Nutzen oder Schaden

Jeder hörte von dem medizinischen Mineralwasser namens Borjomi, das aus dem Erdinneren in Georgien gewonnen wurde. Was sind die Vorteile und Nachteile von Borjomi - eine interessante Frage für alle, die vorhaben, in die Ernährung dieses ungewöhnlichen Wassers einzusteigen.

Zusammensetzung und vorteilhafte Eigenschaften des Borjomi-Wassers

Die Vorteile von Borjomi sind die reichste chemische Zusammensetzung. Beim Trinken bekommt der Körper:

  • Natrium;
  • Magnesium;
  • Chlor;
  • Kalzium und Silizium;
  • Kalium und Bor;
  • Schwefel;
  • viele andere Artikel.

Alle sind in Mineralwasser in der höchsten Konzentration vorhanden. Und die wertvollen Eigenschaften von Wasser sind:

  • normalisiert Verdauungsprozesse und Ausscheidungsprozesse der Galle, hilft der Leber;
  • hilft den Körper von Giftstoffen und überschüssiger Flüssigkeit zu reinigen;
  • hilft effektiv im Kampf gegen Würmer;
  • stellt das gestörte Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her;
  • wirkt wohltuend auf die Atmungsorgane und lindert Husten.

Kann ich Borjomi schwanger und stillend trinken?

Borjomi während der Schwangerschaft eignet sich hervorragend für Sodbrennen und Toxämie. In der Regel ist Heilwasser für Frauen in dieser Situation nicht kontraindiziert - es sollte jedoch sehr vorsichtig verwendet werden. Die Dosierung sollte 1 Tasse pro Tag nicht überschreiten.

Gleiches gilt für Borjomi während der Stillzeit. Das heilende Wasser verbessert den Stoffwechsel, die Töne. Alles, was Borjomi durch die Muttermilch der Mutter hilft, geht an den Säugling. Aber Borjomi täglich zu trinken lohnt sich nicht.

Borjomi für Kinder

Ärzte empfehlen, gesunden Kindern kein Mineralwasser zu geben - alle wertvollen Substanzen, die sie aus der üblichen Ernährung erhalten können. Bei Säuglingen, die älter als 1 Jahr sind, werden bei Darmerkrankungen Vergiftungen und Verstopfungen von Borjomi hilfreich sein.

Wie trinkt man Borjomi zur Gewichtsabnahme?

Nützliche Eigenschaften von Borjomi können helfen, Übergewicht loszuwerden, da Mineralwasser den Stoffwechsel beschleunigt und Giftstoffe aus dem Körper entfernt. Aber du musst es ein bisschen trinken. Ein Glas Heilwasser vor dem Frühstück oder nach dem Abendessen für einen Monat reicht aus.

Indikationen für die Verwendung Borjomi

Medizin schreibt die Verwendung von Heilwasser offiziell für die folgenden Beschwerden vor:

  • Magengeschwür, Gastritis, Gastroduodenitis;
  • Erkrankungen der Leber, der Gallenwege, der Nieren, der Gallenblase;
  • urogenitale Erkrankungen;
  • Fettleibigkeit;
  • Blasenentzündung;
  • Urethritis.

Das Wasser wird auch von Erkältungen und Nervenstörungen profitieren.

Wie trinkt man Borjomi für medizinische Zwecke?

Die Methoden des Trinkens von Mineralwasser für verschiedene Beschwerden unterscheiden sich geringfügig voneinander. Es ist wichtig, die Dosierung des Getränks zu regulieren, die Wassertemperatur und die Verbrauchszeit zu kontrollieren - all dies beeinflusst den Nutzen.

Borjomi mit Hustenmilch

Mineralwasser wird häufig bei Erkältungen verwendet, begleitet von starkem Husten. Gleichzeitig kann es mit Milch kombiniert werden - der Nutzen von Wasser wird noch größer sein.

  • Zunächst wird das gesamte Gas aus dem Mineralwasser freigesetzt - dazu wird ein offenes Glas einfach eine halbe Stunde oder eine Stunde stehen gelassen.
  • Danach werden Wasser und Milch getrennt in einem Wasserbad auf 50 Grad erhitzt und dann im gleichen Verhältnis gemischt.
  • Falls gewünscht, fügen Sie dem fertigen Getränk Honig oder Himbeermarmelade hinzu.

Mineralwasser mit Milch trägt in erster Linie zur Verdünnung des Auswurfs in den Atemwegen bei.

Inhalation mit Borjomi-Husten

Eine andere Möglichkeit, Borjomi gegen Erkältung einzusetzen, ist die Inhalation. Das Wasser wird zuerst auf 50 Grad erhitzt, dann bückt man sich näher an den Topf, bedeckt den Kopf mit einem Handtuch und atmet warmen Dampf durch Nase und Mund ein.

Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Die Hauptvorteile von Wasser äußern sich bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen.

