Richtige Ernährung mit Sinus

Das Beobachten der Essgewohnheiten für die Nebenhöhlen hilft dabei, die Nasenschleimhaut und das Immunsystem des Körpers wiederherzustellen. Die Diät für die Nebenhöhlen ist kein Hunger, sie zielt darauf ab, Mikroben durch Erhöhung des Vitaminkomplexes zu bekämpfen.

Die Vorteile einer Diät für die Nebenhöhlen

Die Ernährung wirkt sich positiv auf die Dynamik der Erholungsphase nach einer Erkrankung aus.

Vorteile der Diät:

  1. Füllen Sie den Körper mit Vitaminen, Makronährstoffen und Mikroelementen auf. Während der Zeit der Exazerbation der Sinusitis werden die Mineralreserven erschöpft. Dem Patienten wird empfohlen, den Körper mit Produkten mit hohem Energiegehalt aufzufüllen. Norm Kilokalorien liegt im Bereich von 2500. Bei einer Diät von ½ von ihnen handelt es sich um tierische Produkte, ¼ Kohlenhydrate, die verbleibenden Anteile entsprechen zu gleichen Anteilen Eiweißen und Fetten.
  2. Diät reduziert die Vergiftung von Schadstoffen. Eitrige Entzündungsprozesse tragen zur Reproduktion von Mikroorganismen bei, die schädliche Wirkungen haben. Die Säure des Magensaftes nimmt zu. In einer sauren Umgebung vermehren sich Bakterien schneller. Fetthaltige Nahrungsmittel entwickeln günstige Bedingungen für Mikroben. Eine Diät hilft, die alkalische Umgebung wiederherzustellen.
  3. Diät normalisiert Stoffwechselprozesse. Bei der akuten Form der Sinusitis kommt es zu einer Stoffwechselstörung, einem Anstieg des Blutzuckers und einer Lipidoxidation in der Leber. Die Diät für die Nebenhöhlen ist darauf ausgerichtet, die Flüssigkeit wieder aufzufüllen. Wasser zerlegt Zucker, trägt zur guten Arbeit der Leber und des Verdauungstraktes bei.

Wie isst man bei einer Sinusitis?

Diät für Sinus wird entsprechend dem Regime durchgeführt. Achten Sie darauf, Frühstück, Mittag- und Abendessen zu verfolgen. Zwischen den Hauptmahlzeiten verzehren Sie gesunde Snacks: Joghurt, Obst, Hüttenkäse.

Das Abendessen sollte nicht später als zwei Stunden vor dem Schlafengehen sein. Vor dem Essen für 30 Minuten wird empfohlen, ein Glas warmes Wasser zu trinken.

Es wird empfohlen, Mineralwasser ohne Gas zu verwenden. Wasser reichert den Körper mit Magnesium, Kalzium, Chlor und Natrium an. Entfernt Entzündungen im Sinus durch Mikroelemente.

Bei einer Antritis bedeutet eine Diät ein reichhaltiges warmes Getränk: grüner Tee ohne Zucker, Kompott aus Trockenfrüchten, Wasser, ungesüßter Kussel und Hagebuttenabkochung. Überschüssiger Schleim kommt mit der Flüssigkeit heraus und die Nasennebenhöhlen im Nasopharynx werden gereinigt. Unter dem Verbot kohlensäurehaltige, alkoholische, süße Getränke.

Richtige Diät für Sinus beinhaltet die Ablehnung von starkem Kaffee. Koffein dringt in den Körper ein, trocknet die Schleimhaut und schließt den Schleimkanal. Die Krankheit schreitet fort und verschlechtert den Zustand des Patienten.

Was kann und kann nicht mit Sinus

Diät begrenzt die folgenden Nahrungsmittel.

Nicht erwünscht:

  1. Salz - hält Flüssigkeit zurück und stört Stoffwechselprozesse;
  2. Suppen auf starker Fleischbrühe, roter und weißer Fisch mit fetten Sorten, Konserven, Schweinefleisch. Produkte provozieren die Freisetzung von Magensaft in die Speiseröhre und dann in die Atmungsorgane, die die Schleimhaut reizen.
  3. Kaffee und Alkohol - verstoßen gegen den Abfluss und erhöhen die Trockenheit der Nasenschleimhaut;
  4. Milch in großen Mengen - erhöht den Schleim;
  5. Mehlprodukte - regen die Schleimsekretion in großen Mengen an.

Um den Zustand des Körpers bei Antritis zu verbessern, wird empfohlen, die folgenden Produkte in das Menü aufzunehmen.

Was kann

  • Rinderleber (Vitamine A, C, Kalium, Phosphor, Jod), Dorschleber (Omega - 3 - Fettsäuren);
  • Weizenkleie - bereichern den Körper mit Mikronährstoffen aller Gruppen, tragen zur Arbeit des Magen-Darm-Trakts bei;
  • Hagebuttengetränk ist reich an Vitamin C;
  • Nüsse enthalten vorteilhaftes Pflanzenprotein.

Das Essen sollte gedämpft, gekocht oder gebacken werden. Diät für Antritis schließt geräucherte und gebratene Nahrungsmittel aus der Diät aus.

Diät für jeden Tag

Das Frühstück wird empfohlen, um mit Haferbrei oder Buchweizenmehl zu beginnen, das in Wasser ohne Zucker zubereitet wird. Um den Geschmack zu verbessern, fügen Sie Trockenfrüchte und Honig hinzu.

Zum Mittagessen sind Suppen auf Fisch oder Gemüsebrühe erlaubt. In der Ernährung sollten fettarme Fleisch- und Fischsorten enthalten sein.

Teezeit beinhaltet Milchprodukte in kleinen Mengen: Joghurt, Vollmilch.

Zum Abendessen eignen sich faserarme Speisen: Kartoffeln, Rüben, Karotten, Kürbis. Faser ist besser aus Hülsenfrüchten zu gewinnen: Kichererbsen, Erbsen, Bohnen. Die Produkte mehrere Stunden einweichen und dann kochen lassen, bis sie fertig sind.

Zitrusfrüchte sind auf Mandarinen, Orangen und Grapefruits beschränkt.

Achten Sie darauf, zwischen den Mahlzeiten eine große Menge Flüssigkeit zu verwenden, damit überschüssiger Schleim entfernt und die Nebenhöhlen gereinigt werden.

Patienten, die auf Mehlprodukte nicht verzichten können, entscheiden sich am besten für Vollkornprodukte oder Sauerteigbrot. Es ist wünschenswert, dass Gebäck von gestern gekocht wurde.

Eine Diät für jeden Tag bedeutet keinen Zucker. Die Verwendung von weißem kristallinen Pulver führt zu einer Funktionsstörung des Nasopharynx. Wenn Sie wirklich süß wollen, können Sie Honig ersetzen, wenn keine Allergien vorhanden sind.

Hunger mit Sinus

Fasten mit Sinus wirkt sich nicht positiv auf die Erholung aus. Im Krankheitsverlauf entnimmt der Körper nützliche Bestandteile, Mineralstoffkomplexe und Vitamine. Es kommen keine neuen Substanzen an, was zur Erschöpfung und Verschlimmerung der Sinusitis führt.

Bei einer schweren Form der Sinusitis nimmt der Appetit ab, Gemüsesäfte aus Karotten, Kürbissen und Tomaten tragen dazu bei, ihn zu vermehren.

Beim Fasten im Körper nimmt Zink ab, was zu einer Störung der Thymusdrüse und verminderter Immunität führt. Die Kupfervorkommen sind erschöpft, ein Rückgang führt zu einer Zunahme der Bindungen freier Radikale und zur Bildung von Karzinogenen. Der Verlust von Mineralien trägt zur Entwicklung der chronischen Form der Sinusitis bei.

Prävention

Sinusitis verursacht akute Atemwegserkrankungen und Viruserkrankungen, schlechte Gewohnheiten (Rauchen und Alkoholmissbrauch), Verletzungen des Schmelzes (Karies, Zahnstein).

Regeln:

  • Erkältungen heilen bis zur vollständigen Genesung.
  • Halten Sie die Mundhygiene aufrecht, behandeln Sie die Zähne rechtzeitig beim Zahnarzt.
  • Impfung gegen Grippe
  • In der Zeit der Verschlimmerung von Viruserkrankungen nasal waschen mit Wasser-Salzlösungen oder Inhalation mit Soda. Inhalation verbringen warmes Wasser.
  • Um die Verwendung von salzigen und fetthaltigen Lebensmitteln zu begrenzen, sollten alkoholische Getränke verwendet werden.
  • Keine Erkältung. Bei den ersten Symptomen spülen Sie die Nase mit einer Lösung von Natriumchlorid (in Apotheken verkauft) ab, und stellen Sie Knoblauch-Inhalationen her. Knoblauch für die Prozedur zum Abwischen in Brei. Atmen Sie 5-7 Minuten ein, um pflanzliche Heilöle zu erhalten.
  • Wenn der Antritis-Schaden Staub in der Luft und an Haushaltsgegenständen verursacht, trocknet er die Nase und verursacht Schmerzen im Kehlkopf. Daher ist es notwendig, die Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung mit einer Vorrichtung oder einem Behälter mit Wasser zu erhöhen. Führen Sie die tägliche Nassreinigung durch und besprühen Sie das Wasser mit einer Sprühflasche. Es sind Maßnahmen erforderlich, um das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.
  • Der Komplex vorbeugender Maßnahmen rundet die Ernährung, einen gesunden Lebensstil, hohe körperliche Aktivität und Verhärtung ab.

