkraut ("Sinupret").

Es gibt jedoch viele wichtige Nuancen.

  • Zunächst ist zu beachten, dass Arzneimittel, die auf Oxymetazolin und Naphazolin basieren, Kindern unter 11 Monaten strengstens untersagt sind.
  • Zweitens erfordern Allergien, Erkältungen und Grippe unterschiedliche Medikamente und Behandlungsschemata.
  • Drittens gibt es individuelle Merkmale des Kindes, die bei der Berechnung der Dosierung (einschließlich des Gewichts oder des Vorliegens allergischer Reaktionen) berücksichtigt werden müssen.

Denken Sie daran, dass nur ein Kinderarzt diagnostizieren und bestimmen kann, wie eine laufende Nase bei einem Kind unter einem Jahr behandelt wird. Deshalb nicht selbstmedizinisch behandeln - es kann katastrophale Folgen haben!

Inhalation als wirksamer Weg

Im Übrigen ist es wahrscheinlich, dass der Kinderarzt die Inhalation empfiehlt. Dies ist eine sichere und effektive Antwort auf die Frage, wie eine laufende Nase behandelt werden soll, wenn das Kind nicht einmal 11 Monate alt ist. In diesem Fall müssen Sie nur ein Gerät kaufen - einen Vernebler. Es kann Kompressor oder Ultraschall sein: Beide sind gut für die Behandlung aller Arten von Rhinitis bei Kindern unter 10 Monaten und älter.

Die Vorteile des Verneblers liegen auf der Hand. Es ist einfach zu verwenden, auch zu Hause, es wird für die Behandlung von Neugeborenen empfohlen, es wird nicht nur direkt verwendet, um eine bestimmte Krankheit zu beseitigen, sondern auch zum Zweck der Vorbeugung. Darüber hinaus wirkt das Gerät sehr sorgfältig, ohne die Schleimhaut zu schädigen, die bei einem 10 Monate alten Baby noch sehr zart ist.

Jeder Elternteil sollte sich an die gewöhnliche Wahrheit erinnern: Je früher das Baby mit der Behandlung beginnt, desto schneller erholt es sich. Nur hier gibt es eine wichtige Änderung: Alle Manipulationen müssen gerechtfertigt und wirksam sein. Wenden Sie sich also an Ihren Kinderarzt und halten Sie sich strikt an alle Vorschriften!

Komarovsky Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr

Komarovsky Yevgeny Olegovich - berühmter Kinderarzt und Popularisator der Medizin. Der Arzt legt großen Wert darauf, die Öffentlichkeit für die richtige Behandlung von Kinderkrankheiten zu Hause zu sensibilisieren. Viele Eltern schätzten seine Empfehlungen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen, Tonsillitis und Husten. Was sagt Dr. Komarovsky über Rhinitis?

Eine laufende Nase bei einem Kind ist laut Komarovsky kein Grund zur Panik. Dies ist eine Reaktion auf Staub, Allergene, Unterkühlung und Kontakt mit unbekannten Viren. Eine laufende Nase kann bei einem Kind sehr oft vorkommen - bis zu 10 Mal pro Jahr - und dies ist normal. Die Hauptsache ist, solche Bedingungen zu schaffen, unter denen eine laufende Nase schnell und ohne Folgen durchgehen kann. Wie mache ich das? Lesen Sie in unserem Artikel darüber.

Über die Ursachen von Rhinitis

Wie und warum tritt eine Rhinitis auf? Physiologisch ist Rhinitis eine aktive Sekretion von Schleimsekreten durch die Zellen der Nasopharynxschleimhaut.

Der Zweck einer übermäßigen Schleimsekretion besteht darin, die Nasenhöhle von einem potenziell gefährlichen Faktor zu reinigen.

In der Rolle des Provocateurs kann Rhinitis ein Virus, Bakterien sowie Pflanzenpollen, Wolle, Staub und viele andere reizende Substanzen sein. Je nach Ursache der Erkältung des Kopfes ist eine spezifische Behandlung für den Patienten angezeigt.

Schauen wir uns die häufigsten Faktoren an, die eine laufende Nase bei Kindern verursachen.

Viren

Wenn wir über eine Erkältung sprechen, besonders bei Kindern, sprechen wir in den meisten Fällen von Rhinitis.

In der Tat sind es die Viren, die bei den Infektionen im Kindesalter an erster Stelle stehen. Viele Kinder, die zur Gruppe der akuten respiratorischen Virusinfektionen (akute respiratorische Virusinfektionen) gehören, können bei einem Kind eine laufende Nase verursachen.

Das erste Jahr im Kindergarten wird aus diesem Grund fast immer von häufigen Erkältungen begleitet. Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen - dies ist ein normales Stadium bei der Bildung des Immunsystems. Mit zunehmendem Alter produziert eine Person Antikörper gegen die Stämme vieler Viren, und die laufende Nase macht sich viel weniger Sorgen.

Wie kann man verstehen, dass die laufende Nase eines Kindes viral ist? Erstens erkrankt das Kind fast unmittelbar nach einer Unterkühlung oder nach Kontakt mit kranken Kindern / Erwachsenen. Zweitens gibt es nicht nur eine laufende Nase, sondern auch Niesen, Halsschmerzen - die typischen Symptome einer Erkältung. Oft ist die virale Rhinitis der ersten Tage von hohem Fieber begleitet. Allmählich klingen die Symptome der Krankheit ab, und das Kind erholt sich innerhalb von 5-7 Tagen (eine laufende Nase und Husten können einige Tage länger stören, der Allgemeinzustand des Kindes ist jedoch normal).

Bakterien

Bakterien verursachen bei Kindern sehr selten eine laufende Nase. Es besteht jedoch das Risiko, dass eine sekundäre bakterielle Infektion angehängt wird, wenn Rhinitis viralen Ursprungs ist.

Im Falle der Reproduktion der bakteriellen Mikroflora vor dem Hintergrund einer akuten respiratorischen Virusinfektion sagen sie über die Mischform der Rhinitis. Welche Symptome weisen auf diesen Zustand hin? Eltern sollten auf solche Änderungen achten:

  • das Auftreten von gelbem oder grünem dicken Rotz;
  • ein starker Temperaturanstieg für 3-5 Tage der Krankheit;
  • Die Temperatur des Kindes bleibt für mehr als 4 Tage bei 38 ° C und darüber.
  • Eine herkömmliche Behandlung ist unwirksam.

Wenn solche Symptome auftreten, sollte der Kinderarzt das Kind untersuchen. Sie werden auch bei Sinusitis - Entzündung der Nasennebenhöhlen (Stirn- oder Oberkiefer) beobachtet. Sinusitis ist sehr häufig - eine gefährliche Komplikation der Erkältung. Bei den Nebenhöhlen sind die Patienten zusätzlich zu den oben genannten Symptomen mit der Schwere der Schläfen unter den Augen sowie mit Kopfschmerzen befasst, die durch plötzliche Kopfbewegungen verstärkt werden.

Nichtübertragbare Ursachen

Nicht nur Viren und Bakterien können Rhinitis verursachen. Eine sehr häufige Ursache für Rhinitis ist also eine Atemwegsallergie. Das Einatmen von Pollen, Tierhaaren, Staub, Haushaltschemikalien usw. kann zu einer allergischen Reaktion führen. Es ist sehr wichtig, das Allergen zu identifizieren (es kann mehrere geben).

Ein allergisches Kind muss Substanzen vermeiden, die eine allergische Reaktion auslösen. Andernfalls ist die Behandlung unwirksam.

Charakteristische Symptome einer allergischen Rhinitis:

  1. Der Schleim beginnt nach dem Inhalieren des Allergens zu produzieren. Dies geschieht normalerweise zum ersten Mal unter neuen Bedingungen für das Kind - Bäume blühten, Sie haben das Waschmittel gewechselt, eine Katze mitgebracht usw.
  2. Eine laufende Nase wird von Niesen und Rötung der Augen begleitet.
  3. Der Schleim ist wässrig und klar.
  4. Vasoconstrictor-Tropfen entfernen schnell Symptome.

Neben allergischen Reaktionen kann eine laufende Nase bei einem Kind mit ungünstigen Bedingungen in Verbindung gebracht werden - übermäßiger Trockenheit und hoher Lufttemperatur sowie Staub.

Über Rhinitis bei Säuglingen

Das Auftreten von Schleimnasenausfluss bei einem Säugling kann besondere Ursachen haben. Erstens kann die laufende Nase eines einjährigen Kindes durch übermäßige Lufttrockenheit ausgelöst werden. Um dieses Problem zu lösen, muss ein normales Mikroklima in der Baumschule sichergestellt werden.

Komarovsky empfiehlt, die Lufttemperatur im Haus + 20C bei einer Luftfeuchtigkeit von 60-70% zu halten.

Zweitens tritt bei einem Kind von 1 Jahr bis 2 Jahren häufig eine laufende Nase beim Zahnen auf. Ärzte erklären dies oft dadurch, dass beim Zahnen die Immunität abnimmt und die Resistenz gegen Viren abnimmt. Komarovsky bezweifelte jedoch eine solche Ansicht. Der Kinderarzt behauptet, dass das ständige Auftreten einer laufenden Nase während der Zeit des Zahnens nicht durch zahlreiche Viren erklärt werden kann; Am wahrscheinlichsten ist die reichliche Schleimsekretion in der Nase das Ergebnis einer erhöhten Durchblutung des Zahnfleisches. Rotz, der beim Zahnen erscheint, transparent und flüssig. Darüber hinaus können sie im Gegensatz zu einer Rhinitis des Virus lange stören. Sie erfordern keine besondere Behandlung und bestehen, wenn der Ausbruch des Zahns abgeschlossen ist.

Komarovsky betont, dass im Falle einer Erkältung bei einem Kind, insbesondere einem Kleinkind, ein Kinderarzt kontaktiert werden muss. Die Behandlung kann erst beginnen, wenn die Ursachen der Krankheit eindeutig identifiziert sind und der Arzt versteht, was hinter der Rhinitis steckt - einem Virus, einer Allergie oder einer bakteriellen Infektion.

Behandlung

Komarovsky identifiziert drei Hauptkomponenten einer erfolgreichen Rhinitis-Therapie:

  1. Kühle, feuchte Luft - Verhindert das Austrocknen der Schleimhaut durch Beibehaltung komfortabler Bedingungen im Haus, durch Lüften und private Spaziergänge.
  2. Wasserregime - Versorgt den Körper mit ausreichend Wasser und erhält so die normale Viskosität des Schleims in den Atemwegen.
  3. Die Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Präparaten für den Nasopharynx (hauptsächlich Salzlösung), die zur Verdünnung des Schleims und zur Reinigung des Nasopharynx beitragen.

Gleichzeitig sollte der beschriebene Plan je nach Art der Rhinitis durch verschiedene Verfahren und Zubereitungen ergänzt werden. Lassen Sie uns näher darauf eingehen.

Virale laufende Nase

Es besteht die Meinung, dass es notwendig ist, antivirale Medikamente gegen Rhinitis zu verwenden. Dr. Komarovsky lehnt jedoch solche Empfehlungen ab. Darüber hinaus glaubt er, dass Kinder antivirale Medikamente nur mit der Gefahr von Grippe, Herpes und einigen anderen spezifischen Virusinfektionen einnehmen sollten. Mit ARVI ist die Verschreibung von antiviralen Medikamenten zu hoch und auf topische Mittel kann verzichtet werden.

