Ceftriaxon-Antibiotikum: Anweisungen für Erwachsene und Kinder

Ceftriaxon ist ein Breitbandantibiotikum. Von dem, was hilft: von Salmonellose, von Sepsis, verschiedenen Infektionen und so weiter. Nach den Anweisungen von Ceftriaxon ist die Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung von Erwachsenen und Kindern akzeptabel. Injektionen intramuskulär oder in einer Vene. Die Dosierung richtet sich nach Alter und Krankheitsbild. Ceftriaxon-Tabletten werden nicht hergestellt, sondern als Pulver geliefert. Die Verwendung von Ceftriaxon-Injektionen ist mit der Notwendigkeit verbunden, zu berechnen, wie Ceftriaxon mit Lidocain verdünnt und mit Wasser zur Injektion verdünnt wird. Preis - 16-45 Rubel. Analoga - Cefazolin, Cefotaxim, Supraks, Cefalexin und eine Reihe anderer Namen.

Grundlegende Informationen

Ceftriaxon ist ein Antibiotikum der dritten Generation, das die Synthese von bakteriellen Peptidoglycan-Zellwänden stören kann. Es ist äußerlich ein feinkristallines pulverförmiges Mittel. Die Farbe der Komposition ist weiß oder gelb gefärbt. In Fläschchen mit 0,25 g, 0,5 g, 1 g oder 2 g. Von der chemischen Zusammensetzung wird eine Lösung für Injektionen erhalten oder zur Infusionstherapie verwendet.

Es ist wichtig! Ceftriaxon ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und wird in einem Krankenhaus verwendet.

Die Verbindung ist zu 83-96% an Blutproteine ​​gebunden. Die höchste Konzentration wird am Ende der Verabreichung der Verbindung mit Infusionen in die Vene und nach 2-3 Stunden bei intramuskulärer Wirkung nachgewiesen.

Achtung!

Dieses Medikament wird nicht mit anderen antimikrobiellen Medikamenten kombiniert. Ceftriaxon wirkt sich nachteilig auf die Darmflora aus und beeinträchtigt die Produktion von Vitamin K. Dementsprechend kann die gleichzeitige Einnahme von Verbindungen, die die Blutplättchenaggregation senken, zu Blutungen führen. Das Medikament verbessert auch die Wirkung der Einnahme von Antikoagulanzien. Wenn gleichzeitig Schleifendiuretika in der Therapie eingesetzt werden, kann sich eine Nephrotoxizität entwickeln.

Es ist wichtig! Es gibt kein Gegenmittel gegen Ceftriaxon. Konsequenzen einer Überdosierung sind Krämpfe und Übererregung des zentralen Nervensystems.

Bei Hämodialyse-Patienten mit Leber- oder Nierenerkrankungen in der Anamnese muss die Plasmakonzentration von Ceftriaxon überwacht werden.

Bei einem längeren Verlauf werden Blutuntersuchungen hinsichtlich der Funktionsparameter von Leber und Nieren betrachtet. Wenn sich das Gleichgewicht von Flüssigkeit und Elektrolyten ändert, wird Natrium auf Hypertonie überwacht.

Manchmal zeigt der Ultraschall der Gallenblase leichte Verdunkelungen. Dies zeigt das Vorhandensein von Sediment an, das am Ende des Kurses selbstständig stattfindet.

Geschwächte wollen manchmal gleichzeitig Vitamin K verschreiben. Ceftriaxon beeinflusst die Qualität der neuromuskulären Leitung nicht.

Es ist wichtig! Die Verwendung von alkoholischen Getränken im Verlauf der Behandlung mit einem Antibiotikum ist im Hinblick auf die Möglichkeit des Auftretens von Symptomen, die für schwere Vergiftungen typisch sind, nicht akzeptabel. Der Tod ist nicht ausgeschlossen.

Ceftriaxon: wann ist es nötig?

Ceftriaxon wird zur Behandlung von Bauchinfektionen verwendet. Es ist nützlich für die Infektion der oberen Atemwege und der Atemwege. Das Mittel ist gut für die Infektion von weichem, Knochen- und Gelenkgewebe, der Haut. Das Antibiotikum ist nützlich bei der Bekämpfung von Infektionen des Urogenitalsystems.

Wenn eine bakterielle Endokarditis oder Meningitis diagnostiziert wird, wird Ceftriaxon ebenfalls verordnet. Syphilis und Chancroid werden mit demselben Mittel behandelt. Es hilft auch bei durch Zecken übertragener Borreliose, der unkomplizierten Gonorrhoe. Ceftriaxon hilft bei Salmonellose, Salmonellose und Typhus.

Ceftriaxon wird als Prophylaxe für chirurgische Eingriffe eingesetzt.

Syphilis

Der Kampf gegen Syphilis in jeglicher Form basiert auf Instrumenten, die auf der Basis von Penicillin entwickelt wurden. Manchmal ist diese Behandlung jedoch unwirksam. Zum Beispiel muss die Penicillin-Gruppe aufgrund einer Allergie gegen Penicillium abgebrochen werden.

Wenn Treponema pallidum als Provokateur fungierte, ist es besser, Ceftriaxon zu verwenden, da es durch eine erhöhte treponemizide Aktivität gekennzeichnet ist, was insbesondere bei der intramuskulären Methode der Arzneimittelverabreichung bemerkbar ist.

Ceftriaxon zeigte sich sowohl in den frühen Stadien der Erkrankung als auch in den alten Fällen, in denen sich die Neurosyphilis entwickelte, in sekundärer oder latenter Syphilis gut.

Die Behandlungstaktik wird entsprechend dem Schweregrad der Erkrankung ausgewählt. Dies ist 1 Dosis pro Tag für:

  • 5 Tage - zur Vorbeugung;
  • 10 Tage - mit primärer Syphilis;
  • 21 Tage - früh latent oder sekundär;
  • 20 Tage - 1-2 g einer Substanz mit aufgerollter Neurosyphilis;
  • 21 Tage - gefolgt von einer 14-tägigen Pause und einer Wiederholung des Kurses in 10 Tagen mit vernachlässigter Neurosyphilis.

Halsschmerzen und Sinusitis

Obwohl Ceftriaxon im Kampf um die Gesundheit des Nasopharynx erforderlich ist, wird es vor allem bei der Behandlung von Kindern kaum für Quiny und Sinus verwendet. Das Medikament wird verschrieben, wenn Halsschmerzen durch Eiter und schwere Entzündungen kompliziert sind.

Bei Sinusitis wird die Zusammensetzung traditionell gleichzeitig mit Mukolytika, Vasokonstriktor und dergleichen verschrieben.

Unter den beschriebenen Bedingungen wird die Zusammensetzung per Pipette oder intramuskulär verabreicht. Verwenden Sie häufiger die letztere Methode. Dosierung - 0,5-1 g alle 24 Stunden für mindestens 1 Woche.

Einschränkungen

Die absolute Kontraindikation für die Ernennung von Ceftriaxon ist eine Allergie gegen Cephalosporin-Antibiotika und andere Bestandteile des Arzneimittels.

Die Medikamente geben auch nicht:

  • Neugeborene mit Hyperbilirubinämie;
  • Frühgeborene;
  • schwanger - in Ausnahmefällen. Es ist strengstens verboten, 1 Trimester einzunehmen.
  • stillende Mütter. Wenn dieses Medikament verschrieben wird, wird das Kind zur künstlichen Ernährung verlegt;
  • bei Nieren- oder Leberversagen;
  • mit Enteritis;
  • Ulzerative oder andere Kolitis.

Folgen von Ceftriaxon

Die Einnahme von Ceftriaxon löst manchmal verschiedene allergische Reaktionen aus. Es gab Beschwerden über Kopfschmerzen und Schwindel. Es wurden Oligulia und gastrointestinale Dysfunktion festgestellt. Möglicherweise gibt es Probleme mit der Blutbildung.

Bei Eintritt in das Medikament durch eine Vene ist eine Entzündung der Wand akzeptabel, Schmerzen entlang des Verlaufs. Wenn die intramuskuläre Methode der Medikamentenabgabe ausgeübt wird, sind Schmerzen im Bereich der Punktion zulässig.

Es ist wichtig! Die Einnahme von Ceftriaxon führt selten zu Veränderungen der Labordaten.

Behandlungsschema

Normalerweise wird das Pulver direkt vor dem Eintritt mit dem Anästhetikum gemischt. Die fertige Aufschlämmung kann bis zu 6 Stunden gelagert werden. Injektionen werden in die Venen oder in das Muskelgewebe eingebracht.

Die Tagesdosis für Personen, die älter als 12 Jahre sind oder, wenn das Kind mehr als 50 kg wiegt, 1-2 g beträgt, ist unter komplizierten Bedingungen bis zu 5 g. Die Zusammensetzung wird einmal verabreicht. Sie können zweimal täglich mit einer 12-stündigen Pause geben, aber dann wird die erforderliche Menge in zwei Hälften geteilt. Vor der Operation werden 1-2 g eines Antibiotikums zur Prophylaxe innerhalb von 0,5-1,5 Stunden vor dem Öffnen verabreicht.

Bei Kindern unter 14 Tagen wird das Medikament einmal pro Tag verabreicht. Die Dosis wird mit 20-50 mg pro 1 kg berechnet. Kindern unter 12 Jahren wird unter Berücksichtigung des Gewichts eine Dosierung verschrieben, die jedoch auf der Grundlage von 20 bis 75 mg pro Kilogramm berücksichtigt wird.

Wenn das vorgeschriebene Volumen mehr als 50 mg pro kg beträgt, wird der Wirkstoff in 30 bis 40 Minuten in die Vene eingespeist.

Die Dauer des Verlaufs wird von der Krankheit sowie den Merkmalen des Krankheitsbildes bestimmt. Jemand braucht 4 Tage zur Behandlung, jemand braucht 2 Wochen.

Zucht

Das Antibiotikum wird auf Wasser zur Injektion oder auf Lidocain (1% oder 2%) zubereitet. Bei einer wässrigen Lösung sind die Manipulationen sehr empfindlich. Wasser wird als Ersatz für Allergien gegen Lidocain sowie für intravenöse Flüssigkeiten verwendet.

Novocain beeinflusst die Aktivität von Ceftriaxon stark. Wenn dieses Verdünnungsmittel verwendet wird, werden 5 ml Anästhetikum pro g Zusammensetzung gesammelt. Wenn die Flüssigkeit weniger ist, lösen sich die Kristalle teilweise auf und verstopfen die Nadel.

Bei intramuskulären Injektionen wird 1% Lidocain auf der Grundlage des Anteils eingenommen:

  • 2 ml Anästhetikum für 0,25 g oder 0,5 g der Substanz;
  • 3,6 ml Verdünnungsmittel pro g Produkt.

Dieses Schmerzmittel wird nicht verwendet, um in die Vene einzudringen. Wenn Sie 2% Lidocain einnehmen, benötigt 1 g Antibiotikum 1,8 ml Narkosemittel und Wasser für Injektionszwecke. Wenn Ceftriaxon 0,25 g benötigt, genügen 0,9 ml dieser Lösung.

Du solltest wissen! In der Pädiatrie ist die Mischung mit Novocainum fast nicht eingestellt, da ein anaphylaktischer Schock möglich ist. Schmerzlinderung mit Lidocain bei Kindern kann zu Krämpfen und Fehlfunktionen des Herzmuskels führen. Bei jungen Patienten wird die Lösung daher häufiger mit Wasser zur Injektion erhalten.

Wenn das Medikament in eine Vene injiziert werden muss, wird 1 g in 10 ml sterilem destilliertem Wasser gerührt. Langzeitmanipulation - die Spritze wird 2-4 Minuten lang gestreckt.

Bei Tropfern werden 2 g Ceftriaxon mit 40 ml Dextrose (5% oder 10%), NaCl (0,9%) oder Fructose (5%) gemischt. Das Verfahren wird auf 30 Minuten verlängert.

Veterinärmedizin

Bei Haustieren wird das Volumen im Verhältnis zur Masse berechnet. Nehmen Sie normalerweise 30-50 mg pro 1 kg.

Für Kleintiere kaufen Sie normalerweise Ampullen von 0,5 g. Bei diesem Volumen benötigen Sie entweder 2 ml 1% Lidocain oder 1 ml 2% Lidocain und die gleiche Menge Wasser zur Injektion. Flüssigkeit wird entweder in das Muskelgewebe oder unter die Haut injiziert.

Hunde werden für 1 g vorbereitet Die Mischung wird aus 2 ml Lidocain 2% und einem ähnlichen Volumen Wasser zur Injektion hergestellt.

Es ist wichtig! Wenn das Medikament in eine Vene eingeführt werden muss, wird ein Katheter verwendet und steriles destilliertes Wasser zur Auflösung genommen.