Sinusitis - Entzündung der Nebenhöhlen. Das Ignorieren der Krankheit führt zu chronischer Form und Meningitis. Eine Diät mit Sinus hilft, das Immunsystem zu stärken und sich schnell zu erholen. Um Wiederentzündungen zu vermeiden, empfehlen wir eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen.

Was sollte das Essen und die Diät während einer Sinus-Diät sein?

Die Hauptaufgabe der Ernährung bei Sinusitis ist die Auffrischung des Körpers mit Nährstoffen, Mikro- und Makroelementen. Eine Diät gegen Sinusitis wird verschrieben, um die Zerstörung von Proteinen zu verhindern, das Intoxikationssyndrom zu reduzieren und die Stabilität des Immunsystems zu erhöhen. Als unabhängige therapeutische Technik verhindert die Ernährung nicht die Entzündung der Nebenhöhlen, sie wirkt sich jedoch bei komplexer Behandlung positiv aus.

Die Vorteile einer Diät

Die Ernährung bei Antritis zielt auf die Bekämpfung von Mikroorganismen ab, indem die Aufnahme von Vitaminpräparaten erhöht wird. Die richtige Ernährung wirkt sich positiv auf die Dynamik der Erholung des Körpers nach einer Krankheit aus.

Unter den Vorteilen beachten Sie Folgendes:

  1. Stärkung des Immunsystems;
  2. Prävention des Proteinabbaus;
  3. Reduktion des Infektions-Toxikose-Syndroms.

Eine ausgewogene Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Therapie. Ein übermäßiger Nährstoffgehalt kann jedoch zu Funktionsstörungen bestimmter Organe führen.

Die Hauptbestandteile der Diät

Nahrung für die Nebenhöhlen sollte gut ausgewogen sein. Die Auswahl der Diät sollte unter Berücksichtigung der folgenden Empfehlungen erfolgen:

  • Bei Patienten mit Sinusitis Sinusitis ist der Säuregehalt im Körper erhöht. Es ist wichtig, täglich genug Wasser zu trinken, Grünzeug, Spinat, Salat und Bananen zu sich zu nehmen.
  • Die Salzzufuhr sollte auf ein Minimum reduziert werden, da sich in den Geweben Wasser ansammelt, was zu einer Zunahme der Schwellung führt.
  • Vitamin A ist eine wichtige Komponente für die Struktur der Schleimhäute des Nasopharynx. Patienten in Maßen sollten Vollmilch, Eigelb, Karotten, Kürbis und Tomaten zu sich nehmen.
  • Nach erfolgreicher Behandlung der akuten Sinusitis und Linderung der Symptome wird empfohlen, auf eine Dreikomponenten-Grundkost umzustellen. Die Diät sollte Samen, Nüsse und Getreide, Gemüse und Obst enthalten.

Im akuten Stadium der Erkrankung ist es bei einer Temperaturerhöhung besser, die Aufnahme von festen Nahrungsmitteln zu minimieren, vorzugsweise frische Obst- und Gemüsesäfte. Nützliche Möhren, Rote Beete oder Gurken- und Spinatssaft. Sie können auch einen Cocktail mit 100 ml Gurken- und Rübensaft, 200 ml Spinatsaft und 300 ml Karotte herstellen.

Nach den Säften können Sie nach und nach auf eine ausgewogene Ernährung umstellen, während Sie keine gebratenen Lebensmittel, Lebensmittel mit weißem Zucker und Stärke, Kuchen, Gebäck, Nudeln, Reis und Weißbrot essen. Ergänzen Sie Ihre tägliche Ernährung mit Knoblauch und Zwiebeln.

Kräutertees basierend auf der Serie Kamille, Johanniskraut hilft, die Schleimhaut zu befeuchten und den Abfluss von Schleim und die Atmung durch die Nase zu erleichtern.

Während des akuten Krankheitsverlaufs ist es wichtig, das Gleichgewicht von Vitaminen und Mikronährstoffen zu regulieren. Während der Untersuchung führt der Patient einen biochemischen Bluttest durch, der durch die Konzentration der wichtigsten Spurenelemente wie Natrium, Kalzium und Kalium bestimmt wird.

Die Vorteile von Obst und Gemüse

Bei Sinusitis bei Erwachsenen ist es wichtig, eine ausreichende Menge an Obst und Gemüse in der Ernährung zuzubereiten. Unter den Früchten werden Ananas bevorzugt, die Bromelain enthalten, wodurch Entzündungen in den Nasennebenhöhlen vermindert werden.

Zitrusfrüchte sind in moderaten Mengen akzeptabel, da Zitronen und Orangen den Säuregehalt im Körper erhöhen können, was in diesem Fall nicht erwünscht ist.

Unter Gemüse feiern Ärzte Karotten, Gemüse und Knoblauch. Letzteres hat eine kurzfristige abschwellende Wirkung und ist daher für den Patienten therapeutisch wirksam.

In der Volksmedizin wird über die wohltuende Wirkung der Meerrettichwurzel gesprochen. Eine Pflanze in ihrer rohen Form zu kauen, reinigt die Nebenhöhlen und hilft, die Krankheit schnell zu behandeln.

Produkte, die für die Anwendung bei Sinus kontraindiziert sind

Um die Symptome des Krankheitsverlaufs zu lindern, ist es wichtig, die Nahrung aus der Ernährung zu nehmen, was die Sinusitis verschlimmern kann.

Lebensmittel, die besser bis zur vollständigen Genesung aufgegeben werden sollten:

  1. Mehlprodukte - Makkaroni, Kuchen, Torten, Brötchen und Weißmehlbrot;
  2. Reis;
  3. weißer Zucker;
  4. gebratene Nahrungsmittel;
  5. scharfe Gewürze;
  6. fetthaltiges Fleisch;
  7. Pickles;
  8. Kohlensäurehaltiges Wasser und gesüßte Fruchtsäfte.

Seien Sie vorsichtig mit Öl, Käse, Honig, Pilzen, Wein. Es ist besser, alkoholische Getränke nicht zu missbrauchen, da ihre Verwendung zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers führt. Unter den Produkten, die die Krankheit verschlimmern können, beachten Sie auch Kaffee, Tee, Schokolade.

Besonderheiten der Ernährung bei Sinusitis

Bei einer Sinusitis, insbesondere bei einem Risiko für Komplikationen, besteht die Hauptaufgabe der Ernährung darin, den erhöhten Bedarf des Körpers an Nährstoffen, Makro- und Mikronährstoffen zu schließen. Um den Abbau von Proteinen zu verhindern, reduzieren Sie das Intoxikationssyndrom und erhöhen die Stabilität der Barrieren des Immunsystems.

Die Wichtigkeit des richtigen Essens

Der Mechanismus des Energieausfalls bei entzündlichen Erkrankungen kann durch eine Verletzung der Ernährung sowie durch eine Verschlechterung der Funktion der Verdauungsorgane erklärt werden, einem Zustand erhöhten Metabolismus.

In schweren Zuständen während der Antrumitis ist der Nährstoff- und Energiebedarf des Körpers ähnlich wie bei septischen Zuständen, Polytrauma und Verbrennungserkrankungen.

Kohlenhydratstoffwechsel verändert sich. Als Folge eines erhöhten Glukosestoffwechsels kann Hyperglykämie auftreten - ein Anstieg des Blutzuckers. Aufgrund einer Stoffwechselveränderung werden Lipide hauptsächlich in der Leber oxidiert, die für den Patienten die Hauptenergiequelle ist.

Mit anderen Worten, der Körper verbrennt die Reserven, die sich im Fettgewebe befinden, als Folge von Müdigkeit und Apathie.

Eine ausgewogene und besonders komplizierte Sinusdiät ist äußerst wichtig. Übermäßige Aufnahme von Nährstoffen kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Körper führen, den Glukoseverbrauch beeinträchtigen und die Fettleber beeinträchtigen.

Übermäßiges Essen kann ein Grund sein, um den Hocker zu entspannen. Gleichzeitig können Unterernährung mit Sinus und Fasten viele Organe und Systeme zu Funktionsstörungen führen.

Das Gleichgewicht von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kann je nach verfügbarem Wasserüberschuss oder Wassermangel, den Ergebnissen des Blutionogramms, dem Auftreten von Komplikationen oder der Komorbidität eingestellt werden.

Diät für chronische Sinusitis

Eine optimale Diät für chronische Entzündungen im Körper ermöglicht es, die Leistung aller Systeme zu optimieren, das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern und die Erholungsprozesse von entzündeten Geweben zu normalisieren. Energieausfall bei Patienten mit chronischer Sinusitis ist auf eine geringe Nährstoffzufuhr und einen erhöhten Energieaufwand zurückzuführen.

