Adenoide der Klasse 3 bei Kindern

Adenoide Grad 3 - pathologisches Wachstum (Hypertrophie) der Nasopharynx-Mandeln - das letzte Stadium der Erkrankung, das mit einer Verletzung der Nasenatmung einhergeht und mit zahlreichen gefährlichen Komplikationen einschließlich irreversiblen Folgen verbunden ist.

Adenoide entwickeln sich meistens bei Kindern (von 2-3 Jahren bis 6-8 Jahren). Mit zunehmendem Alter tritt die Krankheit weniger häufig auf, da adenoides Gewebe nicht mehr wie im Kindesalter für Hypertrophie anfällig ist. Adenoide sind auch bei Erwachsenen zu finden, werden aber in der Regel in der Kindheit erworben.

Laut Statistik wurde bei 10-12% der Kinder ein pathologisches Wachstum von Adenoiden unterschiedlicher Schwere festgestellt. Oft wird die Krankheit erst zu einem späten Zeitpunkt des Prozesses entdeckt, da sie im Anfangsstadium einen symptomlosen Verlauf haben und nicht auf sich selbst oder das Kind oder seine Eltern achten. Um Adenoide frühzeitig zu erkennen, kann bei Abwesenheit von Symptomen nur eine routinemäßige Untersuchung durch einen Arzt erfolgen.

In einigen Fällen, mit Adenoiden von 3 Grad, ist eine Behandlung ohne Operation möglich, und bei einigen Patienten kann sogar im Anfangsstadium der Erkrankung bei anhaltendem Hörverlust ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Ursachen der Hypertrophie der Nasopharynx-Tonsillen

Zu den Ursachen der Hypertrophie der Nasopharynx-Tonsillen gehören häufige Erkältungskrankheiten, Infektionen bei Kindern, Allergien und erbliche Veranlagung. Wenn also einer oder beide Elternteile in der Kindheit Adenoide hatten, ist ihre Eintrittswahrscheinlichkeit bei einem Kind 70%.

Der Grund liegt im Kindesalter - Kinder sind aufgrund der Unterentwicklung des Immunsystems anfällig für Erkältungen und ihr Körpergewebe mit Entzündungen, vor allem langfristig, leicht hypertrophisch. Adenoide Wucherungen schaffen noch mehr Voraussetzungen für den Eintritt der Infektion in die Atemwege, und infektiöse Entzündungen tragen zum weiteren Wachstum adenoider Vegetationen bei - ein Teufelskreis entsteht.

Risikofaktoren sind das Leben in umweltfreundlichen Gegenden, lange Aufenthalte in schlecht belüfteten und staubigen (sowie übermäßig sauberen, mit einer großen Anzahl von Haushaltschemikalien ausgewaschenen) Räumlichkeiten, schlechte Ernährung.

Der Grad der adenoiden Wucherungen: 3 Grad

Im klinischen Bild der Erkrankung werden 3 Stadien unterschieden, abhängig vom Grad der Hypertrophie der Nasopharynx-Mandeln. Der Grad wird durch die Höhe bestimmt, bis zu der die Adenoide das Vomer oder das Lumen der Nasengänge überlappen:

  1. Adenoide überlappen die Nasengänge um etwa ein Drittel.
  2. Nasenpassagen zu mehr als 50% (2/3) blockiert.
  3. Nasengänge von mehr als 2/3 blockiert.

Wenn Sie untersuchen, wie die 3-Grad-Adenoiden auf dem Foto aussehen, können Sie feststellen, dass die überwachsenen Nasopharynx-Tonsillen das Lumen der Nasengänge fast vollständig blockieren.

Symptome

Adenoide in einem späten Stadium ihrer Entwicklung manifestieren sich durch das Fehlen der Nasenatmung, und da die Nase nicht atmet, muss das Kind die meiste Zeit durch den Mund atmen. Aus diesem Grund verliert der Körper 18-20% Sauerstoff, was in der Kindheit äußerst nachteilige Auswirkungen haben kann.

Laut Statistik wurde bei 10-12% der Kinder ein pathologisches Wachstum von Adenoiden unterschiedlicher Schwere festgestellt.

Chronischer Sauerstoffmangel führt zu Schlafstörungen (unruhiger Schlaf), Kopfschmerzen und Müdigkeit, die wiederum kognitive Beeinträchtigungen (Scharfsinn, Gedächtnis, Konzentration), geistige Behinderung und körperliche Entwicklung verursachen.

Änderungen und Aussehen des Kindes. Durch den ständig geöffneten Mund bildet sich ein "adenoides" Gesicht - mit einem verlängerten Unterkiefer und abnormalem Biss. Die Haut eines solchen Patienten ist blass, unter den Augen befinden sich oft dunkle Kreise.

Oft sind Adenoide dritten Grades von nasalem Ausfluss, Schleim oder Schleimhautentzündung begleitet. Diese Absonderungen bei kleinen Kindern, die den Rücken des Nasopharynx hinunterfließen, verursachen einen unproduktiven Husten.

Da die eingeatmete Luft sich in der Nase nicht reinigt und aufwärmt, neigen solche Kinder zu Atemwegsinfektionen. Die Adenoide selbst entzünden sich auch, Adenoiditis entwickelt sich. Die Mandeln (Tonsillitis), der Gehörschlauch (Eustachitis) und das Mittelohr (Otitis) sind häufig an Entzündungen beteiligt. Häufig entwickeln sich Hörstörungen.

Bei Entzündungen eines Patienten steigt die Körpertemperatur und der Allgemeinzustand verschlechtert sich - diese Adenoiditis unterscheidet sich von Adenoiden.

Ohne rechtzeitige und adäquate Behandlung stellen die Adenoide eine permanente Infektionsquelle im Körper dar. Die oberen und unteren Atemwege (Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis, Lungenentzündung), Herz-Kreislauf-System, Harnwege und Magen-Darm-Trakt können an dem pathologischen Prozess beteiligt sein.

Diagnose

Zur Diagnose anhand von Daten aus Anamnese und Rhinoskopie. Zur Differentialdiagnostik können Radiographie, Computertomographie und endoskopische Rhinoskopie eingesetzt werden.

In den meisten Fällen ist eine normale Rhinoskopie und äußere Untersuchung ausreichend.

Adenoide Wucherungen schaffen noch mehr Voraussetzungen für den Eintritt der Infektion in die Atemwege, und infektiöse Entzündungen tragen zum weiteren Wachstum adenoider Vegetationen bei - ein Teufelskreis entsteht.

Behandlung ohne Operation oder Operation?

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky stellt fest, dass die Indikationen für die chirurgische Entfernung von Adenoiden nicht das Stadium der Erkrankung und die Größe der hypertrophierten Nasopharynxdrüse sind, sondern die verfügbaren klinischen Anzeichen. So ist in einigen Fällen bei Adenoiden des Grades 3 eine Behandlung ohne Operation möglich, und bei einigen Patienten, sogar im Anfangsstadium der Erkrankung, bei anhaltendem Hörverlust kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Die Entscheidung, Adenoide zu entfernen oder nicht, wird vom behandelnden Arzt zusammen mit den Eltern des Kindes getroffen. Der Arzt sollte den Eltern alle Vor- und Nachteile detailliert beschreiben, damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Die Operation ist notwendig, wenn eine Deformation des Gesichts-Skeletts auftritt, anhaltende Hypoxie, Hörstörungen, Otitis-Rezidiv, häufige Infektionskrankheiten bei fehlender Nasenatmung. Adenoide Eingriffe können in jedem Alter durchgeführt werden.

Konservative Behandlung von Adenoiden 3 Grad

Die konservative Therapie ist in den frühen Stadien der Adenoiden am wirksamsten. In einigen Fällen kann ihre aktive Umsetzung jedoch auch bei adenoiden Vegetationen dritten Grades wirksam sein. Die Behandlung findet hauptsächlich lokal statt. Dazu gehört das Waschen des Nasopharynx mit Salzlösung und antiseptischen Lösungen, unter Verwendung von Antihistaminika, entzündungshemmenden Medikamenten in Form von Tropfen oder Inhalationen unter Verwendung eines Zerstäubers. Bei einer Adenoiditis können eine Antibiotika-Therapie und fiebersenkende Medikamente erforderlich sein.

Ohne akute Entzündung wird auch auf die Physiotherapie zurückgegriffen. Effektive Elektrophorese von Medikamenten, UHF-Therapie, UV-Strahlung, Inhalation, Lasertherapie.

Oft wird die Krankheit erst zu einem späten Zeitpunkt des Prozesses entdeckt, da sie im Anfangsstadium einen symptomlosen Verlauf haben und nicht auf sich selbst oder das Kind oder seine Eltern achten.

Volksheilmittel spielen in diesem Stadium der Krankheit nur eine unterstützende Rolle. Von den Volksheilmitteln gegen Adenoide werden häufig Tropfen auf der Basis von Thujaöl verwendet, und die Testimonials derer, die dieses Medikament verwendet haben, legen nahe, dass es wirksam ist. Darüber hinaus werden Nasentropfen aus Anisöl, Johanniskraut-Tinktur, Rübensaft, Propolis hergestellt. Alle derartigen Verfahren sollten mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Chirurgische Entfernung von Adenoiden

Vor dem Entfernen der Adenoide ist eine Vorbereitung erforderlich, die in erster Linie aus einer ärztlichen Untersuchung besteht. Laboruntersuchungen sind vorgeschrieben: allgemeine Blut- und Urinanalyse, biochemische Blutanalyse, HIV-Tests, Hepatitis, Syphilis, Bestimmung der Blutgruppe und des Rh-Faktors, Koagulogramm. Die Mundhöhle wird reorganisiert, wenn andere Infektionsherde vorhanden sind, werden sie zuerst geheilt und dann wird die Operation durchgeführt.