  • Wenn der Säuregehalt im Magen hoch ist, wird Mineralwasser 1,5 Stunden vor den Mahlzeiten in Form von Wärme getrunken, und zuerst müssen Sie Gas daraus abgeben.
  • Borzhomi mit Gastritis mit niedrigem Säuregehalt wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen, wörtlich 4 bis 5 Schlucke.
  • Wenn Sie Probleme mit der Aufnahme von Nahrungsmitteln und dem Stoffwechsel haben, wird empfohlen, kaltes Mineralwasser zu trinken.
  • Bei Schmerzen und Krämpfen im Magen wird empfohlen, das Wasser vor dem Trinken auf Raumtemperatur zu erwärmen.

Borjomi für Verstopfung

Mineralwasser aktiviert Stoffwechselprozesse und ist daher sehr hilfreich bei Verstopfung. 150 ml davon ein paar Stunden vor den Mahlzeiten eingenommen. In der Regel macht sich der Nutzen einer solchen Therapie am ersten Tag der Behandlung bemerkbar.

Zur Behandlung von Leber und Gallenblase

Cholezystitis, Hepatitis und andere Erkrankungen, die mit dem Abfluss von Galle und Leber in Verbindung stehen, sind direkte Indikatoren für die Verwendung von Heilwasser.

  • Bei Hepatitis und Cholezystitis wird Mineralwasser auf 40 Grad erhitzt und 1,5 Tassen etwa eine Stunde vor den Mahlzeiten getrunken.
  • Bei der Behandlung akuter Entzündungen der Gallenblase und der Gallenwege wird eine Stunde vor den Mahlzeiten auch warmes Wasser eingenommen - jedoch in einem Volumen von 2,5 Tassen.

Zur Behandlung anderer Krankheiten

Heilwasser kann verwendet werden, um den Zustand bei einigen anderen Krankheiten zu lindern.

  • Es wird empfohlen, Borjomi bei Pankreatitis nicht in Zeiten der Verschlimmerung zu trinken, sondern zwischen ihnen. Nehmen Sie ein Getränk in Form von Wärme für eine Stunde vor einer Mahlzeit in einem Volumen von höchstens einem Glas dreimal täglich.
  • Bei Vergiftungen verliert der Körper Wasser und nützliche Mineralien - das heilende Wasser hilft jedoch, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Es wird empfohlen, es dreimal täglich in 1 - 1,5 Gläsern in kleinen Schlucken zu trinken.

Ist Borjomi zur Behandlung von Diabetes geeignet

Mineralwasser wirkt bei Diabetes nicht heilend. Es wird jedoch den Patienten oft als Hilfsmittel verschrieben. Diabetes wird von Verdauungsstörungen und einem langsameren Stoffwechsel begleitet, und Borjomi hilft, diese unangenehmen Symptome zu beseitigen. Darüber hinaus hat Wasser für Diabetes den Vorteil, dass es den Durst gut stillt.

Borjomi-Haut

Die Verwendung von Wasser manifestiert sich nicht nur in der Behandlung von Beschwerden. Verwenden Sie es in der häuslichen Kosmetik - es strafft die Haut, strafft die Poren.

  • Um mit der übermäßigen Trockenheit der Haut und den ersten Falten fertig zu werden, können einfache Spülungen mit Heilwasser hilfreich sein. Sie können Ihr Gesicht morgens und abends ausspülen. Eine andere interessante Option ist das Abwischen der Haut mit Eiswürfeln aus gefrorenem Mineralwasser.
  • Die auf Borjomi basierende Brühe hilft, die fettige Haut zu regulieren. Es wird einfach gemacht - Mineralwasser kochen, und dann wird Kräutersammlung von Kamille, Ringelblume oder Minze darin gebraut. Eine halbe Stunde lang infundierte Mittel, dann filtriert. Die Vorteile von Home Tonics halten bis zu 5 Tage an.

Borjomi-Tipps

Borjomi-Wasser wird frei verkauft, aber um von seiner Verwendung zu profitieren, müssen Sie wissen, wie viel Borjomi pro Tag getrunken werden kann.

  • Der maximale Tagespreis für Erwachsene beträgt 0,5 Liter. In der Praxis ist es jedoch besser, sich auf eine geringere Menge zu beschränken - nicht mehr als 0,33 l.
  • Für Kinder muss die Mineralwasserdosierung individuell festgelegt werden - und nur von einem qualifizierten Kinderarzt.
  • Ohne chronische und akute Erkrankungen lohnt es sich normalerweise nicht, Heilwasser zu trinken. Der maximale Nutzen aus Wasser ist, wenn Sie es bei Bedarf verwenden.

Harm Borjomi und Kontraindikationen

Egal wie groß die Verwendung von Heilwasser ist, es kann für den Körper schädlich sein. Sie hat keine absoluten Kontraindikationen, aber unter bestimmten Umständen ist es notwendig, das Getränk vorsichtig und nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden. Nämlich:

  • mit Gastritis und Geschwüren im akuten Stadium;
  • während der Schwangerschaft

Geben Sie kein Mineralwasser und sehr junge Kinder bis zu einem Jahr. Es ist notwendig, eine Überdosierung zu vermeiden - es ist gefährlich für die Nieren und den Magen-Darm-Trakt.

Wie unterscheidet man Borjomi von gefälschten Produkten?