Ziel Nr. 1 bei der Behandlung der viralen Rhinitis bei einem Kind soll verhindern, dass der Schleim im Nasopharynx austrocknet.

Um diese Aufgabe zu erfüllen, ist es wiederum notwendig, die optimale Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur aufrechtzuerhalten und viel Wasser zu trinken. Wenn das Haus trocken ist und das Kind nicht trinken möchte, verwandelt sich der Schleim in einen dicken zähflüssigen Rotz, der die Nase nur sehr schwer putzen kann.

Sie können Nasentropfen und -sprays auf Meerwasserbasis verwenden, um den Schleim zu verdünnen. Es sei darauf hingewiesen, dass gewöhnliche physiologische Kochsalzlösung bei der Bewältigung dieser Aufgabe nicht schlechter ist. Es kann in jeder Apotheke billig gekauft werden, Sie können es aber auch selbst vorbereiten. Kochsalzlösung ist eine schwache Lösung von Speisesalz. Um es zu Hause zu machen, müssen Sie einen Löffel Salz in einem Liter kochendem Wasser auflösen (um genau zu sein, 9 Gramm, aber eine geringfügige Abweichung wirkt sich nicht auf die Wirksamkeit der hergestellten Lösung aus). Kochsalzlösung sollte in einer sauberen Flasche aufbewahrt werden, und noch besser: Bereiten Sie jeden Tag eine neue zu. Zum Glück sind seine Komponenten sehr gut zugänglich.

Kochsalzlösung kann die Nase begraben, den Nasopharynx spülen sowie Dampfinhalation durchführen - all diese Verfahren haben einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Rhinitis bei jeder Ätiologie.

Was zu tropfen

Die Auswahl der Medikamente hängt von der Art der Rhinitis sowie vom Alter des Kindes ab. Fast alle Nasentropfen haben Altersbeschränkungen - sie sind ab 3 Jahren erlaubt. Ausnahme - isotonische Tropfen (Meerwasser, Salzlösung).

Komarovsky empfiehlt nicht die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen und Sprays (Naphthyzin, Nazol, Tezin usw.) bei einer viralen Rhinitis. Es lohnt sich nur bei schwerer Stauung, beispielsweise wenn das Kind weder schlafen noch essen kann. Denken Sie beim Anwenden daran, dass:

  • Vasokonstriktor machen süchtig;
  • Sie können Schwellungen, Brennen, Kribbeln, Trockenheit in der Nase und im Mund sowie ernstere Nebenwirkungen verursachen - Schwindel, Kopfschmerzen, erhöhter Druck, Schlaflosigkeit;
  • Kinder bis 3 Jahre sind für die meisten Vasoconstrictor kontraindiziert, es gibt aber auch spezielle Kinderpräparate (Galazolin für Kinder usw.);
  • Bei Beachtung einer Dosierung und Dauer der Behandlung werden Nebenwirkungen selten beobachtet.

Es ist viel sicherer, Tropfen auf Ölbasis oder nur Öle zu verwenden. Sie umhüllen die Schleimhaut und verhindern das Austrocknen und die Bildung von Krusten. Zum Beispiel empfiehlt Komarovsky, dass Sie Ekteritsid, Tocopherol und Retinol mit Medikamenten behandeln. Sie können die Schleimhaut 1-2 mal täglich für 4-7 Tage schmieren.

Wie beschleunige ich die Genesung?

Komarovsky empfiehlt, zu Hause eine laufende Nase zu behandeln, jedoch unter der Aufsicht eines Kinderarztes. Alle medizinischen Verfahren sollten mit Ihrem Arzt besprochen werden (einschließlich der Verwendung herkömmlicher Behandlungsmethoden). Einige von ihnen können zum Beispiel das Einfließen von Pflanzensäften in die Nase, das Anpflanzen von Honig, das Einatmen heißer Dämpfe von Kartoffeln usw. schädigen. Komarovsky betont oft, dass diese Verfahren nichts mit der zivilisierten Medizin zu tun haben. Aber wie kann dann die Genesung des Kindes beschleunigt werden? Die Antwort ist einfach - stören Sie den Körper nicht, um Infektionen zu bekämpfen, und helfen Sie ihm wenn möglich. Zum Beispiel haben Spaziergänge an der frischen Luft, insbesondere in der Nähe von Gewässern, eine gute Wirkung auf den Nasopharynx.

Kann man ein Kind mit Erkältung baden? Komarovsky glaubt, dass wenn das Kind keine Temperatur hat, dies nicht nur möglich, sondern auch notwendig ist - dies ist eine zusätzliche Möglichkeit, die Schleimhaut zu befeuchten.

Zu lange im Bad zu sitzen lohnt sich nicht, aber man muss auch nicht auf das übliche Baden verzichten. Besonders nützlich bei der Erkältung im Meer schwimmen und Spaziergänge entlang der Küste.

Was sagt Dr. Komarovsky über die Erkältung bei einem Kind?

Viele junge Eltern haben bereits von Dr. Komarovsky gehört. Er ist praktizierender Kinderarzt und eröffnete eine eigene Klinik. In seiner Freizeit beschäftigt sich Komarovsky mit Forschungen, die sich in seinen „Arbeitsbüchern“ widerspiegeln, deren Hauptgegenstand Infektionskrankheiten bei Kindern sind. Tipps von einem berühmten Arzt, lesen Sie diesen Artikel.

Was sagt Dr. Komarovsky über das Auftreten einer Erkältung bei einem Kind?

Mit diesem zweifellos relevanten Thema sprach Komarovsky sogar im Fernsehen und widmete ihm mehrere Abschnitte seines Buches.

Wenn Sie alles, was Dr. Komarovsky gesagt hat, zusammenfassen, brauchen Sie keine Erkältung zu behandeln. Genauer gesagt, es ist nicht notwendig, es nicht zu behandeln, sondern zu stoppen, da der bei Rhinitis freigesetzte Rotz eine Schutzreaktion des Körpers auf in den Atmungsorganen gefangene Viren darstellt. Zusammen mit dem Schleim, der im Wesentlichen als Schnupfen bezeichnet wurde, wird es eine Vielzahl von Mikroorganismen geben, die Infektionen bekämpfen. Wenn die Nasengänge zum „Trocknen“ gezwungen werden, dringen die pathogenen Bakterien leicht in den Nasopharynx, in die Bronchien und in die Lunge ein und verursachen ernstere Erkrankungen.

Daher ist es nach Ansicht von Komarovsky bei einer Erkältung die Hauptaufgabe der Eltern eines kranken Kindes, die Schleimhaut seiner Nasengänge in einem feuchten Zustand zu halten. Zu diesem Zweck müssen Sie den Raum regelmäßig lüften und sicherstellen, dass die Temperatur in diesem Raum nicht höher als 21 Grad und die Luftfeuchtigkeit nicht niedriger als 75% ist.

Was sagt Komarovsky zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern?

Dieser Arzt weiß sehr viel über Rhinitis und seine Behandlung, daher gibt er den Eltern folgende professionelle Beratung:

1. Komarovsky empfiehlt, die Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, bei Erkältung zu befeuchten.

2. Bewässern Sie den Nasopharynxschleim regelmäßig (alle 2-3 Stunden) mit Kochsalzlösung, die Sie in einer Apotheke kaufen können, oder bereiten Sie ihn selbst vor, indem Sie 1 Teelöffel Meersalz in einem Glas gekochtes Wasser auflösen.

3. Der Arzt rät auch, bei Erkältungen das Medikament Ekteritsid zu verwenden, das entzündungshemmende und erweichende Eigenschaften hat.

4. Für Kinder bis zu drei Jahren wird empfohlen, die Nasengänge alle zwei bis drei Stunden mit mit Vitamin A und E angereichertem Öl zu schmieren. Es ist besonders nützlich, dieses Verfahren nach dem Auftragen von Salzlösung durchzuführen.

5. In keinem Fall kann zur Behandlung von Rhinitis vasoconstrictor Nasentropfen (Naphthyzinum, Xelen usw.) verwendet werden, die im ersten Stadium vorübergehende Linderung bringen und dann nur die Schwere der Erkrankung verschlimmern, was zu einer Schwellung des Nasopharynx führt. Die Verwendung dieser Arzneimittel ist nur bei der Behandlung von allergischer Rhinitis zulässig, und nur dann, wenn die Exposition gegenüber dem Allergen abgebrochen wird.

Komarovsky über die Ursachen und Prävention von Rhinitis bei Kindern

Die Hauptgründe für die lange laufende Nase stellte Komarovsky fest:

1. Allergische Rhinitis 4 Wochen oder länger. Es kommt ziemlich häufig vor und kann ziemlich lange dauern. Es kann eine Reaktion auf einen äußeren Reizstoff sein. Angefangen mit saisonalen Irritationen in Form von allergischer Rhinitis bei blühenden Pappeln und Akazien bis hin zu einer ständigen Allergie gegen Tabakrauch, Staub oder Tierhaare. Sogar die Federn von Papageien und ihre Exkremente können eine ähnliche Reaktion im Körper verursachen.

2. Immer wiederkehrende akute Rhinitis. Aufgrund der Tatsache, dass eine laufende Nase ständig wiederholt werden kann, werden die wenigen Tage, an denen eine laufende Nase nicht stört, einfach nicht bemerkt.

3. Körperliche Schädigung der Nase und des Septums. Solche Abweichungen als Ursache von Rhinitis führen nach Ansicht von Komarovsky zu Fehlfunktionen der oberen Atemwege, die häufig Ursache für eine anhaltende Rhinitis sein können.

Eine anhaltende Rhinitis kann zu einem Zusammenbruch des Kreislaufsystems, der Lunge, der Nieren und sogar zu Hormonstörungen führen. Bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen reizen eitrige Ausscheidungen die Nasenschleimhaut. Dann müssen die Nebenhöhlen selbst behandelt werden, aber nur ein Fachmann kann dies feststellen.

© Autor: Olga Rost

Dicker Rotz bei einem Kind als zu behandeln? Komarovsky: eine laufende Nase bei einem Kind

Snot Kind Behandlung ist vielleicht eines der häufigsten Probleme, mit denen junge Mütter konfrontiert sind. Wenn für uns Erwachsene eine laufende Nase ein unangenehmes Phänomen ist, dann ist dies für Kinder ein großes Problem, das die Funktion des gesamten Organismus mit den daraus folgenden Konsequenzen beeinflussen kann.

In der Regel ist das Auftreten dieser Krankheit eine Manifestation der entzündlichen Erkrankung der Nasenschleimhauthinitis, und viele neugeborene Mütter sind sofort ratlos und betäubt: dicker Rotz bei einem Kind als zu behandeln?

Ätiologie der Rhinitis bei Kindern

Bei Babys hat das Auftreten von dickem Rotz gute Gründe, beispielsweise eine virale oder bakterielle Infektion oder allergische Erkrankungen.