  • Vitamine und Mineralstoffe spielen eine wichtige Rolle in der Ernährung der chronischen Nasennebenhöhlen. Die Veränderung der Anzahl der Blutelektrolyte ist die Ursache für sekundäre Immunschwäche bei chronischen Entzündungen im Körper.
  • Zinkmangel während des Fastens kann eine Funktionsstörung der Thymusdrüse verursachen und die Aktivität von Thymalin verringern;
  • Der Mangel an Kupfer führt zu übermäßiger Bildung von freien Radikalen, die krebserregend wirken. Daher trägt der Mangel an Mikro- und Makroelementen während des Fastens zu einer Abnahme der Widerstandsfähigkeit gegen negative Faktoren bei.

Es ist notwendig, sich an eine energiereiche Diät (mehr als 2500 kcal) zu halten, mit einem hohen Gehalt an Proteinen (100-120 g, davon sollten mehr als 60% tierischen Ursprungs sein) und Fetten (90-100 g).

Die Menge der konsumierten Kohlenhydrate sollte innerhalb der physiologischen Norm liegen - 300–400 g (die Menge der Kohlenhydrate nimmt mit zunehmender Entzündung ab). Wenn bei dem Patienten keine Allergien oder Unverträglichkeit gegen Lebensmittel aufgetreten sind, wird eine gute Ernährung empfohlen.

Es sollte in der Diät begrenzt sein:

Starke Fleisch- und Fischbrühen reduzieren die Menge an verbrauchtem Salz, Gewürzen und Produkten, darunter leicht verdauliche Kohlenhydrate.

Die Begrenzung des Salzes (weniger als 6 g pro Tag) wirkt entzündungshemmend und verringert die Wassereinlagerung im Körper. Bei einer Diät ist es notwendig, die Aufnahme von freier Flüssigkeit zu begrenzen.

Erhöhte Produkte empfohlen:

Mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, insbesondere A, C, B, sowie Salzen von Calcium, Phosphor, Kupfer und Zink.

Diese Produkte umfassen:

  • Weizenkleie;
  • Rosehip Dekokt;
  • Leber;
  • Walnüsse.

Die Verbesserung des Appetits während des Fastens trägt zu Folgendem bei:

  • Gemüse essen;
  • Obst;
  • Beeren und Säfte von ihnen.

Um den Entzündungsprozess in der Sinusschleimhaut zu reduzieren, ist es sinnvoll, die Ernährung mit Produkten zu ergänzen, die Omega-3-Fettsäuren (Fischöl, Lebertran) enthalten. Diese Nahrungsergänzungsmittel können eine immunmodulatorische Wirkung haben.

Menschen mit chronischer verstopfter Nase während des Essens haben möglicherweise Atemnot, wodurch die aufgenommene Nahrung weiter reduziert wird. In diesem Fall können häufigere und kleinere Mahlzeiten die Unannehmlichkeiten lindern.

Hunger mit Sinus

Da der Entzündungsprozess erfordert, dass der Körper schützende regenerative Kräfte mobilisiert, ist das Fasten nicht völlig angemessen. Während des Fastens erhält der Körper nicht die Nährstoffe, die den Baustein der betroffenen Schleimhaut bilden, ein integraler Bestandteil der Immunitätsfaktoren.

Als Bonusvideo. Ein Epidemiologe erzählt, wie man sich bei Virusinfektionen ernährt. Diese Tipps können übrigens bei der Behandlung von Sinusitis nicht geeignet sein.

Diät (Nahrung) für Sinusitis: Was kann

Wenn Sie sich fragen, welche Art von Sinus-Diät befolgt werden muss, ist diese Veröffentlichung für Sie. Hier erfahren Sie nicht nur über die richtige Ernährung bei der Entzündung der Kieferhöhlen bei Erwachsenen und Kindern, sondern auch, was Sie trinken können.

Neben Medikamenten gegen Sinus wird eine spezielle Diät vorgeschrieben, bei der die Hauptaufgabe darin besteht, den erhöhten Bedarf an Nährstoffen und Spurenelementen zu decken. Als unabhängige therapeutische Technik kann es die Krankheit nicht vollständig loswerden, aber in der komplexen Behandlung wirkt es vorteilhaft.

Diät für Antritis

Diät-Therapie ist eine ausgewogene Ernährung, die bestimmte Funktionen erfüllt:

  • verhindert den Abbau von Proteinen;
  • reduziert das Syndrom der infektiösen Toxikose;
  • verbessert das Immunsystem.

Eine Diät mit Sinusitis ist bei der Therapie stärker, aber eine übermäßige Menge an Nährstoffen im Körper führt zu einem Zusammenbruch der Funktionen bestimmter Organe.

  • Milchprodukte;
  • Weizenkleie;
  • Erbsen, Bohnen;
  • Leber;
  • Abkochungen von Wildrose.

Bei einer optimalen Herangehensweise an die Ernährung bei Erwachsenen sollten Alkohol und Kaffee ausgeschlossen werden. Sie dehydrieren die Nasenschleimhaut, erhöhen die Viskosität des Schleims und verschlechtern den Abfluss aus den Nebenhöhlen.

Nahrung für Sinusitis bei Erwachsenen

Das richtige Menü kann das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessern und den Körper normalisieren. Nicht jedes Obst und Gemüse kann von der Krankheit profitieren.

Zitrusfrüchte mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt können ausschließlich in Maßen konsumiert werden. Sie lindern Entzündungen im Gewebe, können jedoch den Säuregehalt erhöhen.

Nach der Punktion der Sinusitis sollte die Ernährung aus pflanzlichen Produkten bestehen, und Milchprodukte sollten besser vorübergehend nicht mehr essen. Laktose führt zu einer Verschlechterung der Drainageaktivität der Kieferhöhlen. Seine Intoleranz kann bei manchen Patienten eine chronische Form der Erkrankung hervorrufen.

Es wird empfohlen, mehr solcher Produkte zu essen:

  • frisches und gedünstetes Gemüse;
  • Knoblauch;
  • Meerrettichwurzel;
  • scharfes Essen.

Die Ernährung bei Sinusitis bei Erwachsenen sollte die Einnahme von Fleisch- und Fischprodukten, Gewürzen, verhindern.

Sehen Sie sich auch die Symptome des Kindes in der Lymphdiathese an.

Es ist notwendig, die Salzmenge zu reduzieren, da es Wasser im Körper zurückhält und die Schwellung erhöht.

Es wird auch empfohlen, nicht zu konsumieren:

  • Reis;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • Mehl;
  • Honig
  • Marinaden;
  • Butter;
  • Pilze;
  • Backwaren

Was zu trinken

Erwärmte Kräuterinfusionen von Hypericum, Kamille, Salbei sind sinnvoll. Warmer Dampf dieser Tees benetzt den Schleim, fördert die Schleimsekretion und erleichtert so die Atmung.

Bei der Behandlung einer Krankheit empfehlen Folk-Methoden, Apfelessig zu trinken. Es verdünnt den Schleim, der dann leicht zu entfernen ist. Wenn Pilzsinus mehr immunostimulierende Getränke aus frisch gepressten Gemüse- und Fruchtsäften erhalten soll, die den Abfluss von Schleim beschleunigen und den Körper stärken.

Beerensäfte helfen, den Entzündungsprozess in der Nasennebenhöhle zu reduzieren. Sie können als von verschiedenen Produkten und Cocktail getrunken werden.

Mineralwasser wirkt sich gut auf die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten aus, hält den Wasserhaushalt aufrecht und verbessert das Blut. Um die Krankheit schnell loszuwerden, müssen Sie mehr Flüssigkeit trinken und sich ausgewogen ernähren.

Meinungsarzt Ernährungsberater

Eine große Anzahl von Patienten, die an einer Entzündung der oberen Nasennebenhöhlen leiden, wird mit erhöhter Säure im Magensaft gefunden. Sie sollten an einer alkalischen Diät für Sinus bleiben, wo regelmäßiges Trinkwasser ein Beispiel ist. In akuter Form, wo die Temperatur steigt, müssen Sie mehr Saft aus frischem Obst und Gemüse trinken, verdünnt mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1. Nicht alle Getränke können getrunken werden. Es ist besser, kohlensäurehaltige oder gesüßte Fruchtsäfte abzulehnen, da sie zusätzlich zum erhöhten Zuckergehalt zu einer Abnahme des pH-Werts im Blut beitragen.

Schauen Sie sich den kognitiven Artikel an: Ulzerative Stomatitis - Fotos...

Bewertungen für Diät für Sinus

5 - 0

4 - 0

3 - 0

2 - 0

1 - 0

  • Verfügbar
  • Ändern Sie Ihre Essgewohnheiten

Sinusitis ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Meist ist diese Krankheit eine Komplikation nach viralen und bakteriellen Infektionen. Die Hauptursachen sind verschiedene schädliche Mikroben, angeborene strukturelle Merkmale des Nasopharynx, Allergien, schlechte Gewohnheiten und einige Sportarten wie Schwimmen.

Es gibt akute und chronische Sinusitis. Die Hauptsymptome einer akuten und verschlimmerten chronischen Entzündung der Nasennebenhöhlen sind Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Verspannungen und Beschwerden im Nasenrücken, Fieber und Symptome einer Vergiftung, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung und schwerer eitriger Ausfluss.