Analoge

Injektionen

Cefazolin

Cefazolin ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der ersten Generation. In Pulverform umgesetzt. Es hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung. Die Halbwertszeit beträgt etwa 1,5 Stunden. 85% des erhaltenen Volumens interagieren mit Blutproteinen.

Dieses Arzneimittel wird zur Behandlung von Syphilis und Gonorrhoe, bei Entzündungen der Prostata, bei Infektionen der Nieren und der Blase angewendet. Cefazolin zieht sich 2-4 Mal am Tag an. Für Erwachsene wird für eine Injektion 1 g der Substanz pro kg Masse benötigt, für Kinder 20–40 mg.

Wenn Sie Cefazolin während eines chirurgischen Eingriffs zu prophylaktischen Zwecken einnehmen, wird das folgende Schema verwendet:

  • 1 g geben 30 Minuten vor dem Eingriff;
  • 0,5-1 g - während des Betriebs;
  • 0,5-1 g - alle 6-8 Stunden am ersten Tag.

In einer solchen Situation darf die Gesamtmasse der erhaltenen Verbindung 6 g nicht überschreiten.

Vorsicht! Die Dosierung von Cefazolin bei Nieren- oder Leberinsuffizienz wird nach unten angepasst.

Die Kosten betragen 35-40 Rubel.

Cefotaxim

Cefotaxim wird in den Muskel injiziert. Die Kommunikation mit Blutproteinen ist für ungefähr 40% vorgesehen. Etwa die Hälfte der resultierenden Medikamente kommt mit unverändertem Urin aus. Sie werden bei der Behandlung der gleichen Fälle wie Cefazolin sowie bei Meningitis, Peritonitis, Sepsis und Borreliose angewendet.

Diese Zusammensetzung hemmt die Produktion von Vitamin K, das in Kombination mit Medikamenten, die die Thrombozytenaggregation reduzieren, zu Blutungen führt.

Wenn das Gewicht mehr als 50 kg beträgt, werden 1-2 g Cefotaxim an einem Tag 2-6 mal gegeben. Bei weniger als 50 kg wird die Dosis auf der Basis von 50-180 µg pro 1 kg bestimmt.

Der Preis beträgt 23,2 bis 960 Rubel.

Tabletten und Kapseln

Suprax

Das Hauptelement von Supraksa ist Cefexim. Mit Blutproteinen um etwa 70% kombiniert. Wenn Sie allergisch gegen Penicillin sind, gibt es eine ähnliche Reaktion wie bei Cefexim.

Es ist wichtig! Die Sicherheit des Arzneimittels bei Früh- und Neugeborenen ist nicht belegt.

Suprax ist nützlich bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten, zum Beispiel bei Zystitis, Urethritis, unkomplizierter Gonorrhoe, Pharyngitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis.

Der Kurs dauert 7-10 Tage. Das Medikament wird 1 Mal pro Tag eingenommen, 400 mg.

Suprax verkauft bei 549-808 Rubel. Auch als Suspension produziert.

Cefelaxin

1 Tablette oder Kapsel Cefelaxin enthält 500 mg Wirkstoff. Die Zusammensetzung ist gut gegen Infektionen der Haut. Bekämpft Nieren- und Blasenentzündungen. Cefelaxin hilft bei der antiinfektiösen Therapie der oberen Atemwege und des bronchopulmonalen Systems. Es schützt Knochen und Gelenke vor Infektionen.

Ab einem Alter von 10 Jahren werden 4-mal täglich 0,25-0,5 g Cefelaxin verabreicht. Der Kurs ist auf 7-14 Tage ausgelegt. Wenn eine Streptokokkeninfektion festgestellt wird, werden mindestens 10 Tage behandelt.

Suspensionen

Ceftriaxon, das als Suspension vermarktet wird, ist neben Supraksa Cefalexin. Die erforderliche Dosierung wird nach dem Gewicht des Patienten und der Schwere seines Zustands berechnet. Cefalexin gibt 4-6 mal am Tag. Der Kurs dauert 1-2 Wochen.

Vorsicht! Cefalexin kann Kindern erst nach 6 Monaten verabreicht werden.

Kosten - 70-81 Rubel.

Patientenbewertungen

Sie haben Ceftriaxon-Injektionen verabreicht. Es tut weh, ist aber erträglich. Aber er erholte sich schnell. Es gab Probleme mit dem Darm. Ich habe gerade Bifidobakterien getrunken.

Nikolay, 55 Jahre, Moskau

Ceftriaxon half dabei, den Zustand schnell zu normalisieren, aber die Injektionen waren sehr schmerzhaft, obwohl sie Schmerzmittel verwendeten. Nach ihnen fühlte ich mich schwach und schwindelig.

Tatyana, 33 Jahre alt, Stavropol

Zuerst erhielt Ceftriaxon Halsschmerzen. Ich war überrascht, als ich zum ersten Mal eine allergische Reaktion versuchte. Sie sagten, sie testeten sowohl das Antibiotikum selbst als auch das Verdünner. Keine unangenehmen Folgen gefunden.

Ceftriaxon-Injektionen: Anweisungen, Preis, Bewertungen

Mit diesem medizinischen Artikel können Sie sich mit dem Medikament Ceftriaxon vertraut machen. In einer Gebrauchsanweisung wird erläutert, in welchen Fällen Sie Injektionen anwenden können, von denen das Medikament hilft, welche Indikationen für die Anwendung, Kontraindikationen und Nebenwirkungen gelten. Die Anmerkung zeigt die Form der Freisetzung des Arzneimittels und seine Zusammensetzung.

In dem Artikel können Ärzte und Verbraucher nur echte Bewertungen über Ceftriaxon abgeben, aus denen Sie herausfinden können, ob das Antibiotikum bei der Behandlung von Infektionen bei Erwachsenen und Kindern geholfen hat. Die Anweisungen enthalten die Analoga Ceftriaxon, den Preis des Arzneimittels in Apotheken sowie die Verwendung während der Schwangerschaft.

Ceftriaxon ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der 3. Generation. Es hat eine breite bakterizide Wirkung und wirkt gegen aerobe und anaerobe gramnegative und grampositive Mikroorganismen. Das Medikament ist nur zur parenteralen Anwendung bestimmt.

Zusammensetzung und Freigabeform

Ceftriaxon wird in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Lösung mit 0,5, 1 oder 2 g Glasfläschchen, die den gleichen Wirkstoff enthalten, in einem Volumen von 0,5 g, 1 oder 2 g hergestellt.

Pharmakologische Eigenschaften

Gebrauchsanweisungen berichten, dass Ceftriaxon ein halbsynthetisches Antibiotikum ist, das zur Gruppe der Cephalosporine der 3. Generation gehört. Seine bakterizide Wirkung wird durch Unterdrückung der Synthese von Zellmembranen sichergestellt.

Dieses Medikament ist gegen Beta-Lactamase resistent. Mittel zeigt eine breite bakterizide Wirkung. Es wirkt gegen aerobe gramnegative und grampositive Mikroorganismen sowie anaerobe Mikroorganismen.

Nach der i / m-Verabreichung wird Ceftriaxon schnell und vollständig in den systemischen Kreislauf aufgenommen. Es dringt gut in die Gewebe und Flüssigkeiten des Körpers ein: die Atemwege, Knochen, Gelenke, Harnwege, Haut, Unterhautgewebe und Bauchorgane. Wenn Entzündungen der Meningealmembranen gut in die Liquor cerebrospinalis eindringen.

Was hilft Ceftriaxon?

Gemäß den Anweisungen wird das Arzneimittel bei Infektions- und Entzündungserkrankungen verschrieben:

  • Ohr, Hals, Nase;
  • Sepsis;
  • Gonorrhoe;
  • Haut und Weichgewebe;
  • Genitalien;
  • verbreitete Lyme-Borreliose im frühen und späten Stadium;
  • Atemwege;
  • Meningitis;
  • Harnwege und Nieren;
  • Bauchorgane (Infektionen der Gallenwege und des Gastrointestinaltrakts, Peritonitis);
  • Gelenke und Knochen;
  • bei immungeschwächten Patienten;
  • Beckenorgane;
  • Wundinfektionen.

Was ist Ceftriaxon vorgeschrieben? Die Indikation für diesen Zweck ist die Prävention von Infektionen nach einer Operation.

Gebrauchsanweisung

Ceftriaxon wird in / m und / in injiziert (Jet oder Tropf).

Für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre beträgt die Dosis einmal täglich 1-2 g oder alle 12 Stunden 0,5-1 g. Die maximale Tagesdosis beträgt 4 g.

Für Säuglinge und Kinder unter 12 Jahren beträgt die tägliche Dosis 20-80 mg / kg. Bei Kindern mit einem Körpergewicht von 50 kg oder mehr gelten Dosen für Erwachsene.

Zur Vorbeugung postoperativer infektiöser Komplikationen wird es einmalig in einer Dosis von 1-2 g (je nach Infektionsgefahr) 30-90 Minuten vor Beginn der Operation verabreicht. Bei Operationen am Dickdarm und am Rektum wird die zusätzliche Verabreichung des Arzneimittels aus der Gruppe der 5-Nitroimidazole empfohlen.

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion ist eine Dosisanpassung nur bei schwerer Niereninsuffizienz (QC unter 10 ml / min) erforderlich. In diesem Fall sollte die tägliche Dosis von Ceftriaxon 2 g nicht überschreiten.

Ceftriaxon für Kinder mit einer Infektion der Haut und des Weichgewebes wird in einer täglichen Dosis von 50-75 mg / kg Körpergewicht 1 Mal / oder 25-37,5 mg / kg alle 12 Stunden, jedoch nicht mehr als 2 g pro Tag verordnet. Bei schweren Infektionen anderer Lokalisation - bei einer Dosis von 25-37,5 mg / kg alle 12 Stunden, jedoch nicht mehr als 2 g pro Tag.

Eine Dosis von mehr als 50 mg / kg Körpergewicht sollte 30 Minuten lang als intravenöse Infusion verschrieben werden. Die Dauer der Behandlung hängt von der Art und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Für die Behandlung der Gonorrhoe beträgt die Dosis einmalig 250 mg intramuskulär.

Bei Neugeborenen (bis zum Alter von 2 Wochen) beträgt die Dosis 20-50 mg / kg pro Tag.

Bei bakterieller Meningitis bei Säuglingen und Kleinkindern beträgt die Dosis 1 Mal pro Tag 100 mg / kg. Die maximale Tagesdosis beträgt 4 g. Die Therapiedauer hängt von der Art des Erregers ab und kann bei einer durch Neisseria meningitidis verursachten Meningitis zwischen 4 Tagen und 10-14 liegen Tage mit Meningitis, die durch anfällige Enterobacteriaceae-Stämme verursacht werden.

Bei Mittelohrentzündung wird der Wirkstoff intramuskulär in einer Dosis von 50 mg / kg Körpergewicht, jedoch nicht mehr als 1 g, verabreicht.

Regeln für die Zubereitung und Verabreichung von Injektionslösungen (Verdünnung des Arzneimittels)

  • Injektionslösungen sollten unmittelbar vor Gebrauch hergestellt werden.
  • Um eine Lösung für i / m-Injektionen herzustellen, werden 500 mg des Arzneimittels in 2 ml und 1 g des Arzneimittels in 3,5 ml 1% iger Lidocainlösung gelöst. Es wird empfohlen, nicht mehr als 1 g in einen Gesäßmuskel zu injizieren.
  • Die Verdünnung zur intramuskulären Anwendung kann auch mit Wasser zur Injektion durchgeführt werden. Der Effekt ist derselbe, nur eine schmerzhaftere Einführung.
  • Zur Herstellung der Lösung zur intravenösen Injektion werden 500 mg des Arzneimittels in 5 ml gelöst und 1 g der Zubereitung wird in 10 ml sterilem Wasser zur Injektion gelöst. Die Injektionslösung wird langsam innerhalb von 2-4 Minuten injiziert.
  • Zur Herstellung einer Lösung zur intravenösen Infusion werden 2 g des Arzneimittels in 40 ml einer der folgenden kalziumfreien Lösungen gelöst: 0,9% ige Natriumchloridlösung, 5-10% Dextroselösung (Glucose), 5% Levuloselösung. Das Medikament in einer Dosis von 50 mg / kg oder mehr sollte 30 Minuten lang in / in den Tropfen verabreicht werden.
  • Frisch zubereitete Ceftriaxon-Lösungen sind 6 Stunden bei Raumtemperatur physikalisch und chemisch stabil.

Gegenanzeigen

Laut den Anweisungen wird Ceftriaxon nicht mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Cephalosporin-Antibiotika oder Hilfskomponenten des Arzneimittels verschrieben.