Die chirurgische Exzision adenoider Vegetationen wird in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt, die von einer Sedierung begleitet wird (Sedierung). Eine Vollnarkose wird selten angewendet, wenn eine Lokalanästhesie unerwünscht ist.

Die Entfernung der Adenoide dauert 10 bis 15 Minuten. Eine moderne Modifikation der Operation ist die endoskopische Adenotomie, die sich in einer geringeren Anzahl von Komplikationen von der klassischen unterscheidet und daher insbesondere für Kinder zu bevorzugen ist.

Darüber hinaus können Adenoide mit Hilfe eines Lasers, Radiowellen, Cobaltierungsmethoden, Elektrokoagulation entfernt werden. Die häufigste Laserentfernung von Adenoiden, die einmalig oder schrittweise erfolgen kann. Sowohl in diesem als auch in anderen Fällen wird das widerstandsfähige Ergebnis und das praktische Fehlen von Nebenwirkungen bereitgestellt.

Ohne rechtzeitige und adäquate Behandlung sind Adenoide eine ständige Infektionsquelle im Körper, die oberen und unteren Atemwege, das Herz-Kreislauf-System, das Harnsystem und der Gastrointestinaltrakt können an dem pathologischen Prozess beteiligt sein.

Postoperative Zeit und Rehabilitation

Nach der Operation wird der Patient am selben Tag oder jeden zweiten Tag nach Hause geschickt. Am ersten oder zwei Tagen nach der Operation kann es zu Erbrechen von Blutgerinnseln kommen, nach der Operation oder am nächsten Tag kann die Körpertemperatur des Patienten ansteigen. Bei Erbrechen sind keine therapeutischen Maßnahmen erforderlich. Wenn die Temperatur ansteigt, kann dem Kind ein Antipyretikum verabreicht werden. Sie können jedoch keine Medikamente mit Acetylsalicylsäure einnehmen, da dies Blutungen auslösen kann.

Was ist in der Erholungsphase zu tun? Während der Woche sollte das Kind überfüllte Stellen meiden, da der Körper in dieser Zeit schwach ist und das Infektionsrisiko hoch ist. In zwei oder drei Wochen wird den Patienten nicht empfohlen, die Bäder und Saunen zu besuchen, sich längere Zeit in der Hitze in direktem Sonnenlicht aufzuhalten. Während des Monats nach der Operation sollten Sie körperliche Anstrengung vermeiden.

Für die Zeit der Wundheilung wurde eine sparsame Diät zugewiesen. In den ersten Tagen wird empfohlen, flüssige und halbflüssige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die eine angenehme Temperatur haben sollten und keine Produkte enthalten dürfen, die die Schleimhaut reizen. Salzen, Marinaden, würzige, würzige Gerichte, saure Speisen, Soda, konzentrierte Säfte und Kompotte sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Während die Gewebe heilen, wird die Ration erweitert, sodass die Speisen nicht zu hart, zu kalt, heiß und lästig sind.

In der postoperativen Phase werden regelmäßige Atemgymnastikübungen empfohlen, die helfen, schnell Schwellungen zu entfernen, Gewebe wiederherzustellen und die Gewohnheit des Atems durch den Mund zu beseitigen.

Video

Wir bieten an, ein Video zum Thema des Artikels anzusehen.

Dr. Komarovsky über die Behandlung von Adenoiden 3 Grad ohne Operation

Moderne Eltern hören häufig die Diagnose Adenoide von Kinderärzten. Und wenn im Anfangsstadium der Erkrankung die Frage der chirurgischen Behandlungsmethode in der Regel in der Regel nicht allgemein ist, dann kann dies nicht von Adenoiden dritten Grades gesprochen werden.

Mütter und Väter, denen der Arzt ein enttäuschendes Urteil gefällt und eine operative Behandlung empfohlen hat, suchen verzweifelt nach Informationen darüber, ob die Operation vermieden werden kann und der fortgeschrittene Adenoid auf andere Weise geheilt werden kann. Die Meinungen sowohl von Ärzten als auch von Eltern sind ziemlich unterschiedlich und variieren stark. Was hält der Kinderarzt Yevgeny Komarovsky, ein in Russland und im Ausland bekannter Kinderarzt, für die Wahrscheinlichkeit, auf eine adenoide Operation dritten Grades zu verzichten?

Hier ist der tatsächliche Zyklus der Übertragung von Dr. Komarovsky über die Behandlung von Adenoiden.

Hilfe

Evgeny Komarovsky ist ein berühmter Kinderarzt, Kinderarzt der höchsten Qualifikationskategorie. In der Ukraine geboren. Die auf dem Territorium Russlands weit verbreiteten ehemaligen Alliiertenstaaten wurden nach einer Reihe wissenschaftlicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Pädiatrie und einer nicht standardmäßigen, manchmal widersprüchlichen Ansicht der Behandlung von Kindern.

Komarovsky hat mehrere Bücher über die Gesundheit von Kindern für Eltern veröffentlicht. Er leitet die beliebte Fernsehsendung "School of Doctor Komarovsky" und das Radioprojekt "Russian Radio" "Mixtura Show". Doppelvater - er hat zwei erwachsene Söhne. Und seit kurzem die Zeit und zweimal Großvater - Komarovskys Enkel und Enkeltochter.

Was ist das?

Dies ist eine häufige entzündliche Erkrankung der oberen Atemwege in der Kindheit. Während des langen Krankheitsprozesses im Nasopharynx nimmt die Größe der adenoiden Tonsillen signifikant zu. Es kommt zu einer Proliferation (Hypertrophie) des Lymphgewebes an der hinteren Rachenwand.

Adenoide sind meistens bei Kindern zwischen 4 und 7 Jahren entzündet. Je älter das Kind ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Zunahme der Gaumenmandeln, da das Gewebe der Adenoiden nicht mehr so ​​aktiv ist.

Laut medizinischen Statistiken leiden etwa 10-12% der Kinder an Adenoiden mit unterschiedlichem Schweregrad.

Symptome

Jede Mutter, selbst sehr weit von der Medizin entfernt, kann den Adenoiden in ihrem Kind sehen. Bei genauer Betrachtung des Kindes fällt auf, dass das Baby hauptsächlich im Mund atmet, da seine Nasenatmung gestört ist. Aus der Nase und dem Nasopharynx kann ein graugrüner Ausfluss fließen, manchmal mit Verunreinigungen des Eiters. Das Kind schnarcht in der Nacht, das Gehör nimmt ab, das Baby beginnt wieder zu fragen und hört schlechter, oft klagt es über Kopfschmerzen. All dies ist zweifellos ein Grund, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Darüber hinaus ist es nicht ungewöhnlich, dass Adenoiden bei einem Kind Mittelohrentzündung, eine beeinträchtigte Funktion des Stimmapparates und eine Zunahme der Lymphknoten sind. Das Gesicht eines kranken Kindes erhält einen besonderen Ausdruck, den die Ärzte "Adenoidenmaske" nennen. Es ist durch einen fehlenden Ausdruck, einen ständig halboffenen Mund, eine Verletzung des Bisses, eine Verformung des Gesichts-Skeletts gekennzeichnet.

Ein Kind mit einer fortgeschrittenen Adenoidenentzündung stört die mentalen Prozesse, verringert die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis und die Lernfähigkeit. Er wird schnell müde und fühlt sich oft ohne ersichtlichen Grund „gebrochen“.

Bei akutem Adenoiden kann die Temperatur steigen. Laborblutuntersuchungen zeigen definitiv eine Abnahme der Hämoglobin-Anämie, da das Atmen nur durch den Mund früh genug zu einem Sauerstoffmangel des Körpers führt.

Gründe

  • Übertragene komplizierte Virusinfektionen sowie häufige Erkrankungen kalter Virusnatur.
  • Übertragene schwere Infektionen (Scharlach, Röteln, Masern).
  • Erblicher Faktor. Wenn ein Kind einen Elternteil hat, der in der Kindheit an Adenoiden gelitten hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich auch diese Krankheit zeigen wird, mehr als 70%.
  • Bronchialasthma
  • Allergische Läsionen der Atemwege.
  • Angeborene Probleme und Geburtstrauma. Wenn das Kind während der fötalen Entwicklung eine Hypoxie erlebte oder dieser Zustand ihn während der Geburt begleitete.
  • Ungünstige Lebensbedingungen des Kindes. Dazu gehören schlecht belüftete Räume, Unterernährung, reich an Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Fettsäuren, seltene Spaziergänge, sitzende Lebensweise.
  • Verlängerte toxische Wirkungen - ein Übermaß an Haushaltschemikalien, unsichere toxische (in der Regel billige, zweifelhafte Herkunft) Spielzeug.
  • Ungünstige Umweltfaktoren in dem Gebiet, in dem das Kind lebt (starke Gasbelastung der Luft, industrielle "Emissionen", erhöhter radioaktiver Hintergrund).

Ausmaß der Krankheit

Es gibt drei Grade von Adenoiden:

  • Der erste In der Anfangsphase hat das Kind eine unbedeutende Atmung durch die Nase, dies macht sich besonders nachts bemerkbar, im Schlaf, wenn der Nasopharynx vollständig entspannt ist. Adenoide sind in diesem Stadium entzündet, aber nur geringfügig, sie bedecken nur ein Drittel der Nasengänge.
  • Die zweite Der Entzündungsprozess in den Adenoiden äußert sich deutlich, das Baby schnarcht im Schlaf. Während des Tages hat das Baby eine ziemlich schwere Verletzung der Nasenatmung. Vergrößerte und entzündete Adenoide bedecken mehr als die Hälfte des Lumens der Nasengänge.
  • Drittens In diesem Stadium „atmet die Nase des Kindes fast ständig“, beginnt das Baby Tag und Nacht durch den Mund zu atmen, selbst im Traum. Seine Stimme verändert sich, er wird nasal. Die Tartille des Palatins ist ziemlich beeindruckend und fast vollständig, mehr als zwei Drittel, und bedeckt manchmal die Nasengänge.
  • Es gibt auch eine bedingte vierte Stufe, die bislang nur von Ärzten aus westlichen Ländern und Europa anerkannt wird. Darüber wird gesagt, wenn das Nasenlumen zu 100% geschlossen ist und der Gehörschlauch um mindestens 50% der überwachsenen Adenoide geschlossen ist.