Behandlung durch einen Arzt verordnet. Die medikamentöse Therapie ist sehr intensiv und manchmal ist eine Operation erforderlich.

Eine wichtige Rolle in dieser Zeit spielt jedoch die richtige Ernährung. Es gibt allgemeine Empfehlungen, die helfen, schnell mit der Krankheit umzugehen.

Was zu essen:
- scharfes Essen. So seltsam es auch erscheinen mag, es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Akutnahme den aktiven Entzug von eitrigem Exsudat aus den Nasennebenhöhlen und dem Nasopharynx stimuliert und den Geruchs- und Geschmackssinn verbessert. Es lohnt sich jedoch nicht, die "Kleinen" zu missbrauchen, insbesondere wenn es Probleme im Magen-Darm-Trakt gibt;
- große Flüssigkeitsmenge. Dies ist sowohl zum Zweck der unverzüglichen Entfernung der Abfallprodukte pathogener Mikroben aus dem Körper als auch zum Verdünnen der eitrigen Ansammlung nützlich. Mineralwasser, Säfte, Abkochungen, Aufgüsse, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke sollten getrunken werden;
- Gemüse und Obst. Sie enthalten viele Vitamine und Mineralien, die helfen, mit der Krankheit fertig zu werden;

Was soll begrenzt oder ausgeschlossen werden:
- Milch und Milchprodukte. Sie tragen zur "Verdickung" des Schleims und dessen übermäßiger Bildung bei;
- Produkte, die eine allergische Reaktion verursachen können. Dies sind Kaffee, Schokolade, Zitrusfrüchte und Süßigkeiten;
- Alkohol und Koffein. Sie sind stark getrocknet und verengt sich schleimig. Und als Folge - eine Verletzung des freien Flusses von Exsudat;

Vermeiden Sie Überessen und High-End-Abendessen. Es ist am besten, kleine Portionen zu essen, nicht zu fetthaltige und kalorienreiche Lebensmittel zu essen, nicht nach 18-00 zu essen. Vergessen Sie nicht, regelmäßig eine Nassreinigung durchzuführen, den Raum zu lüften, und wenn sich eine Gelegenheit ergibt, dann Quarz.

Nahrung für die Nebenhöhlen

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Sinusitis ist eine Art von Sinusitis, die durch entzündliche Prozesse in den Schleimhäuten der Kieferhöhlen gekennzeichnet ist. Diese Krankheit ist das Ergebnis von Komplikationen aus früheren Krankheiten: akute Infektionen der Atemwege, Grippe, akute Erkältung, Scharlach, Masern und andere Infektionskrankheiten. Die Sinusitis kann auch Anfälle von saisonalen Allergien, Bakterien und Pilzen hervorrufen. Die Entwicklung der Krankheit beginnt, wenn der Schleimabfluss aus den Nebenhöhlen blockiert wird, was zu einem günstigen Umfeld für die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen und den Beginn einer Entzündung führt.

Sinusitis gilt als die häufigste Art von Sinusitis, von der fast alle Altersgruppen betroffen sind. Nur ein HNO-Arzt kann die Krankheit anhand der Ergebnisse der Rhinoskopie, Röntgenaufnahmen und einer Untersuchung von Abstrichen aus der Nase diagnostizieren. Die Behandlung der Sinusitis erfolgt durch die Methode des Piercings, der Lasertherapie, der Vakuumkatheterisierung sowie von entzündungshemmenden und antiviralen Medikamenten. Die Ablehnung der Behandlung kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen (Meningitis, Infektion der Schädelhöhlen, Gehirnabszess, Enzephalitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung, Ophthalmitis), die zu teilweisem oder vollständigem Seh- und Hörverlust, zu Lähmungen und sogar zum Tod führen können.

Sorten von Sinusitis:

  • Akute Sinusitis Ihre Entwicklung erfolgt vor dem Hintergrund der akuten Rhinitis und der Infektionskrankheiten der Atmungsorgane, des Zahnfleisches und der Zähne, die am Vorabend übertragen wurden. Auch eine Krankheit auslösen kann eine starke Hypothermie mit verminderter Immunität.
  • Chronische Sinusitis ist das Ergebnis einer längeren Behandlung oder einer akuten Sinusitis. Wenn dies auftritt, verändern sich die Verdickung der Wände der Nebenhöhlen, ihre Hypertrophie, im Knorpelgewebe des Nasenseptums.

Ursachen:

  • Schädliche Mikroorganismen;
  • Saisonale Allergien;
  • Polypen;
  • Angeborene Merkmale der Struktur des Nasopharynx;
  • Septumdeformität aufgrund einer Nasenverletzung;
  • Übertragung von assoziierten Krankheiten (Rhinitis, Mukoviszidose);
  • Schlechte Gewohnheiten (Rauchen);
  • Hobbys, Hobbies (Schwimmen, Tauchen, Tauchen ohne Tauchen).

Symptome einer Sinusitis

Je nach Art der Sinusitis und ihren Hauptsymptomen sind sie unterschiedlich. So werden bei akuter Sinusitis solche Symptome beobachtet:

  • Spannung und Druck im Bereich der Nebenhöhlen;
  • Zahnschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen in Schläfen und Nase;
  • Reichlicher Nasenausfluss in grüngelber Farbe;
  • Fieber, Niesen, Unwohlsein;
  • Mattheit des Geruchs;
  • Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase.

Chronische Sinusitis ist ziemlich schwer zu diagnostizieren, weil Die Symptome sind mild, können aber acht Wochen lang auftreten. Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • Konstante verstopfte Nase;
  • Lange laufende Nase, die einer Behandlung mit klassischen Medikamenten nicht zugänglich ist;
  • Konstante Schmerzen im Orbitalbereich, besonders beim Blinzeln;
  • Periodische Kopfschmerzen, die in einer horizontalen Position des Körpers vorübergehen;
  • Schwellung der Augenlider, besonders morgens;
  • Mattheit des Geruchs;
  • Konjunktivitis

Nützliche Produkte für Sinus

Allgemeine Empfehlungen

Es gibt keine spezielle Diät für die Behandlung von Sinusitis, es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, die befolgt werden sollten, um die Krankheit schnell zu überwinden:

Nützliche Produkte

  • Frische Säfte, vor allem Karotten, Rüben, Spinat und Gurken. Säfte aus diesen Gemüsen können einzeln oder als Cocktail getrunken werden. Zum Beispiel im Verhältnis 3: 1: 2: 1.
  • Kräutertees basierend auf Kamille, Zug, Johanniskraut, Teerose und anderen. Warmes Trinken und Dampf aus einer Tasse befeuchten die Schleimhaut, erleichtern den Abfluss von Schleim und die Atmung durch die Nase.
  • Natürliches Mineralwasser - sorgt für ein normales Mineralwasserhaushalt im Körper, verbessert die Zusammensetzung des Blutes und erhöht die Widerstandskraft des Körpers.
  • Scharfes Essen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass scharfes Essen den Schleim signifikant verdünnt und zu seinem freien Durchgang durch die Nase führt. Die Verwendung von Gewürzen sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, insbesondere wenn Sodbrennen vorhanden ist.

Volksheilmittel gegen Sinus

Bei Sinusitis können Sie Volksheilmittel in Kombination mit medikamentöser Therapie verwenden. Unter der großen Liste der Rezepte sind die beliebtesten:

  • Inhalationstinktur von Propolis. Fügen Sie dazu ½ Teelöffel alkoholische Propolis-Tinktur in das kochende Wasser und atmen Sie Dämpfe unter dem Handtuch ein.
  • Einatmen von Honig Honig (2-3 EL) Gießen Sie kochendes Wasser (500 ml) zu und atmen Sie den Dampf 10-15 Minuten lang ein.
  • In die Nase eine Mischung aus Honig, Celandine-Saft und Aloe-Saft geben, die zu gleichen Teilen gemischt wird. In jedes Nasenloch sollten während der Woche 3-5 mal täglich 4-9 Tropfen abtropfen.
  • Instillation in die Nase der Mischung aus Sanddorn und Hagebuttenöl 5-9 mal täglich
  • Eine Mischung aus trockenen Kräutern (Johanniskraut, Eukalyptus, Salbei, Lavendel, Kamille, Schnur, Schafgarbe) gießen Sie kochendes Wasser (2 Liter Wasser für 3 EL.), Lassen Sie es eine Stunde lang brauen und nehmen Sie es in 100 ml 4-6 mal pro Tag. In der Vesper ist es gut, 5-6 Mal im Abstand von einer Stunde Inhalationen über die Fähre der Abkochung zu machen.
  • Für den Abfluss von Eiter und Schleim aus den Kieferhöhlen und zur Verringerung von Kopfschmerzen sollten Sie frischen Saft von Cyclamen oder eine Infusion von trockenem Gras in einen Tropfen von 2 Tropfen in die Nase einführen. Das Verfahren sollte in Rückenlage durchgeführt werden. Die Wirkung des Grases beginnt nach 5 Minuten in Form eines nassen Hustens, Niesen und starkem Ausfluss aus der Schleimnase mit Eiter zu erscheinen.
  • Einbettung Nasenlöcher Infusion von Teepilz. Dazu muss Kombucha auf 40 ° C erhitzt werden, zwei in Lösung befindliche Tampons befeuchten und in jedes Nasenloch legen. Die Tampons sollten innerhalb von 7 Stunden jede halbe Stunde gewechselt werden. Die Behandlung der Krankheit sollte für mindestens 3 Tage bei akuter Sinusitis und mindestens 7 Tage bei chronischer Erkrankung durchgeführt werden.
  • Ton komprimiert. Dazu den schwarzen Ton in warmem Wasser zum Teig auflösen. Machen Sie daraus kleine Kuchen mit einer Dicke von 1 cm und einem Durchmesser von 3 cm. Auf der Haut unter den Augen im Bereich der Kieferhöhlen sollten Sie Mull mit einer in Olivenöl angefeuchteten Schicht einlegen und Kuchen darauf legen. Behalten Sie die Kompresse sollte 1 Stunde sein.