  • die Neugeborenenperiode mit Hyperbilirubinämie;
  • Frühgeburt;
  • Nieren- oder Leberversagen;
  • Laktation;
  • Schwangerschaft
  • Enteritis, NUC oder Colitis im Zusammenhang mit der Verwendung antibakterieller Mittel.

Nebenwirkungen

Das Medikament kann eine Reihe von nachteiligen Körperreaktionen verursachen:

  • anaphylaktischer Schock;
  • Hyperkreatininämie;
  • Flatulenz;
  • Stomatitis, Glossitis;
  • Geschmacksstörung;
  • Dysbakteriose;
  • Oligurie, beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • Magenschmerzen;
  • Durchfall;
  • Harnstoffzunahme;
  • Glukosurie;
  • Nasenbluten;
  • Urtikaria, Hautausschlag, Juckreiz;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Hämaturie;
  • Bronchospasmus;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Anämie, Leukopenie, Leukozytose, Lymphopenie, Neutropenie, Granulozytopenie, Thrombozytopenie.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist im ersten Schwangerschaftsdrittel kontraindiziert. Bei Bedarf kann der Termin einer stillenden Frau dem Kind auf die Mischung übertragen werden.

Bewertungen von Ceftriaxon während der Schwangerschaft bestätigen, dass das Medikament in der Tat ein sehr wirksames und sehr wirksames antibakterielles Mittel ist, das nicht nur die zugrunde liegende Erkrankung heilen kann, sondern auch die Entwicklung seiner Komplikationen verhindern kann.

In Anbetracht der Tatsache, dass das Arzneimittel (wie andere Antibiotika) Nebenwirkungen hat, wird es nur in Fällen verschrieben, in denen potenziell mögliche Komplikationen der Krankheit mehr als die Verwendung des Arzneimittels schädigen können (insbesondere Infektionen des Urogenitaltrakts, die für schwangere Frauen sehr anfällig sind).

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Bei gleichzeitiger Anwendung von Ceftriaxon mit Arzneimitteln, die die Thrombozytenaggregation reduzieren (Sulfinpirazon, Salicylate und NSAIDs), steigt das Blutungsrisiko. Dieses Antibiotikum erhöht die Wirksamkeit von Aminoglykosiden gegen gramnegative Mikroorganismen gegenseitig.

In Verbindung mit "Loopback" -Diuretika ist das Risiko einer nephrotoxischen Wirkung erhöht. Bei der Einnahme von Antikoagulanzien vor dem Hintergrund der medikamentösen Behandlung nimmt die Wirkung der ersten zu. Ceftriaxon-Lösung sollte nicht gleichzeitig mit anderen Antibiotika verabreicht und mit kalziumhaltigen Lösungen gemischt werden.

Besondere Anweisungen

Das Medikament wird im Krankenhaus verwendet. Bei Patienten, die an Hämodialyse leiden und gleichzeitig schweres Leber- und Nierenversagen haben, sollten die Plasmakonzentrationen von Ceftriaxon unter Kontrolle gehalten werden.

Gelegentlich (selten) mit Ultraschall der Gallenblase kann es zu Ausfällen kommen, die auf Sedimente hinweisen. Blackouts verschwinden nach Beendigung der Behandlung.

Bei einem Ungleichgewicht von Wasser und Elektrolyten sowie bei arterieller Hypertonie sollten die Natriumplasmaspiegel überwacht werden. Wenn die Behandlung lang ist, wird dem Patienten ein allgemeiner Bluttest gezeigt.

Bei einer Langzeitbehandlung müssen das periphere Blut regelmäßig überwacht und Indikatoren für die Funktion der Nieren und der Leber festgelegt werden. In einigen Fällen ist es ratsam, Vitamin K auch Patienten zuzuweisen, die zusätzlich zu Ceftriaxon von kranken und älteren Patienten geschwächt sind.

Wie andere Cephalosporine hat das Medikament die Fähigkeit, mit Serumalbumin assoziiertes Bilirubin zu verdrängen. Daher wird es bei Neugeborenen mit Hyperbilirubinämie (und insbesondere bei Frühgeborenen) mit Vorsicht angewendet.

Das Medikament beeinflusst die Geschwindigkeit der neuromuskulären Leitung nicht.

Analoga von Ceftriaxon

Ceftriaxon-Analoga sind die folgenden Medikamente:

  1. Axon.
  2. Hazaran.
  3. Biotraxon.
  4. Betasporina.
  5. Lifaxon.
  6. Longacef.
  7. Lendatsin.
  8. Medaxone.
  9. Movigip
  10. Megion
  11. Rocephin.
  12. Oframaks
  13. Stericheff.
  14. Torotsef.
  15. Triaxon
  16. Terceph.
  17. Forceph.
  18. Hison
  19. Cefogramm.
  20. Cefson
  21. Cefaxon
  22. Cefatrin
  23. Ceftriaxon Elf.
  24. Ceftriabol.
  25. Ceftriaxon-AKOS (-Vial, -KMP).
  26. Ceftriaxon-Natriumsalz.

In Apotheken beträgt der Preis für Ceftriaxon-Injektionen (Moskau) 20 Rubel pro Vial pro Jahr.

Ceftriaxon (Antibiotikum): Beschreibung des Arzneimittels und therapeutische Wirkung

Nur wenige wissen, dass die Zunahme der Lebenszeit des Menschen am unmittelbarsten mit der Erfindung von Antibiotika zusammenhängt.

Die meisten schweren Pathologien gingen aufgrund der Verwendung dieser Drogengruppe zurück. Krankheitserreger schlafen jedoch nicht. Sie haben gelernt, sich an die Wirkung antibakterieller Medikamente anzupassen.

Deshalb hören Wissenschaftler nicht bei dem Erreichten auf, forschen und entwickeln nicht nur neue Medikamente, die eine Vielzahl von Krankheiten heilen können.

Cephalosporine sind eine neue Generation antibakterieller Wirkstoffe. Einer der am häufigsten verwendeten Vertreter dieser Gruppe ist Ceftriaxon (ein Antibiotikum). Das Medikament ist für die Behandlung in einem Krankenhaus bestimmt. Zuhause, insbesondere wenn eine Person keine medizinische Ausbildung hat, wird die Verwendung des Werkzeugs nicht empfohlen.

Ceftriaxon ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der dritten Generation. Das Medikament ist wirksam gegen aerobe und anaerobe gramnegative und grampositive Mikroorganismen. Das Gerät ist ausschließlich für die parenterale Anwendung (intramuskulär oder intravenös) bestimmt.

Das Medikament hat ausgeprägte bakterizide Eigenschaften. Die Wirkung des Antibiotikums Ceftriaxon wird durch die Hemmung der Zellen von Bakterien und anderen Erregern sichergestellt.

Das Medikament wird Erwachsenen und Kindern verschrieben. Wirksames Antibiotikum zur Behandlung entzündlicher und infektiöser Pathologien, insbesondere von Sinusitis, Bronchitis, Tonsillitis und Lungenentzündung. Es wird jedoch nicht empfohlen, es ohne Wissen eines Spezialisten zu verwenden. Bewertungen des Arzneimittels und seiner therapeutischen Wirkung sind überwiegend positiv, da das Arzneimittel wirksam ist und außerdem zu einem sehr erschwinglichen Preis verkauft wird.

Ceftriaxon-Antibiotikum hat laut Anleitung eine hohe Penetrationsfähigkeit, daher reicht es für die Therapie aus, es einmal täglich anzuwenden. Nach ein oder zwei Stunden nach dem Auftragen des Mittels wird der höchste Gehalt des Mittels im Blut festgestellt. Mit der intramuskulären Einführung des Arzneimittels erfolgt eine vollständige Resorption des Arzneimittels durch den Körper.

Bei der Einführung von intravenösen Mitteln wird der höchste Gehalt der Zusammensetzung im Blut nach einer Stunde beobachtet. Ceftriaxon-Antibiotikum reichert sich nach der Verabreichung in großen Mengen im Körper an und bleibt den ganzen Tag auf diesem Niveau.

Mittel wird ausschließlich in Pulverform hergestellt. Der Wirkstoff des Medikaments ist Ceftriaxon. Pulver kann sowohl mit Lidocain als auch mit Wasser zur Injektion verdünnt werden.

Zu welchem ​​Zweck sind Ceftriaxon-Injektionen vorgeschrieben: Indikationen und Kontraindikationen, Dosierung

Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von entzündlichen und Infektionskrankheiten. Einen Agenten ernennen kann nur der behandelnde Arzt. Außerdem sollten Injektionen nur von einem qualifizierten Techniker durchgeführt werden.

Viele interessieren sich für die Frage: "Warum werden Ceftriaxon-Injektionen verabreicht?"

Das Medikament ist wirksam bei:

  • Wundinfektionen;
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • Infektionskrankheiten der Dermis, Knochen und Gelenke;
  • Gonorrhoe;
  • Cholangitis;
  • Salmonellose;
  • Pneumonie;
  • Bronchitis;
  • Endokarditis;
  • Lyme-Borreliose;
  • Syphilis;
  • Typhus.

Das Medikament wird von den Patienten gut vertragen. Nebenwirkungen sind selten. Es gibt jedoch Fälle, in denen Ceftriaxon-Injektionen nicht vorgeschrieben sind. Verwenden Sie das Medikament nicht zur Behandlung von Menschen mit individueller Intoleranz, schweren Leber- und Nierenerkrankungen, Colitis ulcerosa, Enteritis. Babys mit Hyperbilirubinämie werden keine Medikamente verschrieben.

Ceftriaxon wird Frauen, die den Fötus und das Stillen tragen, sowie jungen Kindern mit äußerster Vorsicht und nur dann verschrieben, wenn die erwartete therapeutische Wirkung die Wahrscheinlichkeit einer unerwünschten Wirkung übersteigt.

Ceftriaxon-Injektionen werden auch im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht verschrieben, da sich fötale Organe und Systeme zu diesem Zeitpunkt bilden. Die Verwendung des Medikaments in den frühen Stadien der Schwangerschaft ist mit verschiedenen Beeinträchtigungen in der Entwicklung des Kindes verbunden.

Eine unangemessene Verwendung des Arzneimittels, eine unangemessene Verdünnung oder der Missbrauch von Ceftriaxon ist mit folgenden Erscheinungen verbunden:

  • Fieber und Schüttelfrost
  • Bronchospasmus;
  • Hautausschläge;
  • Juckreiz;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Anämie;
  • Flatulenz;
  • Erkrankungen des Stuhls;
  • epigastrischer Schmerz;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Dysbakteriose;
  • Anurie;
  • Oligurie;
  • Schmerzen entlang der Vene oder an der Injektionsstelle;
  • Phlebitis;
  • Nasenbluten;
  • vorbewusste Zustände;
  • Kopfschmerzen;
  • Candidiasis.

Während des Therapiezeitraums sollte auf alkoholische Getränke verzichtet werden. Die Akzeptanz von alkoholischen Getränken ist mit einer signifikanten Abnahme des Blutdrucks und des Darmspasmus verbunden.

Das Medikament wird ausschließlich in Pulverform hergestellt. Ceftriaxon-Tablettenform existiert nicht. Für die intramuskuläre Injektion muss es mit Lidocain verdünnt werden, für die intravenöse Verabreichung mit Wasser zur Injektion.

Wenn Sie eine Lösung für die intramuskuläre Injektion herstellen müssen, müssen 500 mg des Arzneimittels in Lidocainlösung 1% in zwei Millilitern verdünnt werden. Für die intravenöse Verabreichung müssen 500 mg des Mittels in 5 ml Wasser zur Injektion verdünnt werden. Die frische Lösung bleibt sechs Stunden lang stabil und wirksam.

Der Wirkstoff wird in folgenden Dosen verschrieben:

  • Erwachsene und Kinder über zwölf Jahre - 1 mg pro Tag. Bei schweren Infektionsvorgängen wird die Tagesdosis verdoppelt;
  • Neugeborenen bis zu zwei Wochen verschrieben die Verwendung von 20-50 mg pro kg Gewicht pro Tag;
  • Säuglingen und Kindern unter 12 Jahren werden einmal täglich 20–80 mg Pulver pro Kilogramm Körpergewicht verschrieben;
  • einem Kind mit einem Körpergewicht von mehr als 50 kg wird eine Erwachsenendosis verordnet.

Um die Entwicklung von Komplikationen nach einem chirurgischen Eingriff zu verhindern, wird die Verabreichung eines Milligramms des Mittels vor dem chirurgischen Eingriff vorgeschrieben.