Wenn ein Kind dicken Rotz hat, empfiehlt Komarovsky, dieses Problem sofort zu lösen. Er weist darauf hin, dass Säuglinge am anfälligsten für das Auftreten dieser Erkrankung sind, was mit einer geringen Sekretionsfähigkeit der Nasenschleimhaut, unpassierbaren und engen Nasengängen und dem Fehlen eines knorpeligen Teils des Nasenseptums zusammenhängt.

Diese Umstände machen es schwierig, die eingeatmete Luft zu erwärmen und zu reinigen, und sie schaffen günstige Bedingungen für die Keimung von Mikroorganismen und Viren. Mit anderen Worten, das Auftreten von Rhinitis bei Kindern ist auf schlecht geformte Immunabwehr zurückzuführen, und seine komplexe Manifestation ist auf Krankheiten wie Rhinitis und Pharyngitis reduziert.

Wenn bei einem Kind Rotz, was tun? Da Mütter bestimmte Merkmale der Funktionsweise des Körpers und seines Wachstums kennen, sind sie nicht mehr überrascht über das Auftreten von Rotz nach einem Spaziergang.

Die Hauptgründe, die eine laufende Nase verursachen können, sind:

  • ansteckend;
  • vasomotorisch;
  • hypertrophe;
  • allergisch

Laut Dr. Komarovsky sollte diese Liste aus medizinischen Gründen hinzugefügt werden.

Das Auftreten einer vasomotorischen Rhinitis kann auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein, z. B. warme Speisen, psychoemotionale Erfahrungen, Rauch usw. Dies wird durch einen transparenten dicken Rotz bei einem Kind angezeigt.

Das Auftreten einer infektiösen Rhinitis ist in der Regel mit dem Vorhandensein eines mikrobiellen, viralen oder pilzlichen Erregers verbunden und kann vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten auftreten: Grippe, Erkältungen, Scharlach, usw.

Besondere Aufmerksamkeit erfordert eine allergische Komponente, die dicke Rotte Urebenka verursacht. Die Behandlung kann durch medizinische Statistiken veranlasst werden, die darauf schließen lassen, dass die Anzahl der Kinder, die an verschiedenen allergischen Erkrankungen leiden, jährlich zunimmt. Es ist ziemlich klar, dass der Grund für eine solche laufende Nase der Kontakt mit einem Allergen ist, und ein besonderes Merkmal ist das Vorhandensein von weißem Rotz.

Die langfristige Anwendung von Medikamenten-Vasokonstriktorwirkung bestimmt das Auftreten einer medizinischen Erkältung, oder anders ausgedrückt, der Drogenabhängigkeit.

Die Entstehung verschiedener Arten von Verletzungen der Nasenschleimhaut bestimmt das Vorhandensein einer traumatischen Rhinitis. Ursachen können mechanische oder chemische Verletzungen sein.

Wenn die Nasenschleimhaut wächst, bildet sich eine hypertrophe Rhinitis und die Atrophie wird atrophisch.

Die Entwicklung der Rhinitis und ihres Stadiums

Natürlich hat der Prozess der Rhinitis bestimmte Entwicklungsstadien.

  1. Das Auftreten von Schwellungen und Schwellungen der Schleimhaut, die mehrere Tage anhalten können.
  2. Erhöhte Sekretionsaktivität des Epithels.
  3. Verallgemeinerung der Entzündung.

Wenn primäre Symptome auftreten, das heißt, wenn die Entwicklung der Rhinitis im ersten Stadium eintritt, wird es für das Baby schwierig, durch die Nasengänge zu atmen. Die Besonderheit ist, dass wir, Erwachsene, leicht durch den Mund zu atmen beginnen, aber dies ist für ein Kind schwierig. Dies bestimmt das Auftreten von Atemnot und die Zurückweisung der Brust oder Flasche mit der Mischung. Schließlich weiß das Baby einfach nicht, wie man durch die mit Rotz gestopfte Nase frisst und atmet.

Wie erscheint dicker Rotz?

Ein aufregendes Problem für jede Mutter ist der Rotz eines Kindes. Die Behandlung kann unterschiedlich sein. In der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde wird der Ursprung des weißen Rotz oft mit dem Auftreten einer allergischen Reaktion bei einem Baby in Verbindung gebracht. Mütter sollten jedoch bedenken, dass bei Krankheiten nicht bakterieller Natur dicker Rotz bei einem Kind auftreten kann. Wie sollen sie behandelt werden, wenn die allergische Natur der Krankheit festgestellt wird? Folgende Maßnahmen sollten getroffen werden:

  • Lüften Sie regelmäßig den Raum, in dem sich das Kind befindet.
  • den Raum mindestens zweimal am Tag benetzen;
  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft durchführen;
  • den Kontakt mit einem potenziellen Allergen vollständig beseitigen.

Häufig kann es zu einem Ausfluss von dickem und transparentem Rotz kommen. Nach Angaben der Eltern besteht der dicke Rotz bei Säuglingen aus dem Schleimhautausfluss, der durch den Kontakt mit dem Allergen hervorgerufen wird, und sie sind möglicherweise nicht immer weiß. In diesem Fall kann es nicht nur die allergische Natur der Krankheit sein.

Schleimsekrete schützen die Atemwege des Babys vor dem Eindringen der kleinsten Partikel, die sich in der Atemluft befinden, und möglicherweise erhält das Baby nicht genügend Flüssigkeit. Wenn dies der Fall ist, wird empfohlen, die Wassermenge, die Sie trinken, zu erhöhen und Ihren Arzt zu konsultieren, wie Sie dicken Rotz behandeln.

Bei chronischen Krankheiten wie Bronchitis oder solchen, die eine langwierige Natur haben (Lungenentzündung), kann es zu einem Ausfluss von dickem Rotz von grüner Farbe kommen, der selbst bei laufender Rhinitis auftreten kann. Gelbgrüner Schleimausfluss aus der Nase kann bei einer bakteriellen Infektion durch den massiven Tod von weißen Blutkörperchen und Mikroorganismen erfolgen.

Dicker Rotz bei einem Kind Komarovsky hält das für heimtückischste. Der Ursprung dieser Emissionen kann der von älteren Kindern entsprechen. Die Behandlung darf nicht verzögert werden, da dies zu Komplikationen führen kann und die Kinder in einem so frühen Alter nicht in der Lage sind, sich selbst zu vernichten. Daher wird empfohlen, die Nasengänge regelmäßig zu kontrollieren, zum Beispiel nach jedem Schwimmen, und sie bei Bedarf zu reinigen.

Was sagt Dr. Komarovsky über eine Erkältung?

Jeder weiß, wie man Rotz befreien kann, aber es ist klar, dass sich jede Mutter mit der Frage der richtigen und schnellen Beseitigung der Rhinitis des Babys befasst. Es lohnt sich zu erwähnen, dass Sie sich nicht selbst behandeln müssen.

Babys und Babys bis zu einem Jahr sind aus medizinischer Sicht völlig unterschiedliche Menschen. Die Prozesse, die in ihrem Körper ablaufen, unterscheiden sich stark von denen, die im Körper eines Erwachsenen oder älterer Kinder auftreten.

Wie kann man Rotz loswerden, um den Rat von Dr. Komarovsky zu verstehen:

  • Wenn das Kind eine ansteckende Nase hat, ist es die Hauptaufgabe der Eltern, das Austrocknen des Schleims zu verhindern. Sie sollten Ihr Kind ständig mit einem Getränk versorgen und die Luft im Raum regelmäßig befeuchten.
  • Wenn dies nicht gefördert wird, kann sich der Schleim verdicken und allmählich im Lumen der Bronchien ansiedeln, was wiederum zur Entwicklung von Bronchitis oder Lungenentzündung führen kann. Es kann auch zu Komplikationen in Form von Pharyngitis, Otitis, Sinusitis und anderen Krankheiten führen.

Das Baby hat dicken Rotz

Wenn sich dicker Rotz im Kind befindet als zu behandeln, bitten Sie die oben genannten Empfehlungen. Sie müssen nämlich den Raum, in dem sich das Baby befindet, regelmäßig lüften und eine Nassreinigung durchführen. In einer Situation, in der Hyperthermie auftritt, sollten Sie dem Baby so oft wie möglich gekochtes Wasser geben. Zusätzlich wird empfohlen, diese Regeln einzuhalten:

  • Füttere das Kind nicht zwangsweise;
  • regelmäßig ein Audit der Nasengänge durchführen und Schleim saugen;
  • nimm das Baby öfter an den Händen;
  • rede sanft mit dem Kind.

Jede Mutter ist besorgt über die Behandlung von Rhinitis mit Medikamenten. Wie Dr. Komarovsky sagt, kann die laufende Nase eines Kindes mit Medikamenten behandelt werden, aber es sollte den Empfehlungen von Kinderärzten bezüglich ihres Gebrauchs folgen.

Daher sollten Arzneimittel-Vasokonstriktorwirkung in der Mindestdosis und nur in den ersten zwei Tagen der Krankheit verordnet werden. Dazu können Sie Tools wie "For the Nose" (0,05%) und Kinder "Otrivin" verwenden, die Kindern angezeigt werden.

Wenn nötig, die Verwendung von antiviralen und antibakteriellen Medikamenten, können Sie Folgendes verwenden:

  • Tropfen "Protargol";
  • Nasentropfen "Grippferon";
  • Tropfen auf Ölbasis "Retinol", "Ekterizid", "Tocopherol";
  • Rektalkerzen "Viferon";
  • Kinderspray "Isofra".

Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, sollten Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durchlesen und es ist besser, Ihren Kinderarzt zu konsultieren.

Aus Antihistaminika kann man einen Tropfen "Vibrocil" oder ein Waschspray "Aquamaris" oder "Aqualore Baby" verwenden.

Gelbe Rotzbehandlung

Wir werden sagen, dass es auch bei genauer Bestimmung der Ursache der Erkrankung erforderlich ist, den Kinderarzt zu konsultieren, um die Behandlung und ihre Stadien zu koordinieren. Wenn es keine Gelegenheit zum Konsultieren gibt, kann, wie Dr. Komarovsky sagt, eine laufende Nase eines Kindes behandelt werden, indem die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • aktiv die Nase aus der Nase blasen;
  • Vasokonstriktorika anwenden;
  • einige Zeit danach die Nasennebenhöhlen waschen;
  • lokale Verfahren fortsetzen;
  • Verwenden Sie Antihistaminika.
  • Bei Bedarf ein Antibiotikum mit breitem Spektrum anwenden.
  • Es können antipyretische und entzündungshemmende Medikamente auf der Basis von Paracetamol verwendet werden.

Es ist erwähnenswert, dass Sie, wenn keine Wirkung aufgrund der laufenden medizinischen Behandlung vorliegt, möglicherweise zu einer Punktionsoperation zurückkehren müssen, durch die der gesammelte Eiter entfernt und die Nasennebenhöhlen ausreichend belüftet werden.

Die Hauptaktivitäten bei der Behandlung von Grüner Rotz

Nachdem der behandelnde Kinderarzt die Diagnose gestellt hat, können sowohl Medikamente als auch Volksmedizin verschrieben werden. In schweren Fällen, in denen ein roter dicker Rotz bei einem Kind vorhanden ist, können antibakterielle Wirkstoffe für bakterielle Infektionen und antivirale Wirkstoffe für Virusinfektionen empfohlen werden.