Gefährliche und schädliche Produkte für Sinus

Es gibt einige Arten von Produkten, die den Schleimabfluss aus den Kieferhöhlen negativ beeinflussen und dicker machen können. Diese Produkte umfassen:

  • Milchprodukte - können zusätzliche Schleimbildung auslösen. Wenn Menschen angeborene Laktoseintoleranz haben, kann dies auch eine chronische Sinusitis verursachen.
  • Übermäßiges Essen oder ein komplettes Abendessen in der Nacht kann zum Eindringen von Magensaft in die Speiseröhre und von dort in die Atemwege führen. Daher kann eine ständige Reizung der Schleimhaut Sinusitis verursachen.
  • Alkohol und Koffein. Alle alkohol- oder koffeinhaltigen Getränke trocknen die Schleimhaut aus, so dass sich die Schleimabflusskanäle überlappen. Es stagniert und der Zustand des Patienten verschlechtert sich.
  • Produkte und Arzneimittel, die individuelle Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen verursachen können - dies kann zu einem Nasopharynxödem führen.

Wirksame Ernährung bei Sinusitis: 6 gesunde Lebensmittel

Sinusitis ist eine schwere entzündliche Erkrankung. Dies ist eine Art Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen). Eine solche Entzündung bedarf einer angemessenen Behandlung.

Da eine Person, die wegen einer Antritis behandelt wird, Antibiotika einnimmt, ist ihr Verdauungstrakt anfällig, was ihn anfälliger für Essstörungen macht. Daher müssen Sie die heilenden Eigenschaften von Produkten kennen. Deshalb sollte der Patient auf sein eigenes Essen achten. Antritis und starker Alkohol schließen sich zum Beispiel gegenseitig aus.

Fast alle Erwachsenen und sogar Teenager haben über die Behandlung von Anthropose mit Antibiotika und antiviralen Medikamenten gehört und gelesen. Außerdem kennt jeder Nasentropfen und Salben, die den Krankheitszustand lindern. Es gibt jedoch noch eine weitere Nuance, auf die Sie während des Behandlungszeitraums achten müssen: Ihre eigene Diät.

Es sei daran erinnert, dass eine der Komplikationen der Antibiotika-Therapie die Dysbakteriose ist. Es ist ein Ungleichgewicht der Mikroflora des Gastrointestinaltrakts. Als Ergebnis - die Arbeitsstörung der letzteren.

Im Internet schreiben Sie oft über die Vorteile von Zwiebeln, Knoblauch und Obst. Sie sollten sich auf dem Tisch des Patienten befinden, um seine Immunität zu stärken. Darüber hinaus haben einige von ihnen bakterizide Eigenschaften, was bei der Bekämpfung von Infektionen wichtig ist. Daher muss die medikamentöse Behandlung mit einer richtigen Ernährung kombiniert werden.

Darüber hinaus sollte die Person während des Behandlungszeitraums eine ausreichende Menge an essentiellen Mikro-, Makroelementen, Vitaminen und Nährstoffen erhalten. Dank ihnen kann der Körper einer Infektion leichter widerstehen, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen minimiert wird. Die richtige Ernährung trägt dazu bei, den Schweregrad des Intoxikationssyndroms zu reduzieren. Dies ist nicht nur während der Erkrankung eine Quelle des Nötigen, sondern normalerweise auch Proteine, Fette und Kohlenhydrate.

Die richtige Ernährung mit Sinus ist sehr wichtig. Während des Krankheitszeitraums sollten Sie nicht auf Diät sitzen oder auf Produkte sparen. Eine ausgewogene Ernährung hilft, die menschliche Gesundheit wiederherzustellen.

Die Wichtigkeit des richtigen Essens

Wenn im menschlichen Körper ein infektiös-entzündlicher Prozess stattfindet und die Person unterernährt ist, beginnt der Patient mit einem Energiehunger. Die Funktion der Verdauungsorgane ist beeinträchtigt. Darüber hinaus beschleunigt sich der Stoffwechsel während der Krankheit (Stoffwechsel).

Produkte für Sinus, wie bei der Masse anderer Krankheiten, müssen Sie unter Berücksichtigung dieser Merkmale auswählen. Eine Person braucht mehr Energie und Nährstoffe als üblich.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Menschen mit Sinusitis Veränderungen im Kohlenhydratstoffwechsel haben. Der Blutzuckerspiegel steigt an. Auch der Stoffwechsel der Leber wird vollständig verändert, Fett wird oxidiert, was die Hauptquelle der Körperenergie ist.

Es stellt sich heraus, dass der Körper die angesammelten Reserven verbrennt, die hauptsächlich im Fettgewebe vorhanden sind. Deshalb leidet ein Mensch an Apathie und Erschöpfung.

Insbesondere ist ein richtig ausgewähltes Essen mit komplizierten Nebenhöhlen notwendig. In dieser Zeit ist nicht nur eine qualitativ ausgewogene Ernährung notwendig, sondern auch eine quantitative. Überessen und Unterernährung können daher die Prognose für die Gesundheit eines Patienten beeinträchtigen, der an der betreffenden Krankheit leidet. Das Überschreiten der erforderlichen Nahrungsmenge kann mit einer Störung der normalen Funktionsweise der Enzymsysteme (Leber, Pankreas) einhergehen. Mangel an Nahrung kann die Genesung des Patienten verzögern, weil Der Körper wird nicht genug von allen notwendigen Nährstoffen erhalten.

Die Überwachung dieser Indikatoren ist wichtig für eine angemessene Beurteilung des aktuellen Zustands des Patienten, für die Überwachung des Verlaufs von Komorbiditäten und wird, falls erforderlich, die Grundlage für die medizinische Korrektur des Elektrolythaushalts sein.

Wie kann ich bei chronischer Sinusitis essen?

Wenn eine Person an einer chronischen Sinusitis leidet, ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen und die Häufigkeit von Exazerbationen zu reduzieren. Richtige Diät für Sinus - der Weg zur Optimierung der Arbeit aller Organe und Systeme. Infolgedessen wird die Gesundheit eines Kranken viel besser.

Entzündete Gewebe der Nasenhöhle, der Nasennebenhöhlen und des Nasopharynx beginnen sich zu erholen. Außerdem haben Menschen mit chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen einen erhöhten Energieverbrauch des Körpers. Entwickeltes Energie-Hunger-Syndrom. Dies kann jedoch durch folgende Regeln vermieden werden:

  1. Folgen Sie dem Mineral-Vitamin-Gleichgewicht: Es ist wichtig bei chronischen Entzündungen der Kieferhöhlen. Dies verändert die Elektrolytmenge im Blut. Sekundäre Immunschwäche entwickelt sich, da die Person einen chronischen Infektionsherd hat.
  2. Zinkmangel führt bei absichtlich verhungernder Person zu einer eingeschränkten Arbeit des Thymus, wodurch die Differenzierung der T-Lymphozyten beeinträchtigt wird, was ebenfalls zur Verringerung der zellulären Immunität beiträgt.
  3. Der Mangel an Antioxidantien (Vitamine A, E, C usw.) ist mit einer übermäßigen Synthese freier Radikale verbunden. Leider tragen sie zur Bildung von bösartigen Tumoren bei - sie sind krebserregend.
  4. Die Ernährung eines Patienten mit Sinusitis muss energiereich sein. Ein solcher Patient benötigt 2500 Kalorien pro Tag. Außerdem benötigen Sie eine große Menge an Protein (von 100 bis 120 g / Tag), und die meisten davon sind in der Regel tierischen Ursprungs - Fleisch, Milch, Eier. Außerdem werden Fette benötigt - von 90 bis 100 g / Tag und Kohlenhydrate (die physiologische Norm für einen Erwachsenen liegt zwischen 300 und 400 g / Tag).

Wenn eine Person von allen Produkten gut vertragen wird, nicht an Allergien oder anderen Formen von Intoleranz leidet, muss sie satt essen.

Was ist bei Sinusitis zu begrenzen?

Es gibt Nahrungsmittel, die mit Sinusentzündung mäßig konsumiert werden müssen. Sie müssen nicht vollständig ausgeschlossen werden, aber Sie müssen sie einschränken. Das betrifft:

  • starke Fleisch- und Fischbrühen;
  • tägliche Portionen von Speisesalz;
  • Gewürze;
  • Lebensmittel, die leicht verdauliche Kohlenhydrate enthalten.