Die Dosis des Arzneimittels wird unter Berücksichtigung der Pathologie und ihres Schweregrads ausgewählt. Bei Gonorrhoe genügt manchmal eine einzige Injektion - 250 mg. Bei der Syphilis-Therapie hängt die Dauer des Verlaufs vom Stadium der Erkrankung ab. Die durchschnittliche Dauer des Kurses beträgt zwei Wochen bis eineinhalb Monate.

Die Dauer des Kurses bei anderen Pathologien beträgt durchschnittlich einen halben Monat.

Die erste Injektion eines Medikaments mit Lidocain sollte mit größter Vorsicht durchgeführt werden, da das Anästhetikum eine starke allergische Reaktion hervorrufen kann. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie einen Test durchführen. Etwas 0,5 ml Lösung müssen Sie intramuskulär eingeben und eine halbe Stunde warten. Wenn es keine negativen Manifestationen gibt, muss das verbleibende Arzneimittel in ein anderes Gesäß injiziert werden.

Der sicherste Weg, um die Empfindlichkeit von Medikamenten zu testen, ist der Scarifikationstest. Auf der Innenseite des Unterarms werden mit einem Vertikutierer einige Kratzer gemacht. Sie legten eine Lösung auf sie, buchstäblich ein paar Tropfen. Das Ergebnis wird nach wenigen Minuten ausgewertet. Wenn starke Rötung und Schwellung fehlen, können Sie das Medikament verwenden.

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht ohne Wissen eines Spezialisten. Es ist wichtig zu wissen, warum Ceftriaxon gegeben wird. Detaillierte Informationen finden Sie in den Anweisungen.

Das Medikament hat viele Analoga, der Arzt kann Ceftriaxon mit folgenden Mitteln ersetzen:

  • Megion;
  • Forcef;
  • Ceftron;
  • Novosef;
  • Triaxon;
  • Loraxon;
  • Hazaran;
  • Medaxon;
  • Rocephin;
  • Biotraxon.

Ceftriaxon-Injektionen, von denen sie profitieren und schaden

Gemäß der internationalen Klassifizierung gehört das antibakterielle Mittel Ceftriaxon zu den halbsynthetischen Antibiotika der 3. Generation der Cephalosporin-Serie. Es hat ein breites Wirkungsspektrum, Resistenz gegen die Wirkung von Beta-Lactamase sowie eine bakterizide Wirkung gegen viele grampositive und gramnegative, sowohl aerobe als auch anaerobe Bakterien.

  1. Was ist Ceftriaxon?
  2. Ceftriaxon antibakterielle Aktivität
  3. Wechselwirkung mit anderen Drogen
  4. Nebenwirkungen
  5. Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung
  6. Ceftriaxon verwendet
  7. Vorbereitung der Lösung

Was ist Ceftriaxon?

Die Zerstörung von Bakterien erfolgt aufgrund der Verletzung der Synthese von Murein - einem wichtigen Bestandteil der Bakterienzellwand. Zu den Besonderheiten der meisten Cephalosporin-Antibiotika gehören auch eine schlechte intestinale Resorption und Reizung des Gastrointestinaltrakts, wodurch Ceftriaxon nur in Form von Pulver zur Herstellung von Injektionslösungen gefunden werden kann.

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit dieses Arzneimittels ist die geringe Toxizität und ein relativ seltenes Auftreten von Nebenwirkungen, die typisch für die große Mehrheit der antibakteriellen Betalaktametika sind. Ceftriaxon ist in allen Geweben und Körperflüssigkeiten gut verteilt, durchdringt die Hämatoenzephalie und die Hämatoplazenta-Barriere und es ist möglich, therapeutische Konzentrationen des Arzneimittels in der Hirnflüssigkeit zu erreichen.

Ein breites Spektrum an antibakterieller Wirkung, geringe Toxizität sowie relativ geringe (im Vergleich zu beispielsweise Carbapenemen). Die Kosten des Arzneimittels erklären die hohe Häufigkeit der Verabreichung von Ceftriaxon-Injektionen bei der Behandlung einer Vielzahl bakterieller Infektionen.

Ceftriaxon antibakterielle Aktivität

Ceftriaxon besitzt ein breites Wirkungsspektrum und weist eine bakterizide Wirkung gegen solche Erreger auf:

  1. Staphylococcus aureus ist der Erreger vieler Krankheiten - von Akne und Furunkeln bis hin zu nosokomialer Pneumonie, Meningitis und anderen tödlichen Krankheiten.
  2. Pneumokokken sind häufige Erreger von ambulant erworbener Pneumonie und Sinusitis.
  3. Hämophiler Bazillus ist die Ursache von Lungenentzündung und Meningitis.
  4. E. coli - einige Stämme können Lebensmittelvergiftung verursachen.
  5. Klebsiella sind Erreger einer Lungenentzündung sowie Infektionen des Urogenitalsystems.
  6. Gonococcus ist der Erreger von Gonorrhoe.
  7. Pseudomonas aeruginosa ist eine häufige Ursache für Wunden.
  8. Clostridien - der Erreger von Gasbrand.

Ceftriaxon kann auch bei Krankheiten wirksam sein, die durch Bakteroide, Moraxellen, Proteus verursacht werden.

Bei der Anwendung von Ceftriaxon-Injektionen gibt es keine positive Dynamik bei Infektionen, die durch Methicilin-resistente Staphylokokkenstämme, einige Streptokokkenstämme und Enterokokkenstämme verursacht werden.

Das Spektrum der antibakteriellen Wirkung von Cephalosporinen der III-Generation und insbesondere von Ceftriaxon ist recht breit, weshalb dieses Medikament zur Behandlung vieler durch Bakterien verursachter Krankheiten verwendet wird.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Bei der kombinierten Anwendung von Ceftriaxon mit antibakteriellen Arzneimitteln aus einer Reihe von Aminoglykosiden, Polymyxinen sowie mit Metronidazol wird eine Steigerung der Wirksamkeit beobachtet. Ceftriaxon-Injektionen in Gegenwart von Schleifendiuretika (Furosemid, Etacrynsäure) können die Wahrscheinlichkeit einer toxischen Nierenschädigung signifikant erhöhen.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Ceftriaxon mit nicht-steroidalen Antiphlogistika steigt die Wahrscheinlichkeit von Blutungen, es erhöht die Wirkung von Antikoagulanzien.

Nicht mit Ethylalkohol kompatibel. Bei gleichzeitiger Injektion von Ceftriaxon und Alkohol tritt die sogenannte Disulfiram-artige Reaktion auf, die als Folge der Hemmung der Enzyme entsteht, die für die Neutralisierung des toxischen Metaboliten von Ethanol, Acetaldehyd, verantwortlich sind. Diese Nebenwirkung äußert sich in Rötung des Oberkörpers, Hitzegefühl, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Herzklopfen, Blutdruckabfall, in einigen Fällen sogar Kollaps.

Unter Berücksichtigung aller Merkmale von Arzneimittelwechselwirkungen ist in der Regel ein Arzt verordnet, der antibakterielle Arzneimittel verschreibt. Nur ein Fachmann kann sichere Kombinationen wählen. Es ist jedoch besser, während der Behandlung mit Antibiotika keinen Alkohol zu sich zu nehmen.

Nebenwirkungen

Wie jedes ernstzunehmende Medikament hat Ceftriaxon eine Vielzahl von Nebenwirkungen, obwohl diese in Cephalosporin-Antibiotika relativ selten vorkommen.

Liste der möglichen Nebenwirkungen:

  1. Lokale Reaktionen können beobachtet werden: Schmerzen oder Verhärtung an der Injektionsstelle, sehr selten entwickelt sich nach intravenöser Injektion von Ceftriaxon eine Phlebitis.
  2. Eine Überempfindlichkeit gegen das Medikament kann sich durch Ausschlag, Juckreiz, Fieber und Schüttelfrost, Schwellungen, selten - Serumkrankheit und anaphylaktischen Schock äußern.
  3. Das hämatopoetische System - bei längerer Behandlung mit hohen Dosen von Ceftriaxon in der peripheren Blutleukopenie, Abnahme der Thrombozytenwerte, Neutrophilen, Verlängerung der Prothrombinzeit, selten - hämolytische Anämie.
  4. Seitens des Verdauungssystems können Übelkeit und Erbrechen, erhöhte Leberenzymwerte im Blut und pseudomembranöse Kolitis beobachtet werden. Wie bei fast jeder Antibiotika-Behandlung leidet die normale Darmflora, was zu einer reichlichen Reproduktion der Candida-Pilze führt.
  5. Reaktionen aus dem Urogenitalsystem können in Form einer Erhöhung des Stickstoff- und Harnstoffgehalts im Blut auftreten, interstitielle Nephritis und Kolpitis können sich selten entwickeln.

Nebenwirkungen auf das zentrale Nervensystem können sich durch Kopfschmerzen oder Schwindel äußern.

Es gibt eine Reihe von Nebenwirkungen, die durch Ceftriaxon-Injektionen beschrieben wurden, es sollte jedoch auch daran erinnert werden, dass sie aufgrund der geringen Toxizität des Arzneimittels selten entwickelt werden.

Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung

Es gibt viele Krankheiten, die durch gegen Ceftriaxon empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

  1. Bakterielle Infektionen der oberen und unteren Atemwege sowie HNO-Organe (Lungenabszess, Bronchitis, Lungenentzündung, Pleuritis, Sinusitis.)
  2. Unkomplizierte Gonorrhoe
  3. Bakterielle Läsionen der Haut und der Anhängsel
  4. Erkrankungen des Harntrakts und des Urogenitalsystems (Zystitis, Prostatitis, akute und chronische Pyelonephritis)
  5. Gynäkologische Infektionen sowie entzündliche Läsionen der Beckenorgane.
  6. Bakterieninduzierte Läsionen der Bauchorgane (Cholezystitis, Pankreatitis, Duodenitis)
  7. Sepsis und Septikämie
  8. Bakterielle Erkrankungen der Knochen und Gelenke
  9. Entzündung der Meningen (Meningitis)
  10. Endokarditis
  11. Syphilis
  12. Lyme-Borreliose (Lyme-Borreliose.

Ceftriaxon wird auch zur Vorbeugung purulent-septischer Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen verwendet.

Gegenanzeigen:

  1. Das Medikament ist kontraindiziert, wenn bereits allergische Reaktionen auf Ceftriaxon selbst, andere Cephalosporine sowie auf andere Beta-Lactam-Antibiotika (aufgrund einer möglichen Kreuzallergie) - Carbapeneme, Monobactame, Penicilline - beobachtet wurden. Ceftriaxon gilt bei schwangeren Frauen als relativ sicher adäquate Studien zu den Auswirkungen auf den Fetus wurden jedoch nicht durchgeführt.
  2. Die Anwendung des Arzneimittels bei schwangeren Frauen ist nach dem ersten Trimester möglich, und nur, wenn der beabsichtigte Nutzen von Ceftriaxon höher ist als der mögliche Schaden für den Fötus.Wenn Ceftriaxon während der Stillzeit verordnet wird, wird das Stillen empfohlen, da eine kleine Menge des Arzneimittels zusammen angezeigt wird mit der Muttermilch
  3. Unter Laborbedingungen wurden Daten über die Fähigkeit von Ceftriaxon erhalten, Bilirubin aus Trägerproteinen im Plasma zu verdrängen. Daher erfordert die Verwendung des Arzneimittels bei Kindern mit Hyperbilirubinämie (insbesondere bei Frühgeborenen) besondere Vorsicht.
  4. Bei Patienten mit einer Kombination von ausgeprägter Leber- und Niereninsuffizienz sowie bei Patienten, die sich regelmäßig einer Hämodialyse unterziehen, wird empfohlen, die Ceftriaxon-Konzentration im Blut regelmäßig zu bestimmen.
  5. Ceftriaxon hat relativ wenige Kontraindikationen, aber die Entscheidung über die Notwendigkeit einer Antibiotika-Therapie mit diesem Medikament sollte von einem Spezialisten mit entsprechender Ausbildung getroffen werden.

Ceftriaxon verwendet

Eines der Merkmale des Arzneimittels - das Fehlen von Tablettenformen für die orale Verabreichung ist eine Folge der geringen biologischen Verfügbarkeit bei enteraler Anwendung sowie einer negativen Wirkung auf die Schleimhäute der Hohlorgane des Verdauungssystems. Daher wird Ceftriaxon nur in Form eines Pulvers freigesetzt, aus dem Lösungen für die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung hergestellt werden.

Die gebrauchsfertige Lösung zur intravenösen Verabreichung wird unmittelbar nach der Zubereitung empfohlen. Die fertige Lösung zur intramuskulären Injektion kann bis zu 3 Tage bei Raumtemperatur und im Kühlschrank (sofern die Temperatur bei + 4 ° C gehalten wird) bis zu 10 Tage gelagert werden. Während der Lagerung kann die Ceftriacon-Lösung ihre Farbe von hellgelb zu bernsteinfarben ändern. Bei richtiger Lagerung kann das Arzneimittel jedoch weiterhin verwendet werden.