In jedem Stadium der Erkrankung kann ein Kind einen Hörverlust haben.

Probleme bei der Diagnose

Diagnose eines adenoiden Verhaltens Otolaryngologen (HNO). Er verwendet zwei Methoden - instrumental und manuell. Zunächst führt er ein spezielles Instrument durch den Mund ein, das es ihm ermöglicht, die Gaumenmandeln weit hinten zu sehen. Führen Sie dann eine manuelle Studie des Nasopharynx durch. Dieses Verfahren ist eher unangenehm, dauert aber nicht lange.

Adenoide aus Lymphgewebe haben eine wichtige Immunfunktion. Sie schützen den Pharynx, den Nasopharynx und die Mundhöhle vor verschiedenen Krankheitserregern. Gesunde Tonsillen bewältigen dies erfolgreich. Entzündungen können jedoch selbst die Ursache für die Niederlage verschiedener Organe und Systeme sein. Deshalb hat das Kind bei Adenoiden häufig Otitis, Halsschmerzen, Bronchitis und Sinusitis.

Ärzte und Eltern behandeln alle diese Wunden immer wieder mehrmals im Jahr, und sie sind sehr überrascht, dass Krankheiten erneut auftreten. Die wahre Ursache liegt oft in den Adenoiden.

Behandlung

Konservative Behandlungsmethoden geben das Ergebnis in den frühen Stadien der Erkrankung, Ärzte empfehlen in der Regel einen chirurgischen Eingriff für Kinder mit einem dritten Grad an Adenoiden. Konservative Methoden sind ziemlich einfach - dies ist die Verwendung von Vitaminen, das Waschen des Nasopharynx mit speziellen Lösungen, die Instillation von Antihistaminika, entzündungshemmende Tropfen und manchmal Antibiotika. Eine Operation wird relevant, wenn die Therapie nicht erfolgreich war. Die Operation wird Adenotomie genannt.

Komarovsky betont besonders die Tatsache, dass die Indikationen für einen chirurgischen Eingriff nicht einmal das Stadium der Erkrankung sein werden und nicht die Größe des Wachstums der Adenoide, sondern die symptomatischen Merkmale, die die Krankheit hervorruft.

So kann bei einem Adenoiden dritten Grades mit gestörter Nasenatmung in manchen Fällen auf eine Operation verzichtet werden, und bei einer Erkrankung ersten Grades mit einer stetigen Abnahme des Hörvermögens müssen radikale Maßnahmen ergriffen werden. Es passiert und das. Daher empfiehlt Evgeny Olegovich, die Meinung des behandelnden Arztes aufmerksam zu hören. Zögern Sie nicht, Fragen zu stellen, einschließlich der Machbarkeit einer Operation zur Entfernung der Mandeln.

Die Operation wird unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt. Ihr Zweck ist die Entfernung der überwachsenen Pharynx-Mandeln. Eine solche Operation ist nicht dringend und dringend, Sie können ein Kind normalerweise und methodisch darauf vorbereiten. Zum Zeitpunkt des chirurgischen Eingriffs sollte er symptomatisch gesund sein. Die Adenotomie dauert nicht lange - nur zwei oder drei Minuten, nicht mehr als 5 Minuten, aber sie kann nicht als sicher und harmlos betrachtet werden.

Selten, aber es gibt Komplikationen - Blutungen, Schäden am Gaumen, die negativen Auswirkungen der Anästhesie auf den Kinderkörper, obwohl sie jetzt in HNO-Krankenhäusern für ein solches Verfahren versuchen, neue moderne Anästhesiemittel zu verwenden, die sich durch einen eher milden und sparsamen Effekt auszeichnen.

Komarovsky weist darauf hin, dass die vollständige Entfernung der Pharynx-Mandeln aus anatomischen Gründen nicht möglich ist und ein kleines Stück davon noch vorhanden ist, so dass immer die Gefahr besteht, dass die Amygdala wieder wächst. Die Schuld an dem Arzt, der die Operation durchgeführt hat, ist es nicht wert. Vielmehr sollten Eltern nach Ansicht des berühmten Kinderarztes dafür verantwortlich gemacht werden, dass sie ausschließlich auf sich selbst zurückfallen. Die wiederkehrende Hypertrophie der Mandeln wird stark durch den Lebensstil des Babys beeinflusst.

In seiner Empfehlung konzentriert sich Evgeny Olegovich auf die Ablehnung der passiven Freizeit im Fernsehen. Ein Kind, das schon einmal Adenoiden durchgemacht hat, muss Sport treiben, viel laufen und frische Luft atmen. Die Wohnung sollte nicht viel Staub, "abgestandene" Luft, Verstopfte sein. Das Baby kann nicht "zwangsweise" gefüttert werden, gefüllt mit vielen Süßigkeiten.

Wie wir bereits festgestellt haben, haben die Adenoide außerdem eine sehr wichtige Schutzfunktion, deren Entfernung ein Kind beeinträchtigen kann - er wird häufiger krank, seine Immunität wird schwächer. Daher empfiehlt Yevgeny Komarovsky nicht, sofort in den Operationssaal zu eilen, da die meisten Ärzte, die an der traditionellen medizinischen Grundschule festhalten, raten, die Gaumenmandeln zu entfernen. In den meisten Fällen, betont der Arzt, kann sogar ein dritter Adenoidgrad konservativ geheilt werden.

Am häufigsten empfiehlt Komarovsky Eltern, eine Adenoidenbehandlung dritten Grades umfassend zu behandeln: Kombinieren Sie eine Physiotherapie mit ärztlich verordneten Medikamenten, lassen Sie sich einer Lasertherapie unterziehen und bringen Sie das Kind häufiger zum Meer, da die Seeluft bei Kindern mit Adenoiden eine unglaubliche heilende und erholsame Wirkung hat. Und nur, wenn alle diese Maßnahmen das Problem der Operation nicht lösen.

Alternative Wege

Lasertherapie Diese Methode wird nach der Operation verwendet, um die Mandeln zu entfernen, und stattdessen. Mit der nicht-invasiven Lasertherapie können Sie Schwellungen im Bereich der Entzündung entfernen, die Entzündung selbst beseitigen und die Immunität stimulieren. Diese Methode ist perfekt für Kinder mit dem ersten und zweiten Grad der Adenoide, aber der dritte kann durchaus vorteilhaft sein. Die Vorhersagen sind jedoch in diesem Fall nicht zu optimistisch - die Lasertherapie kann das fortgeschrittene Stadium des Adenoiden nicht auf den Normalzustand reduzieren, und es gibt viele Verfahren, die durchgeführt werden müssen, aber der Zustand des Kindes stabilisiert sich.

Volksheilmittel. Nach Ansicht der Eltern sind bei der Behandlung von Adenoiden die wirksamsten Mittel die Instillation von Tropfen auf der Grundlage von Anis-Tinktur, Ölinfusion von Hypericum, Rübensaft, Propolis-Alkohol-Tinktur-Lösung und Spülen der Nase mit einer Lösung aus Meeresspharmaziesalz. Jewgeni Komarovsky hat keine Einwände gegen die populären Methoden der Behandlung von Adenoiden, aber im dritten Stadium der Erkrankung rät er nicht, sich auf die Rezepte der "Großmutter" zu verlassen. Einige Formen von Adenoiden und insbesondere der dritte Diagnosegrad erfordern eine ernstere Behandlung. Und Volksheilmittel können eine gute "Begleitung" der traditionellen Behandlung sein.

Wann ist die Operation unvermeidlich?

Komarovsky gibt den Staat an, in dem die Operation unvermeidlich ist:

  • Wenn der dritte Entzündungsgrad der Adenoide von Deformation des Gesichts-Skeletts begleitet wird. Wenn ein Baby eine „adenoide Maske“ hat, die sich nicht mehr im Gesicht befindet, kann ein chirurgischer Eingriff nicht vermieden werden.
  • Wenn die Nasenatmung lange Zeit vollständig unterbrochen ist.
  • Wenn das Kind einen Hörverlust hat. Bei übergroßen Adenoiden den Gehörschlauch schließen. Sie können sich auf einen Hörverlust verlassen, indem Sie einen pädiatrischen Audiologen aufsuchen, der ein einfaches und ziemlich genaues Audiometrieverfahren durchführt. Wenn das Gehör gegenüber den normalen Werten um mehr als 20 dB reduziert ist, müssen Sie die adenoide Tonsille entfernen.
  • Wenn ein Kind häufig eine Otitis vor einem Hintergrund entzündeter Adenoide dritten Grades hat. Ärzte sagen normalerweise, dass sich 2-3 Episoden in einem halben Jahr oft wiederholen.