Die Läden fanden oft gefälschtes Mineralwasser unter dem bekannten Namen. Eine Fälschung zu erkennen ist jedoch recht einfach, auch ohne die Zusammensetzung des Wassers zu analysieren.

  • Borjomi ist in Glas- und Kunststoffflaschen mit patentierter bläulich-grüner Farbe erhältlich. Farbe oder weiße und transparente Verpackung weist auf eine Fälschung hin.
  • Auf der Flasche mit heilendem Mineralwasser sollten drei Etiketten angebracht werden - am Hals, darunter und auf dem Rücken. Zwischen dem Hals und dem Frontetikett der Flasche ist notwendigerweise ein Reh abgebildet - das Markenzeichen des echten Borjomi-Wassers.
  • Glasflaschen sind mit Metallkappen aus Kunststoff geschützt - mit transparenten Kunststoffkappen. Der obere Teil des Deckels ist rot, in der Mitte ist der Markenname gekreuzt - klar, ordentlich, ohne Grafikfehler.

Fazit

Der Nutzen und Schaden von Borjomi hängt von der korrekten Dosierung des heilenden Mineralwassers ab und die kategorischen Kontraindikationen des Getränks sind gering. Wenn Sie den Anweisungen des Trinkwassers folgen und Ihren Arzt konsultieren, hat das Getränk eine heilende Wirkung.

Borjomi - Nutzen und Schaden

Der georgianische Ferienort Borjomi ist berühmt für sein Mineralwasser, das den gleichen Namen hat. Borjomi-Wasser heilt den Körper und verbessert seinen Zustand, sodass Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems, der Nieren, des Herzens und anderer Organe zu den Quellen kommen. Was ist also der Nutzen (und Schaden) von Wasser?

Borjomi

Mineralwasser wird aus der Borzhomi-Schlucht gewonnen. Natürliches Kohlendioxid aus 8-10 km Tiefe drückt es auf die Erdoberfläche. Auf seinem Weg wird das Wasser mit Mineralien aus dem Kaukasus angereichert. Ein weiteres Merkmal ist, dass das Wasser warm zu Boden geht und keine Zeit zum Kühlen hat.

Archäologischen Quellen zufolge waren die nützlichen Eigenschaften von Borjomi vor mehr als 2000 Jahren bekannt - das beweisen die alten Steinbäder. Anscheinend wurde das Wasser zum Schwimmen verwendet, nicht zum Trinken.

Um die Quelle herum befindet sich derzeit der Urlaubsort Borjomi, wo Gesundheitszentren, Motels, Erholungsheime und Hotels gebaut werden. Aufgrund der sauberen Bergluft, des milden Klimas und des Ausfalls plötzlicher Temperaturschwankungen und starker Winde zieht das Resort Touristen aus aller Welt an.

Borjomi Mineralwasser enthält mehr als 80 nützliche Elemente und Verbindungen. Das Getränk ist reich an Kalium, Magnesium, Kalzium, Natrium, Schwefel, Chlor, Fluor, Aluminium, Bor, Silizium, Sulfaten, Hydrogencarbonaten und anderen Substanzen.

Heute ist der einzige Hersteller von Borjomi die Firma „Georgian Glass“ Mineralwasser Co. Wasser wird mit einem Firmenetikett in bläuliche Glasflaschen gegossen.

Die Vorteile

  • Für das Herz-Kreislauf-System. Elemente tragen zur Normalisierung des Blutdrucks bei, zur Reinigung und Stärkung des Herzens und der Blutgefäße.
  • Für das Verdauungssystem. Für den Verdauungstrakt bringt Borjomi die größten Vorteile. Es verbessert die Verdauung, verbessert den Stuhlgang, beseitigt Sodbrennen und Schweregefühl nach dem Essen und erhöht den Fluss der Galle. Wasser ist auch für Diabetiker von Vorteil, da es die Insulinfreisetzung stimuliert und das Durstgefühl reduziert.
  • Für die Nieren und die Blase. Mineralwasser hilft gegen Pyelonephritis, Blasenentzündung, Urethritis und andere Erkrankungen des Harnsystems. Ein Merkmal des Getränks ist seine Fähigkeit, Nierensteine ​​aufzulösen, vorausgesetzt, dass ihr Durchmesser 7 mm nicht überschreitet.
  • Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Borjomi hilft, den Körper mit der notwendigen Flüssigkeit und Nährstoffen zu sättigen. Dies ist besonders nützlich am Morgen nach einer großen Alkoholdosis, bei starker Dehydrierung und nach einem intensiven Training, bei dem später nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Mineralien austreten.
  • Hilft beim Abnehmen Sie wird den Körper nicht von diesen zusätzlichen Pfunden befreien können, aber sie kann dabei helfen. Borjomi normalisiert den Stoffwechsel, steuert den Appetit und entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, wodurch Ödeme beseitigt und einige Kilogramm abgenommen werden können.
  • Lindert Sodbrennen und Übelkeit während der Schwangerschaft. Frauen haben in dieser Zeit oft diese unangenehmen Symptome und die Verwendung von nützlichem Wasser hilft, sie zu beseitigen. Borjomi sollte jedoch nicht missbraucht werden, da dies das genaue Gegenteil des Organismus bewirken kann. Es wird empfohlen, nicht mehr als 1 Tasse pro Tag zu trinken.
  • Verbessert den Hautzustand und verlängert seine Jugend. Bäder mit Borjomi sättigen die Haut mit wohltuenden Mikro- und Makroelementen und machen sie schön und strahlend. Außerdem hilft ein wenig Wasser bei der Heilung von Akne und beschleunigt die Regeneration der Haut nach einem Schaden.