Die Behandlung der Erkrankung sollte mit der maximalen Freisetzung der Nasennebenhöhlen und Schleimschlägen beginnen, um ein bequemes freies Atmen des Babys zu gewährleisten.

Klare Nasenpassagen, wenn es bei einem Kind gelben dicken Rotz gab, kann man es mit Hilfe einer regulären Birnenspritze tun. Diese Prozedur wird übrigens vor jeder Nasenspülung oder vor der Instillation von Medikamenten empfohlen.

Sie können die Nase mit Hilfe spezieller Lösungen spülen, die in einer Apotheke verkauft werden, oder mit selbst hergestelltem Salzwasser. Im letzteren Fall sollte die Lösung nicht stärker sein als ein Teelöffel Salz pro Liter gekochtes Wasser. Sie können sowohl Meersalz als auch normales Kochen verwenden. Für Säuglinge empfohlen, spezielle Waschlösungen zu nehmen, die in der Apotheke erworben werden können. In ihnen wird die Mikronährstoffzusammensetzung im optimalen Verhältnis beobachtet.

Die wichtigsten Empfehlungen bei der Behandlung von Weißer Rotz

Es wird empfohlen, dicken weißen Rotz bei einem Kind zu behandeln, nachdem die Ursache des Auftretens festgestellt wurde. Wie bei der Behandlung aller Arten von Rotzen wird zunächst empfohlen, die Nase zu waschen, um Schleim und Mikroorganismen zu entfernen. Möglicherweise fällt die Verwendung von Vasokonstriktor, der nicht öfter als 3-4 mal täglich angewendet werden sollte. Zur Bekämpfung von Entzündungen können Sie die Tropfen "Protargol", "Collargol" zusammen mit antiallergischen oder antibakteriellen Medikamenten verwenden. Dicker weißer Rotz bei einem Kind ist mit entzündungshemmender Salbe "Viprosal" durchaus gut behandelbar.

Nasales Waschverfahren

Um die Nase des Babys zu spülen, muss es auf die Seite gelegt und die Waschlösung in das darüber liegende Nasenloch gegossen werden. Danach wird das Kind auf die andere Seite gedreht und der Vorgang wird wiederholt. Die Infusion der Lösung wurde sehr sorgfältig hergestellt. Es ist möglich, das Waschen mit einer gewöhnlichen Pipette durchzuführen. Es ist zu beachten, dass der Waschvorgang für das Baby unangenehm ist. Es kann auch mit einer medizinischen Spritze mit einer Lösung von nicht mehr als 0,5 ml durchgeführt werden.

Nach dem Waschen des Auslaufs können Sie therapeutische Tropfen abtropfen lassen.

Korrekte Instillation der Nase

Um die Tropfen richtig in die Nase des Babys zu tropfen, muss es auf dieselbe Weise wie beim Waschvorgang auf die Seite gelegt werden, und dann werden 2-3 Tropfen des Arzneimittels fallen gelassen. Es ist notwendig, dass sie auf die Schleimhaut gelangen - in diesem Fall wird sich der Effekt so schnell wie möglich entwickeln. Danach sollten Sie leicht mit Ihrem Finger auf Ihr Nasenloch drücken, damit die Tropfen nicht herausfließen. Drehen Sie das Baby auf die andere Seite und wiederholen Sie den Vorgang.

Volksweisen

Einige der Volksmethoden, die von unseren Müttern und Großmüttern angewandt werden, werden dazu beitragen, den Zustand des Babys zu lindern.

So können Sie zum Waschen der Nase nicht nur Salzwasser verwenden, sondern auch frisch zubereitete und abgekühlte Abkochungen oder Kamille-Infusionen mit einer Geschwindigkeit von zwei Teelöffeln pro Tasse Wasser.

Für die "Desinfektion" im Raum können Sie die Zwiebel halbieren oder in 4 Teile schneiden. Das Einatmen der von ihm abgesonderten Phytonzide hilft, die verstopfte Nase zu durchdringen. Nach einiger Zeit nimmt die Schwellung der Schleimhaut ab und die Atmung des Babys wird leichter.

Sie können die Nasengänge auch mit Sanddornöl schmieren, was bei der Krustenbildung vorbeugend wirkt.

Sie können die Füße des Babybalsams "Star" drei bis fünf Mal am Tag einölen, indem Sie dieses Verfahren mit einer Massage kombinieren.

Sie können den Saft von Aloe oder Kalanchoe begraben. Frisch zubereiteter Karotten- oder Rübensaft, der in den gleichen Anteilen mit gekochtem Wasser verdünnt ist, wirkt auch gegen die Kälte.

Prävention von Rhinitis

Wie Sie wissen, ist die Krankheit besser zu verhindern, als sich mit ihrer Behandlung zu beschäftigen. Indem Sie einige einfache Regeln befolgen, können Sie die Entwicklung und das Auftreten einer Erkältung verhindern. Daher muss das Kind von klein auf ein tägliches Programm erstellen und aufrechterhalten, für eine angemessene Ernährung sorgen, Sportunterricht geben und die Einführung von Luftbädern sicherstellen. Sie können Ihr Baby auch mit einem feuchten Tuch abwischen und ein Kontrastbad nehmen. Im letzteren Fall sollte die Differenz zwischen der Anfangs- und der Endtemperatur nicht mehr als 2-3 Grad betragen.

Schnupfen bei einem 2-jährigen Kind: Wie behandeln, wirksame Mittel

Eine laufende Nase ist ein sehr häufiges Symptom einer Erkältung bei Kindern im Alter von 2 Jahren. Viele Eltern kennen die Situation, wenn sie nach einer Erkältung wieder auftritt. Der Grund kann sein, dass die vorhergehende Rhinitis nicht vollständig geheilt wurde oder die Immunität sehr geschwächt ist, sodass jeder Reiz auf diese Weise reagiert. Besonders häufig tritt diese Krankheit bei Kindern in diesem Alter auf, da viele in den Kindergarten gehen, wo es eine große Menge Viren und Bakterien gibt.

Erste Hilfe

Was ist die beste Behandlung? Um das maximale Ergebnis der Behandlung von Rhinitis bei Kindern ab 2 Jahren zu erzielen, müssen Sie bestimmte Regeln einhalten. Nur so können Sie die Krankheit in kurzer Zeit überwinden.

Erstens ist es für 2-3 Tage notwendig, den Kindergarten zu besuchen. So können Sie die Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung verlangsamen. Andernfalls wird dieses Symptom chronisch und die Behandlung wird viel schwieriger.

Bieten Sie dem Kind in den ersten 2 Tagen Bettruhe. Das Kissen sollte unter Kopf und Schultern gelegt werden. Dann fühlt er sich wohl und der angesammelte Auswurf beginnt sich schneller zu trennen. Und dies wird die Nasenatmung des Babys erheblich verbessern.

Bei einer Erkältung muss das Kind so viel Flüssigkeit wie möglich verbrauchen. Bereiten Sie ihm einen Drink mit Marmelade, Johannisbeeren und Preiselbeeren zu. Solche Früchte enthalten in großen Mengen Vitamin C und er beseitigt, wie Sie wissen, Erkältungen und Infektionskrankheiten. Darüber hinaus wirkt dieses Getränk entzündungshemmend und stärkt die Abwehrkräfte des Körpers. Patienten im Alter von 2 Jahren sollten auf jeden Fall bis zu 1 Liter Flüssigkeit verabreicht werden.

Wenn das Baby nach 2 Tagen keine laufende Nase hat, lohnt es sich, ihm warmes Mineralwasser zu geben. Der Vorteil dieser Behandlung ist, dass pathogene Mikroorganismen in alkalischer Umgebung sehr schnell absterben. Mit reichlich Trinkwasser ist es möglich, den Abfluss des Nasenschleims zu verbessern und die Vergiftung des Körpers vor dem Hintergrund der Rötung durch Bakterien und Viren zu reduzieren.

Das Video zeigt, wie man eine laufende Nase bei einem 2-jährigen Kind behandelt:

Einatmen

Solche Maßnahmen zur Behandlung von Husten bei Kindern im Alter von 2 Jahren gelten als die wirksamsten. Dank ihnen ist es möglich, die Arznei tief in die Nasenschleimhaut zu verteilen. Das Ergebnis dieser Behandlung ist die schnelle und effektive Verteilung des Arzneimittels auf der Oberfläche des Nasenepithels. Der Wiederherstellungsprozess nach Inhalation beginnt sehr schnell. Nach 2-3 Tagen verbessert sich die Atmung des Babys, die Schleimsekretmenge nimmt ab und der Allgemeinzustand wird normalisiert. Pro Tag sind 3-4 Verfahren erforderlich.

Für die Inhalation können Sie ein spezielles Gerät verwenden, durch das die medizinische Lösung unter Druck in ein Aerosol umgewandelt werden kann. Der Name einer solchen Vorrichtung ist ein Zerstäuber, durch den entzündliche, immunomodulierende und antibakterielle Arzneimittel gesprüht werden können. Hier sind Medikamente für den Vernebler bei Erkältung aufgeführt.

Anwendung fällt ab

In der Regel verwenden sie bei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern, die 2 Jahre alt sind, Vasokonstriktor-Tropfen. Verwenden Sie sie nicht länger als eine Woche. Betrachten Sie nur die effektivsten für Kinder dieses Alters:

  1. Vibrocil Dieses Arzneimittel kann für Säuglinge verwendet werden. Die Therapiedauer beträgt nicht mehr als eine Woche. Die resultierende Wirkung ist in 2-3 Minuten erreicht und dauert 6-8 Stunden. Tropfnotwendigkeit 1-2 Tropfen in jeder Nasenpassage. Hier können Sie die Anweisungen für die Verwendung eines Vibrocil-Tropfens lesen. Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Medikaments eine gute Nase zu verwenden oder den Nasenstreifen mit einer Lösung aus Salz und Aquamaris zu reinigen. Lesen Sie, wie Sie Ihre Nase 2 Jahre lang richtig waschen.
  2. Nazol Baby. Diese Tropfen sollten sehr vorsichtig und nicht länger als 3 Tage verwendet werden. Der resultierende Effekt hält etwa 6 Stunden an. Drip kostet Kinder im Alter von 2 Jahren 2 Tropfen in jedes Nasenloch. Der Applikationsbereich der Pipette ist zum Trockenwischen erforderlich.
  3. Polydex. Polydex Nasentropfen für Kinder ist ein Nasenspray, das von Patienten nach zwei Jahren verwendet werden kann. Die Therapie dauert 5-10 Tage. Die resultierende Wirkung ist nach 3 Minuten erreicht und dauert 8 bis 9 Stunden. Die Gebrauchsanweisung beinhaltet eine Injektion in jeden Nasendurchgang. Die Anzahl der Empfänge pro Tag - dreimal. Die Anwendung solcher Arzneimittel ist jedoch für Kinder mit Nierenversagen verboten.

Andere wirksame Rechtsmittel

Ein positiver Effekt bei der Behandlung der laufenden Nase von Kindern wirkt sich mit normalem gekochtem Wasser aus. Um die maximale Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, Kräuter und Meerwasser zu heilen. Wirksam sind Kräuter wie Ringelblume, Johanniskraut und Eukalyptus.