Tipps Komarovsky

  • Wenn ein Kind kürzlich an einer Viruserkrankung gelitten hat, sollten Sie es nicht sofort in die Schule oder in den Kindergarten zurückbringen, wo es ein anderes Virus „fangen“ kann. Es ist besser, sich eine Woche lang in der Ausbildung aufzuhalten und während dieser Zeit dem Baby lange Spaziergänge an der frischen Luft im Park zu bieten, abseits der Autobahnen und Industrieunternehmen. Dies wird dazu beitragen, das Wachstum der adenoiden Tonsillen bis zu einem dritten Grad zu verhindern.
  • Bei SARS und Influenza bei einem Kind mit vergrößerten Adenoiden ist es obligatorisch, einen Arzt zu konsultieren, der Trinkplan sollte im Vergleich zu anderen Kindern verdoppelt werden.
  • Der beste Sport ist laut Yevgeny Komarovsky die Leichtathletik für Kinder mit Adenoiden, da das Kind dadurch viel frische Luft bekommt. Wrestling, Schach, Boxen werden nicht empfohlen, da diese Sportarten normalerweise auf dem Gelände ausgeübt werden - ziemlich staubig und stickig. Und dies trägt zur Verschlechterung des Kindes bei.
  • Dr. Komarovsky rät nicht, Angst vor einer Operation zu haben, um die Adenoiden zu entfernen, und es nicht zu einer großen elterlichen Tragödie zu machen. Wenn jedoch die Möglichkeit besteht, eine Operation zu vermeiden, sollte dies laut Komarovsky definitiv genutzt werden.

In diesem Zyklus wird uns Dr. Komarovsky über das Problem der überwachsenen Adenoide informieren und Wege aufzeigen, wie das Problem gelöst werden kann.

Adenoids Grad 3: behandeln oder löschen?

Adenoide des Grades 3 sind pathologische Wucherungen oder Hypertrophien der Nasopharynx-Mandeln zu großen Größen.

Leider tritt diese Krankheit derzeit bei Kindern zwischen einem und vierzehn Jahren immer häufiger auf. In regelmäßigen Abständen wird diese Pathologie auch bei Säuglingen diagnostiziert, was mit dem allmählichen intrauterinen Wachstum von Adenoiden verbunden ist, wenn sie während der Schwangerschaft dem Körper des Babys ausgesetzt werden.

Weitere Informationen zu Ursachen, Symptomen und Behandlungsmethoden von Adenoiden finden Sie in diesem Artikel:

Daher ist es notwendig, die Ursachen des fortschreitenden Wachstums von Adenoiden, ihre Folgen und Behandlungsmethoden zu kennen.

Was ist Adenoide 3 Grad

Mit Adenoiden dritten Grades - Das Lymphgewebe der Nasopharynx-Tonsille überlappt fast zu 100% die hinteren Nasopharynx-Abschnitte und fällt unter das Vorder-Niveau (ungepaarter Knochen in den hinteren Nasensektionen).

  • mit dem schnellen Wachstum der Adenoiden - manchmal innerhalb von 6 Monaten erreichen sie bereits große Größen;
  • ohne konservative Behandlung, wenn die Eltern erweiterte Adenoide kennen, aber aus verschiedenen Gründen behandeln sie das Kind nicht;
  • mit verspäteter Behandlung oder mangelnder Wirksamkeit der konservativen Behandlung;
  • bei Selbstbehandlung dieser Krankheit (Therapie sollte immer unter der dynamischen Kontrolle des HNO-Arztes durchgeführt werden).

Adenoide können sich aufgrund einer erhöhten Infektionsbelastung des Kindes aktiv erhöhen.

Die häufigste Ursache für ihr aktives Wachstum ist eine Entzündung des Nasopharynx nach der Registrierung im Kinderteam und / oder der Beginn einer aktiven Kommunikation mit Gleichaltrigen lösen die Entwicklung einer Adenoiditis aus, die den Verlauf von Erkältungen und Infektionen der Atemwege verlängert.

Häufige und langanhaltende Erkrankungen des Nasopharynx führen zu einer Schwächung des Immunsystems - die Tonsillen bewältigen eine solche Belastung nicht und ihr kompensatorischer Anstieg.

Prädisponierende und provozierende Faktoren sind außerdem:

  • häufige Virusinfektionen bei der werdenden Mutter während der Schwangerschaft;
  • genetische Prädisposition für das Wachstum adenoider Vegetationen;
  • intrauterine Infektionen;
  • lymphatisch-hypoplastische Diathese;
  • verminderte Immunität oder Fehlfunktion des Immunsystems;
  • angeborene Fehlbildungen des Nasopharynx und / oder der Nasenhöhle.

Was tun - löschen oder behandeln?

Wenn bei einem Kind eine Hypertrophie der Klasse 3 der Adenoiden diagnostiziert wird - Eltern stehen vor einem Dilemma - was ist zu tun: zu entfernen oder zu behandeln?

Vor nicht allzu langer Zeit war ein Anstieg der Adenoide dritten Grades ein absoluter Hinweis auf einen chirurgischen Eingriff. Sie wurden jedoch viel früher entfernt - unmittelbar nach der Diagnose und zu großen Größen wurden sie einfach unterentwickelt.

Heute bestehen Otolaryngologen häufig auf einer Adenotomie, dies ist jedoch nicht immer gerechtfertigt, und es gibt bestimmte Anhaltspunkte für einen chirurgischen Eingriff bei dieser Krankheit.

Zuerst müssen Sie alle Nuancen klären und erst dann eine Entscheidung über den chirurgischen Eingriff treffen.

Wenn die Adenoiden noch nicht konservativ behandelt wurden, müssen Sie sich zunächst einer Reihe von Verfahren unterziehen, und nur mit ihrem vollständigen Versagen und ihrem fortschreitenden Wachstum können wir über eine Operation sprechen.

Wenn eine Operation erforderlich ist:

Das verlängerte Vorhandensein eines überwachsenen und infizierten lymphoiden Gewebes im Nasopharynx verursacht äußerst unangenehme Symptome und verhindert, dass das Baby lebt.

Es ist leicht vorstellbar - die Symptome einer anhaltenden Rhinitis des Langzeitalters bei einem Erwachsenen ohne Verbesserungstendenz - die Frage stellt sich sofort: Wann wird das enden und wie lange dauert es?

Symptome von Adenoiden 3 Grad:

  • ständige verstopfte Nase Tag und Nacht;
  • viskoser Schleimausfluss aus der Nase und Fließen des Rachenrückens;
  • Reizender adenoider Husten aufgrund der Kompression peripherer Nervenenden im Nasopharynx;
  • Schnarchen im Traum, vermehrte Anfälle von kurzzeitigem Atemstillstand (Apnoe-Anfälle);
  • Ohrenschmerzen, häufige Otitis, Hörverlust;
  • Sprechstörungen, ständige Nasenstimme;
  • Bissveränderung, Deformierung des Gesichts-Skeletts, Bildung eines "adenoiden Gesichts";
  • ständige Lethargie, Ermüdung des Kindes, häufige Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust und Leistungsfähigkeit aufgrund des ständigen Sauerstoffmangels der Gehirnzellen.

Es ist auch notwendig, sich daran zu erinnern, dass all diese klinischen Manifestationen unter bestimmten Bedingungen auftreten kann die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen auslösen:

  • häufige und anhaltende eitrige Adenoiditis (mehr als viermal im Jahr), die durch andere bronchopulmonale Erkrankungen oder wiederkehrende Entzündungen in der Nasenhöhle und in den Nasennebenhöhlen kompliziert wird;
  • wiederkehrende Otitis, Labyrinthitis und Mastoiditis;
  • progressiver Hörverlust;
  • vermehrte und anhaltende Episoden von kurzzeitigem Atemstillstand während des Schlafes (Apnoe);
  • Asthenie, IRR, Neurose;
  • psychologische Probleme, Stottern, Enuresis;
  • Deformationen des Oberkiefers und des Bisses, die Sprachstörungen verursachen;
  • verzögerte körperliche und geistige Entwicklung, reduzierte schulische Leistungen;
  • Bei einem komplizierten Verlauf der eitrigen Adenoiditis kann es zu Komplikationen in Form von Meningitis und Meningoenzephalitis kommen, dem Übergang von eitriger Entzündung zu den Strukturen des Auges aufgrund ihrer Nähe;
  • Glomerulonephritis, Rheuma, Vaskulitis.

Wenn eine dieser Komplikationen auftritt, ist eine Adenotomie erforderlich.

Absolute Indikationen für die Operation:

  • mangelnde Wirkung der konservativen Therapie für 6 bis 9 Monate, vorbehaltlich der Empfehlungen eines Spezialisten;
  • anhaltender progressiver Hörverlust;
  • die Entstehung von Komplikationen, sowohl seitens des Nasopharynx, als auch systemische Veränderungen der Gesundheit des Kindes (Pathologie der Nieren, Augen, Herz, Gefäßveränderungen).

Die Frage nach der Notwendigkeit einer operativen Behandlung wird immer gewichtet und erst nach einer vollständigen und umfassenden Untersuchung des Kindes mit der obligatorischen endoskopischen Kontrolle des Wachstums mit Klarstellung:

  • Größen von Adenoiden;
  • ihre Strukturen;
  • Interposition mit anderen Stellen;
  • Identifizierung möglicher assoziierter Pathologien des Nasopharynx.

In jedem Fall müssen Sie bei der Diagnose großer Adenoidengrößen und dem Fehlen ausgeprägter systemischer Komplikationen und absoluter Indikationen für die Operation zunächst versuchen, die Krankheit konservativ zu behandeln (sofern dies noch nicht geschehen ist), und nur dann, wenn die Wirksamkeit einer komplexen Therapie fehlt - um sich für einen chirurgischen Eingriff zu entscheiden.

In dieser Angelegenheit müssen sich die Eltern entscheiden:

  • vertrauen, nicht deinem Arzt vertrauen;
  • Vielleicht lohnt sich ein Rückblick - wie viele Ärzte, so viele Meinungen.

Wenn der HNO-Arzt sofort eine Operation anbietet, ist es besser, mehrere Spezialisten zu konsultieren.