Seltsamerweise, aber Mineralwasser kann den Körper schädigen. Es hat eine überwiegend therapeutische Wirkung, daher ist es unmöglich, es durch gewöhnliches Wasser zu ersetzen.

  • Borjomi verändert die Umgebung im Magen in Richtung alkalisch, was im Laufe der Zeit zu Pathologien des Magen-Darm-Trakts und zu korrodierten Magenwänden führen kann.
  • Bei Verschlimmerungen von Gastritis, Geschwüren, Pankreatitis und anderen Magen-Darm-Erkrankungen wird die Verwendung von Mineralwasser nicht empfohlen, da dies zu einer Verschlechterung des Problems führen kann.
  • Wie bereits erwähnt, können schwangere Frauen nicht viel Borjomi trinken. Da es viele Salze und Mineralien enthält, können sie den Körper auf verschiedene Weise beeinflussen und Allergien und andere Pathologien verursachen.
  • Kleine Kinder können Borjomi Mineralwasser erhalten, jedoch nach Absprache mit einem Arzt. Das Getränk wird dazu beitragen, Koliken, Gazikov und den Kindersitz zu beseitigen, aber es ist nicht bekannt, wie der Organismus der Kinder solches Wasser wahrnimmt. Daher ist die Selbstbehandlung in der Kindheit strengstens verboten.
  • Wenn Sie Mineralwasser in großen Mengen trinken, entstehen Schwellungen, Quetschungen und Säcke unter den Augen. Darüber hinaus als Teil einer Menge Salze, die die Entfernung von Wasser aus dem Körper verzögern.

Trinkgelder

Um den maximalen Nutzen aus der Anwendung von Borjomi zu ziehen und den Körper nicht zu schädigen, müssen Sie wissen, wie Sie ihn richtig einnehmen.

Ärzte rieten, Borjomi eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in warmer Form zu trinken. In keinem Fall kann es in der Mikrowelle gekocht oder erhitzt werden - hierdurch kollabieren alle nützlichen Substanzen. Wasser muss in einem Wasserbad kaum erwärmt werden und anschließend getrunken werden.

  • Für Erwachsene - 150 ml dreimal täglich. Bei niedrigem Säuregehalt des Magens einmal täglich 150 ml.
  • Für Kinder - 4 ml pro Kilogramm Gewicht von 2 bis 3 pro Tag.

Es ist bekannt, dass Borjomi gegen Erkältungen hilft und Fieber lindert. Bei solchen Erkrankungen müssen Sie 100 ml Wasser auf eine Temperatur von 38 bis 40 Grad erwärmen und eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken. Mehr als 100 ml auf einmal können nicht trinken.

Borjomi ist seit mehr als einem Monat täglich verboten. Nach der Behandlung sollten Sie mindestens 3 Monate eine Pause einlegen. Der Arzt kann ein anderes Behandlungsschema verschreiben.

Borjomi ist eher ein Medikament, daher ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, bevor es angewendet wird. Unsachgemäße Anwendung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen und chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verursachen.

"Borjomi" - Nutzen und Schaden von Mineralwasser

Inhalt des Artikels

Quellen Borjomi erschien vor mehr als eineinhalbtausend Jahren. Anfangs wurde Wasser zum Schwimmen verwendet, wie die entdeckten Steinbäder zeigen. Aufgrund der Kriege wurden die Quellen vergessen und verfielen.

Sie wurden im 19. Jahrhundert erneut durch Zufall entdeckt. Bald gewann Borjomi an Popularität. Nach und nach wurden viele Bäder, Parks und Hotels in der Nähe der Quellen errichtet. Borjomi ist heute für seine wohltuenden Wirkungen und nicht für den Körper berühmt.

Warum ist Borjomi hilfreich?

Dieses Wasser ist vulkanischen Ursprungs. Natürliches Kohlendioxid drückt es aus einer Tiefe von 8-10 Kilometern zum Boden. Die Einzigartigkeit von Borjomi liegt in der Tatsache, dass es im Gegensatz zu anderen Mineralwässern keine Zeit hat, sich unter der Erde abzukühlen, sodass es warm wird und sich während der Reise mit Mineralien aus dem Kaukasus anreichert.

Die Zusammensetzung von Borjomi

Borjomi hat eine reiche Zusammensetzung - es gibt mehr als 80 nützliche chemische Verbindungen und Komponenten. Es enthält Kalium, Natrium, Kalzium, Fluor, Schwefel, Silizium, Magnesium, Aluminium, Hydrogencarbonate und Sulfate.

Die Vorteile von Borjomi

Durch das Vorhandensein von Kalium hat Wasser eine gute Wirkung auf das Herz. Ionen beschleunigen biologische Prozesse, insbesondere den Stoffwechsel. Andere nützliche Verbindungen reinigen den Körper, erhöhen die Immunität, stabilisieren den Wasser-Salz-Haushalt und helfen bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems.