Viele Kinder mögen in diesem Alter nicht gerne waschen, aber das ist notwendig. Bereiten Sie Ihr Baby im Voraus vor und versprechen Sie ihm dafür eine Belohnung. Im Laufe der Zeit wird er sich daran gewöhnen, und das Verfahren wird ihm nicht so unheimlich vorkommen. Darüber hinaus macht sich nach der ersten Anwendung ein positives Ergebnis bemerkbar.

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern im Alter von 2 Jahren gilt als Diät. Nicht in die Ernährung von Fett- und Fleischgerichten einschließen. Um solche Nahrung zu verdauen, benötigt der Körper Ihres Babys mehr Energie. Da die Krankheit die Energiereserven reduziert, ist es sehr wichtig, die Diät bei Rhinitis einzuhalten.

Tränken Sie die Krümel des Körpers mit einer großen Menge an Vitamin C-reichem Trinken. Das Auffüllen der Flüssigkeit bei solchen Patienten ist ein sehr wichtiger Punkt, da die Dehydratisierung des Körpers in ihnen viel mehr auftritt. Sie können andere Volksheilmittel ausprobieren.

Finden Sie heraus, ob Lakritzsirup für Kinder bis zu einem Jahr möglich ist.

Bewertungen der Hustenkiste Sammlung:

Hier sind die Gründe, wenn es liegt und Ohrenschmerzen.

Stellungnahme Komarovsky

Laut dem berühmten Kinderarzt Komarovsky sollte bei solchen Kindern eine laufende Nase und Husten sofort beseitigt werden. Für diese Zwecke ist die Verwendung von Sole zwingend erforderlich. Somit ist es möglich, den Nasopharynx zu waschen und zu desinfizieren.

Solche Kinder können noch immer keine Tropfen in die Nase tropfen, daher empfiehlt der Arzt den Eltern, das vom Arzt verordnete Medikament zu tröpfeln, 2-3 Tropfen in jeden Nasengang und neigen den Kopf des Kindes in die entgegengesetzte Richtung. Zum Saugen von Schleim aus der Nase ist ein spezielles System zu verwenden.

Wenn sich die Nase der Kinder sehr häufig entwickelt, muss die Behandlung unmittelbar nach dem Verschwinden der Krankheit durchgeführt werden. Nasenspülung ist ein weiteres hervorragendes Mittel gegen Rhinitis.

Auf dem Video - Dr. Komarovsky erzählt von einer Rhinitis eines Kindes in 2 Jahren:

Wie lange dauert die Krankheit?

Wenn die Behandlung rechtzeitig durchgeführt wurde und die Eltern sich strikt an die Empfehlung des Arztes hielten, sollte dieses unangenehme Symptom innerhalb einer Woche vergehen. Geschieht dies nicht, sollte der Arzt die Behandlung überprüfen und eine andere Therapie verschreiben. Andernfalls kann eine laufende Nase in eine chronische Form übergehen und es ist nicht so einfach, sie zu behandeln.

Das Video zeigt, wie lange eine laufende Nase für ein 2-jähriges Kind reicht:

Die laufende Nase von Kindern ist ein sehr häufiges Symptom, mit dem Eltern ständig zu kämpfen haben. Damit er keine langwierige Haltung einnimmt, ist es notwendig, rechtzeitig therapeutische Maßnahmen durchzuführen und den Zustand des kleinen Patienten ständig zu überwachen. Hier können Sie lesen, wie eine laufende Nase bei einem Kind von 3 Jahren behandelt wird. Es beschreibt eine laufende Nase ohne die Temperatur eines Kindes.

Verwandte Artikel

Jedes erste Kind einer anderen Altersgruppe steht vor dem Problem einer laufenden Nase. Dieser pathologische Zustand kann sowohl infektiös als auch allergisch sein. Unter dieser Krankheit ist es üblich, einen Zustand zu betrachten, bei dem die Arbeitsfähigkeit der Nasenschleimhaut zunimmt.

Als Ergebnis dieses Prozesses wird eine übermäßige Sekretion von Schleimsekret durchgeführt. Die Ursache für die Erkältung können bei einem Kind bakterielle und virale Erreger sowie verschiedene allergische Reizstoffe sein. Die methodische Behandlung von Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky sieht sparsame Methoden vor, die auf einer wirksamen Reinigung der Nasenhöhle und der Entfernung von Entzündungen beruhen.

Zustandsmerkmale

Über die laufende Nase wurde viel gesagt, aber nur wenige wissen, wie eine laufende Nase zu behandeln ist. Komarovsky gibt die Antwort. Die Nasenhöhle ist ein wichtiger Teil der oberen Atemwege. Diese anatomische Formation erfüllt eine Reihe wichtiger Funktionen, unter denen sie die Funktion der Erwärmung der eingeatmeten Luft, ihrer Filtration sowie den Schutz des Körpers vor dem Eindringen schädlicher Partikel und pathogener Mikroorganismen unterscheiden.

Die Gefahr einer langen Schnupfennase bei Säuglingen und älteren Kindern besteht darin, dass diese Pathologie zu einer beeinträchtigten Entwicklung des Brust- und Gesichtsschädels führt. Außerdem führt die laufende Nase eines Neugeborenen zu einem gestörten Sauerstoffmetabolismus im Körper.

Wenn Sie sich Sorgen um eine langwierig laufende, laufende Nase bei einem Kind machen, wird Komarovsky Ihnen sagen, wie man heilt und wie er heilt.

Ursachen von Rhinitis

In der medizinischen Praxis, isoliert als infektiöse und nicht infektiöse Faktoren, die eine laufende Nase bei einem Säugling provozieren. Zu den Faktoren der ansteckenden Natur gehören:

  • Pilzinfektion;
  • Respiratorische Viruserkrankungen;
  • Koronare Viren, Adenoviren und Rhinoviren;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • Pathogene Bakterien

Die häufigste Ursache für diesen Zustand sind Viren, die die Entwicklung von SARS und Influenza auslösen. Die Infektion des Kindes erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft, wenn ein Auswurf oder Schleim aus der Nase einer infizierten Person in die Schleimhaut der Nasenwege eindringt. Bei Infektionen ist Rhinitis saisonal bedingt. Deshalb betrifft diese Krankheit Kinder im Herbst-Frühling, wenn die Abwehrkräfte des Körpers reduziert werden.

Die Entwicklung einer laufenden Nase, die nicht infektiös ist, wird vor dem Hintergrund der allgemeinen Allergie des Körpers durchgeführt. Dies tritt während der Exposition gegenüber der Schleimhaut der Nasengänge von Reizstoffen wie Hausstaubpartikeln, Tierhaaren, Pollen von Blütenpflanzen, Haushaltschemikalien und anderen chemischen Bestandteilen in Form von Aerosolen auf. In diesem Fall gibt es bei einem Kind eine anhaltende allergische Rhinitis, die Komarovsky mit großem Erfolg behandelt.

Denn die allergische Form der Rhinitis ist gekennzeichnet durch die Ausbreitung des pathologischen Prozesses über die Nasengänge hinaus. Bei länger anhaltender Entzündung betreffen die Veränderungen die Nasennebenhöhlen. Kinder, die seit langem an allergischer Rhinitis leiden, leiden an Schlafstörungen, ihr Gedächtnis und ihre Schulleistung verschlechtern sich.

Andere Ursachen für die Entwicklung von Rhinitis in der Kindheit sind:

  • Niedrige Luftfeuchtigkeit im Wohnzimmer;
  • Überwachsen von adenoidem Gewebe;
  • Langzeitgebrauch von Vasokonstriktorika bei Erkältungen;
  • Anatomische Merkmale der Struktur der Nasenhöhle;
  • Vasomotorische Rhinitis

Symptome

Die Hauptsymptome der Rhinitis bei Kindern sind:

  • Verstopfte Nase;
  • Verletzung der Nasenatmung;
  • Niesen;
  • Ausscheidung von schleimigem oder eitrigem Inhalt aus den Nasengängen.

Erkennen Sie das Vorhandensein von Rhinitis bei Säuglingen aus folgenden Gründen: Appetitlosigkeit, mangelnde Bereitschaft, die Brust der Mutter wahrzunehmen, Lethargie und das Atmen durch den Mund. Der bekannte Arzt Komarovsky wird Ihnen sagen, wie Sie bei kleinen Kindern eine laufende Nase behandeln.

Lesen Sie auch - Wie behandelt man eine laufende Nase bei einem 7-jährigen Kind?

Behandlung von Rhinitis bei Komarovsky

Wenn bei einem einjährigen Kind ein oder mehrere Anzeichen einer laufenden Nase auftreten, sollten sich die Eltern von einem pädiatrischen Hals-Nasen-Ohrenarzt oder Kinderarzt beraten lassen. Die Behandlung dieser Krankheit richtet sich nach der Ursache der Erkrankung. Dr. Komarovsky empfiehlt einen integrierten Ansatz zur Beseitigung dieses Phänomens. Um die Nebenhöhlen und die Nasenwege zu reinigen, wird mit Kochsalzlösung Natriumchlorid gespült. Dieses Tool kann zu Hause unabhängig vorbereitet werden. Bei Kindern, die den Waschvorgang nicht wahrnehmen können, erfolgt die Instillation von Kochsalzlösung in die Nasengänge.

Wenn sich bei einem Säugling eine laufende Nase entwickelt, empfiehlt Komarovsky, klare Empfehlungen einzuhalten. Gleiches gilt für die Erkältung bei einem 1-jährigen Kind.

Kochsalzlösung waschen

Dieses Verfahren hilft nicht nur, Schwellungen der Nasenschleimhaut zu beseitigen, sondern auch Krankheitserreger im Nasopharynx zu unterdrücken. Die Zusammensetzung der Waschlösung umfasst gewöhnliches Speisesalz und destilliertes Wasser. Das Verhältnis der Bestandteile beträgt 9 g Natriumchlorid pro 1000 ml Wasser. Bei der Behandlung der Rhinitis durch Komarovsky werden folgende Wirkungen erzielt:

  • Entfernung von Ödemen und Beseitigung von Rhinitis;
  • Befeuchtung der Schleimhaut;
  • Die Beseitigung pathogener Mikroorganismen;
  • Entfernung des Entzündungsprozesses;
  • Wiederherstellung der normalen nasopharyngealen Mikroflora.

Als Mittel zum Waschen der Nasennebenhöhlen können Sie eine pharmazeutische Lösung von Natriumchlorid verwenden oder das Rezept zur Zubereitung dieses Werkzeugs zu Hause verwenden. Dr. Komarovsky empfiehlt die Verwendung dieser Technik: 1 TL. Salz muss in 1000 ml destilliertem Wasser gelöst werden.
Beim Waschen der Nase bei Säuglingen ist besondere Vorsicht geboten. Zu diesem Zweck wird empfohlen, eine nadellose medizinische Spritze, eine kleine Spritze oder Pipette zu verwenden. Um die Nasengänge zu reinigen, wird empfohlen, 3-4 Tropfen Kochsalzlösung in jede Nasenpassage eines Kindes zu tropfen: Bei Kindern über 3 Jahren können Sie eine vollständige Nasenspülung verwenden. Im Programm behandeln wir die laufende Nase von Kindern, wobei Komarovsky diese Technik erwähnte.