Kontraindikationen für die Operation der Entfernung von Adenoiden:

  • Blutpathologie, Gerinnungsstörungen;
  • angeborene Anomalien des weichen und harten Gaumens;
  • schwere somatische Erkrankungen - Herz und Blutgefäße, Asthma bronchiale, Diabetes, Krebs;
  • allergische Reaktionen;

Vorübergehende Kontraindikationen sind:

  • akute entzündliche und infektiöse Prozesse im Körper (ARVI, ORZ);
  • Darminfektionen;
  • Verschlimmerung der Adenoiditis;
  • Bacillus-Träger.

Die Operation wird frühestens einen Monat nach der Wiederherstellung des Kindes durchgeführt.

Bis zum Alter von drei Jahren wird die Adenotomie aufgrund der hohen Gefahr eines erneuten Auftretens und erneuten Wachstums der Adenoide nach strengen Indikationen durchgeführt.

Wie wird die Operation durchgeführt?

Es gibt mehrere grundlegende Techniken, die heute zur Adenotomie verwendet werden.

Dazu gehören:

  • endoskopische Entfernung von Lymphadenoidgewebe;
  • Entfernung von adenoiden Pflanzen durch Funkwellen;
  • Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern;
  • Die klassische Methode zur Entfernung der Nasopharynx-Tonsillen mit einem Skalpell (heute wird dieser chirurgische Eingriff unter der obligatorischen Kontrolle endoskopischer Geräte durchgeführt).

Also, was Sie über Adenoide 3 Grad wissen müssen:

  • Es ist eine äußerst unangenehme Krankheit, die einem Kind viele unangenehme Momente beschert und die Lebensqualität verschlechtert.
  • Unmittelbar nachdem die Diagnose geklärt ist, muss mit einer umfassenden Behandlung begonnen werden. Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Größe der Adenoide mit dem richtigen Behandlungsansatz auf nicht chirurgische Weise reduziert wird.
  • Sie sollten sich nicht zu schnell über die Operation entscheiden - es ist besser, einige Spezialisten zu konsultieren und Ihre eigenen Schlüsse zu ziehen oder einem Arzt zu vertrauen, dem Sie mehr vertrauen.
  • Bei absoluten Indikationen oder der Bildung von Komplikationen - Adenotomie ist notwendig, die Verzögerung kann zu schweren gesundheitlichen Problemen beim Kind führen;
  • Die Wahl der Operationsmethode wird nur vom HNO-Arzt vorgenommen, jedoch nach der obligatorischen endoskopischen Untersuchung des Kindes.
  • Jeder chirurgische Eingriff wird unter endoskopischer Kontrolle durchgeführt - es ist besser, "blinden" Operationen nicht zuzustimmen, manchmal kostet es mehr, aber zuverlässiger.

Adenoide bei Kindern - was ist es, löschen oder nicht?

Inhaltsverzeichnis - minimieren / maximieren

Adenoide des Grades 3 sind eine schwere Pathologie, die den Allgemeinzustand und die Entwicklung des Kindes beeinträchtigt und ihn daran hindert, vollständig zu leben. Bisher war bei Kindern ein derartiges Wachstum der Adenoiden praktisch nicht anzutreffen, da sie bereits in den frühen Stadien entfernt wurden. Jetzt sind Eltern und Ärzte daran interessiert, diese Amygdala zu erhalten, so dass sich das Problem verbreitet hat. Überlegen Sie, welche Folgen dies für den Kinderkörper haben kann und welche Behandlung in solchen Fällen angewendet wird.

Klinisches Bild

Die Hypertrophie der Adenoide dritten Grades manifestiert sich durch das Wachstum der Nasopharynx-Tonsillen unterhalb des Erregers (ungepaarter Knochen in den hinteren Nasenteilen).

Äußerlich ähneln sie einem Hahnenkamm und können von der Rückseite des Pharynx herabhängen. Wenn die Eltern eines Kindes mit einer solchen Pathologie in den Mund schauen, kann dieses Bild dieses Bild sehr erschrecken, da die Amygdala einer tumorartigen Formation ähnelt.

Adenoide der Stufe 3 überlappen die hinteren Nasopharynx-Abschnitte vollständig, wodurch die vollständige Nasenatmung gestoppt wird. Darüber hinaus können sie die Abflussöffnungen der Gehörschläuche füllen, die sich in diesem Bereich befinden. Dieser Faktor bewirkt eine häufige Entzündung des Mittelohrs und einen fortschreitenden Hörverlust.

Klassifizierung der adenoiden Erweiterung

Verwandte Symptome

Für ein Kind ist die normale Nasenatmung sehr wichtig, durch die feuchte, gereinigte und erwärmte Luft in alle Organe und Gewebe strömt. Das Atmen durch den Mund spart im Falle einer verstopften Nase den Sauerstoffmangel, kann jedoch nicht als Ersatz für die nasale verwendet werden. Bei einer seit langem bestehenden Hypertrophie von Adenoiden dritten Grades können bei Kindern folgende Symptome auftreten:

  • Nase: Stauung, völliges Fehlen der Nasenatmung oder laute Atmung mit Anspannung der Flügel.
  • Schnarchen, im Traum schnüffeln, nasal und die Klangfarbe verändern.
  • Charakteristisches Aussehen: Der Mund ist halb offen, die Nasolabialfalten sind geglättet, die Nasenflügel sind angespannt und eingezogen.
  • Das Kind ist lethargisch, unaufmerksam, isst schlecht und schläft.
  • Ohrenprobleme: häufige Ohrenentzündung, Stauung.
  • Regelmäßige Entzündungsprozesse in den Nasennebenhöhlen.
  • Ständige katarrhalische Erkrankungen und entzündliche Prozesse in anderen Atmungsorganen.

Das Vorhandensein einer solchen schweren Pathologie bei einem jungen Kind kann zu Problemen bei der Bildung von Schädelknochen, Zahngeräten, zu einer Unterentwicklung der Brust und zu einer Abnahme der intellektuellen Fähigkeiten führen. All dies ist auf Sauerstoffmangel und die Ansammlung von Kohlendioxid im Blut zurückzuführen. Eine korrekte Diagnose und Behandlung hilft, diese Probleme zu vermeiden.

Wie ist die Behandlung?

Die Behandlung der Hypertrophie von Adenoiden dritten Grades wird durch ein chirurgisches Verfahren bevorzugt. Bei absoluten Kontraindikationen und der kategorischen Unwilligkeit der Eltern, das Baby zu operieren, versuchen sie, die Krankheit durch konservative Methoden zu stoppen.

Konservative Therapie

Die Behandlung ohne Operation kann von folgenden Drogengruppen durchgeführt werden:

  • Hormonale Nasensprays (Avamis, Nasonex usw.). Bewerben Sie sich längere Zeit für mehrere Monate, machen Sie dann eine Pause und verschreiben Sie das Medikament erneut. Die Behandlung mit diesen Sprays ist bei Kindern nach drei Jahren zulässig.
  • Tropfen mit einer antibakteriellen Komponente (Polydex usw.). Lokale Antibiotika in der Zusammensetzung dieser Tropfen ermöglichen es Ihnen, Infektionen zu bekämpfen und ein weiteres Fortschreiten des Entzündungsprozesses zu verhindern.
  • Verfahren zum Waschen und Reinigen der Nase. Ältere Kinder lernen, sich mit Salzlösungen die Nase zu waschen. Bei jüngeren Kindern werden diese Eingriffe von einem Arzt durchgeführt. Bei Erkrankungen der Ohren kontraindiziert.
  • Homöopathische Mittel (Tonsilgon, Sinupret). Wird verwendet, um die normale Funktion der Mandeln wiederherzustellen und die Schwellung zu reduzieren.
  • Antihistaminika
  • Physiotherapie und mehr.

Das Therapieschema für Kinder wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der damit verbundenen Erkrankungen und des Zustands des Patienten ausgewählt. In Fällen, in denen das Baby überhaupt nicht atmen kann oder Komplikationen hat, ist es besser, sich einer Operation zu unterziehen.

Chirurgische Behandlung

Adenoide Entfernungsvorgänge werden auf verschiedene Arten durchgeführt:

  • Klassische Entfernung mit Adenotom. Der Arzt führt nach vorheriger Anästhesie ein spezielles Instrument (Adenotom) in den Mund des Patienten ein und schneidet das überwachsene Tonsillengewebe ab. Zu den Unzulänglichkeiten: Übermäßige kurzzeitige Blutungen während der Operation können das Kind erschrecken. Es ist unmöglich, die vollständige Entfernung von Adenoiden zu kontrollieren.
  • Operationen mit endoskopischen Geräten. In der Anästhesie wird eine endoskopische Ausrüstung in den Mund des operierten Patienten eingeführt, wodurch das gesamte Operationsfeld, der Mund der Gehörschläuche und das zu entfernende Gewebevolumen sichtbar sind. Hypertrophiertes Mandelgewebe wird mit Hilfe eines Adenotoms, Rasierers, Lasers oder anderer Technologien entfernt. Bei Kindern von 6 bis 7 Jahren kann die Operation in örtlicher Betäubung durchgeführt werden, wenn das Kind bereits versteht, wie man sich verhält, und sein Verhalten steuern kann. Bei jüngeren Patienten werden diese Eingriffe in Kurznarkose durchgeführt.

Es ist wichtig! Adenoide Eingriffe werden häufig mit einer Tonsillotomie kombiniert (Entfernung eines Teils der hypertrophierten Gaumenmandille). In diesen Fällen ist es für die Anästhesie besser, die Vollanästhesie zu wählen, um die Psyche des kleinen Patienten nicht zu verletzen.