Salz kann in einer Menge von nicht mehr als 6 Gramm pro Tag gegessen werden. Dann bleibt weniger Flüssigkeit im Körper zurück. Sie müssen auch eine begrenzte Menge an freier Flüssigkeit einnehmen.

Welche Produkte werden davon profitieren?

In der Ernährung des Patienten sollten ausreichend Vitamine sein, insbesondere Ascorbinsäure, Carotin und Vitamine der Gruppe B. Kalziumsalze, Zink, Phosphor und übliches Kupfer werden ebenfalls benötigt. Es ist notwendig zu essen:

  • Weizenkleie;
  • wildes Rosenwasser;
  • Rind- und Schweinefleischleber;
  • gewöhnliche Walnüsse;
  • Obst sowie frisches und gekochtes Gemüse;
  • Beeren und Beerengetränke.

Alle diese Produkte stellen den Appetit wieder her und geben einer Person ausreichend Nährstoffe. Um die Entzündung der Schleimhäute der Nasennebenhöhlen zu beseitigen, benötigen Sie fetthaltige Omega-3-Säuren. Diese sind in der Dorschleber und im Fischöl enthalten, die sich oft nicht für kleine Kinder eignen. Diese Produkte tragen jedoch zur Beschleunigung des Stoffwechsels bei, verbessern die Mikrozirkulation und haben auch viele andere positive Eigenschaften.

Wenn die Nase verstopft ist, ist es für eine Person schwieriger, Nahrung zu sich zu nehmen: Der Atmungsprozess ist kompliziert. Infolgedessen versucht eine Person so wenig wie möglich zu essen. Die Situation kann durch ein wenig Essen korrigiert werden, aber oft. Dieses Essen wird als Bruchteil bezeichnet. Es ist auch nützlich für einen gesunden Erwachsenen.

Lohnt es sich mit Sinus zu hungern?

Der menschliche Körper versucht, Infektionen und Entzündungen zu bekämpfen. Er muss Kräfte zum Schutz und zur Wiederherstellung mobilisieren. Deshalb darf in dieser Zeit auf keinen Fall Hunger leiden. Dies sollte von Liebhabern von modischen Diäten in Erinnerung bleiben, die auf das Abnehmen abzielen.

Wenn eine Person nicht genug isst, erhält sie keine wichtigen Substanzen, und dies ist eine Art "Baumaterial" für die Wiederherstellung von Geweben, die von dem pathologischen Prozess betroffen sind, einschließlich der Schleimhaut der entzündeten Kieferhöhle. Dank der richtigen Ernährung wird die Immunität wiederhergestellt, weil er eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung von Infektionen spielt.

Nahrung für Nebenhöhlen bei Kindern

Das Beobachten der Essgewohnheiten für die Nebenhöhlen hilft dabei, die Nasenschleimhaut und das Immunsystem des Körpers wiederherzustellen. Die Diät für die Nebenhöhlen ist kein Hunger, sie zielt darauf ab, Mikroben durch Erhöhung des Vitaminkomplexes zu bekämpfen.

Die Vorteile einer Diät für die Nebenhöhlen

Die Ernährung wirkt sich positiv auf die Dynamik der Erholungsphase nach einer Erkrankung aus.

Vorteile der Diät:

  1. Füllen Sie den Körper mit Vitaminen, Makronährstoffen und Mikroelementen auf. Während der Zeit der Exazerbation der Sinusitis werden die Mineralreserven erschöpft. Dem Patienten wird empfohlen, den Körper mit Produkten mit hohem Energiegehalt aufzufüllen. Norm Kilokalorien liegt im Bereich von 2500. Bei einer Diät von ½ von ihnen handelt es sich um tierische Produkte, ¼ Kohlenhydrate, die verbleibenden Anteile entsprechen zu gleichen Anteilen Eiweißen und Fetten.
  2. Diät reduziert die Vergiftung von Schadstoffen. Eitrige Entzündungsprozesse tragen zur Reproduktion von Mikroorganismen bei, die schädliche Wirkungen haben. Die Säure des Magensaftes nimmt zu. In einer sauren Umgebung vermehren sich Bakterien schneller. Fetthaltige Nahrungsmittel entwickeln günstige Bedingungen für Mikroben. Eine Diät hilft, die alkalische Umgebung wiederherzustellen.
  3. Diät normalisiert Stoffwechselprozesse. Bei der akuten Form der Sinusitis kommt es zu einer Stoffwechselstörung, einem Anstieg des Blutzuckers und einer Lipidoxidation in der Leber. Die Diät für die Nebenhöhlen ist darauf ausgerichtet, die Flüssigkeit wieder aufzufüllen. Wasser zerlegt Zucker, trägt zur guten Arbeit der Leber und des Verdauungstraktes bei.

Wie isst man bei einer Sinusitis?

Diät für Sinus wird entsprechend dem Regime durchgeführt. Achten Sie darauf, Frühstück, Mittag- und Abendessen zu verfolgen. Zwischen den Hauptmahlzeiten verzehren Sie gesunde Snacks: Joghurt, Obst, Hüttenkäse.

Das Abendessen sollte nicht später als zwei Stunden vor dem Schlafengehen sein. Vor dem Essen für 30 Minuten wird empfohlen, ein Glas warmes Wasser zu trinken.

Es wird empfohlen, Mineralwasser ohne Gas zu verwenden. Wasser reichert den Körper mit Magnesium, Kalzium, Chlor und Natrium an. Entfernt Entzündungen im Sinus durch Mikroelemente.

Bei einer Antritis bedeutet eine Diät ein reichhaltiges warmes Getränk: grüner Tee ohne Zucker, Kompott aus Trockenfrüchten, Wasser, ungesüßter Kussel und Hagebuttenabkochung. Überschüssiger Schleim kommt mit der Flüssigkeit heraus und die Nasennebenhöhlen im Nasopharynx werden gereinigt. Unter dem Verbot kohlensäurehaltige, alkoholische, süße Getränke.

Richtige Diät für Sinus beinhaltet die Ablehnung von starkem Kaffee. Koffein dringt in den Körper ein, trocknet die Schleimhaut und schließt den Schleimkanal. Die Krankheit schreitet fort und verschlechtert den Zustand des Patienten.

Was kann und kann nicht mit Sinus

Diät begrenzt die folgenden Nahrungsmittel.

Nicht erwünscht:

  1. Salz - hält Flüssigkeit zurück und stört Stoffwechselprozesse;
  2. Suppen auf starker Fleischbrühe, roter und weißer Fisch mit fetten Sorten, Konserven, Schweinefleisch. Produkte provozieren die Freisetzung von Magensaft in die Speiseröhre und dann in die Atmungsorgane, die die Schleimhaut reizen.
  3. Kaffee und Alkohol - verstoßen gegen den Abfluss und erhöhen die Trockenheit der Nasenschleimhaut;
  4. Milch in großen Mengen - erhöht den Schleim;
  5. Mehlprodukte - regen die Schleimsekretion in großen Mengen an.

Um den Zustand des Körpers bei Antritis zu verbessern, wird empfohlen, die folgenden Produkte in das Menü aufzunehmen.

Was kann

  • Rinderleber (Vitamine A, C, Kalium, Phosphor, Jod), Dorschleber (Omega - 3 - Fettsäuren);
  • Weizenkleie - bereichern den Körper mit Mikronährstoffen aller Gruppen, tragen zur Arbeit des Magen-Darm-Trakts bei;
  • Hagebuttengetränk ist reich an Vitamin C;
  • Nüsse enthalten vorteilhaftes Pflanzenprotein.

Das Essen sollte gedämpft, gekocht oder gebacken werden. Diät für Antritis schließt geräucherte und gebratene Nahrungsmittel aus der Diät aus.

Diät für jeden Tag

Es wird empfohlen, mit Haferflockenbrei oder mit in zuckerfreiem Wasser gekochtem Buchweizenmehl zu beginnen. Um den Geschmack zu verbessern, fügen Sie Trockenfrüchte und Honig hinzu.

Zum Mittagessen sind Suppen auf Fisch oder Gemüsebrühe erlaubt. In der Ernährung sollten fettarme Fleisch- und Fischsorten enthalten sein.

Teezeit beinhaltet Milchprodukte in kleinen Mengen: Joghurt, Vollmilch.

Zum Abendessen eignen sich faserarme Speisen: Kartoffeln, Rüben, Karotten, Kürbis. Faser ist besser aus Hülsenfrüchten zu gewinnen: Kichererbsen, Erbsen, Bohnen. Die Produkte mehrere Stunden einweichen und dann kochen lassen, bis sie fertig sind.

Zitrusfrüchte sind auf Mandarinen, Orangen und Grapefruits beschränkt.

Achten Sie darauf, zwischen den Mahlzeiten eine große Menge Flüssigkeit zu verwenden, damit überschüssiger Schleim entfernt und die Nebenhöhlen gereinigt werden.

Patienten, die auf Mehlprodukte nicht verzichten können, entscheiden sich am besten für Vollkornprodukte oder Sauerteigbrot. Es ist wünschenswert, dass Gebäck von gestern gekocht wurde.