Dazu müssen Sie das Baby auf einen Hocker setzen und ihm eine kleine Schüssel geben. Danach sollte das Kind den Kopf neigen und den Mund öffnen, so dass sein Kinn seinen Hals berührt. Die Einführung der Salzlösung erfolgt mittels einer medizinischen Spritze oder Gummispritze. Bei der Einleitung von Flüssigkeit wird empfohlen, vorsichtig zu sein und keinen starken Druck zuzulassen.

Vernebler zur Inhalation

Es wird empfohlen, eine laufende Nase bei Kindern unterschiedlichen Alters zu behandeln, beginnend mit der Verbesserung des Raums, in dem sich das Baby befindet. Um dies zu erreichen, müssen Sie für die optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgen. Zur Vorbeugung von Rhinitis wird empfohlen, die tägliche Lüftung und Nassreinigung des Kinderzimmers durchzuführen. Während der Höhe der Krankheit muss das Kind eine große Menge warmer Flüssigkeit zu sich nehmen. Hierzu eignen sich Mineralwasser, zuckerfreies Kompott, verdünnte Fruchtsäfte, Kräutertees und Fruchtgetränke. Hilft bei der Heilung von kalter Inhalation mit einem Vernebler.

Dr. Komarovsky rät von der Anwendung vasokonstriktiver Tropfen und Sprays ab, da diese zu Trockenheit und Reizung der Nasenschleimhaut führen. Im Notfall sollte die Dauer der Anwendung von Vasokonstriktor 3 Tage hintereinander nicht überschreiten.

Nützlich - Behandlung von Rhinitis bei Kindern ab 2 Jahren.

Als alternatives Mittel zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern empfiehlt Dr. Komarovsky die Verwendung von Nasentropfen auf Ölbasis.

Diese Mittel umfassen Medikamente Etercicide und Pinosol. Ihr Hauptunterschied ist der milde Effekt auf die Nasenschleimhaut und die Verhinderung von Trockenheit. Darüber hinaus beseitigen diese Werkzeuge wirksam das Ödem und behandeln eine laufende Nase bei Neugeborenen und einjährigen Kindern.

Wenn Sie bei einem Kind unter einem Jahr eine Erkältung haben, empfiehlt Dr. Komarovsky die folgenden Tipps:

  • Um optimale klimatische Bedingungen in der Baumschule zu schaffen, wird empfohlen, tägliche Lüftungen durchzuführen und Raumluftbefeuchter zu verwenden.
  • Zur Reinigung der Nasenhöhle wird alle paar Stunden eine Spülung der Nasopharynxschleimhaut mit Kochsalzlösung durchgeführt.
  • Nach der Spülung wird empfohlen, 1-2 Tropfen Öllösungen der Vitamine A und E in jedes Nasenloch eines Kindes zu geben.

Wenn das Baby wegen einer allergischen Rhinitis für längere Zeit besorgt ist, ist es zulässig, Vasokonstriktor-Tropfen zu verwenden, bis der Kontakt des Körpers mit dem Allergen des Kindes beseitigt ist. Im Interesse der Eltern, um diesen Zeitraum zu minimieren. Zur Lösung des Problems der operativen Behandlung dieser Krankheit ist nur bei organischen Erkrankungen der Nasenhöhle ratsam. Diese Pathologien umfassen die Krümmung des Nasenseptums.

Wenn Eltern an der Frage interessiert sind, ob es möglich ist, ein kleines Kind mit einer Erkältung zu baden, gibt Komarovsky eine positive Antwort. Natürlich sprechen wir nicht von einem Zustand, in dem die Körpertemperatur auf ein hohes Niveau ansteigt.

Dauer der Behandlung

Vorbehaltlich ärztlicher Empfehlungen und angemessener Pflege des Babys beträgt die Dauer der Krankheit nicht mehr als 6-7 Tage. Wenn dieser Zeitraum für einen längeren Zeitraum verlängert wird, sollten die Eltern den Rat eines Arztes einholen, um das Kind weiter untersuchen und die medikamentöse Therapie korrigieren zu können.

Um die Entstehung unerwünschter Folgen zu vermeiden, wird nicht empfohlen, auf der Grundlage alternativer Heilmethoden ungewohnter Methoden zur Behandlung von Rhinitis zu verwenden. Dieses Problem sollte sich auf den behandelnden Arzt beziehen. Die Verwendung jedes Arzneimittels wird empfohlen, sich mit einem Facharzt abzustimmen. Auf diese Weise kann das Kind kurz vor den Erkältungserscheinungen ohne Gefahr von Komplikationen gerettet werden.

Schnupfen - ein häufiger Gast in Familien, in denen Kinder aufwachsen. Jeder weiß, dass eine verstopfte Nase keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom. Außerdem kann er über verschiedene Krankheiten sprechen. In den meisten Familien behandeln Mütter und Väter das Kind jedoch weiterhin mit einer Erkältung. Diese Therapie ist manchmal langanhaltend. Der bekannte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky erzählt, was die Rhinitis eines Kindes den Erwachsenen "signalisiert" und was die Eltern tun können, damit das Kind leicht und einfach atmen kann.

Sogar die fürsorglichste Mutter, die das Kind vor allem auf der Welt schützt und schützt, wird nicht in der Lage sein, dafür zu sorgen, dass sich das Kind niemals in ihrem Leben erkältet hat. Dies liegt daran, dass Rhinitis (der medizinische Name für Rhinitis) am häufigsten bei akuten viralen Atemwegsinfektionen auftritt. Auf der physiologischen Ebene geschieht Folgendes: Einer der vielen Viren, die ein Kind immer umgeben, gelangt auf die Nasenschleimhaut. Als Reaktion darauf gibt die Immunität den Befehl, so viel Schleim wie möglich zu sekretieren, wodurch das Virus aus anderen Organen und Systemen isoliert werden sollte, um zu verhindern, dass es sich entlang des Nasopharynx, des Kehlkopfes in die Bronchien und in die Lunge bewegt.

Neben der viralen Form, die etwa 90% aller Fälle von Rhinitis im Kindesalter einnimmt, kann Rhinitis bakteriell sein, so Jewgenij Komarovsky. Wenn es in der Nasenhöhle ist, bekommen Bakterien. Der Körper reagiert ähnlich - erhöhte Schleimproduktion. Bakterielle Rhinitis ist an sich äußerst selten und ihr Verlauf ist immer sehr schwierig. Bakterien (meistens Staphylokokken) verursachen schwere Entzündungen, Zerfall und toxische Produkte aus der Vitalaktivität verursachen allgemeine Vergiftungen.

Manchmal kann eine bakterielle Erkältung auftreten, nachdem das Kind eine Virusinfektion hatte. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der angesammelte Schleim in den Nasengängen ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist.

Normalerweise sind diese Bakterien harmlos, sie leben ständig in der Nase und im Mund und stören das Kind nicht. Unter Bedingungen des Schleimüberflusses, seiner Stagnation und Trocknung werden Mikroben jedoch pathogen und beginnen sich rasch zu vermehren. Dies geschieht normalerweise, wenn Rhinitis kompliziert ist.

Die dritte häufige Ursache für Rhinitis bei Kindern ist eine Allergie. Allergische Rhinitis tritt als Reaktion der lokalen Immunität auf Protein-Antigen auf. Wenn eine solche Substanz in den Körper eindringt, reagiert die Nasenschleimhaut mit Ödemen, so dass das Kind schwer durch die Nase atmen kann.

In einigen Fällen sind verstopfte Nase und eine Verletzung der Nasenatmung mit HNO-Erkrankungen wie Adenoiden verbunden. Wenn die laufende Nase heiß ist (es erschien nicht früher als vor 5 Tagen), sollte es keine Gründe für besondere Unruhen geben. Bei längerem Rotz bei anderen Symptomen ist es besser, einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufzusuchen.

Behandlung der viralen Rhinitis

Virale Rhinitis ist die häufigste bei Kindern und muss nicht als solche behandelt werden. Der Schleim, der von der Nasenmembran produziert wird, enthält spezielle Substanzen, die für die Bekämpfung des in den Körper eingedrungenen Virus sehr wichtig sind. Die vorteilhaften Eigenschaften des Schleims enden jedoch unmittelbar nachdem der Rotz dick wird. Solange sie fließen - alles ist gut, können sich die Eltern beruhigen.

Wenn jedoch der Nasenschleim plötzlich verdickt wurde, grün, gelb, gelbgrün, eitrig und eitrig mit Blut wurde, ist er kein "Kämpfer" mehr mit dem Virus und wird zu einem hervorragenden Nährboden für Bakterien. So beginnt eine bakterielle Erkältung, die eine Behandlung mit Antibiotika erfordert.

Daher besteht die Hauptaufgabe der Eltern im Falle einer viralen Rhinitis darin, das Austrocknen des Nasenschleims zu verhindern. Die Düsen sollten flüssig bleiben. Deshalb empfiehlt Yevgeny Komarovsky, nicht nach Apothekenzaubertropfen in der Nase zu suchen, weil es keine Medikamente für Viren gibt, sondern die Nasenhöhle des Kindes einfach mit Kochsalzlösung zu spülen und dies so oft wie möglich (mindestens jede halbe Stunde) zu tun. Um die Lösung vorzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Salz pro Liter gekochtes gekühltes Wasser nehmen. Die resultierende Lösung kann getropft werden, die Nase mit einer Einmalspritze ohne Nadel gespült werden, mit einer Spezialflasche bespritzen.

Für die Instillation können Sie andere Hilfsmittel verwenden, die zur Verdünnung des Nasenschleims beitragen - "Pinosol", "Ekteritsid". Verdünnt den Rotzwaschgang effektiv mit der gebräuchlichsten Salzlösung, die in jeder Apotheke billig erworben werden kann.

Das Trocknen des Nasenschleims, das in der Zeit des körpereigenen Kampfes gegen Viren so wichtig ist, trägt zur Verstopfung und zu trockener Luft im Raum bei, da im Körper keine ausreichende Flüssigkeitsmenge vorhanden ist. Daher sollte der Raum, in dem sich das Kind mit einer Erkältung befindet, gelüftet und die Nassreinigung durchgeführt werden. Luft muss zu 50-70% befeuchtet werden. Dies hilft Eltern, spezielle Geräte - Luftbefeuchter. Wenn es in der Familie kein Wunder der Technik gibt, können Sie Wasserbecken in die Ecken des Raums stellen, damit es frei verdunsten kann, feuchte Handtücher an die Batterien hängen und sicherstellen, dass sie nicht austrocknen. Ein Kind, das oft an Rhinitis leidet, sollte unbedingt ein Aquarium mit Fisch geben.

Auf die Heizkörper im Zimmer muss der Vater einen speziellen Ventilhahn aufsetzen, der die Lufttemperatur während der Heizperiode regulieren kann. Die Lufttemperatur in der Baumschule sollte das ganze Jahr über 18-20 Grad betragen.

Während der Behandlung einer Virusinfektion muss das Kind trinken. Aber nicht Sirupe und Medikamente aus der Apotheke, sondern Tee, Trockenobstkompott oder frische Beeren, Fruchtgetränke, normales Trinkwasser. Das Trinkregime sollte reichlich sein, alle trinkenden Mütter sollten dem Kind warm, aber nicht heiß geben, vorzugsweise bei Raumtemperatur. Ein solches Trinken wird schneller vom Körper aufgenommen und die Wahrscheinlichkeit des Austrocknens der Schleimhäute wird erheblich verringert.