Beliebte Fragen

Der Arzt besteht darauf, die Adenoide vom Kind zu entfernen und sie als zu groß zu bezeichnen. Ist es möglich, Adenoide der Stufe 3 ohne Operation zu behandeln?

Natürlich ist es möglich, es zu behandeln, aber wird sich eine solche Behandlung auswirken? Unverständlich. Wenn das Kind Kontraindikationen für eine Operation hat, ist eine solche Behandlung immer noch gerechtfertigt. Wenn das Baby keine Nase atmet, Probleme mit den Ohren und anderen Mandeln, ist es besser, den Rat eines Arztes zu hören.

Kann man Adenoide mit einem Laser behandeln?

Wenn wir über konservative Behandlung sprechen, dann gibt es diese Technik. Außerdem werden manchmal Adenoide mit einem Laser unter der Kontrolle eines Endoskops entfernt.

Das Kind hatte eine Hypertrophie der Adenoide, wir entfernten sie, aber ein Jahr später sagte der Arzt, sie würden wieder wachsen und müssten behandelt werden. Ist das möglich oder wurden wir schlecht operiert?

Schuld, der Chirurg ist nicht hier. Wenn mindestens einige Zellen der Amygdala übrig blieben, könnten sich neue Zellen bilden und die Situation mit den Adenoiden wiederholt werden. In Ihrem Fall müssen Sie eine konservative Behandlung durchführen und beobachtet werden. Es ist unwahrscheinlich, dass sie wieder so groß werden, dass ein erneuter chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Adenoide der Stufe 3 können in den meisten Fällen entfernt werden. Bei Kontraindikationen erfolgt die Behandlung seltener mit konservativen Methoden. Die Operationsmethode wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Struktur des Nasopharynx, des Zustands des Babys und der Wünsche des Patienten ausgewählt.

Adenoide bei Kindern - was ist es, löschen oder nicht?

Adenoide werden hauptsächlich bei Kindern zwischen 3 und 12 Jahren gefunden und bringen sowohl den Kindern als auch ihren Eltern viel Unbehagen und Ärger mit, weshalb sie dringend behandelt werden müssen. Oft ist der Verlauf der Erkrankung kompliziert, danach kommt es zu einer Adenoiditis - einer Entzündung der Adenoiden.

Adenoide bei Kindern können im frühen Vorschulalter auftreten und mehrere Jahre bestehen bleiben. In der High School schrumpfen sie normalerweise und atrophieren allmählich.

Bei Erwachsenen werden keine Adenoide gefunden: Die Krankheitssymptome sind nur für Kinder charakteristisch. Selbst wenn Sie diese Krankheit in Ihrer Kindheit hatten, kehrt sie nicht ins Erwachsenenalter zurück.

Ursachen der adenoiden Entwicklung bei Kindern

Was ist das? Adenoide in der Nase bei Kindern - das ist nichts mit der Vermehrung des Gewebes der Pharynx-Mandeln. Diese anatomische Formation, die normalerweise Teil des Immunsystems ist. Nasopharynx-Amygdala ist die erste Verteidigungslinie gegen verschiedene Mikroorganismen, die mit eingeatmeter Luft in den Körper gelangen wollen.

Mit der Krankheit nimmt die Amygdala zu und wenn die Entzündung nachlässt, kehrt sie zu ihrem normalen Aussehen zurück. Wenn die Zeit zwischen den Krankheiten zu kurz ist (etwa eine Woche oder weniger), haben die Wucherungen keine Zeit, um abzunehmen. In einem Zustand beständiger Entzündung dehnen sie sich also noch mehr aus und „schwellen“ manchmal so stark an, dass sie den gesamten Nasopharynx abdecken.

Die Pathologie ist am typischsten für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren. Selten bei Kindern unter einem Jahr diagnostiziert. Das überwachsene adenoide Gewebe entwickelt sich häufig in umgekehrter Richtung, daher tritt in der Adoleszenz und im Erwachsenenalter die adenoide Vegetation praktisch nicht auf. Trotz dieser Besonderheit kann das Problem nicht ignoriert werden, da die überwachsene und entzündete Amygdala eine ständige Infektionsquelle darstellt.

Die Entwicklung von Adenoiden bei Kindern wird durch häufige akute und chronische Erkrankungen der oberen Atemwege gefördert: Pharyngitis, Tonsillitis, Laryngitis. Der Startfaktor für das Wachstum von Adenoiden bei Kindern können Infektionen sein - Influenza, ARVI, Masern, Diphtherie, Scharlach, Keuchhusten, Röteln usw. Syphilitische Infektion (kongenitale Syphilis), Tuberkulose kann beim Wachstum von Adenoiden bei Kindern eine Rolle spielen. Adenoide bei Kindern können als isolierte Pathologie von Lymphgewebe auftreten, aber viel häufiger werden sie mit einer Tonsillitis kombiniert.

Neben anderen Ursachen, die zum Auftreten von Adenoiden bei Kindern führen, scheiden sie eine erhöhte Allergie des Kinderkörpers, Vitaminmangel, Ernährungsfaktoren, Pilzinvasionen, ungünstige soziale Bedingungen usw. aus.

Symptome von Adenoiden in der Nase eines Kindes

Unter normalen Umständen haben Adenoide bei Kindern keine Symptome, die das normale Leben stören - das Kind bemerkt sie einfach nicht. Als Folge häufiger Erkältungen und Viruserkrankungen nehmen Adenoide jedoch zu. Dies geschieht, weil die Adenoide durch die Proliferation verstärkt werden, um ihre unmittelbare Funktion, Mikroben und Viren zu halten und zu zerstören, zu erfüllen. Entzündung der Mandeln - dies ist der Prozess der Zerstörung pathogener Mikroben, was die Ursache für die Vergrößerung der Drüsengröße ist.

Die Hauptzeichen von Adenoiden sind die folgenden:

  • häufige lange laufende Nase, die schwer zu behandeln ist;
  • Schwierigkeiten beim Nasenatmen, auch wenn keine Nase läuft;
  • anhaltender Schleimabgang aus der Nase, der zu Reizungen der Haut um die Nase und an der Oberlippe führt;
  • atmet mit offenem Mund, der Unterkiefer hängt gleichzeitig, die Nasolabialfalten werden geglättet, das Gesicht wird gleichgültig;
  • schlechter, unruhiger Schlaf;
  • Schnarchen und Schnarchen im Traum, manchmal - den Atem anhalten;
  • träge, apathische Bedingung, Abnahme und Effizienz, Aufmerksamkeit und Gedächtnis;
  • nächtliche Erstickungsattacken charakteristisch für Adenoide zweiten bis dritten Grades;
  • anhaltender trockener Husten am Morgen;
  • unwillkürliche Bewegungen: nervöses Ticken und Blinzeln;
  • die Stimme verliert ihre Resonanz, wird langweilig mit Heiserkeit, Lethargie, Apathie;
  • Beschwerden über Kopfschmerzen, die aufgrund von Sauerstoffmangel im Gehirn auftreten;
  • Hörverlust - das Kind fragt oft.

Die moderne Hals-Nasen-Ohrenheilkunde unterteilt Adenoide in drei Stufen:

  • 1 Grad: Adenoide bei einem Kind sind klein. An diesem Tag atmet das Kind frei, Atemnot ist in der Nacht in horizontaler Position zu spüren. Das Kind schläft oft mit offenem Mund.
  • Grad 2: Adenoide bei einem Kind sind deutlich vergrößert. Das Kind muss die ganze Zeit durch den Mund atmen, nachts schnarcht es laut.
  • Grad 3: Adenoide bei einem Kind bedecken den Nasopharynx vollständig oder fast vollständig. Das Kind schläft nachts nicht gut. Wenn er im Schlaf seine Kraft nicht wiedererlangen kann, wird er tagsüber leicht müde, die Aufmerksamkeit streut. Er hat Kopfschmerzen. Er muss den Mund ständig offen halten, wodurch sich seine Gesichtszüge ändern. Die Nasenhöhle wird nicht mehr belüftet, es entsteht eine chronische Rhinitis. Die Stimme wird nasal, die Sprache ist verschwommen.

Leider achten Eltern oft auf Abnormalitäten bei der Entwicklung von Adenoiden nur in den Stadien 2-3, wenn die Nasenatmung schwierig ist oder fehlt.

Adenoide bei Kindern: Fotos

Da die Adenoiden wie bei Kindern aussehen, bieten wir die Anzeige detaillierter Fotos an.

Behandlung von Adenoiden bei Kindern

Bei Adenoiden bei Kindern gibt es zwei Arten der Behandlung - die chirurgische und die konservative. Wenn immer möglich, versuchen Ärzte, eine Operation zu vermeiden. In manchen Fällen können Sie jedoch nicht darauf verzichten.

Die konservative Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation ist die korrekteste, vorrangige Richtung bei der Behandlung der Hypertrophie der Pharynx-Mandel. Bevor Sie einer Operation zustimmen, sollten die Eltern alle verfügbaren Behandlungsmethoden anwenden, um eine Adenotomie zu vermeiden.

Wenn die HNO auf die chirurgische Entfernung der Adenoide besteht - nicht eilen, ist dies keine dringende Operation, wenn keine Zeit zum Nachdenken und zusätzliche Überwachung und Diagnose vorhanden ist. Warten Sie, folgen Sie dem Kind, hören Sie sich die Meinung anderer Spezialisten an, stellen Sie einige Monate später eine Diagnose und probieren Sie alle konservativen Methoden aus.

Wenn nun die medikamentöse Behandlung nicht die gewünschte Wirkung zeigt und das Kind einen anhaltenden chronischen Entzündungsprozess im Nasopharynx hat, dann konsultieren Sie die operierenden Ärzte, diejenigen, die eine Adenotomie durchführen.

Adenoide der Klasse 3 bei Kindern - entfernen oder nicht?