Eine Diät für jeden Tag bedeutet keinen Zucker. Die Verwendung von weißem kristallinen Pulver führt zu einer Funktionsstörung des Nasopharynx. Wenn Sie wirklich süß wollen, können Sie Honig ersetzen, wenn keine Allergien vorhanden sind.

Hunger mit Sinus

Fasten mit Sinus wirkt sich nicht positiv auf die Erholung aus. Im Krankheitsverlauf entnimmt der Körper nützliche Bestandteile, Mineralstoffkomplexe und Vitamine. Es kommen keine neuen Substanzen an, was zur Erschöpfung und Verschlimmerung der Sinusitis führt.

Bei einer schweren Form der Sinusitis nimmt der Appetit ab, Gemüsesäfte aus Karotten, Kürbissen und Tomaten tragen dazu bei, ihn zu vermehren.

Beim Fasten im Körper nimmt Zink ab, was zu einer Störung der Thymusdrüse und verminderter Immunität führt. Die Kupfervorkommen sind erschöpft, ein Rückgang führt zu einer Zunahme der Bindungen freier Radikale und zur Bildung von Karzinogenen. Der Verlust von Mineralien trägt zur Entwicklung der chronischen Form der Sinusitis bei.

Sinusitis verursacht akute Atemwegserkrankungen und Viruserkrankungen, schlechte Gewohnheiten (Rauchen und Alkoholmissbrauch), Verletzungen des Schmelzes (Karies, Zahnstein).

Regeln:

  • Erkältungen heilen bis zur vollständigen Genesung.
  • Halten Sie die Mundhygiene aufrecht, behandeln Sie die Zähne rechtzeitig beim Zahnarzt.
  • Impfung gegen Grippe
  • In der Zeit der Verschlimmerung von Viruserkrankungen nasal waschen mit Wasser-Salzlösungen oder Inhalation mit Soda. Inhalation verbringen warmes Wasser.
  • Um die Verwendung von salzigen und fetthaltigen Lebensmitteln zu begrenzen, sollten alkoholische Getränke verwendet werden.
  • Keine Erkältung. Bei den ersten Symptomen spülen Sie die Nase mit einer Lösung von Natriumchlorid (in Apotheken verkauft) ab, und stellen Sie Knoblauch-Inhalationen her. Knoblauch für die Prozedur zum Abwischen in Brei. Atmen Sie 5-7 Minuten ein, um pflanzliche Heilöle zu erhalten.
  • Wenn der Antritis-Schaden Staub in der Luft und an Haushaltsgegenständen verursacht, trocknet er die Nase und verursacht Schmerzen im Kehlkopf. Daher ist es notwendig, die Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung mit einer Vorrichtung oder einem Behälter mit Wasser zu erhöhen. Führen Sie die tägliche Nassreinigung durch und besprühen Sie das Wasser mit einer Sprühflasche. Es sind Maßnahmen erforderlich, um das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.
  • Der Komplex vorbeugender Maßnahmen rundet die Ernährung, einen gesunden Lebensstil, hohe körperliche Aktivität und Verhärtung ab.

Sinusitis - Entzündung der Nebenhöhlen. Das Ignorieren der Krankheit führt zu chronischer Form und Meningitis. Eine Diät mit Sinus hilft, das Immunsystem zu stärken und sich schnell zu erholen. Um Wiederentzündungen zu vermeiden, empfehlen wir eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen.

Richtige Ernährung - Video

Wenn Sie sich fragen, welche Art von Sinus-Diät befolgt werden muss, ist diese Veröffentlichung für Sie. Hier erfahren Sie nicht nur über die richtige Ernährung bei der Entzündung der Kieferhöhlen bei Erwachsenen und Kindern, sondern auch, was Sie trinken können.

Neben Medikamenten gegen Sinus wird eine spezielle Diät vorgeschrieben, bei der die Hauptaufgabe darin besteht, den erhöhten Bedarf an Nährstoffen und Spurenelementen zu decken. Als unabhängige therapeutische Technik kann es die Krankheit nicht vollständig loswerden, aber in der komplexen Behandlung wirkt es vorteilhaft.

Diät für Antritis

Diät-Therapie ist eine ausgewogene Ernährung, die bestimmte Funktionen erfüllt:

  • verhindert den Abbau von Proteinen;
  • reduziert das Syndrom der infektiösen Toxikose;
  • verbessert das Immunsystem.

Eine Diät mit Sinusitis ist bei der Therapie stärker, aber eine übermäßige Menge an Nährstoffen im Körper führt zu einem Zusammenbruch der Funktionen bestimmter Organe.

Bei einer optimalen Herangehensweise an die Ernährung bei Erwachsenen sollten Alkohol und Kaffee ausgeschlossen werden. Sie dehydrieren die Nasenschleimhaut, erhöhen die Viskosität des Schleims und verschlechtern den Abfluss aus den Nebenhöhlen.

Nahrung für Sinusitis bei Erwachsenen

Das richtige Menü kann das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessern und den Körper normalisieren. Nicht jedes Obst und Gemüse kann von der Krankheit profitieren.

Zitrusfrüchte mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt können ausschließlich in Maßen konsumiert werden. Sie lindern Entzündungen im Gewebe, können jedoch den Säuregehalt erhöhen.

Nach der Punktion der Sinusitis sollte die Ernährung aus pflanzlichen Produkten bestehen, und Milchprodukte sollten besser vorübergehend nicht mehr essen. Laktose führt zu einer Verschlechterung der Drainageaktivität der Kieferhöhlen. Seine Intoleranz kann bei manchen Patienten eine chronische Form der Erkrankung hervorrufen.

Es wird empfohlen, mehr solcher Produkte zu essen:

  • frisches und gedünstetes Gemüse;
  • Knoblauch;
  • Meerrettichwurzel;
  • scharfes Essen.

Die Ernährung bei Sinusitis bei Erwachsenen sollte die Einnahme von Fleisch- und Fischprodukten, Gewürzen, verhindern.

Es ist notwendig, die Salzmenge zu reduzieren, da es Wasser im Körper zurückhält und die Schwellung erhöht.

Es wird auch empfohlen, nicht zu konsumieren:

  • Reis;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • Mehl;
  • Honig
  • Marinaden;
  • Butter;
  • Pilze;
  • Backwaren

Was zu trinken

Erwärmte Kräuterinfusionen von Hypericum, Kamille, Salbei sind sinnvoll. Warmer Dampf dieser Tees benetzt den Schleim, fördert die Schleimsekretion und erleichtert so die Atmung.

Bei der Behandlung einer Krankheit empfehlen Folk-Methoden, Apfelessig zu trinken. Es verdünnt den Schleim, der dann leicht zu entfernen ist. Wenn Pilzsinus mehr immunostimulierende Getränke aus frisch gepressten Gemüse- und Fruchtsäften erhalten soll, die den Abfluss von Schleim beschleunigen und den Körper stärken.

Beerensäfte helfen, den Entzündungsprozess in der Nasennebenhöhle zu reduzieren. Sie können als von verschiedenen Produkten und Cocktail getrunken werden.

Mineralwasser wirkt sich gut auf die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten aus, hält den Wasserhaushalt aufrecht und verbessert das Blut. Um die Krankheit schnell loszuwerden, müssen Sie mehr Flüssigkeit trinken und sich ausgewogen ernähren.

Meinungsarzt Ernährungsberater

Kudrin Valentin Ivanovich, Ernährungsberater.

Eine große Anzahl von Patienten, die an einer Entzündung der oberen Nasennebenhöhlen leiden, wird mit erhöhter Säure im Magensaft gefunden. Sie sollten an einer alkalischen Diät für Sinus bleiben, wo regelmäßiges Trinkwasser ein Beispiel ist. In akuter Form, wo die Temperatur steigt, müssen Sie mehr Saft aus frischem Obst und Gemüse trinken, verdünnt mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1. Nicht alle Getränke können getrunken werden. Es ist besser, kohlensäurehaltige oder gesüßte Fruchtsäfte abzulehnen, da sie zusätzlich zum erhöhten Zuckergehalt zu einer Abnahme des pH-Werts im Blut beitragen.

Ich habe gehört, was sie über das Geruchsmittel aus dem Mund sagen

? Bewertungen sind wirklich toll. Vielleicht möchten Sie mit dem Trinken aufhören, dann brauchen Sie eine Alco-Barrier

, Alcobarrier ist erhältlich mit klaren Anweisungen zur Verwendung für Menschen.

Schauen Sie sich den kognitiven Artikel an: Ulzerative Stomatitis - Fotos...

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Sinusitis ist eine Art von Sinusitis, die durch entzündliche Prozesse in den Schleimhäuten der Kieferhöhlen gekennzeichnet ist. Diese Krankheit ist das Ergebnis von Komplikationen aus früheren Krankheiten: akute Infektionen der Atemwege, Grippe, akute Erkältung, Scharlach, Masern und andere Infektionskrankheiten. Die Sinusitis kann auch Anfälle von saisonalen Allergien, Bakterien und Pilzen hervorrufen. Die Entwicklung der Krankheit beginnt, wenn der Schleimabfluss aus den Nebenhöhlen blockiert wird, was zu einem günstigen Umfeld für die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen und den Beginn einer Entzündung führt.