Wenn das Kind keine hohe Temperatur hat, muss es trotz laufender Nase an der frischen Luft gehen und mehr atmen. Bei dieser Behandlung der viralen Rhinitis und endet.

Bakterielle Erkältung

Wenn der Rotz seine Farbe und Konsistenz verändert, dick, grün und eitrig wurde, sollten Sie unbedingt einen Arzt rufen. Eine bakterielle Infektion ist eine ernste Angelegenheit, und das Lüften reicht hier nicht aus. In den meisten Fällen benötigt das Kind Nasentropfen mit Antibiotika. Vor dem Termin wird der Arzt jedoch notwendigerweise die Prävalenz des Entzündungsprozesses untersuchen und erst dann entscheiden, welche Form das Kind Antibiotika geben soll - in Pillen (bei ausgedehnter Infektion mit zusätzlichen Symptomen) oder in Tropfen.

Die Empfehlungen von Komarovsky in Bezug auf Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur, Nassreinigung, Lüften und starkes warmes Trinken im Falle einer durch Mikroben verursachten Kopfkälte bleiben ebenfalls in Kraft.

Allergische Rhinitis-Behandlung

Die beste Behandlung für Rhinitis, die durch Proteinantigene verursacht wird, ist die Beseitigung der Proteinquelle. Dazu, so Komarovsky, muss ein Allergologe und Kinderarzt versuchen, mit Hilfe von Tests und speziellen Tests dasselbe Allergen zu finden, das das Kind auf diese Weise beeinflusst. Während Ärzte nach einem Grund suchen, müssen Eltern die sichersten Bedingungen für das Baby zu Hause schaffen.

Stellen Sie sicher, dass alle Teppiche und Plüschtiere, die Staubakkumulatoren und Allergene sind, aus dem Kinderzimmer entfernt werden. In Innenräumen ist häufiger eine Nassreinigung erforderlich, aber ohne den Einsatz von Chemikalien sollten insbesondere Haushaltschemikalien, die eine Substanz wie Chlor enthalten, vermieden werden.

Babywäsche sollte ausschließlich aus Babypuder bestehen. Auf der Verpackung befindet sich die Aufschrift "Hypoallergenic". Nach dem Waschen müssen alle Dinge und die Bettwäsche zusätzlich mit klarem Wasser gespült werden. Die Eltern sollten in Innenräumen angemessene Bedingungen schaffen - Lufttemperatur (18-20 Grad), Luftfeuchtigkeit (50-70%).

Wenn sich all diese Maßnahmen als nicht erfolgreich erweisen und eine laufende Nase nicht durchgeht, kann die Verwendung von Arzneimitteln erforderlich sein. Normalerweise verschreiben Sie in dieser Situation Vasokonstriktor-Nasentropfen. Sie heilen keine allergische Rhinitis, aber sie lindern die Krankheit vorübergehend. Fast unmittelbar nach der Instillation verengen sich die Gefäße der Nasenschleimhaut, das Ödem sinkt, die Nasenatmung wird wiederhergestellt.

Diese Tropfen befinden sich in jedem Erste-Hilfe-Kasten für Zuhause, und normalerweise hat jeder seinen Namen. Bei der Behandlung von Kindern handelt es sich um "Nazol", "Nazivin", "Tizin" usw. Diese Tropfen sollten jedoch nicht länger als 3-5 Tage (maximal 7 Tage, falls der Arzt dies verlangt) getropft werden, da sie andernfalls eine dauerhafte Droge im Kind verursachen Abhängigkeit, bei der es ohne Tropfen immer zu Schwierigkeiten bei der Nasenatmung kommt und die Nasenschleimhaut durch den ständigen Gebrauch verkümmern kann. Darüber hinaus fordert Komarovsky die Verwendung von ausschließlich Tropfenformen für Kinder, die sich in reduzierter Dosierung von Erwachsenen unterscheiden. Darüber hinaus ist zu beachten, dass viele dieser Medikamente bei Kindern unter zwei Jahren streng kontraindiziert sind. Die Liste der Nebenwirkungen von Vasokonstriktorika ist ebenfalls ziemlich lang.

Für die Behandlung von allergischer Rhinitis wird Calciumgluconat häufig in einer Altersdosis verschrieben, Antihistaminika, wenn der Arzt es für notwendig hält. Kinder, bei denen die allergische Rhinitis chronisch ist und sich in der Natur ausdehnt, treten zu jeder Jahreszeit Exazerbationen auf, antiallergische Arzneimittel zur topischen Verabreichung können verordnet werden (Kromoglin, Allergodil usw.). Sehr effektiv zeigte sich das Medikament Rinofluimucil, ein kombiniertes Mittel, das Hormone, antiallergische Komponenten und antibakterielle Wirkstoffe umfasst.

Wenn das Kind die Nase "schnüffelt"

Normalerweise neigen Eltern sofort dazu, dass das Baby eine laufende Nase hat, und planen, wie und wie es behandelt werden soll. Jewgeni Komarovsky zufolge ist das Schnüffeln jedoch nicht immer ein Zeichen von Krankheit.

Wenn das Kind aufgeregt ist, hat es geweint und dann lange geschnüffelt, ist dies ein normaler physiologischer Vorgang, bei dem der "Überschuss" der Tränen den Tränenkanal zur Nase hinunterfließt. Es gibt nichts zu behandeln und zu tropfen, es reicht aus, dem Kind ein Taschentuch anzubieten.

Schnupfen bei Säuglingen

Oft fragen Eltern, wie sie bei Neugeborenen und Babys eine laufende Nase behandeln. Jewgeni Komarovsky behauptet, dass solche Krümel nicht immer als solche behandelt werden müssen. Wenn die Mutter der Meinung ist, dass das Baby im Schlaf schnarcht oder schnarcht, ist dies nicht immer eine Rhinitis. Bei Säuglingen sind die Nasengänge sehr eng, was die Nasenatmung etwas erschwert. Für einen solchen Zustand ist keine weitere Unterstützung erforderlich, außer, um das oben erwähnte richtige Mikroklima für Innenräume zu schaffen. Sie können häufiger mit Ihrem Kind gehen.

Wenn die Nase nicht atmet, schlecht atmet oder schleimiger Ausfluss auftritt, sollte daran erinnert werden, dass es die Enge der Nasengänge bei Säuglingen ist, die den Schleimfluss erschweren und daher das Risiko einer bakteriellen Infektion bei ihnen erheblich höher ist als bei älteren Kindern. Schlag die Muschi immer noch nicht, wie. Eltern müssen einen Saugapparat kaufen und dem Kleinkind helfen, die Nasengänge aus dem angesammelten Rotz zu befreien. Salzlösungen können auch tropfen, gießen und befeuchten.

Wenn ein Baby weißen Rotz aus der Nase hat, ist es Schleim, der mit Milch oder einer Mischung gemischt ist. Dies geschieht, wenn das Kind (teilweise - in der Nase) erfolglos rülpst. Behandeln Sie auch in dieser Situation nichts. Entfernen Sie den weißen Schleim und waschen Sie den Ausguss mit Kochsalzlösung.

Eine verstopfte Nase tritt manchmal beim Zahnen auf. In dieser Situation müssen die Eltern auch das notwendige Minimum zur Schaffung normaler Bedingungen erfüllen. Eine solche laufende Nase zu tropfen und zu behandeln macht keinen Sinn, sobald die Zähne ausbrechen, wird die Schwellung im Bereich der Nasengänge von selbst abklingen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Je länger die Grippe oder das ORVI ist, das Kind mit verstopfter Nase durch den Mund atmet, desto höher ist das Risiko, dass nicht nur Schleimabfluss in der Nase, sondern auch in den Bronchien und Lungen austrocknet. Um Bronchitis und Lungenentzündung zu vermeiden, die die häufigsten Komplikationen bei respiratorischen Virusinfektionen sind, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Feuchtigkeit spenden und verdünnen. Alle Methoden sind oben beschrieben.

Wenn das Kind nach der Anwendung bestimmter Tropfen in der Nase niest, trübe Augen hat, sollten Sie diese Symptome nicht als allergische Reaktion auf das Medikament abschreiben. Dies ist eine normale Manifestation der Immunabwehr gegen das Virus. Die Behandlung sollte nicht abgebrochen werden.

Nicht immer sieht eine laufende Nase klassisch aus. Wenn der Rotz eines Kindes nicht nach außen fließt, sondern innen entlang des Kehlkopfs, wird die Krankheit Rhinopharyngitis genannt. Der Arzt muss es behandeln.

Jede Behandlung mit Volksheilmitteln kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, sagt Yevgeny Komarovsky. Alle Rezepte, die von traditionellen Heilern angeboten werden, zielen darauf ab, die Menge an Schleim zu beseitigen. Bei bakterieller Rhinitis ist es nicht möglich, die Nase zu erwärmen, mit warmen Lösungen zu spülen, Kompressen und Inhalationen herzustellen. Bei allergischer Rhinitis, insbesondere bei unklarer Ätiologie, sind die meisten Heilpflanzen, die alternative Heilmethoden anwenden, für ein allergisches Kind selbst gefährlich.

Wie man eine laufende Nase bei Kindern behandelt, siehe die Übertragung von Dr. Komarovsky.

Jedes Kind ist seit seiner Geburt mit dem Phänomen einer laufenden Nase konfrontiert. In einigen Fällen ist der Nasenschleim eine physiologische Ursache. Die Schleimhaut eines Babys wird noch nicht für den Kontakt mit Luft verwendet, daher reagiert es darauf, indem es Schleim absondert.

Ganz anders ist es bei Rhinitis, die durch einen negativen Faktor ausgelöst wird. Es kann eine elementare Erkältung sein. Dr. Komarovsky weiß viel über die Erkältung bei Kindern und erklärt daher die Gründe für sein Auftreten.

Was verursacht Rhinitis bei Kindern?

Rhinitis bei Kindern tritt als Folge der Wirkung von Bakterien auf die Nasenschleimhaut auf. Die Hauptursachen für den Rotz von Kindern können wie folgt sein:

  1. Virusinfektion Bei allen Viren ist das Rhinovirus die Hauptursache für Rotz bei Babys. Es gibt mehr als 100 Varianten dieses Virus. Die Hauptursache für eine Infektion sind gesunde Virusträger oder infizierte Kinder. In der kalten Jahreszeit verläuft die Krankheit in Form von Epidemien. Die Krankheit beginnt mit einem starken Temperaturanstieg und Juckreiz in den Nasenkanälen. Nach einigen Tagen erhält die Auswahl eine grünliche Färbung. Dies legt nahe, dass sich die bakterielle Infektion verbindet.
  2. Staphylococcus. Beim Testen in der Nase eines Kindes ist es oft möglich, Staphylokokken zu identifizieren. Das Bakterium ist zu resistent gegen antimikrobielle Wirkstoffe, daher ist es mit herkömmlichen Behandlungsmethoden sehr schwierig. Im Falle einer Abnahme der Immunität beginnt sich Staphylococcus sehr schnell zu vermehren, was zu neuen Symptomen der Krankheit führt. Bakterielle Schnupfen haben eine grüne Tönung, da bei der Vermehrung von Bakterien lebende Substanzen aus dem Immunsystem freigesetzt werden.
  3. Allergische Reaktion Bei einer Allergie erscheint ein Kind durchsichtig rot. Die Ursache für Allergien kann Staub, Wolle, Pollen sein. Allergien können sich auf den angewandten Mitteln an der Nase manifestieren. Wenn eine bakterielle Infektion hinzugefügt wird, wird der Rotz ebenfalls grünlich.