Bei der Wahl - Adenotomie oder konservative Behandlung kann man sich nicht allein auf den Wachstumsgrad der Adenoide verlassen. Bei 1-2 Grad Adenoiden glauben die meisten, dass sie nicht entfernt werden müssen, und bei Grad 3 ist eine Operation einfach erforderlich. Dies ist nicht ganz richtig, es hängt alles von der Qualität der Diagnose ab, es gibt oft Fälle von falscher Diagnose, wenn die Untersuchung vor dem Hintergrund der Krankheit oder nach einer kürzlichen Erkältung durchgeführt wird, wird das Kind mit dem Grad 3 diagnostiziert und es wird empfohlen, die Adenoide unverzüglich zu entfernen.

Einen Monat später nehmen die Adenoide merklich ab, da sie aufgrund des Entzündungsprozesses vergrößert wurden, während das Kind normal atmet und nicht allzu oft krank wird. Im Gegensatz dazu gibt es Fälle mit 1-2 Grad Adenoiden, das Kind leidet an anhaltenden akuten respiratorischen Virusinfektionen, wiederkehrender Otitis, Schlaf tritt auf Apnoe-Syndrom - sogar 1-2 Grad können eine Indikation für die Entfernung von Adenoiden sein.

Auch über die Adenoiden 3 Grad wird der berühmte Kinderarzt Komarovsky sagen:

Konservative Therapie

Die umfassende konservative Therapie wird bei moderaten, unkomplizierten, vergrößerten Mandeln angewendet und umfasst Medikamente, Physiotherapie und Atemübungen.

Die folgenden Medikamente werden normalerweise verschrieben:

  1. Antiallergikum (Antihistaminikum) - Tavegil, Suprastin. Sie reduzieren die Manifestationen der Allergie und beseitigen die Schwellung des Gewebes des Nasopharynx, den Schmerz und die Menge an Ausfluss.
  2. Antiseptika zur topischen anwendung - collalar, protargol. Diese Präparate enthalten Silber und zerstören Krankheitserreger.
  3. Die Homöopathie ist die sicherste der bekannten Methoden, gut kombiniert mit der traditionellen Behandlung (obwohl die Wirksamkeit der Methode sehr individuell ist - sie hilft jemandem, jemandem schwach).
  4. Spülen Das Verfahren entfernt Eiter von der Oberfläche der Adenoiden. Es wird nur von einem Arzt durchgeführt, der die Kuckuckmethode (durch Einbringen der Lösung in ein Nasenloch und dessen Absaugung aus dem anderen mit einem Vakuum) oder eine Nasopharynxdusche verwendet. Wenn Sie sich für die Wäsche zu Hause entscheiden, fahren Sie den Eiter noch tiefer.
  5. Physiotherapie Effektive Quarzbehandlung von Nase und Rachen sowie Lasertherapie mit einem Lichtleiter im Nasopharynx durch die Nase.
  6. Klimatotherapie - Behandlung in spezialisierten Sanatorien hemmt nicht nur das Wachstum von Lymphgewebe, sondern wirkt sich auch positiv auf den gesamten Körper der Kinder aus.
  7. Multivitamine zur Stärkung des Immunsystems.

Von der Physiotherapie werden Erwärmung, Ultraschall, Ultraviolett verwendet.

Entfernung von Adenoiden bei Kindern

Adenotomie ist die Entfernung der Rachenmandelillen durch chirurgischen Eingriff. Wie Adenoide bei Kindern entfernt werden, wird der beste Arzt sagen. Kurz gesagt, die Pharynx-Mandeln werden mit einem speziellen Instrument eingefangen und abgeschnitten. Dies geschieht in einer Bewegung und der gesamte Vorgang dauert nicht länger als 15 Minuten.

Eine unerwünschte Methode zur Behandlung einer Krankheit aus zwei Gründen:

  • Erstens wachsen Adenoide schnell auf, und wenn es eine Veranlagung für diese Krankheit gibt, werden sie sich immer wieder entzünden, und jede Operation, selbst so einfach wie eine Adenotomie, verursacht Stress für Kinder und Eltern.
  • Zweitens erfüllen die Pharynx-Tonsillen eine Barriere-Schutzfunktion, die dem Körper durch die Entfernung der Adenoide verloren geht.

Um eine Adenotomie (dh Entfernung der Adenoide) durchzuführen, ist es außerdem erforderlich, Indikationen zu haben. Dazu gehören:

  • häufiges Wiederauftreten der Krankheit (mehr als viermal pro Jahr);
  • erkannte die Ineffektivität der konservativen Behandlung;
  • Auftreten eines Atemstillstands im Traum;
  • das Auftreten verschiedener Komplikationen (Arthritis, Rheuma, Glomerulonephritis, Vaskulitis);
  • Nasenatmung;
  • sehr häufige wiederholte Otitis;
  • sehr häufige wiederkehrende Erkältungen.

Es sollte verstanden werden, dass die Operation eine Art ist, die das Immunsystem eines kleinen Patienten untergräbt. Daher sollte es lange Zeit nach dem Eingriff vor entzündlichen Erkrankungen geschützt werden. Die postoperative Phase geht zwangsläufig mit einer medikamentösen Therapie einher - ansonsten besteht die Gefahr eines erneuten Wachstums des Gewebes.

Gegenanzeigen für eine Adenotomie sind einige Blutkrankheiten sowie Haut- und Infektionskrankheiten in der Akutphase.

Adenoide der Klasse 3 bei Kindern: Behandlung mit traditionellen und Volksmitteln. Chirurgische Behandlung

Nahezu 25% der Kinder und ihre Eltern hören im Büro des Hals-Nasen-Ohrenarztes, dass das Baby Adenoide vergrößert hat. Diese Formationen werden mit der Nasopharynxschleimhaut kombiniert. Bei einem gesunden Kind funktionieren sie aktiv. Es sind die Adenoiden, die als erste auf verschiedene Toxine, Bakterien, Allergene und Mikroben treffen und den Abwehrmechanismus auslösen.

Problemklassifizierung

Fachleute nennen adenoide Entzündung Adenoiditis. Sie können aber auch ohne aktiven pathologischen Prozess gesteigert werden. Der Arzt kann sagen, dass Adenoide 2-3 Grad bei Kindern. In diesem Fall kann diese Nasopharynx-Tonsille schädlich sein.

HNO-Ärzte können während der Untersuchung sagen, dass das Kind Adenoide hat:

- 1 Grad, vorausgesetzt, dass sie nicht mehr als 1/3 des Nasopharynx abdecken, nur der obere Teil des Vaters (Platte, die die Rückseite des Nasenseptums bildet);

- 2 Grad in der Regel bedeckt das resultierende Ödem die Hälfte des Nasopharynx, 2/3 der Öffnung des Öffners;

- 3 Grad, fast der gesamte Nasopharynx ist blockiert.

Mit ihrer Zunahme entwickeln sich verwandte Probleme. So verursachen Adenoide des Grades 3 bei Kindern Atembeschwerden, das Hören verschlechtert sich merklich. Bei einer Hypertrophie im Stadium 2 tritt im Schlaf Schnarchen auf, häufig Husten. Die Nasenatmung ist merklich gestört. Bei Adenoiden der Stufe 3 dringt Luft nur durch den Mund in die Lunge ein.

Anzeichen einer Krankheit

Vermutung, dass das Kind vergrößerte Mandeln hat und Eltern dies können. Am häufigsten tritt dieses Problem bei Kindern im Alter von 3-7 Jahren auf. Aber sie kann Teenager belästigen. Die folgenden Symptome deuten darauf hin, dass Adenoide der Klassen 2–3 bei Kindern folgende Symptome zeigten:

- Schwierige Nasenatmung, das Kind atmet hauptsächlich durch den Mund;

- verlängerte repetitive Rhinitis;

- Schlafstörungen, Schnarchen wird hörbar;

- Apathie, Müdigkeit, Lethargie;

- Beschwerden über Kopfschmerzen.

Wenn Sie eines oder mehrere Symptome wahrgenommen haben, ist es ratsam, dem Kind das LOR zu zeigen. Dieser kann eine genaue Diagnose stellen und gegebenenfalls eine Behandlung verschreiben.

Diagnose der Krankheit

Die routinemäßige Sichtprüfung reicht nicht aus, um zu verstehen, dass Adenoide bei Kindern den Grad 3 haben. Die meisten Otolaryngologen verfügen jedoch nicht über die Ausrüstung, um eine genaue Diagnose zu stellen. Sie können nur die Fingermethode verwenden. Es wird jedoch als nicht informativ angesehen. In gewöhnlichen Kliniken wird in der Regel empfohlen, Röntgenaufnahmen zu machen. Mit dieser Methode können Sie eine Zunahme dieser Mandeln visualisieren, aber feststellen, ob der Entzündungsprozess nicht funktioniert.

Eine der diagnostischen Methoden ist die Pharyngoskopie. Dies ist eine Untersuchung des Oropharynx mit einem Spatel und einem speziellen Larynxspiegel. Eine solche Studie erlaubt die Beurteilung des Zustands des Nasopharynx und die Identifizierung von Adenoiden bei Kindern von 2-3 Grad. Die Behandlung kann nach einer solchen Untersuchung ernannt werden.

Eine anteriore Rhinoskopie kann ebenfalls durchgeführt werden. Es erfordert einen speziellen Nasendilatator. Während des Verfahrens können Sie den Zustand der Nasengänge, Septum, beurteilen. Wenn Vasokonstriktorpräparate vor der Untersuchung instilliert werden, sind die Rückseite des Nasopharynx und der Adenoide zu sehen.