Vorbereitung von Lösungen

Zur intramuskulären Verabreichung. Bei intramuskulärer Verabreichung verursacht Ceftriaxon recht starke Schmerzen, wodurch die Lösung mit 1% Lidocain hergestellt wird. Die halbe Gramm-Dosis von Ceftriaxon muss in 2 ml 1% iger Lidocain-Lösung gelöst werden. Für 1 g Antibiotikum werden 3,5 ml Lokalanästhesie benötigt. Es ist nicht ratsam, mehr als 1 g Lösung in einen Muskel zu injizieren.

Zur Einführung in die Vene. Um aus einem halben Gramm Antibiotikum eine Lösung herzustellen, benötigen Sie 5 ml Wasser für die Injektion. Für 1 Gramm sollten Sie 10 ml verwenden. Die resultierende Lösung wird zwei bis vier Minuten lang eingespritzt.

Zur Infusion verwenden. 2 g Ceftriaxon sollten in 40 ml Kochsalzlösung oder in 40 ml 5% oder 10% Glukose gelöst werden. Wenn die verschriebene Dosis von Ceftriaxon 50 mg pro 1 kg Körpergewicht überschreitet, wird Ceftriaxon-Lösung mindestens eine halbe Stunde lang tropfenweise verabreicht.

Weitere Informationen zum Verdünnen des Arzneimittels erhalten Sie beim Ansehen eines Videos:

Ceftriaxon ist nicht ohne Grund bei Ärzten vieler Fachgebiete beliebt - die Kombination aus niedriger Toxizität des Arzneimittels mit ausreichend hoher Wirksamkeit, Resistenz gegen bakterielle Penicillinasen sowie die Fähigkeit des Antibiotikums, in alle Gewebe und Körperflüssigkeiten einzudringen, werden selten in einem einzigen Arzneimittel kombiniert.

Trotz der Unbedenklichkeit des Arzneimittels sollten antibakterielle Arzneimittel jedoch nicht unabhängig voneinander angewendet werden, da einige Bakterien bereits aufgrund der unkontrollierten Verwendung von Antibiotika eine Resistenz gegen Ceftriaxon entwickelt haben.

Veröffentlicht am 05.02.2017 · Kommentare:

· Lesung: 6 min · Ansichten:

Moderner pharmakologischer Wirkstoff mit ausgeprägter antibakterieller Wirkung - Injektionen "Ceftriaxon". Was hilft dieses Antibiotikum? Das Medikament wird von Experten einer Untergruppe von Cephalosporinen der neuen Generation zugeordnet. Das Medikament hat die breiteste bakterizide Wirkung und wirkt daher gegen eine Vielzahl aerober und anaerober Erreger. Medizin "Ceftriaxon" Gebrauchsanweisung schlägt vor, bei Epiema, Borreliose, Pyelonephritis zu verwenden.

Hauptkomposition

Gemäß der internationalen Klassifizierung ist Ceftriaxon ein antibakterieller Wirkstoff aus der Klasse der Cephalosporine, jedoch aus der Klasse 3 der Arzneimittel, die durch eine stärkere Wirkung und ein geringeres Spektrum an Nebenwirkungen gekennzeichnet sind.

Pharmakologischer Wirkstoff ist ein schwach hygroskopisches Pulver mit kristalliner Struktur. Mit einem gelblichen oder weißlichen Farbton. Die Hauptsubstanz ist Ceftriaxon-Natrium. Hilfskomponenten unterstützen und verbessern nur die heilenden Eigenschaften des Wirkstoffs.

In welcher Form kann dargestellt werden

Das Apothekennetzwerk verfügt derzeit über einen pharmakologischen Wirkstoff in den folgenden Formen:

  • Pulver zur weiteren Herstellung von Injektionslösungen - 0,25 g oder 0,5 g sowie 1 g oder 2 g;
  • Pulver zur Herstellung von Infusionslösungen.

Das Arzneimittel in Tabletten- oder Siruphersteller ist nicht verfügbar.

Verfügbare pharmakologische Wirkungen

Da es sich bei dem Wirkstoff um einen halbsynthetischen antibakteriellen Wirkstoff aus der Untergruppe der Cephalosporine der neuesten Generation handelt, ist seine maximale bakterizide Aktivität aufgrund der starken Unterdrückung der Aktivität von Zellmembranen pathogener Mikroorganismen garantiert. Gleichzeitig ist das Medikament optimal gegen Beta-Lactamase resistent.

Das Tool zeigt die breiteste Aktivität bei der Unterdrückung sowohl der grampositiven als auch der gramnegativen Flora.

Ceftriaxon-Injektionen: Was hilft und wann wird es verschrieben?

Die Anweisungen, die jedem Bündel der Ceftriaxon-Medikation beigefügt sind, weisen darauf hin, dass die Medikation wirksame Infektionsherde sein kann, die aufgrund von Krankheitserregern gebildet werden, die empfindlich auf das Medikament reagieren.

Das vorbereitete Injektionspulver Ceftriaxon wird zur antibakteriellen Behandlung empfohlen:

  • abdominale Abnormalitäten - zum Beispiel Empyem der Gallenblase, schwere Peritonitis;
  • Infektionen der oberen Atemwege oder der Atmungsorgane - Empyem des Pleura-Gewebes oder Bronchitis oder Lobar-Pneumonie sowie Abszess des Lungenparenchyms;
  • verschiedene Infektionen von Knochenstrukturen und Gelenkelementen sowie von Weichgewebe und Dermis, Urogenitalstrukturen - Pyelonephritis oder Pyelitis oder Prostatitis, Zystitis und Epididymitis;
  • Epiglottitis;
  • auftretende Infektion von Verbrennungen, Wundflächen;
  • verschiedene Läsionen pathogene Flora der maxillofazialen Strukturen;
  • schwere Septikämie der bakteriellen Ätiologie;
  • Endokarditis und Meningitis bakterieller Natur;
  • durch Zecken übertragene Borreliose;
  • unkomplizierte Gonorrhoe, auch in Fällen, in denen die Pathologie durch Mikroorganismen ausgelöst wird, die Penicillinase ausscheiden;
  • Salmonellose sowie inaktiver Träger;
  • Typhus

Es ist möglich, das Medikament zur präoperativen Prophylaxe sowie für den Behandlungsverlauf bei Patienten mit Immundefizienzstatus einzusetzen.

Hauptkontraindikationen

Gemäß den Anweisungen des Arzneimittels "Ceftriaxon" ist die Verwendung des Arzneimittels unter folgenden Bedingungen verboten:

  • mit vorhandenem NUC;
  • Fehlfunktionen der Nierenfunktion sowie Leberstrukturen;
  • mit individueller Überempfindlichkeit gegenüber den Wirk- und Hilfssubstanzen der Ceftriaxon-Medikation, aus der Schüsse Nebenwirkungen hervorrufen können;
  • bei Enteritis, Colitis;
  • bei Neugeborenen mit Hyperbilirubinämie.

Zum Zeitpunkt der Geburt ist die Anwendung des Arzneimittels bei individuellen Indikationen möglich, jedoch unter strenger Aufsicht eines Spezialisten. Während der Stillzeit muss der pharmakologische Wirkstoff das Stillen des Babys mit Muttermilch beenden. Die Einnahme von Medikamenten mit Alkoholprodukten ist nicht kompatibel. Daher wird für die gesamte Dauer der Behandlung mit Medikamenten empfohlen, sie abzulehnen.

Das Medikament "Ceftriaxon": Gebrauchsanweisung und Dosierung

Das pharmakologische Mittel ist zur parenteralen Verabreichung bestimmt - für Erwachsene und Jugendliche ab 10-12 Jahren beträgt die Dosis 0,5 bis 1 g in 12 bis 14 Stunden oder 1 bis 2 g / Tag. Die maximale Dosis pro Tag sollte nicht mehr als 4 g betragen.

In den ersten zwei Wochen nach der Geburt sollte die Dosis 20-50 mg / kg pro Tag betragen. Für Kinder der älteren Altersgruppe - bis zu 12–14 Jahre alt - eine Dosis von nicht mehr als 20–80 mg / kg. Bei Kindern mit einem Gewicht von mehr als 50 kg wird die Dosis wie für Erwachsene berechnet.

In 25-30 Minuten ist mit einer Infusionsdosis von mehr als 50 mg / kg zu rechnen. Die Gesamtdauer des Behandlungsverlaufs hängt von der diagnostizierten Schwere der Pathologie ab. Bei bakterieller Meningitis bei Säuglingen und jüngeren Kindern beträgt die Dosis beispielsweise einmal 100 mg / kg. Die Tagesdosis beträgt nicht mehr als 4 g. Die Gesamtdauer des Behandlungsverlaufs hängt vom ermittelten Erreger ab.

Mit dem Ziel der optimalen Prävention von Komplikationen nach der Operation - das Medikament wird einmalig in einer Dosis von 1-2 g verabreicht, und zwar direkt im Verhältnis zum Infektionsrisiko - 30-90 Minuten vor der Operation. Wenn Operationsschleifen an den Darmschleifen durchgeführt werden sollen, wird auch die Verabreichung eines Medikaments aus der 5-Nitroimidazol-Untergruppe empfohlen.

Bei der Diagnose Gonorrhoe wird die Dosis als einmal täglich 250 mg / m berechnet. Bei schweren Infektionen, die an einem anderen Ort infektiös sind, eine Dosis von 25–37,5 mg / kg alle 12–14 Stunden. In der pädiatrischen Praxis mit infektiösen Defekten der Dermis wird das Medikament in einer Dosis von 50–75 mg / kg pro Tag einmalig oder 25–37,5 mg / kg alle 10–12 Stunden, jedoch nicht mehr als 2 g / Tag empfohlen.

Mit der diagnostizierten Mittelohrentzündung wird der Wirkstoff parenteral intramuskulär mit einer Dosis von 50 mg / kg verabreicht. Bei Menschen mit Störungen der Nierenstrukturen wird die Dosis bei Dekompensation angepasst, sie sollte 2 g nicht überschreiten.

Wie bereite ich eine Lösung vor?

Experten weisen darauf hin, dass Lösungen für den parenteralen Verabreichungsweg des Arzneimittels kurz vor dem Zeitpunkt der Anwendung hergestellt werden müssen. Für die intramuskuläre Abgabe des Arzneimittels in den Körper werden beispielsweise 500 mg der Pulverform des Arzneimittels in 2 ml und 1 g des Arzneimittels in 3,5 ml 1% igem Lidocain gelöst. Die Verdünnung des Arzneimittels wird nur mit steriler Flüssigkeit zur Injektion durchgeführt. Die Einführung wird jedoch etwas schmerzhafter sein.

Die Infusionslösung "Ceftriaxon" wird auf diese Weise hergestellt: 2 g des Arzneimittels werden in 40 ml entweder in einer isotonischen Natriumchloridflüssigkeit oder 5% Levulose oder 5% Dextrose gelöst. Medikamente in einer Menge von 50 mg / kg und mehr werden für die Infusionsmethode für die Abgabe an den menschlichen Körper empfohlen (ca. 25 - 30 Minuten). Frisch zubereitete Lösungen sind bei Raumtemperatur nicht länger als 5,5–6 Stunden physikalisch und chemisch stabil.

Beim intravenösen Verabreichungsweg des Medikaments werden 500 mg des pulverförmigen Mittels in 5 ml und 1 g in 10 ml in einer sterilen Flüssigkeit zur Injektion gelöst. Dann wird die fertige Lösung langsam eingeführt, etwa 2,5 bis 4 Minuten.

Mögliche negative Auswirkungen

Wie die meisten Drogerien hat Ceftriaxon eine Reihe von Nebenwirkungen:

  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • vorher uncharakteristischer Schwindel;
  • Versagen der Nierenstrukturen;
  • Oligurie;
  • Hämaturie;
  • Glukosurie;
  • Hyperkreatinämie;
  • Dyspeptische Störungen;
  • Geschmacksstörungen;
  • ausgeprägte Flatulenz;
  • Stomatitis und Glossitis;
  • schwere Dysbiose;
  • Gastralgie;
  • Störungen im Kreislaufsystem;
  • Neigung zu Nasenbluten;
  • verschiedene allergische Zustände, zum Beispiel Urtikaria, Bronchospasmus.

Lokale negative Reaktionen in der Anleitung zeigten Phlebitis, starke Schmerzen Trekkingvenen, Schmerzen in der Dicke des Gluteus medius.