Die Vorteile von Borjomi für den Gastrointestinaltrakt sind die Fähigkeit, den Säure-Basen-Haushalt zu normalisieren, die Verdauung zu verbessern, den Magenschleim zu verdünnen, abführend zu wirken und klar zu sein. Wasser bekämpft Sodbrennen, verbessert die Gallenblasen-, Nieren- und Leberfunktion.

Menschen, die an Diabetes leiden, werden davon sehr profitieren. Die in Borjomi vorhandenen Elemente fördern die Insulinsynthese, verbessern die Pankreasfunktion, normalisieren den Wasser-Salz-Stoffwechsel und reduzieren das Durstgefühl, das Diabetiker quält.

Es ist nützlich, dieses Wasser zu trinken und diejenigen, die regelmäßig starke körperliche Anstrengung erleben. Es wird den Verbrauch an Mineralien auffüllen und Energie geben.

Aufgrund der Fähigkeit von Borjomi, den Körper zu reinigen und den Wasserhaushalt zu normalisieren, wird es als Mittel gegen einen Kater empfohlen.

Vielleicht die Verwendung von Wasser von außen. Zum Beispiel verbessern Kohlendioxidbäder auf ihrer Basis die Durchblutung und die kontraktile Funktion des Myokards, reduzieren den Druck und erhöhen die Ausdauer.

Hinweise für Borjomi

  • alles, was mit dem Magen-Darm-Trakt zusammenhängt - Geschwüre und Gastritis mit unterschiedlichem Säuregehalt, Reizdarm und Verstopfung;
  • Pathologie der Gallenwege;
  • Diabetes mellitus;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Lebererkrankung;
  • Fettleibigkeit;
  • Nierenerkrankung;
  • Frauenkrankheiten;
  • Urethritis und Blasenentzündung;
  • Gallenblasenkrankheit;
  • Erkrankungen des Nervensystems und der Atemwege.

Schaden und Kontraindikationen von Borjomi

Die Hauptkontraindikationen von Borjomi sind gastrointestinale Erkrankungen in der Akutphase. Es gibt keine weiteren Beschränkungen für die Verwendung von Wasser. Es darf auch für schwangere Frauen und Kinder verwendet werden, jedoch nur in der richtigen Dosierung.

Harm Borjomi kann unkontrolliert und unbegrenzt mitbringen. Vergessen Sie nicht, dass Wasser eine alkalische Reaktion hat, so dass es bei längerem Gebrauch anfängt, die Wände des Magens zu korrodieren. Die Folge davon können Geschwüre und Gastritis sein.

Borjomi während der Schwangerschaft

Separate Aufmerksamkeit verdient die Verwendung von Borjomi schwanger. Trotz der Tatsache, dass dieses Wasser dazu beitragen kann, häufige Probleme der Schwangerschaft - Übelkeit und Sodbrennen - zu lösen, sollte es mit Vorsicht getrunken werden, nicht mehr als 1 Tasse pro Tag. Dies liegt an der Tatsache, dass es in Borjomi viele Mineralien gibt, die den Körper auf verschiedene Weise beeinflussen können.

Darüber hinaus ist dieses Wasser reich an Salzen, deren Verarbeitung viel Energie und Zeit erfordert.

Borjomi für Kinder

Aufgrund der gleichen Mineralstoffzusammensetzung von Borjomi ist es nicht wert, Kindern unkontrolliert zu geben. Ärzte empfehlen, es nur Kindern zu trinken, die Probleme mit dem Verdauungstrakt haben.

Andere Indikationen für Trinkwasserkinder können Lebensmittelvergiftung und Verstopfung sein.

Wie genau man Borjomi-Babys zur Behandlung trinken soll, sollte nur von einem Arzt bestimmt werden. Zu Hause, zum Beispiel bei Verstopfung bei einem Kind, sollte das zulässige Wasservolumen 4 ml pro 1 kg Körpergewicht betragen: Wenn das Kind jeweils 8 kg wiegt, kann es 32 ml trinken. Es sollte dreimal täglich getrunken werden.

Heilende Eigenschaften von Borjomi

Borjomi-Antrag wurde nicht nur als medizinisches und prophylaktisches Mittel für Magen-Darm-Erkrankungen erhalten. Wasser kann Erkältungen bewältigen. Um die Genesung zu beschleunigen, wird empfohlen, es 30 Minuten vor jeder Mahlzeit mit 100 Gramm zu trinken. Um Fieber zu reduzieren und den Zustand zu verbessern, sollte Borjomi wie im vorherigen Fall verbraucht, jedoch auf 40 ° C erhitzt werden.

Borjomi mit Milch hilft, Laryngitis und Bronchitis zu beseitigen. Zum Kochen benötigen Sie destilliertes Mineralwasser. Es muss zu gleichen Teilen mit warmer Milch kombiniert werden. Sie müssen eine Lösung mit einer Temperatur von bis zu 37 ° C haben. Wenn gewünscht, können Sie etwas Butter oder Honig hinzufügen. Es wird empfohlen, das Gerät dreimal täglich für 1/3 Tasse zu trinken. Es verbessert die Abgabe von Auswurf, wärmt und lindert den Hals, lindert Krämpfe und lindert Husten.