Die hintere Rhinoskopie, die mit Hilfe eines Fibroskops und eines Nasenspiegels durchgeführt wird, wird bei Kindern praktisch nicht durchgeführt. Obwohl diese Methode als harmlos und informativ betrachtet wird.

Moderne Erhebungsmethoden

Mit Hilfe der Computertomographie kann eine genaue Diagnose gestellt und der Anstieg der Nasopharynx-Mandeln bestimmt werden. Dies ist eine ziemlich teure Erhebungsmethode, aber sie ist informativ. Richtig, es wird äußerst selten verwendet.

Die endoskopische Untersuchung gilt als die fortschrittlichste Methode. Mit dieser Diagnosemethode können wir bestätigen, dass Adenoide der Stufe 3 bei Kindern sind. Fotos von Problembereichen in dieser Studie sind nicht schwer zu machen.

Dafür wird in die Nasenhöhle ein Röhrchen eingeführt, an dessen Ende sich eine Videokamera befindet. Es kann nicht nur die Größe der Adenoiden bestimmen, sondern auch deren Position klären. Der Arzt kann auch sehen, ob es eine Entzündung gibt, und prüfen, ob der Prozess sich auf die Gehörschlauch erstreckt.

Zweck der Adenoiden

Viele Eltern glauben fälschlicherweise, dass die Nasopharynx-Mandeln absolut nutzlose Bildung sind, die am besten entfernt werden kann. Aber sie haben nicht ganz recht. Wenn eine Diagnose von Adenoiden der Stufe 3 bei Kindern gestellt wird, wird der Arzt natürlich empfehlen, sie zu entfernen. In einigen Fällen können Sie jedoch versuchen, das Problem durch konservative Methoden zu beseitigen.

Adenoide wachsen oft vor dem Hintergrund anhaltender Infektionskrankheiten. Sie sind Teil der lokalen Immunität. Nasopharynx-Tonsillen sind eine Art Barriere, die Viren befallen kann, bevor sie in den Körper gelangen. In dieser Drüse entwickelt sich eine lokale Eisenimmunität. Es ist eine natürliche Barriere gegen Krankheitserreger.

Die Adenoide selbst sind ein wichtiger Teil des Immunsystems. Wenn es möglich ist, ihre Arbeit wiederherzustellen und den Entzündungsprozess zu lindern, sollte dieser verwendet werden.

Fehlfunktionen der lokalen Immunität

Übermäßig vergrößerte Adenoide der Klasse 3 bei Kindern können ihren Zweck natürlich nicht mehr erfüllen. Der Lymphabfluss ist gestört, das Drüsengewebe dehnt sich aus und der Entzündungsprozess lässt nicht nach.

In diesem Fall können die Adenoide keine Bakterienbarriere mehr sein. Der Schleim in der Nasenhöhle beginnt aufgrund von Unregelmäßigkeiten beim Betrieb des Schleimapparates zu verweilen. Aber gerade damit werden ein erheblicher Teil der Mikroorganismen, Staubpartikel und potenziellen Allergene entfernt.

Adenoide der Stufe 3 bei einem Kind tragen dazu bei, dass pathologische Mikroorganismen im Nasopharynx verbleiben. Gleichzeitig wird die lokale Immunität bereits durch einen ständigen Entzündungsprozess unterdrückt. Dies ist der Hauptgrund für die erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sich die Krankheit entwickelt. Dadurch entsteht ein Teufelskreis: Durch eine vergrößerte Nasopharynx-Mandel treten Krankheiten häufiger auf, und aufgrund von Krankheiten wachsen Adenoide noch mehr.

Problemlösung

Adenoide der Klasse 3 bei Kindern werden in der Regel von den meisten Hals-Nasen-Ohrenärzten entfernt. Aber wenn Sie sich für einen solchen Weg entscheiden, müssen wir daran denken, dass sie tendenziell wachsen. Das passiert natürlich nicht jedem. Aber es gibt Patienten, die nach sechs Monaten oder einem Jahr ein Problem haben.

Manchmal sind die Nasopharynx-Tonsillen aufgrund schlechter Vererbung vergrößert. Die Tendenz zum Wachstum dieser Drüse wird auf Genebene übertragen. Einige Babys werden mit einem schwachen Waldeyer-Ring geboren. Es umfasst linguale, tubale Tonsillen sowie Drüsen und Adenoide.

Einige Ärzte glauben, dass die Operation optional ist. Sie bieten ihre Optionen für die Heilung von Adenoiden der Stufe 3 bei einem Kind an. In der Regel ist eine komplexe Therapie, gezielte Entzündungshemmung und Ödemreduktion notwendig.

Die Vermehrung von Nasopharynx-Mandeln ist ausschließlich ein Problem für Kinder. Bei den meisten Erwachsenen ist dieses Organ verkümmert. Immerhin beginnen die Adenoiden seit dem Alter von 12 Jahren abzunehmen.

Konservative Therapie

Bevor die Entfernung von Adenoiden der Klasse 3 bei Kindern empfohlen wird, bieten qualifizierte Ärzte ihren Eltern eine Reihe von Maßnahmen an, die darauf abzielen, Ödeme zu lindern und Entzündungen zu reduzieren. In einigen Fällen helfen sie, das Problem ohne Operation zu bewältigen.

Der Arzt verschreibt Vasokonstriktor-Tropfen, die 5-7 Tage verwendet werden müssen. Geeignet sind "Naphthyzinum", "Ephedrin", "Sanorin", "Galazolin" und andere Kinderoptionen. Nach der Instillation die Nasenhöhle spülen. Dies kann mit Hilfe spezieller antiseptischer Lösungen wie den Mitteln "Furacilin" oder "Dolphin" erfolgen. Verwechseln Sie das Waschen nicht mit der Spülung.

Gleichzeitig mit der Instillation und dem Waschen wird eine allgemeine Behandlung vorgeschrieben. Es sollte darauf abzielen, das Immunsystem zu stärken. Verschreibt Stärkungsmittel, Vitamine, Immunstimulanzien und Antihistaminika. Wenn bei Kindern Adenoide der Stufe 3 diagnostiziert werden, sollten antiallergische Arzneimittel eingenommen werden. Die Behandlung ist notwendig, da eine Allergie eine der Hauptursachen für das Auftreten pathologischer Veränderungen dieser Mandeln ist.

Gute Ergebnisse und Physiotherapie. Die Quarzbehandlung der Nasopharynxhöhle, die Helium-Neon-Lasertherapie, die UHF und die Elektrophorese mit einer Lösung von Dimedrol, Kaliumiodid wird als wirksam angesehen.

Chirurgische Behandlung

Viele Ärzte, die bei einem Kind von 3 Jahren 3 Grad Adenoide gesehen haben, schicken ihn sofort zur Operation. Dies zeigt sich jedoch bei erfolglosen Versuchen der konservativen Behandlung. Diese Mandeln werden auch entfernt, wenn:

- das Atmen durch die Nase ist schwierig oder fast unmöglich;

- das Kind hat eine Erkältung oder Infektionskrankheiten, einschließlich Tonsillitis, Tonsillitis, Lungenentzündung, Mittelohrentzündung;

- Komplikationen entwickeln sich in den Nasennebenhöhlen (Sinusitis);

- Während des Schlafes tritt Schnarchen und Atemstillstand auf.

Vor der Operation muss der Entzündungsprozess beruhigt werden, da sonst die Infektionsquelle nicht vollständig entfernt werden kann.

Entfernungsprozess

Die chirurgische Behandlung kann ambulant (in einer normalen Klinik) oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Die Operation wird in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt. Es dauert nicht länger als 20 Minuten, und das Schneiden von überwachsenem Gewebe dauert bis zu 3 Minuten. Eine Operation wird mit dem Beckmann-Adenotom durchgeführt. Dies ist ein spezielles Messer in Form eines Rings, das das überwachsene Gewebe der Nasopharynx-Mandeln einfängt. Es wird in einer Bewegung abgeschnitten.

Während der Operation sollte das Kind mit zurückgeschlagenem Kopf sitzen. Sie wird von der Krankenschwester unterstützt, die von oben leicht nach unten drückt, damit der Patient nicht die Möglichkeit hat, aufzustehen. Die Nasenlöcher sind mit Baumwolle geschlossen.

Beckmanns Adenotum wird in den Hals gespritzt. Es wird bis zum Anschlag nach oben gedrückt und der Stoff wird durch eine scharfe Hin- und Herbewegung abgeschnitten. Danach wird die die Nasengänge bedeckende Watte entfernt. Nach dem Entfernen muss der Patient die Nase putzen und bei geschlossenem Mund durch die Nase atmen.

Dies ist jedoch nicht der einzige Weg, Adenoide der Stufe 3 bei einem Kind zu heilen. Eine modernere Methode ist die endoskopische Entfernung. Eine solche Operation wird unter visueller Kontrolle durchgeführt, der Arzt kann die Lage der Adenoide gut berücksichtigen und vollständig entfernen.

Folk-Methoden

Neben konservativen und operativen Behandlungen gibt es alternative Therapien. Viele Eltern tropfen eine Mischung aus 2 Teilen Rübensaft und 1 Teil Honig in die Nasengänge. Für 2-3 Wochen müssen Sie mehrmals täglich 5 Tropfen begraben.

Sie können auch Aloe-Saft verwenden. Eine solche Behandlung sollte jedoch mehrere Monate dauern. Es reicht aus, 2-3 Tropfen dreimal am Tag zu vergraben. Viele empfehlen das Gurgeln mit Infusion von Eukalyptusblättern. Dies sollte dreimal täglich für sechs Monate durchgeführt werden.

Es gibt andere verbreitete Methoden, um das ödematöse Drüsengewebe der Mandeln zu reduzieren. Sie können Sanddorn, Eukalyptusöl oder einen Aufguss aus Birkenblättern tröpfeln.