Analoga von Ceftriaxon

Die Zusammensetzung ist in folgende Analoga unterteilt:

  1. Hazaran.
  2. "Cefogram".
  3. Axon.
  4. Ceftriaxon-KMP.
  5. "Longacef".
  6. "Movigip."
  7. "Oframaks".
  8. "Torotsef".
  9. "Rocephin".
  10. Ceftriabol.
  11. Tercef.
  12. "Lifaxon".
  13. Ceftriaxon-Phiole.
  14. "Forcef".
  15. Megion
  16. Stericef
  17. Cefson
  18. "Lendatsin".
  19. "Biotraxon".
  20. Cefaxon
  21. "Betasporina".
  22. Medaxon.
  23. Ceftriaxon Elf.
  24. "Hizon".
  25. Ceftriaxon-AKOS.
  26. Triaxon.
  27. Ceftriaxon-Natriumsalz.
  28. Cefatrin.

Das Pulver für die Zubereitung der Injektionen "Ceftriaxon" kann in Apotheken in Moskau und anderen Regionen Russlands zu einem Preis von 23 Rubel gekauft werden. In Minsk kostet es 5-15 Weiß. Rubel Der Preis des Medikaments in Kiew erreicht 58 Griwna, in Kasachstan - 140 Tenge.

Bewertungen

Ceftriaxon wird in den meisten Forenbeiträgen, in denen über antibakterielle Wirkstoffe diskutiert wird, als wirksames Arzneimittel beschrieben, das eine wirksame Hilfe bei der Bekämpfung verschiedener bakterieller Pathologien bieten kann. Darüber hinaus ist das Medikament von Experten zur Verwendung bei Säuglingen und schwangeren Frauen zugelassen. In einigen Reviews zeigten die Patienten jedoch unangenehme Schmerzen bei der Verabreichung des Arzneimittels.

Dies ist ein Antibiotikum der dritten Generation der Cephalosporin-Serie. Es hat ein breites Wirkungsspektrum für viele Stämme virulenter Mikroorganismen. Im entzündlichen Prozess der Infektionsgenese wird die Antibiotika-Gruppe individuell nach den Ergebnissen von Bakposev ausgewählt. Die Analyse bestimmt, welche Art von antimikrobiellen Mitteln weniger resistente Bakterien sind. Der Zweck von Ceftriaxon wird gezeigt, wenn eine dringende Behandlung erforderlich ist und keine Zeit bleibt, um auf die Ergebnisse des Rückstaus zu warten.

Ceftriaxon enthält den gleichen Wirkstoff, dessen Wirkung darin besteht, die Zellwand von Mikroben zu zerstören. Dies führt zum Tod von Mikroorganismen. Ceftriaxon behandelt Krankheiten, die durch viele gramnegative und grampositive Mikroorganismen, aerobe und anaerobe Bakterien verursacht werden. Es bedrückt den Lebensunterhalt:

  • Streptokokken;
  • Staphylococcus;
  • E. coli;
  • blauer Eiter;
  • Clabsiella;
  • Makrosella;
  • Protea.

Ceftriaxon wird nur als Injektion angewendet, was viele Patienten, insbesondere Kinder, nicht mögen, weil es bei der Verabreichung Schmerzen verursacht. Kann bald Tabletten produzieren, aber in dieser Zeit gibt es keine solche Darreichungsform. Injektionen helfen in 2-3 Tagen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen, da sie eine hohe Bioverfügbarkeit und die Fähigkeit haben, den Wirkstoff in den Infektionsbereichen zu konzentrieren.

Ceftriaxon wird mit jedem pathologischen Prozess behandelt, der durch die oben aufgeführten virulenten Mikroorganismen verursacht wird.

Gebrauchte Medikamente für:

  • Sepsis;
  • Pneumonie;
  • Atemwegserkrankungen;
  • Pathologien der Bauchorgane;
  • Knocheninfektionen;
  • Peritonitis;
  • Meningitis

Ceftriaxon-Injektionen helfen, Geschlechtskrankheiten (Gonorrhoe, Syphilis) sowie Erkrankungen des Harnsystems (Pyelonephritis) zu heilen. Es hilft dem Medikament beim Emphysem der Gallenblase oder Pleura, zu raten. Ceftriaxon wird häufig verwendet, um eine postoperative Infektion bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem zu verhindern.

Die Verwendung des Medikaments ist in der Schwangerschaft kontraindiziert. Der Arzt kann einer schwangeren Frau Injektionen verschreiben, um den pathologischen Prozess akuter Natur oder eine komplizierte Form zu behandeln. Dies berücksichtigt das Verhältnis: wie viel das Medikament hilft und welchen Schaden es verursacht. Vorsicht ist geboten, Menschen mit eingeschränkter renaler Ausscheidungsfunktion zu stechen, da das Medikament im Harnsystem Sand bilden kann.

Sie hacken Ceftriaxon je nach Schwere der Pathologie von 3 bis 14 Tagen. Der Verlauf der Therapie wird vom Arzt abhängig vom Zustand des Patienten festgelegt. Selbst wenn die Anzeichen der Krankheit vorüber sind, benötigt Ceftriaxon weitere 2-3 Tage. Dies wird das Ergebnis konsolidieren und pathogene Mikroben vollständig zerstören. Vor der Behandlung muss der Patient die Verträglichkeit des Arzneimittels und seines Lösungsmittels ("Lidocain") testen. Wenn der Patient allergisch gegen die Bestandteile des Arzneimittels ist, ersetzt der Arzt das Arzneimittel durch ein Gegenstück, das keine Nebenwirkungen hervorruft.

In jedem Fall müssen Sie vor Beginn der Behandlung mit Ceftriaxon einen Arzt aufsuchen, da dies ein starkes Antibiotikum ist, das viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Das Medikament enthält Ceftriaxon - ein Antibiotikum aus der Klasse der Cephalosporine (β-Lactam-Antibiotika, deren chemische Struktur 7-ACC ist).

Was ist Ceftriaxon?

Laut Wikipedia ist Ceftriaxon ein Antibiotikum, dessen bakterizide Wirkung auf seine Fähigkeit zurückzuführen ist, die Synthese der bakteriellen Zellwände von Peptidoglykanen zu stören.

Die Substanz ist ein leicht hygroskopisches kristallines Pulver von gelblicher oder weißer Farbe. Eine Durchstechflasche enthält 0,25, 0,5, 1 oder 2 Gramm steriles Ceftriaxon-Natriumsalz.

0,25 / 0,5 / 1/2 g Pulver zur Herstellung:

  • Lösung d / und;
  • Lösung für die Infusionstherapie.

Ceftriaxon Tabletten oder Sirup ist nicht verfügbar.

Bakterizid. Das Medikament der dritten Generation aus der Gruppe der Antibiotika "Cephalosporins".

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Universelles antibakterielles Mittel, dessen Wirkmechanismus auf die Fähigkeit zurückzuführen ist, die Synthese bakterieller Zellwände zu hemmen. Das Medikament zeigt eine große Resistenz gegenüber der Mehrheit der Gram (+) - und Gram (-) - Mikroorganismen von β-Lactamase.

Aktiv in Bezug auf:

  • Gramm (+) Aeroben - St. Aureus (einschließlich in Bezug auf Penicillinase produzierende Stämme) und Epidermidis, Streptococcus (Pneumoniae, Pyogenes, Viridans-Gruppe);
  • Gram (-) aerobes - Enterobacter aerogenes und cloacae, Acinetobacter calcoaceticus, Haemophilus influenzae (einschließlich in Bezug auf die Penicillinase produzierenden Stämme) und Parainfluenzae, Borrelia burgdorferi, Klebsiella spp. (einschließlich Pneumoniae), Escherichia coli, Moraxella catarrhalis und Diplococci der Gattung Neisseria (einschließlich Penicillinase produzierende Stämme), Morganella morganii, Vulgar Protea und Proteus mirabilis, Neisseria meningitidis, Serratia spp.
  • anaerob - Clostridium spp. (Ausnahme - Clostridium difficile), Bacteroides fragilis, Peptostreptococcus spp.

In-vitro-Aktivität (klinische Bedeutung bleibt unbekannt) wird gegen die Stämme der folgenden Bakterien festgestellt: Citrobacter diversus und freundii, Salmonella spp. (auch in Bezug auf Salmonella typhi), Providencia spp. (einschließlich Providencia rettgeri), Shigella spp. Bacteroides bivius, Streptococcus agalactiae, Bacteroides melaninogenicus.

Methicillin-resistenter Staphylococcus, viele Enterococcus-Stämme (einschließlich Str. Faecalis) und Streptococcus-Gruppe D sind gegen Cephalosporin-Antibiotika (einschließlich Ceftriaxon) resistent.

  • Bioverfügbarkeit - 100%;
  • T Сmax bei iv-Verabreichung von Ceftriaxon - am Ende der Infusion bei intramuskulärer Verabreichung - 2-3 Stunden;
  • Kommunikation mit Plasmaproteinen - von 83 bis 96%;
  • T1 / 2 mit a / m-Injektion - von 5,8 bis 8,7 Stunden, mit a / in der Einführung - von 4,3 bis 15,7 Stunden (abhängig von Krankheit, Alter des Patienten und dem Zustand seiner Nieren).

Bei Erwachsenen ist die Konzentration von Ceftriaxon in der Zerebrospinalflüssigkeit mit der Einführung von 50 mg / kg nach 2 bis 24 Stunden um ein Vielfaches höher als die BMD (minimale Hemmkonzentration) für die häufigsten Erreger einer Meningokokkeninfektion. Das Medikament dringt bei Entzündungen der Hirnauskleidung gut in die Liquor cerebrospinalis ein.

Ceftriaxon wird unverändert angezeigt:

  • durch die Nieren - um 33-67% (bei Neugeborenen sind es 70%);
  • mit Galle im Darm (wo das Medikament inaktiviert ist) - 40-50%.

Indikationen zur Verwendung von Ceftriaxon

Die Anmerkung weist darauf hin, dass Indikationen für die Anwendung von Ceftriaxon Infektionen sind, die durch Bakterien verursacht werden, die für das Medikament anfällig sind. Intravenöse Infusionen und Injektionen werden zur Behandlung von

  • Infektionen der Bauchhöhle (einschließlich während des Empyems der Gallenblase, Angiocholitis, Peritonitis), der HNO-Organe und der Atemwege (Empyemie, Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenabszeß usw.), Knochen- und Gelenkgewebe, Weichteile und Haut, Urogenitaltrakt (einschließlich Pyelonephritis, Pyelitis, Prostatitis, Zystitis, Epididymitis);
  • Epiglottitis;
  • infizierte Verbrennungen / Wunden;
  • infektiöse Läsionen der maxillofazialen Region;
  • bakterielle Septikämie;
  • Sepsis;
  • bakterielle Endokarditis;
  • bakterielle Meningitis;
  • Syphilis;
  • Chancroid;
  • durch Zecken übertragene Borreliose (Lyme-Borreliose);
  • unkomplizierte Gonorrhoe (auch in Fällen, in denen die Krankheit durch Mikroorganismen verursacht wird, die Penicillinase ausscheiden);
  • Salmonellose / Salmonellose;
  • Typhus.

Das Medikament wird auch zur perioperativen Prophylaxe und zur Behandlung von Patienten mit geschwächtem Immunsystem eingesetzt.

Wofür wird Ceftriaxon für Syphilis angewendet?

Obwohl Penicillin bei verschiedenen Formen der Syphilis das Mittel der Wahl ist, kann seine Wirksamkeit in einigen Fällen begrenzt sein.

Die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika wird als Backup-Option für die Intoleranz von Medikamenten der Penicillin-Gruppe verwendet.

Wertvolle Eigenschaften des Medikaments sind:

  • die Anwesenheit chemischer Substanzen in ihrer Zusammensetzung, die die Fähigkeit haben, die Bildung von Zellmembranen und die Mucopeptidsynthese in den Zellwänden von Bakterien zu unterdrücken;
  • die Fähigkeit, schnell die Organe, Flüssigkeiten und Gewebe des Körpers und insbesondere in die Liquor cerebrospinalis einzudringen, die bei Patienten mit Syphilis viele spezifische Veränderungen durchmacht;
  • Möglichkeit der Verwendung für die Behandlung schwangerer Frauen.

Das Arzneimittel ist am wirksamsten in Fällen, in denen Treponema pallidum der Erreger der Erkrankung ist, da das charakteristische Merkmal von Ceftriaxon eine hohe treponemizide Aktivität ist. Der positive Effekt zeigt sich besonders deutlich, wenn das Medikament intramuskulär injiziert wird.