Beim Husten wirkt die Inhalation mit Borjomi gut. Für ihre Umsetzung ist es am besten, Ultraschallinhalatoren zu verwenden. Wenn Sie nicht über ein solches Gerät verfügen, kann es durch eine Pfanne und ein Handtuch ersetzt werden. Erhitzen Sie den Borjomi-Topf auf 50 ° C, beugen Sie sich darüber, bedecken Sie sich mit einem Handtuch und atmen Sie 7 Minuten lang ein. Um die Wirkung zu verstärken, kann Mineralwasser zu gleichen Anteilen mit einem Aufguss von Kräutern, z. B. Hypericum, Salbei oder Kamille, kombiniert werden.

Borjomi ist nützlich bei Magenproblemen. Sie können unterschiedlicher Natur sein. Um die Verwendung von Mineralwasser in einigen Fällen effektiv anzugehen, wird es auf unterschiedliche Weise empfohlen.

Bei niedrigem Säuregehalt sollte es in kleinen Schlucken langsam 30 Minuten vor einer Mahlzeit 100 ml getrunken werden. Bei erhöhtem Säuregehalt ist es besser, Wasser warm und ohne Gas 1 Stunde vor den Mahlzeiten zu trinken.

Wenn Sie Borjomi während des Essens trinken, verbessert dies die Verdauungsprozesse, eine Stunde vor dem Essen, und verringert das Hungergefühl. Wasser bei Raumtemperatur reduziert Schmerzen und beseitigt Krämpfe, kaltes Wasser aktiviert den Magen-Darm-Trakt.

Wie trinkt man Borjomi?

Wie man Borjomi trinkt, hängt vom Zweck des Empfangs ab. Zur Vorbeugung und Lösung gesundheitlicher Probleme sollte das Wasser 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Um den größtmöglichen Nutzen aus Borjomi zu ziehen, ist es besser, ihn auf Raumtemperatur zu erwärmen. Es wird empfohlen, das Mineralwasser in einem Wasserbad zu erwärmen und nicht zu kochen, damit Sie alle wertvollen Komponenten einsparen können. Um Borjomi ständig warm zu halten, können Sie es nicht im Kühlschrank aufbewahren, sondern beispielsweise in einem Küchenschrank. Trinken Sie langsam Wasser.

Wie viel Borjomi zu trinken - kann definitiv nicht antworten. Die Einzeldosis kann variieren. Die optimale Wassermenge für Erwachsene beträgt 150 Gramm. In jedem Fall wird empfohlen, mehr als 3 Gläser Borjomi pro Tag zu trinken.

Trinken Sie nicht länger als einen Monat tägliches Wasser. Danach müssen Sie mindestens 90 Tage Pause machen. Ärzte können eine andere Behandlung mit Mineralwasser vorschreiben.

Wenn Sie Borjomi nicht für den Arzt trinken, vergessen Sie nicht, dass Sie es sorgfältig verwenden müssen, da es sich eher um Arzneimittel handelt als um gewöhnliches Wasser. Halten Sie sich an die empfohlenen Dosierungen für die Behandlung oder Prophylaxe und ersetzen Sie kein Borjomi-Trinkwasser.

Borjomi Mineralwasser: Indikationen und Kontraindikationen

Das weithin bekannte Borjomi-Wasser wurde vor mehr als 1.500 Jahren entdeckt, aber aufgrund der zahlreichen Kriege in den georgischen Gebieten wurden die Quellen vergessen. Mineralwasser verdankt seinen modernen Namen dem Borzhomke River, der das Territorium Georgiens durchfließt. Seine nützlichen Eigenschaften wurden zu Beginn des 19. Jahrhunderts von einem der Obersten identifiziert, der mit Hilfe des Wassers den Magen heilen konnte. Die heilende Wirkung des Borjomi-Wassers beruht auf seinem jugendlichen Wasser, das durch komplexe vulkanische Prozesse gebildet wird.

Einzigartiges Wasser strömt aus den Tiefen der Erde, deren Länge etwa 10 Kilometer beträgt. Auf dem Borzhomskoye-Feld wurden 9 Brunnen zur Wassergewinnung installiert, deren Tiefe zwischen 1,2 und 1,5 km liegt. Die Temperatur des erzeugten Fluids variiert zwischen 15 und 41 ° C.

Heutzutage ist dieses Wasser und seine Eigenschaften auf der ganzen Welt bekannt, die Indikationen für die Verwendung von Borjomi sind sehr vielseitig und werden von Menschen jeden Alters, von Kindern bis zu älteren Menschen, für medizinische Zwecke verwendet. Bevor Sie jedoch mit einer Mineralwassertherapie beginnen, sollten Sie mit der Liste der Gegenanzeigen vertraut sein.