Die Behandlung von Rhinitis bei Kindern wird weitgehend durch die Gründe bestimmt, die zu ihrem Auftreten führten.

Es ist wichtig! Wenn Rotz erscheint, ist die Hilfe des Arztes erforderlich, um die Ursache festzustellen und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Wann ist es notwendig, und wenn es nicht nötig ist, die Auswahl aufzuheben?

Eiter aus der Nase kann einfach nicht. Die Ursache kann nicht-medizinischer Natur sein. Entladungen können aufgrund von Reizstoffen in die Nasenlöcher beginnen:

Es ist nicht notwendig, den Rotz durch konservative Methoden zu beseitigen, wenn der Anstieg der Abflussmenge physiologischer Natur ist. Beispiele für solche Phänomene:

  1. Die Schleimhaut des Neugeborenen hat sich noch nicht entwickelt und der Luft nicht angepasst. Wenn ein Kind vor dem Alter von 1 Jahren einen Kopf erkältet, tritt daher Selbstreinigung auf.
  2. Die Nasenlöcher von den Tränen säubern, die zum Zeitpunkt des Weins da waren.
  3. Reflex auf getrocknete Luft. In einer solchen Situation versucht die Schleimhaut selbst, den Feuchtigkeitsmangel auszugleichen.

Wenn SARS im Baby keine Entlassungsbehandlung erfordert. In diesem Fall erfüllen sie eine Schutzfunktion.

Mit der Beseitigung der Rhinitis wird die normale Funktion der Drüse gestört, deren Funktion darauf abzielt, das Eindringen von Viren und Bakterien in das Innere zu verhindern.

Daher ist die Behandlung von Rhinitis bei Kindern nach Komarovsky nicht erforderlich, wenn:

  • hohe Temperatur steigt nicht an;
  • der Abfluss ist klar und ausreichend flüssig;
  • Entladen Sie ruhig aus der Nase.

Achtung! Wenn ein starker Ausfluss mit einem stechenden Geruch und einem gelblichen Schimmer gefunden wird, sollten dringend Maßnahmen ergriffen werden.

Rat von Dr. Komarovsky zur Behandlung von anhaltender Rhinitis

Dr. Komarovsky besteht darauf, je nach Beschaffenheit des Schleims und der Konsistenz eine Heilmethode zu wählen. Es ist sehr wichtig, die Feuchtigkeit aufrecht zu erhalten und nicht zuzulassen, dass sich die Oberflächenschicht der Nasendrüse in einem trockenen Zustand befindet. Dies führt zur Vermehrung von Schadorganismen.

Es ist sehr wichtig, folgende Aktivitäten auszuführen:

  1. Die Nase des Kindes wird ständig angefeuchtet, gegraben und gespült.
  2. Lüften Sie den Raum, machen Sie regelmäßig eine Nassreinigung und überwachen Sie die Feuchtigkeit im Raum.

Der Arzt empfiehlt nicht die Verwendung von verengenden Gefäßen wie Galazolin, Nazol und Naphthyzinum. Diese Medikamente werden die Krankheit nicht heilen, sondern nur eine dauerhafte Linderung bringen. In Kürze werden Effekte von Drittanbietern erscheinen. Dies führt zu Komplikationen und Verschlimmerung der Krankheit.

Komarovsky rät Kindern, Etercicide zu verwenden. Das Medikament ist absolut gesundheitlich unbedenklich, da es keinerlei Nebenwirkungen hat. Das Werkzeug umschließt aktiv die Schleimhaut und hält so die erforderliche Feuchtigkeitsmenge aufrecht.

Ein Ekteritsid - ein antimikrobieller und antiparasitischer Wirkstoff natürlichen Ursprungs, der aus Fischöl gewonnen wird

Babydoktor verschreibt Tocopherol. Dies sind natürliche geschälte Oliven- und Vaseline-Trockenöle. Verwenden Sie das Werkzeug nicht mehr als einmal in 3 Stunden. 3 Tropfen in beide Gänge tropfen.

Der Arzt weiß ziemlich viel darüber, wie man eine lange laufende Nase bei einem Kind behandelt. Deshalb gibt Komarovsky solche professionellen Empfehlungen:

  1. Befeuchten Sie regelmäßig die Luft in der Wohnung, in der das Baby lebt.
  2. Besprühen Sie regelmäßig die Nasopharynxschleimhaut des Babys mit Hilfe einer Kochsalzlösung. Sie können es an jedem Apothekenkiosk kaufen oder selbst mischen. Gießen Sie dazu 1 kleinen Löffel Meersalz in einen Behälter mit warmem Wasser.
  3. Für Babys bis zu drei Jahre, um die Nase mit Ölen zu schmieren, die die Vitamine A und E enthalten. Diese Aktion nach dem Gebrauch von Kochsalzlösung effektiv durchführen.

Wenn Sie sich an solche Empfehlungen des Arztes halten, können Sie Rhinitis bei einem Baby nicht nur schnell heilen, sondern auch seine Immunität stärken.

Um die Übertragung der Nasenhöhle auf die chronische Form zu verhindern, muss die akute Form sofort geheilt werden.

Achtung! Nur die rechtzeitige Erkennung von Symptomen hilft, Komplikationen zu vermeiden.

Nasal waschen

Wenn eine laufende Nase für längere Zeit nicht verschwindet, besteht der Arzt Komarovsky auf einer Heilung in Verbindung mit dem Waschen der Durchgänge.

Es lohnt sich, die Salzlösung anzuwenden, da sie den Nasopharynx desinfiziert und wäscht.

Um die Lösung für 1 Liter herzustellen, fügen Sie 9 g Salz hinzu. Es wird empfohlen, ein Arzneimittel anzuwenden.

Zum Spülen benötigen Sie:

  • Bereiten Sie eine Einmalspritze mit einem Volumen von 20 ml ohne Nadel vor.
  • nimm Medizin in einer Spritze;
  • Setzen Sie zuerst die Spritze in einem Durchgang ein, dann in den anderen;
  • Zum Zeitpunkt der Einführung der Lösung sollte das Kind versuchen, seine Nasenlöcher zu zeichnen.

Alle Aktionen müssen sehr sorgfältig ausgeführt werden. Die Flüssigkeit sollte nicht aus dem zweiten Nasenloch austreten. In diesem Fall können Komplikationen vermieden werden. Nehmen Sie nach diesen Aktionen ein spezielles Gerät und saugen Sie den ausgestoßenen Eiter.

Wie pumpe ich den Schleimabsauger aus?

Um dem Kind das Atmen zu erleichtern, empfiehlt der Arzt die Verwendung eines Aspirators. Diese Erleichterung des Schleimabflusses ist künstlich. Diese Methode hilft sehr schnell, getrocknete Krusten und unangenehmen Schleim loszuwerden.

Ein Aspirator ist eine Birnenspritze und ein Kunststoffrohr. Vor der automatischen Reinigung der Kanäle müssen Sie Ihre Nase sehr gut mit Kochsalzlösung mit einer Spritze ohne Nadel reinigen.

Sie können ein elektronisches Absauggerät erwerben, das mit Batterien betrieben wird. Enthalten sind verschiedene Düsen. Dies wird den Prozess des Saugens von Rotz erheblich erleichtern.

Naseninstillation

Die Heilung von Rhinitis ist durch Instillation der Nase möglich. Eltern können ihre eigene Kochsalzlösung herstellen. Dazu 1 Gramm Salz zu 1 Liter hinzufügen. Die gesamte Masse wird gut gerührt und in 2-3 Tropfen in beide Durchgänge getropft.

In diesem Fall neigt sich der Kopf des Babys in eine andere Richtung. Entfernen Sie nach der Instillation mit einer speziellen Vorrichtung den Schleim von der Nase. Ein älteres Kind kann ein Nasenloch schließen und den Schleim unabhängig von der Sekunde aufblasen. Wiederholen Sie dasselbe mit einem anderen Nasenloch.

Eine gewöhnliche Pipette wird verwendet, um flüssiges Medikament in die Nase zu injizieren.

Behandlungsverbote

Dr. Komarovsky empfiehlt nicht:

  • Tropfen mit antibakterieller Wirkung auftragen;
  • Medikamente verwenden, die die Gefäße zu Beginn einer Erkältung verengen;
  • begraben Sie die Nase des Kindes mit Aloesaft oder anderem Gemüse.

Um eine Erkältung bei einem Kind zu heilen, sollte es so sorgfältig wie möglich behandelt werden. Kindern werden nicht alle Arzneimittel angezeigt. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich fachkundig beraten zu lassen.

Prävention von Rhinitis

Dr. Komarovsky sagt, es sei viel einfacher, das Auftreten einer Erkältung zu verhindern, als sie später zu heilen. Es ist wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, darunter:

  1. Es ist notwendig, das Kind von den ersten Tagen seines Lebens an zu verhärten.
  2. Es ist wichtig, die Immunität des Kindes durch die richtige verteilte Ernährung zu stärken. Sie müssen lernen, die richtigen Vitamine für Ihr Kind auszuwählen, um den Modus des Wachens und des Schlafes zu optimieren.
  3. Kind macht ständig einen Spaziergang. Frische Luft ist sehr gesund.
  4. Um das Kind regelmäßig zu massieren, bieten wir Physiotherapiekurse an. Achten Sie darauf, morgendliche Übungen zu machen. Das Kleinkind sollte im Sportbereich aufgezeichnet werden. Jede körperliche Anstrengung sollte moderat sein, um die Gesundheit des Kindes nicht zu beeinträchtigen und keine Komplikationen zu verursachen.
  5. Während ARVI und anderen Epidemien spülen Sie die Nase des Babys mit Salzlösungen.
  6. Halten Sie die notwendigen Lebensbedingungen des Babys aufrecht.

Wenn Sie solche einfachen Aktionen ausführen, können Sie Ihr Baby vor Rotz schützen. In diesen Punkten gibt es nichts Schwieriges, deshalb sollten Sie den Rat von Dr. Komarovsky hören.

Fazit

Aus alledem ergibt sich, dass Rhinitis nicht immer gefährlich ist. Es kann nur eine allergische Reaktion auf Staub sein. Vielleicht trockneten die Schleimhäute des Babys einfach ab und der Körper begann sich gegen übermäßige Trockenheit zu wehren. Daher ist es notwendig zu lernen, die Symptome einer guten Erkältung anhand der Bakterien zu erkennen.

Wenn der Abfluss einen gelblichen Farbton und einen stechenden Geruch annimmt, ist eine sofortige Behandlung erforderlich. Zu Hause ist es möglich, die Nase zu waschen und zu instillieren. Vor der Anwendung eines Verfahrens sollte ein Fachmann konsultiert werden.