Die Behandlung der Syphilis unter Verwendung des Arzneimittels führt zu guten Ergebnissen nicht nur in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit, sondern auch in fortgeschrittenen Fällen: bei Neurosyphilis sowie bei sekundärer und latenter Syphilis.

Da T1 / 2-Ceftriaxon etwa 8 Stunden dauert, kann das Medikament sowohl in stationären als auch in ambulanten Behandlungsschemata gleichermaßen erfolgreich eingesetzt werden. Das Medikament reicht aus, um den Patienten 1 Mal pro Tag einzuleiten.

Zur vorbeugenden Behandlung wird der Wirkstoff für 5 Tage verabreicht, für primäre Syphilis - durch einen 10-tägigen Kurs werden frühe latente und sekundäre Syphilis für 3 Wochen behandelt.

Bei unveränderten Formen der Neurosyphilis werden dem Patienten 1-2 Tage Ceftriaxon für 20 Tage verabreicht. In den späten Stadien der Erkrankung wird der Wirkstoff mit 1 g / Tag verabreicht. für 3 Wochen, danach dauern sie 14 Tage und werden 10 Tage mit einer ähnlichen Dosis behandelt.

Bei akuter generalisierter Meningitis und syphilitischer Meningoenzephalitis wird die Dosis auf 5 g / Tag erhöht.

Ceftriaxon-Injektionen: Warum wird das Medikament bei Erwachsenen und Kindern wegen Angina pectoris verschrieben?

Trotz der Tatsache, dass das Antibiotikum bei verschiedenen Läsionen des Nasopharynx (einschließlich Halsschmerzen und Sinus) wirksam ist, wird es in der Regel selten als Medikament der Wahl verwendet, insbesondere in der Pädiatrie.

Wenn Angina pectoris das Medikament durch eine Infusion in eine Vene oder in Form regelmäßiger Injektionen in einen Muskel eindringen kann. In den meisten Fällen werden dem Patienten jedoch intramuskuläre Injektionen verordnet. Die Lösung wird unmittelbar vor Gebrauch hergestellt. Die Mischung bleibt bei Raumtemperatur 6 Stunden nach der Herstellung stabil.

Ceftriaxon wird Kindern mit Angina pectoris in Ausnahmefällen verschrieben, wenn die akute Angina pectoris durch starke Geschwüre und Entzündungen erschwert wird.

Die geeignete Dosierung wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

Während der Schwangerschaft wird das Medikament in Fällen verschrieben, in denen Antibiotika der Penicillin-Gruppe nicht wirksam sind. Obwohl das Medikament die Plazentaschranke durchdringt, hat es keinen signifikanten Einfluss auf die Gesundheit und Entwicklung des Fötus.

Behandlung der Sinusitis mit Ceftriaxon

Bei der Antritis sind antibakterielle Wirkstoffe Medikamente der ersten Wahl. Ceftriaxon dringt vollständig in das Blut ein und wird in der richtigen Konzentration in der Entzündung zurückgehalten.

In der Regel wird das Arzneimittel in Kombination mit Mukolytika, vasokonstriktorischen Mitteln usw. verordnet.

Wie stechen Sie das Medikament gegen Sinus? In der Regel wird dem Patienten Ceftriaxon zweimal täglich in einer Dosis von 0,5-1 g injiziert, das Pulver wird vor der Injektion mit Lidocain (vorzugsweise mit einer 1-prozentigen Lösung) oder mit Wasser gemischt.

Die Behandlung dauert mindestens 1 Woche.

Ceftriaxon wird nicht mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Cephalosporin-Antibiotika oder Hilfskomponenten des Arzneimittels verschrieben.

  • die Neugeborenenperiode mit Hyperbilirubinämie;
  • Frühgeburt;
  • Nieren- / Leberfunktionsstörung;
  • Enteritis, NUC oder Colitis im Zusammenhang mit der Verwendung antibakterieller Mittel;
  • Schwangerschaft
  • Laktation.

Ceftriaxon-Nebenwirkungen

Nebenwirkungen des Medikaments erscheinen als:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen - Eosinophilie, Fieber, Pruritus, Urtikaria, Ödeme, Hautausschlag, multiforme (in einigen Fällen maligne) exsudative Erytheme, Serumkrankheit, anaphylaktischer Schock, Schüttelfrost;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Oligurie;
  • Funktionsstörungen der Verdauungsorgane (Übelkeit, Erbrechen, Flatulenz, Geschmacksstörungen, Stomatitis, Durchfall, Glossitis, Schlammbildung in der Gallenblase und Pseudocholithiasis, pseudomembranöse Enterokolitis, Dysbakteriose, Candidose und andere Superinfektionen);
  • Erkrankungen der Hämopoese (Anämie, einschließlich Hämolyse, Lymph-, Leuko-, Neutro-, Thrombozyten-, Granulozytopenie; Thrombose und Leukozytose, Hämaturie, Basophilie, Nasenbluten).

Wenn das Arzneimittel intravenös verabreicht wird, sind Entzündungen der Venenwand sowie Schmerzen entlang der Vene möglich. Die Einführung des Medikaments in den Muskel wird von Schmerzen an der Injektionsstelle begleitet.

Ceftriaxon (Injektionen und Infusion) kann ebenfalls die Laborergebnisse beeinflussen. Der Patient hat die Prothrombinzeit verkürzt (oder erhöht), erhöht die Aktivität der alkalischen Phosphatase und der Lebertransaminasen sowie die Konzentration von Harnstoff, Hyperkreatininämie, Hyperbilirubinämie und Glykosurie.

Bewertungen der Nebenwirkungen von Ceftriaxon, lassen uns den Schluss zu schließen, dass bei intramuskulärer Injektion des Medikaments fast 100% der Patienten über starke Schmerzinjektionen klagen, einige weisen auf Muskelschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Schwäche, Juckreiz und Hautausschlag hin.

Injektionen werden am leichtesten vertragen, wenn Pulver betäubt wird. Gleichzeitig ist es unerlässlich, sowohl das Medikament selbst als auch das Anästhetikum zu testen.

Gebrauchsanweisung Ceftriaxon. Wie wird Ceftriaxon zur Injektion verdünnt?

Im Handbuch und in der Referenz des Herstellers gab Vidal an, dass das Medikament in eine Vene oder in einen Muskel injiziert werden kann.

Dosierung für Erwachsene und für Kinder über 12 Jahre - 1-2 g / Tag. Das Antibiotikum wird einmal oder alle 12 Stunden zur Hälfte der Dosis verabreicht.

In besonders schweren Fällen und auch wenn die Infektion durch einen gegenüber Ceftriaxon mäßig empfindlichen Erreger ausgelöst wird, wird die Dosis auf 4 g / Tag erhöht.

Bei Gonorrhoe wird eine einmalige Injektion von 250 mg des Arzneimittels in den Muskel empfohlen.

Zur Prophylaxe einer infizierten oder vermuteten infizierten Operation sollten 0,5-1,5 Stunden vor der Operation je nach Gefährdung durch Infektionen Komplikationen 1-2 g Ceftriaxon einmal verabreicht werden.

Für Kinder der ersten 2 Lebenswochen wird das Medikament 1 p / Tag verabreicht. Die Dosis wird nach der Formel von 20-50 mg / kg / Tag berechnet. Die höchste Dosis beträgt 50 mg / kg (was mit der Unterentwicklung des Enzymsystems zusammenhängt).

Die optimale Dosierung für Kinder unter 12 Jahren (einschließlich Säuglingen) wird ebenfalls abhängig vom Gewicht ausgewählt. Die Tagesdosis liegt zwischen 20 und 75 mg / kg. Kindern, deren Gewicht mehr als 50 kg beträgt, wird Ceftriaxon in der gleichen Dosis wie Erwachsene verordnet.

Ein Überschreiten der Dosis von 50 mg / kg sollte als intravenöse Infusion von mindestens 30 Minuten verabreicht werden.

Bei bakterieller Meningitis beginnt die Behandlung mit einer einmaligen Injektion von 100 mg / kg / Tag. Die höchste Dosis beträgt 4 g. Sobald der Erreger isoliert und seine Empfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff bestimmt ist, wird die Dosis reduziert.

Bewertungen des Arzneimittels (insbesondere der Anwendung bei Kindern) lassen den Schluss zu, dass das Instrument sehr effektiv und erschwinglich ist, sein erheblicher Nachteil sind jedoch starke Schmerzen an der Injektionsstelle. Was die Nebenwirkungen anbelangt, so die Patienten selbst, nicht mehr als mit einem anderen Antibiotikum.

Wie viele Tage, um das Medikament zu stechen?

Die Dauer der Behandlung hängt von der pathogenen Mikroflora der Erkrankung sowie von den Merkmalen des Krankheitsbildes ab. Wenn der Erreger Gram (-) diplococci der Gattung Neisseria ist, können die besten Ergebnisse in 4 Tagen erzielt werden, wenn Enterobakterien in 10-14 Tagen auf das Medikament reagieren.

Ceftriaxon-Injektionen: Gebrauchsanweisung. Wie verdünne ich das Medikament?

Zur Verdünnung des Antibiotikums wird Lidocain-Lösung (1 oder 2%) oder Wasser für Injektionszwecke (d / i) verwendet.

Bei der Verwendung von Wasser d / und sollte beachtet werden, dass intramuskuläre Injektionen des Arzneimittels sehr schmerzhaft sind. Wenn also Wasser das Lösungsmittel ist, wird das Unbehagen sowohl während der Injektion als auch einige Zeit danach auftreten.

Wasser zur Verdünnung des Pulvers wird normalerweise in Fällen eingenommen, in denen aufgrund der Allergie des Patienten die Verwendung von Lidocain unmöglich ist.

Die beste Option ist eine einprozentige Lösung von Lidocain. Wasser d / und es ist besser, als Hilfsmittel zu verwenden, wenn das Medikament Lidocaine um 2% verdünnt wird.

Kann man mit Novocain Ceftriaxon züchten?

Wenn Novocain zur Verdünnung verwendet wird, verringert es die Aktivität des Antibiotikums und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit eines anaphylaktischen Schocks beim Patienten.

Wenn Sie von den Bewertungen der Patienten selbst ausgehen, stellen Sie fest, dass Lidocain besser ist als Novocain. Es lindert die Schmerzen, wenn Ceftriaxon verabreicht wird.

Darüber hinaus trägt die Verwendung einer nicht frisch zubereiteten Ceftriaxon-Lösung mit Novocain zu erhöhten Schmerzen während der Injektion bei (die Lösung bleibt nach der Zubereitung 6 Stunden lang stabil).

Wie bringe ich Ceftriaxon Novocain?

Wenn Novocain als Lösungsmittel verwendet wird, wird es in einem Volumen von 5 ml pro 1 g des Arzneimittels aufgenommen. Wenn Sie eine kleinere Menge Novocain einnehmen, löst sich das Pulver möglicherweise nicht vollständig auf, und die Nadel der Spritze wird durch Medikamentenklumpen verstopft.

Zucht von Lidocain 1%

Zur Injektion in den Muskel werden 0,5 g des Arzneimittels in 2 ml einer einprozentigen Lösung von Lidocain (Inhalt einer Ampulle) gelöst; pro 1 g des Arzneimittels nehmen Sie 3,6 ml Lösungsmittel.

Eine Dosierung von 0,25 g wird auf dieselbe Weise wie 0,5 g verdünnt, d. H. Der Inhalt einer Ampulle 1% Lidocain. Danach wird die vorbereitete Lösung mit jeweils der Hälfte des Volumens in verschiedene Spritzen gezogen.

Das Medikament wird tief in den Muskel des Gesäßmuskels injiziert (nicht mehr als 1 g pro Gesäß).

Das von Lidocain geschiedene Medikament ist nicht für die intravenöse Verabreichung vorgesehen. Es darf strikt in den Muskel eindringen.

Wie verdünne man Ceftriaxon-Injektionen mit Lidocain um 2%?

Zur Verdünnung von 1 g des Arzneimittels nehmen Sie 1,8 ml Wasser und zwei Prozent Lidocain. Um 0,5 g des Arzneimittels zu verdünnen, werden 1,8 ml Lidocain auch mit 1,8 ml Wasser für d / i gemischt, aber nur die Hälfte der resultierenden Lösung (1,8 ml) wird zur Auflösung verwendet. Zum Verdünnen von 0,25 g der Zubereitung werden 0,9 ml des auf ähnliche Weise hergestellten Lösungsmittels genommen.

Ceftriaxon: Wie verdünne ich Kinder für die intramuskuläre Anwendung?

Das obige Verfahren der intramuskulären Injektion wird in der pädiatrischen Praxis praktisch nicht angewendet, da Ceftriaxon mit Novocain den stärksten anaphylaktischen Schock bei einem Kind verursachen kann und in Kombination mit Lidocain zu Krämpfen und Herzfunktionsstörungen beitragen kann.