Welche Krankheiten sind nützlich, Borjomi

Aufgrund der einzigartigen chemischen Zusammensetzung hat Borjomi-Wasser eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper. Es hat einen hohen Mineralisierungsgrad von bis zu 7,5 g / l. Das Wasser enthält eine große Menge mineralischer Bestandteile. Ihre Liste enthält etwa 80 verschiedene Namen, einschließlich Verbindungen der folgenden Elemente:

Indikationen für die Verwendung von Borjomi Mineralwasser sind:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Giftvergiftung;
  • Verschlackung des Körpers;
  • akute respiratorische Virusinfektionen;
  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts;
  • Übergewicht oder Übergewicht;
  • Haut verwelkt.

Gegenanzeigen

Das bekannte Mineralwasser Borjomi steht jedem Mann auf der Straße zur Verfügung, es kann in einem Geschäft oder einer Apotheke frei erworben werden, medizinisches Mineralwasser wird ohne Rezept freigesetzt. Während des Behandlungsprozesses beträgt die zulässige Menge Borjomi, die während des Tages verbraucht werden darf, 500 ml. Es wird nicht empfohlen, Mineralwasser als Mittel gegen Durst zu verwenden, da ein Überschuss an Mineralstoffen den Körper schädigen kann. Im Folgenden werden die Folgen einer falschen Verwendung von Heilwasser und Kontraindikationen für die Behandlung von Borjomi beschrieben.

Die Akzeptanz von Borjomi trägt zur Entwicklung einer alkalischen Reaktion im Magen bei. Daher besteht bei zu langem Gebrauch von Mineralwasser die Gefahr von Magen-Darm-Erkrankungen aufgrund der Erosion der Magenwände.

Bei Magengeschwüren kann Gastritis (vor allem im akuten Stadium) die Selbstbehandlung zu Tränen führen; Die Anwendung von Borjomi muss mit Ihrem Arzt vereinbart werden, der die erforderliche Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung bestimmt.

Borjomi sollte auch während der Schwangerschaft mit Vorsicht eingenommen werden - die verbrauchte Wassermenge sollte ein Glas pro Tag nicht überschreiten. Schwangere dürfen min. Wasser trinken, um die Toxikose zu bekämpfen, sie kann jedoch nicht mitgerissen werden. Stellen Sie vor der Einnahme sicher, dass das Gas freigesetzt wird. Andernfalls besteht die Gefahr, dass ein Fötus verloren geht.

Borzhom gibt zu therapeutischen Zwecken kleine Kinder an, um den Magen-Darm-Trakt zu verbessern und Koliken zu lindern. Die Verwendung muss jedoch vom Kinderarzt genehmigt werden. Sie bestimmt auch die Wassermenge, die dem Baby nicht schadet.

Mineralwasser mit Übergewicht

Experten empfehlen die Verwendung von Borjomi zur Gewichtsreduktion, aber Sie sollten darauf achten - Wasser hilft nicht ohne Diät und regelmäßige körperliche Anstrengung. Seine Aufgabe ist es, den Stoffwechsel zu stabilisieren, die Verdauung zu verbessern und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.

Die Verwendung von stark kohlensäurehaltigem Wasser trägt dazu bei, dass Magensaft in großen Mengen produziert wird und ein Hungergefühl verursacht wird. Wer also abnehmen möchte, sollte zuerst ein Getränk entgasen.

Eine Kombination aus Mineralwasser und Zitrone ist sehr beliebt für die allgemeine Heilung des Körpers und die Beseitigung von Übergewicht. Die Kombination dieser Komponenten verbessert den Stoffwechsel signifikant.

Bei dieser Methode sollte am Morgen auf leeren Magen 1 Glas Mineralwasser mit einem Zitronensaft in der Menge eines Teelöffels hinzugefügt werden. Außerdem sollte das Verfahren zur Flüssigkeitsaufnahme 30 Minuten vor den Mahlzeiten wiederholt werden. Der Verlauf dieser Diät beträgt 7 bis 10 Tage. Ein wiederholter Empfang eines Gewichtsverlustmittels ist nach 3 Monaten möglich, jedoch nicht früher.

Das bedingungslose Verbot von Borjomi mit Zitrone gilt für Menschen, bei denen ein erhöhter Säuregehalt des Magens diagnostiziert wurde.

Es sollte beachtet werden, dass die Einnahme dieses Getränks den Zustand des Zahnschmelzes nachteilig beeinflussen kann. Daher ist es nach der Einnahme zur Vermeidung von Schäden erforderlich, die Mundhöhle mit klarem Wasser zu spülen.

Borjomi bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Heilflüssigkeit kann bei Fehlern im Verdauungssystem helfen:

  • Borzhomi bei Sodbrennen aufgrund einer Verletzung des Säure-Basen-Gleichgewichts verschrieben;
  • Das Getränk löst das Problem der Verstopfung und fördert den regelmäßigen Stuhlgang.
  • passt den Prozess der Galleproduktion an;
  • lindert Beschwerden bei Gastritis oder leichter Duodenitis.


Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, müssen medizinische Empfehlungen befolgt werden, ansonsten bringt die Verwendung eines Getränks keinen Schaden, sondern einen Schaden.

Borjomi-Alkoholkonsum ist kontraindiziert, wenn die Verschlimmerung einer der Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts auftritt.