Sinusitis gilt als die häufigste Art von Sinusitis, von der fast alle Altersgruppen betroffen sind. Nur ein HNO-Arzt kann die Krankheit anhand der Ergebnisse der Rhinoskopie, Röntgenaufnahmen und einer Untersuchung von Abstrichen aus der Nase diagnostizieren. Die Behandlung der Sinusitis erfolgt durch die Methode des Piercings, der Lasertherapie, der Vakuumkatheterisierung sowie von entzündungshemmenden und antiviralen Medikamenten. Die Ablehnung der Behandlung kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen (Meningitis, Infektion der Schädelhöhlen, Gehirnabszess, Enzephalitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis, Lungenentzündung, Ophthalmitis), die zu teilweisem oder vollständigem Seh- und Hörverlust, zu Lähmungen und sogar zum Tod führen können.

Sorten von Sinusitis:

  • Akute Sinusitis Ihre Entwicklung erfolgt vor dem Hintergrund der akuten Rhinitis und der Infektionskrankheiten der Atmungsorgane, des Zahnfleisches und der Zähne, die am Vorabend übertragen wurden. Auch eine Krankheit auslösen kann eine starke Hypothermie mit verminderter Immunität.
  • Chronische Sinusitis ist das Ergebnis einer längeren Behandlung oder einer akuten Sinusitis. Wenn dies auftritt, verändern sich die Verdickung der Wände der Nebenhöhlen, ihre Hypertrophie, im Knorpelgewebe des Nasenseptums.

Ursachen:

  • Schädliche Mikroorganismen;
  • Saisonale Allergien;
  • Polypen;
  • Angeborene Merkmale der Struktur des Nasopharynx;
  • Septumdeformität aufgrund einer Nasenverletzung;
  • Übertragung von assoziierten Krankheiten (Rhinitis, Mukoviszidose);
  • Schlechte Gewohnheiten (Rauchen);
  • Hobbys, Hobbies (Schwimmen, Tauchen, Tauchen ohne Tauchen).

Symptome einer Sinusitis

Je nach Art der Sinusitis und ihren Hauptsymptomen sind sie unterschiedlich. So werden bei akuter Sinusitis solche Symptome beobachtet:

  • Spannung und Druck im Bereich der Nebenhöhlen;
  • Zahnschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen in Schläfen und Nase;
  • Reichlicher Nasenausfluss in grüngelber Farbe;
  • Fieber, Niesen, Unwohlsein;
  • Mattheit des Geruchs;
  • Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase.

Chronische Sinusitis ist ziemlich schwer zu diagnostizieren, weil Die Symptome sind mild, können aber acht Wochen lang auftreten. Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • Konstante verstopfte Nase;
  • Lange laufende Nase, die einer Behandlung mit klassischen Medikamenten nicht zugänglich ist;
  • Konstante Schmerzen im Orbitalbereich, besonders beim Blinzeln;
  • Periodische Kopfschmerzen, die in einer horizontalen Position des Körpers vorübergehen;
  • Schwellung der Augenlider, besonders morgens;
  • Mattheit des Geruchs;
  • Konjunktivitis

Nützliche Produkte für Sinus

Allgemeine Empfehlungen

Es gibt keine spezielle Diät für die Behandlung von Sinusitis, es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, die befolgt werden sollten, um die Krankheit schnell zu überwinden:

  • Trinken Sie viel Flüssigkeit.
  • Schlechte Gewohnheiten aufgeben;
  • Ausgeglichene Ernährung.

Nützliche Produkte

  • Frische Säfte, vor allem Karotten, Rüben, Spinat und Gurken. Säfte aus diesen Gemüsen können einzeln oder als Cocktail getrunken werden. Zum Beispiel im Verhältnis 3: 1: 2: 1.
  • Kräutertees basierend auf Kamille, Zug, Johanniskraut, Teerose und anderen. Warmes Trinken und Dampf aus einer Tasse befeuchten die Schleimhaut, erleichtern den Abfluss von Schleim und die Atmung durch die Nase.
  • Natürliches Mineralwasser - sorgt für ein normales Mineralwasserhaushalt im Körper, verbessert die Zusammensetzung des Blutes und erhöht die Widerstandskraft des Körpers.
  • Scharfes Essen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass scharfes Essen den Schleim signifikant verdünnt und zu seinem freien Durchgang durch die Nase führt. Die Verwendung von Gewürzen sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, insbesondere wenn Sodbrennen vorhanden ist.

Volksheilmittel gegen Sinus

Bei Sinusitis können Sie Volksheilmittel in Kombination mit medikamentöser Therapie verwenden. Unter der großen Liste der Rezepte sind die beliebtesten:

  • Inhalationstinktur von Propolis. Fügen Sie dazu ½ Teelöffel alkoholische Propolis-Tinktur in das kochende Wasser und atmen Sie Dämpfe unter dem Handtuch ein.
  • Einatmen von Honig Honig (2-3 EL) Gießen Sie kochendes Wasser (500 ml) zu und atmen Sie den Dampf 10-15 Minuten lang ein.
  • In die Nase eine Mischung aus Honig, Celandine-Saft und Aloe-Saft geben, die zu gleichen Teilen gemischt wird. In jedes Nasenloch sollten während der Woche 3-5 mal täglich 4-9 Tropfen abtropfen.
  • Instillation in die Nase der Mischung aus Sanddorn und Hagebuttenöl 5-9 mal täglich
  • Eine Mischung aus trockenen Kräutern (Johanniskraut, Eukalyptus, Salbei, Lavendel, Kamille, Schnur, Schafgarbe) gießen Sie kochendes Wasser (2 Liter Wasser für 3 EL.), Lassen Sie es eine Stunde lang brauen und nehmen Sie es in 100 ml 4-6 mal pro Tag. In der Vesper ist es gut, 5-6 Mal im Abstand von einer Stunde Inhalationen über die Fähre der Abkochung zu machen.
  • Für den Abfluss von Eiter und Schleim aus den Kieferhöhlen und zur Verringerung von Kopfschmerzen sollten Sie frischen Saft von Cyclamen oder eine Infusion von trockenem Gras in einen Tropfen von 2 Tropfen in die Nase einführen. Das Verfahren sollte in Rückenlage durchgeführt werden. Die Wirkung des Grases beginnt nach 5 Minuten in Form eines nassen Hustens, Niesen und starkem Ausfluss aus der Schleimnase mit Eiter zu erscheinen.
  • Einbettung Nasenlöcher Infusion von Teepilz. Dazu muss Kombucha auf 40 ° C erhitzt werden, zwei in Lösung befindliche Tampons befeuchten und in jedes Nasenloch legen. Die Tampons sollten innerhalb von 7 Stunden jede halbe Stunde gewechselt werden. Die Behandlung der Krankheit sollte für mindestens 3 Tage bei akuter Sinusitis und mindestens 7 Tage bei chronischer Erkrankung durchgeführt werden.
  • Ton komprimiert. Dazu den schwarzen Ton in warmem Wasser zum Teig auflösen. Machen Sie daraus kleine Kuchen mit einer Dicke von 1 cm und einem Durchmesser von 3 cm. Auf der Haut unter den Augen im Bereich der Kieferhöhlen sollten Sie Mull mit einer in Olivenöl angefeuchteten Schicht einlegen und Kuchen darauf legen. Behalten Sie die Kompresse sollte 1 Stunde sein.

Gefährliche und schädliche Produkte für Sinus

Es gibt einige Arten von Produkten, die den Schleimabfluss aus den Kieferhöhlen negativ beeinflussen und dicker machen können. Diese Produkte umfassen:

  • Milchprodukte - können zusätzliche Schleimbildung auslösen. Wenn Menschen angeborene Laktoseintoleranz haben, kann dies auch eine chronische Sinusitis verursachen.
  • Übermäßiges Essen oder ein komplettes Abendessen in der Nacht kann zum Eindringen von Magensaft in die Speiseröhre und von dort in die Atemwege führen. Daher kann eine ständige Reizung der Schleimhaut Sinusitis verursachen.
  • Alkohol und Koffein. Alle alkohol- oder koffeinhaltigen Getränke trocknen die Schleimhaut aus, so dass sich die Schleimabflusskanäle überlappen. Es stagniert und der Zustand des Patienten verschlechtert sich.
  • Produkte und Arzneimittel, die individuelle Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen verursachen können - dies kann zu einem Nasopharynxödem führen.

Bewertung: 0.0 / 5, Bewertungen:

Ernährung für andere Krankheiten:

Eine Diät-Therapie, dh eine Behandlung mit einer bestimmten, streng ausgewählten Diät bei Sinusitis, wird zusammen mit Medikamenten verschrieben. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass die Diät als unabhängige therapeutische Technik die Nasennebenhöhle vor Entzündungen retten kann, wirkt sie sich in einem umfassenden Behandlungsschema immer noch positiv aus. Daher lohnt es sich nicht, die Diät-Therapie zu vernachlässigen.

>> Die Website enthält eine umfassende Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Sinusitis und anderen Erkrankungen der Nase. Nutzen Sie die Gesundheit!