Aus diesem Grund ist das beste Lösungsmittel im Fall der Verwendung des Arzneimittels bei Kindern reines Wasser d / und. Die Unfähigkeit, Schmerzmittel im Kindesalter zu verwenden, erfordert eine noch langsamere und vorsichtigere Verabreichung des Medikaments, um die Schmerzen während der Injektion zu reduzieren.

Verdünnung für die iv-Verabreichung

Zur iv-Verabreichung wird 1 g des Arzneimittels in 10 ml destilliertem Wasser (steril) gelöst. Das Medikament wird langsam über 2-4 Minuten injiziert.

Verdünnung für die intravenöse Infusion

Bei der Durchführung einer Infusionstherapie wird das Medikament mindestens eine halbe Stunde lang verabreicht. Zur Herstellung einer Lösung werden 2 g des Pulvers in 40 ml einer Ca-freien Lösung verdünnt: Dextrose (5 oder 10%), NaCl (0,9%), Fructose (5%).

Erweitert

Ceftriaxon ist ausschließlich für die parenterale Verabreichung bestimmt: Die Hersteller geben keine Tabletten und Suspensionen ab, da das Antibiotikum bei Kontakt mit Körpergewebe eine hohe Aktivität zeigt und diese stark reizt.

Dosen für Tiere

Die Dosierung für Katzen und Hunde richtet sich nach dem Gewicht des Tieres. In der Regel sind es 30-50 mg / kg.

Wenn eine 0,5 g-Durchstechflasche verwendet wird, sollten 1 ml 2% iges Lidocain und 1 ml d / i Wasser (oder 2 ml Lidocain 1%) zugegeben werden. Das Arzneimittel wird intensiv geschüttelt, bis die Klumpen vollständig aufgelöst sind. Es wird in einer Spritze gesammelt und einem kranken Tier in einen Muskel oder unter die Haut injiziert.

Die Dosierung für eine Katze (Ceftriaxon 0,5 g wird normalerweise für Kleintiere verwendet - für Katzen, Kätzchen usw.), wenn der Arzt 40 mg Ceftriaxon für 1 kg verschrieben hat, beträgt sie 0,16 ml / kg.

Für Hunde (und andere große Tiere) nehmen Sie Flaschen mit 1 g. Das Lösungsmittel wird in einem Volumen von 4 ml (2 ml Lidocain 2% + 2 ml Wasser d / e) aufgenommen. Bei einem Hund mit einem Gewicht von 10 kg müssen Sie bei einer Dosis von 40 mg / kg 1,6 ml der vorbereiteten Lösung eingeben.

Falls erforderlich, die Einführung von Ceftriaxon in den / durch den Katheter zur Verdünnung mit sterilem destilliertem Wasser.

Anzeichen einer Überdosis des Medikaments sind Krämpfe und Erregung des Zentralnervensystems. Peritonealdialyse und Hämodialyse sind bei der Senkung der Ceftriaxon-Konzentrationen unwirksam. Das Medikament hat kein Gegenmittel.

In einem Volumen ist es pharmazeutisch nicht kompatibel mit anderen antimikrobiellen Mitteln.

Durch die Unterdrückung der Darmmikroflora wird die Bildung von Vitamin K im Körper verhindert. Aus diesem Grund kann die Verwendung des Arzneimittels in Kombination mit Mitteln, die die Thrombozytenaggregation reduzieren (Sulfinpyrazon, NSAIDs), Blutungen verursachen.

Das gleiche Merkmal von Ceftriaxon verbessert die Wirkung von Antikoagulanzien bei ihrer kombinierten Anwendung.

In Kombination mit Schleifendiuretika steigt das Risiko einer Nephrotoxizität.

Für den Kauf ist ein Rezept in lateinischer Sprache erforderlich.

Rezept in lateinischer Sprache (Beispiel):

Rp.: Ceftriaxoni 0,5 D.t.d.N.10 S. In dem angefügten Lösungsmittel. V / m, 1 S./Tag.

Von Licht fernhalten. Die optimale Lagertemperatur beträgt bis zu 25 ° C.

Wenn das Medikament ohne ärztliche Kontrolle verwendet wird, kann dies zu Komplikationen führen. Daher sollten die Flaschen mit Pulver außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Das Medikament wird im Krankenhaus verwendet. Bei Patienten, die an Hämodialyse leiden und gleichzeitig schweres Leber- und Nierenversagen haben, sollten die Plasmakonzentrationen von Ceftriaxon unter Kontrolle gehalten werden.

Bei einer Langzeitbehandlung müssen das periphere Blut regelmäßig überwacht und Indikatoren für die Funktion der Nieren und der Leber festgelegt werden.

Gelegentlich (selten) mit Ultraschall der Gallenblase kann es zu Ausfällen kommen, die auf Sedimente hinweisen. Blackouts verschwinden nach Beendigung der Behandlung.

In einigen Fällen ist es ratsam, Vitamin K auch Patienten zuzuweisen, die zusätzlich zu Ceftriaxon von kranken und älteren Patienten geschwächt sind.

Bei einem Ungleichgewicht von Wasser und Elektrolyten sowie bei arterieller Hypertonie sollten die Natriumplasmaspiegel überwacht werden. Wenn die Behandlung lang ist, wird dem Patienten ein allgemeiner Bluttest gezeigt.

Wie andere Cephalosporine hat das Medikament die Fähigkeit, mit Serumalbumin assoziiertes Bilirubin zu verdrängen. Daher wird es bei Neugeborenen mit Hyperbilirubinämie (und insbesondere bei Frühgeborenen) mit Vorsicht angewendet.

Das Medikament beeinflusst die Geschwindigkeit der neuromuskulären Leitung nicht.

Ceftriaxon-Analoge: Wie kann ich das Medikament ersetzen? ATX-Code für die 4. Ebene:

Ceftriaxon-Analoga in Injektionen: Ceftriaxon-LEKSVM (Kaby, Jodas, KMP, Promed, Vial, Elf), Ceftriabol, Cefson, Cefaxon, Torotsef, Hison, Cefogramm, Medaxon, Loraxon, Iffitsef.

Analoga in Tabletten: Pancef, Supraks Solyutab, Ceforal Solyutab, Zefpotek, Spectracef.

Ceftriaxon oder Cefazolin - was ist besser?

Beide Medikamente gehören zur Gruppe der „Cephalosporine“, aber Ceftriaxon ist ein Antibiotikum der 3. Generation und Cefazolin ist ein Medikament der 1. Generation.

Ein wichtiges Merkmal der Cephalosporin-Antibiotika der ersten Generation ist, dass sie nicht wirksam gegen Listerien und Enterokokken sind, ein enges Wirkungsspektrum und eine geringe Aktivität gegen Gram (-) - Bakterien aufweisen.

Cefazolin wird hauptsächlich bei Operationen zur perioperativen Prophylaxe sowie zur Behandlung von Infektionen von Weichteilen und Haut eingesetzt.

Sein Zweck für die Behandlung von Infektionen des Urogenitalsystems und der Atemwege kann nicht als vernünftig angesehen werden, was mit einem engen Spektrum antimikrobieller Aktivität und einer hohen Resistenz bei potenziellen Pathogenen verbunden ist.

Was ist besser: Ceftriaxon oder Cefotaxim?

Cefotaxim und Ceftriaxon sind die grundlegenden antimikrobiellen Wirkstoffe der Cephalosporingruppe der 3. Generation. Medikamente sind in ihren bakteriziden Eigenschaften fast identisch.

Kompatibilität mit Alkohol

Sie sollten während der Drogentherapie keinen Alkohol trinken. Die Kombination von „Ceftriaxon + Ethanol“ kann Symptome hervorrufen, die den Symptomen einer schweren Vergiftung ähneln, und in einigen Fällen zum Tod des Patienten führen.

Ceftriaxon während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist im ersten Schwangerschaftsdrittel kontraindiziert. Bei Bedarf kann der Termin einer stillenden Frau dem Kind auf die Mischung übertragen werden.

Bewertungen von Ceftriaxon während der Schwangerschaft bestätigen, dass das Medikament in der Tat ein sehr wirksames und sehr wirksames antibakterielles Mittel ist, das nicht nur die zugrunde liegende Erkrankung heilen kann, sondern auch die Entwicklung seiner Komplikationen verhindern kann.

In Anbetracht der Tatsache, dass das Arzneimittel (wie andere Antibiotika) Nebenwirkungen hat, wird es nur in Fällen verschrieben, in denen potenziell mögliche Komplikationen der Krankheit mehr als die Verwendung des Arzneimittels schädigen können (insbesondere Infektionen des Urogenitaltrakts, die für schwangere Frauen sehr anfällig sind).

Ceftriaxone Bewertungen

Ceftriaxon - Bewertungen von Ärzten bestätigen diese Tatsache - es ist ein wirksames Antibiotikum, das hilft, die Krankheit in kurzer Zeit und mit minimalen Nebenwirkungen zu heilen. Es ist zulässig, sich für Kinder und während der Schwangerschaft zu bewerben (außer für ein Trimester).

Den Patienten zufolge besteht der Hauptnachteil des Medikaments darin, dass die Injektionen sehr schmerzhaft sind.

Bei der Überprüfung der Ceftriaxon-Injektionen wird Kindern empfohlen, die Emla-Creme (ein Lokalanästhetikum) zu verwenden, um den Eingriff zu erleichtern (gemäß den Anweisungen des behandelnden Arztes). Es wird in etwa einer halben Stunde auf die vorgesehene Injektionsstelle aufgetragen.

Wie viel kostet ein Antibiotikum in russischen Apotheken?

Der Preis für Ceftriaxon-Injektionen variiert je nach Hersteller, Ampullenanzahl in jeder Packung und Wirkstoffkonzentration in der Durchstechflasche.

Der Preis für Ceftriaxon in der Ukraine liegt bei 6,6 UAH pro Flasche mit 0,5 g. Gleichzeitig gibt es keinen signifikanten Unterschied zwischen den Preisen in Großstadtapotheken und Apotheken anderer Städte (Charkow, Dnepropetrowsk, Lemberg).

Ceftriaxon Preis in russischen Apotheken - ab 17 Rubel pro Flasche.

Es ist nicht möglich, Ceftriaxon-Tabletten zu kaufen. Das Medikament ist ausschließlich für die parenterale Verabreichung vorgesehen.

  • Online-Apotheke RusslandRussland
  • Internetapotheken der UkraineUkraine
  • Online-Apotheke KasachstanKasachstan

ZdravZone

Ceftriaxon Pulver für Lösung 1g Nr. 50 Flaschen Biochemiker JSC

Ceftriaxon-Pulver für Lösung 1g Flasche Nr. 50 Synthese von JSC

Ceftriaxon Pulver für Lösung 1g №1 Flasche / Biosynthese / Biosynthese von JSC

Ceftriaxon Pulver für Lösung 1g №1 flacFarmstandart Leksredstva

Ceftriaxon Pulver für Lösung 1g №1 + 5ml Lösungsmittel Biochemiker JSC

Apotheke IFC

Ceftriaxon-Biosynthese (Penza), Russland

Ceftriaxon Borisov ZMP (Borisov), Weißrussland

Pharmacy24

CeftriaksonKievmedpreparat (Ukraine, Kiew)

CeftriaksonKievmedpreparat (Ukraine, Kiew)

Ceftriaxon-Pore für Preis Lösung für in.1g № 5Farmeks Group LLC (Ukraine, Borispol)

Ceftriaxon Gesundheit (Ukraine, Kharkov)

PaniaPteka

Ceftriaxon n / a p. d / in. 0,5 g Kievmedpreparat

Ceftriaxon n / a p. d / in. 0,5 g Kievmedpreparat

Ceftriaxon n / a p. d / in. 0,5 g Kievmedpreparat

Ceftriaxon n / a p. d / in. 0,5 g Kievmedpreparat

Ceftriaxon-Pore d / in 1 gr fl.s solution.amp.10ml №1Lekhim-Kharkov

BIOSPHERE

Ceftriaxon 1 g Nr. 1 por.d / r-ra für Inla Flak Biosynthese (Russland)

Ceftriaxon 1 g Nr. 1 por.d / r-ra d / in.flak.Synthez JSC (Russland)

Ceftriaxon-Natriumsalz 1 g №1 flak.Krasfarma (Russland)

BEACHTEN SIE! Informationen zu Medikamenten auf der Website dienen als Referenz und Zusammenfassung, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen und können nicht als Grundlage für Entscheidungen über den Einsatz von Medikamenten im Verlauf der Behandlung dienen. Fragen Sie vor der Anwendung des Arzneimittels Ceftriaxon unbedingt Ihren Arzt.