Sodbrennen Behandlung

Ein häufiges Problem in der Weltbevölkerung ist die Frage nach der Beseitigung von Sodbrennen, die sich aus der Tatsache ergibt, dass der untere Ösophagussphinkter nicht richtig funktioniert und nicht vollständig schließt. Eine bestimmte Menge an mit dem sauren Inhalt des Magens imprägnierten Lebensmittels gelangt wieder in die Speiseröhre, verursacht Irritationen an den Wänden und löst die Entwicklung von Sodbrennen aus.

Die Akzeptanz von Borjomi wirkt sich positiv auf den Verdauungsprozess aus, die Heilflüssigkeit wirkt wie folgt:

  • Mineralwasser enthält Metalle, die mit Salzsäure reagieren und dadurch mit Salzen neutrale Salze bilden;
  • Die vorherige Einnahme von Borjomi (90 Minuten vor einer Mahlzeit) verringert den Säuregehalt.
  • Ein medizinisches Getränk "wäscht" Säure von den Wänden der Speiseröhre und reinigt sie.

Das Trinken von Salzwasser bei Sodbrennen ist möglich, es sollte jedoch eine bestimmte Methode angewendet werden:

  • Sie können nur warme Flüssigkeit einnehmen, deren Temperatur etwa 40 ° C betragen sollte.
  • Borjomi sollte nicht verbraucht werden, bis Kohlendioxid freigesetzt wird - seine Anwesenheit kann eine rasche Entwicklung der Krankheit hervorrufen;
  • Heilung trinken dreimal täglich in kleinen Schlucken, eine Dosis sollte 50 ml betragen.

Borjomi wird zur Bekämpfung vieler Krankheiten eingesetzt und muss in jedem Fall spezifische Anweisungen zur Aufnahme von Mineralflüssigkeit befolgen.

Borjomi für die Leber

Bekanntes Mineralwasser ist ein unverzichtbares Hilfsmittel, um die korrekte Funktion der größten Drüse des menschlichen Körpers aufrechtzuerhalten. Wenn Sie 1,5 Stunden vor dem Essen 1,5 Tassen erhitzte Flüssigkeit erhalten, können Sie den Zustand lindern, indem Sie:

  • Verletzung des Abflusses von Galle;
  • Hepatitis;
  • Cholezystitis.

Bei ausgedehnten entzündlichen Prozessen in der Gallenblase oder bei Verschlimmerung der Gallensteinerkrankung wird ein erhöhtes Volumen des Getränks verordnet.

Nehmen Sie dreimal ein Glas erhitztes Borjomi ein, um die Gesundheit der Leber wiederherzustellen und ihre Funktionen während der Rehabilitation nach Gelbsucht zu erhalten.

Eine Leberzirrhose ist auch eine Indikation für eine kurative Behandlung. In diesem Fall sollte der monatliche Verlauf der Behandlung mit Borjomi jedoch von einer medizinischen Therapie begleitet werden.

Borjomi bei Blasenentzündung

Die Heilung von Mineralwasser ist für die Manifestation von Symptomen einer Blasenentzündung unverzichtbar, da es harntreibend wirkt, alkalisch auf den Urin wirkt, außerdem Vergiftungen des Körpers beseitigt und Steine ​​aus der Blase entfernt.

Borjomi im Falle einer Vergiftung

Jede Vergiftung des Körpers führt zu einer Störung der Arbeit aller Organe unseres Körpers. Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall weisen auf eine durch Vergiftung verursachte Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts hin. Die Einnahme von Borjomi kann dabei helfen, den Flüssigkeitsverlust zu normalisieren. Die Wahl sollte auf Mineralwasser mit geringer Mineralisierung gestoppt werden. Unmittelbar vor dem Gebrauch muss das Getränk entgast werden.

Borjomi ist unverzichtbar bei Übelkeit durch Vergiftung durch alkoholische Getränke. Dieses Mineralwasser ist für die Verwendung durch Kinder zugelassen und kann den durch Darmbeschwerden verursachten negativen Zustand in kurzer Zeit abmildern.

Wenn Borzhomi nicht trinken kann

Die Verwendung von Borjomi hat eine Reihe strenger Einschränkungen. Dazu gehören:

  • das Vorhandensein von Nierensteinen;
  • akutes oder chronisches Nierenversagen;
  • jede Art von Pyelonephritis.

Sie sollten auch aufpassen - bei Schmerzen in der Lendengegend ist es notwendig, die Mineralwasserzufuhr zu unterbrechen und einen Spezialisten zu konsultieren.

Fazit

Tiefes Wasser ist in seinen Eigenschaften überraschend und ist ein echtes Geschenk der Natur, das den Menschen seit Jahrhunderten recht dient. Die Anwendung von Borjomi kann bei der Behandlung einer Reihe schwerer Krankheiten für Menschen jeden Alters helfen. Trotz der großen Vorteile dieses Getränks sollte es nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwendet werden. Eine solche Vorsichtsmaßnahme trägt dazu bei, die Entwicklung einer Verschlimmerung der Krankheit zu vermeiden und in kurzer Zeit den maximalen therapeutischen Effekt zu erzielen.